Home / Forum / Astrologie & Esoterik / Verstehe den Krebs nicht

Verstehe den Krebs nicht

20. September 2011 um 11:45 Letzte Antwort: 30. September 2011 um 15:08

Hallo Zusammen,

hatte bei Euch schon vor drei Wochen Rat gesucht und komme einfach nicht weiter. Kurz nochmal: Habe vor ein paar Monaten einen Krebsmann geschäftlich kennengelernt. Wir haben uns dann zwei/dreimal so abends zum Essen verabredet und es war jedesmal sehr schön. Wir haben viele gemeinsame Interessen und haben uns auch so gut verstanden. Dann habe ich vor zwei Wochen erneut ein Treffen vorgeschlagen. Wir waren bei Sonnenuntergang essen, sind dann zu mir gefahren und haben bis um 3 Uhr nachts bei mir im Garten gestanden und haben uns unterhalten. Sonst nichts. Er hat mich nicht angefasst noch irgendwelche Bemerkungen gemacht. Danach schrieben wir wieder SMS (immer bringe ich den Stein ins Rollen, aber er antwortet immer sofort darauf). Er hat geschrieben, dass er zurückhaltend sei, sonst kam das Gespräch nie auf. Ich habe dann gestern einen Termin bei ihm in der Firma gehabt. Seine Eltern kamen wieder vorbei (war schonmal so) und wir haben mit den Eltern eine Stunde geplauscht. Ich merkte, dass sie verschiedene Dinge über mich wissen, also hat er ja wohl schonmal mit ihnen über mich gesprochen. Dann gingen er und ich (ohne Eltern) essen. Es war wieder sehr lustig und schön, aber wieder die gleiche Leier. Er sagte, dass er sich bis 30 frauenmäßig ausgetobt hätte in der Großstadt und jetzt durch den Umzug in das "Kaff" (ist vor zwei Jahren in eine kleine Stadt gezogen, wo ihn und die Familie alle kennen) nichts mehr ungesehen machen könne und er deshalb sehr genau auf alles achten müsse. Dann sagte er, dass es für ihn nicht mehr infrage käme, mit einer Frau eine Beziehung anzufangen, wo es schon am Anfang nicht so richtig passen würde (hätte er bei der Letzten so gemacht und dann hätte er gemerkt, dass es nicht reicht), er nun ganz genau schauen würde und wenn es seiner Meinung nach nicht paßt, er dann lieber Single bleiben würde. Das hört sich für mich ganz danach an, als ob er bei mir am rumüberlegen ist. Er schaut mir immer ganz tief in die Augen und wir verstehen uns so gut. Muß ich das verstehen? Soll ich vielleicht einfach mal seine Hand nehmen? Trau ich mich irgendwie auch nicht. Komme mir wie ein alberner Teenager vor, aber mir liegt einfach viel an ihm und ich spüre, dass durch seine Eltern auch Druck kommt, dass er endlich (er ist 37) die Richtige finden muss. Die Eltern sind aber sehr nett zu mir und sein Vater hat mir gestern die Hand auf die Schulter gelegt (mehr Berührung als durch seinen Sohn,grins), also von der Seite habe ich wohl ein OK
Soll ich zurückhaltend bleiben oder einfach mal versuchen Initiative zu zeigen? Er ist so steiff und nie ein liebes, persönliches Wort. Trotzdem freut er sich immer riesig, wenn ich ein Treffen vorschlage. Er sagt auch nie ab und ist immer hyper aufgeregt, wenn ich komme.
Was mache ich nun?

Mehr lesen

20. September 2011 um 12:55

Die Antwort darauf
hat er dir schon selbst gegeben!
Er wägt ab, ob du für ihn als potenzielle Partnerin in Frage kommen würdest - und das kann bei einem Krebs sehr sehr lange dauern
Ich an deiner Stelle würde ihm aber trotzdem mal einen kleinen Schubs in die richtige Richtung geben
Zufällige Berührungen, mal etwas romantisches unternehmen, usw.! Aber auf gar keinen Fall plump! Er soll nur merken, dass er dir nicht egal ist - sowas beschleunigt manchmal ungemein die Denkphase

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. September 2011 um 15:10
In Antwort auf ceana_12870051

Die Antwort darauf
hat er dir schon selbst gegeben!
Er wägt ab, ob du für ihn als potenzielle Partnerin in Frage kommen würdest - und das kann bei einem Krebs sehr sehr lange dauern
Ich an deiner Stelle würde ihm aber trotzdem mal einen kleinen Schubs in die richtige Richtung geben
Zufällige Berührungen, mal etwas romantisches unternehmen, usw.! Aber auf gar keinen Fall plump! Er soll nur merken, dass er dir nicht egal ist - sowas beschleunigt manchmal ungemein die Denkphase

Hi,
so ist es: er erzählt Dir das nicht aus Jux und Dollerei, daß er sich nur noch auf eine Beziehung einläßt, wenns paßt... und da er sich freut, wenn er Dich sieht und Du auch mit seinen Eltern klarkommst usw., macht er sich sicher Gedanken darüber, ob du die Richtige bist...
Versuchs mal auf die vorsichtige Tour, die ihm aber klar macht, daß Du Interesse hast (siehe Posting von leonhart), vllt. wird er sich dann schneller entscheiden als wie wenn es so weitergeht... (und ich kenn auch das: wir können eine halbe Ewigkeit abwägen, bevor wir uns sicher sind.... )

Viel Glück!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. September 2011 um 22:51

Hmmm...
...krebsmänner sind ehrlich gesagt leider nicht sehr einfache typen...bin seit ca. 7 monaten mit einem zusammen. man weiß nie woran man ist und muss sich daher auf das, was sie einem sagen verlassen...vielleicht solltest du ihn ja mal "sich melden" lassen...nur so als tipp. hab das mal gelesen, dass sie gern ihre scheren zuschnappen lassen und männer haben ja auch im allgemeinen hoffentlich immernoch ein wenig "jagdtrieb"...schön wärs ja. ich würde mich ehrlich gesagt nicht trauen und auch nichts machen, bevor ich das falsche tue...so wars bei mir/uns. er hat mich sozusagen von sich überzeugt und das war gut so

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
29. September 2011 um 18:08

Ich
kenne die Situation. Kann nur von mir ausgehen, wenn ich eine Lady kennenlerne und mich nach 3 Wochen immer noch um den "heissen Brei" rede dann ist das Motto angesagt: "Prüfe wer sich ewig bindet" der Spruch geht aber noch weiter "und ob sich nicht was besseres findet"

Ich als Krebs weiss sehr schnell ob von meiner Seite aus Interesse da ist! Wenn ja dann ist es für mich gebongt und ich würde vieles dafür tun das sich schnellst möglichst Nähe aufbaut. Wenn keine Interesse von mir vorhanden ist, dann wird sie nie mehr von mir hören!!!!!!!!!
Falls ich mir aber nicht sicher bin, könnte ja was besseres kommen nach dem Gedankengang "Oh weia, wenn was besseres kommt bin ich ja mit der anderen in einer Beziehung".. Also in diese unschöne Lage bringen wir Krebse uns nicht! Dann würde ich die Lady mal so behandeln wie er dich!
Du hast im Prinzip zwei Möglichkeiten! Aber wie gesagt ich gehe nur von mir aus, möchte nicht dran Schuld sein wenn der Schuss nach hinten los geht! Möglichkeit 1: Du sagst ihm wie es um dich steht, nimmst dabei seine Hand! Wenn er es als unangenehm empfindet wirst du so schnell nichts mehr von ihm hören. Panzer hoch und Schluss ist, wie oben schon geschrieben in diese prekäre Situation bringen wir uns nicht!
Möglichkeit 2: Gleiches Vorgehen, und er empfindet genauso, dann wirst du schnell wieder von ihm hören bzw. er nimmt dich in den Arm! Irgendwas positives wird dann passieren.

Wie gesagt, auch entgegen vieler Meinungen hier, ich als Krebs weiss sehr schnell was ich will und was nicht. Da brauche ich keine 3 Wochen dafür. Nach dem Motto, wenn ich weiss sie ist für mich interessant, könnte man ja in den 3 Wochen schon was verpassen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. September 2011 um 15:08
In Antwort auf padma_12487273

Hmmm...
...krebsmänner sind ehrlich gesagt leider nicht sehr einfache typen...bin seit ca. 7 monaten mit einem zusammen. man weiß nie woran man ist und muss sich daher auf das, was sie einem sagen verlassen...vielleicht solltest du ihn ja mal "sich melden" lassen...nur so als tipp. hab das mal gelesen, dass sie gern ihre scheren zuschnappen lassen und männer haben ja auch im allgemeinen hoffentlich immernoch ein wenig "jagdtrieb"...schön wärs ja. ich würde mich ehrlich gesagt nicht trauen und auch nichts machen, bevor ich das falsche tue...so wars bei mir/uns. er hat mich sozusagen von sich überzeugt und das war gut so

,........wer ist schon einfach,....
,......

ich werde es auch nie verstehen, warum man die sz so ein-
kategoriert,.....nur weil "mann" krebs ist, muss es noch lange
nicht heißen,....vorsicht, vorsicht,.....

man "merkt" doch!! ob da interesse besteht,....sicher, man kann auch warten und warten und,...... das heißt ja nun nicht, mit der tür ins haus fallen,.....

es wird wohl nichts anderes übrigbleiben als da "nachzuhaken",......und wenn ich das tun müsste,....
nee,...da wäre von anfang an bei mir "unsicherheit",...aber nur,
weil ER unsicher ist,....ich wäre da weg,.....

lg,.....





Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen