Home / Forum / Astrologie & Esoterik / Verstorbene Seele beruhigen.... Bitte um Ratschläge

Verstorbene Seele beruhigen.... Bitte um Ratschläge

29. November 2009 um 12:45 Letzte Antwort: 30. November 2009 um 11:13

Hier bitte nur ernsthafte Tipps, wer möchte, kann mir auch gerne eine PN schreiben.

Vorgeschichte in Kurzform:
Im Haus meines Freundes spukt die Seele der Vorbesitzerin herum, die dort verstorben ist. Anzeichen für den "Spuk" sind klar hörbare Geräusche auf dem Dachboden, die Katze ist in manchen Moment sehr aufmerksam, als ob sie jemanden mit Blicken verfolgen würde, einmal spürte mein Freund eine kalte Hand im Nacken (es war warm im Raum, keine Zugluft o.ä., ich saß ihm gegenüber) und ich selbst wurde inzwischen auch "beglückt".

Ich kann damit normalerweise schon umgehen, nachdem ich solche Phänomene schon öfter erlebt habe- meinem Freund gehts inzwischen auch besser, weil er mit mir darüber sprechen kann und auch die Geschichte des Hauses kennt.

Wir stellen nur fest, daß es zur Zeit ziemlich massiv ist un dich irgendwie das Gefühl habe, sie will uns etwas mitteilen; bei mir holte sie sich Freitagnacht Energie, was sie vorhatte, weiß ich nicht.

Wir haben die Räume bereits geräuchert, hilft nur kurze Zeit. Angesprochen haben wir sie, half auch nicht. Ignorieren kann man sowas nicht.. mir selbst hilft in diesen Momenten nur die Vorstellung einer weißen Aura, aber das ist auch ur "Verteidigung", aber keine Hilfe.

Hat hier noch jemand eine Idee? Ich dachte schon an ein Kerzenritual in Verbindung mit Räuchern, aber ob man sie damit dauerhaft beruhigt, wage ich auch zu bezweifeln.

Wie gesagt- DAS IST MEIN VOLLER ERNST UND WER DAS NICHT VERSTEHT ODER VERSTEHEN WILL/ KANN, SOLL SICH BITTE MIT UNNÜTZEN KOMMENTAREN ZURÜCKHALTEN.

Allen anderen ganz lieben Dank für Eure Ratschläge

Mehr lesen

29. November 2009 um 12:58

Jep
lieber Agent Astronix, damit hast Du vollkommen recht- in ihrem Fall kenne ich auch die Geschichte wie sie in dem Haus verstorben ist (will ich hier nicht breit treten), nur soviel, es musste für sie ein Martyrium gewesen sein.

Dieses "was für sie erledigen" sehe ich nun als unsere Aufgabe, bzw. eben als die Aufgabe der Menschen, die nun mit diesem Haus zu tun haben. Sie spürte halt, daß mein Kanal für sie offen ist und bediente sich dann recht fleissig. Ich würde ihr ja gerne helfen, die Kirche kommt da nicht ins Haus, also müssen wir andere Wege finden.

Der Raum, in dem sie verstorben ist (makaberweise heute ein Kinderzimmer), ist inzwischen angeblich "clean", nachdem ein Bekannter ein Schutzritual durchgeführt hat- der Sohn schläft inzwischen wirklich besser, aber dennoch will er oft nicht in dem Raum bleiben.

Ich meine, daß es deshalb besser wäre, wenn sie komplett erlöst würde, dann könnte endlich Ruhe einkehren.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
29. November 2009 um 13:03
In Antwort auf indy_12743778

Jep
lieber Agent Astronix, damit hast Du vollkommen recht- in ihrem Fall kenne ich auch die Geschichte wie sie in dem Haus verstorben ist (will ich hier nicht breit treten), nur soviel, es musste für sie ein Martyrium gewesen sein.

Dieses "was für sie erledigen" sehe ich nun als unsere Aufgabe, bzw. eben als die Aufgabe der Menschen, die nun mit diesem Haus zu tun haben. Sie spürte halt, daß mein Kanal für sie offen ist und bediente sich dann recht fleissig. Ich würde ihr ja gerne helfen, die Kirche kommt da nicht ins Haus, also müssen wir andere Wege finden.

Der Raum, in dem sie verstorben ist (makaberweise heute ein Kinderzimmer), ist inzwischen angeblich "clean", nachdem ein Bekannter ein Schutzritual durchgeführt hat- der Sohn schläft inzwischen wirklich besser, aber dennoch will er oft nicht in dem Raum bleiben.

Ich meine, daß es deshalb besser wäre, wenn sie komplett erlöst würde, dann könnte endlich Ruhe einkehren.

Hab dir ne pn geschickt..
grüßle.. zora

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
29. November 2009 um 18:19

DANKESCHÖN..
Ganz lieben Dank für die Ratschläge und positiven Worte, die mich in dieser kurzen Zeit erreicht haben, sie werden uns sicher weiterhelfen

Ich kann jedem nur raten, dem so etwas mal widerfahren sollte- geht offen damit um, seid offen für unbekanntes und denkt immer daran, es gibt einfach Dinge zwischen Himmel und Erde, die wir mit unserem kleinen, technisierten Geist nicht erklären können bzw. auch nicht die Erklärung suchen sollten, denn sie SIND einfach.

@diezora: speziell auch Dir an dieser Stelle noch mal ganz herzlichen Dank, Du hast mir sehr gute Anregungen gegeben und ich komme sehr gerne auf Dich zurück Und das mit dem Treffen kriegen wir hin (wenn Du das willst natürlich)

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
29. November 2009 um 18:36
In Antwort auf indy_12743778

DANKESCHÖN..
Ganz lieben Dank für die Ratschläge und positiven Worte, die mich in dieser kurzen Zeit erreicht haben, sie werden uns sicher weiterhelfen

Ich kann jedem nur raten, dem so etwas mal widerfahren sollte- geht offen damit um, seid offen für unbekanntes und denkt immer daran, es gibt einfach Dinge zwischen Himmel und Erde, die wir mit unserem kleinen, technisierten Geist nicht erklären können bzw. auch nicht die Erklärung suchen sollten, denn sie SIND einfach.

@diezora: speziell auch Dir an dieser Stelle noch mal ganz herzlichen Dank, Du hast mir sehr gute Anregungen gegeben und ich komme sehr gerne auf Dich zurück Und das mit dem Treffen kriegen wir hin (wenn Du das willst natürlich)

Nüscht zu danken..
bin selbst ganz gespannt, wie das weitergeht..
weißt ja bescheid..
und bis ende februar ist ja noch ne weile hin..

grüßle.. zora

1 LikesGefällt mir Hilfreiche Antworten !
30. November 2009 um 11:13

Jep...
Ich denke mal, das war der "erste Kontakt", ich fühlte mich sehr von ihr beobachtet, ist ganz schön neugierig, die Lady...

Wir recherchieren nun mal die Hintergründe und versuchen dann ihr zu helfen.

Ich nehme bei ihr sehr viel wahr, für meinen Geschmack etwas zuviel....

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen