Home / Forum / Astrologie & Esoterik / Und mal wieder: Was ist mit dem Wassermann los?

Und mal wieder: Was ist mit dem Wassermann los?

20. Februar um 11:36

Hey ihr Lieben!

Ich bin eine Schütze-Dame mit Asz Zwilling und Mond in Jungfrau.

Seit Weihnachten date ich einen Wassermann Mann, wir haben uns online kennengelernt. Er fragte ziemlich schnell nach einem Treffen und da ich auch mehr davon halte, sich real kennenzulernen statt lange zu schreiben, war ich einverstanden.

Das erste Date lief für mich nicht so organisch ab. Ich fand ihn zwar sofort attraktiv, empfand ihn aber als nervös und so im Gespräch dachte ich mir noch, dass ich vermutlich als Person mit ihm nicht soviel werde anfangen können. Haben uns auch sehr locker verabschiedet mit den Worten "Na wir schreiben dann" und ich dachte mir noch, dass das eh im Sand verlaufen wird. 
Wenige Stunden nach dem Date schrieb er, dass er mich ganz süß fand und mich gern wiedersehen möchte.  Da war ich zugegeben etwas verdutzt, der hat beim Date so gar nix blicken lassen, also auch gar nicht geflirtet oder sowas.

Als zweites Date schlug er vor, dass wir Eislaufen gehen könnten, total schöne Idee . Eine Woche später gesagt getan. War auch wirklich ein sehr schöner entspannter Nachmittag, diesmal schon ein wenig lockerer, ganz gut gequasselt. Zum Abschied hat er mich gedrückt. Zwischen den Dates haben wir regelmäßig geschrieben. Nicht übermäßig viel, aber jeden Tag Kontakt gehabt. Wieder kurz nach dem Date kam eine Nachricht, dass er es sehr angenehm fand und mich weiter kennenlernen möchte und dass wir kommende Woche mal zusammen kochen sollten. Wir wissen alle, worauf sowas hinausläuft....  

Zum Kochen hatte er schon alles in die Hand genommen, hatte alles schon eingekauft, hat mich zuhause abgeholt, weil er etwas außerhalb der Stadt wohnt und ich kein Auto habe. Wir haben sehr lecker gekocht, es war echt entspannt, danach haben wir uns mit den Weingläsern auf die Couch gesetzt und weiter geredet. Plötzlich rutscht er ganz unvermittelt an mich ran und küsst mich stürmisch. Das kam wieder total unvorbereitet, ohne vorher mal blicken zu lassen, dass er jetzt gern auf Tuchfühlung gehen würde...  Jedenfalls haben wir dann geknutscht und auch bisschen mehr, ich musste ihn dann etwas einbremsen, weil ich noch nicht wollte, dass es zum Sex kommt. Hat er akzeptiert, hat aber gefragt, ob ich bei ihm schlafen möchte, hab ich aber auch abgelehnt, weil ich nix dabei hatte und auch aus Prinzip nicht. Hat er mich artig nach Hause gefahren... Die Woche drauf haben wir uns erneut getroffen, da haben wir dann miteinander geschlafen, ich wollte es dann auch, weil er wirklich unheimlich attraktiv ist...  Habe auch bei ihm übernachtet und nachts hat er sich öfters an mich gekuschelt und es machte den Eindruck, als genieße er diese Nähe durchaus. 
Zwischendurch immer regelmäßig geschrieben. So ging das weiter, irgendwann hat er mir dann mal mitgeteilt, dass er übers Wochenende seinen Sohn da hat. Aha, ein Kind. Ich dachte mir schon sowas, seine Wohnung lieferte da einige Indizien. Es hat mich etwas geärgert, dass er das nicht von Anfang an erwähnt hat. Auf meine Nachfrage meinte er nur, es habe sich halt nicht ergeben. Was muss sich da bitte ergeben? Ich muss sagen, sowas macht mich direkt misstrauisch. Nach einigen schlechten Erfahrungen mit Männern, die Ehrlichkeit für einen dehnbaren Begriff halten, macht mich sowas sofort paranoid... Was verschweigt er denn noch so? Allerdings hat er mir dann sofort alles zu dem Kind erzählt, es ist grad 8 geworden und auch dass er mit der Mutter schon seit 7 Jahren nicht mehr zusammen ist und spricht seither viel über seinen Jungen.  Auch insgesamt hatte ich dann das Gefühl, dass er sich langsam etwas aus seinem Schneckenhaus traut. 

Vor zwei Wochen gab es dann eine komische Situation, als ich nach dem nächsten Treffen fragte und es leider so war, dass wir keinen gemeinsamen Termin finden könnten. Ich schrieb nur "Oje, wie schade, dann wird die Woche nix aus uns." Da meinte er nur "Diese Woche leider nicht"  Toll, wenn ich einen Kühlschrank brauche, gehe ich in die Küche.  Er hat zwar dann direkt die Woche drauf vorgeschlagen und da haben wir uns dann Auch wieder getroffen und es war wieder sehr schön und ich hatte auch den Eindruck, es wird langsam vertrauter. 

Dann hatte ich ihn gefragt, ob wir am we weil total schönes wetter werden sollte, mal einen Spaziergang oder kleine Wanderung machen wollen. Da bekam ich wieder einen Korb, er sei schon verabredet, aber er fände die Idee gut und wir sollten das ein andermal machen. So an sich nicht schlimm, aber irgendwie habe ich so seit zwei Wochen folgendes Problem bei ihm: 

Ich habe im Moment den Eindruck, dass derzeit jegliche Initiative von mir ausgeht. Nachdem er ja anfänglich immer sehr direkt war, was mir sehr gefallen hat, kommt seit 2 Wochen irgendwie gar nix mehr von ihm rüber. Er fragt nicht mehr nach Treffen, meldet sich irgendwie nicht von sich aus.... auch wenn ich mich mal etwas zurückziehe, ergreift er keine Initiative. Nach seinem letzten "Korb" hab ich zwei Tage lang nicht geantwortet. Nix. Dann war es mir irgendwie zu doof, dann hab ich gefragt, wie sein we war, da hat er innerhalb von Minuten sehr ausführlich geschrieben und rückgefragt. Als hätte er nur drauf gewartet, dass ich mich melde. Gestern bin ich für paar Tage zu meinem Bruder gefahren,da kommt aber auch nix mal im Sinne von "Gute Reise" oder "Gute Fahrt, viel Spaß" oder sowas. Er wirkt seit einigen Tagen sehr unverbindlich und ich fragemich, ob er eigentlich nur aus Höflichkeit antwortet. 
Ich empfinde ihn als zunehmend desinteressiert, was anfangs definitiv anders war.

Nun zu meiner Frage an euch. Ich weiß,  dass Wassermänner sich gern mal zurückziehen und auch ungern durchblicken lassen, wie Sie zu jmd stehen. Und anfangs sehr viel Zeit brauchen. Ich bin da leider nicht besonders geduldig... Ich weiß gern woran ich bin und bin auch ein Freund klarer Worte. Leider haben wir nie darüber gesprochen, worauf wir beide eigentlich aus sind. Ich bin durchaus offen für eine Beziehung ganz grundsätzlich, oberflächliche Geschichten langweilen mich schnell. Ich weiß nicht, was er möchte.... Im Prinzip wäre für mich jetzt der Punkt da, das mal zu klären. Mir geht es nicht darum, jetzt einen Beziehungsstatus festzulegen, das weiß ich selber noch nicht, ob ich das mit ihm möchte. Nach einigen sehr schlechten Erfahrungen habe ich nur Angst, wieder meine Zeit mit und zu verschwenden, dem ich eigentlich egal bin und der eh nur ein "Bummsinchen" will.... 

Da ich aber auch weiß, dass sich Wassermänner von sowas schnell bedrängt fühlen und dann erst recht abtauchen, traue ich mich das gerade nicht. Ich weiß Grad nicht, ob ich momentan nur einfach wieder Kopfkino schiebe, weil ich nicht mehr verletzt werden will, oder ob mein Bauchgefühl da grad wieder stimmt... 

Ich würde ihn einfach gern weiter kennenlernen, da reicht es mir allerdings nicht, sich aller zwei Wochen mal einen Abend zu sehen. Da passiert irgendwie nichts... Ich möchte mit ihm auch was Unternehmen um herauszufinden, ob wir was miteinander anfangen können, also auch auf der eher freundschaftlichen Schiene. Sexuell fahren wir total aufeinander ab. So langsam habe ich aber keine Lust mehr, ihm nachzulaufen. Ich bin drauf und dran, jetzt mal komplett abzutauchen um zu sehen, ob er sich zuckt. Aber eigentlich kann ich solche Spielchen gar nicht ab, sondern würde ja ne Ansage machen, wie es mir grad geht. Hab aber Angst, ihn damit richtig in die Flucht zu schlagen.... 

Habt ihr Wassermänner einen Tipp für mich? Ist sein Verhalten  normal und ich soll mich entspannen? Oder macht er sich heimlich still und leise aus dem Staub?

Danke schon mal!

PS.: Sorry für die lange Schilderung, aber vllt vermeidet es, dass ihr viel nachfragen müsst. 

Mehr lesen

20. Februar um 16:41

Hallo zusammen,

weißt du denn, was er für einen Aszendenten hat und in welchem Zeichen sein Mond steht?

Und euer Alter wäre noch wichtig zu wissen.

Für mich gefühlt, passt dein Mond nicht zu seiner Sonne. Du möchtest Verbindlichkeit, seine Sonne braucht erst mal eine längere Freundschaft.

Aber natürlich sind immer beide Horoskope im Gesamten zu berücksichtigen.

Du kannst nur auf dich achten. Fühlst du dich so wohl, wie es gerade läuft, wie ist das für dich mit seinem Kind.

Was ziehst du denn sonst für Tierkreiszeichen (Männer) an.

Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Februar um 17:28

Hallo Waage1964,
seinen Aszendenten weiß ich leider nicht. Sein Mond steht im Steinbock, verträgt sich also eigentlich gut mit meinem Jungfrau Mond bzw. hat er dann ja auch ein "erdiges" Frauensuchbild. Ich war verblüfft, als ich sein Geburtsdatum erfuhr. Hätte ihn eher für ein Erdzeichen gehalten. Ich bin 36, er ist 37 geworden. 

Das mit dem Kind.... nunja.... Tatsächlich bin ich nicht extrem begeistert. Lange war das ein Ausschlusskriterium, mittlerweile sehe ich es nicht mehr so eng. Habe ich ihm aber nicht gesagt. Ich höre ihm zu, wenn er davon erzählt und frage auch nach. Ich fand es verstörend, dass er das erst nach 3 oder 4 Treffen mal erwähnt hat. Auf meine Frage, warum er erst jetzt damit rausrückt, kam nur, es habe sich nicht ergeben. Was mich nicht befriedigt als Antwort, aber mehr war nicht zu holen. 

Was ich sonst so anziehe? Ganz unterschiedlich. Ich war lange mit einer Waage zusammen, unsterblich geliebt hab ich einen Schütze Asz Steinbock. Ich ziehe auch Skorpion an, das knallt extrem, aber die waren immer unehrlich und haben mir das Herz gebrochen. Auf freundschaftlichen Ebene viele Luft und Feuerzeichen und Steinböcke.
Mein ehemals bester Freund war auch Wassermann, es war auch lange unklar, ob wir nur Freunde sind oder da mehr ist. Bis er sich in eine andere verknallt hatte....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Februar um 17:32

Achso und bislang hat es sich für mich ganz  gut angefühlt, ich bin erst so seit 1-2 Wochen etwas irritiert. Es hat mir gefallen, dass er anfangs so direkt war, sehr verbindlich. Immer sofort nach dem Date nach der Fortsetzung gefragt hat und auch immer zuverlässig war. Aber da kommt grad nix mehr rüber....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Februar um 23:03

Hallo saggitaria612,

das ist schon richtig, dass der Steinbockmond zu deinem Mond passt.

Trotzdem passt dein Mond nicht so gut zu seiner Sonne. Für mich ist das ein "einerseits und andererseits" Aspekt.

Man sehnt sich einerseits, aber andererseits passt es dann doch nicht sooo gut und geht einem ein Stück weit auf den Zeiger.

Ich möchte dir ja auch nicht zu Nahe treten: stell dir vor, du ziehst mit ihm zusammen und alle 14 Tage kommt sein Kind...

Wär' das was für dich?

Astrologisch seh' ich da zwar einige ganz nette Aspekte, aber so dauerhaft? Ich glaube, da gibt es eine unterschiedliche Kommunikation, die dann auch zu Missverständnissen führt.

Das Beste für dich ist aber grundsätzlich auf dein Bauchgefühl und dein Herz zu hören. Dein Jungfraumond möchte wissen, was auf ihn zu kommt. Ein Wassermann braucht die Freiwilligkeit.

Der Steinbockmond braucht lange, ehe er sich einlassen kann.

Mit deiner Sonne, deiner Venus und Merkur im Schützen bist du sehr für Klarheit und nicht sooo geduldig.

Lieben Gruß  
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Februar um 22:10
In Antwort auf sagittaria612

Hey ihr Lieben!

Ich bin eine Schütze-Dame mit Asz Zwilling und Mond in Jungfrau.

Seit Weihnachten date ich einen Wassermann Mann, wir haben uns online kennengelernt. Er fragte ziemlich schnell nach einem Treffen und da ich auch mehr davon halte, sich real kennenzulernen statt lange zu schreiben, war ich einverstanden.

Das erste Date lief für mich nicht so organisch ab. Ich fand ihn zwar sofort attraktiv, empfand ihn aber als nervös und so im Gespräch dachte ich mir noch, dass ich vermutlich als Person mit ihm nicht soviel werde anfangen können. Haben uns auch sehr locker verabschiedet mit den Worten "Na wir schreiben dann" und ich dachte mir noch, dass das eh im Sand verlaufen wird. 
Wenige Stunden nach dem Date schrieb er, dass er mich ganz süß fand und mich gern wiedersehen möchte.  Da war ich zugegeben etwas verdutzt, der hat beim Date so gar nix blicken lassen, also auch gar nicht geflirtet oder sowas.

Als zweites Date schlug er vor, dass wir Eislaufen gehen könnten, total schöne Idee . Eine Woche später gesagt getan. War auch wirklich ein sehr schöner entspannter Nachmittag, diesmal schon ein wenig lockerer, ganz gut gequasselt. Zum Abschied hat er mich gedrückt. Zwischen den Dates haben wir regelmäßig geschrieben. Nicht übermäßig viel, aber jeden Tag Kontakt gehabt. Wieder kurz nach dem Date kam eine Nachricht, dass er es sehr angenehm fand und mich weiter kennenlernen möchte und dass wir kommende Woche mal zusammen kochen sollten. Wir wissen alle, worauf sowas hinausläuft....  

Zum Kochen hatte er schon alles in die Hand genommen, hatte alles schon eingekauft, hat mich zuhause abgeholt, weil er etwas außerhalb der Stadt wohnt und ich kein Auto habe. Wir haben sehr lecker gekocht, es war echt entspannt, danach haben wir uns mit den Weingläsern auf die Couch gesetzt und weiter geredet. Plötzlich rutscht er ganz unvermittelt an mich ran und küsst mich stürmisch. Das kam wieder total unvorbereitet, ohne vorher mal blicken zu lassen, dass er jetzt gern auf Tuchfühlung gehen würde...  Jedenfalls haben wir dann geknutscht und auch bisschen mehr, ich musste ihn dann etwas einbremsen, weil ich noch nicht wollte, dass es zum Sex kommt. Hat er akzeptiert, hat aber gefragt, ob ich bei ihm schlafen möchte, hab ich aber auch abgelehnt, weil ich nix dabei hatte und auch aus Prinzip nicht. Hat er mich artig nach Hause gefahren... Die Woche drauf haben wir uns erneut getroffen, da haben wir dann miteinander geschlafen, ich wollte es dann auch, weil er wirklich unheimlich attraktiv ist...  Habe auch bei ihm übernachtet und nachts hat er sich öfters an mich gekuschelt und es machte den Eindruck, als genieße er diese Nähe durchaus. 
Zwischendurch immer regelmäßig geschrieben. So ging das weiter, irgendwann hat er mir dann mal mitgeteilt, dass er übers Wochenende seinen Sohn da hat. Aha, ein Kind. Ich dachte mir schon sowas, seine Wohnung lieferte da einige Indizien. Es hat mich etwas geärgert, dass er das nicht von Anfang an erwähnt hat. Auf meine Nachfrage meinte er nur, es habe sich halt nicht ergeben. Was muss sich da bitte ergeben? Ich muss sagen, sowas macht mich direkt misstrauisch. Nach einigen schlechten Erfahrungen mit Männern, die Ehrlichkeit für einen dehnbaren Begriff halten, macht mich sowas sofort paranoid... Was verschweigt er denn noch so? Allerdings hat er mir dann sofort alles zu dem Kind erzählt, es ist grad 8 geworden und auch dass er mit der Mutter schon seit 7 Jahren nicht mehr zusammen ist und spricht seither viel über seinen Jungen.  Auch insgesamt hatte ich dann das Gefühl, dass er sich langsam etwas aus seinem Schneckenhaus traut. 

Vor zwei Wochen gab es dann eine komische Situation, als ich nach dem nächsten Treffen fragte und es leider so war, dass wir keinen gemeinsamen Termin finden könnten. Ich schrieb nur "Oje, wie schade, dann wird die Woche nix aus uns." Da meinte er nur "Diese Woche leider nicht"  Toll, wenn ich einen Kühlschrank brauche, gehe ich in die Küche.  Er hat zwar dann direkt die Woche drauf vorgeschlagen und da haben wir uns dann Auch wieder getroffen und es war wieder sehr schön und ich hatte auch den Eindruck, es wird langsam vertrauter. 

Dann hatte ich ihn gefragt, ob wir am we weil total schönes wetter werden sollte, mal einen Spaziergang oder kleine Wanderung machen wollen. Da bekam ich wieder einen Korb, er sei schon verabredet, aber er fände die Idee gut und wir sollten das ein andermal machen. So an sich nicht schlimm, aber irgendwie habe ich so seit zwei Wochen folgendes Problem bei ihm: 

Ich habe im Moment den Eindruck, dass derzeit jegliche Initiative von mir ausgeht. Nachdem er ja anfänglich immer sehr direkt war, was mir sehr gefallen hat, kommt seit 2 Wochen irgendwie gar nix mehr von ihm rüber. Er fragt nicht mehr nach Treffen, meldet sich irgendwie nicht von sich aus.... auch wenn ich mich mal etwas zurückziehe, ergreift er keine Initiative. Nach seinem letzten "Korb" hab ich zwei Tage lang nicht geantwortet. Nix. Dann war es mir irgendwie zu doof, dann hab ich gefragt, wie sein we war, da hat er innerhalb von Minuten sehr ausführlich geschrieben und rückgefragt. Als hätte er nur drauf gewartet, dass ich mich melde. Gestern bin ich für paar Tage zu meinem Bruder gefahren,da kommt aber auch nix mal im Sinne von "Gute Reise" oder "Gute Fahrt, viel Spaß" oder sowas. Er wirkt seit einigen Tagen sehr unverbindlich und ich fragemich, ob er eigentlich nur aus Höflichkeit antwortet. 
Ich empfinde ihn als zunehmend desinteressiert, was anfangs definitiv anders war.

Nun zu meiner Frage an euch. Ich weiß,  dass Wassermänner sich gern mal zurückziehen und auch ungern durchblicken lassen, wie Sie zu jmd stehen. Und anfangs sehr viel Zeit brauchen. Ich bin da leider nicht besonders geduldig... Ich weiß gern woran ich bin und bin auch ein Freund klarer Worte. Leider haben wir nie darüber gesprochen, worauf wir beide eigentlich aus sind. Ich bin durchaus offen für eine Beziehung ganz grundsätzlich, oberflächliche Geschichten langweilen mich schnell. Ich weiß nicht, was er möchte.... Im Prinzip wäre für mich jetzt der Punkt da, das mal zu klären. Mir geht es nicht darum, jetzt einen Beziehungsstatus festzulegen, das weiß ich selber noch nicht, ob ich das mit ihm möchte. Nach einigen sehr schlechten Erfahrungen habe ich nur Angst, wieder meine Zeit mit und zu verschwenden, dem ich eigentlich egal bin und der eh nur ein "Bummsinchen" will.... 

Da ich aber auch weiß, dass sich Wassermänner von sowas schnell bedrängt fühlen und dann erst recht abtauchen, traue ich mich das gerade nicht. Ich weiß Grad nicht, ob ich momentan nur einfach wieder Kopfkino schiebe, weil ich nicht mehr verletzt werden will, oder ob mein Bauchgefühl da grad wieder stimmt... 

Ich würde ihn einfach gern weiter kennenlernen, da reicht es mir allerdings nicht, sich aller zwei Wochen mal einen Abend zu sehen. Da passiert irgendwie nichts... Ich möchte mit ihm auch was Unternehmen um herauszufinden, ob wir was miteinander anfangen können, also auch auf der eher freundschaftlichen Schiene. Sexuell fahren wir total aufeinander ab. So langsam habe ich aber keine Lust mehr, ihm nachzulaufen. Ich bin drauf und dran, jetzt mal komplett abzutauchen um zu sehen, ob er sich zuckt. Aber eigentlich kann ich solche Spielchen gar nicht ab, sondern würde ja ne Ansage machen, wie es mir grad geht. Hab aber Angst, ihn damit richtig in die Flucht zu schlagen.... 

Habt ihr Wassermänner einen Tipp für mich? Ist sein Verhalten  normal und ich soll mich entspannen? Oder macht er sich heimlich still und leise aus dem Staub?

Danke schon mal!

PS.: Sorry für die lange Schilderung, aber vllt vermeidet es, dass ihr viel nachfragen müsst. 

Ich seh da ein wichtiges Detail, das jetzt wenig mit seinem Sternzeichen zu tun hat: er hat ein Kind. Und ist nicht mehr mit der Mutter zusammen. Das lässt in mir die Vermutung auftauchen, daß er nicht beziehungsfähig ist, oder einen Knacks aus der Vergangenheit mit sich rumschleppt, der nicht verarbeitet sein könnte und ihn Ablenkung suchen lässt. Ich würd da ganz vorsichtig sein. Emotionen erstmal hinten anstellen und klären Kopf behalten. Was will er? Find's raus.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Sicht der Dinge als Steinbock Mann
Von: user56591
neu
19. Februar um 18:57
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen