Home / Forum / Astrologie & Esoterik / Verwirrt

Verwirrt

25. Mai 2009 um 20:55

Hallo ihr Lieben,

bin in einem richtigen Gefühlschaos gelandet und weiß jetzt nicht, wie ich mich verhalten soll bzw. wie es weitergeht. Bräuchte also auf jeden Fall Eueren Rat.

Hab vor 3 Wochen einen Widdermann kennengelernt, mit dem ich mich ganz gut verstanden hab, aber von meiner Seite her nicht mehr. Er hat dann über meine Freundin meine Telefonnummer rausbekommen und sie über mich ausgefragt. Hab dann mit ihm geschrieben und mich getroffen. Eigentlich eher um sich näher kennenzulernen und naja, aus dem Kennenlernen wurde dann doch mehr. Ist sonst eigentlich gar nicht meine Art und ich lasse mir lieber Zeit, aber er hat mich irgendwie "überfahren" - aber keinesfalls unangenehm. Naja war doch sehr überrascht, weil er sofort von mir als seiner Freundin gesprochen hat, mich einer ziemlich großen Menge Freunden auch als solche vorgestellt hat und auch schon Pläne etc. geschmiedet hat. Ich war da eher zurückhaltend und ein bisschen überfordert. Ich war auch echt beeindruckt, weil er mir gleich sagte, dass er recht kompliziert sein kann und es mit ihm nicht einfach ist, er sehr launisch sein kann etc. Überhaupt hatte ich das Gefühl, dass wir richtig gut auf einer Wellenlänge waren und ich konnte auch sofort mir ihm über alles quatschen.

Naja das hat sich jetzt alles innerhalb von nicht mal einer Woche abgespielt. Klar war es etwas viel auf einmal für mich, aber ich hab gar nicht erst versucht ihn zu bremsen, weil ich mir schon gedacht habe, dass das recht erfolglos sein würde. Hab das aber eher entspannter gesehen und natürlich die Zeit mit ihm genossen. Wir hatten viel Spaß und er war superlieb und aufmerksam zu mir.

Naja und dann gabs ein wenig Stress im Freundeskreis (nicht mit mir) und plötzlich hat er sich zurückgezogen. Es wäre ihm etwas zuviel geworden, er muss sehen wie sich das emotional entwickelt und will mir keine falschen Hoffnungen machen. Und überhaupt fällt es ihm schwer, auf eine Beziehung umzuschalten und er braucht da Zeit. In seinen früheren Beziehungen wär das auch das Problem gewesen, dass er sich schlecht auf was einlassen kann etc. Das alles völlig abrupt, also ohne dass irgendwas zwischen uns vorgefallen wäre. Hab mir echt den Kopf zerbrochen, aber mir ist da nix bewusst.

Nunja mit Zeitlassen habe ich grundsätzlich keine Probleme, denn das ist ja eigentlich genau meine Rede. Ich will mir Zeit lassen, brauche meinen Freiraum und möchte entspannt sehen was da kommt, denn eine emotionale Bindung entsteht ja net von heute auf morgen - hab ich ihm auch so gesagt. Er war ja derjenige, der plötzlich auf Turbo geschalten hat. Und irgendwie finde ich solche Grundsatzdiskussionen nach 1 Woche etwas arg verfrüht. Ich hab ihn weder bedrängt, eingeengt, noch irgendwelchen Druck gemacht. Steh hier grad echt blöd da und frag mich, was ich eigentlich verpasst hab. Ist irgendwie, als ob ich einer One-Man-Show zugeguckt hätte.

Von ihm ging alles aus, ich war eher zurückhaltend, hab ihm aber gezeigt, dass ich ihn sehr mag und die Zeit mit ihm genieße. Und dann plötzlich 10 Schritte rückwärts und panikartiger Rückzug. Ich hab ihm dann klargemacht, dass er schauen soll, was er möchte und dass ich an der Situation im Grunde net viel ändern kann. Mir ist es ganz recht, wenn wir uns Zeit lassen und ich sehe das entspannt. Er wirkte dann etwas ruhiger, als er das gehört hat. Aber trotzdem hab ich ein ungutes Gefühl. Ich bin Krebs und hab natürlich nach seiner Ansage selber den Rückzug angetreten und erstmal emotional die Schotten dicht gemacht. Ich kann da nicht anders. Das hat er sicherlich bemerkt.

Als wir uns gestern verabschiedet haben, hat er mich geküsst und mir noch hinterhergerufen, dass er sich "die Tage" melden wird. Nun gut, ich werde mich nicht melden. Er braucht Ruhe und die kann er haben. Ich laufe niemandem hinterher.

Was meint ihr zu der ganzen Sache? Hat er plötzlich festgestellt, dass er doch nix will? Hab ich ihm zu wenig Bestätigung gegeben. Hat er allgemein nen Knall? Wäre für jeden Tipp dankbar, vor allem wie ich mich jetzt verhalten soll.

Oje irgendwie steht plötzlich alles auf dem Kopf und ich weiß nicht weiter. Bitte helft mir. Wenns nix war, weiß ich wenigstens Bescheid und dann hat es halt nicht sein sollen, aber so in der Luft zu hängen ist furchtbar. Würd ja selber gern nochmal das Gespräch mit ihm suchen, hab aber die Befürchtung, dass er das erst recht als Bedrängen ansehen würde.

Bin also für jeden Tipp dankbar!!!

LG

Mehr lesen

26. Mai 2009 um 9:42

Die erfahrung mache ich auch grade
flirte seit 3 tagen mit einem widder und schau eigentlich nur zu dabei wie er macht....

wir kennen uns noch nicht mal persönlich und er stellt sich schon die frage welche seite des bettes mal seine ist

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Mai 2009 um 11:14
In Antwort auf max_12355835

Die erfahrung mache ich auch grade
flirte seit 3 tagen mit einem widder und schau eigentlich nur zu dabei wie er macht....

wir kennen uns noch nicht mal persönlich und er stellt sich schon die frage welche seite des bettes mal seine ist

Was du nicht...
...verfolgen kannst, weil es zu schnell ist, das lass ziehen.

Widder starten manchmal schnell und spüren nach dem ersten Drittel einer Phase, dass sie sich verschätz haben. Kein Wunder, wenn man in so einem Affenzahn einem Ideal nachhechelt, dass es so erst einmal gar nicht gibt. Außerdem neigen Widder zum Fokusieren eines Themas. Das heißt, wenn links und rechts alles schappt, wackelt und stürzt bekommt er das zunächst einmal nicht mit, weil er sich ja auf etwas anderes konzentriert hat. Dann überholen ihn plötzlich Zweifel ob er dich richtig gesehen hat, die unter Umständen wieder leger bei Seite gelegt würden, wenn da nicht die anderen Probleme wären, die für den Widder plötzlich am Horizont aufgetaucht sind. Alles zusammen ergibt eine "Belastungspampe" da Widder schwer diferenzieren können, wird alles in einen Topf geworfen und als negativ empfunden.

Der Rückzug kann bedeuten, dass hier diverse Dinge mit sich abgemacht werden. Was genau, könnte mit der Gesamtsituation und eventuell auch dir zusammen hängen. Aber er muss es erst einmal sortieren.
Das ist ne wichtige Phase, heißt - stör ihn nicht! Ruf ihn nicht an. Auch nicht in ein paar Tagen.
Wenn in ihm das Bedürfnis aufkommt dich hören oder sehen zu wollen, weil es ihm klar geworden ist was er will, ist früh genug. Alles andere ist kontraproduktiv nach meiner Meinung.

Wenn du mich in so einer Phase stören würdest, dann wäre ich komplett über alle Berge. Die Distanz würde immer größer werden.

Das Einzige was du nach meiner "Hochrechnung" nun vernünftges tun kannst ist - warten. Auch wenns doof ist. Falls du das nicht mehr aushälst, dann sorge für dich und nerve ihn und frage ihn was los ist. Dann musst du zwar mit einer Flucht und einem Ende rechnen aber du weiß wenigstens wo du dran bist, denn er wird dir dann sicher sagen was Stand der Sache ist.

Ich drück dir die Daumen, dass du die Kraft hast an einer Widder-Seite zu bestehen ohne überlastet zu sein. Denn so anstrengend wie wir sein können, können wir auch geben und man erlebt wirklich einiges... mit so nem "Hornvieh"

Ganz liebe Grüße
wistle

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Mai 2009 um 13:23
In Antwort auf imala_12255350

Was du nicht...
...verfolgen kannst, weil es zu schnell ist, das lass ziehen.

Widder starten manchmal schnell und spüren nach dem ersten Drittel einer Phase, dass sie sich verschätz haben. Kein Wunder, wenn man in so einem Affenzahn einem Ideal nachhechelt, dass es so erst einmal gar nicht gibt. Außerdem neigen Widder zum Fokusieren eines Themas. Das heißt, wenn links und rechts alles schappt, wackelt und stürzt bekommt er das zunächst einmal nicht mit, weil er sich ja auf etwas anderes konzentriert hat. Dann überholen ihn plötzlich Zweifel ob er dich richtig gesehen hat, die unter Umständen wieder leger bei Seite gelegt würden, wenn da nicht die anderen Probleme wären, die für den Widder plötzlich am Horizont aufgetaucht sind. Alles zusammen ergibt eine "Belastungspampe" da Widder schwer diferenzieren können, wird alles in einen Topf geworfen und als negativ empfunden.

Der Rückzug kann bedeuten, dass hier diverse Dinge mit sich abgemacht werden. Was genau, könnte mit der Gesamtsituation und eventuell auch dir zusammen hängen. Aber er muss es erst einmal sortieren.
Das ist ne wichtige Phase, heißt - stör ihn nicht! Ruf ihn nicht an. Auch nicht in ein paar Tagen.
Wenn in ihm das Bedürfnis aufkommt dich hören oder sehen zu wollen, weil es ihm klar geworden ist was er will, ist früh genug. Alles andere ist kontraproduktiv nach meiner Meinung.

Wenn du mich in so einer Phase stören würdest, dann wäre ich komplett über alle Berge. Die Distanz würde immer größer werden.

Das Einzige was du nach meiner "Hochrechnung" nun vernünftges tun kannst ist - warten. Auch wenns doof ist. Falls du das nicht mehr aushälst, dann sorge für dich und nerve ihn und frage ihn was los ist. Dann musst du zwar mit einer Flucht und einem Ende rechnen aber du weiß wenigstens wo du dran bist, denn er wird dir dann sicher sagen was Stand der Sache ist.

Ich drück dir die Daumen, dass du die Kraft hast an einer Widder-Seite zu bestehen ohne überlastet zu sein. Denn so anstrengend wie wir sein können, können wir auch geben und man erlebt wirklich einiges... mit so nem "Hornvieh"

Ganz liebe Grüße
wistle

Das Tempo würd mich ja nicht stören..
Ich finde es nur extrem übertrieben, sich nach nicht mal einer Woche so zu verhalten. Widder hin oder her. Wir sind grad noch in der Kennenlernphase, würde ich jetzt mal behaupten und er sammelt grade Minuspunkte ohne Ende. So toll kann er gar net sein, dass ich da problemlos drüber hinwegsehen würde. Ist ihm das egal oder merkt er das einfach nicht?

Für mich ist Kommunikation einfach wichtig - zu sagen, dass man jetztmal erst Ruhe möchte, ist die eine Sache - aber mich da völlig in der Luft hängen zu lassen, führt eigentlich nur dazu, dass ich mich zurückziehe. Ich weiß grad selber nicht, ob ich mir das überhaupt antun möchte - denn bisher sehe ich mich persönlich nicht mal in einer Beziehung, dafür hat sich einfach noch keine wirkliche Basis entwickeln können. Dann kommt wiederum von ihm er mag mich und will es versuchen. Nur was versuchen? Mich in den Wahnsinn zu treiben?

Wie gesagt, ich will ihn weder bedrängen noch ihm nachlaufen. Ich weiß nur, dass ich mich emotional immer weiter von ihm entfernen werde und ich persönlich fände es auch fair ihm das zu sagen. Obwohl ich denke, dass ihn das auch nicht wirklich interessiert.

Also was soll ich tun? Ihm auch mal meinen Standpunkt um die Ohren hauen (nicht bildlich gesprochen ) - oder einfach für mich die Sache abhaken? Hat er halt Pech gehabt. Ich bin ja wirklich sehr verständnisvoll, aber wenn dermaßen auf meinen Gefühlen rumgetrampelt wird, dann kann ich auch anders....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Mai 2009 um 14:55

Wenn...
es wenigstens 3 Wochen wären. Bin Montag letzte Woche mit ihm zusammengekommen. Das mein ich ja. Sorry, aber das kann nix mit der "Art" zu tun haben, sondern da steckt schon mehr dahinter. Komplizierte Menschen bin ich gewohnt, da zieh ich mich auch normal zurück und kann damit leben. Aber in der Anfangszeit reißt man sich ja zusammen und versucht sich von der besten Seite zu zeigen - oder ist das heutzutage schon anders? Wenn er keine Gefühle hat ok - aber er beteuert ja, da wäre was und hat mich auch förmlich mit Zuneigung überschüttet. Da ist es mir als Krebs sogar schon zu viel geworden.

Ich bin ja nur total verwirrt, weil es normalerweise meiner Art entspricht, mich etwas hineinzusteigern - aber jetzt ist es genau andersherum, ich bin noch relativ besonnen und zurückhaltend und er geht in die vollen. Nur um jetzt nach ein paar Tagen total das Gegenteil zu sein. Und für mich ist das schon Folter, wenn ich nicht weiß, woran ich bin.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Mai 2009 um 16:52


Doch ich weiß ja um was es geht, und es hat nix mit mir zu tun. Scheinen auch noch ein paar anderen Sachen dazu gekommen zu sein - aber das Gröbste ist eigentlich behoben. Er hat trotzdem gesagt, dass er jetzt grad Ruhe braucht und die bin ich ja gerne bereit ihm zu geben. Aber ich hab trotzdem das Gefühl, dass er jetzt auch die Sache mit mir in Frage stellt, sonst würde er sich ja net von mir abwenden. Ist zumindest meine krebsige Schlussfolgerung. Zumal er ja sagte, es ginge ihm alles zu schnell. Da das ja ausschließlich von ihm ausgegangen ist (ich habs zugelassen), sieht das für mich aber eher nach fauler Ausrede aus.

Kann natürlich sein, dass ich überreagiere. Aber ich versteh das nunmal nicht so ganz. Er sagt, er war jetzt so lange Single und es ist da für ihn schwer "umzuschalten". Für mich aber doch auch! Sämtliche Fluchtreaktionen, die ich normalerweise habe, hat er durch sein Tempo ja sofort im Keim erstickt. Jetzt war ich schon bereit mich zu öffnen und sowas wie Nähe zuzulassen und plötzlich galoppiert er davon. Find ich "etwas" frustrierend das Ganze. Vor allem war ich nach einer Woche noch gar nicht soweit in Richtung fester Beziehung oder überhaupt Beziehung zu "planen". Da ist er mir schon wieder voraus. Dabei muss das doch gar net sein - man kann sich doch erstmal ganz locker kennenlernen.

Seit Sonntag Mittag gabs also keinen Kontakt - wie lange sollte man denn warten, bis zu einer vorsichtigen SMS? ("wie gehts Dir?" o.ä.) Vorwürfe will ich erst gar keine machen. Das bringt sowieso nix, denk ich mir. Irgendwelche Aussprache will ich ja net gegen seinen Willen vom Zaun brechen, da verlass ich mich tatsächlich auf mein Bauchgefühl, wann der richtige Moment ist. Oder würdest Du konsequent schweigen, bis er sich meldet?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Mai 2009 um 18:57

*erleichtert sei*
Ok das Thema ist geklärt. Hab es nicht mehr ausgehalten - mir gings total schlecht mit der Situation - und ich hab mit ihm gesprochen. Bin jetzt stolz auf mich, weil ich es geschafft hab, das Gespräch total ruhig und sachlich zu halten und net emotional geworden bin. Hab ihm gesagt, dass er nur seinen Standpunkt sieht und mich gar nicht gefragt hat, ob es mir evtl. zu schnell ging und wie ich mich dabei fühle und die Situation einschätze. Dann hab ich ihm erklärt, dass es mir viel zu schnell ging, ich auch nicht weiß wo wir stehen und wie es sich entwickelt, aber dass ich es langsam und stressfrei angehen wollte. Er setzt sich doch nur unter Druck und schiebt ne Paranoia, völlig ohne Grund. Kein Mensch hat irgendeine Verpflichtung eingegangen oder von Beziehung gesprochen (außer er selber ). Jetzt weiß er, dass ich das so nicht will und mir lieber ist, dass wir uns erst näher kennenlernen, bevor wir überhaupt gucken, ob wir zusammenkommen.

MIr gehts jetzt so viel besser und auch er wirkte erleichtert. Er meinte, er weiß selber net warum er erst so vorgeprescht ist und das hat ihm Angst gemacht und er hat sich dann Druck gemacht, weil er nix falsch machen wollte. Ich meine, wir kennen uns ja kaum, wir mögen uns aber und eigentlich sollte es locker und einfach sein. Wenn man so verkrampft ist, kann das doch net funktionieren. Und jetzt kann man immer noch sehen, ob sich was entwickelt. Und wenn nicht, dann hab ich wenigstens draus gelernt. Aber jetzt mal ehrlich - als Single ist das Leben viel entspannter. Dann lieber allein, als solche Dramen.

Vielen Dank für die Tipps! Es hat mir allein schon sehr geholfen, darüber zu sprechen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Mai 2009 um 20:08
In Antwort auf shunya80

*erleichtert sei*
Ok das Thema ist geklärt. Hab es nicht mehr ausgehalten - mir gings total schlecht mit der Situation - und ich hab mit ihm gesprochen. Bin jetzt stolz auf mich, weil ich es geschafft hab, das Gespräch total ruhig und sachlich zu halten und net emotional geworden bin. Hab ihm gesagt, dass er nur seinen Standpunkt sieht und mich gar nicht gefragt hat, ob es mir evtl. zu schnell ging und wie ich mich dabei fühle und die Situation einschätze. Dann hab ich ihm erklärt, dass es mir viel zu schnell ging, ich auch nicht weiß wo wir stehen und wie es sich entwickelt, aber dass ich es langsam und stressfrei angehen wollte. Er setzt sich doch nur unter Druck und schiebt ne Paranoia, völlig ohne Grund. Kein Mensch hat irgendeine Verpflichtung eingegangen oder von Beziehung gesprochen (außer er selber ). Jetzt weiß er, dass ich das so nicht will und mir lieber ist, dass wir uns erst näher kennenlernen, bevor wir überhaupt gucken, ob wir zusammenkommen.

MIr gehts jetzt so viel besser und auch er wirkte erleichtert. Er meinte, er weiß selber net warum er erst so vorgeprescht ist und das hat ihm Angst gemacht und er hat sich dann Druck gemacht, weil er nix falsch machen wollte. Ich meine, wir kennen uns ja kaum, wir mögen uns aber und eigentlich sollte es locker und einfach sein. Wenn man so verkrampft ist, kann das doch net funktionieren. Und jetzt kann man immer noch sehen, ob sich was entwickelt. Und wenn nicht, dann hab ich wenigstens draus gelernt. Aber jetzt mal ehrlich - als Single ist das Leben viel entspannter. Dann lieber allein, als solche Dramen.

Vielen Dank für die Tipps! Es hat mir allein schon sehr geholfen, darüber zu sprechen.

Hmm
mich wunderts nur, dieses plötzliche Rückzug seinerseits. Wieso er sich plötzlich so überrumpelt gefühlt hat...
Ja du hast es richtig erkannt, eine Woche ist ziemlich kurz, aber für Widder zählt jede Sekunde, denn die Angebetete könnte ja eventuell schnell weg sein
Mein Freund ist ja auch Widder, und von ihm kenne ichs anders, also er lief mir monate lang hinter her, bis ich überhaupt dazu bereit war, eine Beziehung anzufangen. Und auch monate danach, war er hin und weg von mir, wollte sofort heiraten etc...
Und deshalb wunderts mich, wieso er so reagiert hat. Wenn du für ihn Gefühle empfindest, dann sei keine leichte Beute (krass ausgedrückt hehe).Aber eins solltest du im Hinterkopf lassen, lass dich nicht auf eine Affäre ein, er könnte das jetzt so sehen. Oder warte erstmal, bis du ein Schritt weitergehst (Sex). Später könnt ihr ja immer noch

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Mai 2009 um 20:46
In Antwort auf noa_12171072

Hmm
mich wunderts nur, dieses plötzliche Rückzug seinerseits. Wieso er sich plötzlich so überrumpelt gefühlt hat...
Ja du hast es richtig erkannt, eine Woche ist ziemlich kurz, aber für Widder zählt jede Sekunde, denn die Angebetete könnte ja eventuell schnell weg sein
Mein Freund ist ja auch Widder, und von ihm kenne ichs anders, also er lief mir monate lang hinter her, bis ich überhaupt dazu bereit war, eine Beziehung anzufangen. Und auch monate danach, war er hin und weg von mir, wollte sofort heiraten etc...
Und deshalb wunderts mich, wieso er so reagiert hat. Wenn du für ihn Gefühle empfindest, dann sei keine leichte Beute (krass ausgedrückt hehe).Aber eins solltest du im Hinterkopf lassen, lass dich nicht auf eine Affäre ein, er könnte das jetzt so sehen. Oder warte erstmal, bis du ein Schritt weitergehst (Sex). Später könnt ihr ja immer noch

Wundert mich auch..
aber wenn er mich lässt, werde ich das schon noch ergründen. Ich hab mir wirklich den Kopf zerbrochen, aber ich hab nix falsch gemacht. Hab ihn ja heute nochmal gefragt - er weiß es selbst nicht, nur dass er sich plötzlich überfordert gefühlt hat. Aber an mir lag es (laut ihm) nicht. Ich meine, ich hab ihn weder bedrängt, noch die Worte "Zukunft" oder "Beziehung" benutzt. Ich wollte es locker und entspannt und hab mich auch so verhalten. Eventuell war ich sogar etwas zu distanziert, weil ich mich überrannt gefühlt hab. Keine Ahnung was für ein Film da bei ihm abgelaufen ist . Ein Kumpel meinte aber, dass er mit Beziehungen schon oft Probleme hatte. Da gibts sicherlich ne Vorgeschichte dazu.

Am Ende war ich eben so aufgebracht, weil er es so hingestellt hat, als ob ich mich ihm an den Hals geworfen und geklammert hätte. Das Gegenteil war der Fall! Er hat mich durch sein Verhalten eher in die Flucht getrieben. Mein letzter Freund hat nach der ersten Verliebtheitsphase damals auch Bammel bekommen, sich zurückgezogen und sowas wie eine "Beziehungsphobie" entwickelt. Ich weiß also, wie das abläuft bzw. wie frau das auslösen kann.

Das mit den Gefühlen ist momentan eher kein Thema - da bin ich als Krebs erstmal im Panzer. Also nix mit Sex. Oh mann, da kann er lange warten, wenn er sich jetzt noch sowas in der Richtung einbildet. Erstmal 3 Gänge zurückschalten ist momentan die beste Lösung. Wenns ihm ernst ist, wird er sich schon einkriegen und bemühen. Kommt das nicht, dann hak ich ihn ab.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Mai 2009 um 20:50

Danke Tara!
Ich hoffe, dass wir zumindest das katastrophenfrei hinkriegen.

Hätte das so keinen Tag mehr ausgehalten - jetzt kann es praktisch nur besser werden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Mai 2009 um 0:48
In Antwort auf shunya80

Wundert mich auch..
aber wenn er mich lässt, werde ich das schon noch ergründen. Ich hab mir wirklich den Kopf zerbrochen, aber ich hab nix falsch gemacht. Hab ihn ja heute nochmal gefragt - er weiß es selbst nicht, nur dass er sich plötzlich überfordert gefühlt hat. Aber an mir lag es (laut ihm) nicht. Ich meine, ich hab ihn weder bedrängt, noch die Worte "Zukunft" oder "Beziehung" benutzt. Ich wollte es locker und entspannt und hab mich auch so verhalten. Eventuell war ich sogar etwas zu distanziert, weil ich mich überrannt gefühlt hab. Keine Ahnung was für ein Film da bei ihm abgelaufen ist . Ein Kumpel meinte aber, dass er mit Beziehungen schon oft Probleme hatte. Da gibts sicherlich ne Vorgeschichte dazu.

Am Ende war ich eben so aufgebracht, weil er es so hingestellt hat, als ob ich mich ihm an den Hals geworfen und geklammert hätte. Das Gegenteil war der Fall! Er hat mich durch sein Verhalten eher in die Flucht getrieben. Mein letzter Freund hat nach der ersten Verliebtheitsphase damals auch Bammel bekommen, sich zurückgezogen und sowas wie eine "Beziehungsphobie" entwickelt. Ich weiß also, wie das abläuft bzw. wie frau das auslösen kann.

Das mit den Gefühlen ist momentan eher kein Thema - da bin ich als Krebs erstmal im Panzer. Also nix mit Sex. Oh mann, da kann er lange warten, wenn er sich jetzt noch sowas in der Richtung einbildet. Erstmal 3 Gänge zurückschalten ist momentan die beste Lösung. Wenns ihm ernst ist, wird er sich schon einkriegen und bemühen. Kommt das nicht, dann hak ich ihn ab.

Hallo du Krebs
bin auch einer und hab einen Widder. Und ich sag dir es wird nicht leicht für den Krebs mit dem Widder, aber wenn du gelernt hast ihn zu nehmen geht es. Das musste ich auch erst. Ein Tipp. Klammer nicht egal wann, das mögen sie nicht. Sie spinnen oft rum, melden sich nicht (Tage) ohne was zu sagen. Lass sie einfach, sie kommen von alleine, mach dir nicht so viel Gedanken. Sie sind ganz sensibel aber nac auen cool. Hab lange gebraucht, bis ich das germerkt habe. Und sie brauchen immer wieder die Bestätigung das sie geliebt werden. Aber selbst kommen Gefühle nur zögerlich. Die können sie nicht zeigen, auch wenn sie wollen. Ist schwierig. Aber wenn du gelernt hast mit ihnen um zu gehen klappt es wunderbar und ihr erlebt eine tolle Zeit. Dann passen Krebs und Widder super zusammen. Sie haben Zicken, gehe einfach nicht drauf ein. Und lauf nicht hinterher. Sie wollen kämpfen und kommen immer wieder an auch wenn es ein paar Tage dauert. Lass sie einfach, sie müssen mit ihren Problem wenn sie welche haben alleine klar kommen und danach sind sie wieder da. Ist alles nicht einfach für einen Krebs, der auch mal gerne alles ausdiskutiert mit den Gefühlen und so. Und lass ihm die Freitheit mit seinen Freunden. Das brauchen sie. Es kann aber sein, wenn du etwas alleine machst das dann von ihm einwende kommen, denn sie sind sehr sehr eifersüchtig, oft ohne Grund. Bau Vertrauen auf und sage es ihm immer wieder das er dir vertrauen kann. Sie sind sehr misstrauisch. Aber es lohnt sich. Nach dem mir das vor kurzem alles so klar wurde geht es mir mit meinem Widder sehr gut. Zieh dich als Krebs nicht zurück. Sag ihm ruhig die Meinung wenn dich was stört mit Gefühlen etc. und danach lass ihn, er kommt von alleine und noch was, lass dich nicht verletzen mit den Worten. Das geht auch einfach mal so. Ein Krebs ist ja sehr empfindlich, aber sie meinen es nicht so und sehen es auch nicht so wie wir Krebse. Also ich drück dir die Daumen. Größter Tipp. Mach dich immer ein bisschen rar. Mach auch weiter was alleine dann bleibst du für ihn interessant. Er muss immer kämpfen sonst wird es langweilig für ihn. Du musst immer interessant für ihn bleiben. LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen