Anzeige

Forum / Astrologie & Esoterik

Verloren?

Letzte Nachricht: 15. Juli 2007 um 1:48
V
val_12862825
15.07.07 um 0:44

anknüpfend an meinen thread "liebt er mich noch?" - befinde ich mich jetzt seit tagen auf dem rückzug. ... ich will euch sagen wies mir geht. nicht gut. bin heute nacht sehr melancholisch und auch traurig, weil ich fühle, dass mir etwas veloren geht: meine eigene emotionalität und meine starken gefühle,die ich für meinen sm habe und ihm nicht zeigen und nicht mit ihm leben darf/kann -weil er sie als druck empfindet.

ja - er reagiert auf meinen rückzug - ja er meldet sich von sich aus mehr als sonst (bin gerade dienstlich verreist und er smst und ruft an) - doch gerade unser letztes telefonat, das ich angenommen habe (was wohl wieder ein fehler war) verlief so bedrückend. ich möchte ihm ständig sagen - spontan und aus dem herzen heraus, wie ich für ihn fühle, ihn vermisse, und und und - und ich muss mich so zurück halten ... das bin doch nicht mehr ich. und dabei spüre ich zunehmend, wie verkrampft er mit gefühlen umgeht - er kann nicht aus sich heraus. ich sage: "ich geh jetzt duschen, weil ich noch auf eine abend veranstaltung will". er: "ich stell mich dich vor, wie du in der dusche stehst XXXX " (wills nicht weiter ausführen) - und dabei habe ich gemerkt,dass er das immer getan hat und tut - wenn er näher herstellen will, dann tut er das über die sexuelle schiene. dann aber blocke ich - weil ich nach dem "gefühl" suche - versteht ihr das???

ich hab das gespräch dann abgelenkt und war so traurig, weil ich erkennen musste, das er es nie können wird, gefühle zu äußern- zärtlichkeit geben, sich öffnen, tiefe und nähe zulassen - also z.b. sich gegenüber sitzen und in die augen sehen udn schweigen... das KANN er nicht. sein blick geht dabei ins leere... ein schrecklicher blick, der so tot aussieht - als wäre in diesem menschen schon vor langer zeit etwas gestorben - das gefühl - das vertrauen - die liebe??!!

hatte ich vor einigen wochen udn tagen noch angst, ihn zu verlieren,habe ich jetzt angst, das gefühl für ihn zu verlieren....und wenn ich dann die vergangenen 11 monate betrachte - stelle ich fest - dass ich immer nur gehofft, gebangt und gewartet habe - das ist lebenszeit, die mir keiner mehr wieder gibt.

ich bin an einem scheidepunkt - das spür ich ...sorry, dass ich heute nacht so tiefgründig bin - aber ich fühle, dass ich mich von ihm entferne - das wollte ich eigentlich nicht -aber jetzt passiert es .... und ich lasse es zu.... denn ich bin ein liebender mensch, der sich ganz in einer beziehung gibt - und DAS wird er wohl nie erwider können... ich bin so müde zu kämpfen...und dabei will ich nur die freude am leben geniessen... seestern

Mehr lesen

Anzeige
B
becka_12171938
15.07.07 um 1:48

Schlaf gut

Seesterni, mir geht es genauso. Ich denke das ist wegen Mond. Sehr schwach Heute. Ich nehme seit 2 Tagen Baldrian.

Du bist eine liebenswürdige Frau. Sogar ich spüre deine Waerme über Telekom.

Da gibt ein Satz: auf die tiefste Dunkelheit folgt das Licht.

Guten Nacht
Schöne Traume

von Gumbili

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

Diskussionen dieses Nutzers
Anzeige