Anzeige

Forum / Astrologie & Esoterik

Unheimliche Erlebnisse- kann mir hier jemand helfen?

Letzte Nachricht: 15. März 2003 um 17:45
A
an0N_1263397399z
15.12.02 um 13:45

Ich grüsse euch alle,
nachdem ich ein bisschen hier herumgelesen habe,möchte ich euch "meine Geschichte" erzählen, vielleicht kann mir jemand erklären,was da abging.

Meine Tante, mit der ich mich immer gut verstanden hatte, starb 1985 mit noch nicht mal 65 Jahren an einer schweren Krankheit.
Ich war knapp über 20- meine Cousine 2 J. jünger und Vollwaise.

Meine Cousine hat viel Schlimmes erlebt und ist in schlechte Gesellschaft geraten. Inzwischen hat sie seit knapp 2 Jahren ihr Leben wieder auf der Reihe und macht berufliche Weiterbildungen.

Vor längerem bin ich Autobahn gefahren, eine lange Strecke - 700 km- die ich aus pers.Gründen oft fahre.
Da hatte ich plötzlich das Gefühl, meine Tante sitzt auf der Rückbank.Sie hat nichts gesagt,und es war auch nicht beunruhigend; nur sehr erschrocken bin ich (Nachtfahrt).
Dazu sagen möchte ich noch, dass ich guten freundschaftl. Kontakt zu meiner Cousine habe, und immer für sie da war, auch in sehr schwierigen Zeiten von ein paar Jahren,was nicht mal meine Eltern im Detail wussten.

Jetzt bin ich ein astrolog. interessierter Mensch, glaube aber nicht unbedingt an übersinnliche Phänomene?

Vor einem halben Jahr war meine Cousine zu Besuch bei uns, und da der Platz damals knapp war, haben wir in einem Zi. übernachtet.
Früh, wir noch beide im Halbschlaf, war plötzlich ein Getrampel,das entschieden n i c h t von meinem Nachbarn kam- der im gleichen Haus wohnt (wir haben gefragt).Dann ein kalter Luftzug und eine mir nicht erkennbare Gestalt in einem hellen Gewand mit einer Laterne in der Hand.
Dermassenn bin ich aus dem Schlaf gefahren,dass ich Licht angemacht habe - und vorbei war es.

Meine Cousine sagte, "ja - das ist meine Mutter.Sie war immmer da - im Hochzeitskleid- in dem sie auch beerdigt wurde.
Sie kommt immer und besucht mich, ich kann sie auch fragen -und sie schüttelt den Kopf oder nickt."

Meine Mutter wird auch von ihr geweckt,wenn es meinem Vater gesundheitlich schlecht geht - was nachts oft der Fall ist.

Wacht meine Tante über die Lebenden und klärt die Dinge, zu denen sie im Leben einfach keine Zeit mehr hatte?
Da dachte ich schon, ich spinne, aber nach Nenjas Beitrag habe ich etwas Mut gefasst und danke euch- fürs Lesen und einen Ratschlag.

Gruss B.

Mehr lesen

A
an0N_1263397399z
15.12.02 um 13:52

Ergänzung
Alleine passierte mir das auch schon 2x, dass ein kalter Luftzug mich geweckt hat, und ein schwebendes Licht+ schemenhafte Gestalt - da war ich aber zu müde,dass ich komplett geweckt werden wollte.
Was meine Tante auf meiner Autorückbank angeht, sie war dann wieder schnell weg -ich bin auf den Rastplatz gefahren,und habe beinahe gezittert vor Schreck,so was war mir noch n i e zuvor passiert.

Nur meiner Cousine habe ich damals viel geholfen, als sie mich gebraucht hat,vielleicht könnt ihr euch denken,was da so los war. Falls nicht, ist das nicht so von Bedeutung.
Aber meine Tante weiss -wo wir jetzt leben und wie.
Nur - warum? Und bilden wir uns das ein?

Gefällt mir

A
an0N_1263397399z
16.12.02 um 0:26

Hallo Nenja,
mmhhhh,ja.......da ist es immer wieder schade,dass meine Tante nicht mehr lebt, ich habe sie so sehr gemocht, sie ist ein ganz anderer Typ als ihre Schwester,meine Mutter,inzwischen über 80 J. alt.

Nur- aufpassen kann sie ja nicht, warnen auch nicht?

Als es meiner Cousine noch dreckig ging, war ihr das oft gar nicht recht - dass ihre früher zu ihr sehr strenge Mutter zu ihr gekommen ist und nach ihr geschaut hat " da konnte ich sie gar nicht brauchen"
danke für Deine Meinung,hilft langsam "verstehen"

Gefällt mir

E
edwyna_12682604
20.12.02 um 12:24

Glück
Sei froh darüber.
Ich wünschte mir wäre es auch vergönnt.

Gefällt mir

Anzeige
B
bahija_12531786
20.12.02 um 13:44
In Antwort auf edwyna_12682604

Glück
Sei froh darüber.
Ich wünschte mir wäre es auch vergönnt.

Aber...
würden dich diese erscheinungen mit dir selber weiterbringen und dir helfen, aus dir selber klüger zu werden???

und wirklich um die irdisch-geistigen zusammenhänge aus sich selbst heraus zu wissen - ohne dich auf worte anderer oder ihr erscheinen zu verlassen, die dich von dir selber abbringen könnten und dem, was dich JETZT beglücken könnte???

Gefällt mir

R
rosie_12263881
26.12.02 um 21:37
In Antwort auf an0N_1263397399z

Hallo Nenja,
mmhhhh,ja.......da ist es immer wieder schade,dass meine Tante nicht mehr lebt, ich habe sie so sehr gemocht, sie ist ein ganz anderer Typ als ihre Schwester,meine Mutter,inzwischen über 80 J. alt.

Nur- aufpassen kann sie ja nicht, warnen auch nicht?

Als es meiner Cousine noch dreckig ging, war ihr das oft gar nicht recht - dass ihre früher zu ihr sehr strenge Mutter zu ihr gekommen ist und nach ihr geschaut hat " da konnte ich sie gar nicht brauchen"
danke für Deine Meinung,hilft langsam "verstehen"

Nix ungewöhnliches
Hallo Brunhilde,
was du da schreibst ist für Menschen die sensitiv sind eigentlich nichts ungewöhliches, diese Phänomen giebt es in der Tat des öfteren,
nur die meisten Menschen scheuen sich darüber zu berichten, aus Angst man könnte sie für verrückt halten, doch dem ist nicht so!
Je weiter man sich hierfür öffnet um so klarer werden die Aussagen und auch die Warnungen die man erhalten kann, ein gutes Zeichen ist das du keine Angst vor diesen Phänomenen hast, sihe sie als eine Art von Hilfe an,
die meisten Menschen tun diese Dinge als Einbildung ab (leider),wir haben leider diese Fähigkeiten verloren (die meisten Menschen jedenfalls),die unsere Vorfahren noch besaßen und die sie sehr oft vor schlimmenm Dingen bewahren konnten.
Wir sollten viel öfter auf unsern Bauch und auch auf die inneren Stimmen hören die wir in verschiedenen Situationen erhalten,
das ist eine Tatsache die ich schon öfter lernen musste!
Öffne dich ruhig dien Phänomenen du mußt dir nur immer im klaren sein das "Du" die Kontrolle in der Hand hast und behalten willst, wenn du dich
gestört fühlst sage klipp und klar schluß jetzt, raus hier kommt Morgen wieder ich will jetzt meine Ruhe haben!!
Viele liebe Grüße
Inserinna

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

A
an0N_1263397599z
27.12.02 um 2:27

Das ist doch wunderbar,ängstige Dich nicht,so eine Fähigkeit
zu haben, es wird Dir den Weg weisen, aber keiner auf der anderen Ebene will Dir böses
Gruss Lisa
*die auch zeitweilig Dinge sieht, die anderen verborgen bleiben*

Gefällt mir

Anzeige
T
tisha_11907395
27.12.02 um 10:47

Ich sags gerne immer wieder...
nichts, zwischen himmel und erde, ist unmöglich...!

hallo brunhilde,

wie du erkennen konntest, teilen sehr viele mit dir diese erfahrungen. dieses "thema" um tod und jenseitserfahrungen wird nur leider gern "totgeschwiegen". kaum einer traut sich darüber zu reden, weil man ja als "verrückt" abgestempelt werden könnte.

für die meisten menschen ist tot halt gleich tot. drumherum gibts halt nix. es ist nur ein mensch gestorben, liegt in einem sarg und dieser wird in einem erdloch verbuddelt...! aus und vorbei!!!

wie du jetzt erfahren durftest, gibt es da wesentlich mehr. lass deine erfahrungen zu...verschließe dich nicht davor...und ängstigen brauchst du dich auch nicht.

gruß gika

Gefällt mir

E
elise_12155337
28.12.02 um 13:49

Unheimliche Erlebnisse
Nach dem Tod meines Mannes (er starb im Alter von 43 Jahren) habe ich ähnliche Erlebnisse gehabt. Ich dachte, ich bin verrückt. Über so etwas mit anderen zu sprechen, ist verdammt schwer. Ich hatte dann einen Termin bei meinem Heilpraktiker und habe ihm alles erzählt.
Seine Reaktion war sehr positiv. Er meinte nur: "Seien Sie froh, dass Sie diese Gabe haben!"

Es gibt Dinge, die können wir mit unserem rationalen Verstand nicht erklären. Ich habe inzwischen gelernt, mit solchen Erlebnissen zu leben und umzugehen.

Mein Bericht ist sicherlich keine große Hilfe, aber Sie sehen, es gibt auch noch andere Menschen, die solche Erfahrunge gemacht haben. Man/frau spricht halt nur nicht drüber.

Gruss! G

Gefällt mir

Anzeige
A
an0N_1263397399z
25.02.03 um 14:54
In Antwort auf rosie_12263881

Nix ungewöhnliches
Hallo Brunhilde,
was du da schreibst ist für Menschen die sensitiv sind eigentlich nichts ungewöhliches, diese Phänomen giebt es in der Tat des öfteren,
nur die meisten Menschen scheuen sich darüber zu berichten, aus Angst man könnte sie für verrückt halten, doch dem ist nicht so!
Je weiter man sich hierfür öffnet um so klarer werden die Aussagen und auch die Warnungen die man erhalten kann, ein gutes Zeichen ist das du keine Angst vor diesen Phänomenen hast, sihe sie als eine Art von Hilfe an,
die meisten Menschen tun diese Dinge als Einbildung ab (leider),wir haben leider diese Fähigkeiten verloren (die meisten Menschen jedenfalls),die unsere Vorfahren noch besaßen und die sie sehr oft vor schlimmenm Dingen bewahren konnten.
Wir sollten viel öfter auf unsern Bauch und auch auf die inneren Stimmen hören die wir in verschiedenen Situationen erhalten,
das ist eine Tatsache die ich schon öfter lernen musste!
Öffne dich ruhig dien Phänomenen du mußt dir nur immer im klaren sein das "Du" die Kontrolle in der Hand hast und behalten willst, wenn du dich
gestört fühlst sage klipp und klar schluß jetzt, raus hier kommt Morgen wieder ich will jetzt meine Ruhe haben!!
Viele liebe Grüße
Inserinna

Hallo Inserinna,
genau das habe ich mal getan, als ich sehr erschöpft *gerade so* für mein Empfinden-eingeschlafen war, und "unsanft mit kühlem Luftzug" geweckt wurde.
Da wollte ich mich nicht weiter wecken lassen, und weg war "diese Erscheinung"

Danke für Deinen Bericht
Brunhilde

Gefällt mir

K
kjell_12671758
15.03.03 um 17:45

In einer Zwischenwelt irrende Seelen,
hallo Brunhilde, soweit ich gelesen habe findet die Seele mancher verstorbenen nicht ins Licht, sie sind sozusagen in einer "Zwischenwelt" gefangen. Wäre die Seele deiner Mutter frei, so würde sich wohl nicht immer und immer die Mühe auf sich nehme diich/euch zu besuchen. Wie ich bei (Drunvalo Melchizedek - Die Blume des Lebens Bd. II) gelesen habe sind nach seinen Erkentnissen (+ die einiger anderen "Meister") die Seelen auf dem Stand von 3 - 5 Jähriger Kinder und auch so anzusprechen. Sinnvoll ist es hier ein Dialog zu führen, sodass sie ihren jetzigen zustand loslasssen kann. In die Freiheit ins Licht. Viel Erfolg. Grüße Peter

Gefällt mir

Anzeige