Home / Forum / Astrologie & Esoterik / Waage-Frauen und die Liebe

Waage-Frauen und die Liebe

27. August 2009 um 2:04

Da ich gerade ziemlich viel über mich selbst grüble dachte ich, vielleicht wäre es ganz hilfreich, zu hören, wie ihr da so tickt. Vielleicht bin ich ja nicht allein so verquer.

Also an sich analysiere ich mich als Waage-Mädchen ja schon gern selbst. Dass ich mich gerade aber so auf mich konzentriere ist für mich eigentlich neu. Sonst bin ich immer sehr auf mein Gegenüber konzentriert. Sprich, ich zerbreche mir Tage und Nächte den Kopf darüber, was ER denkt, warum ER sich so und so verhält, was ER fühlt...
Gerade habe ich sowas wie eine Affäre mit einem Steinbock-Mann. Kennen uns seit ein paar Jahren und können irgendwie nicht aneinander vorbei. Klar denke ich gerade auch viel über ihn nach, aber eben doch sehr über mich selbst.

Lenke ich mit meinem Verhalten den Ausgang einer Liebesgeschichte? Momentan habe ich die feste Erwartungshaltung, dass ER einen Rückzieher machen wird. Jetzt ist die Frage, ob ich mich damit selbst ausbremse. Ich mag ihn sehr, die Situation ist für mich momentan so wie sie ist ok. Aber ich bin immer vorsichtig. Ich passe auf, dass ich ja nicht zu viel mache, damit ich ihn nicht verschrecke. Dabei wär ich einfach gerne locker und entspannt, ich würd ihm einfach mal gern um den Hals fallen, wenn mir danach ist. Ich würd ganz gern nicht über jedes einzelne Wort nachdenken... aber das tue ich immer, bei jedem Mann. Ich traue mich nicht, ich selbst zu sein, aus Angst, dass ich dann so nicht gemocht werde... klar hab ich auch meine Portion Enttäuschungen hinter mir. Aber wie kann ich ablegen, dass ich mich davon steuern lasse?

Habt ihr ein Geheimmittel, wie man einfach nur locker sein kann und genießen? Wie kämpft man denn gegen diese Schatten der Vergangenheit an?
Ich hatte mal eine tolle Ausstrahlung etc. Nach meiner letzten Beziehung ist alles weg. Ein Freund hat es so formuliert: "Irgendwie hast du dein Feuer nicht mehr!" Wie komm ich da denn wieder hin?

Mehr lesen

27. August 2009 um 12:16

Lusitg,
in deinem beitrag fühle ich mich haargenau beschrieben. schon gruselig tja, ich glaube, dass größte problem von uns waagemädels ist, dass wir uns zu sehr in andere hineinversetzen können und darüber uns und vor allem unsere bedürfnisse teilweise hintenanstellen, ebn wie du schreibst, um dem anderen bloß zu gefallen. Man zerbricht sich den Kopf, was er denkt, wenn man das sagt oder so oder so reagiert. ich kenne das nur zu gut.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. August 2009 um 17:24

Huch
redest du von mir??? auch wenn ich diese zeit zum glück im moment auch überstadnen habe... ich kenne sie genauso gut... und das nach 2 beziehungen, wo mir mein gegenüber einfach viel bedeutet hat und man in so ein tief gefallen ist... das erste mal dauerte es 2 jahre, das zweite mal sogar 4 bis ich wieder komplett ich selbst war...

es wird dir hier allerdings keiner ein allheilmittel sagen oder geben können... ich denke, es ist einfach ein prozess, den wir durchstehen müssen um uns selbst zu finden... und gerade wir als waagen, um uns nicht aus dem konzept bringen zu lassen, um uns nicht verbiegen zu lassen, um zu verstehen, wer wir sind...

aber schon, dass du gegen die schatten deiner vergangenheit ankämpfen willst, zeigt mir schon, dass du noch einen langen weg vor dir hast, bis diese zeit überstanden ist... fang doch erstmal an, deine schatten, deine vergangenheit, deine schlechten erfahrungen zu akzeptieren... sie gehören zu dir, sie sind genau das, was dich zu dem machen, was und wer du bist... sie sind die sachen, die dich prägen und von dennen du lernst.

sich mit sich selbst zu beschäftigen, ist in meinen augen auch nichts schlimmes... wir müssen erst uns selbst kennen, lieben, schätzen und respektieren, bevor wir das bei anderen können und andere es bei uns...

und dann kommt irgendwann der punkt, wie trinchen schon sagte, an dem es einem egal ist, was andere über einen denken, oder was man sagt...wo man sich fallen lassen kann, sich nicht mehr verbiegt und sich eben endlich selbst gefunden hat...

Ich wünsche dir viel kraft auf diesem Weg...

Liebe Grüße
Nellchen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. August 2009 um 21:01

Dickkopf rauskramen...
... ist glaub schon ein guter Tipp!
Hm, ich glaub, der Hund ist auch in meinem Freundeskreis begraben. Da wurd ich auch immer wieder als Zicke hingestellt und es wurde mir immer wieder vorgeworfen, ich sei schwierig. Die Sache ist aber eigentlich die, dass ich im Grunde ZU pflegeleicht bin. Eben WEIL ich mich immer anpasse und mich selten traue, meine Meinung zu vertreten, weil ich ja anecken könnte fällt es den Leuten dann auf, WENN ich meine Meinung vertrete. Das ist zumindest meine neueste Erkenntnis. Aber da räume ich grade schon gewaltig auf, und ich schau, wer die Freunde sind, die mich so wie ich bin gern haben. Da sind jetzt schon ein paar Köpfe gerollt.

Ja. Letztendlich waren die letzten beide Jahre für mich sehr prägend. Zum einen die Beziehung, zum anderen war auch einfach so unglaublich viel Belastung da. Ich hatte drei schwere Krankheitsfälle in der Familie (1 Pflegefall, 1 Herz-OP im letzten Moment, 1 Wirbelsäulen-OP), dazu noch drei Umzüge. Darunter mein Umzug zu meinem Ex. Da kam ich an, und wurde eigentlich schon wieder rausgeworfen. Dennoch habe ich ein Jahr um die Beziehung gekämpft, und mich mit allem anderen allein auseinandergesetzt. Unterstützung fand ich in der Beziehung nicht.

Ich denke, dass meine momentane "Ernsthaftigkeit" aus der ganzen Situation entstanden ist. Vielleicht bin ich auch einfach nur in einem Jahr zwangsläufig erwachsener geworden. Das Ende der Beziehung hab ich gefressen, da sie eigentlich mit dem Einzug vor über einem Jahr vorbei war. Jetzt will ich leben, ich will meinen Spaß, ich will nicht nachdenken und einfach nur genießen, genießen, genießen. Und DAS nervt mich glaub grade, dass ich mir da mit meiner Grübelei selbst im Weg steh.

Wißt ihr... mein Steibock tut mir grade einfach gut! Ich bekomm Komplimente, ich werd in den Arm genommen, und ich weiß, er ist da. Auch wenn er doch immer wieder auf Distanz geht. Ich bin ihm als Freundin sehr wichtig, dass weiß ich sicher. Ob es mehr werden kann oder nicht... das steht noch in den Sternen. Evtl seh ich ihn morgen... vielleicht schaff ich es ja, und ich fall ihm einfach um den Hals?
Und wenn er meint, er muß dann erschrecken... dann ist das doch sein Problem, oder?

Trinchen, ich glaub, damit hast du es auf den Punkt gebracht: "Aber jetzt bin ich wieder zickig, launisch, fröhlich und lustig." Ich glaub, wenn wir Waage-Mädels lernen, einfach auf andere zu pfeifen, gehts uns gut und man mag uns einfach.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. August 2009 um 13:04

Hm....
Also...für mich gibt es nur ein Motto...

..Ich bin nicht auf der Welt um so zu sein wie andere mich gerne haben möchten...

Ich bin ich und ich bleibe ich... wer mich so nicht mag der hat mich nicht verdient.

Um nichts in der Welt verbiege ich mich für einen anderen Menschen...wenn ich das tun würde würde ich mich selbst verleugnen...und dann mich auch nicht mehr mögen..

Nein ... sei du immer du selbst und lebe und zeige den anderen wer du wirklich bist...
wenn du mit dir selbst glücklich bist... wirst du das automatisch ausstrahlen...

Stell dich vor den Spiegel .. gugge dir selbst in die Augen und sage dir... heeee... ich bin klasse... ( wer ist paul?...werbung)

Nu Kopp hoch und hol dir das was du haben willst...
Was du nicht ausprobierst , weißt du nie wie ausgegangen wäre...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. August 2009 um 13:35
In Antwort auf roya_12761803

Hm....
Also...für mich gibt es nur ein Motto...

..Ich bin nicht auf der Welt um so zu sein wie andere mich gerne haben möchten...

Ich bin ich und ich bleibe ich... wer mich so nicht mag der hat mich nicht verdient.

Um nichts in der Welt verbiege ich mich für einen anderen Menschen...wenn ich das tun würde würde ich mich selbst verleugnen...und dann mich auch nicht mehr mögen..

Nein ... sei du immer du selbst und lebe und zeige den anderen wer du wirklich bist...
wenn du mit dir selbst glücklich bist... wirst du das automatisch ausstrahlen...

Stell dich vor den Spiegel .. gugge dir selbst in die Augen und sage dir... heeee... ich bin klasse... ( wer ist paul?...werbung)

Nu Kopp hoch und hol dir das was du haben willst...
Was du nicht ausprobierst , weißt du nie wie ausgegangen wäre...

Danke!
Ich glaub, genau sowas brauch ich grade! Ein paar Tritte in den Hintern, und ein bißchen Motivation.
Ja, dieses "es-allen-recht-machen" hab ich auch ein bißchen in die Wiege gelegt bekommen, meine Mama hat es mir immer so vorgelebt. Wenn man dann noch mit sich selbst unsicher ist, hat sich das ganz schnell. Und das ist dann aber auch so ein Teufelskreis... Aber ich glaube, es ist schon mal gut, dass ich erkannt habe, dass viele meiner vermeintlichen Freunde gar keine sind. Ich konzentriere mich jetzt auch auf die "richtigen, echten Freunde".

Ja, der Steinbock.
Ich probier die Kurzfassung: Wir haben uns vor drei Jahren kennengelernt, da war die Anziehungskraft gleich immens. Dann hat er wegen einer noch nicht richtig beendeten Beziehung die Notbremse gezogen, und wir haben beschlossen, Freunde zu sein. Das hat auch sehr gut geklappt, da haben wir ein gutes Vertrauensverhältnis aufgebaut. Dann war da doch wieder die Tendenz zu mehr, und wieder ein Rückzug von ihm.
Dann kam mein Ex, ich bin für 1 Jahr zu ihm gezogen und war einfach mal weg, ... hatte auch jemanden, und es war zu dem Zeitpunkt ja wieder "nur" Freundschaft.
Als ich zurückkam, stand ich einfach plötzlich vor ihm. Und wieder ist sie da, diese Anziehung. Wir kommen nicht drumrum. Aber wir waren beide frisch getrennt und wirr im Kopf, daher wurde es dann zur Affäre. Zudem hatte er die letzten drei Wochen immensen Streß, der jetzt erst mal rum ist. Dennoch hab ich in dem Streß immer ein bißchen Platz gefunden, er hat angerufen, und freie Nachmittage genutzt, mich zu treffen... ohne Sex.
Es war ihm auch immer sehr wichtig, dass ich weiß, dass es ihm nicht nur um den Sex geht, sondern dass ich ihm als MEnschen sehr sehr wichtig bin. Und dass er lieber auf den Sex verzichten würde, wenn ich mir da mal nicht mehr sicher bin, wegen der Freundschaft. Er hat dann schon immer mal durchklingen lassen, dass er nix Festes will, und das war auch erst mal ok,.
*seufz* Aber er ist halt einfach haargenau das, was ich mir wünsche. Und dann hat sich da doch immer mehr Gefühl eingeschlichen. Und ich glaube, bei ihm auch.
Ich weiß nicht, aber man kann einen Menschen küssen... und man kann IHN küssen. Es ist die Art, wie er mich ansieht. Es sind die Momente, wenn wir einen Nachmittag miteinander verbringen, uns irgendwann ganz zufällig berühren und einfach beide ganz still halten, damit die Berührung bleibt. Mein Bauchgefühl sagt, bleib dran! Das wird gut werden!
Der Kopf funkt schon gelegentlich dazwischen, aber der Bauch ist stärker... was ich so eindeutig nicht kenne!
Hm, dann kam wieder ein Rückzugsversuch, "lieber auf den Sex verzichten, kein gutes Gefühl dabei". Auf meine Frage, warum "er hat Angst mich zu verjagen".
Daraufhin hab ich ihm dazu erst mal meine Meinung gesagt. Und zwar die, dass ich ihn unglaublich mag, er mir die Zeit mit ihm jetzt nicht einfach so wegnehmen darf, und er schon versucht hat, mich zu verjagen, und ich immer noch da bin.
Ehrlich gesagt dachte ich, das war jetzt zu viel für ihn, aber es war mir egal. Ich wollt es sagen, wie ich es denke. Und was kommt da? Er freut sich über das was ich da sage!
Ich glaube, er wollte mich verjagen, und hat dabei gehofft, dass ich nicht gehe...
Ja. Gestern haben wir uns gesehen. Und da waren wieder diese Momente mit den Berührungen. Beim Abschied hat er mir einfach nur tief in die Augen gesehen, kein Kuss, aber dieser Blick war mehr wert.

Äh ja, das war dann also die Kurzfassung. Da muß ich noch an mir arbeiten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. August 2009 um 20:29
In Antwort auf suspiria8

Danke!
Ich glaub, genau sowas brauch ich grade! Ein paar Tritte in den Hintern, und ein bißchen Motivation.
Ja, dieses "es-allen-recht-machen" hab ich auch ein bißchen in die Wiege gelegt bekommen, meine Mama hat es mir immer so vorgelebt. Wenn man dann noch mit sich selbst unsicher ist, hat sich das ganz schnell. Und das ist dann aber auch so ein Teufelskreis... Aber ich glaube, es ist schon mal gut, dass ich erkannt habe, dass viele meiner vermeintlichen Freunde gar keine sind. Ich konzentriere mich jetzt auch auf die "richtigen, echten Freunde".

Ja, der Steinbock.
Ich probier die Kurzfassung: Wir haben uns vor drei Jahren kennengelernt, da war die Anziehungskraft gleich immens. Dann hat er wegen einer noch nicht richtig beendeten Beziehung die Notbremse gezogen, und wir haben beschlossen, Freunde zu sein. Das hat auch sehr gut geklappt, da haben wir ein gutes Vertrauensverhältnis aufgebaut. Dann war da doch wieder die Tendenz zu mehr, und wieder ein Rückzug von ihm.
Dann kam mein Ex, ich bin für 1 Jahr zu ihm gezogen und war einfach mal weg, ... hatte auch jemanden, und es war zu dem Zeitpunkt ja wieder "nur" Freundschaft.
Als ich zurückkam, stand ich einfach plötzlich vor ihm. Und wieder ist sie da, diese Anziehung. Wir kommen nicht drumrum. Aber wir waren beide frisch getrennt und wirr im Kopf, daher wurde es dann zur Affäre. Zudem hatte er die letzten drei Wochen immensen Streß, der jetzt erst mal rum ist. Dennoch hab ich in dem Streß immer ein bißchen Platz gefunden, er hat angerufen, und freie Nachmittage genutzt, mich zu treffen... ohne Sex.
Es war ihm auch immer sehr wichtig, dass ich weiß, dass es ihm nicht nur um den Sex geht, sondern dass ich ihm als MEnschen sehr sehr wichtig bin. Und dass er lieber auf den Sex verzichten würde, wenn ich mir da mal nicht mehr sicher bin, wegen der Freundschaft. Er hat dann schon immer mal durchklingen lassen, dass er nix Festes will, und das war auch erst mal ok,.
*seufz* Aber er ist halt einfach haargenau das, was ich mir wünsche. Und dann hat sich da doch immer mehr Gefühl eingeschlichen. Und ich glaube, bei ihm auch.
Ich weiß nicht, aber man kann einen Menschen küssen... und man kann IHN küssen. Es ist die Art, wie er mich ansieht. Es sind die Momente, wenn wir einen Nachmittag miteinander verbringen, uns irgendwann ganz zufällig berühren und einfach beide ganz still halten, damit die Berührung bleibt. Mein Bauchgefühl sagt, bleib dran! Das wird gut werden!
Der Kopf funkt schon gelegentlich dazwischen, aber der Bauch ist stärker... was ich so eindeutig nicht kenne!
Hm, dann kam wieder ein Rückzugsversuch, "lieber auf den Sex verzichten, kein gutes Gefühl dabei". Auf meine Frage, warum "er hat Angst mich zu verjagen".
Daraufhin hab ich ihm dazu erst mal meine Meinung gesagt. Und zwar die, dass ich ihn unglaublich mag, er mir die Zeit mit ihm jetzt nicht einfach so wegnehmen darf, und er schon versucht hat, mich zu verjagen, und ich immer noch da bin.
Ehrlich gesagt dachte ich, das war jetzt zu viel für ihn, aber es war mir egal. Ich wollt es sagen, wie ich es denke. Und was kommt da? Er freut sich über das was ich da sage!
Ich glaube, er wollte mich verjagen, und hat dabei gehofft, dass ich nicht gehe...
Ja. Gestern haben wir uns gesehen. Und da waren wieder diese Momente mit den Berührungen. Beim Abschied hat er mir einfach nur tief in die Augen gesehen, kein Kuss, aber dieser Blick war mehr wert.

Äh ja, das war dann also die Kurzfassung. Da muß ich noch an mir arbeiten.

Hi Trinchen!
Ja, ich weiß, was du meinst.
Hm, seitdem diese SMS, von denen ich erzählt hab, ausgetauscht wurden, ist es auch irgendwie anders.

An sich denke ich auch, dass ich mich immer verlieben kann. Vielleicht war es auch von uns beiden ein Vorwand, weil wir nciht wußten, was das mit uns ist und sein kann. Manchmal frage ich mich das ja auch noch.

Im Moment fühlt es sich für mich so an, dass wir uns einfach in den letzten Wochen immer besser kennenlernen. Und dass sich das Gefühl nicht nur auf meiner Seite wandelt. Den Rest werde ich rausfinden. Es ist so ein langsames einander Annähern, und das ist so wunderschön. Bisher bin ich immer Hals über Kopf mit jemandem zusammen gekommen.

Wie gesagt hab ich auch selbst noch kleine Zweifel, daher bin ich ihm nicht böse, wenn er die auch hat. Ich weiß jetzt auch nicht, wie ich das am besten erklären soll.

Jedenfalls hab ich auch die ganze Zeit im Hinterkopf, dass er sich schon zwei Mal zurückgezogen hat. Die Vorsicht ist da. Nur hat er sich damals schon von Anfang an anders verhalten. Und wie gesagt, ich weiß, wie wichtig ich ihm bin. Auf welcher Ebene, ich glaube, das finden wir grade einfach zusammen raus.

Ansonsten denke ich auch, wenn Mann sagt, er kann oder will nicht, dann ist das so, und dann mach ich da auch nix mehr. Nur hier ist das anders. Ich mach ja auch nichts gezielt, um ihn rumzubekommen, sondern genieße einfach die gemeinsame Zeit, und da sind dann eben diese kleinen Momente...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. August 2009 um 13:23

Waaaahhh...
Also heut hab ich wieder Endzeit-Stimmung, aber total!

Ich sitz hier vor meinem Handy und warte regelrecht drauf, dass er anruft, um mir zu sagen, dass er jemanden kennengelernt hat. Was ja dann unweigerlich dasEnde von allem sein wird, denn ich glaube kaum, dass ich da auch "nur" als gute Freundin noch Platz haben werde.

Ich hasse dieses Auf und Ab...

Aber ich schlepp halt doch die ganze Zeit selbst Zweifel mit mir rum... und innerlich warte ich doch nur drauf, dass er das Weite sucht. Drum freu ich mich so, wenn es so schön ist,wenn wir uns sehen.

Da isser also wieder, der Kopf....

irgendwie ist mein letzter Beitrag vor den von Trinchen gerutscht...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. August 2009 um 22:25
In Antwort auf suspiria8

Hi Trinchen!
Ja, ich weiß, was du meinst.
Hm, seitdem diese SMS, von denen ich erzählt hab, ausgetauscht wurden, ist es auch irgendwie anders.

An sich denke ich auch, dass ich mich immer verlieben kann. Vielleicht war es auch von uns beiden ein Vorwand, weil wir nciht wußten, was das mit uns ist und sein kann. Manchmal frage ich mich das ja auch noch.

Im Moment fühlt es sich für mich so an, dass wir uns einfach in den letzten Wochen immer besser kennenlernen. Und dass sich das Gefühl nicht nur auf meiner Seite wandelt. Den Rest werde ich rausfinden. Es ist so ein langsames einander Annähern, und das ist so wunderschön. Bisher bin ich immer Hals über Kopf mit jemandem zusammen gekommen.

Wie gesagt hab ich auch selbst noch kleine Zweifel, daher bin ich ihm nicht böse, wenn er die auch hat. Ich weiß jetzt auch nicht, wie ich das am besten erklären soll.

Jedenfalls hab ich auch die ganze Zeit im Hinterkopf, dass er sich schon zwei Mal zurückgezogen hat. Die Vorsicht ist da. Nur hat er sich damals schon von Anfang an anders verhalten. Und wie gesagt, ich weiß, wie wichtig ich ihm bin. Auf welcher Ebene, ich glaube, das finden wir grade einfach zusammen raus.

Ansonsten denke ich auch, wenn Mann sagt, er kann oder will nicht, dann ist das so, und dann mach ich da auch nix mehr. Nur hier ist das anders. Ich mach ja auch nichts gezielt, um ihn rumzubekommen, sondern genieße einfach die gemeinsame Zeit, und da sind dann eben diese kleinen Momente...

Ach...
... das ist so ein inneres Hin und Her...

Aber es ist nicht, dass ich hoffe, dass er mir die Entscheidung abnimmt. Hab das eben durchdacht, denn deine Theorie trifft schon zu. Solche Situationen hatte ich auch schon. Im Moment hab ich eher Angst davor, dass er mir die Entscheidung abnehmen könnte ... und geht.

Im Moment ist es so, dass er sich seit gestern nicht gemeldet hat. An sich nicht schlimm, aber da kommt schon wieder das Kopfkino. Wobei es eigentlich gar keinen Grund gibt.. mir fallen x Gründe ein, warum das so sein kann. Mal abwarten, morgen wollte er sich eigentlich melden.

Das Denken, er könne gehen, kommt einfach aus unserer gemeinsamen Vergangenheit. Da hat er auch 2 mal einen Rückzieher vor einer Beziehung gemacht, aber nicht vor mir. Die Freundschaft war ihm wichtig. Aber da liegen jetzt auch fast 2 Jahre dazwischen, daher kann es ja jetzt schon anders sein. Und er verhält sich wirklich ganz anders... Damals war er viel distanzierter.

Ich glaube einfach, mit diesem Gedanken, er könne wieder gehen, oder jemanden anderen kennenlernen, wappne ich mich innerlich schon mal, falls es wirklich soweit kommen sollte.

Ja... also mit Tellern werfen... liegt uns Waagen ja nun wirklich nicht. Laut werden? Ungemütlich werden? Niemals...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. August 2009 um 22:32

Warum ...
... rutschen eigentlichj meine Nachrichten immer nach oben?

PS: Ich würd es ja gern ansprechen... und wir haben ja auch vor, nochmal persönlich drüber zu reden... das hatten wir in SMS ausgemacht. Aber er hatte jetzt Prüfungen, und ich wollte es weder noch in der Zeit auf den Tisch bringen und auch nicht gerade direkt nach der letzten Prüfung damit ums Eck kommen. Die war am FR. Das WE hat er gefeiert, und ich denke mal entspannt. Und ehrlich gesagt.... ich trau mich nicht, einfach anzurufen. Oder das Thema vehement einzufordern.

Hab gestern ne SMS geschickt und keine zurückbekommen. Da ruf ich doch jetzt nicht noch an... oder doch? Ich nerv doch dann nur...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. September 2009 um 21:51
In Antwort auf suspiria8

Warum ...
... rutschen eigentlichj meine Nachrichten immer nach oben?

PS: Ich würd es ja gern ansprechen... und wir haben ja auch vor, nochmal persönlich drüber zu reden... das hatten wir in SMS ausgemacht. Aber er hatte jetzt Prüfungen, und ich wollte es weder noch in der Zeit auf den Tisch bringen und auch nicht gerade direkt nach der letzten Prüfung damit ums Eck kommen. Die war am FR. Das WE hat er gefeiert, und ich denke mal entspannt. Und ehrlich gesagt.... ich trau mich nicht, einfach anzurufen. Oder das Thema vehement einzufordern.

Hab gestern ne SMS geschickt und keine zurückbekommen. Da ruf ich doch jetzt nicht noch an... oder doch? Ich nerv doch dann nur...

Puh...
...also ich für meinen Teil hab meine Antwort heute bekommen.
Nachdem er die letzten Tage irgendwie wie ausgewechselt war, "schüttet" er mir heute sein Herz aus, sozusagen. Dass er sich mit der Ex getroffen hat, und nicht weiß, was er machen soll.... sie will ihn wohl zurück, aber er ist von ihr ziemlich verletzt worden.

Ich schreib ihm noch, wenn da noch Gefühle sind, werden sie schon wieder zusammen finden, dass ich das jetzt aber erst mal verdauen muß und er mir das doch hätte persönlihc sagen können.... und dann mault er mich noch an.

Puh... ich hab es ja geahnt und kommen sehen... aber dass es so kommen wird?
Hab ich mir denn das alles sooo eingebildet? Ich kann es mir eigentlich nicht vorstellen. Zumindest ein bißchen muß es doch auch bei ihm gekribbelt haben. Ich dachte echt, wir nähern uns langsam aneinander an. Und nu steh ich da, und muß sogar noch erkennen, dass ich wohl nicht einmal als Freundin so wichtig bin, wie er immer behauptet hat. Sonst hätt er mir das a) nicht so verklickert und b) anders auf meine Reaktion reagiert. Ich hab gefragt, ob wir uns kurz treffen können, da ich das Thema doch ganz gern persönlich behandeln würd. Dann kam ein vorwurfsvolles "Sag Bescheid, wenn ich daheim bin. Versteh deine Reaktion nicht, hab es dir ja gesagt, dass ich den Kopf nicht frei hab".
Ich meinte daraufhin, dass er es gut sein lassen soll, wenn er mich nicht verjagen wolle, war das grad die falsche Reaktion.

Oh Mann... grad wär mir am liebsten, Trinchens Theorie, dass ich hoffe, dass er mir die Entscheidung abnimmt, würde zutreffen!

Das ist doch alles Sch... ich hab ihn gern, er mich auch, aber nur als Freundin, und rennt einer nach, die ihn mit Füßen tritt und die hat seine Gefühle verdient und ich nicht? Mist...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. September 2009 um 1:51
In Antwort auf suspiria8

Puh...
...also ich für meinen Teil hab meine Antwort heute bekommen.
Nachdem er die letzten Tage irgendwie wie ausgewechselt war, "schüttet" er mir heute sein Herz aus, sozusagen. Dass er sich mit der Ex getroffen hat, und nicht weiß, was er machen soll.... sie will ihn wohl zurück, aber er ist von ihr ziemlich verletzt worden.

Ich schreib ihm noch, wenn da noch Gefühle sind, werden sie schon wieder zusammen finden, dass ich das jetzt aber erst mal verdauen muß und er mir das doch hätte persönlihc sagen können.... und dann mault er mich noch an.

Puh... ich hab es ja geahnt und kommen sehen... aber dass es so kommen wird?
Hab ich mir denn das alles sooo eingebildet? Ich kann es mir eigentlich nicht vorstellen. Zumindest ein bißchen muß es doch auch bei ihm gekribbelt haben. Ich dachte echt, wir nähern uns langsam aneinander an. Und nu steh ich da, und muß sogar noch erkennen, dass ich wohl nicht einmal als Freundin so wichtig bin, wie er immer behauptet hat. Sonst hätt er mir das a) nicht so verklickert und b) anders auf meine Reaktion reagiert. Ich hab gefragt, ob wir uns kurz treffen können, da ich das Thema doch ganz gern persönlich behandeln würd. Dann kam ein vorwurfsvolles "Sag Bescheid, wenn ich daheim bin. Versteh deine Reaktion nicht, hab es dir ja gesagt, dass ich den Kopf nicht frei hab".
Ich meinte daraufhin, dass er es gut sein lassen soll, wenn er mich nicht verjagen wolle, war das grad die falsche Reaktion.

Oh Mann... grad wär mir am liebsten, Trinchens Theorie, dass ich hoffe, dass er mir die Entscheidung abnimmt, würde zutreffen!

Das ist doch alles Sch... ich hab ihn gern, er mich auch, aber nur als Freundin, und rennt einer nach, die ihn mit Füßen tritt und die hat seine Gefühle verdient und ich nicht? Mist...

So...
...ich führ hier einfach mal einen Monolog. Ihr seid nämlich grad die Einzigen, denen ich mich überhaupt mitteile.

Wir haben uns getroffen und geredet. Ach mann... wenn ich mal ganz ehrlich bin, weiß ich ja meine Gefühle grad selbst nicht zuzuordnen.... bin ich verliebt? Auf dem Weg dahin? Isses nur Freundschaft? Oder doch nur sexuelle Anziehungskraft?

Manno...

Was ich sicher weiß, ist, dass ich ihn unglaublich gern hab und auf jeden Fall Angst, ihn zu verlieren. Und ich hab es sogar geschafft, das mitzuteilen! *stolzbin*

Und ich glaub, ich hätte gern einfach wenigstens die CHANCE auf mehr. Einfach die option, unser Kennenlernen weiterzuführen. Und dann macht es mich einfach sauer, wenn er was macht, dass dem entgegen wirkt. So siehts aus.

Kann mich mal einer schütteln, dass ich wach werd?

Zeit für Plan B... dabei hatte ich nicht mal Plan A.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen