Home / Forum / Astrologie & Esoterik / Verworrene Affäre mit Waage Mann

Verworrene Affäre mit Waage Mann

13. November um 12:43

So, ich habe mich hier angemeldet um das mal alles aufzuschreiben und würde mich so sehr freuen wenn mir jemand der selber Waage ist ein wenig sagen kann was ich am besten tun kann und ob ich noch was retten kann. (achtung lang) Gerade die Waage Thematik ist mir wichtig, weil mir die denke komplett fremd ist und ich keine Erfahrungen mit Waagen habe.

Ich bin Widder (39, er Waage 52)
Ich habe vor einem Jahr einen WaageMann (Künstler also Maler) kennengelernt und es hat sich eine zu Beginn holprige (wegen gesundheitlicher Probleme seinerseits )lockere und wunderschöne Affäre entwickelt. Meistens haben wir uns in seinem Atelier, was eigentlich eine kleine Wohnung ist, getroffen, manchmal haben wir aber auch andere Dinge gemacht.
Ja wir sind beide vergeben und leben aber beide in offenen Beziehungen (das ist bitte kein Thema auch wenn es nicht jeder verstehen kann).
Naja diese Waage hat mich ziemlich um den Finger gewickelt, wir hatten tolle Treffen, er hat mir tolle Texte geschrieben, viele Fotos geschickt , sich oft und regelmäßig sehr interessiert gemeldet, mir die Ohren vollgesäuselt, wollte das von sich aus längerfristig für mehrere Jahre. Dann hat er aber auch wieder Abstand gelassen, sprich das was perfekt. Ich kannte auch bis dato keinen Mann der dermaßen sanft, verspielt und dennoch männlich sein kann. Aber uach anstregend weilich ihn nicht immer verstehe und er in Rätseln spricht.
Mein Mann ist Löwe und das komplette Gegenteil , die beiden in meinem Leben wären optimal.
Ich war zu dem Künstler immer etwas unterkühlt aber auch locker, weil ich Angst hatte, dass ich mich zu sehr einlasse und wollte das andererseits auch auskosten. Das dürfte ihn angespornt haben und er hat versucht mich zu öffnen und das ist ihm auch gelungen. Also ich habe mich verliebt, aber wir haben nie darüber geredet, es lief einfach so weiter.
Ich habe die Zeit sehr genossen und es war für mich dort immer wie ein Platz der Ruhe im hektischen Alltag neben allen Verpflichtungen. Genau das solte es auch sein. Er hat von den nächsten Jahren geredet die wir so immer mal wieder (alle 2-3- Wochen) zusammen verbringen und uns genießen. Ich hatte schon lange nicht das Gefühl so gut aufgehoben zu sein.
Es war klar wir würden uns über den Sommer über nicht sehen , da er da weiter weg in einem Steinbruch als Bildhauer arbeitet. Jeden Sommer. Das war für mich kein Problem ich brauche auch meinen Freiraum. Immer mal wieder erzählte er mir auch, dass er mal eine georgische Freundin hatte auch Künstlerin und die noch geschäftlich mit ihm zusammen arbeitet, weil sie ein gemeinsames Kunstprojekt am Laufen haben. Die aber in Hamburg ist (er in Wien) . Früher war er auch in Hamburg und war 3 Jahre mit ihr zusammen, aber sie ist sehr eifersüchtig (er durfte sich außer mit seiner Frau mit keiner Treffen usw) und im Mai meinte er dann er habe das endgültig beendet (sie kam geschäftlich (naja das war nicht ganz ehrlich aber ich habe es verstanden) immer wieder nach Wien) und er habe ihr auch gesagt er treffe sich mit mir, außerdem wolle sie noch Kinder und dafür ist er nicht der richtige. Er hofft es gibt keinen Rückfall weil sie so emotional (Krebs) reagiert usw. Nur leider kommt sie im Herbst nach Wien zurück und arbeitet hier und will auch in seinem Atelier wohnen, was aber nicht sein wird usw. Ich war erstaunt und verstand nicht ganz warum er mir das erzählt, das Thema hat mich genervt, ich habe mich wenig geäußert. Ich bin überhaupt nicht eifersüchtig, finde man kann einen Menschen nicht besitzen und ich finde nichts dabei sich mit mehreren Menschen zu verbinden, auch parallel, aber halt nicht wenn sich dann jemand als dermaßen tonangebend hervortut.
So dann kam der Sommer, er hat sich nicht viel gemeldet, kam mir schon komisch vor, aber ich vertraute seinen Worten (wir sehen uns nach dem Sommer usw.) und der Abstand hat mich nicht so gestört und dachte so ein Künstler zieht sich auch mal zurück und alles gut) . Vor 4 Wochen unverbindlich hab ich mich sehr locker gemeldet. Darauf hin kam am nächsten Tag eine Antwort, seine georgische Freundin wohne in seinem Atelier und sonst nichts.
Ich war komplett vor den Kopf gestossen. Kein nettes Wort nichts. Daraufhin habe ich zurückgeschrieben, dass ich da jetzt schleunigst einen Punkt machen muss, weil mir das nicht gut tut usw... . Es ging dann hin und her, es kam raus, dass er extrem unter Druck steht, er wurde im Sommer mit diesem Projekt mit ihr erfolgreich und muss jetzt schnell viele Bilder malen weil alles verkauft wurde und sie setzt ihn unter Druck. Er ist wahrhaftig nicht mehr so locker und frei zurückgekommen wie er weggefahren ist, war ein wichtiger Satz.
Ich war wahnsinnig verletzt und habe ihm dann per mail ein paar schlimme Sachen an den Kopf geworfen , und er blieb immer noch ruhig. Ich habe mich mehrmals dafür entschuldigt und ihm dann geschrieben , dass es für mich ein wenig mehr geworden ist als geplant und er mir schon gefehlt hat , sich aber alle Wogen irgendwann glätten. Dann meinte er : wir sollten die Wogen gemeinsam ein wenig glätten. Wir werden uns bald wiedersehen, das sei sicher.
Seitdem (4 WOchen) hat er sich wöchentlich etwas halbherzig gemeldet (ich weiß weil er meine Erwartungshaltung Kontakt zu haben erfüllen wollte), andererseits aber auch er sei heute in meiner Nähe gewesen und habe an micht gedacht, aber um mir mitzuteilen es habe sich an seinem Zustand nichts geändert, er ist gesundheitlich auch sehr angeschlagen (Bluthochdruck, Herzrasen ) usw. Das tut mir natürlich sehr leid, dass er so Stress hat und ich habe das Gefühl diese Freundin hat ihn ziehnlich in der Hand. Seine Frau ist da einganz anderer Typ entspannt und gibt ihm Freiraum. Ich hätte ihn einfach mal gerne zwischendurch gesehen.
Ich konnte Null einschätzen ob das überhaupt jemals sich ändern würde und weiß nicht mal ob er auch Gefühle für mich hat und konnte es nicht aushalten. Nur eine Waage kann man auch nicht so gut drauf ansprechen weil sie immer ausweicht und nicht so gerade ist.
Jetzt habe ich am Do geschrieben , dass ich denke es ergibt keinen Sinn und einen Punkt zu machen wäre vielleicht doch das beste (davon bin ich manchmal auch überzeugt)., sonst werde ich hier ganz unfrei. 3 Tage keine Antwort.
Dann am Sonntag eine lange Nachricht. Er möchte nicht das ich unfrei bin, der Punkt ist akzeptiert (ach, wie schade für mich könnte er nicht ein wenig kämpfen) , obwohl er unkonkret bleibt und das auch noch einige Zeit bleiben wird (was heisst das? was ist einige zeit?was meint er mit unkonkret, dass er mir keinen vorschlag für ein treffen machen kann?) , er hat mich sehr gerne gemocht (warum hat? ist das endgültig) , Er hat das vor dem sommer schon alles kommen sehen, hat sich deshalb auch über den Sommer nicht viel gemeldet usw. er habe sich auch frauentechnisch übernommen wobei das kein Problem wäre sondern es steht für ihn geschäftlich& räumlich zu viel auf dem Spiel usw. er sei eh grade nicht sehr attraktiv. Am Schluss : er küsst mein Haar ... (ist das jetzt zur beschwichtigung gewesen oder freundschaftlcih?)
So daraufhin habe ich meinen Widder komplett verleugnet mal 2 Tage nicht geantwortet und habe ganz nett und souverän geantwortet dass ich sowas schon vermutet habe, ich mich für die Ehrlichkeit bedanken und mir schon klar war, dass das mit so einem Künstler nicht optimal laufen kann, ich mich nicht so sehr auf ihn konzentrierte . Aber wenn es keine Leichtigkeit mehr geben kann , soll , darf, ich sie frei lasse und mein Leben einfach so genieße. (Sofort hat er mir viele Fotos seiner neuen Bilder geschickt und ich habe sichtlich gespürt, dass er erleichtert ist. Das war gestern bis dato habe ich nichts gewantwortet obwohl ich die Bilder echt super finde - soll ich das schreiben oder widerspricht das meinem Punkt?))

Mir hingegen geht es echt nicht gut, ich leide sehr, heule rum und habe totalen Liebeskummer, , dann schalte ich wieder das Köpfchen ein und sehe es kurz leichter. vielleicht weil das jetzt so endgültig wirkt und ich einfach verletzt bin, dass ich ihm so gar nichts Wert bin und halt ganz hinten auf seiner Prio Liste stehe. Ich vermisse ihn sehr und bin überzeugt davon, dass man auch mehrere Menschen lieben kann . Es ärgert mich auch, dass er zulässt alles zu tun was sie von ihm verlangt und er regelrecht Angst vor ihr zu haben scheint - oder ist das nur eine Ausrede um mir zu sagen, dass er mich nicht mehr will?
Ich weiß ich kann nichts erzwingen und sollte rational denken, dass wenn ich jemanden so unwichtig bin er mir auch nicht wichtig ist. Außerdem es ja eh nur eine hier und da affäre war usw. andereseits ich glaube ihm den Großteil seiner Geschichte.
Ich frage mich ob ich noch irgendwas tun kann. Hätte er aus der Waagesicht noch die Möglichkeit sich doch für mich zu entscheiden ohne dass ich komplett verliere und nur die Lückenbüßerin für ihn bin.
Was könnte ich noch tun, außer abzuwarten und zu hoffen, dass er mich nicht vergisst. Jetzt habe ich das mit dem Punkt geschrieben und frage mich, ob ich da wieder zurückrudern kann ohne ihm das Gefühl zu geben unglaubwürdig zu sein. Ich wäre so gerne locker aber wenn ich so verunsichert werde kann ich das leider gar nicht. Ach ich weiß es überhaupt nicht. Ich hätte so gerne, dass wieder alles wie vorher ist , es wäre so perfekt gewesen. Auch wenn er nicht so oft Zeit hätte, das Gefühl dass er Ressourcen für mich hat, da ist war einfach schön. Meine Angst ist, dass er sich nie wieder meldet. Ich war schon lange nicht mehr so durcheinander. Vielleicht kann er das verstehen warum ich alle paar Tage meine Meinung ändere, weil ich halt so hin und hergerissen bin.

Bitte um Ratschläge wie ich das auf die Reihe kriege und bei diesem Mann vielleicht doch noch eine Chance habe.

Dankeschonmal



Mehr lesen

13. November um 18:48
In Antwort auf lara-s

So, ich habe mich hier angemeldet um das mal alles aufzuschreiben und würde mich so sehr freuen wenn mir jemand der selber Waage ist ein wenig sagen kann was ich am besten tun kann und ob ich noch was retten kann. (achtung lang) Gerade die Waage Thematik ist mir wichtig, weil mir die denke komplett fremd ist und ich keine Erfahrungen mit Waagen habe.

Ich bin Widder (39, er Waage 52)
Ich habe vor einem Jahr einen WaageMann (Künstler also Maler) kennengelernt und es hat sich eine zu Beginn holprige (wegen gesundheitlicher Probleme seinerseits )lockere und wunderschöne Affäre entwickelt. Meistens haben wir uns in seinem Atelier, was eigentlich eine kleine Wohnung ist, getroffen, manchmal haben wir aber auch andere Dinge gemacht.
Ja wir sind beide vergeben und leben aber beide in offenen Beziehungen (das ist bitte kein Thema auch wenn es nicht jeder verstehen kann).
Naja diese Waage hat mich ziemlich um den Finger gewickelt, wir hatten tolle Treffen, er hat mir tolle Texte geschrieben, viele Fotos geschickt , sich oft und regelmäßig sehr interessiert gemeldet, mir die Ohren vollgesäuselt, wollte das von sich aus längerfristig für mehrere Jahre. Dann hat er aber auch wieder Abstand gelassen, sprich das was perfekt. Ich kannte auch bis dato keinen Mann der dermaßen sanft, verspielt und dennoch männlich sein kann. Aber uach anstregend weilich ihn nicht immer verstehe und er in Rätseln spricht.
Mein Mann ist Löwe und das komplette Gegenteil , die beiden in meinem Leben wären optimal.
Ich war zu dem Künstler immer etwas unterkühlt aber auch locker, weil ich Angst hatte, dass ich mich zu sehr einlasse und wollte das andererseits auch auskosten.  Das dürfte ihn angespornt haben und er hat versucht mich zu öffnen und das ist ihm auch gelungen. Also ich habe mich verliebt, aber wir haben nie darüber geredet, es lief einfach so weiter.
Ich habe die Zeit sehr genossen und es war für mich dort immer wie ein Platz der Ruhe im hektischen Alltag neben allen Verpflichtungen. Genau das solte es auch sein. Er hat von den nächsten Jahren geredet die wir so immer mal wieder (alle 2-3- Wochen) zusammen verbringen und uns genießen. Ich hatte schon lange nicht das Gefühl so gut aufgehoben zu sein.
Es war klar wir würden uns über den Sommer über nicht sehen , da er da weiter weg in einem Steinbruch als Bildhauer arbeitet. Jeden Sommer. Das war für mich kein Problem ich brauche auch meinen Freiraum. Immer mal wieder erzählte er mir auch, dass er mal eine georgische Freundin hatte auch Künstlerin und die noch geschäftlich mit ihm zusammen arbeitet, weil sie ein gemeinsames Kunstprojekt am Laufen haben. Die aber in Hamburg ist (er in Wien) . Früher war er auch in Hamburg und war 3 Jahre mit ihr zusammen, aber sie ist sehr eifersüchtig (er durfte sich außer mit seiner Frau mit keiner Treffen usw) und im Mai meinte er dann er habe das endgültig beendet (sie kam geschäftlich (naja das war nicht ganz ehrlich aber ich habe es verstanden)  immer wieder nach Wien) und er habe ihr auch gesagt er treffe sich mit mir, außerdem wolle sie noch Kinder und dafür ist er nicht der richtige. Er hofft es gibt keinen Rückfall weil sie so emotional (Krebs) reagiert usw. Nur leider kommt sie im Herbst nach Wien zurück und arbeitet hier und will auch in seinem Atelier wohnen, was aber nicht sein wird usw. Ich war erstaunt und verstand nicht ganz warum er mir das erzählt, das Thema hat mich genervt, ich habe mich wenig geäußert. Ich bin überhaupt nicht eifersüchtig, finde man kann einen Menschen nicht besitzen und ich finde nichts dabei sich mit mehreren Menschen zu verbinden, auch parallel, aber halt nicht wenn sich dann jemand als dermaßen tonangebend hervortut.
So dann kam der Sommer, er hat sich nicht viel gemeldet, kam mir schon komisch vor, aber ich vertraute seinen Worten (wir sehen uns nach dem Sommer usw.) und der Abstand hat mich nicht so gestört und dachte so ein Künstler zieht sich auch mal zurück und alles gut) . Vor 4 Wochen  unverbindlich hab ich mich sehr locker gemeldet. Darauf hin kam am nächsten Tag eine Antwort, seine georgische Freundin wohne in seinem Atelier und sonst nichts.
Ich war komplett vor den Kopf gestossen. Kein nettes Wort nichts. Daraufhin habe ich zurückgeschrieben, dass ich da jetzt schleunigst einen Punkt machen muss, weil mir das nicht gut tut usw... . Es ging dann hin und her, es kam raus, dass er extrem unter Druck steht, er wurde im Sommer mit diesem Projekt mit ihr erfolgreich und muss jetzt schnell viele Bilder malen weil alles verkauft wurde und sie setzt ihn unter Druck. Er ist wahrhaftig nicht mehr so locker und frei zurückgekommen wie er weggefahren ist, war ein wichtiger Satz.
Ich war wahnsinnig verletzt und habe ihm dann per mail ein paar schlimme Sachen an den Kopf geworfen , und er blieb immer noch ruhig. Ich habe mich mehrmals dafür entschuldigt und ihm dann geschrieben , dass es für mich ein wenig mehr geworden ist  als geplant und er mir schon gefehlt hat , sich aber alle Wogen irgendwann glätten. Dann meinte er : wir sollten die Wogen gemeinsam ein wenig glätten. Wir werden uns bald wiedersehen, das sei sicher.
Seitdem (4 WOchen) hat er sich wöchentlich etwas halbherzig gemeldet (ich weiß weil er meine Erwartungshaltung Kontakt zu haben erfüllen wollte), andererseits aber auch er sei heute in meiner Nähe gewesen und habe an micht gedacht, aber um mir mitzuteilen es habe sich an seinem Zustand nichts geändert, er ist gesundheitlich auch sehr angeschlagen (Bluthochdruck, Herzrasen ) usw.  Das tut mir natürlich sehr leid, dass er so Stress hat und ich habe das Gefühl diese Freundin hat ihn ziehnlich in der Hand. Seine Frau ist da einganz anderer Typ entspannt und gibt ihm Freiraum. Ich hätte ihn einfach mal gerne zwischendurch gesehen.
Ich konnte Null einschätzen ob das überhaupt jemals sich ändern würde und weiß nicht mal ob er auch Gefühle für mich hat und konnte es nicht aushalten. Nur eine Waage kann man auch nicht so gut drauf ansprechen weil sie immer ausweicht und nicht so gerade ist.
Jetzt habe ich am Do geschrieben , dass ich denke es ergibt keinen Sinn und einen Punkt zu machen wäre vielleicht doch das beste (davon bin ich manchmal auch überzeugt)., sonst werde ich hier ganz unfrei. 3 Tage keine Antwort.
Dann am Sonntag eine lange Nachricht. Er möchte nicht das ich unfrei bin, der Punkt ist akzeptiert (ach, wie schade für mich könnte er nicht ein wenig kämpfen) , obwohl er unkonkret bleibt und das auch noch einige Zeit bleiben wird (was heisst das? was ist einige zeit?was meint er mit unkonkret, dass er mir keinen vorschlag für ein treffen machen kann?) , er hat mich sehr gerne gemocht (warum hat? ist das endgültig) , Er hat das vor dem sommer schon alles kommen sehen, hat sich deshalb auch über den Sommer nicht viel gemeldet usw.  er habe sich auch frauentechnisch übernommen wobei das kein Problem wäre sondern es steht für ihn geschäftlich& räumlich zu viel auf dem Spiel usw. er sei eh grade nicht sehr attraktiv.  Am Schluss : er küsst mein Haar ...  (ist das jetzt zur beschwichtigung gewesen oder freundschaftlcih?)
So daraufhin habe ich meinen Widder komplett verleugnet mal 2 Tage nicht geantwortet und habe ganz nett und souverän  geantwortet dass ich sowas schon vermutet habe, ich mich für die Ehrlichkeit bedanken und mir schon klar war, dass das mit so einem Künstler nicht optimal laufen kann, ich mich nicht so sehr auf ihn konzentrierte . Aber wenn es keine Leichtigkeit mehr geben kann , soll , darf, ich sie frei lasse und mein Leben einfach so genieße. (Sofort hat er mir viele Fotos seiner neuen Bilder geschickt und ich habe sichtlich gespürt, dass er erleichtert ist. Das war gestern bis dato habe ich nichts gewantwortet obwohl ich die Bilder echt super finde - soll ich das schreiben oder widerspricht das meinem Punkt?))

Mir hingegen geht es echt nicht gut, ich leide sehr, heule rum und habe totalen Liebeskummer, , dann schalte ich wieder das Köpfchen ein und sehe es kurz leichter.  vielleicht weil das jetzt so endgültig wirkt und ich einfach verletzt bin, dass ich ihm so gar nichts Wert bin und halt ganz hinten auf seiner Prio Liste stehe. Ich vermisse ihn sehr und bin überzeugt davon, dass man auch mehrere Menschen lieben kann . Es  ärgert mich auch, dass er zulässt alles zu tun was sie von ihm verlangt und er regelrecht Angst vor ihr zu haben scheint - oder ist das nur eine Ausrede um mir zu sagen, dass er mich nicht mehr will?
Ich weiß ich kann nichts erzwingen und sollte rational denken, dass wenn ich jemanden so unwichtig bin er mir auch nicht wichtig ist. Außerdem es ja eh nur eine hier und da affäre war usw. andereseits ich glaube ihm den Großteil seiner Geschichte.
Ich frage mich ob ich noch irgendwas tun kann. Hätte er aus der Waagesicht noch die Möglichkeit sich doch für mich zu entscheiden ohne dass ich komplett verliere und nur die Lückenbüßerin für ihn bin.
Was könnte ich noch tun, außer abzuwarten und zu hoffen, dass er mich nicht vergisst. Jetzt habe ich das mit dem Punkt geschrieben und frage mich, ob ich da wieder zurückrudern kann ohne ihm das Gefühl zu geben unglaubwürdig zu sein. Ich wäre so gerne locker aber wenn ich so verunsichert werde kann ich das leider gar nicht. Ach ich weiß es überhaupt nicht. Ich hätte so gerne, dass wieder alles wie vorher ist , es wäre so perfekt gewesen. Auch wenn er nicht so oft Zeit hätte, das Gefühl dass er Ressourcen für mich hat, da ist war einfach schön. Meine Angst ist, dass er sich nie wieder meldet. Ich war schon lange nicht mehr so durcheinander. Vielleicht kann er das verstehen warum ich alle paar Tage meine Meinung ändere, weil ich halt so hin und hergerissen bin.

Bitte um Ratschläge wie ich das auf die Reihe kriege und bei diesem Mann vielleicht doch noch eine Chance habe.

Dankeschonmal



 

er hatte ne schöne Zeit mit dir... jetzt hat er ne schöne Zeit mit ihr...  immerhin warst du nur eine Affäre...

Gefällt mir

13. November um 20:21

Danke erstmal fürs Durchlesen .
Naja ist es wirklich so einfach?
Ich tu mir so schwer das einzuschätzen und bin sowas von durch den Wind. Vielleicht weil ich mich sowieso nicht so leicht öffne und er das geknackt hat und mir erzählt hat, dass nur Langlebiges für ihn zählt, was ich zuerst nie selber so gesehen hätte, wenn er da nicht so dran gewesen wäre.
Auch die Aussage, dass wir uns Wiedersehen würden, aber nie was konkret wurde, was sollte das ? Das er sich trotzdem von sich aus noch meldete. Warum? 
Ich hab mich echt sehr bemüht eine gute Balance herzustellen die ganze Zeit und dann das. Alles was er sagte verschwindet im Nichts  
Ich kann mir so schwer vorstellen dass das alles gelogen war und ich wusste nicht, dass mir das Loslassen so schwer fallen würde. 
Lg 

Gefällt mir

14. November um 15:17

Nun ja, du hast eine Affäre mit ihm bejaht, obschon du weisst, das ihr beide vergeben seid. Eine Affäre hat es so an sich, das Verbindlichkeiten eher zweitrangig sind.
Du hast , so liest es sich jedenfalls, ein sehr offenherziges und freies Lebensmodell.  Und das was du jetzt durchmachst, sollte dir zeigen, das du dieses Modell nicht leben kannst, weil du es emotional nicht tragen kannst.

Du bist mit einer Affäre einverstanden, um die Vorzüge dieses tollen und interessanten Mannes zu bekommen. Eine Affäre hat es aber so an sich, das sie episodenhaft ist, also irgendwann zu Ende geht.
Ich glaube nicht, das das alles vorher eine Lüge war, sondern das sich die Dinge eben einfach anders entwickelt haben. Ihr habt euch eine Affäre versprochen und keine Ehe.

Ich denke, mal ganz ohne Astro und Sternzeichen, das das Schicksal die sagen will, das du dein Lebensmodell überdenken sollst, so wie er eben auch.

Gefällt mir

14. November um 16:47
In Antwort auf kummer5

Nun ja, du hast eine Affäre mit ihm bejaht, obschon du weisst, das ihr beide vergeben seid. Eine Affäre hat es so an sich, das Verbindlichkeiten eher zweitrangig sind.
Du hast , so liest es sich jedenfalls, ein sehr offenherziges und freies Lebensmodell.  Und das was du jetzt durchmachst, sollte dir zeigen, das du dieses Modell nicht leben kannst, weil du es emotional nicht tragen kannst.

Du bist mit einer Affäre einverstanden, um die Vorzüge dieses tollen und interessanten Mannes zu bekommen. Eine Affäre hat es aber so an sich, das sie episodenhaft ist, also irgendwann zu Ende geht.
Ich glaube nicht, das das alles vorher eine Lüge war, sondern das sich die Dinge eben einfach anders entwickelt haben. Ihr habt euch eine Affäre versprochen und keine Ehe.

Ich denke, mal ganz ohne Astro und Sternzeichen, das das Schicksal die sagen will, das du dein Lebensmodell überdenken sollst, so wie er eben auch.

Hallo, danke für deine Antwort.
ja da hast du schon recht. Richtig, ich habe eine sehr offene Einstellung Beziehungen zu leben. Klar war das keine Ehe, und ich habe schon gewusst, dass es nicht ewig dauern würde. Wobei ich eben dachte es würde sich gerade etwas entwickeln. Auch er meinte in einer der Kommunikationen, dass er weiß dass wir uns gerade erst aneinander gewöhnt haben, aber dass sein Leben in Unordnung geraten sei, er alles auf die Reihe kriegen würde aber vielleicht nicht alles. 
Na und da bin wahrsch. ich gemeint. 
Ich dachte ich könnte auf ihn warten ohne das Gefühl zu haben, dass ich am langen Arm verhungere oder das Gesicht vor mir verliere . 
Das dieses Lebenskonzept nichts für mich ist sehe ich nicht so, denn nur weil ich eine sehr lange und schöne Ehe führe heißt es nicht, dass keine Lust habe mich auch mal zu verlieben. Und wenn Gefühle ins Spiel kommen wird es eben schwieriger. Ich kann nichts einfordern , das tat ich aber auch nicht als Single wenn sich etwas angebahnt hat und nicht weiter entwickelt. Falls du weißt was ich meine.
lg lara 

Gefällt mir

14. November um 17:01

Ich habe ihn übeinges nochmal geschrieben , dass ich das 2. Bild toll finde und ich daran nage , dass ich es nicht besser hingekriegt habe und es so schief gelaufen ist.
Er hat sofort geantwortet, das Bild handelt von einer Frau im Wald und da fiel mir ein Theaterstück,welches genau so heißt und wie die Faust aufs Auge zu meiner Situation passt ein. Den Link schickte ich ihm zurück. Es kam von ihm sehr rasch aber in reinster Rätselsprache : dass wenn sein Bild fertig sei, sich bei ihm die Frauen auch als Wald auflösen sollen oder einen Garten bilden sollen, zwischen Ausruhen , Figur und Vegetation. (das versteht sicher nur eine Waage oder ist bewusst doppeldeutig und unklar- soll ich mich auflösen? Aber warum bei ihm? Oder wolltet er nur nett sein?)
Nämlich wenn mir wer auf die Nerven geht antworte ich sehr sehr zeitverzögert und nicht sofort und sage das eher klar. 
 
Ich werde da jetzt mal nichts antworten , weil mir der Durchblick komplett fehlt und Ruhe sicher mal das Beste ist. Oder denkt er ich wäre nicht mehr interessiert wenn ich nicht antworte. Ich will aber nicht lästig wirken. 

Mensch der Mann macht mich fertig. Ich geh dann mal zum Yoga. 
 

Gefällt mir

17. November um 16:04
In Antwort auf lara-s

Ich habe ihn übeinges nochmal geschrieben , dass ich das 2. Bild toll finde und ich daran nage , dass ich es nicht besser hingekriegt habe und es so schief gelaufen ist.
Er hat sofort geantwortet, das Bild handelt von einer Frau im Wald und da fiel mir ein Theaterstück,welches genau so heißt und wie die Faust aufs Auge zu meiner Situation passt ein. Den Link schickte ich ihm zurück. Es kam von ihm sehr rasch aber in reinster Rätselsprache : dass wenn sein Bild fertig sei, sich bei ihm die Frauen auch als Wald auflösen sollen oder einen Garten bilden sollen, zwischen Ausruhen , Figur und Vegetation. (das versteht sicher nur eine Waage oder ist bewusst doppeldeutig und unklar- soll ich mich auflösen? Aber warum bei ihm? Oder wolltet er nur nett sein?)
Nämlich wenn mir wer auf die Nerven geht antworte ich sehr sehr zeitverzögert und nicht sofort und sage das eher klar. 
 
Ich werde da jetzt mal nichts antworten , weil mir der Durchblick komplett fehlt und Ruhe sicher mal das Beste ist. Oder denkt er ich wäre nicht mehr interessiert wenn ich nicht antworte. Ich will aber nicht lästig wirken. 

Mensch der Mann macht mich fertig. Ich geh dann mal zum Yoga. 
 

er wird sich melden wenn er dich wieder braucht...

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diamant
Von: grillfee
neu
16. November um 12:21
Freundschaft zu Stierfra
Von: pinkyx19
neu
15. November um 21:08
Traumdeutung - Schwarze Augen - Hilfe
Von: meravela
neu
10. November um 14:45

Geschenkbox

Teilen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen