Home / Forum / Astrologie & Esoterik / und plötzlich passen wir nicht mehr zusammen?

und plötzlich passen wir nicht mehr zusammen?

27. Januar 2010 um 21:37


Hallo an alle,

ich hoffe ihr könnt mir ein bissel licht ins dunkle bringen und mich mal aufklären.

Also mein jfm und ich führen oder eher gesagt führten, seit knapp nen jahr ne beziehung. Der letzte schritt vorm zusammenziehen war eigendlich kurz davor. Es gab bereits mal ne zeit, da hatte er sich ein paar wochen von mir getrennt, aber den kontakt und die nähe zu mir dennch immer gesucht.kamen dann wieder zusammen.
Wir hatten ein tolles wochenende und am samstagabend, schmideten wir sogar pläne für die zukunft, sprich mit was eigenes auf die beine stellen und so. Schön romatisch und alles und ein bissel gestichelt haben wir, da wir in der disco noch waren und jeder den anderen net aus den augen gelassen hatte, zwecks dem anderem geschlecht( er war da eher so, sie gehört zu mir). naja und wir sagten uns noch am samstag abend, wir wissen wo wir hingehören. Am Sonntag war er dann schon etwas "komischer", ich dachte es lag an den nachwehen vom trinken oder so, hab mir also nicht allzuviele gedanken gemacht. Und einen tag später, einfach aus, schluss vorbei. Keine erklärung, nur heute ne email, es tut mir leid, aber wir passen einfach net zusammen.
Er ist gegangen ohne irgendetwas mitgenommen zu haben. Er würde die sachen die nächste zeit holen, meinte er.

Ich versteh das nicht, wie kann das so plötzlich sein?? Für mich ist ne welt zusammengebrochen...sitze da und könnte nur noch heulen...

dann ist mir heute was total doofes passiert. Ich war eh auf wohnungssuche, bzw, er wusste das ich im sommer , anfang herbst aus meiner jetztigen whg rausmöchte. Tja, hatte heut ein gutes angebot in der zeitung endeckt und gleich alles klar gemacht. Wollte das freudenstarhlend mener feundin per sms, mitteilen, aussversehen landete sie bei ihm.
Er schrieb dann auch zurück, und meinte, die sms mit der whg, sollte wohl net für mich sein.
Aber er hat net nachgefragt, auf wann, oder wohin...

meint ihr, er grübelt jetzt?
Ich vermisse ihn so, schlafe bereits auf der couch, da es mich schmerzt im bett zu schlafen...

was kann ich machen?Besteht noch hoffnung?

sorry, der text ist echt lang geworden, aber bin echt am durchdrehen hier...

Mehr lesen

28. Januar 2010 um 0:46

Also in
meiner momentanen Verfassung würde ich sagen, tritt im ordentlich in den Arsch.
So mit Ansage und Anlauf. Aber das wird wohl noch dauern, bis du soweit bist.
Tja es gibt halt immer wieder Menschen die glauben, sie hätten das Recht sich dem anderen gegenüber einfach nur Scheiße zu benehmen.

Macht Krebs im Mond, JF mit AC SK eigentlich angriffslustig? Irgendwie fühle ich mich gerade so

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Januar 2010 um 7:51

Wie ich mich momentan fühle
Zeit die Waffen scharf zu machen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Januar 2010 um 10:21

Nein das
meinte ich nicht mit Waffen scharf machen, sondern eher ihr mal gehörig die Meinung sagen.

Aber das hat sich jetzt eh erledigt .
Diese Frau kommt nicht mehr zur Vernunft. Nicht mehr in diesem Jahrtausend.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Januar 2010 um 11:00

Hallo verliebte....
es ist sicherlich schwer , wenn die welt , die bis vor einigen wenigen augenblicken heil war, plötzlich zusammenbricht. nur aus meiner erfahrung , schreibe ich dir : es passiert niemals plötzlich. man hat davor schon die zeichen nicht gesehen oder nicht deuten können. ausder sicht einer jf kann ich dir nur schreiben: die karren waren schon davor im dreck irgendwie steckengeblieben. eine jf beobachtet es weilchen , und wird kaum aus dem bauch einfach so eine beziehung beenden. dafür ist sie einfach viel zu viel ein kopfmensch , wenn sie es geschafft hat , von den emotionen den abstand zu bekommen.

dein jfm hat sicherlich auch eine weile beobachtet und für sich den entschluss gefasst , dass es mit euch auf dauer nicht passt. jf betonte menschen suchen selten eine abenteuer. die ist ihnen zu kurz sich dort zuentfalten um sicher zu sein , dass es die wahre beziehung ist , die viele stürme überleben wird. gerade weil wir so viel grübeln und sich so vielen fragen stellen ( die wir meistens für uns selbst ausmachen) fällt es uns nicht leicht einen schnellen strich unter einer beziehung zu machen.

eifersüchtig , hmm. der partner sollte es nicht zu weit treiben und austesten. der schuß kann echt nach hinten losgehen. hoffnung ob er sich anders überlegt? kommt darauf an wie die beziehung war. ich für meinen teil, wenn ich geh , dann mit allen konsenquenzen. kein zurück mehr, egal wieviele emotionen in mir waren. bis ich diesen entschluss gefasst hab , dauert es ein weilchen. versuche mit ihm zu reden , frag ihn direkt was ihm nicht gepasst hat. was hat ihn dazu bewegt. was passt nicht zwischen euch. ich bin immer für den direkten weg . einen versuch ist es immer wert.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Januar 2010 um 11:28

Menschen
die sich einmal von dir trennen, werden es auch wieder tun. Sie sind in ihrem Herzen nicht mehr frei.
Dieses ursprüngliche und reine Vertrauen ist dann einfach nicht mehr vorhanden. Irgendetwas zerbricht in einem. Auch wenn du es für dich im Moment vielleicht noch nicht sehen magst, wirst du doch irgendwann wissen, das eure Liebe nicht mehr das ist was sie früher einmal war. Das dein herz vielleicht nicht zersprungen ist, aber Risse bekommen hat. Und wie mit jedem Riss wird dieser von mal zu mal größer werden und irgendwann zum Bruch führen.
Und ganz im Ernst und Vertrauen, Menschen die eine Beziehung egal wie lange sie auch dauerte per Mail, Telefon, SMS oder dergleichen beenden haben einen nicht verdient. Sie laufen vor etwas davon und haben Angst sich dem anderen zu stellen. Und er läuft nicht vor dir weg, sondern vor sich selber.
Aber dabei wirst du ihm weder helfen noch etwas ändern können.
Nimm die schönen Zeiten mit, die ihr zusammen hattet und versuch für dich wieder dein eigenes Leben zu leben.
Wobei ne WG auch helfen kann, da du damit erstmal wieder ein paar Leute die dir wichtig sind um dich hast.

Aus eigener JF Sichtweise muß ich sagen, bin ich jemand der sehr lange idialisiert.
Ich komme mit sehr vielen Sachen klar, auch dank dieses Forums hier. Da hier seinerzeit mal sehr viel zur eigenen Psyche oder auch Verhaltensweise geschrieben wurde.
Nur ist es halt bei mir auch so, das ich zwar es immer wieder für mich schaffe auf gewisse Sachen die mir nicht so zusagen doch wieder positiv zu reagieren. Aber irgendwann komme auch ich an den Punkt an, wo ich für mich weiß, das kann ich nicht mehr. Es geht einfach nicht mehr und alles was sich vorher noch schön geredet oder in ein besseres Licht gerückt wurde, zerbricht aufeinmal und die Farben verlieren ihren Glanz und es wird alles nur noch grau und grau.
Ende der Fahnenstange.
Bin sicherlich auch jemand der dann noch Chancen sieht, wenn schon laaange keine mehr existieren, weil einfach aufgeben, dafür bin ich einfach nicht der Typ dafür.
Ich könnte jetzt sagen es liegt an meinem SK im Mars, obs stimmt weiß ich eh nicht.
Zumindest wenn ich mal was für eine andere Person empfunden habe, lasse ich dennoch immer irgendwo ein Hintertürchen auf. Ob er dies ebenso macht? Ich würde lieber nicht hoffen.

Da ihr euch eh schon einmal getrennt hattet, denke ich einfach ist ihm dieser Schritt mit der gemeinsamen Wohnung einfach zu sehr bindend. Er müsste sich auf etwas einlassen was er partou nicht möchte. Ich sehe da keine Chance für euch zwei. Zudem würde er eh bei der nächsten kleinen Schwierigkeit davon rennen.
Sorry tut mir leid.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Januar 2010 um 11:40
In Antwort auf zelda_12068091

Hallo verliebte....
es ist sicherlich schwer , wenn die welt , die bis vor einigen wenigen augenblicken heil war, plötzlich zusammenbricht. nur aus meiner erfahrung , schreibe ich dir : es passiert niemals plötzlich. man hat davor schon die zeichen nicht gesehen oder nicht deuten können. ausder sicht einer jf kann ich dir nur schreiben: die karren waren schon davor im dreck irgendwie steckengeblieben. eine jf beobachtet es weilchen , und wird kaum aus dem bauch einfach so eine beziehung beenden. dafür ist sie einfach viel zu viel ein kopfmensch , wenn sie es geschafft hat , von den emotionen den abstand zu bekommen.

dein jfm hat sicherlich auch eine weile beobachtet und für sich den entschluss gefasst , dass es mit euch auf dauer nicht passt. jf betonte menschen suchen selten eine abenteuer. die ist ihnen zu kurz sich dort zuentfalten um sicher zu sein , dass es die wahre beziehung ist , die viele stürme überleben wird. gerade weil wir so viel grübeln und sich so vielen fragen stellen ( die wir meistens für uns selbst ausmachen) fällt es uns nicht leicht einen schnellen strich unter einer beziehung zu machen.

eifersüchtig , hmm. der partner sollte es nicht zu weit treiben und austesten. der schuß kann echt nach hinten losgehen. hoffnung ob er sich anders überlegt? kommt darauf an wie die beziehung war. ich für meinen teil, wenn ich geh , dann mit allen konsenquenzen. kein zurück mehr, egal wieviele emotionen in mir waren. bis ich diesen entschluss gefasst hab , dauert es ein weilchen. versuche mit ihm zu reden , frag ihn direkt was ihm nicht gepasst hat. was hat ihn dazu bewegt. was passt nicht zwischen euch. ich bin immer für den direkten weg . einen versuch ist es immer wert.

Genau
dieses nocheinmal mit ihm reden, würde ich noch als eine dieser Chancen ansehen.
Sei dir aber im Vorfeld klar, das du nichts mehr zu verlieren hast. Auch ihn nicht. Und so solltest du auch an die Sache heran gehen. Stärke zeigen und nicht wie sehr er dich verletzt hat.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Januar 2010 um 12:18
In Antwort auf sami_12509986

Menschen
die sich einmal von dir trennen, werden es auch wieder tun. Sie sind in ihrem Herzen nicht mehr frei.
Dieses ursprüngliche und reine Vertrauen ist dann einfach nicht mehr vorhanden. Irgendetwas zerbricht in einem. Auch wenn du es für dich im Moment vielleicht noch nicht sehen magst, wirst du doch irgendwann wissen, das eure Liebe nicht mehr das ist was sie früher einmal war. Das dein herz vielleicht nicht zersprungen ist, aber Risse bekommen hat. Und wie mit jedem Riss wird dieser von mal zu mal größer werden und irgendwann zum Bruch führen.
Und ganz im Ernst und Vertrauen, Menschen die eine Beziehung egal wie lange sie auch dauerte per Mail, Telefon, SMS oder dergleichen beenden haben einen nicht verdient. Sie laufen vor etwas davon und haben Angst sich dem anderen zu stellen. Und er läuft nicht vor dir weg, sondern vor sich selber.
Aber dabei wirst du ihm weder helfen noch etwas ändern können.
Nimm die schönen Zeiten mit, die ihr zusammen hattet und versuch für dich wieder dein eigenes Leben zu leben.
Wobei ne WG auch helfen kann, da du damit erstmal wieder ein paar Leute die dir wichtig sind um dich hast.

Aus eigener JF Sichtweise muß ich sagen, bin ich jemand der sehr lange idialisiert.
Ich komme mit sehr vielen Sachen klar, auch dank dieses Forums hier. Da hier seinerzeit mal sehr viel zur eigenen Psyche oder auch Verhaltensweise geschrieben wurde.
Nur ist es halt bei mir auch so, das ich zwar es immer wieder für mich schaffe auf gewisse Sachen die mir nicht so zusagen doch wieder positiv zu reagieren. Aber irgendwann komme auch ich an den Punkt an, wo ich für mich weiß, das kann ich nicht mehr. Es geht einfach nicht mehr und alles was sich vorher noch schön geredet oder in ein besseres Licht gerückt wurde, zerbricht aufeinmal und die Farben verlieren ihren Glanz und es wird alles nur noch grau und grau.
Ende der Fahnenstange.
Bin sicherlich auch jemand der dann noch Chancen sieht, wenn schon laaange keine mehr existieren, weil einfach aufgeben, dafür bin ich einfach nicht der Typ dafür.
Ich könnte jetzt sagen es liegt an meinem SK im Mars, obs stimmt weiß ich eh nicht.
Zumindest wenn ich mal was für eine andere Person empfunden habe, lasse ich dennoch immer irgendwo ein Hintertürchen auf. Ob er dies ebenso macht? Ich würde lieber nicht hoffen.

Da ihr euch eh schon einmal getrennt hattet, denke ich einfach ist ihm dieser Schritt mit der gemeinsamen Wohnung einfach zu sehr bindend. Er müsste sich auf etwas einlassen was er partou nicht möchte. Ich sehe da keine Chance für euch zwei. Zudem würde er eh bei der nächsten kleinen Schwierigkeit davon rennen.
Sorry tut mir leid.

Genau....
diese Urvertrauen ist einfach nicht mehr da. Wenn ich soweit bin , dass ich es nicht mehr in mir , ganz tief spüre, dann weiß ich innerlich , dass es niemals diese Reinheit, Unbeschwertheit und Nähe mehr geben wird. Kann sein dass ich da sehr radikal bin (Mars im SK ) aber egal wie sich der andere dann darum bemüht , mir ein anderes Bild zu zeigen, die Entscheidung ist einfach da und wird nicht mehr geändert.

Genau, gewisse Sachen die einem nicht ganz zusagen werden angenommen. Man möchte den anderen nicht ändern, man geht die komprommise ein, man möchte und streckt die Hände entgegen. Ist eigentlich normal in einer Beziehung. Und genau , wenn ein Punkt erreicht ist wo ich es für mich nicht mehr vereinbaren kann , nicht tolerieren kann , nicht mehr hinnehmen kann. Ich weiß das niemand im Leben ganz einfach hat. Idealisieren möchte ich esnicht. Eher wirkliches Verständniss zeigen für sein Leben und alle seine Probleme die einen belasten. Nur irgendwann, irgendwann ist auch dieses Verständniss ausgeschopft und es geht einfach nicht mehr. Ich für mich lasse niemanden mehr einen Türchen offen. Aber bevor ich es ganz fest zumache , suche ich noch Wege im Kontakt zu bleiben und Missverständnisse zu klären. Wenn der letzte Versuch gescheitert ist , dann ist der eiserne Vorhang gefallen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen