Home / Forum / Astrologie & Esoterik / Und nochmal angenommen...

Und nochmal angenommen...

4. November 2007 um 11:32

der jfmann ruft die frau plötzlich und unerwartet an. aber statt zu sagen, es gibt keinen grund, ich hatte sehnsucht oder wollte deine stimme hören, verstrickt er sich in irgendwelchen rationalen gründen, die keiner versteht.
spricht die frau in darauf an, warum er nicht einfach sagt, er wollte "einfach so" anrufen dann vertieft er sich noch mehr in ausreden.
ist das typisch jf?
kann er einfach nicht zugeben, dass er sie anrufen wollte, weil er sie mag oder sie hören wollte, einfach so ohne grund?

oder bildet sich die frau ein, hinter dem anruf stekct mehr und dieser irrationale grund war für ihn rational. punkt aus. mehr wollte er nicht??

was meint ihr dazu?

Mehr lesen

4. November 2007 um 12:11

Unerwarteter Anruf,
glaube das sie einfach zum Telefon greifen,wenn sie genung Mut haben oder sich Mut angetrunken haben.
Meiner hatte das besonders spät abends gemacht,wollte erst was geschäftliches,dann:
Kommst du noch vorbei,ich warte auf dich.
Wenn wir Sehnsucht nach ihm haben u.er ruft plötzlich an,bilden wir uns dann ein,es gehtihm genau so?Vielleicht sind sie wirklich zu schüchtern um es gleich so zu sagen,brauchen erst eine Ausrede.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. November 2007 um 12:21

Amoremia..
...hast du ihn das wirklich gefragt "warum sagst du nicht einfach, das du einfach so anrufst?" wenn ja, dann ist seine ausrede-reaktion darauf klar.
das ginge mir genau so. am anfang mag ich diese direkten fragen überhaupt nicht, erst wenn ich etwas vertrauen gefasst habe. ich meine, wenn er dich unerwartet anrufst weisst du ja selbst, das ihm etwas an dir liegt. anstatt ihm fragen zu stellen, sag ihm doch einfach wie schön du es findest seine stimme zu hören. wieso-weshalb-warum er anruft ist doch total unwichtig! konzentriere dich mehr auf das gespräch was sich ergibt und gib ihm anerkennung für seinen mut den er aufbringt dich anzurufen (er hat bestimmt 2 stunden darüber nachgedacht dich anzurufen ).

wir menschen verschwenden endlos zeit damit ursachen auf den grund zu gehen...es ist doch viel schöner, den augenblick zu er-leben und momente miteinander zu teilen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. November 2007 um 12:44
In Antwort auf girlandine

Amoremia..
...hast du ihn das wirklich gefragt "warum sagst du nicht einfach, das du einfach so anrufst?" wenn ja, dann ist seine ausrede-reaktion darauf klar.
das ginge mir genau so. am anfang mag ich diese direkten fragen überhaupt nicht, erst wenn ich etwas vertrauen gefasst habe. ich meine, wenn er dich unerwartet anrufst weisst du ja selbst, das ihm etwas an dir liegt. anstatt ihm fragen zu stellen, sag ihm doch einfach wie schön du es findest seine stimme zu hören. wieso-weshalb-warum er anruft ist doch total unwichtig! konzentriere dich mehr auf das gespräch was sich ergibt und gib ihm anerkennung für seinen mut den er aufbringt dich anzurufen (er hat bestimmt 2 stunden darüber nachgedacht dich anzurufen ).

wir menschen verschwenden endlos zeit damit ursachen auf den grund zu gehen...es ist doch viel schöner, den augenblick zu er-leben und momente miteinander zu teilen.

So direkt und plump auch wieder nicht...
...aber ich hab gesagt"das ich mich natürlich auch freue, wenn ermal nicht geschäftlich anruft, ich höre gerne seine stimme und freu mich"
ich hoffe, ich hab das richtig ausgedrückt, wollte nicht bohren warum-wieso-weshalb.
hab den moment auch genossen, mittlerweile kann ich das auch ohne nur nervös zu sein, wenn ich ihn am rohr habe. ein bißchen vertrautheit hat sich ja in der zeit schon entwickeln können und so denke ich auch, dass er weiß, vertrauen zu mir haben zu können. hoffe einfach, dass er nächstes mal "einfach so" anruft ohne eine ngrund vorszuschieben.
lg
amoremia

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. November 2007 um 12:48

Grundlos anrufen
ich frage mich halt einfach, ob der jfm nen grund braucht bzw. vielleicht steht für ihn auch grad wirklich dieser grund im vordergrund (auch wenn es für andere grad nicht relevant erscheitn) und er denkt gar nicht viel drüber nach und es hat auch gar nix mit sehnsucht und stimme-hören etc. zu tun.

ich würde mir halt gern das gegenteil einreden, dass er mich sprechen wollte aber das direkt nicht so sagen konnte und deshalb was geschäftliches vorgeschoben hat. wenns nur so wäre, wärich shcon happy!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. November 2007 um 12:53

Arbeitet..
...ihr denn zusammen oder wie meinst du das mit geschäftlich, amoremia?

hmm...wenns ihm nur ums geschäftliche gehen würde, so hätte er dir doch auch einfach ein mail schicken können oder?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. November 2007 um 13:20

Hallo Amoremia

Auch hier Asche über mein Haupt : Aber wieviele Threads möchtest du noch so eröffnen ? Wurde nicht schon letzte Woche in einem ähnlichen Thread von dir besprochen, wieso er sich in Zurückhaltung übt ?
Also nimm doch diese "gewisse" Sache erstmal in Angriff, anstatt sich wöchentlich immer dieselben Fragen zu stellen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. November 2007 um 13:54
In Antwort auf beylke_11955239

Unerwarteter Anruf,
glaube das sie einfach zum Telefon greifen,wenn sie genung Mut haben oder sich Mut angetrunken haben.
Meiner hatte das besonders spät abends gemacht,wollte erst was geschäftliches,dann:
Kommst du noch vorbei,ich warte auf dich.
Wenn wir Sehnsucht nach ihm haben u.er ruft plötzlich an,bilden wir uns dann ein,es gehtihm genau so?Vielleicht sind sie wirklich zu schüchtern um es gleich so zu sagen,brauchen erst eine Ausrede.

Es hat zwar etwas gedauert,
aber jetzt misch eich mich doch mal unter euch.
Ich selbst bin Jfm und finde, dass man das wohl schon als etwas typisch auf uns zuordnen kann.
Zwar habe ich mir noch nie Mut antrinken müssen, bevor ich eine Frau angerufen habe (), aber es stimmt schon, dass wir uns manchmal etwas anstellen.
Ich denke mal, wenn uns eine Frau wirklich etwas bedeutet, dann sind wir am Telefon so. Genau dann sagen wir ihr nicht einfach so, dass wir sie unbedingt hören wollen.
Ich glaube, dass machen wir einfach, weil wir Angst haben abgewiesen oder verletzt zu werden- und gerade weil sich das wohl sehr schwach anhört sagen wir das eben auch nicht so direkt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. November 2007 um 15:01

Genau so bin ich auch
gehe auch unter wegen einem anderen grund zu ihr etc. wenn die dann merkt oder noch schlimmer, sagt, dass ich deswegen doch gar nicht hier bin, und noch rumstochert, dann find ich das sehr unangenehm, also wenn dir was dran liegt, dass er anruft, dann sprech ihn lieber nicht drauf an!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. November 2007 um 15:13

Amoremia
Ich bin ne Frau und das dazu Jungfrau und würde niemals den wahren Grund sagen warum ich ihn anrufe ,wenn ich nicht weiss woran ich mit ihm bin..
Will damit sagen ,das wenn ich in einer festen liebenden Beziehung bin,ich den wahren Grund sage zb :Ich wollte deine stimme hören ,weil ich dich vermisse etc..
Bin ich mit dem Menschen noch nicht so ganz sicher was meine und (vor allen Dingen seine Gefühle zu mir) sind,dann sag ich eher Dinge wie:
Wollte nur wissen ob es dir gut geht..
Mein Jungfraumann hat zb oft bei mir im Laden angerufen ,wollte mich sprechen und sagte nur:
Wollte nur sagen das ich dich liebe !!! und schwupps hat er wieder aufgelegt...
Mal quillt das Herz vor Emotionen über und dann rufen wir Jungfrauen halt an
Aber den wahren Grund sagen wir so schnell nicht ,wir könnten ja am anderen Ende hören:Was du vermisst mich?? Ne ,ich dich aber nicht--WIE PEINLICH!!!!
Und vor sowas möchte ich mich bewahren ..würde mich depri machen..
Also lieber mal wieder unverbindlich..damit macht man nix verkehrt..
Und wenn ich ehrlich bin,soll der jenige sich doch freuen ,das man überhaupt anruft
Der wahre Grund ist doch immer Interesse.sonst würd es doch niemand tun ,weder Mann noch Frau...
Schönen Sonntag
Rosa

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. November 2007 um 16:31

Thema Bauchgefühl
Es mag sein, dass einige Frauen wirklich ein gutes Bauchgefühl haben. ABER: Es scheinen sich doch sehr viele darauf zu verlassen und dabei wird ein wichtiger Aspekt außer Acht gelassen: Das Bauchgefühl kann sich nur durch die Lebenserfahrung entwickeln. Je mehr unterschiedliche Erfahrungen man macht, desto verlässlicher mag das Bauchgefühl sein. Aber viele setzten sich nicht diesen unterschiedlichen Erfahrungen aus, haben deswegen nicht in allen Bereichen die entsprechende Erfahrung (Stichwort JFM) und sollten sich demnach nicht zu sehr auf das Gefühl verlassen.
ich verlasse micht auch auf mein Gefühl, aber viel. geht es bei einem min. halbem JFM auch tiefer. Ich wünsche jedem das es funktioniert, aber man sollte nie aufhören sich selbst zu erforschen....

@skorpiontoeter
Ich schaue auch manchmal bei den Skorpionen rein und muss sagen, Du schreibst wirklich sehr interessante Beiträge aus männlicher Sicht. Schön das Du hier mal reinschaust.
Dein Fan Corn

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. November 2007 um 17:20
In Antwort auf girlandine

Arbeitet..
...ihr denn zusammen oder wie meinst du das mit geschäftlich, amoremia?

hmm...wenns ihm nur ums geschäftliche gehen würde, so hätte er dir doch auch einfach ein mail schicken können oder?

Geschäftlich und privat
ja wir arbeiten hin und wieder zusammen und haben uns aber schnell über die grenze hinüber ins private geworfen sozusagen.
tja und tatsächlich haben wir mittlerweile immer mehr "einfach so privates" gemeinsam, aber manchmal schiebt er halt das geschäftliche, was echt warten konnte in dem fall, oft vor, ja um sich halt nicht zuviel blöße zu geben, dass er "nur so" anruft. indie schublade stekc ich das halt jetz mal. aber kann auch sein, dass er sich da nichtmal groß den kopf zerbricht und einfach zum hörer greift. warum sollte er auch nachdenken zu wieviel prozent das jetzt privat oder geschäftlich gedacht ist. ich weiß ich denke einfach zuviel und ich stell hier jetzt auch keine fragen mehr, nachdem mich stereotyp schon gerügt hat, dass ich hier das ganze forum damit blockiere...
vielleicht ist auch zeit das forum zu verlassen, am anfang hat mir das auch echt alles sehr geholfen, dass es anderen ähnlich geht mit ihren jf-männern und ich hab echt gelernt den jfmann besser zu verstehen dadurch, ich hatte vorher ja keine ahnung und war verwundert wie das hier alles so auch auf andere jf zutrifft - ansonsten hab ichs nämlich gar nicht mit sternzeichen.
aber mittlerweile glaub ich, dass ich mich mit "meinem jf-mann" auf einer ebene befinde, die man hier gar nicht mehr abklären kann. wir kennen uns doch schon ziemlich nah und gut mittlerweile und ja, er hat schon nemacke und ich weiß jetzt sowieso wie das zu werten ist und kann ihn richtiger einschätzen als am anfang. ich denke auch dass ich sein vertrauen gewinnen konnte und ja, es ist einfach er und ich. und man wird sehen, was da draus wird oder nicht. ein wichtiger mensch ist er in meinem leben und vielliecht sollte ich in zukunft hier weniger reinlesen, denn sonst fange ich weiter an sachen an ihm zu zerpflücken, was ich gar nicht will.
soviel dazu. stereotyp, danke! du hast mich mit deinem spruch weiter gebracht. wer hätte das gedacht!
merci
amoremia

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. November 2007 um 17:24
In Antwort auf amal_12575626

Hallo Amoremia

Auch hier Asche über mein Haupt : Aber wieviele Threads möchtest du noch so eröffnen ? Wurde nicht schon letzte Woche in einem ähnlichen Thread von dir besprochen, wieso er sich in Zurückhaltung übt ?
Also nimm doch diese "gewisse" Sache erstmal in Angriff, anstatt sich wöchentlich immer dieselben Fragen zu stellen

Aus.ende.finito
lieber sterotyp,
eigentlich hab ich dir soeben weiter unten geantwortet, aber das ist mir während des schreibens auch erst bewusst geworden. so gesehen danke ich dir hiermit nochmals für deinen hinweis und ich werde jetzt auch keinen weiteren thread eröffnen. ich sollte mich echt weiter auf den weg machen, ich glaube ich bin schon irgendwie auf dem richtigen (sagt das hier benannte *bauchgefühl* zu mir) und nicht weiter mit fragen auf die es keine antworten geben kann das forum verstopfen. schluss damit. endlich einen schritt weiter, nicht mehr im kreis drehen. ich bin zuversichtlich, das wird klappen mit "ihm" wenn es so sein soll. ich verabschiede mich von euch in aller form
eure
amoremia

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. November 2007 um 17:34

Lieber Skorpiontoeter
Ich stimme Dir völlig zu, was die Bedeutung des Bauchgefühls bei Entscheidungen angeht und auch was das Zulassen von Gefühlen betrifft. Man kann die Ganze Thematik nicht auch nur über Sternzeichen abhandeln, weil dabei immer die Gefahr entsteht, dass man sein eigenes Verhalten als nicht mehr änderbar betrachtet. Das dies nicht der Fall ist sollte klar sein, deswegen sollte man auch nicht nur die negativen Seiten menschlichen Verhaltens betrachten, sondern eben auch die positiven Konsequenzen hervorheben. Wenn das klare Stehen zu Gefühlen in positiven Zusammenhängen gesehen wird, wird es auch mehr zu entsprechendem Verhalten führen. Das Bekenntnis zu Gefühlen und auch das männliche Bdürfniss nach weiblicher Nähe sind klare Stärken und sollten durch den Betreffenden auch nicht als eigene Schwäche ausgelegt werden.
Letztendlich werden viele Entscheidungen mit dem Bauch getroffen und so ist es eben nur erstrebenswert dieses Gefühl zu festigen und die Bauchentscheidung auf feste Beine zu stellen. Wenn man immer die selbe Art von Partner begehrt und nicht dazulernt, wird das Bauchgefühl auch beim nächsten mal sagen ,es wäre der oder die Richtige.

Sonst ist Deinen Ausführungen von meiner Seite her nichts hinzuzufügen. Der "Fan" war doch augenzwinkernd gemeint, aber ich finde Deine Texte gut und es ist immer spannend zu lesen wie Frauen darauf reagieren. Du sprichst viele Themen an, die viele Männer meiden würden. Aber sie dennoch anzusprechen finde ich in einem Frauenforum sehr wichtig und förderlich. Das Bauchgefühl entwickelt sich durch Erfahrung und auch den Austausch der Erfahrung anderer zu beobachten bringt neues Wissen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. November 2007 um 17:36

Danke dafür!
und doch bringt mir das forum was! soeben! daher vielen dank für deinen ehrlichen beitrag. mir wird bewusst, dass ich entscheidene schritte setzen muss und natürlich keine offenbarung erwarten kann, wenn ich noch in einer beziehung bin. und du hast recht, meine "theoretische" schreiberei, ich bin mir oft selbst im weg damit, man kann nicht aus seiner haut. ich glaub mir ist schon was sehr positive wiederfahren, dass ich ihn ein bißchen in meinem leben habe. aber mir ist klar, dass ich auch etwas tun muss, vom ross runterkommen, klare linien schaffen und ihm entgegen gehen. wenn das alles nicht nur so schwer wäre, ich glaub ich brauch eine gebrauchsanleitung! ich war noch nie in der situation in der ich grade bin und fühl mich eigentlich völlig überfordert und kann es selten zugeben. gerade rollen mir dicke fette tränen über die wangen. mal keine theorie ausnahmsweise.
ich hoff ich schaff das alles
liebe grüße und danke nochmal
amoremia

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. November 2007 um 17:53
In Antwort auf aleksi_12515744

Es hat zwar etwas gedauert,
aber jetzt misch eich mich doch mal unter euch.
Ich selbst bin Jfm und finde, dass man das wohl schon als etwas typisch auf uns zuordnen kann.
Zwar habe ich mir noch nie Mut antrinken müssen, bevor ich eine Frau angerufen habe (), aber es stimmt schon, dass wir uns manchmal etwas anstellen.
Ich denke mal, wenn uns eine Frau wirklich etwas bedeutet, dann sind wir am Telefon so. Genau dann sagen wir ihr nicht einfach so, dass wir sie unbedingt hören wollen.
Ich glaube, dass machen wir einfach, weil wir Angst haben abgewiesen oder verletzt zu werden- und gerade weil sich das wohl sehr schwach anhört sagen wir das eben auch nicht so direkt.

Dann schätze ich das also doch richtig ein!
manchmal denk ich halt, er ist grad bei mir so komisch, weil ich ihm vielleicht doch mehr bedeute als so manch andere. aber wie gesagt, mittlerweile kann ich umgehen mit dieser art und meine ist ähnlich, daher hat ers nicht leichter. das ist wahrscheinlich auch der grund warum wir beide "dran bleiben". ich find halt, dass wir mittlerweile "damit" aufhören können, es ist ja nach vielen taten und worten doch irgendwie "offensichtlich" finde ich, dass da ein bißchen mehr zwischen uns ist irgendwie.
deshalb versuch ich halt auch jetzt immer alles sehr direkt und offen anzusprechen und mit diesen hick-hack-spielchen aufzuhören. für den moment ist er vielleicht aus der bahn geworfen, aber auf lange sicht ist das doch das beste finde ich..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. November 2007 um 19:18

Ne gar nicht das finanzielle...
..sondern einfach dass ich keine übung darin hab, dass ich das alte nicht mehr beurteilen kann, dass ich nicht mehr weiß ob mir das wichtig ist, dass zuviel alltag, zuviel bequemlichkeit, zuviele jahre alles schleichend kaputt gemacht haben ohne dass es den großen knall gab und ich es erst gemerkt habe als der jfm in mein leben galoppierte...
dachte einfach, das wäre leichter und "deutlicher"..
gruß
eine leicht verzweifelt deprimierte mia

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. November 2007 um 20:09
In Antwort auf cailin_12290251

Aus.ende.finito
lieber sterotyp,
eigentlich hab ich dir soeben weiter unten geantwortet, aber das ist mir während des schreibens auch erst bewusst geworden. so gesehen danke ich dir hiermit nochmals für deinen hinweis und ich werde jetzt auch keinen weiteren thread eröffnen. ich sollte mich echt weiter auf den weg machen, ich glaube ich bin schon irgendwie auf dem richtigen (sagt das hier benannte *bauchgefühl* zu mir) und nicht weiter mit fragen auf die es keine antworten geben kann das forum verstopfen. schluss damit. endlich einen schritt weiter, nicht mehr im kreis drehen. ich bin zuversichtlich, das wird klappen mit "ihm" wenn es so sein soll. ich verabschiede mich von euch in aller form
eure
amoremia

+++++ +++++

CHAPEAU !!!!

Und .... meld dich hier wieder, wenns gar zu arg wird mit der "gewissen" Sache.

StereovollGruß

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen