Home / Forum / Astrologie & Esoterik / Verzweiflung!!!

Verzweiflung!!!

27. Januar 2013 um 15:45 Letzte Antwort: 21. Februar 2013 um 8:13

Hallo liebe Leser/innen,

ich möchte euch ganz kurz meine momentane Situation erklären. Ich (06.09 - Jungfrau) habe seit einigen Monaten einen SBM (20.01) im Fitnessclub kennengelernt. Seitdem ich ihn das erste Mal gesehen habe, bin ich hin und weg. Er ist anders und nicht leicht durchzuschauen und genau diese Art reizt mich, ihn besser kennenlernen zu wollen. Anfangs war er sehr kalt, hat kaum gelächelt und wir haben nur hier und da mal einige Wörter gewechselt. Seitdem ich ihm gesagt habe, dass er immer so "unfreundlich" guckt und wieso er mich mal nicht einfach freundlich begrüßt, hat er all das in die Tat umgesetzt und das gefiel mir sehr! Immer wenn ich ihn alleine antreffe und er auch die Zeit hat, reden wir immer 1 Stunde lange über Gott und die Welt. Bei diesen Gesprächen dominiert er mit ca 70% und ich höre ihm aufmerksam zu. Dann hat er mir gesagt, dass er eine 2-jährige Beziehung hat und dass seine Freundin aber zurzeit aufgrund des Studiums 3 Stunden weg wohnt. Er hat auch kurz angedeutet, dass es zurzeit bisschen kriselt. Natürlich hat mich das nicht gefreut zu hören aber ich habe mich nicht davon beeinflussen lassen.
Ich hab die nächsten Male immer gewartet, dass er den ersten Schritt macht und auf mich zukommt, wenn er reden möchte. Überraschenderweise hat er stets den ersten Schritt gemacht und wenn er ihn mal nicht gemacht hat, habe ich ihn ignoriert und mit anderen männlichen Personen gequatscht. Immer wenn ich mit anderen rede, kommt er und mischt sich in meine Angelegenheiten an und kritisiert mich. Letzten hat er mich neben dem Gesprächspartner richtig zur Schau gemacht und natürlich haben ich gegen gekontert. Am Ende wurde es mir zu doof und ich habe ihn ignoriert, somit er mich auch. Das nächste Mal als ich ihn sah, habe ich ihn nicht beachtet und er kam auch nicht an. Am nächsten Tag hat er auf stur getan und hat den Blickkontakt mit mir vermieden. Eine halbe Stunde später bin ich zu ihm hin und hab ihn gefragt ob's ihm denn jetzt besser gehe und ich habe ihm auch gesagt, dass er mich verletzt hat. Er hatte damit überhaupt nicht gerechnet und holte seine harte Schale raus. Irgendwann fragt er mich, ob ich auf eine Entschuldigung warten würde und ich meinte nein. Ich fügte noch hinzu, dass seine Art mir gegenüber mich nur abhärtet und stärker macht.

Wir sehen uns 3-4 Mal die Woche. Ich schreibe ihn manchmal auf Facebook an aber er hat mich bis jetzt nur einmal angeschrieben. Ich versuche ihn nicht einzuengen und ihn zu langweilen. Ich weiß nicht was ich tun soll. Er hat eine Freundin aber flirtet auf einer Weise mit mir. Dieses ganze "gegenseitig fertigmachen" und dann, dass wenn ich anderen meine Aufmerksamkeit schenke, er mich kritisiert und mir sagt, was ich zu tun hätte.
Ich würde gerne eure Meinungen dazu hören....Sollte ich die Finger von ihm lassen, weil er auch vergeben ist oder soll ich hartnäckig bleiben?

Mehr lesen

27. Januar 2013 um 16:01

Unfreundlich gucken...
Also das mit dem unfreundlich gucken bzw. das es mir vorgeworfen wird kenn ich auch.

Einmal in einer Kneipe, Kumpel vor mir am Tresen am bestellen, ich dahinter, rechts von uns ein angetrunkener Typ der sich mit mein Kumpel unterhält und sagt: "wieso schaut dein Kumpel so böse ?"

Dabei hab ich ganz normal/neutral geschaut.
Von Frauen kam dann schonmal sowas wie: "wieso gucken Sie traurig ? - gehts ihnen gut ?"

WTF !!!
Die kennen mich nicht und wagen es über mich zu urteilen?
Sowas geht garnicht bei ... s, das fällt in die Kategorie > vorschnell urteilen. Von Leuten die in ihrer Erhabenheit glauben sie kennen sich aus.

Wenn ich dann genervt sage: "ich gucke immer so, keine Ahnung was sie meinen" , schauen sie blöd und wollen weiter ins Gespräch kommen. Hat sich für mich dann sofort erledigt.

Von daher: hättest du sowas zu mir gesagt wärst du direkt unten durch.

Lass die Finger von ihm.

Gefällt mir
27. Januar 2013 um 17:31

Neee.
Das klingt für mich auch gaaanz komisch. Ihr seid da auf einem Holzweg, deswegen: Finger weg, sorry.

Gefällt mir
28. Januar 2013 um 21:43

Danke
Vielen Dank für eure ehrliche Antworten.
Liegt es daran, dass er eine Freundin hat..oder? Wie soll ich ihn denn behandeln? Und gibt es da zumindest eine Chance für eine freundschaftliche Beziehung?

Gefällt mir
20. Februar 2013 um 22:40
In Antwort auf aldo_12186116

Unfreundlich gucken...
Also das mit dem unfreundlich gucken bzw. das es mir vorgeworfen wird kenn ich auch.

Einmal in einer Kneipe, Kumpel vor mir am Tresen am bestellen, ich dahinter, rechts von uns ein angetrunkener Typ der sich mit mein Kumpel unterhält und sagt: "wieso schaut dein Kumpel so böse ?"

Dabei hab ich ganz normal/neutral geschaut.
Von Frauen kam dann schonmal sowas wie: "wieso gucken Sie traurig ? - gehts ihnen gut ?"

WTF !!!
Die kennen mich nicht und wagen es über mich zu urteilen?
Sowas geht garnicht bei ... s, das fällt in die Kategorie > vorschnell urteilen. Von Leuten die in ihrer Erhabenheit glauben sie kennen sich aus.

Wenn ich dann genervt sage: "ich gucke immer so, keine Ahnung was sie meinen" , schauen sie blöd und wollen weiter ins Gespräch kommen. Hat sich für mich dann sofort erledigt.

Von daher: hättest du sowas zu mir gesagt wärst du direkt unten durch.

Lass die Finger von ihm.

Wirf nie mit nem stein wenn du im glashaus sitzt!
@sbm83 du urteilst ebenso vorschnell wie die denen du es vorwirfst!

schonmal davon gehört das es menschen gibt die sich von solch blicken verunsichert/bedroht fühlen? und ich finds klasse wenn jemand das direkt anspricht weil dann kann man solch nen problem auch fix aus der welt schaffen!

Gefällt mir
21. Februar 2013 um 0:38

Blödsinn
Ich urteile nicht vorschnell, DENN: ich habe einen Informationsvorsprung und weiß was über mein Gegenüber.
Nämlich das ER, ohne auch nur ein Wort von mir gehört zu haben, sondern mich nur sieht - mich verurteilt böse/verärgert zu sein/schauen.

Wenn ich aus seinem Sagen, was ja seine Meinung widerspiegelt, nun insgeheim für mich urteile: "der kennt mich nicht, aber verurteilt/bezichtigt mich etwas" ist das einfach nur eine Tatsachenfestellung.

Es ist genauso wie wenn Leute sagen/denken: Du hast Glatze, Bomberjacke und Stiefel > Nazi.

Der "angebliche" Nazi hat bisher nicht einmal was gesagt, schaut dann verduzt und sagt: ich hab aber links gewählt
und ich hab sogar Ausländische Freunde.
Welche dann plötzlich aus dem Hintergrund erscheinen und sich fragen warum ihr Freund so verurteilt wird aufgrund seines Äußeren und denjenigen zur Rede stellen.

Ein totaler selfown von demjenigen der den vermeintlich rechtsradikalen öffentlich verurteilt hat.
Traurig wenn denen das nichtmal peinlich ist oder sie sich nicht entschuldigen.
Andere Menschen würden vor Scham im Boden versinken bei so einem Reinfall.

Wie gesagt nur ein Beispiel.
Über Äußerlichkeiten auf den Menschen/Charakter zu urteilen = Vorurteil. Egal in welche Richtung.

Ich urteile nie über Menschen aufgrund ihres Äußeren und gehe immer neutral in jegliches Gespräch.





Gefällt mir
21. Februar 2013 um 8:13
In Antwort auf aldo_12186116

Blödsinn
Ich urteile nicht vorschnell, DENN: ich habe einen Informationsvorsprung und weiß was über mein Gegenüber.
Nämlich das ER, ohne auch nur ein Wort von mir gehört zu haben, sondern mich nur sieht - mich verurteilt böse/verärgert zu sein/schauen.

Wenn ich aus seinem Sagen, was ja seine Meinung widerspiegelt, nun insgeheim für mich urteile: "der kennt mich nicht, aber verurteilt/bezichtigt mich etwas" ist das einfach nur eine Tatsachenfestellung.

Es ist genauso wie wenn Leute sagen/denken: Du hast Glatze, Bomberjacke und Stiefel > Nazi.

Der "angebliche" Nazi hat bisher nicht einmal was gesagt, schaut dann verduzt und sagt: ich hab aber links gewählt
und ich hab sogar Ausländische Freunde.
Welche dann plötzlich aus dem Hintergrund erscheinen und sich fragen warum ihr Freund so verurteilt wird aufgrund seines Äußeren und denjenigen zur Rede stellen.

Ein totaler selfown von demjenigen der den vermeintlich rechtsradikalen öffentlich verurteilt hat.
Traurig wenn denen das nichtmal peinlich ist oder sie sich nicht entschuldigen.
Andere Menschen würden vor Scham im Boden versinken bei so einem Reinfall.

Wie gesagt nur ein Beispiel.
Über Äußerlichkeiten auf den Menschen/Charakter zu urteilen = Vorurteil. Egal in welche Richtung.

Ich urteile nie über Menschen aufgrund ihres Äußeren und gehe immer neutral in jegliches Gespräch.





Oweh oweh
ich hab noch nie wen wegen seinem äusseren verurteilt! ich bin auch nicht zu meinem ... mann hingegangen ala ey du arsch gugg mich net so doof an.... ich bin zu ihm hin und hab gesagt... kann es sein das ich ihnen irgendwas getan hab ohne es zu wissen weil sie mich ständig so ernst anguggen... ich fühl mich dann jedesmal wie ne 12jährige vor ihrem vater die was ausgefressen hat und nu ne standpauke kassiert... in einem absolut freundlichen ton das ganze....
es hat mich auch echt massiv viel selbstüberwindung gekostet das überhaupt anzusprechen...
mein ... hat gott sei dank positiv reagiert (wenn ich dich so hör) weil er beim nächsten aufeinandertreffen deutlichst demonstrierte das sein blick gaaaaaaaaaanz harmlos und nen normaler ist indem er die leute vor mir so normal ansah und mich dann explizit anlächelte ..... .
ich kam mir am ende dann wirklich dumm vor und bin nochmal zu ihm hin, bedankte mich für die demonstration und entschuldigte mich für mein "mimosenhaftes" verhalten....

witzig daran ist eines... seit da lächeln wir uns jedes mal gegenseitig an

übrigens das beispiel mit dem "nazi" ist mehr als übertrieben... ich glaub hier ging es um "blicke" nicht um lebenseinstellungen....
und was ... und blicke angehn... ich kenne mehrere ... und ALLE haben durch die bank nen unheimlich intensiven blick dem man nicht ausweichen kann! liegt wohl an ihrer ernsthaftigkeit....

lg

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers