Home / Forum / Astrologie & Esoterik / Von anfänglicher liebesbeziehung zu freundschaft mit WM..?

Von anfänglicher liebesbeziehung zu freundschaft mit WM..?

19. Februar 2009 um 19:42 Letzte Antwort: 20. Februar 2009 um 18:37

hallo

ich habe seit geraumer zeit hier die beiträge durchgeforstet und mich nun angemeldet um eure meinung zu lesen...
es gab schon ganz ähnliche situationen, die ich hier beim durchlesen aufgefunden hab, aber eben nur ähnlich.

die geschichte:
vor ca. einem monat habe ich einen waagemann kennengelernt. wir waren zuerst was zusammen trinken, haben uns total nett
unterhalten und vereinbart, dass wir am sonntag eine woche später zusammen skifahren gehen wollen.
für mich war das dann irgendwie einfach so: ok, man hört sich wohl bis dahin in dieser woche mal und macht genaues aus. aber er hat grad richtig
gas gegeben, hat mich am nä tag sofort angerufen und in dieser woche bis zum geplanten skifahren haben wir uns fast täglich getroffen. die initiative ging
dabei eigentlich schon immer von ihm aus und ich hab mich aber auch total gefreut, fands richtig spannend und bin auch auf seine treffensvorschläge eingegangen.
zwei tage vor dem skifahr-sonntag haben wir uns dann geküsst (auch hier seine initiative - obwohl er nachträglich anderer ansicht ist...?) und am sonntag
sind wir dann nicht skifahren gegangen (wetter....) sondern sind uns stattdessen näher gekommen

unsere beide situation ist allerdings die, dass wir erst vor kurzem - also beide vor ca. 3 -4 monaten erst eine längere beziehung abgeschlossen haben.
ich selbst hab zur zeit noch so eine ungute wohnsituation und er hat eine ziemlich unschöne geschichte mit seiner ex noch zu verdauen.
irgendwie war klar, dass beziehung und alles, was der begriff so mitsich trägt für beide nicht in frage kommt.
dadurch aber, dass er doch relativ initiativ war, war ich dann auch etwas verunsichert - wollte es natürlich erwidern, hab ihn auch angerufen und treffen vorgeschlagen und so. aber es hat somit auch so eine eigendynamik entwickelt, dass wir uns täglich gehört haben und ich glaube, es ist uns beiden
wohl etwas zuviel geworden. besonders, da er auch ziemlich viel um die ohren hatte.

in den momenten, wo wir uns sahen (meist bei ihm zuhause) wars dann auch öfters so, dass er körperlich recht distanziert war und meist nicht mehr zulassen wollte,als küssen. das hat mich dann schon auch ein bischen verwirrt, aber ich wollte mir keinen kopf deswegen machen. und dann kam auch wieder ein anderer moment, wo wir dann auch wieder intim wurden. es war auch jeweils immer sehr erotisch und ich bin ziemlich sicher, dass es auf gegenseitigkeit beruht

was die mentale ebene anbelangt sind wir uns auch sehr nah, sind uns beide einig, dass wir uns gegenseitig einfach toll finden und reden auch sehr offen über alles. seine direkte und ehrliche art schätze ich auch total.
so kams, dass auch die gefühlsebene vor ein paar tagen angesprochen wurde. ich hab ihm ganz ehrlich gestanden, dass bei mir schon gefühle im spiel sind, dass ich drauf und dran bin, mich in ihn zu verlieben. anders schaut es bei ihm aus: er meinte, er spüre einfach überhaupt nix...kann es nicht einordnen und stellt sich auch die frage, ob es wohl noch an den schrecklichen bildern mit seiner ex liegt, die ihm noch im kopf herumschwirren. er fühle einfach keine schmetterlinge im bauch und das ist auch das erste mal so. er könne sich noch nicht mal eine rein sexuelle beziehung vorstellen (nun ja, ich glaube, das liegt wohl eher ganz grundsätzlich an seinem tollen charakter und hoffentlich nicht an mir...?)
er will mich aber auf keinen fall "verlieren". es kamen auch so ansagen wie: "...ich glaube, es würd mich schon sehr anscheissen, wenn du jetzt weg wärst....". er will unbedingt eine freundschaft mit mir haben und als ich meinte, ich müsse das jetzt mal so verdauen und schauen, wie ich damit umgehen kann, war er fast shcon ängstlich (so hat sich die stimme für mich angehört) und betonte mehrmals: "meldest dich bitte, gäll, meldest dich unbedingt und nicht erst in drei monaten - wir können uns doch auch weiterhin sehen..."

nun gut, ich hab es ihm versprochen und hab mich auch gleich am nä tag telefonisch gemeldet, hab ihm dann auch eine e-mail geschickt noch. ich hab ihm mitgeteilt, dass ich das jetzt nicht so schwer machen will, dass ich finde, dass wir uns doch gut verstehen und es auch irgendwie komisch fände, wenn wir jetzt den kontakt plötzlich abbrechen.

was ich noch sagen möchte: er hat immer sofort zurückgerufen wenn er mal nicht erreichbar war, er hat immer auch angerufen, wenn er es versprochen hat und auch auf die mail gestern hat er ganz lieb reagiert. ha - hab jetzt auch grade eine reingekriegt
und er hat mir versprochen, dass er sich in den nächsten tagen bei mir meldet, aber er jetzt grade so viel um die ohren hat.
auch meine offene frage, ob er noch andere dated oder sonst irgendwie was laufen hat, hat er mit nein beantwortet und im selben atemzug gesagt, dass er mir das schon mitteilen würde, wenn dem so wäre. auch das glaube ich sofort. also, eine andere ist es auf keinen fall.

nun... was mich beschäftigt - sein verhalten während der zeit die wir zusammen hatten entspricht nur teilweise dem "trennungsgrund". wie gesagt, ich hatte ja bemerkt, dass er körperlich manchmal recht distanziert war aber es gab eben auch andere momente. ich hatte wirklich auch das gefühl, dass er sich ein bischen verliebt hatte. ich frage mich nun, ob er mit dem freundschaftsding einfach etwas mehr zeit haben möchte um sich gegenseitig kennenzulernen oder ob er das auf dieser gefühlsebene wirklich abgehakt hat.

ich bin jetzt auch nicht verzweifelt oder so, und lass es auch einfach so auf mich zukommen. aber eure meinungen würden mich schon interessieren
danke schon mal auch für die geduld diesen langen post zu lesen!

Mehr lesen

19. Februar 2009 um 20:19

Hallo pixeltanz
Welcher Sternzeichen bist du denn?...
wurde mich interesieren???

Also ich finde an deiner Geschichte jetzt nichts schlimmes,aber wäre trotzdem hilfreicher wen du mir dein sternzeichen sagst...

Ich hatte mal eine lange und muß dazu sagen eine sehr schöne Bezihung mit nem Waage-Mann....


Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
19. Februar 2009 um 23:20
In Antwort auf marja_12442063

Hallo pixeltanz
Welcher Sternzeichen bist du denn?...
wurde mich interesieren???

Also ich finde an deiner Geschichte jetzt nichts schlimmes,aber wäre trotzdem hilfreicher wen du mir dein sternzeichen sagst...

Ich hatte mal eine lange und muß dazu sagen eine sehr schöne Bezihung mit nem Waage-Mann....


Unklar ausgedrückt
Vielleicht war ich etwas unklar...An der geschichte ist nichts. Schlimmes an sich. Aber wir hatten für ca 3 Wochen eine Liebesbeziehung. Und er will das ja nicht mehr. Weil er offenbar keine Gefühle hat. Aber er will mich nicht verlieren und wünscht sich dass wir einfach "nur" freunde sind. Ich stattdessen hab mich schon so ein bischen in ihn verliebt, denk auch viel an ihn Und vermisse ihn auch ein bischen (haben uns nun ca 1 woche nicht gesehen). Ausserdem könnt ich auch jedes mal über ihn herfallen also ich werd mich schon sehr kontrollieren müssen Und mich zusammenreissen müssen.

Ich frage mich nun ob das bei ihm allenfalls noch kommt diese Gefühlsebene und er einfach Abstand und Zeit braucht oder ob das nun für ihn klar ist dass er sich nicht mehr wie platonische Freundschaft vorstellen kann und das auch so bleibt...?

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
19. Februar 2009 um 23:24
In Antwort auf marja_12442063

Hallo pixeltanz
Welcher Sternzeichen bist du denn?...
wurde mich interesieren???

Also ich finde an deiner Geschichte jetzt nichts schlimmes,aber wäre trotzdem hilfreicher wen du mir dein sternzeichen sagst...

Ich hatte mal eine lange und muß dazu sagen eine sehr schöne Bezihung mit nem Waage-Mann....


Ach so
Ich bin Krebs....

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
20. Februar 2009 um 14:05

Oh danke!
Das ist ja lieb dass du dich da so damit auseinandersetzt

Ja-a... Dass er nicht verliebt ist glaube ich auch. Erstens sagt er das ja auch ganz offen und zweitens hätte er die Sache wohl auch nicht abbrechen wollen wenn dem so ware.

Aber eben: wir hatten was zusammen und haben da eigentlich auch schon mehr wie bloß eine Affäre ins Rollen gebracht.
Das ganze ging aber auch so schnell, dass es dann eben auch schon fast wie eine Beziehung anmutete. Eigentlich das was wir beide ja nicht wollten. Also so schien mir, hat er die Notbremse gezogen. So hab ich das empfunden.

Die ex hat es ihm glaub's wirklich negativ angetan.. Ich glaube nicht, dass es in diesem Fall das hintertürchen ist. Er meinte ja auch zu unserer geschichte, dass es das erste mal ist, dass er einfach nix spürt. Und zweifelt an, ob das einfach noch an dieser alten geschihte liegt. Und was ist mit der Aussage , dass es ihn schon ansch.. würde wenn ich jetzt weg wäre? In der Zeit hat er auch so Aussagen gebracht wie: willst du mich eifersüchtig machen? Dies als ich mit einem guten Freund verabredet war. Zum Glück ist er schwul

Das sind eben alles Aussagen die Teil meines eindruckes sind, dass da mit diesem Freundschaftsangebot einfach irgendwas "nicht stimmt". Sein Verhalten während der Zeit stimmt eben nicht ganz in allen Punkten mit dem Trennungsgrund überein. Wenn man das als Trennung bezeichnen kann. Aber ihr versteht schon...

Nun vielleicht möchte ich mir auch einfach was schönreden. Ich werde es mal gespannt weiterverfolgen. Normalerweise steh ich nicht so auf dieses Freundschaftsding. Erscheint mir eben öfters mal als Alibi übung und meist lehn ich das darum auch ab. Aber hier hab ich echt so ein anderes Gefühl.... Hmm. Mal sehen wenn wir uns das nächste mal treffen.

Danke euch allen nochmals! Lg pixeltanz

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
20. Februar 2009 um 18:37

Und schon hat er angerufen
Irgendwie war ich nicht ganz unvorbereitet weil er ja gemeint hat, er meldet sich in den nächsten Tagen mal. Aber dass das nun bereits am dritten Tag nach dem besagten gespräch sein wird hat mich schon überrascht. Er hat sich erkundigt wie es mir geht und was ich mache und hat auch ein bischen von sich erzählt. Es geht mir eben auch echt überhaupt nicht mies. Also ich mach mir halt Gedanken wie und warum aber so tief bin ich nun in der geschichte auch nicht drin, als dass es mich so mitnehmen würde. Außerdem nage ich ja auch noch ein bischen an den überresten meiner Trennung aus der langjährigen Beziehung (Wohnungskram).

Ich glaub schon dass er gemerkt hat dass es mir ganz gut geht. Jetzt bin ich schon neugierig wie das weitergeht...

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
Teste die neusten Trends!
experts-club