Home / Forum / Astrologie & Esoterik / Unheimliche Träume

Unheimliche Träume

29. April 2002 um 10:18 Letzte Antwort: 29. April 2002 um 13:10

Hallo ihr Lieben!

Schon lange verfolge ich die Beiträge über Traumdeutung und würde mich freuen, wenn ihr auch mir einmal helfen könntet.

Vor ca. einer Woche hatte ich einen unheimlichen Traum. Besonders auffällig war daran, dass dies der einzige Traum der letzten vier Wochen war, an den ich mich erinnern kann.

Achtung, jetzt fängt der Traum an:

Meine Eltern und ich befanden uns in einem Raum, als plötzlich die Tür aufging und meine Schwester in Begleitung eines mir unbekannten jungen Mannes erschien. Sie verkündeten, dass sie verlobt seien und zeigten stolz ihre Ringe vor. Alle lachten und freuten sich.
Plötzlich fing ich an zu zittern (ich habe wirklich gezittert, da ich mich zum Zeitpunkt des Träumens auf einer Klassenfahrt befunden habe und meine Zimmergenossinnen mich am nächsten Morgen darauf aufmerksam gemacht haben!) und mein Blick wurde erst, ich habe sie angestarrt und gesagt: "Was willst Du denn mit dem Typ, Du willst doch Thorsten heiraten!!!!"
Dann hat sie auch nicht mehr gelacht und hat total hektisch versucht, den Ring vom Finger zu zerren, aber es ging nicht. Ich hab' versucht ihr zu helfen, ich hatte den Eindruck, das alles ganz schnell gehen musste. Ihr "Verlobter" ist die ganze Zeit hinter ihr hergelaufen und war verständlicherweise etwas böse.
Ich weiss es nicht mehr genau, aber ich meine, dass besagter Thorsten (den kenne ich ganz gut) auch auf einmal dagewesen wäre und das ganze beobachtet hätte.
Nach langem Zerren hatten wir es dann geschafft, meine Schwester hat den Ring weit weggeworfen und gesagt "endlich bin ich frei!"

Dann bin ich aufgewacht.

Ich muss dazusagen, dass Thorsten und meine Schwester eine lange Zeit sehr gut befreundet waren, und wir uns alle ein bisschen gewundert haben, warum nicht mehr daraus geworden ist, denn sie hätten total gut zusammengepasst. Vor etwa einem Jahr hatten die beiden aber einen schlimmen Streit und reden seitdem nicht mehr miteinander. So wie ich die beiden kenne, glaube ich auch nicht, dass beide mit der Situation so wie sie jetzt ist glücklich sind, aber keiner kann den ersten Schritt zur Versöhnung machen.

Meine grösste Angst ist, dass mein Traum wahr wird: Ich möchte nicht, dass sie mal einen "potentiellen Verlobten" in die Wüste schickt, nur weil sie ihn insgeheim mit Thorsten vergleicht.
Oder kann mir jemand sagen, was der Traum zu bedeuten hatte?

Vielen Dank für's Lesen!

RominaP

Mehr lesen

29. April 2002 um 13:10

Deutung
Hallo Romina,

der Traum steht natürlich in erster Linie für deine Schwester. Über die Bedeutung kann ich dir folgendes sagen: Wenn man einen Ring ärgerlich vom Finger zieht, verliert man das, was man liebt oder macht selbst einen Seitensprung.
Zerbricht ein Ring, geht eine Verbindung in die Brüche.
Lässt er sich nicht vom Finger ziehen, zeigt das große Schwierigkeiten an, den alten Partner innerlich loszulassen.

So gesehen hast du mit der Vermutung schon recht dass sie den Ex innerlich nicht loslassen kann.

Liebe Grüsse
Sabine

Gefällt mir