Home / Forum / Astrologie & Esoterik / Verschiedene Kartendecks

Verschiedene Kartendecks

23. Februar 2012 um 20:41 Letzte Antwort: 27. Februar 2012 um 22:46

Vermutlich gehört dieses Thema eher in die Rubrik Kartenlegen. Aber da hier eindeutig mehr User räumeln, stelle ich das Thema hier ein.
Was haltet Ihr von den verschiedenen Kartendecks, was bezwecken sie und welche Wirkung haben sie Eurer Meinung nach in ihren Aussagen.

Grüßle
Gandalf der Graue

Mehr lesen

25. Februar 2012 um 15:46

Vielleicht interessiert sich der Eine oder Andere
doch noch für die eigenen Kartendecks (er arbeitet ja mit diesen). Es sei denn, wir hatten hier in der Vergangenheit nur Nutzer und keine Kartomanten zu Besuch.
Insbesondere würde mich natürlich interessieren, womit diejenigen, die "Tauschlegungen" anbieten, legen.

Grüßle
Gandalf der Graue

Gefällt mir
25. Februar 2012 um 17:29

Genau deshalb wollte ich ja
den kartomantischen Beistand eines Legers haben, der etwas über seine Kartendecks erzählt.
Aber nun zu Deiner Aussage:

Die Karten haben genausowenig Aussagekraft wie alles andere. Egal welches Hilfsmittel ein Medium benutzt, es gewinnt immer erst dann an Bedeutung, wenn es von einem Benutzer "belebt" wird.

.............Also gewinnt dieses Hifsmittel (Karten) doch an Bedeutung in Form einer Aussage - eben durch die Art der Belebung -.
ich gebe Dir recht bei deiner Aussage, dass Intuition das Entscheidende ist. Also sollte man(n) Frau Intuition trainieren.

Wenn wir Deine Bemerkung darüber, dass die Aussagen immer die Gleichen sind mal außer Acht lassen, dann ist es bei der Kartomantie ähnlich wie in der Astrologie. Auch ein Astrologe - der deterministisch arbeitet - kann grundsätzlich keine 100 %igen Aussagen machen.
Obwohl ich persönlich zugeben muß, vom Schlagen der Karten nicht immer selbst ganz überzeugt zu sein (liegt wohl daran, dass ich nur Tarrot de Marseille schlage). Andere hingegen, die Kipper oder Skat schlagen sind hin und weg von deren Aussagen.
Ich halte mich da dann schon mal an die Aussage des großen - leider viel zu früh verstorbenen - Hajo Banzhaff, der da bzgl Zukunftsprognosen sagte: Die nahe Zukunft ist weitest gehehnd festgelegt, weil sie auf Grund vieler Entscheidungen, die wir bereits getroffen haben, vorgefertigt ist.
Tarot und andere Orakel sind im Zusammenhang mit festgelegten Prognosen immer spekulativ. Sie zeigen vor allem Tendenzen, die wahrscheinlich sind,w enn der Fragende so weiter macht, wie bisher und sie zeigen Möglichkeiten, die Wirklich werden, wenn der Fragende sie nutzt.

Grüßle
Gandalf der Graue

Gefällt mir
25. Februar 2012 um 23:45

Wenn ich mir Antworten selber geben wollte,
würde ich keine Fragen stellen.
Es kann sein, dass die Meisten Lennormand Kartendecks benutzen.
Der Irtum beruht wohl auf Gegenseitigkeit. aber nur deshalb, weil ich nie was mit Lennormand Karten zu tun hatte.

Grüßle
Gandalf der Graue

Gefällt mir
26. Februar 2012 um 8:38

Hallo ichschreibe einbuch
ich fragte in meinem Beitrag nicht nach Kartomanten, die "Tauschlegen", sondern sprach diese an, da sie hier Tauschlegungen anbieten.

Ich selber beschäftige mich nur sekundär mit Karten. Mein Schwerpunkt liegt in der Magie und der Astrologie. Die Karten helfen mir aber sehr bei der Partneranalyse. Vor allem dann, wenn die Geburtszeit des einen oder anderen Beteiligten diffus ist.
Ich sage immer: Die Karten kommen zu einem Interessenten, nicht der Interessent kommt zu den Karten. Heißt: Ich hatte zunächst auch mal Interesse für Skatkarten gezeigt, habe mir auch ein Buch dazu gekauft. Ich merkte jedoch bald, dass sie mich nicht wollen.
Dann kam ich mit der Arbeit von Hajo Banzhaff in Berührung und lernte das Tarot kennen. Diese Karten empfingen mich gleich sehr freundlich und ich hatte bei ihnen - bis heute - ein gutes Gefühl.
Zwischendurch kaufte ich mir in einem Esoterikladen in Offenburg Kipper. Ich durfte sie auch in die Hand nehmen und ich meinte ein gutes Gefühl bei ihnen zu haben. Ich dachte mir damals, ich bräuchte ein Orakel für zusätzliche Informationen. Zuhause wurde ich eines Besseren belehrt. Ich nehme sie kaum mehr in die Hand, weil mir dabei fast schon schlecht wird - seltsam, aber wahr.
ZuDeinem Hinweis einses öffentlichen Verrisses in diesem Forum: Gerade eine solche Situation soll ja hier in Zukunft vermieden werden. Wo kämen denn andere hochinteressanten Eso-Foren wie Esoterik.de , Esoterik.at, oder Hexen-Org hin, wenn die dortigen Macher ihren Usern erlaubten, jeden Schreiberling in der Luft zu zerreisen. Das war hier mal und wird sicherlich anders werden.
Diejenigen, welche es bis hierher noch nicht kapiert haben, werden es noch kapieren.

Grüßle
Gandalf der Graue

Gefällt mir
26. Februar 2012 um 10:06

Geanau so sehe ich das auch.
und das ist eine Aussage, die ich mir für dieses Forum wünsche. Sehr informativ - und ich muss gestehen, ich habe nach einem solchen Karten-Deck gegoogelt....aber nichts gefunden -.
Ich wünsche Dir für Dein Buch den Erfolg, den es verdient hat.

Grüßle
Gandalf der Graue

Gefällt mir
27. Februar 2012 um 22:46

Danke noch für Deine PN
Grüßle
Gandalf der Graue

Gefällt mir