Home / Forum / Astrologie & Esoterik / ...und nun ist der fisch LEIDER weggeschwommen! warum?

...und nun ist der fisch LEIDER weggeschwommen! warum?

22. Juli 2010 um 16:18 Letzte Antwort: 30. August 2010 um 13:58

ich fang mal meine geschichte von vorne an....
vor 2,5jahren hab ich meinen fischemann kennengelernt. wir kannten uns flüchtig schon viel länger, haben uns jahrelang aus den augen verloren und dann im internet wieder gefunden. ich (skorpionfrau) war von anfang toootal begeistert von ihm und er (fischemann) auch von mir - er schrieb mir damals sowas wie "wir haben eine seele" etc. nach ungefähr 6 monaten sind wir dann zusammengezogen. ja, die einen würden sagen dass wir völlig verrückt waren so schnell zusammenzuziehen. aber beide hatten genau das gleiche gefühl endlich beim richtigen partner angekommen zu sein.

so, nach den ersten monaten kamen dann auch die ersten probleme. es hat sich vieles herausgestellt, dass viele schwierigkeiten durch seine blöde kindheit (eltern geschieden, schwester war magersüchtig, er wurde in ein diasporahaus gegeben etc.) entstanden bzw. bedingt waren. ich dagegen bin in einem recht stabilen elternhaus aufgewachsen und kenne daher solche dinge nicht. naja, aber im laufe der zeit hatten wir immer mehr probleme und wenn es hart auf hart kam dann verschwand der fisch immer mal wieder und der skorpion hat gekämpft und gekämpft und gekämpft. immer wieder sind wir wieder zusammengekommen. ich als skorpion war dann auch oftmals eifersüchtig und bin mal auf einer party total ausgeflippt als er sich mit einer anderen in ruhe unterhalten hat etwas abseits von der party. als eine freundin von mir ihn fragte was das soll, meinte er es war nicht so gemeint und er würde mir niemals weh tun wollen weil er mich liebt. wobei das thema liebe für ihn auch ein recht schwer zu deutendes thema ist/war da er es nie von seinen eltern erfahren hat...

im winter letzten jahres haben wir uns nach vielem streit und seiner damaligen monatelang anhaltenden arbeitslosigkeit getrennt. er war so sehr mit sich selbst beschäftigt, dass ich keinen platz mehr hatte in seinem leben. und da verschwand der fisch einfach wieder. ich hab wieder gekämpft und gekämpft weil ich irgendwie das gefühl nicht losgeworden bin, dass uns einfach die ganzen umstände auseinandergebracht hatten und nicht weil es an den gefühlen mangelte obwohl er mir ständig versucht hat es einzureden. nach zwei monaten waren wir wieder ein paar. da wir aber zwischenzeitlich die wohnung gekündigt hatten zumal ich sie alleine nicht finanzieren konnte bin ich dann ein paar kilometer weiter umgezogen. geplant war, dass ich dort alleine einziehe. doch wie es so anders kam, ist er nach einiger zeit bei mir eingezogen. da ich aber sehr vorsichtig war wollte ich den mietvertrag nach wie vor nur auf meinen namen laufen lassen...war soweit auch in ordnung.

im mai diesen jahres hat er dann endlich einen neuen job gefunden und ich dachte hey, es geht endlich wieder bergauf. es war dann mal eine zeitlang prima, dann gab es mal wieder streit etc. ich hatte gemerkt, dass er sich zurückzog. als ich ihn fragte was los ist, meinte er es läge an seinem job. es würde ihn stark beschäftigen, dass er dort nunmal so wenig verdient etc. gut, wir haben drüber gesprochen und es war wieder in ordnung. dann gab es eine zeit in der er sich zurückzog und ich immer wieder fragte was da los sei und warum er andauernd so unzufrieden sei im leben und vieles negativ sehe. als skorpion bin ich dann schon auch das eine oder mal ziemlich temperamentvoll geworden und der fisch wusste sich nicht mehr zu helfen... ich hab genörgelt wegen seiner unzufriedenheit und er wurde immer leiser und hat sich zurückgezogen.

so, dann kam tag x, ich hab gedacht mir platzt der hals wenn ich ihn jetzt nicht zur rede stelle. ich hab gesagt, dass ich das so nicht mehr weiterführen kann und wo ihm denn der schuh drückt. er meinte, er sei mit sich und der welt einfach unzufrieden und die beziehung würde ihn bedrücken. er wisse einfach nicht wie er mich glücklich machen könne und er sei der meinung er wird es nie können. daraufhin hat er mir seinen entschluss gebeichtet dass es besser wäre wenn wir uns trennen.

ich war wie vor den kopf gestoßen, einerseits hatte ich es irgendwie gefühlt und andererseits wusste ich nicht wie mir geschah. nach langen gesprächen haben wir uns entschieden wir wollen es versuchen und um uns kämpfen. am nächsten tag hatte ich ihm vorgeschlagen ob es nicht sinnvoller wäre wenn wir erstmal getrennte wohnungen hätten. er meinte daraufhin dass ich ihm den vorschlag schon viel früher hätte machen sollen. anmerkung: er hatte mir diesen vorschlag mal unterbreitet, aber zu diesem zeitpunkt kam mir das nicht als konstruktiver vorschlag rüber, sondern eher als flucht. das hab ich ihm nun auch erklärt, aber irgendwie hat es ihn nicht mehr interessiert. er hätte sich nun doch entschieden dass es besser wäre getrennte wege zu gehen...

seither sind nun vier wochen vergangen. in der zwischenzeit hat er seine sachen aus meiner wohnung geholt und wir haben ab und zu kontakt per e-mail (mehr aber zwecks einigen dingen aus der wohnung bzw. formellen sachen). von beziehung keine spur seinerseits... er schreibt immer wieder, er weiß nicht was er mir noch sagen oder schreiben soll und er denkt für ein konstruktives gespräch sei es zu früh. genauso hat er mir gegenüber erwähnt, dass er mich immer noch liebt etc.. hmm, ich wünsche mir im prinzip nichts sehnlicher als ihn zurück ... erklären kann ich es mir auch nicht richtig zumal wir viel gestritten haben, aber ich merke, dass ich ihn wirklich sehr liebe, aber auch bereit bin (egal wie sehr es mir weh tut) ihn gehen zu lassen. dennoch lässt mich das gefühl nicht los, dass die liebe zwar vorhanden ist, wir nicht im stande waren es einfach zu genießen und miteinander zu kommunizieren...

wenn ich doch nur wüsste wie meine chancen bei ihm stehen...

vielleicht hat hier irgendjemand ein paar "tröstende" worte für mich - freu mich über alle kommentare wirklich sehr.

Mehr lesen

22. Juli 2010 um 17:45

Hallo kuschi....
fühl dich mal von mir (unbekannterweise) umarmt. Ich kann dich nämlich (fast) verstehen. Ich (Skorpion-Dame) war 6 Jahre mit einem Fisch zusammen. Er hat mich genauso wie dein Fisch manchmal einfach nur wahnsinnig gemacht. Es ging meist nur um ihn, seine Arbeit, seine Gefühle. Mich hat irgendwann einfach nur genervt, daß er alles negativ sieht, keine Kritik verträgt bzw. wenn ich ihm mal gesagt habe, daß es an ihm liegt, gleich beleidigt und tief verletzt davon schwamm....mit Tränen!

Fische brauchen unglaublich viel Verständnis und Zuneigung. Aber einen Fisch kriegst du nie richtig zu fassen....mal schwimmt er mit dem Strom, mal dagegen. Von der Gefühlstiefe und dem Verlangen, Dingen auf den Grund zu gehen, ähneln sich Fisch und Skorpion.....aber wir sind härter und zeigen unsere Gefühle manchmal nicht so offen. Damit kommt Fisch nicht so klar.

Auch wir haben uns getrennt, weil es nur Streit gab und kaum noch Gemeinsamkeiten vorhanden waren.
Ich denke, wenn Fisch auszieht und seine Sachen holt, ist das leider endgültig. Zumal ihr ja nun schon oft ein Hin und Her hattet, aber nicht wirklich was erreicht habt. Laß ihn schwimmen. Ich hab so das Gefühl, daß ihr euch beide nur quälen würdet. Der nächste kommt bestimmt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
22. Juli 2010 um 21:06
In Antwort auf monica_12762887

Hallo kuschi....
fühl dich mal von mir (unbekannterweise) umarmt. Ich kann dich nämlich (fast) verstehen. Ich (Skorpion-Dame) war 6 Jahre mit einem Fisch zusammen. Er hat mich genauso wie dein Fisch manchmal einfach nur wahnsinnig gemacht. Es ging meist nur um ihn, seine Arbeit, seine Gefühle. Mich hat irgendwann einfach nur genervt, daß er alles negativ sieht, keine Kritik verträgt bzw. wenn ich ihm mal gesagt habe, daß es an ihm liegt, gleich beleidigt und tief verletzt davon schwamm....mit Tränen!

Fische brauchen unglaublich viel Verständnis und Zuneigung. Aber einen Fisch kriegst du nie richtig zu fassen....mal schwimmt er mit dem Strom, mal dagegen. Von der Gefühlstiefe und dem Verlangen, Dingen auf den Grund zu gehen, ähneln sich Fisch und Skorpion.....aber wir sind härter und zeigen unsere Gefühle manchmal nicht so offen. Damit kommt Fisch nicht so klar.

Auch wir haben uns getrennt, weil es nur Streit gab und kaum noch Gemeinsamkeiten vorhanden waren.
Ich denke, wenn Fisch auszieht und seine Sachen holt, ist das leider endgültig. Zumal ihr ja nun schon oft ein Hin und Her hattet, aber nicht wirklich was erreicht habt. Laß ihn schwimmen. Ich hab so das Gefühl, daß ihr euch beide nur quälen würdet. Der nächste kommt bestimmt

Hallo schwarzesonne...
.....ganz ganz lieben dank für deine umarmung und deine worte!

das was du schreibst kommt mir so unheimlich bekannt vor. es ging die letzten 1,5 jahre nur noch um ihn. er hatte damals eine feste arbeitsstelle gekündigt um sich selbstständig zu machen. ich stand zu 100% hinter ihm, habe ihn voll unterstützt etc.. doch nach ein paar monaten hat sich leider herausgestellt, dass das mit seiner selbstständigkeit nichts ist und er das psychisch auch nicht mehr verkraftet. daraufhin hat er entschieden das ganze bleiben zu lassen und sich wieder nach einem festen arbeitsplatz umzuschauen. ich konnte ihn damals nicht so finanziell unterstützen wie er es sich gerne gewünscht hätte. ich hatte selbst noch einige altlasten zu zahlen und er hat mehr von der miete bezahlt und ich habe dafür mehr an lebenshaltungskosten übernommen so dass sich das ganze in etwa ausgleicht. ich hab immer zu ihm gehalten. und nun warf er mir an den kopf, dass es in den letzten zwei jahren nur um mich gedreht hat und ich immer nur auf meinen vorteil bedacht gewesen wäre. für mich war das ein schlag in die magengrube um ganz ehrlich zu sein.

was seinen auszug anbelangt hab ich ihm gesagt, dass er bitte ausziehen soll weil ich nicht mehr mit ihm unter einem dach leben kann-selbst wenn ich wollte kann ich es nicht. und nachdem er mir noch den vorschlag machte ob ich doch vorübergehend, bis er eine eigene bleibe gefunden hat, aus meiner wohnung ausziehen könnte bzw. zu meinen eltern ziehen könnte ist der skorpiondame der stachel rausgerutscht...daraufhin hat der skorpion kurzerhand den fisch gebeten zu gehn.

seither haben wir wie gesagt ab und an kontakt per e-mail und ich werde das gefühl nicht los wir können irgendwie nicht miteinander und ohneeinander geht es gleich dreimal nicht weil da gefühle vorhanden sind die uns wahnwitziger weise sehr verbinden. kennst du das?

zum schluss war es wirklich auch für mich die reinste qual weil ich oft das gefühl hatte gegen windmühlen zu kämpfen und keinen schritt vorwärts zu kommen. ich hatte keine kraft mehr und ich glaube da gehört schon ne menge dazu bis mir die kraft ausgeht.

ich denke wenn es hier jemals nochmal funktionieren sollte, dann müsste sich grundlegend etwas ändern und ich weiß nicht ob er seinen pessimismus ablegen kann und ich meine ungeduld und nörgelei. aber ich hatte oft das gefühl er wollte sich einfach nur zurücklehnen und ich wollte vorwärts marschieren und nicht einfach stehen bleiben im leben. vielleicht muss ich das auch abstellen im leben - vielleicht fordere ich zuviel.

für mich war und ist immer noch das lebende beispiel von "stille wasser sind tief"...

darf ich fragen wie lange es her ist als dein fisch weggeschwommen ist bzw. habt ihr heute noch kontakt zueinander?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
22. Juli 2010 um 23:31
In Antwort auf bride_12724368

Hallo schwarzesonne...
.....ganz ganz lieben dank für deine umarmung und deine worte!

das was du schreibst kommt mir so unheimlich bekannt vor. es ging die letzten 1,5 jahre nur noch um ihn. er hatte damals eine feste arbeitsstelle gekündigt um sich selbstständig zu machen. ich stand zu 100% hinter ihm, habe ihn voll unterstützt etc.. doch nach ein paar monaten hat sich leider herausgestellt, dass das mit seiner selbstständigkeit nichts ist und er das psychisch auch nicht mehr verkraftet. daraufhin hat er entschieden das ganze bleiben zu lassen und sich wieder nach einem festen arbeitsplatz umzuschauen. ich konnte ihn damals nicht so finanziell unterstützen wie er es sich gerne gewünscht hätte. ich hatte selbst noch einige altlasten zu zahlen und er hat mehr von der miete bezahlt und ich habe dafür mehr an lebenshaltungskosten übernommen so dass sich das ganze in etwa ausgleicht. ich hab immer zu ihm gehalten. und nun warf er mir an den kopf, dass es in den letzten zwei jahren nur um mich gedreht hat und ich immer nur auf meinen vorteil bedacht gewesen wäre. für mich war das ein schlag in die magengrube um ganz ehrlich zu sein.

was seinen auszug anbelangt hab ich ihm gesagt, dass er bitte ausziehen soll weil ich nicht mehr mit ihm unter einem dach leben kann-selbst wenn ich wollte kann ich es nicht. und nachdem er mir noch den vorschlag machte ob ich doch vorübergehend, bis er eine eigene bleibe gefunden hat, aus meiner wohnung ausziehen könnte bzw. zu meinen eltern ziehen könnte ist der skorpiondame der stachel rausgerutscht...daraufhin hat der skorpion kurzerhand den fisch gebeten zu gehn.

seither haben wir wie gesagt ab und an kontakt per e-mail und ich werde das gefühl nicht los wir können irgendwie nicht miteinander und ohneeinander geht es gleich dreimal nicht weil da gefühle vorhanden sind die uns wahnwitziger weise sehr verbinden. kennst du das?

zum schluss war es wirklich auch für mich die reinste qual weil ich oft das gefühl hatte gegen windmühlen zu kämpfen und keinen schritt vorwärts zu kommen. ich hatte keine kraft mehr und ich glaube da gehört schon ne menge dazu bis mir die kraft ausgeht.

ich denke wenn es hier jemals nochmal funktionieren sollte, dann müsste sich grundlegend etwas ändern und ich weiß nicht ob er seinen pessimismus ablegen kann und ich meine ungeduld und nörgelei. aber ich hatte oft das gefühl er wollte sich einfach nur zurücklehnen und ich wollte vorwärts marschieren und nicht einfach stehen bleiben im leben. vielleicht muss ich das auch abstellen im leben - vielleicht fordere ich zuviel.

für mich war und ist immer noch das lebende beispiel von "stille wasser sind tief"...

darf ich fragen wie lange es her ist als dein fisch weggeschwommen ist bzw. habt ihr heute noch kontakt zueinander?

Liebe Kuschi....
es ist mit meinem Fisch bereits 3 Jahre her. Wir haben uns damals im Einvernehmen getrennt. Von den 6 Jahren waren für mich die letzten 2 die Hölle. Nach der Trennung hatten wir bestimmt noch ein halbes Jahr regelmäßig Kontakt. Wir haben uns zwangsläufig gesehen, da er zu seiner Mutter gezogen ist und bei mir noch all seine Sachen hatte, dann hat er mir beim Umzug geholfen und ich dann bei seinem. Ich habe auch einiges von meinem Hausrat an ihn abgegeben, weil er wieder jammernd vor mir stand und klagte, daß er ja nichts hat. Aber schon in dieser Zeit habe ich einfach gemerkt, daß aus uns nie wieder ein Liebespaar wird. Ich muß dazu sagen, daß der eigentliche Grund für unsere Trennung seine Lügerei oder Zurechtbiegerei der Wahrheit war. Das ist bei mir ein wunder Punkt. Ich kann Lügen einfach nicht vertragen und das ging Jahre so.
Ich bin nach einem Jahr der Trennung von dort ganz weggezogen und seitdem haben wir keinen Kontakt mehr, wie gesagt, jetzt seit drei Jahren. Ich will ihn auch nicht. Ich habe 1 Jahr gebraucht, um diese Beziehung und die Trennung zu verarbeiten. Das ist Weltrekord für mich.

Es wird sich nichts ändern, denn wenn das möglich wäre, hätte er es schon getan. Daß wir nicht besonders geduldig sind, kann ich bestätigen. Aber ich bin da in letzter Zeit seeeehhr lernfähig gewesen. Das schaffst du auch! Skorpione schaffen alles, wenn sie nur wollen

Ich kann dir, anhand deiner Geschichte, leider nur einen wirklich gut gemeinten Rat geben. Laß ihn schwimmen, laß ihn los. Es mag Beziehungen geben zwischen Skorpion und Fisch, die der Himmel auf Erden sind, aber eben auch welche, die die Hölle sind. Ich würde fast sagen, dazwischen gibt es keine Abstufung. Ich habe sehr gelitten. Nicht nochmal! Vor 1,5 Jahren habe ich wieder einen Fisch kennengelernt....wir sind Freunde, weil ich rechtzeitig die Kurve gekriegt habe. Dieser Fisch wollte mich wieder in die tiefsten Abgründe der Melancholie ziehen. Er hat es nicht geschafft

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
23. Juli 2010 um 11:00
In Antwort auf monica_12762887

Liebe Kuschi....
es ist mit meinem Fisch bereits 3 Jahre her. Wir haben uns damals im Einvernehmen getrennt. Von den 6 Jahren waren für mich die letzten 2 die Hölle. Nach der Trennung hatten wir bestimmt noch ein halbes Jahr regelmäßig Kontakt. Wir haben uns zwangsläufig gesehen, da er zu seiner Mutter gezogen ist und bei mir noch all seine Sachen hatte, dann hat er mir beim Umzug geholfen und ich dann bei seinem. Ich habe auch einiges von meinem Hausrat an ihn abgegeben, weil er wieder jammernd vor mir stand und klagte, daß er ja nichts hat. Aber schon in dieser Zeit habe ich einfach gemerkt, daß aus uns nie wieder ein Liebespaar wird. Ich muß dazu sagen, daß der eigentliche Grund für unsere Trennung seine Lügerei oder Zurechtbiegerei der Wahrheit war. Das ist bei mir ein wunder Punkt. Ich kann Lügen einfach nicht vertragen und das ging Jahre so.
Ich bin nach einem Jahr der Trennung von dort ganz weggezogen und seitdem haben wir keinen Kontakt mehr, wie gesagt, jetzt seit drei Jahren. Ich will ihn auch nicht. Ich habe 1 Jahr gebraucht, um diese Beziehung und die Trennung zu verarbeiten. Das ist Weltrekord für mich.

Es wird sich nichts ändern, denn wenn das möglich wäre, hätte er es schon getan. Daß wir nicht besonders geduldig sind, kann ich bestätigen. Aber ich bin da in letzter Zeit seeeehhr lernfähig gewesen. Das schaffst du auch! Skorpione schaffen alles, wenn sie nur wollen

Ich kann dir, anhand deiner Geschichte, leider nur einen wirklich gut gemeinten Rat geben. Laß ihn schwimmen, laß ihn los. Es mag Beziehungen geben zwischen Skorpion und Fisch, die der Himmel auf Erden sind, aber eben auch welche, die die Hölle sind. Ich würde fast sagen, dazwischen gibt es keine Abstufung. Ich habe sehr gelitten. Nicht nochmal! Vor 1,5 Jahren habe ich wieder einen Fisch kennengelernt....wir sind Freunde, weil ich rechtzeitig die Kurve gekriegt habe. Dieser Fisch wollte mich wieder in die tiefsten Abgründe der Melancholie ziehen. Er hat es nicht geschafft

Guten morgen schwarzesonne!
also du sag mal, sind sich eigentlich fische so ähnlich? unglaublich, aber mein ex hat auch so oft gelogen und immer wieder habe ich ihn dabei ertappt. immer wenn ich das gefühl hatte da ist was im busch wurde ich neugieriger und neugieriger und hab nicht mehr locker gelassen. ich kam mir schon zum teil vor wie ein detektiv.
ich konnte das nicht mehr ertragen und habe ihn damals vor die wahl gestellt. er hat sich für mich entschieden, aber dennoch hatte ich oft das gefühl er rückt nicht zu 100% mit der wahrheit raus, aber ich wollte da auch mehr meine stichelei abstellen und dachte mir ich vertraue ihm.
das schlimmste für mich war eigentlich, dass er mich immer für dinge verantwortlich machte die in seinem leben nicht gut gelaufen sind. das hat mir das herz gebrochen. und wie sich leider jetzt erst rausgestellt hat, ist er ein seeeehr nachtragender mensch der es abstreitet nachtragend zu sein. stattdessen tut er so als wäre er mr.cool persönlich und "hat es ja nicht nötig sich sein leben selbst schwer zu machen indem er sich mit dingen beschäftigt die man eh nicht mehr ändern kann". ich habe manchmal das gefühl als wäre er voller hass und liebe gleichzeitig und weiß sich selbst nicht zu helfen. eben einmal im strom schwimmen und einmal gegen den strom schwimmen.

ich glaube auch, dass es besser ist ihn loszulassen. ich merke immer mehr, dass ich so nicht mehr weitermachen konnte und diesem kampf nicht mehr standhalten konnte. dennoch liebe ich ihn und es bricht mir fast das herz ihn nicht mehr in meiner nähe haben zu können. vorallem zerreißt es mich an dem gedanken, dass er wieder vor allem wegläuft und sich einfach nur ablenken wird. das ist einfach alles so verkorkst...

ich bin einfach so enttäuscht, dass es nicht an der liebe mangelte, sondern einfach an den ganzen umständen wie man miteinander umgegangen ist und dass man sich quasi so gequält hat.

einerseits fühle ich mich so zu ihm hingezogen und hoffe irgendwie noch (wahnwitzig was?) und andererseits sehe ich den tatsachen ins auge und weiß auch wie sehr ich gelitten habe und das nicht mehr möchte...
mein gott, ich dreh glaub bald durch!



Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
23. Juli 2010 um 11:08

Danke haifischli...
...tja, nachdem die skorpiondame dem fisch gesagt hat er soll gehn hatte er ja auch keine andere möglichkeit. ich konnte und wollte nicht mehr mit ihm unter einem dach wohnen. ich hatte das gefühl als würde ich dabei durchdrehen...

kommunikation...ja daran hat es leider oft zwischen uns gehapert. er ist ein sehr verschlossener mensch und redet fast gar nichts. wenn wir irgendwo waren dann stand er immer im hintergrund-meistens zumindest. aber das hat mich nicht gestört weil ich oft auch seine ruhige art sehr schätzte. ich konnte nur nicht mit der art leben alles im leben so pessimistisch zu sehen, immer alles von geld abhängig zu machen (und am schluss hat er das sogar abgestritten) und mir immer anhören zu müssen ich lebe in einer traumwelt weil ich an das gute glaube. das hat mich oft sehr verletzt...

obwohl es nun vorbei ist mach ich mir immer noch soooo viele gedanken um ihn, vermisse ihn und hab festgestellt dass ich ihn schon ziemlich liebe. aber es bringt ja nix sich zu quälen... zwar leicht gesagt, aber da muss ich durch.

danke dir fürs "daumen drücken"...

ganz liebe grüße!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
23. Juli 2010 um 13:39
In Antwort auf bride_12724368

Guten morgen schwarzesonne!
also du sag mal, sind sich eigentlich fische so ähnlich? unglaublich, aber mein ex hat auch so oft gelogen und immer wieder habe ich ihn dabei ertappt. immer wenn ich das gefühl hatte da ist was im busch wurde ich neugieriger und neugieriger und hab nicht mehr locker gelassen. ich kam mir schon zum teil vor wie ein detektiv.
ich konnte das nicht mehr ertragen und habe ihn damals vor die wahl gestellt. er hat sich für mich entschieden, aber dennoch hatte ich oft das gefühl er rückt nicht zu 100% mit der wahrheit raus, aber ich wollte da auch mehr meine stichelei abstellen und dachte mir ich vertraue ihm.
das schlimmste für mich war eigentlich, dass er mich immer für dinge verantwortlich machte die in seinem leben nicht gut gelaufen sind. das hat mir das herz gebrochen. und wie sich leider jetzt erst rausgestellt hat, ist er ein seeeehr nachtragender mensch der es abstreitet nachtragend zu sein. stattdessen tut er so als wäre er mr.cool persönlich und "hat es ja nicht nötig sich sein leben selbst schwer zu machen indem er sich mit dingen beschäftigt die man eh nicht mehr ändern kann". ich habe manchmal das gefühl als wäre er voller hass und liebe gleichzeitig und weiß sich selbst nicht zu helfen. eben einmal im strom schwimmen und einmal gegen den strom schwimmen.

ich glaube auch, dass es besser ist ihn loszulassen. ich merke immer mehr, dass ich so nicht mehr weitermachen konnte und diesem kampf nicht mehr standhalten konnte. dennoch liebe ich ihn und es bricht mir fast das herz ihn nicht mehr in meiner nähe haben zu können. vorallem zerreißt es mich an dem gedanken, dass er wieder vor allem wegläuft und sich einfach nur ablenken wird. das ist einfach alles so verkorkst...

ich bin einfach so enttäuscht, dass es nicht an der liebe mangelte, sondern einfach an den ganzen umständen wie man miteinander umgegangen ist und dass man sich quasi so gequält hat.

einerseits fühle ich mich so zu ihm hingezogen und hoffe irgendwie noch (wahnwitzig was?) und andererseits sehe ich den tatsachen ins auge und weiß auch wie sehr ich gelitten habe und das nicht mehr möchte...
mein gott, ich dreh glaub bald durch!



Hallo Kuschi....
deine Reaktion ist ganz normal. Keine Angst, du wirst nicht verrückt

Auf jede Enttäuschung folgt im Herzen eine Eiszeit, aber die Sonne wird immer wieder aufgehen und das Eis schmelzen. (Wow, wie poetisch ich sein kann )

Da haben wir wohl zwei unglaublich ähnliche Exemplare erwischt. Und ich hab das 6 Jahre durch.
Ich wünsche dir viel Kraft für die nächsten Monate.
Du schaffst das!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
23. Juli 2010 um 14:21
In Antwort auf monica_12762887

Hallo Kuschi....
deine Reaktion ist ganz normal. Keine Angst, du wirst nicht verrückt

Auf jede Enttäuschung folgt im Herzen eine Eiszeit, aber die Sonne wird immer wieder aufgehen und das Eis schmelzen. (Wow, wie poetisch ich sein kann )

Da haben wir wohl zwei unglaublich ähnliche Exemplare erwischt. Und ich hab das 6 Jahre durch.
Ich wünsche dir viel Kraft für die nächsten Monate.
Du schaffst das!

Hallo schwarzesonne...
...danke für deine aufbauenden und poetischen worte.

ich bin ja echt beruhigt und froh, dass es menschen gibt dir mir sagen dass ich wirklich nicht verrückt werde. denn ich habe defintiv das gefühl, dass ich bald durchdrehe.

zwei exemplare die sich wohl wirklich sehr ähneln... ohje, oder es sind alle männer gleich!?
war dein damaliger fisch auch immer so extrem mit allem bzw. gab es bei euch auch immer nur dinge die dann gleich so extrem waren? ich dachte immer, das kann doch net sein, dass man immer gleich davonläuft wenns mal net passt und sich dann immer wieder verkrümelt wenn es hart auf hart kam. ich stand da und er is zu seinem dad abgehauen... wie bestellt und nich abgeholt. da muss ich schon fast lachen und weinen zugleich...

danke, die kraft kann ich wirklich gebrauchen für die noch kommende zeit! ich hoffe, dass es bald wieder bergauf gehen wird. ich habe irgendwie auch noch so angst vor dem tag an dem er eine neue haben wird...oh man, ich will gar nich dran denken....

auf alle fälle muss ich schon meinen hut ziehen wie man 6 jahre das ganze aushalten kann ohne wirklich durchzudrehen... wozu ein liebender mensch alles fähig is - unglaublich aber wahr!

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
23. Juli 2010 um 14:55


Ich lach mich weg.

Mein Skorp.-Mann ist da auch so drauf - in seinem Brass sagt er auch immer Dinge -kann kaum schreiben vor lachen- und wenn ich sie dann ernst nehme und es durchziehe ist er auch immer ganz verwundert wie ich ihn da ernst nehmen konnte - manchmal wird er sogar Zornig - dass sind die Momente wo ich dann meinen Mann überhaupt nicht mehr ernst nehmen kann.

Also ich muss aber auch dazu sagen, dass wir beide gelernt haben - ich weiß inzwischen wann ich ihn nicht ernstnehmen brauch und tue es wenn dann nur um ihm etwas damit zu zeigen und er ist nicht mehr so schnell in der Äußerung von Dingen die er angeblich möchte.

Wir haben beide gelernt.

Wenn Fisch und Skorp da nicht lernen, dann kann ich mir gut vorstellen, dass solche Situationen auf Dauer zum Beziehungsende führen können.

lg
fischli68

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. Juli 2010 um 23:17

Hallo haifischli...
ich hatte erwartet, dass er geht. ich wollte ihn nicht mehr hier in meiner wohnung haben weil ich das so in der form nicht mehr konnte und wollte zumal wir uns nur noch gezofft haben und es so in der form keinen sinn mehr gemacht hat eine beziehung zu führen. ich habe mich nicht gewundert, dass er ausgezogen ist (auch wenn ich verletzt war) - vielleicht hab ich mich hier etwas falsch ausgedrückt. ich war mir zu diesem zeitpunkt völlig bewusst, dass er gehen wird. aber deswegen liebe ich diesen menschen nach wie vor und wünsche mir ihn wahnwitziger weise zurück, aber ich habe auch festgestellt dass wir beide sehr viel an uns arbeiten müssen und und und...

glaub mir, vorwürfe mache ich ihm bezüglich seines auszuges überhaupt nicht und ich schiebe ihm auch nicht den schwarzen peter zu - dazu gehören immer zwei menschen. aber trotzdem danke für deinen ansatz zum nachdenken und ich bin dir auch nicht böse...

lieben gruß!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. Juli 2010 um 10:54

Hallo haifischli!
ich geb dir recht, dass es wenig sinn macht einen menschen wegzuschicken obwohl man ihn liebt. aber er wollte gehen. er hatte mir klar und deutlich gesagt, dass er sich nach einer eigenen wohnung umschauen wird weil er eben nicht mehr mit mir zusammen sein möchte. ich hatte ihm dann diesen vorschlag gemacht mit den getrennten wohnungen und wir es als paar weiterhin "versuchen" bzw. an uns arbeiten. das wollte er nicht bzw. er hat es auf eine unglaublich dickköpfige art und weise abgelehnt und meinte dann zu mir dass ich ihm den vorschlag hätte schon viel früher machen sollen/können. ich war völlig perplex und wie vor den kopf gestoßen...habe versucht mit ihm zu reden. aber er hat völlig trotzig abgeblockt und behauptet er blockt nicht ab etc. und daraufhin hatte ich ihn gefragt wie er sich das nun eben noch weiterhin vorstellt mit uns beiden. er meinte nur "er weiß es nicht und ob es ginge, dass ich solange zu meinen eltern geh bis er ne wohnung hat zumal er nicht wüsste wohin er gehen soll..." in dem moment habe ich das einfach nur noch als "frechheit" gesehen und hatte ihn gebeten zu gehen. ich war verletzt... wenn er mir sagen würde, dass er angst davor hat dass ich ihn ein zweites mal wegschicken würde dann würde ich ihm das sehr gerne erklären - mit ihm sprechen. ja, und lieben tu ich ihn und würde mir eine beziehung mit ihm wünschen auf einer anderen basis - mit wesentlich mehr verständnis von beiden seiten aus. was ich jetzt tun möchte? ihn am liebsten in den arm nehmen und ihm sagen wollen dass wir auch das schaffen können... aber das möchte er nicht. im moment ist ihm das alles zu viel und er meint er hätte von seiner seite aus alles soweit gesagt. im moment können wir nicht normal miteinander sprechen da wir uns gegenseitig viel zu viele vorwürfe machen. ich würde mir wünschen, dass er mir sagt wie sehr er mich liebt und mit mir zusammen sein möchte. ich werde einfach das gefühl nicht los, dass es bei uns eben nicht an den gefühlen mangelt, sondern an mangelndem verständnis und mangelnder kommunikation...aber vielleicht herrscht dieses gefühl auch einfach nur aufgrund meines liebeskummers.

lieben gruß!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. Juli 2010 um 11:07

Ich glaube schon
dass er mit meiner nörgelei bzw. kritik überfordert war und deshalb die reaktion entstanden ist, dass er mich nicht glücklich machen kann. ich hatte ihn immer wieder nur darum gebeten ein stück weit seinen pessimismus abzulegen und nicht alles immer so negativ zu sehen. kaum ist etwas gut gelaufen hat er schon wieder etwas schlechtes daran gefunden und das habe ich natürlich gemerkt. er war dann meistens so sehr mit sich selbst beschäftigt so dass ich "auf der strecke" geblieben bin. ich habe oft versucht ihn aufzumuntern, habe ihm erzählt dass ich das total prima finde dass er endlich wieder einen job egal wieviel geld er verdient. da er sich aber sehr über geld definiert bin ich oftmals nicht dagegen angekommen. es war auch für mich zum teil ein kampf gegen windmühlen. ich weiß, dass ich oftmals die "stärkere" person von uns beiden war und er auch nicht der mensch ist der mich an der hand nehmen würde und genau das war völlig in ordnung für mich. aber selbst eine starke person hat irgendwann nicht mehr die kraft um eine andere person an der hand zu nehmen...
schwäche bei anderen menschen...ist im grunde genommen sehr schwer für mich damit umzugehen weil ich hohe anforderungen auch an mich selbst habe und somit natürlich oft das auf andere reflektiere und manche menschen damit unter druck setze obwohl ich das gar nicht möchte. aber ich weiß, dass schwäche nichts schlimmes ist und dass ich ebenfalls viele schwächen habe. manchmal hatte ich einfach den eindruck, als würde er sich "unterlegen" fühlen und als ob ihm sowas zu schaffen machte eine starke frau an seiner seite zu haben...aber vielleicht mögen das männer allgemein nicht. aber ich geb schon ganz ehrlich zu, dass ich so manches mal sicherlich zu viel genörgelt habe und ungeduldig war...

und keine sorge, ich seh deine worte als anregung...
ganz lieben dank dafür!

lieben gruß!


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. Juli 2010 um 13:22

@stachelmausi
danke für deinen beitrag...
ja, über meine gefühle etwas preiszugeben fiel mir bisher auch nicht immer so leicht, aber ich habe es dennoch sehr oft gewagt und ihm viel über mich und meine gefühle erzählt. er wusste oftmals nicht so recht wie er damit dann umgehen soll... aber ich denke heute auch, dass dies bei ihm mehr als vorwurf ankam anstatt als "hinweis"... er meinte immer wieder er wisse nicht was er noch alles tun soll, er fühlt sich nicht mehr wohl in seiner haut, er kann mich nie glücklich machen etc. ich hatte so oft das gefühl er steht sich selbst im weg rum. er meinte immer wieder dass er sowas noch nie gehabt hat. er schrieb mir mal dass er es nie gelernt hat gefühle zu zeigen oder gar wie man damit umgeht. am schluss haben wir uns beide dann eben auch nur noch missverstanden gefühlt und waren beide verletzt. ich habe aber auch kapiert, dass ich entweder meine einstellung dazu ändern muss oder aber ich werde wahrscheinlich immer wieder probleme haben im leben und nörgeln weil ich zum teil eben auch hohe erwartungen habe an mich selbst und das meistens auf meine mitmenschen ausstrahle und diese dann damit unter druck setze...was aber meinerseits nicht gewollt ist. wir konnten bisher nicht miteinander kommunizieren und deshalb war immer wieder der wurm drin... aber ich weiß auch nicht ob es jemals von seiner seite aus ein zurück geben wird... wobei ich das insgeheim irgendwo hoffe. aber zwingen kann ich und will ich ihn ja auch nicht....

lg kuschi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. Juli 2010 um 9:01

Guten morgen haifischli
danke für deine klaren worte...

wieso habe ich die besten vorraussetzungen? klar liebe ich ihn und vermisse ihn, aber dennoch hat er sich dafür entschieden dass er die beziehung beendet. ich will auch nicht jammern, aber setze ich mich dann nicht über seine entscheidung hinweg indem ich alles daran setze ihn mir zurückzuholen ohne ihn zu zwingen? ich meine, er sagte ja klar und deutlich, dass er seine zeit als single vermisst und da auch wieder hin möchte und wir quasi einfach nicht zusammenpassen würden. einerseits glaub ich ihm das irgendwie nicht, aber andererseits will ich mir da auch nichts einreden. er weiß, dass ich ihn vermisse und dass ich ihn liebe. aber wie gesagt, von seiner seite keine spur von beziehung. ich weiß auch im moment gar nicht wie ich auf ihn zugehen soll...vielleicht habe ich auch einfach nur angst mir etwas vorgemacht zu haben. ich weiß wäre der entschluss von mir ausgegangen hätte er mich gehen lassen. soll ich ihm ein gespräch vorschlagen oder ist es dafür noch zu früh nach gerade mal knapp 5 wochen trennung? er meinte ja vor einer woche zu mir, dass es für ein gespräch noch zu früh sei da noch zu viele emotionen drin stecken. das gab mir schon irgendwie das gefühl als möchte er komplett damit abschließen. irgendwie fühle ich mich im moment schon sehr machtlos... da hast du gar nicht so unrecht!
bin für deine ratschläge wirklich sehr dankbar!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. August 2010 um 10:16
In Antwort auf bride_12724368

Hallo schwarzesonne...
...danke für deine aufbauenden und poetischen worte.

ich bin ja echt beruhigt und froh, dass es menschen gibt dir mir sagen dass ich wirklich nicht verrückt werde. denn ich habe defintiv das gefühl, dass ich bald durchdrehe.

zwei exemplare die sich wohl wirklich sehr ähneln... ohje, oder es sind alle männer gleich!?
war dein damaliger fisch auch immer so extrem mit allem bzw. gab es bei euch auch immer nur dinge die dann gleich so extrem waren? ich dachte immer, das kann doch net sein, dass man immer gleich davonläuft wenns mal net passt und sich dann immer wieder verkrümelt wenn es hart auf hart kam. ich stand da und er is zu seinem dad abgehauen... wie bestellt und nich abgeholt. da muss ich schon fast lachen und weinen zugleich...

danke, die kraft kann ich wirklich gebrauchen für die noch kommende zeit! ich hoffe, dass es bald wieder bergauf gehen wird. ich habe irgendwie auch noch so angst vor dem tag an dem er eine neue haben wird...oh man, ich will gar nich dran denken....

auf alle fälle muss ich schon meinen hut ziehen wie man 6 jahre das ganze aushalten kann ohne wirklich durchzudrehen... wozu ein liebender mensch alles fähig is - unglaublich aber wahr!

lg

Könnte dringend einen rat gebrauchen!
hallo an alle, die hier mitlesen!

ich habe nun seit zwei wochen den kontakt "erstmal" abgebrochen, da mein ex und ich uns zum schluss nur noch angegiftet haben. er hatte mir leider böse vorwürfe gemacht, die mich sehr verletzt haben und ich daraufhin dem ganzen nicht mehr standhalten konnte ohne in tränen auszubrechen und sauer zu sein.

er hat sich nun am montag wieder bei mir per e-mail gemeldet. anrufe etc. kommen von beiden seiten nicht. wir haben uns auch seit der trennung nicht mehr gesehen.

ich kopiere nun weitgehendst die mail-texte einfach rein weil ich das ganze nicht nochmal umschreiben möchte...

ER: Hallo, wie gehts wie stehts? Wochenende gut überstanden? Ich wollte dich nur kurz fragen ob du das restliche Zeugs noch brauchst? Ansonsten hätte ich es die Tage mal geholt. Gruß."

ICH: "hey, falls du die zwei stühle, den kleinen tisch und die anlage meinst wäre es mir gegen ende august lieber-falls es dir kein bein rausreißt wenn es solange noch bei mir stehen bleibt. ansonsten hol es die tage ab..."

ER: "ne, reisst mir kein bein raus... auch kein arm... wollt einfach nur hören wie es aussieht. dann meld ich mich erst wieder ende august,vielleicht bist bis dahin auch besser gelaunt..."

ICH: "gute laune / schlechte laune? ich kann wirklich nicht nachvollziehen was in dir vorgeht! ich glaube du hast die ernsthaftigkeit deiner eigenen aussagen, im gegensatz zu mir, nicht so ernst genommen...
...nachdem du mir im grunde genommen solch ein "fehlverhalten unterstellt" hast, mir scheinbar dinge erzählt hast bzw. gefühle beschrieben hast nur weil ich es deiner meinung nach hören wollte und du solch einen vertrauensmangel hattest. es erklärt mir nicht warum du in mir für so vieles einen schuldigen gesucht hast und deine angriffe gegenüber meiner person auf einer aussage gefußt sind die nicht mal der wahrheit entspricht. vielleicht kannst du dir vorstellen, wenn man so angegriffen wird, dass man sich dann notgedrungen irgendwie verarscht vorkommt und enttäuscht ist."

ER: "genau aus diesem grund ist es besser wenn ich einfach nichts gesagt hätte... und den schuldigen suche ich nicht in dir,das verstehst du falsch, wenn du dir verarscht vorkommst,tut mir leid,das kam ich mir auch vor... aber wie du schon sagtest, nicht an den alten dingen festhalten,sondern nach vorne schauen. Fehlverhalten? das kam doch von mir, ich habe mich nicht deinen wünschen entsprechend verhalten... ich nehme es so hin,ich bin der depp.... kann sagen was ich will, immer wird es so ausgelegt wie man es braucht... passt schon"

ICH: "ich hatte versucht mit dir zu reden, dich zu verstehen um die fehler aus dem weg zu räumen. ich hatte dir über meine sichtweise der dinge oder gar über die wünsche/gefühle meinerseits geschrieben, aber du meintest es gäbe nichts mehr von deiner seite aus was wir noch zu bereden hätten, was ich für ernst genommen und akzeptiert habe.
wenn du nun die meinung vertrittst du wärst der depp an allem - was soll ich sagen. ich denke, wenn du dir das einreden möchtest dann wirst du das auch tun; egal welches zutun meinerseits kommen würde. ich kann leider in keinster weise nachvollziehen welches fehlverhalten von dir kam basierend auf irgendwelchen wünschen die ich an dich hatte denen du nicht gerecht werden konntest und weshalb du dir verarscht vorgekommen bist... "

ER: "es bringt einfach nichts,die fronten sind verhärtet und da wird es auch keinen weg mehr heraus geben,schade eigentlich,aber ich weiss eben auch nicht was es noch zu reden gäbe,meine ehrliche meinung wolltest du hören und ich habe sie dir gesagt. ich rede mir nichts ein,aber es ist halt wie immer egal was ich sage ist immer scheisse.
von dem her,was solls... hast eben was besseres verdient...
Und ich entschuldige mich für alles was ich dir angetan habe und bedanke mich für alles was DU für MICH getan hast! VIELEN DANK!"

ICH: "würdest du mir gegenüber sitzen würdest du merken, dass meine front nicht so sehr verhärtet ist wie du momentan annimmst. ich hab leider nicht die geringste ahnung wie der weg hätte jetzt aussehen sollen und was schade ist nachdem du mir klar und deutlich zu verstehen gegeben hattest du könntest mir nicht glauben und es würde dir ohne mich besser gehen. ich will dir bei gott keine vorwürfe machen, aber hast du gedacht, dass wir uns nachdem was du mir um die ohren gepfeffert hast ins gesicht lächeln und man darüber nicht mehr reden müsste und man alles unter den teppich kehren könnte? es ist einfach sehr schwer per mail solche dinge zu "bereden bzw. be-schreiben" wenn keinerlei gestik und mimik vorhanden ist um den anderen besser einschätzen zu können oder meinst du nicht? und was deine ehrliche meinung anbelangt bin ich dir nach wie vor dankbar, dass du sie mir geschrieben hast. ich bin einfach nur enttäuscht, dass du von mir eine erklärung erwartet hast die dich ohnehin überhaupt nicht zufrieden gestellt hat. ich konnte nicht mehr als ehrlich sein und das war ich eben und du konntest mir nicht glauben und wolltest auch nicht mehr mit mir darüber sprechen...
mir ist nicht egal was du sagst und es ist auch nicht immer scheisse!! ich weiß leider echt nicht warum du mir nach so langer zeit immer noch nicht glaubst. ich sag dir ganz ehrlich...wenn mir das alles egal wäre würde ich mich nicht mal eine sekunde länger damit beschäftigen. "

ER: "Vorwürfe... mach ich dir keine...wie gesagt... ich wollt eigentlich nur noch ein paar dinge holen,aber dass das wieder in eine diskussion ausartet... sorry"

ICH: "zu einer diskussion gehören zwei leute....
erst schreibst du mir dinge von wegen "hast was besseres verdient", "es wird keinen weg mehr heraus geben, schade eigentlich" etc. und jetzt kommst mir damit dass du nur ein paar dinge abholen wolltest. für mich ist das schon so als ob da noch was im argen liegt...
ich mach dir nen vorschlag:
vorschlag 1: wir setzen uns jetzt mal hin und reden ganz ehrlich über alles was noch offen ist um alle missverständnisse, fehler oder was es sonst noch so gibt aus dem weg zu räumen falls uns noch was aneinander liegt.
vorschlag 2: wenn du der meinung bist es gibt defintiv gar nichts mehr zu bereden und du hast mit allem komplett abgeschlossen und es geht dir so besser, dann lassen wir es sein, haken die sache ab und lassen auch diese mail-schreiberei sein. "

ER: "jetzt wird es aber wieder richtig interessant. bei mir liegt nichts im argen!!!! fräulein!und ich will auch nur meine sachen holen und wenn ich alles habe dann wirst du von mir nie wieder was hören,so wie du es willst.... ich glaub jetzt gehts los, was sind denn das für vorschläge?? Überleg mal was du da jetzt angezettelt hast und verfolg mal den verlauf von deinem geschriebenen. ich wollte nur einen termin um meinen scheiss zu holen,nicht mehr... und wenn du scheiss laune hast dann kann ich da vielleicht was dafür,kann sein...mein pech...
das ist genau das was mich immer angekotzt hat,aus ner mücke nen elefanten zu machen,ein drama um alles.
und wieder bin ich der idiot für alles!!!! vielen dank auch...
werd noch ne liste machen mit dingen die noch bei dir sind und dann wünsch ich dir ein schönes leben.
unglaublich was ich mir da wieder anhören darf
Ich dachte vielleicht wäre es mal irgendwann möglich normal mit dir zu reden und vielleicht mal ein freundschaftliches irgendwas aufbauen,aber das ist wohl hoffnungslos...."

so, und von hier an verstehe ich gar nichts mehr.... ich kann mir leider, egal wie oft ich diese mails lese, nicht erklären warum er so "ausflippt" zumal das für mich lediglich zwei vorschläge waren - nicht mehr und nicht weniger. ich wollte einfach, dass diese vorwürfe aufhören und falls er der meinung ist ich hätte ihn falsch verstanden wollte ich mir gerne seine erklärung dazu anhören um eben alle missverständnisse etc. aus der welt zu räumen-ebenso umgekehrt wollte ich ihm dinge erklären die ich ihm vielleicht falsch vermittelt hatte etc.

was hab ich falsch gemacht?
ich bin für jeglichen ratschlag dankbar! vertrage (hoffentlich) auch kritik an meiner person...













Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. August 2010 um 13:50
In Antwort auf bride_12724368

Könnte dringend einen rat gebrauchen!
hallo an alle, die hier mitlesen!

ich habe nun seit zwei wochen den kontakt "erstmal" abgebrochen, da mein ex und ich uns zum schluss nur noch angegiftet haben. er hatte mir leider böse vorwürfe gemacht, die mich sehr verletzt haben und ich daraufhin dem ganzen nicht mehr standhalten konnte ohne in tränen auszubrechen und sauer zu sein.

er hat sich nun am montag wieder bei mir per e-mail gemeldet. anrufe etc. kommen von beiden seiten nicht. wir haben uns auch seit der trennung nicht mehr gesehen.

ich kopiere nun weitgehendst die mail-texte einfach rein weil ich das ganze nicht nochmal umschreiben möchte...

ER: Hallo, wie gehts wie stehts? Wochenende gut überstanden? Ich wollte dich nur kurz fragen ob du das restliche Zeugs noch brauchst? Ansonsten hätte ich es die Tage mal geholt. Gruß."

ICH: "hey, falls du die zwei stühle, den kleinen tisch und die anlage meinst wäre es mir gegen ende august lieber-falls es dir kein bein rausreißt wenn es solange noch bei mir stehen bleibt. ansonsten hol es die tage ab..."

ER: "ne, reisst mir kein bein raus... auch kein arm... wollt einfach nur hören wie es aussieht. dann meld ich mich erst wieder ende august,vielleicht bist bis dahin auch besser gelaunt..."

ICH: "gute laune / schlechte laune? ich kann wirklich nicht nachvollziehen was in dir vorgeht! ich glaube du hast die ernsthaftigkeit deiner eigenen aussagen, im gegensatz zu mir, nicht so ernst genommen...
...nachdem du mir im grunde genommen solch ein "fehlverhalten unterstellt" hast, mir scheinbar dinge erzählt hast bzw. gefühle beschrieben hast nur weil ich es deiner meinung nach hören wollte und du solch einen vertrauensmangel hattest. es erklärt mir nicht warum du in mir für so vieles einen schuldigen gesucht hast und deine angriffe gegenüber meiner person auf einer aussage gefußt sind die nicht mal der wahrheit entspricht. vielleicht kannst du dir vorstellen, wenn man so angegriffen wird, dass man sich dann notgedrungen irgendwie verarscht vorkommt und enttäuscht ist."

ER: "genau aus diesem grund ist es besser wenn ich einfach nichts gesagt hätte... und den schuldigen suche ich nicht in dir,das verstehst du falsch, wenn du dir verarscht vorkommst,tut mir leid,das kam ich mir auch vor... aber wie du schon sagtest, nicht an den alten dingen festhalten,sondern nach vorne schauen. Fehlverhalten? das kam doch von mir, ich habe mich nicht deinen wünschen entsprechend verhalten... ich nehme es so hin,ich bin der depp.... kann sagen was ich will, immer wird es so ausgelegt wie man es braucht... passt schon"

ICH: "ich hatte versucht mit dir zu reden, dich zu verstehen um die fehler aus dem weg zu räumen. ich hatte dir über meine sichtweise der dinge oder gar über die wünsche/gefühle meinerseits geschrieben, aber du meintest es gäbe nichts mehr von deiner seite aus was wir noch zu bereden hätten, was ich für ernst genommen und akzeptiert habe.
wenn du nun die meinung vertrittst du wärst der depp an allem - was soll ich sagen. ich denke, wenn du dir das einreden möchtest dann wirst du das auch tun; egal welches zutun meinerseits kommen würde. ich kann leider in keinster weise nachvollziehen welches fehlverhalten von dir kam basierend auf irgendwelchen wünschen die ich an dich hatte denen du nicht gerecht werden konntest und weshalb du dir verarscht vorgekommen bist... "

ER: "es bringt einfach nichts,die fronten sind verhärtet und da wird es auch keinen weg mehr heraus geben,schade eigentlich,aber ich weiss eben auch nicht was es noch zu reden gäbe,meine ehrliche meinung wolltest du hören und ich habe sie dir gesagt. ich rede mir nichts ein,aber es ist halt wie immer egal was ich sage ist immer scheisse.
von dem her,was solls... hast eben was besseres verdient...
Und ich entschuldige mich für alles was ich dir angetan habe und bedanke mich für alles was DU für MICH getan hast! VIELEN DANK!"

ICH: "würdest du mir gegenüber sitzen würdest du merken, dass meine front nicht so sehr verhärtet ist wie du momentan annimmst. ich hab leider nicht die geringste ahnung wie der weg hätte jetzt aussehen sollen und was schade ist nachdem du mir klar und deutlich zu verstehen gegeben hattest du könntest mir nicht glauben und es würde dir ohne mich besser gehen. ich will dir bei gott keine vorwürfe machen, aber hast du gedacht, dass wir uns nachdem was du mir um die ohren gepfeffert hast ins gesicht lächeln und man darüber nicht mehr reden müsste und man alles unter den teppich kehren könnte? es ist einfach sehr schwer per mail solche dinge zu "bereden bzw. be-schreiben" wenn keinerlei gestik und mimik vorhanden ist um den anderen besser einschätzen zu können oder meinst du nicht? und was deine ehrliche meinung anbelangt bin ich dir nach wie vor dankbar, dass du sie mir geschrieben hast. ich bin einfach nur enttäuscht, dass du von mir eine erklärung erwartet hast die dich ohnehin überhaupt nicht zufrieden gestellt hat. ich konnte nicht mehr als ehrlich sein und das war ich eben und du konntest mir nicht glauben und wolltest auch nicht mehr mit mir darüber sprechen...
mir ist nicht egal was du sagst und es ist auch nicht immer scheisse!! ich weiß leider echt nicht warum du mir nach so langer zeit immer noch nicht glaubst. ich sag dir ganz ehrlich...wenn mir das alles egal wäre würde ich mich nicht mal eine sekunde länger damit beschäftigen. "

ER: "Vorwürfe... mach ich dir keine...wie gesagt... ich wollt eigentlich nur noch ein paar dinge holen,aber dass das wieder in eine diskussion ausartet... sorry"

ICH: "zu einer diskussion gehören zwei leute....
erst schreibst du mir dinge von wegen "hast was besseres verdient", "es wird keinen weg mehr heraus geben, schade eigentlich" etc. und jetzt kommst mir damit dass du nur ein paar dinge abholen wolltest. für mich ist das schon so als ob da noch was im argen liegt...
ich mach dir nen vorschlag:
vorschlag 1: wir setzen uns jetzt mal hin und reden ganz ehrlich über alles was noch offen ist um alle missverständnisse, fehler oder was es sonst noch so gibt aus dem weg zu räumen falls uns noch was aneinander liegt.
vorschlag 2: wenn du der meinung bist es gibt defintiv gar nichts mehr zu bereden und du hast mit allem komplett abgeschlossen und es geht dir so besser, dann lassen wir es sein, haken die sache ab und lassen auch diese mail-schreiberei sein. "

ER: "jetzt wird es aber wieder richtig interessant. bei mir liegt nichts im argen!!!! fräulein!und ich will auch nur meine sachen holen und wenn ich alles habe dann wirst du von mir nie wieder was hören,so wie du es willst.... ich glaub jetzt gehts los, was sind denn das für vorschläge?? Überleg mal was du da jetzt angezettelt hast und verfolg mal den verlauf von deinem geschriebenen. ich wollte nur einen termin um meinen scheiss zu holen,nicht mehr... und wenn du scheiss laune hast dann kann ich da vielleicht was dafür,kann sein...mein pech...
das ist genau das was mich immer angekotzt hat,aus ner mücke nen elefanten zu machen,ein drama um alles.
und wieder bin ich der idiot für alles!!!! vielen dank auch...
werd noch ne liste machen mit dingen die noch bei dir sind und dann wünsch ich dir ein schönes leben.
unglaublich was ich mir da wieder anhören darf
Ich dachte vielleicht wäre es mal irgendwann möglich normal mit dir zu reden und vielleicht mal ein freundschaftliches irgendwas aufbauen,aber das ist wohl hoffnungslos...."

so, und von hier an verstehe ich gar nichts mehr.... ich kann mir leider, egal wie oft ich diese mails lese, nicht erklären warum er so "ausflippt" zumal das für mich lediglich zwei vorschläge waren - nicht mehr und nicht weniger. ich wollte einfach, dass diese vorwürfe aufhören und falls er der meinung ist ich hätte ihn falsch verstanden wollte ich mir gerne seine erklärung dazu anhören um eben alle missverständnisse etc. aus der welt zu räumen-ebenso umgekehrt wollte ich ihm dinge erklären die ich ihm vielleicht falsch vermittelt hatte etc.

was hab ich falsch gemacht?
ich bin für jeglichen ratschlag dankbar! vertrage (hoffentlich) auch kritik an meiner person...













WOW...
HEFTIG!!!

Er hat leider recht...eure Fronten sind ziemlich verhärtet...aber nicht hoffnungslos.

Ich muß dir das jetzt leider sagen, auch wenn ich Skorpion bin...ich versteh ihn besser, als dich

Ich kenne uns und wir machen dem anderen gern mal Vorwürfe, ohne es zu merken. Wir fühlen anders, als wir es ausdrücken.
Versuch mal weniger "Du" zu schreiben/sagen. Sag "Ich möchte...ich habe es so verstanden....usw."

In eurer Kommunikation hängt ihr irgendwie fest. Einer hört dem anderen nicht mehr zu oder nicht mehr genau hin.

Er fühlt sich von dir mißverstanden, fühlt sich als der Depp und er fühlt sich schlecht dabei. Du umgekehrt genauso. Aus diesem Teufelskreis müßt ihr raus. Dann gehst du wieder frontal auf ihn zu und machst Vorschläge, wie ER es ändern kann. Nimm die Schärfe aus deinen Worten, die kommen härter an, als du sie meinst. Ich weiß, was du willst....du willst reden, alles klären und das in einer Diskussion. Er will das nicht, denn er befürchtet noch mehr Vorwürfe, wie schlecht es dir bei seinen Worten ging und geht. Das baut ihn nicht gerade auf. Bedenke bitte, daß Fische sensibel sind, aber keine Weicheier.

ICH würde ihm sagen, daß ich ihn nicht verlieren möchte, mir viele Gedanken mache, was WIR ändern können, um wieder normal miteinander reden zu können. Ich möchte nicht über die Fehler von uns beiden mit ihm reden, sondern wie wir es schaffen können, wieder auf den anderen besser eingehen können, damit es vielleicht wieder so wird, wie es früher war.
(Und rede bitte nicht darüber, daß es ok ist, wenn er die Trennung will bzw. sich ohne dich besser fühlt, wenn DU das gar nicht willst ).

Wenn du ihm eigentlich sagen willst, daß er dir fehlt, aber seine Worte dir weh taten, wirst du nichts erreichen, wenn in deinen Worten nur Vorwürfe rüberkommen, aber er deine Liebe nicht spürt.
Ob das jetzt noch was bringt, kann ich nicht sagen.

Wenn mein Ex (Fisch) und ich uns gestritten haben und ICH wollte die Sache ausdiskuttieren, stand ich vor einer stummen Mauer. Da kam nix! Stille, kein Wort. Umso aggressiver ich wurde, umso stiller wurde er. Er brauchte ein paar Tage (anfangs), später dann nur ein paar Stunden, um für ein Gespräch bereit zu sein. Ich habe die Zeit dann genutzt, um runter zu kommen. Dann konnten wir ruhig und in normalem Ton miteinander reden und danach war das Thema erledigt....nie wieder ein Wort darüber.

Hoffe, dir ein paar Denkansätze gegeben zu haben

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. August 2010 um 14:18
In Antwort auf monica_12762887

WOW...
HEFTIG!!!

Er hat leider recht...eure Fronten sind ziemlich verhärtet...aber nicht hoffnungslos.

Ich muß dir das jetzt leider sagen, auch wenn ich Skorpion bin...ich versteh ihn besser, als dich

Ich kenne uns und wir machen dem anderen gern mal Vorwürfe, ohne es zu merken. Wir fühlen anders, als wir es ausdrücken.
Versuch mal weniger "Du" zu schreiben/sagen. Sag "Ich möchte...ich habe es so verstanden....usw."

In eurer Kommunikation hängt ihr irgendwie fest. Einer hört dem anderen nicht mehr zu oder nicht mehr genau hin.

Er fühlt sich von dir mißverstanden, fühlt sich als der Depp und er fühlt sich schlecht dabei. Du umgekehrt genauso. Aus diesem Teufelskreis müßt ihr raus. Dann gehst du wieder frontal auf ihn zu und machst Vorschläge, wie ER es ändern kann. Nimm die Schärfe aus deinen Worten, die kommen härter an, als du sie meinst. Ich weiß, was du willst....du willst reden, alles klären und das in einer Diskussion. Er will das nicht, denn er befürchtet noch mehr Vorwürfe, wie schlecht es dir bei seinen Worten ging und geht. Das baut ihn nicht gerade auf. Bedenke bitte, daß Fische sensibel sind, aber keine Weicheier.

ICH würde ihm sagen, daß ich ihn nicht verlieren möchte, mir viele Gedanken mache, was WIR ändern können, um wieder normal miteinander reden zu können. Ich möchte nicht über die Fehler von uns beiden mit ihm reden, sondern wie wir es schaffen können, wieder auf den anderen besser eingehen können, damit es vielleicht wieder so wird, wie es früher war.
(Und rede bitte nicht darüber, daß es ok ist, wenn er die Trennung will bzw. sich ohne dich besser fühlt, wenn DU das gar nicht willst ).

Wenn du ihm eigentlich sagen willst, daß er dir fehlt, aber seine Worte dir weh taten, wirst du nichts erreichen, wenn in deinen Worten nur Vorwürfe rüberkommen, aber er deine Liebe nicht spürt.
Ob das jetzt noch was bringt, kann ich nicht sagen.

Wenn mein Ex (Fisch) und ich uns gestritten haben und ICH wollte die Sache ausdiskuttieren, stand ich vor einer stummen Mauer. Da kam nix! Stille, kein Wort. Umso aggressiver ich wurde, umso stiller wurde er. Er brauchte ein paar Tage (anfangs), später dann nur ein paar Stunden, um für ein Gespräch bereit zu sein. Ich habe die Zeit dann genutzt, um runter zu kommen. Dann konnten wir ruhig und in normalem Ton miteinander reden und danach war das Thema erledigt....nie wieder ein Wort darüber.

Hoffe, dir ein paar Denkansätze gegeben zu haben

@schwarzesonne: danke...
für die vielen denkansätze! ich werde mir diese sehr zu herzen nehmen und auch vieles davon umsetzen sofern es die möglichkeit dazu geben wird.

ich weiß nur leider überhaupt nicht mehr was ich denken soll zumal er mir ganz klar sagte er möchte nicht mehr mit mir zusammen sein. ich habe lange daran geknabbert und habe es zwischenzeitlich soweit akzeptiert dass ich damit leben kann. auch wenn ich ief im herzen die trennung nicht möchte...

aber immer wieder rasseln wir dann wieder aneinander obwohl er die entscheidung getroffen hat sich zu trennen. das gibt mir manchmal das gefühl, dass da doch noch was bei ihm vorhanden ist und dann "weicht" er in meinen augen aus. manchmal habe ich das gefühl er liebt mich, will irgendwie zurück und dann aber doch nicht. oder aber ich täusche mich grundlegend in ihm und mach mir selber nur was vor...

gerne würde ich ihm die dinge sagen wie dass ich die trennung gar nicht gut finde, dass eben einer dem anderen gar nicht richtig zuhört und ich das gerne ändern würde bzw. hier ansetzen würde etc., deshalb habe ich ihm die vorschläge mit einem treffen gemacht. okay, vielleicht waren hier die worte tatsächlich schärfer als gemeint, aber was ich nicht verstehe ist, warum er danach so ausgeflippt ist und was ich angezettelt haben soll....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. August 2010 um 15:00
In Antwort auf bride_12724368

@schwarzesonne: danke...
für die vielen denkansätze! ich werde mir diese sehr zu herzen nehmen und auch vieles davon umsetzen sofern es die möglichkeit dazu geben wird.

ich weiß nur leider überhaupt nicht mehr was ich denken soll zumal er mir ganz klar sagte er möchte nicht mehr mit mir zusammen sein. ich habe lange daran geknabbert und habe es zwischenzeitlich soweit akzeptiert dass ich damit leben kann. auch wenn ich ief im herzen die trennung nicht möchte...

aber immer wieder rasseln wir dann wieder aneinander obwohl er die entscheidung getroffen hat sich zu trennen. das gibt mir manchmal das gefühl, dass da doch noch was bei ihm vorhanden ist und dann "weicht" er in meinen augen aus. manchmal habe ich das gefühl er liebt mich, will irgendwie zurück und dann aber doch nicht. oder aber ich täusche mich grundlegend in ihm und mach mir selber nur was vor...

gerne würde ich ihm die dinge sagen wie dass ich die trennung gar nicht gut finde, dass eben einer dem anderen gar nicht richtig zuhört und ich das gerne ändern würde bzw. hier ansetzen würde etc., deshalb habe ich ihm die vorschläge mit einem treffen gemacht. okay, vielleicht waren hier die worte tatsächlich schärfer als gemeint, aber was ich nicht verstehe ist, warum er danach so ausgeflippt ist und was ich angezettelt haben soll....

Interpretation...
**...und ich will auch nur meine sachen holen und wenn ich alles habe dann wirst du von mir nie wieder was hören,so wie du es willst...**

So wie DU es willst...das ist sein Empfinden. Er weiß gar nicht, daß du das nicht willst. Dann mußt es ihm verklickern

**...und wenn du scheiss laune hast dann kann ich da vielleicht was dafür,kann sein...mein pech...**

Verstehe ich so, daß er sich verantwortlich fühlt, daß es dir schei**e geht. Ihm gehts dabei nicht gut, aber er weiß nicht, wie er das ändern kann. Diskuttieren hilft da nicht und auch keine Vorschläge, denn dann käme er sich ja noch mehr wie der Depp vor. Zeig ihm, daß du dich freust, wenn er kommt...aber nicht übertrieben. Die Unnahbare und Verletzte zu geben, bringt genau das Gegenteil, was du willst.

**...das ist genau das was mich immer angekotzt hat,aus ner mücke nen elefanten zu machen,ein drama um alles.
und wieder bin ich der idiot für alles!!!! vielen dank auch...**

Hätte von jedem Mann kommen können. Wir sind ja auch wirklich manchmal kleine Drama-Queens
Aber irgendwann muß ja auch mal wieder gut sein.

**...unglaublich was ich mir da wieder anhören darf...**

Vorwürfe, Vorwürfe, Vorwürfe!
Wenn ich so schei**e bin, wie du immer behauptest, dann frag ich mich, warum du noch mit mir redest. Ich liebe dich und will, daß es dir gut geht. Wenn ich der Grund bin, daß es dir schlecht geht, dann gehe ich, denn du hast was besseres verdient! (Übersetzung Mann--->Frau)

Hast die falschen Signale gesendet, Kuschi
Übe für dich Selbstkritik und schau mal, ob nicht vielleicht du auch einiges falsch rüber gebracht hast. Du mußt jetzt vor ihm auch nicht auf die Knie fallen und nen Seelenstriptease machen. Aber zieh deinen Stachel ein...der wirkt zu bedrohlich

Habt ihr schon nen Termin ausgemacht?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. August 2010 um 15:01
In Antwort auf bride_12724368

@schwarzesonne: danke...
für die vielen denkansätze! ich werde mir diese sehr zu herzen nehmen und auch vieles davon umsetzen sofern es die möglichkeit dazu geben wird.

ich weiß nur leider überhaupt nicht mehr was ich denken soll zumal er mir ganz klar sagte er möchte nicht mehr mit mir zusammen sein. ich habe lange daran geknabbert und habe es zwischenzeitlich soweit akzeptiert dass ich damit leben kann. auch wenn ich ief im herzen die trennung nicht möchte...

aber immer wieder rasseln wir dann wieder aneinander obwohl er die entscheidung getroffen hat sich zu trennen. das gibt mir manchmal das gefühl, dass da doch noch was bei ihm vorhanden ist und dann "weicht" er in meinen augen aus. manchmal habe ich das gefühl er liebt mich, will irgendwie zurück und dann aber doch nicht. oder aber ich täusche mich grundlegend in ihm und mach mir selber nur was vor...

gerne würde ich ihm die dinge sagen wie dass ich die trennung gar nicht gut finde, dass eben einer dem anderen gar nicht richtig zuhört und ich das gerne ändern würde bzw. hier ansetzen würde etc., deshalb habe ich ihm die vorschläge mit einem treffen gemacht. okay, vielleicht waren hier die worte tatsächlich schärfer als gemeint, aber was ich nicht verstehe ist, warum er danach so ausgeflippt ist und was ich angezettelt haben soll....

Ich kenn ja ein paar Skorpis
und was alle super drauf haben ist Taktieren. Bzw. andere Menschen durch ein paar Tricks in die gewünschte Lage zu bringen.

Und das versuchst du mit deinem Fisch ebenfalls. Der merkt das aber und reagiert dementsprechend (Fische können das nämlich auch gut. )

Was ich meine: DU möchtest dich mit ihm treffen. DU möchtest ihn eigentlich zurück und bei DIR sind noch Gefühle da. Wieso sagst du das nicht einfach so? Denn genau das wäre doch ein offenes, ehrliches Statement.

Du versuchst ihn nun aber mit Tricks zu einem Treffen zu kriegen und sagst ihm indirekt damit, daß IHM sicher noch was auf der Seele hängt und das ein Treffen für IHN doch von Vorteil wäre.

Du sagst ihm was er möchte und somit fühlt er sich überrannt. Dabei möchtest DU doch etwas.

Fische mögen das nicht. Waagen übrigens auch nicht - weswegen ich es gut nachvollziehen kann, warum er an die Decke gegangen ist.

Ich glaube es waren nicht die Vorschläge die ihn wütend gemacht haben, sondern die Art wie du es rübergebracht hast.

Ich weiß ja nicht, aber das klingt von seiner Seite her nicht nach dem Wunsch sich zu versöhnen. Das klingt er nach "ich hab die Nase voll".

Sorry, wenn ich das so sage, aber was anderes seh ich da gerade nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. August 2010 um 15:28
In Antwort auf bride_12724368

Könnte dringend einen rat gebrauchen!
hallo an alle, die hier mitlesen!

ich habe nun seit zwei wochen den kontakt "erstmal" abgebrochen, da mein ex und ich uns zum schluss nur noch angegiftet haben. er hatte mir leider böse vorwürfe gemacht, die mich sehr verletzt haben und ich daraufhin dem ganzen nicht mehr standhalten konnte ohne in tränen auszubrechen und sauer zu sein.

er hat sich nun am montag wieder bei mir per e-mail gemeldet. anrufe etc. kommen von beiden seiten nicht. wir haben uns auch seit der trennung nicht mehr gesehen.

ich kopiere nun weitgehendst die mail-texte einfach rein weil ich das ganze nicht nochmal umschreiben möchte...

ER: Hallo, wie gehts wie stehts? Wochenende gut überstanden? Ich wollte dich nur kurz fragen ob du das restliche Zeugs noch brauchst? Ansonsten hätte ich es die Tage mal geholt. Gruß."

ICH: "hey, falls du die zwei stühle, den kleinen tisch und die anlage meinst wäre es mir gegen ende august lieber-falls es dir kein bein rausreißt wenn es solange noch bei mir stehen bleibt. ansonsten hol es die tage ab..."

ER: "ne, reisst mir kein bein raus... auch kein arm... wollt einfach nur hören wie es aussieht. dann meld ich mich erst wieder ende august,vielleicht bist bis dahin auch besser gelaunt..."

ICH: "gute laune / schlechte laune? ich kann wirklich nicht nachvollziehen was in dir vorgeht! ich glaube du hast die ernsthaftigkeit deiner eigenen aussagen, im gegensatz zu mir, nicht so ernst genommen...
...nachdem du mir im grunde genommen solch ein "fehlverhalten unterstellt" hast, mir scheinbar dinge erzählt hast bzw. gefühle beschrieben hast nur weil ich es deiner meinung nach hören wollte und du solch einen vertrauensmangel hattest. es erklärt mir nicht warum du in mir für so vieles einen schuldigen gesucht hast und deine angriffe gegenüber meiner person auf einer aussage gefußt sind die nicht mal der wahrheit entspricht. vielleicht kannst du dir vorstellen, wenn man so angegriffen wird, dass man sich dann notgedrungen irgendwie verarscht vorkommt und enttäuscht ist."

ER: "genau aus diesem grund ist es besser wenn ich einfach nichts gesagt hätte... und den schuldigen suche ich nicht in dir,das verstehst du falsch, wenn du dir verarscht vorkommst,tut mir leid,das kam ich mir auch vor... aber wie du schon sagtest, nicht an den alten dingen festhalten,sondern nach vorne schauen. Fehlverhalten? das kam doch von mir, ich habe mich nicht deinen wünschen entsprechend verhalten... ich nehme es so hin,ich bin der depp.... kann sagen was ich will, immer wird es so ausgelegt wie man es braucht... passt schon"

ICH: "ich hatte versucht mit dir zu reden, dich zu verstehen um die fehler aus dem weg zu räumen. ich hatte dir über meine sichtweise der dinge oder gar über die wünsche/gefühle meinerseits geschrieben, aber du meintest es gäbe nichts mehr von deiner seite aus was wir noch zu bereden hätten, was ich für ernst genommen und akzeptiert habe.
wenn du nun die meinung vertrittst du wärst der depp an allem - was soll ich sagen. ich denke, wenn du dir das einreden möchtest dann wirst du das auch tun; egal welches zutun meinerseits kommen würde. ich kann leider in keinster weise nachvollziehen welches fehlverhalten von dir kam basierend auf irgendwelchen wünschen die ich an dich hatte denen du nicht gerecht werden konntest und weshalb du dir verarscht vorgekommen bist... "

ER: "es bringt einfach nichts,die fronten sind verhärtet und da wird es auch keinen weg mehr heraus geben,schade eigentlich,aber ich weiss eben auch nicht was es noch zu reden gäbe,meine ehrliche meinung wolltest du hören und ich habe sie dir gesagt. ich rede mir nichts ein,aber es ist halt wie immer egal was ich sage ist immer scheisse.
von dem her,was solls... hast eben was besseres verdient...
Und ich entschuldige mich für alles was ich dir angetan habe und bedanke mich für alles was DU für MICH getan hast! VIELEN DANK!"

ICH: "würdest du mir gegenüber sitzen würdest du merken, dass meine front nicht so sehr verhärtet ist wie du momentan annimmst. ich hab leider nicht die geringste ahnung wie der weg hätte jetzt aussehen sollen und was schade ist nachdem du mir klar und deutlich zu verstehen gegeben hattest du könntest mir nicht glauben und es würde dir ohne mich besser gehen. ich will dir bei gott keine vorwürfe machen, aber hast du gedacht, dass wir uns nachdem was du mir um die ohren gepfeffert hast ins gesicht lächeln und man darüber nicht mehr reden müsste und man alles unter den teppich kehren könnte? es ist einfach sehr schwer per mail solche dinge zu "bereden bzw. be-schreiben" wenn keinerlei gestik und mimik vorhanden ist um den anderen besser einschätzen zu können oder meinst du nicht? und was deine ehrliche meinung anbelangt bin ich dir nach wie vor dankbar, dass du sie mir geschrieben hast. ich bin einfach nur enttäuscht, dass du von mir eine erklärung erwartet hast die dich ohnehin überhaupt nicht zufrieden gestellt hat. ich konnte nicht mehr als ehrlich sein und das war ich eben und du konntest mir nicht glauben und wolltest auch nicht mehr mit mir darüber sprechen...
mir ist nicht egal was du sagst und es ist auch nicht immer scheisse!! ich weiß leider echt nicht warum du mir nach so langer zeit immer noch nicht glaubst. ich sag dir ganz ehrlich...wenn mir das alles egal wäre würde ich mich nicht mal eine sekunde länger damit beschäftigen. "

ER: "Vorwürfe... mach ich dir keine...wie gesagt... ich wollt eigentlich nur noch ein paar dinge holen,aber dass das wieder in eine diskussion ausartet... sorry"

ICH: "zu einer diskussion gehören zwei leute....
erst schreibst du mir dinge von wegen "hast was besseres verdient", "es wird keinen weg mehr heraus geben, schade eigentlich" etc. und jetzt kommst mir damit dass du nur ein paar dinge abholen wolltest. für mich ist das schon so als ob da noch was im argen liegt...
ich mach dir nen vorschlag:
vorschlag 1: wir setzen uns jetzt mal hin und reden ganz ehrlich über alles was noch offen ist um alle missverständnisse, fehler oder was es sonst noch so gibt aus dem weg zu räumen falls uns noch was aneinander liegt.
vorschlag 2: wenn du der meinung bist es gibt defintiv gar nichts mehr zu bereden und du hast mit allem komplett abgeschlossen und es geht dir so besser, dann lassen wir es sein, haken die sache ab und lassen auch diese mail-schreiberei sein. "

ER: "jetzt wird es aber wieder richtig interessant. bei mir liegt nichts im argen!!!! fräulein!und ich will auch nur meine sachen holen und wenn ich alles habe dann wirst du von mir nie wieder was hören,so wie du es willst.... ich glaub jetzt gehts los, was sind denn das für vorschläge?? Überleg mal was du da jetzt angezettelt hast und verfolg mal den verlauf von deinem geschriebenen. ich wollte nur einen termin um meinen scheiss zu holen,nicht mehr... und wenn du scheiss laune hast dann kann ich da vielleicht was dafür,kann sein...mein pech...
das ist genau das was mich immer angekotzt hat,aus ner mücke nen elefanten zu machen,ein drama um alles.
und wieder bin ich der idiot für alles!!!! vielen dank auch...
werd noch ne liste machen mit dingen die noch bei dir sind und dann wünsch ich dir ein schönes leben.
unglaublich was ich mir da wieder anhören darf
Ich dachte vielleicht wäre es mal irgendwann möglich normal mit dir zu reden und vielleicht mal ein freundschaftliches irgendwas aufbauen,aber das ist wohl hoffnungslos...."

so, und von hier an verstehe ich gar nichts mehr.... ich kann mir leider, egal wie oft ich diese mails lese, nicht erklären warum er so "ausflippt" zumal das für mich lediglich zwei vorschläge waren - nicht mehr und nicht weniger. ich wollte einfach, dass diese vorwürfe aufhören und falls er der meinung ist ich hätte ihn falsch verstanden wollte ich mir gerne seine erklärung dazu anhören um eben alle missverständnisse etc. aus der welt zu räumen-ebenso umgekehrt wollte ich ihm dinge erklären die ich ihm vielleicht falsch vermittelt hatte etc.

was hab ich falsch gemacht?
ich bin für jeglichen ratschlag dankbar! vertrage (hoffentlich) auch kritik an meiner person...














...Hi,

ich würde sagen er wollte mit dieser E-Mail mal schauen, ob es möglich ist mit in Ruhe zu reden bzw. grundsätzlich mal sehen wie du nach zwei Wochen drauf bist.

Wenn du mich fragst, würde er gerne versuchen zurück zu kommen aber (sorry) du haust da voll rein und verschäuchst ihn mit deiner "Pixigen-Art"

Wenn du schon gleich anfängst die einzelnen Dinge aufzuzählen und auch ihm mitteils "wenn du dir kein Bein ausreißt...." dann wirst du wohl nichts bei ihm werden und beweißt ihm nur, dass er die richtige Entscheidung getroffen hat.

Klar kannst du nun sagen - "oh der hat mich im Vorfeld....." aber wem hilft das?

Er fragte freundlich an und du hast draufgehauen und nicht versucht freundlich zu reagieren um ggf. ein Startpunkt zu bekommen.

Ich kenne jetzt nur diese Mail - aber da muss ich dir leider sagen, wenn du auf diesem Weg versuchst etwas zu klären - lass es besser gleich ansonsten wird noch alles schlimmer.

Den anderen nicht beleidigen / provozieren darin liegt die Chance ggf. verhärtete Fronten zu klären.
Leider hast du bei deiner ersten Antwort auf seine Anfrage gleich auf Provokation gesetzt (weil du wahrscheinlich noch sauer auf ihn bist) und somit ist der Rest der E-Mail ein Stein auf dem anderen geworden und am Ende "Hochgeschaukelt".

Das du versucht hast am Schluß einen vernüftigen Vorschlag zu machen - hilft auch nicht wirklich, da wie gesagt zuvor schon genug Vorwürfe / Provakationen usw. alle Vernuft hat besiegt. Und der vernüftige Vorschlag auch gepaart war mit Nr. 2.

LG
fischli68

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. August 2010 um 15:41
In Antwort auf monica_12762887

Interpretation...
**...und ich will auch nur meine sachen holen und wenn ich alles habe dann wirst du von mir nie wieder was hören,so wie du es willst...**

So wie DU es willst...das ist sein Empfinden. Er weiß gar nicht, daß du das nicht willst. Dann mußt es ihm verklickern

**...und wenn du scheiss laune hast dann kann ich da vielleicht was dafür,kann sein...mein pech...**

Verstehe ich so, daß er sich verantwortlich fühlt, daß es dir schei**e geht. Ihm gehts dabei nicht gut, aber er weiß nicht, wie er das ändern kann. Diskuttieren hilft da nicht und auch keine Vorschläge, denn dann käme er sich ja noch mehr wie der Depp vor. Zeig ihm, daß du dich freust, wenn er kommt...aber nicht übertrieben. Die Unnahbare und Verletzte zu geben, bringt genau das Gegenteil, was du willst.

**...das ist genau das was mich immer angekotzt hat,aus ner mücke nen elefanten zu machen,ein drama um alles.
und wieder bin ich der idiot für alles!!!! vielen dank auch...**

Hätte von jedem Mann kommen können. Wir sind ja auch wirklich manchmal kleine Drama-Queens
Aber irgendwann muß ja auch mal wieder gut sein.

**...unglaublich was ich mir da wieder anhören darf...**

Vorwürfe, Vorwürfe, Vorwürfe!
Wenn ich so schei**e bin, wie du immer behauptest, dann frag ich mich, warum du noch mit mir redest. Ich liebe dich und will, daß es dir gut geht. Wenn ich der Grund bin, daß es dir schlecht geht, dann gehe ich, denn du hast was besseres verdient! (Übersetzung Mann--->Frau)

Hast die falschen Signale gesendet, Kuschi
Übe für dich Selbstkritik und schau mal, ob nicht vielleicht du auch einiges falsch rüber gebracht hast. Du mußt jetzt vor ihm auch nicht auf die Knie fallen und nen Seelenstriptease machen. Aber zieh deinen Stachel ein...der wirkt zu bedrohlich

Habt ihr schon nen Termin ausgemacht?

Puh...
da hab ich ja jetzt ne menge vor mir-stachel einziehen usw...! danke für eure bisherigen kommentare und ratschläge!

einerseits denke ich er hat wirklich die nase voll, er will nicht mehr mit mir zusammen sein und weshalb soll ich mich da noch weiters "reinknien" und z.b. um ein treffen bitten...

ich glaube so langsam seh ich doch auch den einen oder anderen fehler bzw. vorwurf den ich ihm um die ohren gehauen habe. ohje, und das ohne es zu merken.

momentan herrscht seit gestern funkstille...ich weiß leider auch überhaupt nicht wie ich noch auf ihn zugehen soll...der karren scheint ziemlich im dreck zu stecken. und dabei würde ich ihn am liebsten an der hand nehmen und ihm sagen dass wir das schon schaffen können. hört sich ziemlich absurd an. aber an einem freundschaftlichen irgendwas, wie er es geschrieben hatte, bin ich nicht interessiert...dazu kann ich ihm nicht als freund gegenüberstehen und ihm in die augen sehen. so gut kenne ich mich selbst und weiß welche gefühle meinerseits dahinter stecken.

@schwarzesonne: einen termin haben wir nicht ausgemacht, da er gestern ja nicht weiters darauf eingegangen ist was ein treffen anbelangt...und momentan herrscht wieder funkstille!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. August 2010 um 15:51
In Antwort auf piera_12037441


...Hi,

ich würde sagen er wollte mit dieser E-Mail mal schauen, ob es möglich ist mit in Ruhe zu reden bzw. grundsätzlich mal sehen wie du nach zwei Wochen drauf bist.

Wenn du mich fragst, würde er gerne versuchen zurück zu kommen aber (sorry) du haust da voll rein und verschäuchst ihn mit deiner "Pixigen-Art"

Wenn du schon gleich anfängst die einzelnen Dinge aufzuzählen und auch ihm mitteils "wenn du dir kein Bein ausreißt...." dann wirst du wohl nichts bei ihm werden und beweißt ihm nur, dass er die richtige Entscheidung getroffen hat.

Klar kannst du nun sagen - "oh der hat mich im Vorfeld....." aber wem hilft das?

Er fragte freundlich an und du hast draufgehauen und nicht versucht freundlich zu reagieren um ggf. ein Startpunkt zu bekommen.

Ich kenne jetzt nur diese Mail - aber da muss ich dir leider sagen, wenn du auf diesem Weg versuchst etwas zu klären - lass es besser gleich ansonsten wird noch alles schlimmer.

Den anderen nicht beleidigen / provozieren darin liegt die Chance ggf. verhärtete Fronten zu klären.
Leider hast du bei deiner ersten Antwort auf seine Anfrage gleich auf Provokation gesetzt (weil du wahrscheinlich noch sauer auf ihn bist) und somit ist der Rest der E-Mail ein Stein auf dem anderen geworden und am Ende "Hochgeschaukelt".

Das du versucht hast am Schluß einen vernüftigen Vorschlag zu machen - hilft auch nicht wirklich, da wie gesagt zuvor schon genug Vorwürfe / Provakationen usw. alle Vernuft hat besiegt. Und der vernüftige Vorschlag auch gepaart war mit Nr. 2.

LG
fischli68

Hallo fischli!
mir wird ganz schlecht... und um ganz ehrlich zu sein könnt ich mich irgendwie auch noch hauen. hat der skorpion wieder fein gemacht...

ja, ich hab draufgehauen weil ich noch ziemlich sauer bin und sehr enttäuscht wurde von ihm. ich hatte ihm den vorschlag schon vor längerer zeit gemacht "nicht an alten dingen festzuhalten, sondern nach vorne zu schauen" und mal zu sehen wie sich die sache entwickeln könnte... doch daraufhin hat er mir dann so böse unterstellungen an kopf geworfen die mich völlig aus der bahn geworfen haben und ich sehr sauer darüber wurde. von diesem zeitpunkt an habe ich dann den kontakt abgebrochen bzw. mich nicht mehr bei ihm gemeldet weil mir der schlag in die magengrube zu heftig war....

ohje...wie gern würde ich jetzt die ganze sch.... kitten die vermasselt wurde. ich hätte einfach eine richtige entschuldigung von ihm erwartet, dass er mir solche dinge unterstellt hat oder wenigstens einen vorschlag, dass er mir das gerne erklären würde. ich hab mich einfach gefühlt als würde er mich alleine im regen stehen lassen mit den ganzen anschuldigungen....

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. August 2010 um 15:59
In Antwort auf bride_12724368

Puh...
da hab ich ja jetzt ne menge vor mir-stachel einziehen usw...! danke für eure bisherigen kommentare und ratschläge!

einerseits denke ich er hat wirklich die nase voll, er will nicht mehr mit mir zusammen sein und weshalb soll ich mich da noch weiters "reinknien" und z.b. um ein treffen bitten...

ich glaube so langsam seh ich doch auch den einen oder anderen fehler bzw. vorwurf den ich ihm um die ohren gehauen habe. ohje, und das ohne es zu merken.

momentan herrscht seit gestern funkstille...ich weiß leider auch überhaupt nicht wie ich noch auf ihn zugehen soll...der karren scheint ziemlich im dreck zu stecken. und dabei würde ich ihn am liebsten an der hand nehmen und ihm sagen dass wir das schon schaffen können. hört sich ziemlich absurd an. aber an einem freundschaftlichen irgendwas, wie er es geschrieben hatte, bin ich nicht interessiert...dazu kann ich ihm nicht als freund gegenüberstehen und ihm in die augen sehen. so gut kenne ich mich selbst und weiß welche gefühle meinerseits dahinter stecken.

@schwarzesonne: einen termin haben wir nicht ausgemacht, da er gestern ja nicht weiters darauf eingegangen ist was ein treffen anbelangt...und momentan herrscht wieder funkstille!

Du sagst
"ich würde so gerne...." Warum versuchst du es denn nicht einfach? DAS ist doch ehrlich. Dabei geht es um dich, um deine Gefühle und nicht darum was er falsch gemacht hat oder wie er sich verhalten soll. Lass diese Vorwürfe mal weg.

Du weißt nicht wie du den Karren aus dem Dreck ziehen sollst? Mit absoluter Ehrlichkeit und dem Mut eine Abfuhr zu risieren.

Schritt 1? Wie wäre es mit einer Entschuldigung? Mein Fischli hat jedenfalls keine Probleme damit mir zu verzeihen, wenn ich mich mal blöd verhalten habe. Es ist ihm nur wichtig, daß ich es sehe. Und das zeigt man dem anderen mit einer Entschuldigung. Aber bitte so persönlich wie möglich. Also nicht per Mail. Ruf an oder fahr hin.

Und dann sag ihm warum du wirklich so patzig warst. Du bist verletzt, du hast Liebeskummer und tief in deinem Herzen willst du ihn zurück.

Durch "aussitzen" kommst du nicht weiter. Eure Distanz wird so nur immer größer. Außerdem: Was hast du denn zu verlieren?

Lass das mit "ich will aber keine Freundschaft" lieber auch erstmal weg. Das klingt eher nach "Beziehung oder verzieh dich". Dafür ist es zu früh. Ihr müsst erstmal wieder Vertrauen aufbauen, bevor ihr über sowas nachdenkt. Wenn du ihm ganz offen und ehrlich von deinen Gefühlen erzählst, sagst du ihm ja damit schon, daß du nicht mit ihm befreundet sein kannst.

Und versuch sachlich zu bleiben.

Wenn du jetzt angenommen in Tränen ausbrichst, sieht das so nach "guck, ich heule wegen dir, mach mich wieder glücklich" aus. Weißt was ich meine? Sowas erzeugt Druck und dann flüchtet er wieder.

So - Kopf hoch, Brust raus und ab.
Ich wünsch dir viel Glück

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. August 2010 um 17:16
In Antwort auf an0N_1293733899z

Du sagst
"ich würde so gerne...." Warum versuchst du es denn nicht einfach? DAS ist doch ehrlich. Dabei geht es um dich, um deine Gefühle und nicht darum was er falsch gemacht hat oder wie er sich verhalten soll. Lass diese Vorwürfe mal weg.

Du weißt nicht wie du den Karren aus dem Dreck ziehen sollst? Mit absoluter Ehrlichkeit und dem Mut eine Abfuhr zu risieren.

Schritt 1? Wie wäre es mit einer Entschuldigung? Mein Fischli hat jedenfalls keine Probleme damit mir zu verzeihen, wenn ich mich mal blöd verhalten habe. Es ist ihm nur wichtig, daß ich es sehe. Und das zeigt man dem anderen mit einer Entschuldigung. Aber bitte so persönlich wie möglich. Also nicht per Mail. Ruf an oder fahr hin.

Und dann sag ihm warum du wirklich so patzig warst. Du bist verletzt, du hast Liebeskummer und tief in deinem Herzen willst du ihn zurück.

Durch "aussitzen" kommst du nicht weiter. Eure Distanz wird so nur immer größer. Außerdem: Was hast du denn zu verlieren?

Lass das mit "ich will aber keine Freundschaft" lieber auch erstmal weg. Das klingt eher nach "Beziehung oder verzieh dich". Dafür ist es zu früh. Ihr müsst erstmal wieder Vertrauen aufbauen, bevor ihr über sowas nachdenkt. Wenn du ihm ganz offen und ehrlich von deinen Gefühlen erzählst, sagst du ihm ja damit schon, daß du nicht mit ihm befreundet sein kannst.

Und versuch sachlich zu bleiben.

Wenn du jetzt angenommen in Tränen ausbrichst, sieht das so nach "guck, ich heule wegen dir, mach mich wieder glücklich" aus. Weißt was ich meine? Sowas erzeugt Druck und dann flüchtet er wieder.

So - Kopf hoch, Brust raus und ab.
Ich wünsch dir viel Glück

BRAVO
@Schusseline:

Dem ist nichts hinzuzufügen! Genau so muß man mit einem Fisch bzw. einem Partner umgehen! War mit meinem Fischlein auch nicht anders.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. August 2010 um 22:24
In Antwort auf monica_12762887

BRAVO
@Schusseline:

Dem ist nichts hinzuzufügen! Genau so muß man mit einem Fisch bzw. einem Partner umgehen! War mit meinem Fischlein auch nicht anders.

Danke schusseline...
für deine aufbauenden worte! du hast recht, zu verlieren gibt es nichts... im moment hab ich nur noch keinen mumm so richtig auf ihn zuzugehen...ein skorpion der angst hat und sich momentan selbst im weg rumsteht!

ich hab einfach nur angst, dass er denkt ich würde ihn in seiner entscheidung nicht ernst nehmen und versuche ihn "wieder umzustimmen"...und das ist das letzte was ich damit erreichen möchte.

ich hoffe, ich bekomm das irgendwie schnellstmöglich hin mit ihm zu sprechen bevor alles ganz aus dem ruder läuft... aber anrufen kann ich ihn momentan nicht. so blöd sich das auch anhört, aber das bekomm ich im moment noch nicht gebacken... für ne entschuldigung möchte ich ihm schon persönlich gegenüber stehen. nach nem "termin" würde ich ihn doch lieber gern per mail fragen... alles andere möchte ich gerne persönlich sagen und auch nicht am telefon. das hat in der vergangenheit auch nicht so gut funktioniert weil wir selbst am telefon dinge nicht richtig besprechen konnten...

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. August 2010 um 18:10
In Antwort auf bride_12724368

Danke schusseline...
für deine aufbauenden worte! du hast recht, zu verlieren gibt es nichts... im moment hab ich nur noch keinen mumm so richtig auf ihn zuzugehen...ein skorpion der angst hat und sich momentan selbst im weg rumsteht!

ich hab einfach nur angst, dass er denkt ich würde ihn in seiner entscheidung nicht ernst nehmen und versuche ihn "wieder umzustimmen"...und das ist das letzte was ich damit erreichen möchte.

ich hoffe, ich bekomm das irgendwie schnellstmöglich hin mit ihm zu sprechen bevor alles ganz aus dem ruder läuft... aber anrufen kann ich ihn momentan nicht. so blöd sich das auch anhört, aber das bekomm ich im moment noch nicht gebacken... für ne entschuldigung möchte ich ihm schon persönlich gegenüber stehen. nach nem "termin" würde ich ihn doch lieber gern per mail fragen... alles andere möchte ich gerne persönlich sagen und auch nicht am telefon. das hat in der vergangenheit auch nicht so gut funktioniert weil wir selbst am telefon dinge nicht richtig besprechen konnten...

lg

Hm....
Er soll nicht denken, daß du ihn umstimmen willst? Ähm... aber das willst du doch. Er hat sich getrennt und du bist damit nicht einverstanden. Das hat ja nichts damit zu tun, daß du ihn nicht ernst nimmst.

Du hoffst jetzt, daß ihr schnellstmöglichst ein Gespräch hinbekommt, aber tun willst du nichts dafür. D.h. ER soll dich anrufen? Und wenn er das nicht tut, leidest du weiter?

Ich versteh dich irgendwie nicht. Willst du ihn zurück - ja oder nein? Wenn ja, wirst du durch warten nicht viel erreichen. Der läuft dir doch nicht ständig nach. Vor allem nicht wenn er davon ausgehen muss, daß er wieder eins aufs Fell bekommt. Das du jetzt etwas eingesehen hast und vielleicht damit anfängst zu reflektieren, weiß er doch gar nicht.

Du hast Mut genug ihm Vorhaltungen und Vorwürfe zu machen. Angst vor einem Streit hast du nicht. Aber wenn du nett zu ihm sein sollst, gerätst du ihn Panik? Schnall ich nicht.

Also wenn da was zu retten ist - dann wäre wohl JETZT der richtige Zeitpunkt ihm zu zeigen, daß du was verstanden hast. Und mit einer Entschuldigung würde ich auch nicht zu lange warten. In ein paar Wochen wird es ihm wurscht sein.

Also wenn ich mich mal in seine Situation versetze: Ich habe mich getrennt, Gefühle sind aber noch da und nach einiger Zeit (in der Hoffnung die Wogen haben sich ein wenig geglättet) versuche ich Kontakt herzustellen, kriege dann aber gleich wieder eine übergebraten - meinst ich versuch das dann ein 2. mal?

Du bist dran. Echt. Oder du bleibst zuhause sitzen, hoffst, daß er sich Ende August wegen seiner Sachen wieder meldet und riskierst, daß er bis dahin so viel Wut aufgestaut hat, daß er tatsächlich absolut kein Interesse mehr hat. Du weißt ja wahrscheinlich selbst, das Distanz nicht immer von Vorteil ist. Der Spruch "aus den Augen, aus dem Sinn", kommt ja nicht von ungefähr.

Mensch, und ich dachte immer wir Waagen wären konfliktscheue Feignasen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. August 2010 um 22:46


Danke für dein Vorbeischauen.

Ich hoffe und wünsche ihr, dass sie auch wieder so glücklich wird wie du.

LG
fischli68

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. August 2010 um 9:24
In Antwort auf an0N_1293733899z

Hm....
Er soll nicht denken, daß du ihn umstimmen willst? Ähm... aber das willst du doch. Er hat sich getrennt und du bist damit nicht einverstanden. Das hat ja nichts damit zu tun, daß du ihn nicht ernst nimmst.

Du hoffst jetzt, daß ihr schnellstmöglichst ein Gespräch hinbekommt, aber tun willst du nichts dafür. D.h. ER soll dich anrufen? Und wenn er das nicht tut, leidest du weiter?

Ich versteh dich irgendwie nicht. Willst du ihn zurück - ja oder nein? Wenn ja, wirst du durch warten nicht viel erreichen. Der läuft dir doch nicht ständig nach. Vor allem nicht wenn er davon ausgehen muss, daß er wieder eins aufs Fell bekommt. Das du jetzt etwas eingesehen hast und vielleicht damit anfängst zu reflektieren, weiß er doch gar nicht.

Du hast Mut genug ihm Vorhaltungen und Vorwürfe zu machen. Angst vor einem Streit hast du nicht. Aber wenn du nett zu ihm sein sollst, gerätst du ihn Panik? Schnall ich nicht.

Also wenn da was zu retten ist - dann wäre wohl JETZT der richtige Zeitpunkt ihm zu zeigen, daß du was verstanden hast. Und mit einer Entschuldigung würde ich auch nicht zu lange warten. In ein paar Wochen wird es ihm wurscht sein.

Also wenn ich mich mal in seine Situation versetze: Ich habe mich getrennt, Gefühle sind aber noch da und nach einiger Zeit (in der Hoffnung die Wogen haben sich ein wenig geglättet) versuche ich Kontakt herzustellen, kriege dann aber gleich wieder eine übergebraten - meinst ich versuch das dann ein 2. mal?

Du bist dran. Echt. Oder du bleibst zuhause sitzen, hoffst, daß er sich Ende August wegen seiner Sachen wieder meldet und riskierst, daß er bis dahin so viel Wut aufgestaut hat, daß er tatsächlich absolut kein Interesse mehr hat. Du weißt ja wahrscheinlich selbst, das Distanz nicht immer von Vorteil ist. Der Spruch "aus den Augen, aus dem Sinn", kommt ja nicht von ungefähr.

Mensch, und ich dachte immer wir Waagen wären konfliktscheue Feignasen.

@schusseline...
habe dir eine pn geschickt...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. August 2010 um 21:27
In Antwort auf bride_12724368

Guten morgen schwarzesonne!
also du sag mal, sind sich eigentlich fische so ähnlich? unglaublich, aber mein ex hat auch so oft gelogen und immer wieder habe ich ihn dabei ertappt. immer wenn ich das gefühl hatte da ist was im busch wurde ich neugieriger und neugieriger und hab nicht mehr locker gelassen. ich kam mir schon zum teil vor wie ein detektiv.
ich konnte das nicht mehr ertragen und habe ihn damals vor die wahl gestellt. er hat sich für mich entschieden, aber dennoch hatte ich oft das gefühl er rückt nicht zu 100% mit der wahrheit raus, aber ich wollte da auch mehr meine stichelei abstellen und dachte mir ich vertraue ihm.
das schlimmste für mich war eigentlich, dass er mich immer für dinge verantwortlich machte die in seinem leben nicht gut gelaufen sind. das hat mir das herz gebrochen. und wie sich leider jetzt erst rausgestellt hat, ist er ein seeeehr nachtragender mensch der es abstreitet nachtragend zu sein. stattdessen tut er so als wäre er mr.cool persönlich und "hat es ja nicht nötig sich sein leben selbst schwer zu machen indem er sich mit dingen beschäftigt die man eh nicht mehr ändern kann". ich habe manchmal das gefühl als wäre er voller hass und liebe gleichzeitig und weiß sich selbst nicht zu helfen. eben einmal im strom schwimmen und einmal gegen den strom schwimmen.

ich glaube auch, dass es besser ist ihn loszulassen. ich merke immer mehr, dass ich so nicht mehr weitermachen konnte und diesem kampf nicht mehr standhalten konnte. dennoch liebe ich ihn und es bricht mir fast das herz ihn nicht mehr in meiner nähe haben zu können. vorallem zerreißt es mich an dem gedanken, dass er wieder vor allem wegläuft und sich einfach nur ablenken wird. das ist einfach alles so verkorkst...

ich bin einfach so enttäuscht, dass es nicht an der liebe mangelte, sondern einfach an den ganzen umständen wie man miteinander umgegangen ist und dass man sich quasi so gequält hat.

einerseits fühle ich mich so zu ihm hingezogen und hoffe irgendwie noch (wahnwitzig was?) und andererseits sehe ich den tatsachen ins auge und weiß auch wie sehr ich gelitten habe und das nicht mehr möchte...
mein gott, ich dreh glaub bald durch!



Hallo kuschi
Fische sind eigentlich hingebungsvolle Männer, aber irgendwie opfern sie ihre eigenen Bedürfnisse für ihre Partnerschaft auf, dann werden sie launisch und permanent unzufrieden. Seine Beziehung, so wie sie jetzt war, mit dir, wird im Ganzen auch ungefähr so weiterlaufen, wenn du ihn dir zurückholst. Willst du das wirklich? Wenn du weitermachst, dann solltest du schnell lernen, seine Launen auf gar keinen Fall persönlich zu nehmen. Glaubs mir, er war schon so bevor du ihn kanntest, und er wird auch noch so sein, wenn du keinen Kontakt mehr zu ihm hast. Also, bleib bei dir und schwinge dich auf eine Ebene, die über seiner persönlichen Unzufriedenheit liegt. Dann bist du so frei, das du vielleicht weitermachen kannst, und dabei nicht so unglücklich wirst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. August 2010 um 19:34

Du Arme
Ich habe mir die Antworten nicht durchgelesen, aber deinen Thread. Ich bin selber ein Fisch, wenn auch ein weiblicher und na ja, ich kann dir keine allzu großen Hoffnungen machen. ICh habe auch eine lange On-Off-Beziehungen gehabt, was hauptsächlich an mir lag.

Anfangs war ich sehr glücklich und zufrieden, aber je mehr Alltag in unsere Beziehung kam umso gestresster und unzufriedener bin ich geworden. Dann habe ich einen anderen Mann kennengelernt, mich getrennt und mein damaliger Lebensgefährte hat gekämpft, so wie du.

Ich bin auch zurück. Aber nicht weil er mich so beeindruckt hat oder weil ich ihn so sehr liebte, er gab mir Sicherheit und der andere Mann war für mich auch nur noch langweilig.

So ging das ganze sicherlich 3 Mal, bis ich den Absprung dann endgültig geschafft habe.

Was ich sagen will ist, dass dein Fischlein, selbst wenn er noch einmal zurück kommt auch wieder gehen wird. Er wird nicht zu dir kommen, weil er dich liebt, sondern weil du ihm Stabilität und Sicherheit gibst. Und er hat mit fast 100%tiger Sicherheit eine andere Frau am Start.

Das klingt jetzt fies und sicher wenig aufbauend, aber ich kenne einige Fische und mich selber. Wir hassen alleine sein.

Ich gebe dir einen guten Rat, lebe deinen Liebeskummer und suche dir einen Mann, der keine Spiele mit dir spielt. Er verletzt dich sicher nicht absichtlich, aber er tut es und er wird es auch immer wieder tun.

LG
Lumela

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. August 2010 um 13:58
In Antwort auf adina_12471940

Du Arme
Ich habe mir die Antworten nicht durchgelesen, aber deinen Thread. Ich bin selber ein Fisch, wenn auch ein weiblicher und na ja, ich kann dir keine allzu großen Hoffnungen machen. ICh habe auch eine lange On-Off-Beziehungen gehabt, was hauptsächlich an mir lag.

Anfangs war ich sehr glücklich und zufrieden, aber je mehr Alltag in unsere Beziehung kam umso gestresster und unzufriedener bin ich geworden. Dann habe ich einen anderen Mann kennengelernt, mich getrennt und mein damaliger Lebensgefährte hat gekämpft, so wie du.

Ich bin auch zurück. Aber nicht weil er mich so beeindruckt hat oder weil ich ihn so sehr liebte, er gab mir Sicherheit und der andere Mann war für mich auch nur noch langweilig.

So ging das ganze sicherlich 3 Mal, bis ich den Absprung dann endgültig geschafft habe.

Was ich sagen will ist, dass dein Fischlein, selbst wenn er noch einmal zurück kommt auch wieder gehen wird. Er wird nicht zu dir kommen, weil er dich liebt, sondern weil du ihm Stabilität und Sicherheit gibst. Und er hat mit fast 100%tiger Sicherheit eine andere Frau am Start.

Das klingt jetzt fies und sicher wenig aufbauend, aber ich kenne einige Fische und mich selber. Wir hassen alleine sein.

Ich gebe dir einen guten Rat, lebe deinen Liebeskummer und suche dir einen Mann, der keine Spiele mit dir spielt. Er verletzt dich sicher nicht absichtlich, aber er tut es und er wird es auch immer wieder tun.

LG
Lumela

@lumela
vielen dank für deinen beitrag...ich glaube nicht, dass er eine andere frau am start hat. ich glaube eher, er steht an einem punkt im leben an dem er selbst nicht mehr weiß was er will und deshalb auch so unzufrieden ist.

aber mit deiner aussage, dass ich ihm sicherheit und stabilität gebe könntest du durchaus recht haben. ich weiß auch nicht ob er der typ mensch ist, der spielchen spielt zumal er dies hasst.

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Noch mehr Inspiration?
pinterest