Home / Forum / Astrologie & Esoterik / Verhalten des ... Mannes nach Trennung?! (lang)

Verhalten des ... Mannes nach Trennung?! (lang)

4. Juni 2012 um 13:54

Hallo ihr Lieben!

Mein ... hat sich am 24.05.12 von mir getrennt und ich habe bis jetzt noch nichts von ihm gehört.

Folgedes zur Trennung:
Wir waren Anfang Mai zusammen für eine Woche im Urlaub, welcher wirklich WUNDERSCHÖN war!!!!
Dann am 22.05.12 hat er eine Nachricht bekommen, die sein Leben ein wenig umgekrempelt hat (nichts wirklich Schlimmes, aber es hat sich somit eine ungewohnte Situation für ihn ergeben) so dass er meiner Meinung nach wieder mal etwas überfordert war.
Auf jeden Fall wollten wir uns am 24.05.12 treffen und mal wieder einen gemeinsamen Abend miteinander verbringen, da wir uns schon vier Tage nicht mehr gesehen hatten. Kurz bevor er eigentlich zu mir kommen wollte schrieb er mir eine SMS (sehr selten bei ihm, denn er bevorzugt eher ein Telefonat) und bat mich in der SMS, ihm ein wenig Zeit zu geben, sich an die Situation zu gewöhnen. Ich habe ihm dieses Verständnis zugesagt. Wir haben an dem Abend noch telefoniert und ich hab ihm dann nochmals gesagt, dass ich verstehe, dass er sich daran gewöhnen muss, er jedoch mich nicht ganz vernachlässigen soll. Es kam kaum eine Reaktion darauf!
Ich an seiner Stelle hätte meinem Partner doch die Sorge mit lieben Worten etc. genommen- aber von ihm kam nicht viel.
Daraufhin hat mich mein schlechtes Gefühl gepackt und ich habe ihm gesagt, dass ich den Verdacht habe, er würde mich hinhalten wollen, weil er sich mal wieder (vor sowas standen wir schon mal!!) nicht sicher sei, was er will. Er gab mir recht und erklärte, er könne sich nicht erklären, warum er nicht MEHR zulassen könne-> gefühlstechnisch! Seine Exfrau habe ihn kaputt gemacht und er habe in den letzten Jahren seiner Ehe nur wie ein Eisbrocken neben ihr hergelebt, sodass er nicht damit umgehen könne, dass ich so anders bin (ihm Aufmerksamkeit, Wärme, Liebe und Interesse schenke!). Daraufhin habe ich geweint und ihn gefragt ob denn alles nur eine Lüge gewesen ist- unser Urlaub etc..
Herr ... meinte, aus "Mögen" sei noch keine Liebe bei ihm geworden (s.o. bzgl. Ex und so).

Ich muss euch ehrlich sagen- ich bin mir zu 100% sicher, dass er mich sehr lieb hat oder mich sogar auch liebt, aber wenn es in seinem Leben zu Ausschweifungen kommt, zieht er sich zurück und igelt sich ein.... was dann auch Auswirkungen auf uns hatte (insgesamt 3x schon)

Ich habe mich nun komplett zurückgezogen und würde gerne Erfahrungen von euch mitgeteilt bekommen, ob ihr wisst, wenn ihm etwas am anderen liegt (und da bin ich mir ja SEHR sicher), meldet er sich und wenn ja, wie lange kann das noch dauern?

Ich bin euch sehr dankbar für Antworten!!!

Mit lieben Grüßen

Mehr lesen

6. Juni 2012 um 22:21

Bei Geschichten wie diesen gibt es nur einen Rat:
- egal welches Sternzeichen - Lass es sein! Man kann einen Menschen nicht "zur Liebe überreden" oder "alles so tun und sich dermassen liebevoll zeigen und verbiegen" damit der andere blos merkt, wie toll man ist und sich plötzlich Hals über Kopf verliebt. Er mag Dich. Ist über seine Story mit der Ex nicht hinweg und seine Gefühle Dir gegenüber reichen nicht, um die Ex auf die Seite zu schieben. Sie reichen für ein wenig Ablenkung, aber sein Herz bleibt unbeeindruckt. Sei Dir was wert und tu Dir das nicht an. Das ist weder Mann/Frau noch Sternzeichen Story...das geschieht immer wieder mal zwischen zwei Menschen und bedeutet für beide Seiten Stress und Frust und Trauer. Sei mutig und sag nein zu jemanden, der nicht hin und weg von Dir ist. Sei es Dir wert.

1 LikesGefällt mir

10. Juni 2012 um 20:31
In Antwort auf nomenestomen

Bei Geschichten wie diesen gibt es nur einen Rat:
- egal welches Sternzeichen - Lass es sein! Man kann einen Menschen nicht "zur Liebe überreden" oder "alles so tun und sich dermassen liebevoll zeigen und verbiegen" damit der andere blos merkt, wie toll man ist und sich plötzlich Hals über Kopf verliebt. Er mag Dich. Ist über seine Story mit der Ex nicht hinweg und seine Gefühle Dir gegenüber reichen nicht, um die Ex auf die Seite zu schieben. Sie reichen für ein wenig Ablenkung, aber sein Herz bleibt unbeeindruckt. Sei Dir was wert und tu Dir das nicht an. Das ist weder Mann/Frau noch Sternzeichen Story...das geschieht immer wieder mal zwischen zwei Menschen und bedeutet für beide Seiten Stress und Frust und Trauer. Sei mutig und sag nein zu jemanden, der nicht hin und weg von Dir ist. Sei es Dir wert.

.....
Ich danke dir und du hast wohl Recht. Ich werde mir deine Worte zu Herzen nehmen!!!!

LG

Gefällt mir

11. Juni 2012 um 13:53

So etwas kenne ich
sehr gut. Bin mit einem ... seit 8 Monaten sozusagen zusammen. Er hat eine 20-jährige Ehe hinter sich. Was ich in diesen Monaten immer wieder erlebe, kann einfach nicht erklärt werden. Sie können nur sehr schwer bis praktisch gar nicht die Gefühle zulassen, vor allem wenn sie eine langjährige Beziehung hinter sich haben, in der sie verletzt wurden. Und verletztbar sind sie auf jeden Fall. Meiner bekommt immer wieder Zweifel, zieht sich zurück, meldet sich wochenlang nicht. Und dann, wenn ich gerade dabei bin, mit ihm abzuschließen, kommt wie aus dem Nichts wieder. Eine Weile ist alles super, dann kommt wieder Rückzug. Ich habe schon mehrmals mit ihm Schluss gemacht, aber das wollte er nicht hinnehmen, hat um mich wie ein Verrückter gekämpft, so dass ich dachte, ja er will mich, jetzt wird alles gut. Nix da, wieder Rückzug. Was ich dir raten kann, lass ihn, zieh dich komplett zurück, lebe dein Leben. Aus meiner Erfahrung kann ich nur sagen, dass er sich früherer oder später meldet, sie können sehr schwer loslassen. Und ich denke, dass er schon Gefühle für dich hat, versucht sie aber zu verdrängen weil sie ihm Angst machen. Und ihre Gefühle können sie sehr gut kontrollieren, wie auch immer sie das schaffen. Aber nach einer Weile können selbst sie das auch nicht mehr. Verschwinde einfach aus seinem Leben, er wird dich irgendwann mal vermissen. Wie lange das dauern wird, kann ich nicht sagen. Bei mir waren das 3 Wochen, aber ich habe schon über längere Auszeiten eines ... Mannes gelesen. Und überlege dir, ob du so einen brauchst, denn es wird ewig so weiter gehen. Ich habe die Hoffnung schon aufgegeben, bin zu müde von diesem hin und her und habe eigentlich Respekt vor ihm verloren, denn ich kann nichts für seine kapute Ehe und brauche wie jede Frau Liebe und Wärme, die er mir anscheinend nicht geben kann. Und glaube mir, sie sind sich niemals sicher was sie wollen.

Gefällt mir

11. Juni 2012 um 19:16
In Antwort auf galaxy92

So etwas kenne ich
sehr gut. Bin mit einem ... seit 8 Monaten sozusagen zusammen. Er hat eine 20-jährige Ehe hinter sich. Was ich in diesen Monaten immer wieder erlebe, kann einfach nicht erklärt werden. Sie können nur sehr schwer bis praktisch gar nicht die Gefühle zulassen, vor allem wenn sie eine langjährige Beziehung hinter sich haben, in der sie verletzt wurden. Und verletztbar sind sie auf jeden Fall. Meiner bekommt immer wieder Zweifel, zieht sich zurück, meldet sich wochenlang nicht. Und dann, wenn ich gerade dabei bin, mit ihm abzuschließen, kommt wie aus dem Nichts wieder. Eine Weile ist alles super, dann kommt wieder Rückzug. Ich habe schon mehrmals mit ihm Schluss gemacht, aber das wollte er nicht hinnehmen, hat um mich wie ein Verrückter gekämpft, so dass ich dachte, ja er will mich, jetzt wird alles gut. Nix da, wieder Rückzug. Was ich dir raten kann, lass ihn, zieh dich komplett zurück, lebe dein Leben. Aus meiner Erfahrung kann ich nur sagen, dass er sich früherer oder später meldet, sie können sehr schwer loslassen. Und ich denke, dass er schon Gefühle für dich hat, versucht sie aber zu verdrängen weil sie ihm Angst machen. Und ihre Gefühle können sie sehr gut kontrollieren, wie auch immer sie das schaffen. Aber nach einer Weile können selbst sie das auch nicht mehr. Verschwinde einfach aus seinem Leben, er wird dich irgendwann mal vermissen. Wie lange das dauern wird, kann ich nicht sagen. Bei mir waren das 3 Wochen, aber ich habe schon über längere Auszeiten eines ... Mannes gelesen. Und überlege dir, ob du so einen brauchst, denn es wird ewig so weiter gehen. Ich habe die Hoffnung schon aufgegeben, bin zu müde von diesem hin und her und habe eigentlich Respekt vor ihm verloren, denn ich kann nichts für seine kapute Ehe und brauche wie jede Frau Liebe und Wärme, die er mir anscheinend nicht geben kann. Und glaube mir, sie sind sich niemals sicher was sie wollen.

Das entspricht genau meiner
Situation!!! Ich bin grad etwas "erschrocken", wie du das alles schilderst- GENAU so ist es bis jetzt auch immer bei uns gewesen.

Wir haben wieder Kontakt, denn ich bin ein Waagemädel und kann ihn nicht einfach so gehen lassen... wie du ja lesen konntest hat er mir ja nicht wirklich weh getan (Betrug, etc.) und somit kann ich ihn nicht einfach so gehen lassen. Vielleicht hört sich das jetzt für den ein oder anderen nach einer "naiven" Reaktion meinerseits an, doch nach längerer Überlegung bin ich zu dem Entschluss gekommen, mich bei ihm zu melden (SMS) und ihm zu sagen, dass ich ihm weder böse bin oder sonst was, sondern dass ich einfach nicht aus meinem Leben gehen lassen kann... und mir eine Freundschaft mit ihm wünsche! Ich habe ihm in der SMS ebenfalls gesagt, dass er, falls er dies nicht möchte, mir auch mitteilen soll. Einen Tag später (ich hab um 22:00 Uhr rum getextet) kam eine Antwort von ihm und zwar, dass es bei ihm momentan ganz ok läuft (in Bezug auf die Veränderung in seinem Leben) und, dass er mich die Tage anrufen wird, damit wir mal wieder quatschen können.
Ich weiß: wahrscheinlich quäle ich mich selber, wenn wir wieder in Kontakt treten, doch ich bin so und mir würde es viel mehr weh tun, wenn ich nie wieder Kontakt mit ihm hätte.

Aber galaxy92: Ich danke dir und werde jetzt nicht mehr schreiben und auf seinen Anruf warten (wohl auch typisch Steinbock: er ist bisschen feige!(?))

LG

Gefällt mir

11. Juni 2012 um 20:39

Das
habe ich früher auch gemacht, sprich mich bei ihm gemeldet, weil ich diese Funkstille nicht mehr ertragen konnte und ihn in meinem Leben haben wollte, egal ob als Freund oder sonst irgendwas. Eines Tages wurde es mir zu blöd und seitdem mache ich das nicht mehr. Ich meine, wenn ich immer wieder auf die Frage ob wir uns am WE treffen eine Ausrede vorgeführt bekomme, oder nicht mal eine Antwort auf eine liebevolle SMS, dann wozu das Ganze? Jetzt warte ich lieber, egal wie lange das dauert oder wie weh das tut. Eins weiss ich aus Erfahrung: wenn er will, kommt er angerannt, egal zu welcher Zeit, Tags oder Nachts. Und noch eins: kalte Schulter zeigen hilft immer. Wir haben uns seit Freitag eine Auszeit genommen. Ich habe ihn um die Zeit gebeten. Zuletzt haben wir uns vor 5 Wochen gesehen, danach hat er sich 3 Wochen nicht gemeldet und dann wie immer war er wieder da mit erschreckender SMS: Schade dass du dich nicht meldest. Wenn es ihm so schade ist, dann könnte er sich doch melden. Wie ein Handy funktioniert weiss er doch. Ich habe ihm eine Nachricht geschickt, dass ich das nicht mehr aushalte und nicht mehr will. Und sieh an er kann doch schreiben. Ich habe 10 SMS innerhalb 2 Stunden bekommen, mehr als in den letzten 2 Monate. Er wollte mich sehen, ich ihn aber nicht. Zum ersten Mal habe ich nein gesagt, das muss ihn zum Nachdenken gebracht haben. Und um die Zeit habe ich ihn gebeten. Aber ich denke ich werde es langsam auslaufen lassen. Ich habe sehr starke Gefühle für ihn, aber ich weiss eins: nichts wird sich ändern, er wird sich nicht ändern ich vertraue ihm wieder schlafe mit ihm und er zieht sich wieder zurück, das halte ich nicht mehr aus.
Hoffentlich wirst du mehr erreichen als ich. Schreib doch wie es mit euch aussieht, würde mich sehr interessieren

Gefällt mir

12. Juni 2012 um 19:38
In Antwort auf galaxy92

Das
habe ich früher auch gemacht, sprich mich bei ihm gemeldet, weil ich diese Funkstille nicht mehr ertragen konnte und ihn in meinem Leben haben wollte, egal ob als Freund oder sonst irgendwas. Eines Tages wurde es mir zu blöd und seitdem mache ich das nicht mehr. Ich meine, wenn ich immer wieder auf die Frage ob wir uns am WE treffen eine Ausrede vorgeführt bekomme, oder nicht mal eine Antwort auf eine liebevolle SMS, dann wozu das Ganze? Jetzt warte ich lieber, egal wie lange das dauert oder wie weh das tut. Eins weiss ich aus Erfahrung: wenn er will, kommt er angerannt, egal zu welcher Zeit, Tags oder Nachts. Und noch eins: kalte Schulter zeigen hilft immer. Wir haben uns seit Freitag eine Auszeit genommen. Ich habe ihn um die Zeit gebeten. Zuletzt haben wir uns vor 5 Wochen gesehen, danach hat er sich 3 Wochen nicht gemeldet und dann wie immer war er wieder da mit erschreckender SMS: Schade dass du dich nicht meldest. Wenn es ihm so schade ist, dann könnte er sich doch melden. Wie ein Handy funktioniert weiss er doch. Ich habe ihm eine Nachricht geschickt, dass ich das nicht mehr aushalte und nicht mehr will. Und sieh an er kann doch schreiben. Ich habe 10 SMS innerhalb 2 Stunden bekommen, mehr als in den letzten 2 Monate. Er wollte mich sehen, ich ihn aber nicht. Zum ersten Mal habe ich nein gesagt, das muss ihn zum Nachdenken gebracht haben. Und um die Zeit habe ich ihn gebeten. Aber ich denke ich werde es langsam auslaufen lassen. Ich habe sehr starke Gefühle für ihn, aber ich weiss eins: nichts wird sich ändern, er wird sich nicht ändern ich vertraue ihm wieder schlafe mit ihm und er zieht sich wieder zurück, das halte ich nicht mehr aus.
Hoffentlich wirst du mehr erreichen als ich. Schreib doch wie es mit euch aussieht, würde mich sehr interessieren

Wenn du es nicht mehr aushältst,
dann solltest du das Ganze vielleicht wirklich langsam auslaufen lassen oder erst mal die "Tour" so weiterfahren, wie du sie momentan fährst, denn anscheinend trägt das Früchte.
Also bei mir heute folgende Situation-> mein Handy und ich seh sein Bild aufleuchten .... Ich war SEHR überrascht und ging natürlich ran.
Wir haben ein paar Minuten ganz normal gequatscht (über den Job etc.) und dann hab ich ihm gesagt, dass es über Handy bisschen teuer wird und er mich, wenn er die Tage Zeit hat, Zuhause anrufen kann, damit wir mal in Ruhe quatschen können. Das Gespräch verlief wirklich total ungezwungen und wir konnten auch zusammen lachen--- was wir gemeinsam wirklich am BESTEN können

Ich bin mir natürlich darüber im Klaren, dass ich jetzt wirklich Ruhe bewahren muss, denn ich werde mich auf gar keinen Fall mehr, einfach wieder in WAS mit ihm hineinstürzen. Das kann, wie du selber auch gesagt hast, wieder daneben gehen und das kann ich einfach nicht mehr SO mitmachen. Klar, nicht er hat sich letztendlich immer von mir getrennt, sondern ich mich von ihm.
Naja, ich denke, so einem Mann muss man wirklich Geduld entgegenbringen- sich aber auch nicht immer alles gefallen lassen!!!
WIR sollten jetzt mal den Spieß umdrehen.... man wird sehen!

Gefällt mir

12. Juni 2012 um 21:17

Geduld
ja, die Frage ist nur wie lange und ob geduldig sein sich überhaupt lohnt. Sind schon komische Wesen. Da gibst du ihm alles-Leibe, Wärme, Verständnis, bist immer für ihn da - und von Gegenseite kommt so gut wie gar nicht. Dabei können sie so liebevoll sein, nur halt diese ständige Zweifel, Rückzuge, Missverständnisse. Meiner hat mir am Samstag geschrieben, dass er Angst vor einer neuen Beziehung und gefühle zuzulassen hat. Und dabei haben wir uns auf einer Internetseite für Singles kennengelernt. In seinem Profil stand, dass er Frau fürs Leben sucht. Und so hat er sich das Leben mit einer Frau vorgestellt? Und in den ersten 2 Monaten lief alles wunderbar, er hat sich fast jeden Tag gemeldet, wir haben uns zwar nur am WE getroffen ( beide haben sehr anstrengende jobs), aber ich war mir sicher, dass er mich will und ihm was an mir liegt. Und dann ging es los. Von heute auf morgen war alles anders. Und dabei habe ich ihn nie zu einer festen Beziehung mit allem drum und dran gezwungen, mir hat das was wir hatten gereicht, ich hielt es sogar für was besonderes.Wieso dann die Angst vor einer Beziehung? Ob er diese Frage beantworten kann? Den Spieß umzudrehen wird schwer, denn wir sind schwächer als sie. Wie gesagt, sie haben ihre Gefühle fast immer unter Kontrolle, wir sind keine Steinböcke, zum Glück, und von daher sieht es mit unserer Gefühlswelt ein bisschen anderes aus. Ich hasse mich dafür, aber ich habe heute wieder ein Hauch Hoffnug verspürt, und dieses Gefühl versuche ich zu verdrängen. Versuche auf mein Verstand zu hören, aber der Herr meldet sich nach wie vor.Versuch mal zu widerstehen, wenn Gefühle im Spiel sind, sind zwar nicht mehr so stark, aber nach wie vor da. Und die Angst, dass nichts sich ändern wird, und das wird es nicht, ist auch da. Ich werde noch wahnsinnig, oder bin ich es schon? Egal, schön, dass ihr telefoniert habt, vielleicht wird es doch noch was. Halte uns auf dem Laufenden.

Gefällt mir

13. Juni 2012 um 15:09
In Antwort auf galaxy92

Geduld
ja, die Frage ist nur wie lange und ob geduldig sein sich überhaupt lohnt. Sind schon komische Wesen. Da gibst du ihm alles-Leibe, Wärme, Verständnis, bist immer für ihn da - und von Gegenseite kommt so gut wie gar nicht. Dabei können sie so liebevoll sein, nur halt diese ständige Zweifel, Rückzuge, Missverständnisse. Meiner hat mir am Samstag geschrieben, dass er Angst vor einer neuen Beziehung und gefühle zuzulassen hat. Und dabei haben wir uns auf einer Internetseite für Singles kennengelernt. In seinem Profil stand, dass er Frau fürs Leben sucht. Und so hat er sich das Leben mit einer Frau vorgestellt? Und in den ersten 2 Monaten lief alles wunderbar, er hat sich fast jeden Tag gemeldet, wir haben uns zwar nur am WE getroffen ( beide haben sehr anstrengende jobs), aber ich war mir sicher, dass er mich will und ihm was an mir liegt. Und dann ging es los. Von heute auf morgen war alles anders. Und dabei habe ich ihn nie zu einer festen Beziehung mit allem drum und dran gezwungen, mir hat das was wir hatten gereicht, ich hielt es sogar für was besonderes.Wieso dann die Angst vor einer Beziehung? Ob er diese Frage beantworten kann? Den Spieß umzudrehen wird schwer, denn wir sind schwächer als sie. Wie gesagt, sie haben ihre Gefühle fast immer unter Kontrolle, wir sind keine Steinböcke, zum Glück, und von daher sieht es mit unserer Gefühlswelt ein bisschen anderes aus. Ich hasse mich dafür, aber ich habe heute wieder ein Hauch Hoffnug verspürt, und dieses Gefühl versuche ich zu verdrängen. Versuche auf mein Verstand zu hören, aber der Herr meldet sich nach wie vor.Versuch mal zu widerstehen, wenn Gefühle im Spiel sind, sind zwar nicht mehr so stark, aber nach wie vor da. Und die Angst, dass nichts sich ändern wird, und das wird es nicht, ist auch da. Ich werde noch wahnsinnig, oder bin ich es schon? Egal, schön, dass ihr telefoniert habt, vielleicht wird es doch noch was. Halte uns auf dem Laufenden.

Ich glaube nicht, dass du wahnsinnig
bist, es ist halt so, dass du immer noch verliebt bist- du sagst ja selber, dass du alles verdrängen möchtest.... das treibt einen quasi zur Verzweiflung aber nicht direkt zum Wahnsinn! Sollte es in meinem Fall wieder dazu kommen, dass er eine Beziehung mit mir möchte, werde ich ihm ALLES darlegen, was ich mir in einer Beziehung mit ihm wünsche und werde ihm dann die Möglichkeit geben, sich darüber Gedanken zu machen ob er sich dafür bereit fühlt oder nicht. Wenn nicht, dann bleibt uns die Freundschaft und wenn doch, dann werde ich ihm klipp und klar noch einiges fordern.
Ich werde mich jetzt zurücknehmen und abwarten. Etwas anderes bleibt einem ja eh nicht übrig.
Ich hoffe, dass sich bei dir alles zum Positiven wenden wird und wenn es etwas Neues (in Bezug auf den Herren) ergibt, halt auch du mich auf dem Laufenden!!!
Ich drück die Daumen :

Gefällt mir

13. Juni 2012 um 21:54

Der Mann
wird mich doch noch in den Wahnsinn treiben. Gestern habe ich von ihm wieder eine Nachricht bekommen, mit folgendem Inhalt: er fliegt heute arbeitsmäßig ins Ausland und kommt nächste Woche wieder. So weit, so gut. Ich nabe doch geschrieben, dass ich ihn letzte Woche um die Zeit gebeten habe, damit ich über alles in Ruhe nachdenken kann, das war genau genommen am Freitag. Gestern, also am Dienstag schreibt er, dass es nicht so weitergehen kann, er braucht Klarheit ob und wie es mit uns weitergeht und gibt mir zeit bis seiner Rückkehr, am nächsten WE soll also ein Gespräch stattfinden. Und er vermisst mich sehr und das übliche bla bla. Furchtbar unfair oder? Um diese Klarheit habe ich monatelang gebeten, er hat sich manchmal für Wochen zurückgezogen. Aber mir gönnt er nicht mal eine Woche, gerade mal paar Tagen schafft er es, ohne mir die fragen wie es weitergehen soll zu stellen. Ich war ziehmlich sauer, habe ihm das auch geschrieben. Als Antwort kam : wir sehen uns nächste Woche. Ich bin erstmal froh, dass er weg ist, sonst hätte er mich um ein klärendes gespräch schon diese Woche gebeten und so weit bin ich nun mal wirklich noch nicht. Und da ist noch was. In so einer Situation stecke ich nicht zum ersten mal, so etwas hatten wir bis jetzt wenn ich mich nicht irre 3 mal. Und es läuft immer nach dem gleichen muster ab : Ein Gespräch, er verspricht, dass er sich nicht mehr zurückzieht, sagt dass ich ihm viel bedeute, sogar das Wort mit L habe ich schon von ihm gehört, eine Weile ist wieder gut, dann doch Zweifel und als folge Rückzug. Und alles von vorne. Manchmal wünsche ich mir einen anderen Mann zu treffen, obwohl jetzt ist es eh unmöglich, alle werden mit ihm vergliechen und bestehen nicht die Probe. Wie auch immer, Zeit habe ich noch, werde jetzt erstmal abschalten und am We feiern gehen. Will auch nicht mir die nächsten Tagen mit Gedanken um ihn versauen, er tut es sicher nicht.

Gefällt mir

14. Juni 2012 um 23:08
In Antwort auf galaxy92

Der Mann
wird mich doch noch in den Wahnsinn treiben. Gestern habe ich von ihm wieder eine Nachricht bekommen, mit folgendem Inhalt: er fliegt heute arbeitsmäßig ins Ausland und kommt nächste Woche wieder. So weit, so gut. Ich nabe doch geschrieben, dass ich ihn letzte Woche um die Zeit gebeten habe, damit ich über alles in Ruhe nachdenken kann, das war genau genommen am Freitag. Gestern, also am Dienstag schreibt er, dass es nicht so weitergehen kann, er braucht Klarheit ob und wie es mit uns weitergeht und gibt mir zeit bis seiner Rückkehr, am nächsten WE soll also ein Gespräch stattfinden. Und er vermisst mich sehr und das übliche bla bla. Furchtbar unfair oder? Um diese Klarheit habe ich monatelang gebeten, er hat sich manchmal für Wochen zurückgezogen. Aber mir gönnt er nicht mal eine Woche, gerade mal paar Tagen schafft er es, ohne mir die fragen wie es weitergehen soll zu stellen. Ich war ziehmlich sauer, habe ihm das auch geschrieben. Als Antwort kam : wir sehen uns nächste Woche. Ich bin erstmal froh, dass er weg ist, sonst hätte er mich um ein klärendes gespräch schon diese Woche gebeten und so weit bin ich nun mal wirklich noch nicht. Und da ist noch was. In so einer Situation stecke ich nicht zum ersten mal, so etwas hatten wir bis jetzt wenn ich mich nicht irre 3 mal. Und es läuft immer nach dem gleichen muster ab : Ein Gespräch, er verspricht, dass er sich nicht mehr zurückzieht, sagt dass ich ihm viel bedeute, sogar das Wort mit L habe ich schon von ihm gehört, eine Weile ist wieder gut, dann doch Zweifel und als folge Rückzug. Und alles von vorne. Manchmal wünsche ich mir einen anderen Mann zu treffen, obwohl jetzt ist es eh unmöglich, alle werden mit ihm vergliechen und bestehen nicht die Probe. Wie auch immer, Zeit habe ich noch, werde jetzt erstmal abschalten und am We feiern gehen. Will auch nicht mir die nächsten Tagen mit Gedanken um ihn versauen, er tut es sicher nicht.

Merkst Du...
...wie negativ Du über diesen Mann sprichst und wie er anscheinend alles falsch macht und Dich nervt und doof ist?! Was gibt es da noch zu überlegen? Angst vor dem alleine Sein?! Ist das nicht auch besser, als mit jemanden, der einfach nicht passt und auch nicht passend gemacht werden kann?!

Gefällt mir

15. Juni 2012 um 14:48

Angst
vor dem alleine sein? Nicht wirklich. Angst, einen Mann gehen zu lassen mit dem Gefühl, dass aus uns doch noch irgendwann was werden könnte - ja. Ich bin nun mal so, dass ich immer auf mein Herz höre, wenn es nach meinem Verstand ginge, wäre er schon längst raus aus meinem Leben gewesen. Wenn er mich verlassen hätte, hätte ich mich schon längst damit abgefunden. Das tut er aber nicht. Wenn ein Mann dir sagt, dass er Angst vor einer neuen Beziehung hat, dich aber gern hat und meint, dass aus euch doch was wird - verlässt du ihn dann? Vor allem, wenn du Gefühle für ihn hast? Natürlich macht er alles falsch, das gibt er auch zu. Natürlich bin ich unheimlich blöd, gebe ich auch zu. Wenn ich noch vor ein paar Monate solches gelesen hätte, was ich hier schreibe, hätte ich sicher gesagt: mein Gott ist die doof. Er nervt mich nicht, ich finde sein Verhalten eh verletzend. Das weiss er, verspricht auch immer wieder, sich zu ändern. Und das ist eh mein Problem. Wenn ich ihm zu müde bin, wenn ich emotional so kaputt bin, dass es nicht mehr geht, wenn er weiter so macht - sind meine Gefühle irgendwann mal weg. Und dann kann er zusehen, wo er bleibt. Und das kann sehr schnell gehen, von heute auf morgen sozusagen, weiss ich aus Erfahrung. So weit bin ich nicht, noch nicht. Und da ist noch natürlich die Sache mit der Hoffnung - die stirbt immer zuletzt. Aber, nomenestomen, du hast natürlich Recht, zu überlegen gibt es hier nicht wirklich viel, die Sache ist ganz klar, wären nicht diese blöden Gefühle im Spiel.

Gefällt mir

29. Juni 2012 um 16:01
In Antwort auf galaxy92

Angst
vor dem alleine sein? Nicht wirklich. Angst, einen Mann gehen zu lassen mit dem Gefühl, dass aus uns doch noch irgendwann was werden könnte - ja. Ich bin nun mal so, dass ich immer auf mein Herz höre, wenn es nach meinem Verstand ginge, wäre er schon längst raus aus meinem Leben gewesen. Wenn er mich verlassen hätte, hätte ich mich schon längst damit abgefunden. Das tut er aber nicht. Wenn ein Mann dir sagt, dass er Angst vor einer neuen Beziehung hat, dich aber gern hat und meint, dass aus euch doch was wird - verlässt du ihn dann? Vor allem, wenn du Gefühle für ihn hast? Natürlich macht er alles falsch, das gibt er auch zu. Natürlich bin ich unheimlich blöd, gebe ich auch zu. Wenn ich noch vor ein paar Monate solches gelesen hätte, was ich hier schreibe, hätte ich sicher gesagt: mein Gott ist die doof. Er nervt mich nicht, ich finde sein Verhalten eh verletzend. Das weiss er, verspricht auch immer wieder, sich zu ändern. Und das ist eh mein Problem. Wenn ich ihm zu müde bin, wenn ich emotional so kaputt bin, dass es nicht mehr geht, wenn er weiter so macht - sind meine Gefühle irgendwann mal weg. Und dann kann er zusehen, wo er bleibt. Und das kann sehr schnell gehen, von heute auf morgen sozusagen, weiss ich aus Erfahrung. So weit bin ich nicht, noch nicht. Und da ist noch natürlich die Sache mit der Hoffnung - die stirbt immer zuletzt. Aber, nomenestomen, du hast natürlich Recht, zu überlegen gibt es hier nicht wirklich viel, die Sache ist ganz klar, wären nicht diese blöden Gefühle im Spiel.

Habt ihr jetzt gesprochen?
Nun ist ja ein wenig Zeit vergangen und von Geschäftsreise ist er ja auch zurück, oder? Mich würde interessieren, wie du dich entschieden hast bzw. wie es um dich und deine Gefühle steht?

LG Kling86

Gefällt mir

30. Juni 2012 um 13:13
In Antwort auf kling86

Habt ihr jetzt gesprochen?
Nun ist ja ein wenig Zeit vergangen und von Geschäftsreise ist er ja auch zurück, oder? Mich würde interessieren, wie du dich entschieden hast bzw. wie es um dich und deine Gefühle steht?

LG Kling86

Ja
wir haben gesprochen und ich habe mich dazu entschlossen, ihm noch eine Chance zu geben. Mag sein, dass es blöd von mir war, aber das Risiko gehe ich gerne noch mal an. Er hat mir erzählt, dass es ihm nicht leicht fällt, die Nähe und Gefühle zuzulassen und dass er einfach Angst vor einer zu engen Beziehung hatte, das Übliche halt. Wir wollen jetzt ganz neu anfangen, als ob wir uns erst jetzt kennengelernt hätten und erstmal auf sex verzichten( leider, aber das muss einfach sein), alles halt so, wie es in der Kennenlernphase auch war. Ich hoffe, dass es diesmal klappt.

Hat sich bei dir was Neues ergeben?

Gefällt mir

2. Juli 2012 um 23:01

... typisch steinbock
hey du...

ich denke eher dass er sich nicht melden wird .. dafür wird er zu stur sein... geb ihm seine zwei drei wochen und schreib ihm einen brief... lass ihm danach wieder ne woche zeit wenn er nicht reagiert. dann schreibst du ihn an wie es ihm geht (sms) und achtest auf seine reaktion. versuch ein treffen rauszuschlagen und nehme ihm die angst vor einer beziehung. meiner hat genauso aber wirklich haargenauso getickt. er meinte zuviel stress und damit kann er nicht umgehen usw usw...

viel glück wünsche ich dir..

Gefällt mir

3. Juli 2012 um 0:55

...
er mag dich, aber er liebt dich nicht- sonst wäre er bei dir zu 100 %.
wir frauen sollten aufhören, 1000 entschuldigungen für das verhalten der männer zu suchen und zu finden!

Gefällt mir

4. Juli 2012 um 9:41
In Antwort auf galaxy92

Ja
wir haben gesprochen und ich habe mich dazu entschlossen, ihm noch eine Chance zu geben. Mag sein, dass es blöd von mir war, aber das Risiko gehe ich gerne noch mal an. Er hat mir erzählt, dass es ihm nicht leicht fällt, die Nähe und Gefühle zuzulassen und dass er einfach Angst vor einer zu engen Beziehung hatte, das Übliche halt. Wir wollen jetzt ganz neu anfangen, als ob wir uns erst jetzt kennengelernt hätten und erstmal auf sex verzichten( leider, aber das muss einfach sein), alles halt so, wie es in der Kennenlernphase auch war. Ich hoffe, dass es diesmal klappt.

Hat sich bei dir was Neues ergeben?

Ja schön!
Ich sag dir ganz ehrlich- ich habe mich jetzt über Wochen in verschiedenen Foren versucht, schlau zu machen und muss sagen, dass ich nicht einmal irgendwas gefunden habe, was meine Situation wiederspiegelt, sondern nur Ansätze und genau aus diesem Grund kann man solche Sachen ja leider immer nur objektiv betrachten... Jede Beziehung oder Trennung läuft anders ab und es kommt natürlich nicht nur auf die Gründe an sondern auch auf die "Teilnehmer".
Wenn du für dich entschieden hast, dass ihr es jetzt noch mal auf diese Weise probieren werdet, dann ist das vollkommen gut (wenn du denn damit zufrieden bist!?)

Wir haben gestern telefoniert und treffen uns heute, da ich noch ein paar Sachen von ihm habe, die ich ihm heute geben möchte.

Aber zuvor hatte ich ihn am WE gesehen- auf nem Fest. Zuerst ist mir seine Familie ins Auge gefallen... plötzlich habe ich neben seiner Mutter eine Frau sitzen sehen, die ich in Verbindung mit seiner Exfrau gebracht habe- zum. hatte ich das Gefühl, dass sie es war, auch wenn ich sie nie live gesehen habe... Er saß zuerst nicht am Tisch, doch im Laufe des Abends habe ich gesehen, dass er ebenfalls dort gesessen hat- jedoch am ganz anderen Ende des Tisches. Daraufhin habe ich für mich entschieden, nicht dort hinzugehen und alle zu begrüßen- schließlich war ich auch irgendwie geknickt. Ich weiß von seiner Mutter, dass die Ex ihn vor ein paar Wochen gefragt hat ob er und die Kinder war zusammen unternehmen wollen, doch er wollte das nicht... Jetzt hab ich halt den Verdacht, dass sie unbedingt wieder den Kontakt zu ihm sucht und auch auf dem Fest aufgetaucht ist obwohl er das nicht wollte. Ich bin eine Realistin und muss nix irgendwo rein interpretieren und es mir selber schön reden. Ich denke, dass ich ihn heute darauf ansprechen werde, dait ich Klarheit habe.

Auch ich würde mir wünschen, dass wir es noch mal probieren- schließlich haben wir uns ja nicht getrennt, weil es Probleme im zwischenmenschlichen Bereich gab... wir haben uns ja sogar SEHR GUT verstanden und nie Streit oder so gehabt... das ist alles, weil er Angst vor einer festen Bindung hat und das ist das, was es mir so schwer macht, das alles zu akzeptieren.

Gucken, wie das Treffen heute wird. Ich freu mich aber hab natürlich auch ein bisschen Angst, etwas falsch zu machen!

Gefällt mir

4. Juli 2012 um 13:04
In Antwort auf kling86

Ja schön!
Ich sag dir ganz ehrlich- ich habe mich jetzt über Wochen in verschiedenen Foren versucht, schlau zu machen und muss sagen, dass ich nicht einmal irgendwas gefunden habe, was meine Situation wiederspiegelt, sondern nur Ansätze und genau aus diesem Grund kann man solche Sachen ja leider immer nur objektiv betrachten... Jede Beziehung oder Trennung läuft anders ab und es kommt natürlich nicht nur auf die Gründe an sondern auch auf die "Teilnehmer".
Wenn du für dich entschieden hast, dass ihr es jetzt noch mal auf diese Weise probieren werdet, dann ist das vollkommen gut (wenn du denn damit zufrieden bist!?)

Wir haben gestern telefoniert und treffen uns heute, da ich noch ein paar Sachen von ihm habe, die ich ihm heute geben möchte.

Aber zuvor hatte ich ihn am WE gesehen- auf nem Fest. Zuerst ist mir seine Familie ins Auge gefallen... plötzlich habe ich neben seiner Mutter eine Frau sitzen sehen, die ich in Verbindung mit seiner Exfrau gebracht habe- zum. hatte ich das Gefühl, dass sie es war, auch wenn ich sie nie live gesehen habe... Er saß zuerst nicht am Tisch, doch im Laufe des Abends habe ich gesehen, dass er ebenfalls dort gesessen hat- jedoch am ganz anderen Ende des Tisches. Daraufhin habe ich für mich entschieden, nicht dort hinzugehen und alle zu begrüßen- schließlich war ich auch irgendwie geknickt. Ich weiß von seiner Mutter, dass die Ex ihn vor ein paar Wochen gefragt hat ob er und die Kinder war zusammen unternehmen wollen, doch er wollte das nicht... Jetzt hab ich halt den Verdacht, dass sie unbedingt wieder den Kontakt zu ihm sucht und auch auf dem Fest aufgetaucht ist obwohl er das nicht wollte. Ich bin eine Realistin und muss nix irgendwo rein interpretieren und es mir selber schön reden. Ich denke, dass ich ihn heute darauf ansprechen werde, dait ich Klarheit habe.

Auch ich würde mir wünschen, dass wir es noch mal probieren- schließlich haben wir uns ja nicht getrennt, weil es Probleme im zwischenmenschlichen Bereich gab... wir haben uns ja sogar SEHR GUT verstanden und nie Streit oder so gehabt... das ist alles, weil er Angst vor einer festen Bindung hat und das ist das, was es mir so schwer macht, das alles zu akzeptieren.

Gucken, wie das Treffen heute wird. Ich freu mich aber hab natürlich auch ein bisschen Angst, etwas falsch zu machen!

..hallo

ihr seht euch heute also,...dann möchte ich dir noch schnell etwas sagen, mach damit was du möchtest
also ich lese dich als ichbezogen, wenig auf ihn eingehend, ständig "und was ist mit mir?"......ich weiss ja nicht, ob du dir darüber bewusst bist, dass er nicht ganz so doof ist, wie du ihn darstellst........jaaaa
also, wenn mann frau wie auch immer, sich für eine/n anderen entscheidet, dann liegt das für gewöhnlich nicht daran, dass einer angst vor bindung hat, sondern wohl vielmehr daran, dass er sich da besser aufgehoben fühlt..glaubst du nicht auch, dass das die gründe für sein gehen sein könnten?

und naja...SEHR GUT verstanden und nie Streit....hmm, ...vielleicht wäre so ein reinigendes gewitter zur rechten zeit mal ganz gut gewesen..............vergiss bloss nicht, das nudelholz und die vorwurfskeule heute bei eurem treffen zuhause zu lassen, denn wenn er sich für seinen weg entscheidet, heisst das nicht dass er sich gegen dich als mensch entschieden hat, ...ich weiss dass scheint dir jetzt auch nichts zu bringen....aber wenn du es genauer betrachtest, möchtest du wirklich gegen eine familie antreten?
er gehört wohl dahin....

alles liebe weisst du

Gefällt mir

4. Juli 2012 um 13:55
In Antwort auf klartraumer

..hallo

ihr seht euch heute also,...dann möchte ich dir noch schnell etwas sagen, mach damit was du möchtest
also ich lese dich als ichbezogen, wenig auf ihn eingehend, ständig "und was ist mit mir?"......ich weiss ja nicht, ob du dir darüber bewusst bist, dass er nicht ganz so doof ist, wie du ihn darstellst........jaaaa
also, wenn mann frau wie auch immer, sich für eine/n anderen entscheidet, dann liegt das für gewöhnlich nicht daran, dass einer angst vor bindung hat, sondern wohl vielmehr daran, dass er sich da besser aufgehoben fühlt..glaubst du nicht auch, dass das die gründe für sein gehen sein könnten?

und naja...SEHR GUT verstanden und nie Streit....hmm, ...vielleicht wäre so ein reinigendes gewitter zur rechten zeit mal ganz gut gewesen..............vergiss bloss nicht, das nudelholz und die vorwurfskeule heute bei eurem treffen zuhause zu lassen, denn wenn er sich für seinen weg entscheidet, heisst das nicht dass er sich gegen dich als mensch entschieden hat, ...ich weiss dass scheint dir jetzt auch nichts zu bringen....aber wenn du es genauer betrachtest, möchtest du wirklich gegen eine familie antreten?
er gehört wohl dahin....

alles liebe weisst du

Vielleicht
sollte sie Nudelholz und Vorwurfskeule doch mitnehmen. Und einfach sagen was sie von ihm erwartet bzw. erwartet hat und welche Auswirkungen sein Verhalten auf sie hat. Und diese Frage - was ist mit mir - ist sehr wohl berechtigt, denn eine Beziehung ist ein Spiel mit zwei Spielern und wenn nur einer spielt und der andere einfach zusieht, ist es keine Beziehung.
Immer ganz schön Mund halten und für alles Verständnis haben bringt einen nicht weiter.

Was die Angst vor einer Bindung angeht, davon kann ich ein Lied singen. Genau genommen heißt es : Ich habe Angst vor einer Bindung weil unsere beziehung womöglich irgendwann mal in die Brüche geht, weil du einen anderen kennenlernst, weil ich zu alt für dich werde, und so weiter, und dann werde ich wieder verletzt weil ich von dir verlassen werde. Und was ist wenn morgen die Welt untergeht? Muss man denn immer alles so kompliziert machen?

Ich meine nur, sie soll ihm einfach sagen, wie es ihr geht und warum, nicht seinetwegen, nur damit es ihr besser geht.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Beliebte Diskussionen

Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen