Home / Forum / Astrologie & Esoterik / Waagemann macht Rückzieher ???

Waagemann macht Rückzieher ???

28. Juli 2008 um 13:34

Hallo Ihr Lieben,

ich versteht grad irgendwie nix mehr und wäre total erfreut, wenn mir irgendjemand erklären könnte, was in meinem Kopf nicht stimmm

Folgende Situation:
Mein Waagemann und ich sehen uns seid ca. 2 Jahren immer mal und in letzter Zeit ziehmlich häufig. Wir reden viel, sind irgendwie Freunde, aber habe uns auch lieb Den "gefährlichen" Schritt (ihr versteht sohon) haben wir bisher nicht getan, was daran liegt, dass er eine Freundin hat und wir dahingehend eine "Abmachung" getroffen haben. Ich möchte das nicht, weil ich ein zu schlechtes Gewissen hätte, hab ihn aber schon sehr sehr gern.

So, nun zum Problem. Wir waren heute Abend verabredet, bei mir zu Hause, und er wollte auch wieder gern über Nacht bleiben. Jedenfalls haben wir uns beide sehr darauf gefreut.

Nun schrieb er heute früh, er habe das ganze Wochende über heut Abend nachgedacht und hätte plötzlich ein schlechtes Gewissen.
Ich fragte ihn daher, ob wir es lieber lassen sollten und seine Antwort war, dass er Angst hätte, dass es uns überkommen könnte, es ihm immer schwerer fällt, er aber sehr gern heut Nach bei mir wäre...

Super! Ich schrieb, dass ich ihn verstehen kann, und bisher nichts schlimmes passiert sei, wir also beide unbeschadet aus der Sache rausgehen und ab sofort damit aufhören könnten. Er sagte, dass er das nicht will, er heut noch mal nachdenken muss und er nicht möchte, dass ich ihm das heute Abend unter Umständen anmerken würde, er das aber nicht möchte....und, dasss er demzufolge nicht kommen wird.

Ich sagte ihm daraufhin, dass er es offensichtlich nicht kann, er seine Gründe dafür haben wird und das für mich völlig in Ordnung sei... er demzufolge nicht noch 100 mal darüber nachdenken müsste.

Damit war für mich klar, dass er wohl offensichtlich seinen Entscheidungstag hatte und ich hinten runtergefallen bin. Erwartet habe ich darauf keine Antwort, aber er schrieb, dass er wünschte, dass ich jetzt bei ihm wäre, wir in der Sonne sitzen könnten, er micht küssen und berühren könnte...

So und nun hab ich keine Ahnung, was das soll?!? Bin völlig balla balla
Ich weiß weder, was ich darauf schreiben soll, noch was in ihm vorgehen könnte, noch was ich jetzt tun soll...

Was ist denn das? Kann mir jemand die Augen öffnen, bitte?

LG Yffie

Mehr lesen

28. Juli 2008 um 14:24

Mhm ....
... Klingt für mich auch so, als ob er seinen Entscheidungstag gehabt hätte. Ich kann nur spekulieren, aber wenn ich von mir ausgehe, dann denke ich, dass ihm bewusst geworden ist, was er für dich empfindet.

Hat er dir denn früher schonmal sowas geschrieben oder gesagt, dass er sich wünschte, du wärst bei ihm und er könnte dich küssen und berühren? Oder ist das jetzt das erste Mal gewesen?

Ich würde aber unabhängig davon nicht unbedingt davon ausgehen, dass du bei seiner Entscheidung (wenn er denn eine getroffenen hat) den Kürzeren gezogen hast.

LG, Styli

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Juli 2008 um 14:45
In Antwort auf izile_12054494

Mhm ....
... Klingt für mich auch so, als ob er seinen Entscheidungstag gehabt hätte. Ich kann nur spekulieren, aber wenn ich von mir ausgehe, dann denke ich, dass ihm bewusst geworden ist, was er für dich empfindet.

Hat er dir denn früher schonmal sowas geschrieben oder gesagt, dass er sich wünschte, du wärst bei ihm und er könnte dich küssen und berühren? Oder ist das jetzt das erste Mal gewesen?

Ich würde aber unabhängig davon nicht unbedingt davon ausgehen, dass du bei seiner Entscheidung (wenn er denn eine getroffenen hat) den Kürzeren gezogen hast.

LG, Styli

Nun ja,
er hat schon ab und an solche Sachen geschrieben, dass er an mich denken muss und mich küssen und berühren will. Wir tun das ja auch, wenn wir zusammen sind, aber sind wir getrennt, dann kommen solche SMS. Ich sah das bisher so, dass wir beide uns einfach gut tun mit diesen kleinen Zärtlichkeiten. Ich hab ihn ja auch wirklich gern und hätte ihn auch gern, sonst könnte ich das gar nicht.

Allerdings verstehe ich grad den Zusammenhang seiner Aussagen nicht.

...denn eigentlich hab ich ihn so verstanden, dass er sich Gedanken darüber macht, wenn zwischen uns mehr passieren würde, dass für ihn also ein Problem ist und er mich deshalb nicht sehen möchte.

Gut, für mich ist das auch nicht grad einfach, aber ich will ihn nicht zu irgendetwas überreden, weil ich denke, dass es besser ist, wenn er das selbst entscheidet. Also hab ichs ihm einfach gemacht und quasi zu sagen versucht, dass ihn seine Gefühlswelt anscheinend hindert und es Gründe dafür gibt und ich das verstehe... und damit saß ich taurig da und innerlich gedacht, jetzt ist der Haken dran.

Und dann kommt der Satz mit ich wünschte...
Das versteh ich nicht
Vielleicht will er mir auch nur nicht weh tun und versucht deshalb noch was nettes zu sagen, oder so?

Dankeschön Styli!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Juli 2008 um 15:08
In Antwort auf hagar_12146677

Nun ja,
er hat schon ab und an solche Sachen geschrieben, dass er an mich denken muss und mich küssen und berühren will. Wir tun das ja auch, wenn wir zusammen sind, aber sind wir getrennt, dann kommen solche SMS. Ich sah das bisher so, dass wir beide uns einfach gut tun mit diesen kleinen Zärtlichkeiten. Ich hab ihn ja auch wirklich gern und hätte ihn auch gern, sonst könnte ich das gar nicht.

Allerdings verstehe ich grad den Zusammenhang seiner Aussagen nicht.

...denn eigentlich hab ich ihn so verstanden, dass er sich Gedanken darüber macht, wenn zwischen uns mehr passieren würde, dass für ihn also ein Problem ist und er mich deshalb nicht sehen möchte.

Gut, für mich ist das auch nicht grad einfach, aber ich will ihn nicht zu irgendetwas überreden, weil ich denke, dass es besser ist, wenn er das selbst entscheidet. Also hab ichs ihm einfach gemacht und quasi zu sagen versucht, dass ihn seine Gefühlswelt anscheinend hindert und es Gründe dafür gibt und ich das verstehe... und damit saß ich taurig da und innerlich gedacht, jetzt ist der Haken dran.

Und dann kommt der Satz mit ich wünschte...
Das versteh ich nicht
Vielleicht will er mir auch nur nicht weh tun und versucht deshalb noch was nettes zu sagen, oder so?

Dankeschön Styli!

Lustig ....
... wie unterschiedlich die Menschen das geschriebene Wort interpretieren..... Ich wäre im Leben nicht darauf gekommen, dass es ein Problem für ihn darstellen könnte, wenn zwischen euch mehr passieren würde - zumindest nicht, was euch beide betrifft.

Ich habe seinen Ausspruch mit dem schlechten Gewissen eher auf seine Freundin bezogen, dass er ihr gegenüber dann ein solches hätte. Wobei er das eigentlich auch jetzt schon haben müsste - so sehr, wie er sich offenbar nach dir sehnt.

Und wenn ich richtig liege, dann hast du es mit deiner Antwort nicht einfacher für ihn gemacht. Denn dann wollte er von dir hören, dass du dir nichts sehnlicher wünschst, als dass endlich mehr zwischen euch passiert. Deine Antwort suggeriert, dass du ihn magst, aber mehr nicht.

Aber wie gesagt das ist spekulativ. Wie wäre es, wenn du ihm schreibst, dass du auch gern bei ihm wärst und ihn küssen und berühren möchtest? Dann hat er einen Anhaltspunkt. Und vielleicht könnt ihr ja mal in einer ruhigen Minute miteinander reden - die Mailerei und das Gesimse ist irgendwie so unpersönlich und es lauern soviele Fallen, sich misszuverstehen.

LG, Styli

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Juli 2008 um 15:38
In Antwort auf izile_12054494

Lustig ....
... wie unterschiedlich die Menschen das geschriebene Wort interpretieren..... Ich wäre im Leben nicht darauf gekommen, dass es ein Problem für ihn darstellen könnte, wenn zwischen euch mehr passieren würde - zumindest nicht, was euch beide betrifft.

Ich habe seinen Ausspruch mit dem schlechten Gewissen eher auf seine Freundin bezogen, dass er ihr gegenüber dann ein solches hätte. Wobei er das eigentlich auch jetzt schon haben müsste - so sehr, wie er sich offenbar nach dir sehnt.

Und wenn ich richtig liege, dann hast du es mit deiner Antwort nicht einfacher für ihn gemacht. Denn dann wollte er von dir hören, dass du dir nichts sehnlicher wünschst, als dass endlich mehr zwischen euch passiert. Deine Antwort suggeriert, dass du ihn magst, aber mehr nicht.

Aber wie gesagt das ist spekulativ. Wie wäre es, wenn du ihm schreibst, dass du auch gern bei ihm wärst und ihn küssen und berühren möchtest? Dann hat er einen Anhaltspunkt. Und vielleicht könnt ihr ja mal in einer ruhigen Minute miteinander reden - die Mailerei und das Gesimse ist irgendwie so unpersönlich und es lauern soviele Fallen, sich misszuverstehen.

LG, Styli

... was?!?
das finde ich jetzt aber nicht nur lustig, ich bin baff.
Ich weiß, dass du quasi nur aus meinen Ausführungen über die Situation urteilen kannst und die sind wirklich identisch mit seinen Worten bzw. beschreibt es unsere Situation. Und deshalb bin ich jetzt total baff, wie du das verstanden hast.

Ich habe das wirklich so gesehen, dass er mit ... was ist, wenns uns überkommt, etc. ein Problem mit mir danach hätte und er mich deshalb nicht sehen will um diesem Problem aus dem Weg zu gehen. Dass ich mir wünsche, dass mehr zwischen uns passiert, weiß er (allerdings noch nicht sehr lange), aber er weiß auch, dass ich Angst davon habe, was dann mit uns passiert (oder schlimmer, wenns nur mit einem von uns beiden passiert).

Deshalb ging ich davon aus, dass er dann mit mir das Problem hat.

Verdammt?! Aber es gibt auch so wie du es verstanden hast einen Sinn. Aber darüber habe ich nicht nachgedacht.

Das Problem mit SMS/Mail versuche ich sohon ewig abzustellen. Das komische ist nur, dass wenn wir zusammen sind, können wir über alles und jeden reden und lachen. Wir kochen und tanzen klingt albern, ich weiß... nur reden wir niemals über uns. Sofern einer von uns beiden sich nur ansatzweise in die Nähe dieses Themas begibt, ist es dem anderen unangenehm und wir erzählen - ohne Scheiß - zusammenhangloses Zeug. Ich hab das Gefühl, als würden wir dann beide nicht mehr Herr unserer Lippen sein
Es kommt kein ordentliches Wort mehr raus und am nächsten Tag, wenn wir getrennt sind, hat er dann wieder das Bedürfniss mir seine Gedanken zu schreiben.
Und das macht er auf wundervolle Art mit wunderschönen Formulierungen.

Ich freu mich auf jeden Fall, dass du mir auch eine andere Betrachtungsweise nahegebracht hast. Ich werde versuchen das in den Umgang mit ihm einzubauen

Hab recht vielen Dank Styli

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Juli 2008 um 16:39

Trinchen
das Schlimme an der Sache ist, dass ich ihn will!
Meine Angst ist nur, dass ich mein Herz verlieren könnte, wenn es soweit kommt und ich ihn am Ende sowie nicht haben kann. Ich weiß, dass ihm seine Freundin leid tun wird, das würde mir ähnlich gehen. Dass das für Waagen noch schmerzlicher ist, ist mir klar und genau deshalb habe ich Angst, dass er aus Mitleid bei ihr bleibt, weil sich Jahre zusammen sind und er micht (rein faktisch) besser bzw. schneller vergessen würde.

Ich habe niemals in Erwägung gezogen, dass er mehr möchte. Ich hab ihm auch niemals gesagt, dass ich eigentlich mehr will... Ich kann verstehen, dass er denkt, dass ich nicht so empfinde wie er möglicherweise... das klingt vielleicht blöd, aber ich habe eben auch nicht gedacht, dass er stärkere Gefühle für mich hegen könnte. Und bevor ich als "verknalltes Dummchen" hingestellt werde, hab ich mir übelst Mühe gegeben, dass er das nicht bemerkt

Vielleicht bin ich auf der Meinung festgefahren, dass es uns am Ende nur beiden weh tun wird und das möchte ich nicht. Dafür hab ich ihn auch viel lieb.

LG yffie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juli 2008 um 11:20
In Antwort auf hagar_12146677

... was?!?
das finde ich jetzt aber nicht nur lustig, ich bin baff.
Ich weiß, dass du quasi nur aus meinen Ausführungen über die Situation urteilen kannst und die sind wirklich identisch mit seinen Worten bzw. beschreibt es unsere Situation. Und deshalb bin ich jetzt total baff, wie du das verstanden hast.

Ich habe das wirklich so gesehen, dass er mit ... was ist, wenns uns überkommt, etc. ein Problem mit mir danach hätte und er mich deshalb nicht sehen will um diesem Problem aus dem Weg zu gehen. Dass ich mir wünsche, dass mehr zwischen uns passiert, weiß er (allerdings noch nicht sehr lange), aber er weiß auch, dass ich Angst davon habe, was dann mit uns passiert (oder schlimmer, wenns nur mit einem von uns beiden passiert).

Deshalb ging ich davon aus, dass er dann mit mir das Problem hat.

Verdammt?! Aber es gibt auch so wie du es verstanden hast einen Sinn. Aber darüber habe ich nicht nachgedacht.

Das Problem mit SMS/Mail versuche ich sohon ewig abzustellen. Das komische ist nur, dass wenn wir zusammen sind, können wir über alles und jeden reden und lachen. Wir kochen und tanzen klingt albern, ich weiß... nur reden wir niemals über uns. Sofern einer von uns beiden sich nur ansatzweise in die Nähe dieses Themas begibt, ist es dem anderen unangenehm und wir erzählen - ohne Scheiß - zusammenhangloses Zeug. Ich hab das Gefühl, als würden wir dann beide nicht mehr Herr unserer Lippen sein
Es kommt kein ordentliches Wort mehr raus und am nächsten Tag, wenn wir getrennt sind, hat er dann wieder das Bedürfniss mir seine Gedanken zu schreiben.
Und das macht er auf wundervolle Art mit wunderschönen Formulierungen.

Ich freu mich auf jeden Fall, dass du mir auch eine andere Betrachtungsweise nahegebracht hast. Ich werde versuchen das in den Umgang mit ihm einzubauen

Hab recht vielen Dank Styli

Das Ende...
kam dann gestern doch noch um die Ecke

Er fragte, ob ich zu Hause sei und warum ich nicht das letzte Wort haben wollte. (Ist eigentlich ne lustige Aussage, weil ich das bei unseren SMS-Kontakten meist hatte und ihn ärgerte das witziger Weise öfter und er zog mich damit immer auf)

Ich fragte ihn also, was ich den jetzt sagen sollte? Und er meinte, ich hätte schreiben sollten, dass er spinnt und wie er mich so versetzen könnte und dass er gefalligst morgen zu mir kommen soll. Ich sagte ihm, dass ich nicht glaube, dass seine Gedanken morgen anders sein werden als heute. Darauf meinte er, dass er mich aber doch morgen sehen will, freu . Also schrieb ich, dass er sich lieber nichts vormachen sollte und nur weil morgen Dienstag ist und er das gern so will, wird sein Probelm nicht verschwunden sein.

Daraufhin kams dann knüppeldick: Er schrieb, warum ich ihn nicht wenigstens 5 Minuten im dem Glauben lassen könnte.... nein, es ist Zeit und je intensiever es zwischen uns wird, um so mehr gewöhnen wir uns daran und er will mir nicht noch mehr weh tun, als er es vielleicht schon getan hat.

Ich sagte daraufhin: Autsch so genau hättest dus nicht sagen müssen.
Das aber nur, weil es sich für mich so anhörte, dass er mich sowieso verletzen wird, egal wann und egal was passiert.

Dann sagte er: wenn ich dich nur nicht so gern hätte.
Super, ich fürchte, dann hab ich den Oberfehler gemacht, weil ich ihm schrieb: was dann? dann würde es dir leichter fallen, mich zu verletzen?

Er sagte dann ebenfalls: Autsch so direkt nicht, nein... ich muss nein will das jetzt durchziehen, später wirds nur schwerer.

Ich meinte dann: Ja, auch wenn ich nicht verstehe, was das alles für einen Sinn hatte, aber schön wenn dus weißt.

So und dann kams ganz komisch, denn er meinte: Der Versuch es zu erklären ist, hatte letzte Woche ein gesundheitliches Ereignis in der Bekanntschaft und da kommt man(n) ins nachdenkliche.
Ich fragte daraufhin im Bezug auf was nachdenklich. Da meinter er: Allgemein wie man so lebt und mit Menschen umgeht, sie verletzt absichtlich oder nicht, wo man eben steht und wie es weitergehen soll. Es kann so schnell vorbei sein.

OK, darauf viel mir nur ein, dass ich finde er sollte das tun, was ihn glücklich macht und dann kann auch nichts schief gehen.

... und das wars

Ich muss ganz ehrlich sagen, dass ich die Vermutung habe, dass sein Freundin etwas mitbekommen hat. Den plötzlichen Sinneswandel kann ich nicht verstehen, so war er nie. Im Gegenteil, alles ging von ihm aus, er kam immer wieder und meinte, er kann nicht anders. Er will nicht ohne mich sein und weiß nicht wie er von mir loskommen soll... Davon abgesehen, hat er in allen SMS (Begründungen) das wiedergegeben, was ich ihm zwischendurch gesagt habe. Ich hatte ihn gefragt, ob ihm das weh tut und wir nicht lieber aufhören sollen, weil es später immer schwieriger wird. Ich hatte ihm gesagt, dass es zwischen uns immer intensiver werden wird und wir uns aneinander gewöhnen. Die Hälfte seiner blöden Argumente waren meine Gedanken und jetzt dreht er alles und ich fühle mich als wäre ich ihm hinterhergelaufen und jetzt bin ich lästig und er muss mich loswerden...

Styli... Das wars jetzt wohl, nicht wahr? Er hat sich entschieden?



Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juli 2008 um 12:28
In Antwort auf hagar_12146677

Das Ende...
kam dann gestern doch noch um die Ecke

Er fragte, ob ich zu Hause sei und warum ich nicht das letzte Wort haben wollte. (Ist eigentlich ne lustige Aussage, weil ich das bei unseren SMS-Kontakten meist hatte und ihn ärgerte das witziger Weise öfter und er zog mich damit immer auf)

Ich fragte ihn also, was ich den jetzt sagen sollte? Und er meinte, ich hätte schreiben sollten, dass er spinnt und wie er mich so versetzen könnte und dass er gefalligst morgen zu mir kommen soll. Ich sagte ihm, dass ich nicht glaube, dass seine Gedanken morgen anders sein werden als heute. Darauf meinte er, dass er mich aber doch morgen sehen will, freu . Also schrieb ich, dass er sich lieber nichts vormachen sollte und nur weil morgen Dienstag ist und er das gern so will, wird sein Probelm nicht verschwunden sein.

Daraufhin kams dann knüppeldick: Er schrieb, warum ich ihn nicht wenigstens 5 Minuten im dem Glauben lassen könnte.... nein, es ist Zeit und je intensiever es zwischen uns wird, um so mehr gewöhnen wir uns daran und er will mir nicht noch mehr weh tun, als er es vielleicht schon getan hat.

Ich sagte daraufhin: Autsch so genau hättest dus nicht sagen müssen.
Das aber nur, weil es sich für mich so anhörte, dass er mich sowieso verletzen wird, egal wann und egal was passiert.

Dann sagte er: wenn ich dich nur nicht so gern hätte.
Super, ich fürchte, dann hab ich den Oberfehler gemacht, weil ich ihm schrieb: was dann? dann würde es dir leichter fallen, mich zu verletzen?

Er sagte dann ebenfalls: Autsch so direkt nicht, nein... ich muss nein will das jetzt durchziehen, später wirds nur schwerer.

Ich meinte dann: Ja, auch wenn ich nicht verstehe, was das alles für einen Sinn hatte, aber schön wenn dus weißt.

So und dann kams ganz komisch, denn er meinte: Der Versuch es zu erklären ist, hatte letzte Woche ein gesundheitliches Ereignis in der Bekanntschaft und da kommt man(n) ins nachdenkliche.
Ich fragte daraufhin im Bezug auf was nachdenklich. Da meinter er: Allgemein wie man so lebt und mit Menschen umgeht, sie verletzt absichtlich oder nicht, wo man eben steht und wie es weitergehen soll. Es kann so schnell vorbei sein.

OK, darauf viel mir nur ein, dass ich finde er sollte das tun, was ihn glücklich macht und dann kann auch nichts schief gehen.

... und das wars

Ich muss ganz ehrlich sagen, dass ich die Vermutung habe, dass sein Freundin etwas mitbekommen hat. Den plötzlichen Sinneswandel kann ich nicht verstehen, so war er nie. Im Gegenteil, alles ging von ihm aus, er kam immer wieder und meinte, er kann nicht anders. Er will nicht ohne mich sein und weiß nicht wie er von mir loskommen soll... Davon abgesehen, hat er in allen SMS (Begründungen) das wiedergegeben, was ich ihm zwischendurch gesagt habe. Ich hatte ihn gefragt, ob ihm das weh tut und wir nicht lieber aufhören sollen, weil es später immer schwieriger wird. Ich hatte ihm gesagt, dass es zwischen uns immer intensiver werden wird und wir uns aneinander gewöhnen. Die Hälfte seiner blöden Argumente waren meine Gedanken und jetzt dreht er alles und ich fühle mich als wäre ich ihm hinterhergelaufen und jetzt bin ich lästig und er muss mich loswerden...

Styli... Das wars jetzt wohl, nicht wahr? Er hat sich entschieden?



Mhm....
... ich kann mich irren, aber ich glaube, dass er versucht hat, dir zu sagen, dass er dich liebt. Dass du ihm aber mit deiner Verständnisschiene einen Strich durch die Rechnung gemacht hast.

"Lass mich doch mal 5 Minuten in dem Glauben..." - in welchem Glauben? Ich lese das so, dass du ihm wenigstens fünf Minuten glauben lassen könntest, dass du auch mehr zwischen euch wünschst.

"Wenn ich dich nur nicht so gern hätte ..." - sicher würde es ihm dann nicht leichter fallen, dich zu verletzen! Meiner Meinung nach liest sich das wie ein "Hilfe, ich sitze zwischen allen Stühlen, was mache ich nur?????" Dazu würde dann auch "Allgemein wie man so lebt und mit Menschen umgeht, sie verletzt absichtlich oder nicht, wo man eben steht und wie es weitergehen soll. Es kann so schnell vorbei sein." passen ....

Es ist schwer und ich will dir um Gottes Willen nichts einreden, was so nicht da ist. Aber ich persönlich würde deine Schilderung so lesen und nicht anders (und ich bin eigtl. immer eher die Skeptische).

Warum sagst du ihm denn nicht mal, wie du fühlst?

LG, Styli


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juli 2008 um 13:01
In Antwort auf izile_12054494

Mhm....
... ich kann mich irren, aber ich glaube, dass er versucht hat, dir zu sagen, dass er dich liebt. Dass du ihm aber mit deiner Verständnisschiene einen Strich durch die Rechnung gemacht hast.

"Lass mich doch mal 5 Minuten in dem Glauben..." - in welchem Glauben? Ich lese das so, dass du ihm wenigstens fünf Minuten glauben lassen könntest, dass du auch mehr zwischen euch wünschst.

"Wenn ich dich nur nicht so gern hätte ..." - sicher würde es ihm dann nicht leichter fallen, dich zu verletzen! Meiner Meinung nach liest sich das wie ein "Hilfe, ich sitze zwischen allen Stühlen, was mache ich nur?????" Dazu würde dann auch "Allgemein wie man so lebt und mit Menschen umgeht, sie verletzt absichtlich oder nicht, wo man eben steht und wie es weitergehen soll. Es kann so schnell vorbei sein." passen ....

Es ist schwer und ich will dir um Gottes Willen nichts einreden, was so nicht da ist. Aber ich persönlich würde deine Schilderung so lesen und nicht anders (und ich bin eigtl. immer eher die Skeptische).

Warum sagst du ihm denn nicht mal, wie du fühlst?

LG, Styli



ich bin eben auch sehr skeptisch und ich sehe lieber die Dinge etwas negativer als sie sind, denn dann tut der "Gong" am Ende nicht so sehr weh. Allerdings habe ich vermutlich mit meinen Interpretationen wieder daneben gelegen und ehrlich gesagt bin ich über jede Antwort die er gibt völlig erstaunt, weil ich fast IMMER irgendwas völlig anderes erwarte, als er dann schreibt.

Ich denke ich konzentriere mich vielleicht nicht genug auf das was er meint, sondern ärgere mich, dass er nicht merkt wies mir geht.

Beispielsweise habe ich den letzten Satz (Allgemein wie man mit Menschen...) wieder absolut anders verstanden und hab mich die ganze Zeit gewundert, wieso der mir so ein Mist sagt und ob er jetzt was sucht um mich noch wütender zu machen.

Ich ging davon aus, dass er mir damit sagen will, dass er über den Sinn seines Lebens nachgedacht hat, dass das Leben kurz ist, er das schlechte Gewissen seiner Freundin gegenüber satt hat und jetzt wieder weiß wo er eigentlich hingehört (wo man steht)... denn er will sie nicht weiter verletzen (absichtlich oder nicht) und wie es weitergehen soll....(naja mit ihr halt ) weil das Leben so kurz ist und man seine Zeit nicht mit Dingen verschenden sollte, die nichts werden.

Das Problem ist, ich würde ihm gern sagen, was ich fühle, aber ich hab so Angst. Ich denke er wird es nicht hören wollen, weil er sich jetzt entschieden hat und seine Entscheidung steht. Egal was ich jetzt sage. Ich weiß im Moment gar nicht, wie ich mich formulieren sollte. Und dazu kommt noch, dass ich denke, dass er sich auch nicht mehr melden wird. Vielleicht hätte ich dann den Mut, aber ich fürchte von allein krieg ich das jetzt nicht mehr hin.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juli 2008 um 13:29
In Antwort auf hagar_12146677


ich bin eben auch sehr skeptisch und ich sehe lieber die Dinge etwas negativer als sie sind, denn dann tut der "Gong" am Ende nicht so sehr weh. Allerdings habe ich vermutlich mit meinen Interpretationen wieder daneben gelegen und ehrlich gesagt bin ich über jede Antwort die er gibt völlig erstaunt, weil ich fast IMMER irgendwas völlig anderes erwarte, als er dann schreibt.

Ich denke ich konzentriere mich vielleicht nicht genug auf das was er meint, sondern ärgere mich, dass er nicht merkt wies mir geht.

Beispielsweise habe ich den letzten Satz (Allgemein wie man mit Menschen...) wieder absolut anders verstanden und hab mich die ganze Zeit gewundert, wieso der mir so ein Mist sagt und ob er jetzt was sucht um mich noch wütender zu machen.

Ich ging davon aus, dass er mir damit sagen will, dass er über den Sinn seines Lebens nachgedacht hat, dass das Leben kurz ist, er das schlechte Gewissen seiner Freundin gegenüber satt hat und jetzt wieder weiß wo er eigentlich hingehört (wo man steht)... denn er will sie nicht weiter verletzen (absichtlich oder nicht) und wie es weitergehen soll....(naja mit ihr halt ) weil das Leben so kurz ist und man seine Zeit nicht mit Dingen verschenden sollte, die nichts werden.

Das Problem ist, ich würde ihm gern sagen, was ich fühle, aber ich hab so Angst. Ich denke er wird es nicht hören wollen, weil er sich jetzt entschieden hat und seine Entscheidung steht. Egal was ich jetzt sage. Ich weiß im Moment gar nicht, wie ich mich formulieren sollte. Und dazu kommt noch, dass ich denke, dass er sich auch nicht mehr melden wird. Vielleicht hätte ich dann den Mut, aber ich fürchte von allein krieg ich das jetzt nicht mehr hin.

Aber guck mal:
Du hast doch eh nichts mehr zu verlieren, oder? Entweder er hat sich endgültig und unumstößlich für seine Freundin entschieden oder eben nicht. Du kannst bei der Sache nur gewinnen.

Und vergiss mal deine Rücksichtsnahme: Wen interessiert, was er hören will, wenn es dir doch nicht gut dabei geht????? Ich weiß, dass es supersupersuper schwer ist, sich zu offenbarenn - ich steckte zwar in einer ganz anderen, aber doch ähnlichen Situation, in der ich nicht anders konnte, als mich zu offenbaren. Das war die letzte Möglichkeit, noch irgendwas zu retten. Und ich hab es gemacht und hab verloren.

Aber es ging mir soviel besser danach und ich bin auch heute noch froh, es gemacht zu haben. Sicher, es ist nach wie vor nicht einfach mit meinem Ex-Fisch, aber man gibt die Hoffnung ja nicht auf, dass es doch noch was wird mit der Freundschaft.

Ich bin der Meinung, dass du ihm sagen musst, was du fühlst! Eure Freundschaft ist durch die ganze Sache doch ohnehin schon ein wenig angeknackst, oder? Also, wie schon gesagt: Du hast nichts zu verlieren.

Viel Erfolg und ganz liebe Grüße, Styli

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. August 2008 um 9:38
In Antwort auf izile_12054494

Aber guck mal:
Du hast doch eh nichts mehr zu verlieren, oder? Entweder er hat sich endgültig und unumstößlich für seine Freundin entschieden oder eben nicht. Du kannst bei der Sache nur gewinnen.

Und vergiss mal deine Rücksichtsnahme: Wen interessiert, was er hören will, wenn es dir doch nicht gut dabei geht????? Ich weiß, dass es supersupersuper schwer ist, sich zu offenbarenn - ich steckte zwar in einer ganz anderen, aber doch ähnlichen Situation, in der ich nicht anders konnte, als mich zu offenbaren. Das war die letzte Möglichkeit, noch irgendwas zu retten. Und ich hab es gemacht und hab verloren.

Aber es ging mir soviel besser danach und ich bin auch heute noch froh, es gemacht zu haben. Sicher, es ist nach wie vor nicht einfach mit meinem Ex-Fisch, aber man gibt die Hoffnung ja nicht auf, dass es doch noch was wird mit der Freundschaft.

Ich bin der Meinung, dass du ihm sagen musst, was du fühlst! Eure Freundschaft ist durch die ganze Sache doch ohnehin schon ein wenig angeknackst, oder? Also, wie schon gesagt: Du hast nichts zu verlieren.

Viel Erfolg und ganz liebe Grüße, Styli

Nun ist es anders als gedacht...
Ich hatte ja den Plan - wie von Styli geraten ihm zu sagen was ich fühle. Auch wenn es schwer fällt.

Also habe ich abgewartet und er hat sich auch gemeldet, ziemlich kurze zeit später. Er rief an, war sehr nervös und hat über sämtliche Dinge gesprochen die er so grad tut, während wir telefonieren. Mitten im Satz fragte er, wann wir uns wiedersehen. Ich meinte: Oh. und er redete weiter, dass er es irgendwie nicht hinbekommen würde und ihm aufgefallen sei, dass er sich damit, dass er mir weh tut, sich selbst verletzt und er beides überhaupt nicht will. Dann fragte er, was er tun soll und ich war kurz überfordert. Sagte ihm aber dann, dass ich nicht unparteiisch bin und es deshalb etwas ungünstig ist, mit das zu fragen.

Gut, er meldete sich jedoch einen Tag später schon wieder und fragte, ob ich ihn später sehen will. Er müsse jedoch jetzt noch arbeiten und hätte ca. in 1 Stunden Schluss (wäre dann gg. 23.00 Uhr gewesen). Ich sagte ja und er antwortete nicht mehr. Also hab ich nachgehakt und er sagte, er wird wohl nach Hause fahren, weil der Tag anstrengend war.

Somit dachte ich... der will mich verarschen.
Hab ihm auch geschrieben, dass ich so was blöd finde, er im Stundentakt seine Meinung ändert und ich da nicht hinterher komme bzw. ich nicht verstehe, wieso er erst gefragt hat.

Daraufhin meinte er, der erste Gedanke sei immer der richtige... und der war: schreib ihr nicht, denn es wird eh zu spät.

Ding Dong??? Also fragte ich warum er es dann doch tat?

Natürlich bekam ich darauf keine Antwort, sondern ich solle nicht böse sein, es wäre sein Fehler gewesen und ob wir uns morgen sehen.

Also dachte ich, gut, war wieder lieb und freute mich auf den nächsten Tag

Super, eine Stunde vor unserem Treffen kam dann von ihm, dass seine Freundin gerade angerufen habe und heute anstelle von morgen käme, wir verschieben es einfach auf Donnerstag und da klappt es auf alle Fälle versprochen

Da blieb ich ja noch freundlich, weil ich dachte, Scheiße, aber was soll er machen.

Gut, Donnerstag meldete er sich dann 3 Stunden vor unserer Verabredung und fragte nach der genauen Zeit und er würde sich freuen...

Ja, ja, ich freute mich wieder

Und 5 Minuten bevor er da sein sollte, bekam ich eine SMS im Sinne von: Mist, bist du schon zu Hause? Lass dir Zeit ich muss heim, erkläre es dir morgen Hase.

Und da war ich leider echt enttäuscht. Ich fragte ob das sein ernst ist und dass ich es gar nicht wissen will.

Er meinte darauf hin, dass ihm das irgendjemand wohl nicht gönnt und er nur Pech hat.

Und dann beendete ich das alles und schrieb: wir hören jetzt auf damit. Ich habe da keinen Bock mehr drauf.

In der Nacht um halb zwei schrieb er dann: Bist noch wach Hase
Ich antwortete nicht
Am nächsten Morgen kam: Sie soll nicht böse sein, denn er konnte nichts dafür. Wollte noch was essen und treffe auf unsere Nachbarn musste ja mal passieren
Ich antwortete nicht
Später kam dann: Hasi? jetzt hör auf uns sei wieder lieb
Ich antwortete nicht

... und seit dem höre ich nichts mehr von ihm.

Ich hab mich mit meinem nichts sagen wahrscheinlich jetzt selbst aus dem rennen genommen, aber ich weiß nicht ob bzw. was ich tun soll. Ich wollte ihm sagen, was ich denke und fühle und er versetzt mich 3 x hintereinander. Es viel mir auch richtig schwer nicht zu reagieren und ich denke ununterbrochen an ihn... aber es wird sich daran wahrscheinlich nichts ändern und solche Situationen kommen immer wieder... aber ich bin auf diesem Nerv wirklich empfindlich... das nehme ich leider persönlich und fasse solche Absagen als: ich entscheide mich grade gegen Dich auf

Ich weiß nicht, ob mir Styli noch etwas raten kann, vielleicht?

LG yffie




Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. August 2008 um 11:22
In Antwort auf hagar_12146677

Nun ist es anders als gedacht...
Ich hatte ja den Plan - wie von Styli geraten ihm zu sagen was ich fühle. Auch wenn es schwer fällt.

Also habe ich abgewartet und er hat sich auch gemeldet, ziemlich kurze zeit später. Er rief an, war sehr nervös und hat über sämtliche Dinge gesprochen die er so grad tut, während wir telefonieren. Mitten im Satz fragte er, wann wir uns wiedersehen. Ich meinte: Oh. und er redete weiter, dass er es irgendwie nicht hinbekommen würde und ihm aufgefallen sei, dass er sich damit, dass er mir weh tut, sich selbst verletzt und er beides überhaupt nicht will. Dann fragte er, was er tun soll und ich war kurz überfordert. Sagte ihm aber dann, dass ich nicht unparteiisch bin und es deshalb etwas ungünstig ist, mit das zu fragen.

Gut, er meldete sich jedoch einen Tag später schon wieder und fragte, ob ich ihn später sehen will. Er müsse jedoch jetzt noch arbeiten und hätte ca. in 1 Stunden Schluss (wäre dann gg. 23.00 Uhr gewesen). Ich sagte ja und er antwortete nicht mehr. Also hab ich nachgehakt und er sagte, er wird wohl nach Hause fahren, weil der Tag anstrengend war.

Somit dachte ich... der will mich verarschen.
Hab ihm auch geschrieben, dass ich so was blöd finde, er im Stundentakt seine Meinung ändert und ich da nicht hinterher komme bzw. ich nicht verstehe, wieso er erst gefragt hat.

Daraufhin meinte er, der erste Gedanke sei immer der richtige... und der war: schreib ihr nicht, denn es wird eh zu spät.

Ding Dong??? Also fragte ich warum er es dann doch tat?

Natürlich bekam ich darauf keine Antwort, sondern ich solle nicht böse sein, es wäre sein Fehler gewesen und ob wir uns morgen sehen.

Also dachte ich, gut, war wieder lieb und freute mich auf den nächsten Tag

Super, eine Stunde vor unserem Treffen kam dann von ihm, dass seine Freundin gerade angerufen habe und heute anstelle von morgen käme, wir verschieben es einfach auf Donnerstag und da klappt es auf alle Fälle versprochen

Da blieb ich ja noch freundlich, weil ich dachte, Scheiße, aber was soll er machen.

Gut, Donnerstag meldete er sich dann 3 Stunden vor unserer Verabredung und fragte nach der genauen Zeit und er würde sich freuen...

Ja, ja, ich freute mich wieder

Und 5 Minuten bevor er da sein sollte, bekam ich eine SMS im Sinne von: Mist, bist du schon zu Hause? Lass dir Zeit ich muss heim, erkläre es dir morgen Hase.

Und da war ich leider echt enttäuscht. Ich fragte ob das sein ernst ist und dass ich es gar nicht wissen will.

Er meinte darauf hin, dass ihm das irgendjemand wohl nicht gönnt und er nur Pech hat.

Und dann beendete ich das alles und schrieb: wir hören jetzt auf damit. Ich habe da keinen Bock mehr drauf.

In der Nacht um halb zwei schrieb er dann: Bist noch wach Hase
Ich antwortete nicht
Am nächsten Morgen kam: Sie soll nicht böse sein, denn er konnte nichts dafür. Wollte noch was essen und treffe auf unsere Nachbarn musste ja mal passieren
Ich antwortete nicht
Später kam dann: Hasi? jetzt hör auf uns sei wieder lieb
Ich antwortete nicht

... und seit dem höre ich nichts mehr von ihm.

Ich hab mich mit meinem nichts sagen wahrscheinlich jetzt selbst aus dem rennen genommen, aber ich weiß nicht ob bzw. was ich tun soll. Ich wollte ihm sagen, was ich denke und fühle und er versetzt mich 3 x hintereinander. Es viel mir auch richtig schwer nicht zu reagieren und ich denke ununterbrochen an ihn... aber es wird sich daran wahrscheinlich nichts ändern und solche Situationen kommen immer wieder... aber ich bin auf diesem Nerv wirklich empfindlich... das nehme ich leider persönlich und fasse solche Absagen als: ich entscheide mich grade gegen Dich auf

Ich weiß nicht, ob mir Styli noch etwas raten kann, vielleicht?

LG yffie




Liebe Yffie!
Ja, was soll ich sagen? Das liest sich nicht gut!

Ich kenne deinen Waagemann nicht und kann nur von meinem Wesen ausgehen, wenn ich etwas zu seinem Verhalten sage. Denn wir dürfen nicht vergessen, dass Waagemenschen eben nicht alle gleich sind und dass Männer und Frauen sich ja auch nochmal voneinander unterscheiden. Letztlich bleibt es immer Spekulation.

Wenn ich das so lese, dann denke ich schon, dass ihm dreimal was dazwischengekommen ist. Allerdings denke ich auch, dass ihm das nicht ungelegen kam. Ich glaube, dass er schon das Bedürfnis hat, mit dir zu sprechen und Klarheit zu schaffen. Aber er weiß, dass er sich entscheiden MUSS - und ich könnte mir vorstellen, dass ihm das sehr schwer fällt. Dass er immer noch irgendwie zwischen den Stühlen sitzt und auch irgendwo Angst davor hat, sich zu entscheiden.

Ich denke, dass du ihm durch dein Nicht-Reagieren die Entscheidung abgenommen hast und dass er sich nicht mehr melden wird. Du musst überlegen: kannst du damit leben, dass soviel Unausgesprochenes zwischen euch besteht? Wenn nicht, dann musst du den Anfang machen und dich bei ihm melden. Und dann müsst ihr euch aber auch wirklich unterhalten und dann kannst du ihm ehrlich sagen, wie es um dich steht und auch erklären, warum du nicht reagiert hast etc. Und dann könnt ihr weitersehen.

Das war jetzt zwar kein richtiger Rat, aber ich hoffe, dass ich dir trotzdem helfen konnte?!

LG und viel Glück, Styli

PS: Halte uns auf dem Laufenden!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. August 2008 um 11:37
In Antwort auf izile_12054494

Liebe Yffie!
Ja, was soll ich sagen? Das liest sich nicht gut!

Ich kenne deinen Waagemann nicht und kann nur von meinem Wesen ausgehen, wenn ich etwas zu seinem Verhalten sage. Denn wir dürfen nicht vergessen, dass Waagemenschen eben nicht alle gleich sind und dass Männer und Frauen sich ja auch nochmal voneinander unterscheiden. Letztlich bleibt es immer Spekulation.

Wenn ich das so lese, dann denke ich schon, dass ihm dreimal was dazwischengekommen ist. Allerdings denke ich auch, dass ihm das nicht ungelegen kam. Ich glaube, dass er schon das Bedürfnis hat, mit dir zu sprechen und Klarheit zu schaffen. Aber er weiß, dass er sich entscheiden MUSS - und ich könnte mir vorstellen, dass ihm das sehr schwer fällt. Dass er immer noch irgendwie zwischen den Stühlen sitzt und auch irgendwo Angst davor hat, sich zu entscheiden.

Ich denke, dass du ihm durch dein Nicht-Reagieren die Entscheidung abgenommen hast und dass er sich nicht mehr melden wird. Du musst überlegen: kannst du damit leben, dass soviel Unausgesprochenes zwischen euch besteht? Wenn nicht, dann musst du den Anfang machen und dich bei ihm melden. Und dann müsst ihr euch aber auch wirklich unterhalten und dann kannst du ihm ehrlich sagen, wie es um dich steht und auch erklären, warum du nicht reagiert hast etc. Und dann könnt ihr weitersehen.

Das war jetzt zwar kein richtiger Rat, aber ich hoffe, dass ich dir trotzdem helfen konnte?!

LG und viel Glück, Styli

PS: Halte uns auf dem Laufenden!

So ähnlich habe ich
mir das schon gedacht

Und deine Vermutung, dass es ihm zwar schwer viel, aber er auch irgendwie erleichtert war... das konnte ich fast spüren. Vielleicht war ich deshalb auch noch trauriger.

Mir ist völlig klar, dass ihm das alles sehr schwer fällt. Ich kann ihn nur dahingehend nicht richtig verstehen, dass er in einer Beziehung lebt, es Platz gibt, sich anderweitig umzuschauen und wenn dann alles schön ist, macht er das mit seiner Unsicherheit alles wieder kaputt. Also ist das doch zwecklos Warum hat er es denn dann erst versucht?

Ach und es geht noch schlimmer ...

Er meldete sich grad mit : So hast du ausgebockt?
und ich: ich bin nicht bockig
und er: Na da bin ich ja beruhigt
und ich: das heißt aber nicht dass ich dich leiden kann.
und er: damit muss ich dann wohl leben
und ich: dann ist es wohl auch nicht so schlimm Das bin ich ja jetzt beruhigt.

-ENDE-

Ich weiß was jetzt kommt... blöder gehts schon nicht mehr. Ich weiß nicht, was grad mit mir los ist und ich werd jetzt bestimmt den Kopf wegen so viel Blödheit gewaschen kriegen und da hättest du auch recht.

Ich mach nur rotz ?!? Frag mich mal warum ?!? keine Ahnung , ich weiß es nicht, Schrei !!! Ich weiß nicht mal wie ich auf so viel Müll komme...
Wein, ich muss einsehen, dass ich grad nicht Herr meiner Sinne bin ))

Hülfe (

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. August 2008 um 11:52
In Antwort auf hagar_12146677

So ähnlich habe ich
mir das schon gedacht

Und deine Vermutung, dass es ihm zwar schwer viel, aber er auch irgendwie erleichtert war... das konnte ich fast spüren. Vielleicht war ich deshalb auch noch trauriger.

Mir ist völlig klar, dass ihm das alles sehr schwer fällt. Ich kann ihn nur dahingehend nicht richtig verstehen, dass er in einer Beziehung lebt, es Platz gibt, sich anderweitig umzuschauen und wenn dann alles schön ist, macht er das mit seiner Unsicherheit alles wieder kaputt. Also ist das doch zwecklos Warum hat er es denn dann erst versucht?

Ach und es geht noch schlimmer ...

Er meldete sich grad mit : So hast du ausgebockt?
und ich: ich bin nicht bockig
und er: Na da bin ich ja beruhigt
und ich: das heißt aber nicht dass ich dich leiden kann.
und er: damit muss ich dann wohl leben
und ich: dann ist es wohl auch nicht so schlimm Das bin ich ja jetzt beruhigt.

-ENDE-

Ich weiß was jetzt kommt... blöder gehts schon nicht mehr. Ich weiß nicht, was grad mit mir los ist und ich werd jetzt bestimmt den Kopf wegen so viel Blödheit gewaschen kriegen und da hättest du auch recht.

Ich mach nur rotz ?!? Frag mich mal warum ?!? keine Ahnung , ich weiß es nicht, Schrei !!! Ich weiß nicht mal wie ich auf so viel Müll komme...
Wein, ich muss einsehen, dass ich grad nicht Herr meiner Sinne bin ))

Hülfe (

Ach, Mensch!
Du führst dich genauso bescheuert auf wie ich letztes Jahr! Mein Waage-Mann saß (sitzt wohl noch immer) zwischen zwei Stühlen, und ich habe ihn auch vergrault mit einem ähnlichen Telefonat!
Ok, letztes Jahr wars für ihn dann ganz bequem, dass ihm die Entscheidung sozusagen abgenommen wurde. Ich habe mich dann auch total von ihm distanziert und ihn auch nach Möglichkeit ignoriert, wenn ich ihn wo gesehen habe. Achja, ich habe ihm noch einen Brief geschrieben und meine Beweggründe usw. erklärt, aber er hat nicht mehr reagiert. Überhaupt nicht.

Und jetzt auf einmal beginnt unsere Geschichte von neuem. Er fängt wieder an, meine Nähe zu suchen, und ich fürchte, ich werde wieder schwach ...

Wenn ich von meinem Waage-Mann ausgehen darf, dann wird es wohl bei deinem auch so sein, dass er sich nicht mehr meldet. Waagen mögen nicht blöd angemacht werden, von daher hat er jetzt sich selbst gegenüber auch sowas wie eine "Rechtfertigung", warum er sich nicht mehr bei Dir melden muss.

Ich an deiner Stelle würde erstmal nix unternehmen, aber lassen wir doch mal Styli zu Wort kommen!

Kopf hoch!
lg, querida

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. August 2008 um 12:10
In Antwort auf ute_11920267

Ach, Mensch!
Du führst dich genauso bescheuert auf wie ich letztes Jahr! Mein Waage-Mann saß (sitzt wohl noch immer) zwischen zwei Stühlen, und ich habe ihn auch vergrault mit einem ähnlichen Telefonat!
Ok, letztes Jahr wars für ihn dann ganz bequem, dass ihm die Entscheidung sozusagen abgenommen wurde. Ich habe mich dann auch total von ihm distanziert und ihn auch nach Möglichkeit ignoriert, wenn ich ihn wo gesehen habe. Achja, ich habe ihm noch einen Brief geschrieben und meine Beweggründe usw. erklärt, aber er hat nicht mehr reagiert. Überhaupt nicht.

Und jetzt auf einmal beginnt unsere Geschichte von neuem. Er fängt wieder an, meine Nähe zu suchen, und ich fürchte, ich werde wieder schwach ...

Wenn ich von meinem Waage-Mann ausgehen darf, dann wird es wohl bei deinem auch so sein, dass er sich nicht mehr meldet. Waagen mögen nicht blöd angemacht werden, von daher hat er jetzt sich selbst gegenüber auch sowas wie eine "Rechtfertigung", warum er sich nicht mehr bei Dir melden muss.

Ich an deiner Stelle würde erstmal nix unternehmen, aber lassen wir doch mal Styli zu Wort kommen!

Kopf hoch!
lg, querida

Oh, es gibt noch so eine
ich weiß auch ehrlich gesagt nicht, wie ich plötzlich so doof geworden bin
Ist jetzt nicht so meine Art eigentlich bzw. fallen mir jetzt tausend andere Sachen ein, die ich hätte sagen können.

Ich habs jetzt noch einmal versucht, ihm zu erklären und zwar so (ich hoffe in 30 min wird mir nicht klar, dass das ebenso bescheuert war wie die ganzen vorherigen Statements):

"ich wollte eigentlich nicht so ausholen aber da sitzen zwei Typen links und rechts auf meinen Schultern und die streiten schon 3 Tage und werden sich nicht einig "

Ich möchte ja nur, dass er nicht denkt, dass mir das Spaß macht so abzuzicken und ich genauso hin- und hergerissen bin wie er.

Mal sehen, ob ihm noch etwas einfällt.
Aber danke für deine lieben Worte, da fühl ich mich nicht ganz so außerirdisch

Ein Glück kann das liebe Waagefrauchen Styli Einiges tatsächlich erklären, was man völlig falsch definiert hat. Ist zumindest eine sehr große Hilfe im Druchblick finden

Lieben Gruß von der yffie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. August 2008 um 12:34
In Antwort auf hagar_12146677

So ähnlich habe ich
mir das schon gedacht

Und deine Vermutung, dass es ihm zwar schwer viel, aber er auch irgendwie erleichtert war... das konnte ich fast spüren. Vielleicht war ich deshalb auch noch trauriger.

Mir ist völlig klar, dass ihm das alles sehr schwer fällt. Ich kann ihn nur dahingehend nicht richtig verstehen, dass er in einer Beziehung lebt, es Platz gibt, sich anderweitig umzuschauen und wenn dann alles schön ist, macht er das mit seiner Unsicherheit alles wieder kaputt. Also ist das doch zwecklos Warum hat er es denn dann erst versucht?

Ach und es geht noch schlimmer ...

Er meldete sich grad mit : So hast du ausgebockt?
und ich: ich bin nicht bockig
und er: Na da bin ich ja beruhigt
und ich: das heißt aber nicht dass ich dich leiden kann.
und er: damit muss ich dann wohl leben
und ich: dann ist es wohl auch nicht so schlimm Das bin ich ja jetzt beruhigt.

-ENDE-

Ich weiß was jetzt kommt... blöder gehts schon nicht mehr. Ich weiß nicht, was grad mit mir los ist und ich werd jetzt bestimmt den Kopf wegen so viel Blödheit gewaschen kriegen und da hättest du auch recht.

Ich mach nur rotz ?!? Frag mich mal warum ?!? keine Ahnung , ich weiß es nicht, Schrei !!! Ich weiß nicht mal wie ich auf so viel Müll komme...
Wein, ich muss einsehen, dass ich grad nicht Herr meiner Sinne bin ))

Hülfe (

Herrje ....
... der Trotz.

So, wie ich das sehe, kannst du genauso wenig über deinen Schatten springen. Das ist ja nicht verwerflich (schließlich ist das für jeden schwierig), aber es hilft in der jetzigen Situation nicht wirklich. Kann es sein, dass du unterbewusst gegen diese Aussprache "arbeitest"? Dass es dir tief in dir lieber ist, die Geschichte unausgesprochen zu beenden als mit einem vielleicht endgültigen "Ich hab mich für meine Freundin entschieden" von ihm?

Ich kann das verstehen - man versucht, sich und sein Herz zu schützen und gibt sich abwehrend, abweisend und kalt. Aber das hilft nicht. Kurzzeitig gibt es dir vielleicht eine Art Halt - aber auf Dauer wirst du dich immer fragen, was wäre gewesen, wenn ....? Ich halte nichts davon, sich nicht mehr zu melden. Da gewinnst du nichts. Du kannst dir sicher sein, dass es ihn viel Überwindung gekostet hat, sich nochmal bei dir zu melden. Und jetzt so abgebügelt zu werden, prallt an keinem einfach so ab. Nimms mir nicht übel, aber ich glaube, ich würde mich bei dir jetzt nicht mehr melden.

Und dir tut die Situation, so wie sie ist, ja offenbar auch weh. Also spring über deinen Schatten und schreib ihm eine SMS. Es wird dir nach eurem (hoffentlich stattfindenden) Gespräch mit Sicherheit besser gehen. Auch, wenn er sich gegen dich entscheidet!

LG, Styli

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. August 2008 um 13:24
In Antwort auf izile_12054494

Herrje ....
... der Trotz.

So, wie ich das sehe, kannst du genauso wenig über deinen Schatten springen. Das ist ja nicht verwerflich (schließlich ist das für jeden schwierig), aber es hilft in der jetzigen Situation nicht wirklich. Kann es sein, dass du unterbewusst gegen diese Aussprache "arbeitest"? Dass es dir tief in dir lieber ist, die Geschichte unausgesprochen zu beenden als mit einem vielleicht endgültigen "Ich hab mich für meine Freundin entschieden" von ihm?

Ich kann das verstehen - man versucht, sich und sein Herz zu schützen und gibt sich abwehrend, abweisend und kalt. Aber das hilft nicht. Kurzzeitig gibt es dir vielleicht eine Art Halt - aber auf Dauer wirst du dich immer fragen, was wäre gewesen, wenn ....? Ich halte nichts davon, sich nicht mehr zu melden. Da gewinnst du nichts. Du kannst dir sicher sein, dass es ihn viel Überwindung gekostet hat, sich nochmal bei dir zu melden. Und jetzt so abgebügelt zu werden, prallt an keinem einfach so ab. Nimms mir nicht übel, aber ich glaube, ich würde mich bei dir jetzt nicht mehr melden.

Und dir tut die Situation, so wie sie ist, ja offenbar auch weh. Also spring über deinen Schatten und schreib ihm eine SMS. Es wird dir nach eurem (hoffentlich stattfindenden) Gespräch mit Sicherheit besser gehen. Auch, wenn er sich gegen dich entscheidet!

LG, Styli

Du hast recht...
es kann durchaus sein, dass ich unterbewußt gegen die Aussprache bin und mich deshalb auch so kalt und desinteressiert verhalte. Ich habe einfach Angst davor, all das zu sagen und letztendlich vorher schon zu wissen, dass es nichts ändern wird.

Wir haben zu Anfang über die Gründe gesprochen (wg. zu sehr aneinander gewöhnen und später wird es nur schwerer sich wieder zu trennen). Das genau ist es vielleicht, was mir den Mut genommen hat, ihm zu sagen, wie es in mir aussieht. Er zieht die Möglichkeit nicht in Betracht sich gegen seine Freundin zu entscheiden.

"Wenn es später noch schwieriger wird" ... sagt er doch damit, dass es passieren wird. Also werde ich auch genau das hören, also weiß ich es doch faktisch schon.

Er hat gerade gesagt: Ach Hase ich glaube es wird Zeit, dass wir vernünftig werden, hatten ja letztens schon gute Ansätze. Es fällt mir ehrlich nicht leicht, aber ist wohl das Beste.

Ich daraufhin, dass ich nur noch gern wissen möchte, was er denkt, für wen das das Beste ist.

Und er sagte: für uns beide Hase und zwar genau aus den Gründen die wir letztens hatten.

Also sagte ich: gut Dein Antrag ist bewilligt.

Und damit werde ich jetzt leben müssen. Styli, er wird sich nicht trennen, also wozu noch etwas sagen. Ich werde seine Entscheidung jetzt akzeptieren und weiterleben. Entweder liebt man jemand oder eben nicht und wenn es für ihn (aus meiner Sicht) so einfach ist, dann reichen seine Gefühle sowieso nicht

Zum Glück habe ich einen gut funktionierenden Verdrängungsmechanismus. Ansonsten wirds heut Abend eine kleine oder große Flasche Sekt geben dann tuts mal kurz nicht so sehr weh.

Vielen lieben Dank Styli, bin wirklich froh, über jeden deiner Sätze!!
Ganz doll drück! yffie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. August 2008 um 14:04
In Antwort auf hagar_12146677

Du hast recht...
es kann durchaus sein, dass ich unterbewußt gegen die Aussprache bin und mich deshalb auch so kalt und desinteressiert verhalte. Ich habe einfach Angst davor, all das zu sagen und letztendlich vorher schon zu wissen, dass es nichts ändern wird.

Wir haben zu Anfang über die Gründe gesprochen (wg. zu sehr aneinander gewöhnen und später wird es nur schwerer sich wieder zu trennen). Das genau ist es vielleicht, was mir den Mut genommen hat, ihm zu sagen, wie es in mir aussieht. Er zieht die Möglichkeit nicht in Betracht sich gegen seine Freundin zu entscheiden.

"Wenn es später noch schwieriger wird" ... sagt er doch damit, dass es passieren wird. Also werde ich auch genau das hören, also weiß ich es doch faktisch schon.

Er hat gerade gesagt: Ach Hase ich glaube es wird Zeit, dass wir vernünftig werden, hatten ja letztens schon gute Ansätze. Es fällt mir ehrlich nicht leicht, aber ist wohl das Beste.

Ich daraufhin, dass ich nur noch gern wissen möchte, was er denkt, für wen das das Beste ist.

Und er sagte: für uns beide Hase und zwar genau aus den Gründen die wir letztens hatten.

Also sagte ich: gut Dein Antrag ist bewilligt.

Und damit werde ich jetzt leben müssen. Styli, er wird sich nicht trennen, also wozu noch etwas sagen. Ich werde seine Entscheidung jetzt akzeptieren und weiterleben. Entweder liebt man jemand oder eben nicht und wenn es für ihn (aus meiner Sicht) so einfach ist, dann reichen seine Gefühle sowieso nicht

Zum Glück habe ich einen gut funktionierenden Verdrängungsmechanismus. Ansonsten wirds heut Abend eine kleine oder große Flasche Sekt geben dann tuts mal kurz nicht so sehr weh.

Vielen lieben Dank Styli, bin wirklich froh, über jeden deiner Sätze!!
Ganz doll drück! yffie

... noch einen Nachsatz
er schrieb: ich hab dich trotzdem lieb, ciao
und ich: ich hab dich auch lieb, ma gut

Das wars zu meinem Waagemann
LG yffie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. August 2008 um 19:20
In Antwort auf hagar_12146677

Oh, es gibt noch so eine
ich weiß auch ehrlich gesagt nicht, wie ich plötzlich so doof geworden bin
Ist jetzt nicht so meine Art eigentlich bzw. fallen mir jetzt tausend andere Sachen ein, die ich hätte sagen können.

Ich habs jetzt noch einmal versucht, ihm zu erklären und zwar so (ich hoffe in 30 min wird mir nicht klar, dass das ebenso bescheuert war wie die ganzen vorherigen Statements):

"ich wollte eigentlich nicht so ausholen aber da sitzen zwei Typen links und rechts auf meinen Schultern und die streiten schon 3 Tage und werden sich nicht einig "

Ich möchte ja nur, dass er nicht denkt, dass mir das Spaß macht so abzuzicken und ich genauso hin- und hergerissen bin wie er.

Mal sehen, ob ihm noch etwas einfällt.
Aber danke für deine lieben Worte, da fühl ich mich nicht ganz so außerirdisch

Ein Glück kann das liebe Waagefrauchen Styli Einiges tatsächlich erklären, was man völlig falsch definiert hat. Ist zumindest eine sehr große Hilfe im Druchblick finden

Lieben Gruß von der yffie

Alles schon gehabt.
Styli ist toll, aber Trinchen ist auch genauso super find ich.

Bei mir ist das grad auch wieder so. Seit einige Wochen, seitdem die andere "alte" Waage auch wieder Semesterferien hat und der Waage langweilig ist, bin ich auf einmal wieder total spannend. Und wie liebenswürdig die Waage ja sein kann, wenn sie sich was von Dir erwünscht...

Ich bin aber mittlerweile einfach nur noch gemein zu Ihr, und alles was die Waage von mir bekommt ist den Spiegel, wie ätzend das ganze ist.

Aber irgendwie hilft im Moment noch nichtmal das um die Waage loszuwerden....

Zum Glück hab ich meine "gute" Waage, die mich zwar wenig knuddelt aber doch ab und zu mal. ^^

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. August 2008 um 22:22

Liebe Yffie...
habe die ganzen Beiträge gelesen...und für mich ist es ganz klar. Deine Waage hat keinen Rückzieher gemacht....sondern einfach nur Versucht eine Entscheidung zu treffen. In dem ganzen hin und her wollte er einfach nur herausfinden wie du zu ihm stehst. Sie spiegeln dann dein Verhalten. Du hast dich gleichgültig gegeben, also hat er es auch getan. Für Waagen ist es ganz schlimm "ihr Gesicht zu verlieren" Die Tatsache dass er sich aber trotzdem immer wieder bei dir gemeldet hat zeigt mir...dass du ihm alles andere als gleichgültig bist. Er wartet....oder hat gewartet dass da was von dir kommt. Klingt kompliziert...ich weiß...aber ich denke dass das jede Waage versteht. Eine Waage würde sich lieber die rechte Hand abhacken als in Gefühlsdingen als Verlierer von der Bühne zu gehen. Damit meine ich wenn sich eine Waage nicht sicher ist, dass ihr Gegenüber nicht genauso empfindet wie sie selbst....dann kommt von der Waage garnichts....ausser dass sie immer wieder den Kontakt sucht.
Du denkst er hat seine Entscheidung getroffen....weit gefehlt...wenn eine Waage eine Entscheidung trifft, was ja bekanntlich selten vorkommt, dann steht diese auch, dann hätte er sich nie wieder bei dir gemeldet.
Wenn du ihn haben möchtest...musst du den ersten Schritt machen. Muss ja auch garnicht hochtrabend sein....eine kleine SMS wie "ich vermisse dich"..."würde jetzt gerne bei dir sein" wäre völlig ausreichend ihm zu zeigen wo der "HASE" langläuft.
Viel Glück
Probyn

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. August 2008 um 22:29

Ich
auch

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. August 2008 um 8:18
In Antwort auf probyn

Liebe Yffie...
habe die ganzen Beiträge gelesen...und für mich ist es ganz klar. Deine Waage hat keinen Rückzieher gemacht....sondern einfach nur Versucht eine Entscheidung zu treffen. In dem ganzen hin und her wollte er einfach nur herausfinden wie du zu ihm stehst. Sie spiegeln dann dein Verhalten. Du hast dich gleichgültig gegeben, also hat er es auch getan. Für Waagen ist es ganz schlimm "ihr Gesicht zu verlieren" Die Tatsache dass er sich aber trotzdem immer wieder bei dir gemeldet hat zeigt mir...dass du ihm alles andere als gleichgültig bist. Er wartet....oder hat gewartet dass da was von dir kommt. Klingt kompliziert...ich weiß...aber ich denke dass das jede Waage versteht. Eine Waage würde sich lieber die rechte Hand abhacken als in Gefühlsdingen als Verlierer von der Bühne zu gehen. Damit meine ich wenn sich eine Waage nicht sicher ist, dass ihr Gegenüber nicht genauso empfindet wie sie selbst....dann kommt von der Waage garnichts....ausser dass sie immer wieder den Kontakt sucht.
Du denkst er hat seine Entscheidung getroffen....weit gefehlt...wenn eine Waage eine Entscheidung trifft, was ja bekanntlich selten vorkommt, dann steht diese auch, dann hätte er sich nie wieder bei dir gemeldet.
Wenn du ihn haben möchtest...musst du den ersten Schritt machen. Muss ja auch garnicht hochtrabend sein....eine kleine SMS wie "ich vermisse dich"..."würde jetzt gerne bei dir sein" wäre völlig ausreichend ihm zu zeigen wo der "HASE" langläuft.
Viel Glück
Probyn

...warum
machen die es einem eigentlich so schwer? Grundsätzlich stimme ich Dir zu, diese Verhaltensweisen sind typisch für Waagen, habe das auch mehr als einmal kennengelernt.
In Gefühlsdingen Verlieren zu sein ist wohl immer bitter, aber wie weit geht das? Kann man von einer Waage nicht mal einen kleinn Schritt erwarten?
Habe selbst auch versucht, meine Waage auf den richtigen Weg zu bringen, mit liebevollen SMS, mit liebevollem Verhalten ihm gegenüber,versuchte ihm klarzumachen, wie wichtig er ist. Reaktion Null! Dennoch hat er sich immer wieder gemeldet. Aber irgendwann ging mir dann sprichwörtlich die Luft aus..... Es war ein sehr laner Abschied.
Ich verstehe Yffies Verzweiflung völlig, diese Ungewissheit, das Nichtwissen, wie fühlt der andere wirklich, macht einen verrückt.
Wenn man ewig im Zwiespalt der Gefühle förmlich zerrissen wird, es ständig auf und ab geht, da läuft man Gefahr, irgenwann nicht mehr Herr seines Verstandes zu sein. Und Yffie beschrieb das in ihrem Beitrag.
Eine SMS schreiben mit Vermisse Dich ist sicher ein erster Schritt. Nur kann es wohl sehr gut passieren, dass da nichts darauf folgt. Woher soll der Absender dann wissen, wie es beim Empfänger angekommen ist? Damit muss man einfach rechnen. Ob man sich dann besser fühlt, glaube eher, das damit ein eindeutiges Signal gesende wird. Die Waage empfindet dies aber nicht so, eher ich weiß nicht, ob ich dich vermisse und ich weiß auch gar nicht, ob ich das sagen kann.
Liebe Yffie, habe eigentlich zwischenzeitlich für Dich gehofft (und es las sich auch teilweise so) dass die Situation etwas entspannter ist. Scheint aber wohl eher in eine andere Richtung zu laufen.

Drücke Dich trotzdem...
lg cat

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. August 2008 um 10:07
In Antwort auf talibe_12354215

...warum
machen die es einem eigentlich so schwer? Grundsätzlich stimme ich Dir zu, diese Verhaltensweisen sind typisch für Waagen, habe das auch mehr als einmal kennengelernt.
In Gefühlsdingen Verlieren zu sein ist wohl immer bitter, aber wie weit geht das? Kann man von einer Waage nicht mal einen kleinn Schritt erwarten?
Habe selbst auch versucht, meine Waage auf den richtigen Weg zu bringen, mit liebevollen SMS, mit liebevollem Verhalten ihm gegenüber,versuchte ihm klarzumachen, wie wichtig er ist. Reaktion Null! Dennoch hat er sich immer wieder gemeldet. Aber irgendwann ging mir dann sprichwörtlich die Luft aus..... Es war ein sehr laner Abschied.
Ich verstehe Yffies Verzweiflung völlig, diese Ungewissheit, das Nichtwissen, wie fühlt der andere wirklich, macht einen verrückt.
Wenn man ewig im Zwiespalt der Gefühle förmlich zerrissen wird, es ständig auf und ab geht, da läuft man Gefahr, irgenwann nicht mehr Herr seines Verstandes zu sein. Und Yffie beschrieb das in ihrem Beitrag.
Eine SMS schreiben mit Vermisse Dich ist sicher ein erster Schritt. Nur kann es wohl sehr gut passieren, dass da nichts darauf folgt. Woher soll der Absender dann wissen, wie es beim Empfänger angekommen ist? Damit muss man einfach rechnen. Ob man sich dann besser fühlt, glaube eher, das damit ein eindeutiges Signal gesende wird. Die Waage empfindet dies aber nicht so, eher ich weiß nicht, ob ich dich vermisse und ich weiß auch gar nicht, ob ich das sagen kann.
Liebe Yffie, habe eigentlich zwischenzeitlich für Dich gehofft (und es las sich auch teilweise so) dass die Situation etwas entspannter ist. Scheint aber wohl eher in eine andere Richtung zu laufen.

Drücke Dich trotzdem...
lg cat

....
Waagen wollen es niemanden schwer machen, ganz im Gegenteil.wir wollen ja das alle immer
glücklich sind *g*
Es ist vielmehr so, dass ihr nicht-Waagen unsere Verhaltensweise falsch interpretiert.
Wenn sich eine Waage immer wieder meldet, zeigt sie damit Interesse, dass der andere ihr wichtig ist.
Es wird halt nur nicht in Worten ausgedrückt.
Es dauert nur eben lange bis eine Waage sich Entscheidet, bis sie sich wirklich des anderen sicher ist. Geht dem anderem die Luft aus , zieht sie sich auch zurück. Hält er oder Sie durch, und die Waage hat sich entschiedenmacht sie Ihrer Liebe Luftwird richtig gefühlsduselig, aber auch da muss mann aufpassen dass man ihr in Gefühlsdingen nicht vor den Kopf stößt, sonst geht das ganze von vorne los.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. August 2008 um 10:23
In Antwort auf probyn

....
Waagen wollen es niemanden schwer machen, ganz im Gegenteil.wir wollen ja das alle immer
glücklich sind *g*
Es ist vielmehr so, dass ihr nicht-Waagen unsere Verhaltensweise falsch interpretiert.
Wenn sich eine Waage immer wieder meldet, zeigt sie damit Interesse, dass der andere ihr wichtig ist.
Es wird halt nur nicht in Worten ausgedrückt.
Es dauert nur eben lange bis eine Waage sich Entscheidet, bis sie sich wirklich des anderen sicher ist. Geht dem anderem die Luft aus , zieht sie sich auch zurück. Hält er oder Sie durch, und die Waage hat sich entschiedenmacht sie Ihrer Liebe Luftwird richtig gefühlsduselig, aber auch da muss mann aufpassen dass man ihr in Gefühlsdingen nicht vor den Kopf stößt, sonst geht das ganze von vorne los.

...ja
ist mir alles bekannt. Dank unserer Experten Styli, Dummenuss, Trinchen etc. Knutsch an jene!
Ja, so ist da wohl, falsch interpretieren, Missverständnisse, nicht reden können und so weiter.
Wie lange soll oder kann man durchhalten? 1 Monat, 1 Jahr länger?
Hab 2 Jahre durchgehalten und das ist ja nun wirklich lang, für mich zumindest eine Zeit, wo man absehbar etwas Vertrauen aufbauen könnte. War leider nicht so, Gründe kenne ich so im einzelnen nicht.
Schön,ihr meldet euch immer wieder, aber was ist dann, wenn 2 Wochen gar nichts kommt, so einfach ohne Ankündigung, ohne Erklärung. Da muss ich doch keine Waage sein, um das zu verstehen. Da sagt mir mein Verstand, irgendwas ist da nicht i.o. ! Es hakt an irgendeiner Stelle, das rauszubekommen, nimmt ja auch nochmal Jahre in Anspruch. Bitte nicht falsch verstehen, aber man kann doch nicht jemanden einmal quer durch die Hölle schicken und so tun, als wäre nichts? Da mach ich doch mal lieber meinen Mund auf, auch wenn es vielleicht eine Niederlage ist.
Habe noch niemals so viel Facetten meines Gefühlslebens kennengelernt und es war eine Erfahrung, die ich vorerst nicht nochmal brauche.
Schlussendlich muss ich einfach sagen, es sollte nicht sein, wir passen einfach nicht zusammen. Auch eine Einsicht, die lange gebraucht hat.
Ich fand schon, dass Waage-M. eine gefühlsmäßig vor den Kopf stoßen können und zwar richtig heftig und es gar nicht merken.

Bis vor 5 Tagen meldete er sich täglich, irgendwas hatte er immer zu erzählen. Aber nichts persönliches, eher so, er wollte mich an seinem Tun teilhaben lassen.
Und seit 5 Tagen ganz plötzlich wieder Ruhe. Ich weiß nicht wieso, warum, weshalb? Verliert auch dann kein Wort darüber.
Soll wohl so sein, ich weiß es nicht.

lg cat

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. August 2008 um 10:48
In Antwort auf talibe_12354215

...ja
ist mir alles bekannt. Dank unserer Experten Styli, Dummenuss, Trinchen etc. Knutsch an jene!
Ja, so ist da wohl, falsch interpretieren, Missverständnisse, nicht reden können und so weiter.
Wie lange soll oder kann man durchhalten? 1 Monat, 1 Jahr länger?
Hab 2 Jahre durchgehalten und das ist ja nun wirklich lang, für mich zumindest eine Zeit, wo man absehbar etwas Vertrauen aufbauen könnte. War leider nicht so, Gründe kenne ich so im einzelnen nicht.
Schön,ihr meldet euch immer wieder, aber was ist dann, wenn 2 Wochen gar nichts kommt, so einfach ohne Ankündigung, ohne Erklärung. Da muss ich doch keine Waage sein, um das zu verstehen. Da sagt mir mein Verstand, irgendwas ist da nicht i.o. ! Es hakt an irgendeiner Stelle, das rauszubekommen, nimmt ja auch nochmal Jahre in Anspruch. Bitte nicht falsch verstehen, aber man kann doch nicht jemanden einmal quer durch die Hölle schicken und so tun, als wäre nichts? Da mach ich doch mal lieber meinen Mund auf, auch wenn es vielleicht eine Niederlage ist.
Habe noch niemals so viel Facetten meines Gefühlslebens kennengelernt und es war eine Erfahrung, die ich vorerst nicht nochmal brauche.
Schlussendlich muss ich einfach sagen, es sollte nicht sein, wir passen einfach nicht zusammen. Auch eine Einsicht, die lange gebraucht hat.
Ich fand schon, dass Waage-M. eine gefühlsmäßig vor den Kopf stoßen können und zwar richtig heftig und es gar nicht merken.

Bis vor 5 Tagen meldete er sich täglich, irgendwas hatte er immer zu erzählen. Aber nichts persönliches, eher so, er wollte mich an seinem Tun teilhaben lassen.
Und seit 5 Tagen ganz plötzlich wieder Ruhe. Ich weiß nicht wieso, warum, weshalb? Verliert auch dann kein Wort darüber.
Soll wohl so sein, ich weiß es nicht.

lg cat

Natürlich kann ...
man nicht alles aufs Sternzeichen münzen. Letztendlich ist jeder Mensch verschieden ob nun Waage oder nicht Waage.
Es kommt natürlich auch darauf an wie der Kontakt zustande gekommen ist...bzw. aufrechtgehalten wird.
Ich lese hier immer und immer wieder von Internetbekanntschaften...erst ist der Kontakt ganz intensiv....dann meldet er sich nicht mehr,oder nur noch sporadisch man kann sich nur an bestimmten Tagen sehen....und und und....
Dieses Verhalten hat überhaupt nichts mit dem Sternzeichen zu tun. Es ist vielmehr so, dass meistens nicht nur Kontakt zu einer Bekanntschaft gehalten wird....es wird paralell zu der Einen...die nächste "noch bessere" gesucht. Die ist auch nur einen Mausklick entfernt und die andere ist abgemeldet! Und so geht das immer weiter...next next next!
Hinzu kommt dass solche Foren ein Paradies für Fremdgänger ist. Nirgends kann man so schnell, so anonym jemanden kennenlernen, für gewisse Stunden! Er oder (Sie) baut sich eine Legende auf...."arbeite im Ausland und bin nur an gewissen Tagen in der Umgebung".... "Kannst mich nicht besuchen...wohne momentan bei meinen Eltern", "Habe meine Kinder am WE" die Ausreden sind unendlich.
Wird die Geliebte (Geliebter) lästig...klick zur nächsten wenn nicht sowieso mehrere Eisen im Feuer waren.
Ich kenne deine Geschichte nicht, vermute aber das es eine Internetbekanntschaft ist?
Ich kann nur jeden raten diese Geschichten nicht zu ernst zu nehmen....bzw. die Person erstmal richtig abchecken, nach dem berühmten Haken suchen, dann erspart man sich viel Leid. Ich spreche da aus Erfahrung.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. August 2008 um 10:55
In Antwort auf probyn

Natürlich kann ...
man nicht alles aufs Sternzeichen münzen. Letztendlich ist jeder Mensch verschieden ob nun Waage oder nicht Waage.
Es kommt natürlich auch darauf an wie der Kontakt zustande gekommen ist...bzw. aufrechtgehalten wird.
Ich lese hier immer und immer wieder von Internetbekanntschaften...erst ist der Kontakt ganz intensiv....dann meldet er sich nicht mehr,oder nur noch sporadisch man kann sich nur an bestimmten Tagen sehen....und und und....
Dieses Verhalten hat überhaupt nichts mit dem Sternzeichen zu tun. Es ist vielmehr so, dass meistens nicht nur Kontakt zu einer Bekanntschaft gehalten wird....es wird paralell zu der Einen...die nächste "noch bessere" gesucht. Die ist auch nur einen Mausklick entfernt und die andere ist abgemeldet! Und so geht das immer weiter...next next next!
Hinzu kommt dass solche Foren ein Paradies für Fremdgänger ist. Nirgends kann man so schnell, so anonym jemanden kennenlernen, für gewisse Stunden! Er oder (Sie) baut sich eine Legende auf...."arbeite im Ausland und bin nur an gewissen Tagen in der Umgebung".... "Kannst mich nicht besuchen...wohne momentan bei meinen Eltern", "Habe meine Kinder am WE" die Ausreden sind unendlich.
Wird die Geliebte (Geliebter) lästig...klick zur nächsten wenn nicht sowieso mehrere Eisen im Feuer waren.
Ich kenne deine Geschichte nicht, vermute aber das es eine Internetbekanntschaft ist?
Ich kann nur jeden raten diese Geschichten nicht zu ernst zu nehmen....bzw. die Person erstmal richtig abchecken, nach dem berühmten Haken suchen, dann erspart man sich viel Leid. Ich spreche da aus Erfahrung.

...nein nein
wir sind Kollegen Kein Internet. Aber ändert ja auch nichts.
So wie es kommen sollte, ist es wahrscheinlich gekommen, laufen uns ja auch noch jeden Tag über den Weg. Auch nicht so ganz einfach.
Nunja, freue mich aber trotzdem immer, hier immer wieder zu hören, dass man nicht allein ist mit seinen Problemen, die vielen Sichtweisen verschaffen einem ja auch teilweise einen ganz anderen Horizont.
Und es tröstet einen auch ein bischen...!
Vielleicht hören wir ja von Yffie irgendwann, dass doch noch alles gut geworden ist. Man kann ja manchmal nie wissen.
lg cat

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. August 2008 um 11:36
In Antwort auf talibe_12354215

...nein nein
wir sind Kollegen Kein Internet. Aber ändert ja auch nichts.
So wie es kommen sollte, ist es wahrscheinlich gekommen, laufen uns ja auch noch jeden Tag über den Weg. Auch nicht so ganz einfach.
Nunja, freue mich aber trotzdem immer, hier immer wieder zu hören, dass man nicht allein ist mit seinen Problemen, die vielen Sichtweisen verschaffen einem ja auch teilweise einen ganz anderen Horizont.
Und es tröstet einen auch ein bischen...!
Vielleicht hören wir ja von Yffie irgendwann, dass doch noch alles gut geworden ist. Man kann ja manchmal nie wissen.
lg cat

Die cat ist da
das freut mich jetzt aber, weiß ja, dass du gegen ähnliche Wände wie ich gerannt bist.

... um die zu beruhigen, ich möchte it der Waage bitte nicht noch einmal anfangen.

Das hat mich schon viel zu viel Kraft und Geduld gekostet. Ich habe dieses rumgehampel wirklich satt. Vorallem finde ich, ohnen den lieben Waagen zu nahe treten zu wollen, die Sache mit... Waagen sind zurückhaltend und schüchtern und unsicher und würden nie etwas gefühlsmäßiges von sich geben...

Wie können sie dann eigentlich erwarten, dass der andere, ohne Sicherheiten sein Inneres auf den Tisch legt und darauf wartet was dann passiert?
Welcher Mensch (Sternzeichen hin oder her) hat so viel Mut? Ich habe oft mit mir gekämpft und wollte es einfach sagen, weil es mir grad automatisch auf den Lippen lag und ich nichts schlimmes dabei empfunden habe. Aber in genau diesen Sekunden habe ich immer gedacht: Stop, er wird es nur registrieren und nichts sagen und dann steh ich verletzt und dumm da und könnte mir die Zunge abhaken.

Andererseits dachte ich auch öfter, dass er das nur wissen will, damit er die Oberhand dieser Situation behält. Er hat gemerkt, dass ich ihn liebe, und es kam auch in gleicher Frequenz zurück... ja, vielleicht wars jetzt wieder aus Nettigkeit und Freundlichkeit und gar nicht so gemeint...???

Tut mir Leid, das glaub ich nicht... oder er ist wirklich ein gekonnter Lügner und dann muss ich auch nicht traurig sein.

Letztendlich bin ich sicher, dass wir beide uns getroffen haben, weil wir verliebt waren und daraus hat sich danach zusätzlich eine Art Freundschaft entwickelt. Das wir uns lieb haben wussten wir beide und dafür dass er so anständig war und mir noch 100 % das Herz gebrochen hat, bin ich ihm dankbar.

Denn die Begründung war ja die, dass wir keine weitere Nähe zulassen wollten, um den jeweils anderen (von uns beiden) nicht zu verletzen und er hat auch oft gesagt, dass er das alles von Herzen wollen würde, er jedoch Angst hätte, mich zu enttäuschen. Das würde er auf keinen Fall wollen, weil er mich dafür viel zu lieb hätte.

Aber, es ist ja nun alles geklärt und ich hoffe nicht, dass er nochmal auf komische Gedanken kommt und sich in Erinnerung bringt. So ist das leben, da muss man durch, auch wenn ich mich jetzt schon wie "getestet und für nicht gut befunden" fühle.

Das interessiert aber wahrscheinlich keine Waage

Lieben Gruß an alle und Danke für die aufregenden Diskussionen hier
und ich drücke die cat ganz doll

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. August 2008 um 12:11
In Antwort auf hagar_12146677

Die cat ist da
das freut mich jetzt aber, weiß ja, dass du gegen ähnliche Wände wie ich gerannt bist.

... um die zu beruhigen, ich möchte it der Waage bitte nicht noch einmal anfangen.

Das hat mich schon viel zu viel Kraft und Geduld gekostet. Ich habe dieses rumgehampel wirklich satt. Vorallem finde ich, ohnen den lieben Waagen zu nahe treten zu wollen, die Sache mit... Waagen sind zurückhaltend und schüchtern und unsicher und würden nie etwas gefühlsmäßiges von sich geben...

Wie können sie dann eigentlich erwarten, dass der andere, ohne Sicherheiten sein Inneres auf den Tisch legt und darauf wartet was dann passiert?
Welcher Mensch (Sternzeichen hin oder her) hat so viel Mut? Ich habe oft mit mir gekämpft und wollte es einfach sagen, weil es mir grad automatisch auf den Lippen lag und ich nichts schlimmes dabei empfunden habe. Aber in genau diesen Sekunden habe ich immer gedacht: Stop, er wird es nur registrieren und nichts sagen und dann steh ich verletzt und dumm da und könnte mir die Zunge abhaken.

Andererseits dachte ich auch öfter, dass er das nur wissen will, damit er die Oberhand dieser Situation behält. Er hat gemerkt, dass ich ihn liebe, und es kam auch in gleicher Frequenz zurück... ja, vielleicht wars jetzt wieder aus Nettigkeit und Freundlichkeit und gar nicht so gemeint...???

Tut mir Leid, das glaub ich nicht... oder er ist wirklich ein gekonnter Lügner und dann muss ich auch nicht traurig sein.

Letztendlich bin ich sicher, dass wir beide uns getroffen haben, weil wir verliebt waren und daraus hat sich danach zusätzlich eine Art Freundschaft entwickelt. Das wir uns lieb haben wussten wir beide und dafür dass er so anständig war und mir noch 100 % das Herz gebrochen hat, bin ich ihm dankbar.

Denn die Begründung war ja die, dass wir keine weitere Nähe zulassen wollten, um den jeweils anderen (von uns beiden) nicht zu verletzen und er hat auch oft gesagt, dass er das alles von Herzen wollen würde, er jedoch Angst hätte, mich zu enttäuschen. Das würde er auf keinen Fall wollen, weil er mich dafür viel zu lieb hätte.

Aber, es ist ja nun alles geklärt und ich hoffe nicht, dass er nochmal auf komische Gedanken kommt und sich in Erinnerung bringt. So ist das leben, da muss man durch, auch wenn ich mich jetzt schon wie "getestet und für nicht gut befunden" fühle.

Das interessiert aber wahrscheinlich keine Waage

Lieben Gruß an alle und Danke für die aufregenden Diskussionen hier
und ich drücke die cat ganz doll

... freue mich auch ganz doll..
und noch mehr, wir verstehen uns wie immer. Die Krebse halt gell!!! Das mit der Sicherheit, ich stimme Dir sowas von zu. Immer nur erwarten, dass andere etwas tun, reden, usw. Aber selbst zu nichts bereit sein. Du sprichst mir wieder mal sowas von aus der Seele. Mensch, könnt Dich glatt mal so richtig dolle drücken.
Rumgehampel, ja das ist der richtige Ausdruck. Wenns drauf ankommt, einfach nur einen Rückzieher machen. Erst einen Flächenbrand auslösen und dann nicht merken wollen, dass es brennt.
Hoffe, Du hast nun wirklich die Kraft, der ganzen Sache mal die Stirn zu bieten. Zwischenzeitlich war ja doch wohl etwas Ruhe eingekehrt, aber das Blatt wendet sich immer schnell. Heute Hüh und morgen Hott. Weißt Du was mir auch so unwahrscheinlich geholfen hat, hab mir immer und immer wieder gesagt, wenn er was will,dann wird er was tun. Warum immer ich??? Um dann auf taube Ohren zu Stoßen? Um mit einem gebrochenen Herzen allein zurückzubleiben und den interessiert das gar nicht? Schließlich hab ich ja auch Gefühle, nicht nur Waagemänner (Sorry). Weiß auch nicht ob Schüchternheit oder Verklemmtheit, oder was auch immer. Hab auch keinen Elan mehr, das rauszufinden. Meine Kraft war irgendwann auch mal am Ende, wie bei Dir eben.

So meine Süsse, alles in allem, hätte die Zeilen wie von Dir geschrieben nicht besser formulieren könnnen. Es trifft den Punkt haargenau.

Sei stark, Du hast auch was besseres verdient.
lg von Cat

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. August 2008 um 12:26
In Antwort auf hagar_12146677

Die cat ist da
das freut mich jetzt aber, weiß ja, dass du gegen ähnliche Wände wie ich gerannt bist.

... um die zu beruhigen, ich möchte it der Waage bitte nicht noch einmal anfangen.

Das hat mich schon viel zu viel Kraft und Geduld gekostet. Ich habe dieses rumgehampel wirklich satt. Vorallem finde ich, ohnen den lieben Waagen zu nahe treten zu wollen, die Sache mit... Waagen sind zurückhaltend und schüchtern und unsicher und würden nie etwas gefühlsmäßiges von sich geben...

Wie können sie dann eigentlich erwarten, dass der andere, ohne Sicherheiten sein Inneres auf den Tisch legt und darauf wartet was dann passiert?
Welcher Mensch (Sternzeichen hin oder her) hat so viel Mut? Ich habe oft mit mir gekämpft und wollte es einfach sagen, weil es mir grad automatisch auf den Lippen lag und ich nichts schlimmes dabei empfunden habe. Aber in genau diesen Sekunden habe ich immer gedacht: Stop, er wird es nur registrieren und nichts sagen und dann steh ich verletzt und dumm da und könnte mir die Zunge abhaken.

Andererseits dachte ich auch öfter, dass er das nur wissen will, damit er die Oberhand dieser Situation behält. Er hat gemerkt, dass ich ihn liebe, und es kam auch in gleicher Frequenz zurück... ja, vielleicht wars jetzt wieder aus Nettigkeit und Freundlichkeit und gar nicht so gemeint...???

Tut mir Leid, das glaub ich nicht... oder er ist wirklich ein gekonnter Lügner und dann muss ich auch nicht traurig sein.

Letztendlich bin ich sicher, dass wir beide uns getroffen haben, weil wir verliebt waren und daraus hat sich danach zusätzlich eine Art Freundschaft entwickelt. Das wir uns lieb haben wussten wir beide und dafür dass er so anständig war und mir noch 100 % das Herz gebrochen hat, bin ich ihm dankbar.

Denn die Begründung war ja die, dass wir keine weitere Nähe zulassen wollten, um den jeweils anderen (von uns beiden) nicht zu verletzen und er hat auch oft gesagt, dass er das alles von Herzen wollen würde, er jedoch Angst hätte, mich zu enttäuschen. Das würde er auf keinen Fall wollen, weil er mich dafür viel zu lieb hätte.

Aber, es ist ja nun alles geklärt und ich hoffe nicht, dass er nochmal auf komische Gedanken kommt und sich in Erinnerung bringt. So ist das leben, da muss man durch, auch wenn ich mich jetzt schon wie "getestet und für nicht gut befunden" fühle.

Das interessiert aber wahrscheinlich keine Waage

Lieben Gruß an alle und Danke für die aufregenden Diskussionen hier
und ich drücke die cat ganz doll

Merkst du eigentlich...
nicht dass du genau dass gemacht hast, was du der Waage vorwirfst. Natürlich ist es für jeden schwierig seine Gefühle zu offenbaren...Waagen fällt es aber anscheinend besonders schwer.

Dir aber anscheinend auch !

...."Ich habe oft mit mir gekämpft und wollte es einfach sagen, weil es mir grad automatisch auf den Lippen lag und ich nichts schlimmes dabei empfunden habe. Aber in genau diesen Sekunden habe ich immer gedacht: Stop, er wird es nur registrieren und nichts sagen und dann steh ich verletzt und dumm da und könnte mir die Zunge abhaken. Andererseits dachte ich auch öfter, dass er das nur wissen will, damit er die Oberhand dieser Situation behält. Er hat gemerkt, dass ich ihn liebe, und es kam auch in gleicher Frequenz zurück... ja, vielleicht wars jetzt wieder aus Nettigkeit und Freundlichkeit und gar nicht so gemeint...???

So wie du das in diesen Sätzen beschreibst...denkt auch eine Waage...in alle Richtungen, also solltest du ihn doch eigentlich gut verstehen können oder?


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. August 2008 um 12:34
In Antwort auf probyn

Merkst du eigentlich...
nicht dass du genau dass gemacht hast, was du der Waage vorwirfst. Natürlich ist es für jeden schwierig seine Gefühle zu offenbaren...Waagen fällt es aber anscheinend besonders schwer.

Dir aber anscheinend auch !

...."Ich habe oft mit mir gekämpft und wollte es einfach sagen, weil es mir grad automatisch auf den Lippen lag und ich nichts schlimmes dabei empfunden habe. Aber in genau diesen Sekunden habe ich immer gedacht: Stop, er wird es nur registrieren und nichts sagen und dann steh ich verletzt und dumm da und könnte mir die Zunge abhaken. Andererseits dachte ich auch öfter, dass er das nur wissen will, damit er die Oberhand dieser Situation behält. Er hat gemerkt, dass ich ihn liebe, und es kam auch in gleicher Frequenz zurück... ja, vielleicht wars jetzt wieder aus Nettigkeit und Freundlichkeit und gar nicht so gemeint...???

So wie du das in diesen Sätzen beschreibst...denkt auch eine Waage...in alle Richtungen, also solltest du ihn doch eigentlich gut verstehen können oder?


...da
prallen eindeutig zwei Welten aufeinander! Is so! Krebs und Waage, glaub ich ist keine gute Kombi
Beide zu verschlossen, was die Gefühlswelt angeht, keiner kann dem anderen so recht vertrauen, irgendwas wird immer missgedeutet, dazu kommt noch eine gehörige Portion Stolz und wenn es sein muss auch richtiger Trotz. Von daher wundert mich dass gar nicht, dass da irgendwas nicht passt.

Verstehe Yffie jedoch sehr gut es ging mir auch oft so und diese Gedanken hatte ich auch.

Man muss aber erstmal soweit kommen um das zu erkennen, glaube schon dass Yffie jetzt auf einem guten Weg ist.

lg Cat

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. August 2008 um 12:44
In Antwort auf talibe_12354215

... freue mich auch ganz doll..
und noch mehr, wir verstehen uns wie immer. Die Krebse halt gell!!! Das mit der Sicherheit, ich stimme Dir sowas von zu. Immer nur erwarten, dass andere etwas tun, reden, usw. Aber selbst zu nichts bereit sein. Du sprichst mir wieder mal sowas von aus der Seele. Mensch, könnt Dich glatt mal so richtig dolle drücken.
Rumgehampel, ja das ist der richtige Ausdruck. Wenns drauf ankommt, einfach nur einen Rückzieher machen. Erst einen Flächenbrand auslösen und dann nicht merken wollen, dass es brennt.
Hoffe, Du hast nun wirklich die Kraft, der ganzen Sache mal die Stirn zu bieten. Zwischenzeitlich war ja doch wohl etwas Ruhe eingekehrt, aber das Blatt wendet sich immer schnell. Heute Hüh und morgen Hott. Weißt Du was mir auch so unwahrscheinlich geholfen hat, hab mir immer und immer wieder gesagt, wenn er was will,dann wird er was tun. Warum immer ich??? Um dann auf taube Ohren zu Stoßen? Um mit einem gebrochenen Herzen allein zurückzubleiben und den interessiert das gar nicht? Schließlich hab ich ja auch Gefühle, nicht nur Waagemänner (Sorry). Weiß auch nicht ob Schüchternheit oder Verklemmtheit, oder was auch immer. Hab auch keinen Elan mehr, das rauszufinden. Meine Kraft war irgendwann auch mal am Ende, wie bei Dir eben.

So meine Süsse, alles in allem, hätte die Zeilen wie von Dir geschrieben nicht besser formulieren könnnen. Es trifft den Punkt haargenau.

Sei stark, Du hast auch was besseres verdient.
lg von Cat

Flächenbrand
das muss ich ebenfalls bestätigen!!!
Ihr lieben WAAGEN!
Es ist tatächlich so! Er kam angerannt, verdrehte mir den Kopf, suchte Kontakt auf jeder erdenklichen seelischen und körperlichen Ebene und tat es in einer Überzeugung als würde es kein morgen geben. Ein Flächenbrand *laut lach*

Und dann kommt man Stückchenweise entgegen und denkt sich ok, wir passen so dermaßen zusammen, also versuchs doch einfach und irgendwann steht er plötzlich mit ner Gießkanne da und man fragt sich ??? Hä, wo hast du das Ding nur her?!?

Und wir Krebse sind dann leider so, dass wir versuchen, ihm das Ding wieder abzunehmen, aber er will das unbedingt für den Fall der Fälle behalten. Jaaaa nun, dann fragen wir uns, ok, warum braucht der die denn so unbedingt? Eine Hintertür? Vermutlich! Und dann wird doch jeder andere Mensch unsicher, oder nicht?

Sehr schön, und weil wir Frauen dann eben etwas doof werden, versuchen wir heimlich immer wieder an diese blöde Gießkanne zu kommen und dabei übersehen wir, dass Herr Waage schon hinter seinem Rücken ein paar dutzend Bratpfannen gehortet hat, die er uns, im Fall des überschreitens der persönlich gesetzten Grenze (von der wir ebenfalls bisher nichts wussten), vor den Kopf donnern kann.

Und kam die erste Bratpfanne geflogen, dann bemerkt Herr Waage, dass es gar nicht so schwer war auszuholen... die nächsten Bratpfannen kommen dann also immer schneller und unerwarteter und manchmal ganz überraschend... Hauptsache die Gießkanne bleibt

Dabei geht leider sehr viel Vertrauen flöten und wenn das einem Krebs passiert, dann haben wir Angst vor jeder Verabredung, jedem Satz und jeder Geste, weil dass alles möglicherweise nicht mehr ernst ist oder das Waagemännchen ganz plötzlich "feige" geworden ist.

Ich weiß aber eins ganz sicher, Krebse werden niemals eine Gießkanne besitzen. Man wird vielleicht dann schneller verletzt, aber im umgekehrten Fall ist man zu Gefühlen und Emotionen fähig, die eine Waage möglicherweise niemals erleben kann... da wird nämlich lieber vorher gelöscht

Traurig aber sie haben schon eine unwiederstehliche Anziehungskraft an sich, dass wissen cat und ich auf alle Fälle.... und trotzdem hoffe ich insgeheim, dass mir nie wieder ein Gießkannenmann den Kopf verdreht.

Grüße und Küsschen!


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. August 2008 um 12:55
In Antwort auf hagar_12146677

Flächenbrand
das muss ich ebenfalls bestätigen!!!
Ihr lieben WAAGEN!
Es ist tatächlich so! Er kam angerannt, verdrehte mir den Kopf, suchte Kontakt auf jeder erdenklichen seelischen und körperlichen Ebene und tat es in einer Überzeugung als würde es kein morgen geben. Ein Flächenbrand *laut lach*

Und dann kommt man Stückchenweise entgegen und denkt sich ok, wir passen so dermaßen zusammen, also versuchs doch einfach und irgendwann steht er plötzlich mit ner Gießkanne da und man fragt sich ??? Hä, wo hast du das Ding nur her?!?

Und wir Krebse sind dann leider so, dass wir versuchen, ihm das Ding wieder abzunehmen, aber er will das unbedingt für den Fall der Fälle behalten. Jaaaa nun, dann fragen wir uns, ok, warum braucht der die denn so unbedingt? Eine Hintertür? Vermutlich! Und dann wird doch jeder andere Mensch unsicher, oder nicht?

Sehr schön, und weil wir Frauen dann eben etwas doof werden, versuchen wir heimlich immer wieder an diese blöde Gießkanne zu kommen und dabei übersehen wir, dass Herr Waage schon hinter seinem Rücken ein paar dutzend Bratpfannen gehortet hat, die er uns, im Fall des überschreitens der persönlich gesetzten Grenze (von der wir ebenfalls bisher nichts wussten), vor den Kopf donnern kann.

Und kam die erste Bratpfanne geflogen, dann bemerkt Herr Waage, dass es gar nicht so schwer war auszuholen... die nächsten Bratpfannen kommen dann also immer schneller und unerwarteter und manchmal ganz überraschend... Hauptsache die Gießkanne bleibt

Dabei geht leider sehr viel Vertrauen flöten und wenn das einem Krebs passiert, dann haben wir Angst vor jeder Verabredung, jedem Satz und jeder Geste, weil dass alles möglicherweise nicht mehr ernst ist oder das Waagemännchen ganz plötzlich "feige" geworden ist.

Ich weiß aber eins ganz sicher, Krebse werden niemals eine Gießkanne besitzen. Man wird vielleicht dann schneller verletzt, aber im umgekehrten Fall ist man zu Gefühlen und Emotionen fähig, die eine Waage möglicherweise niemals erleben kann... da wird nämlich lieber vorher gelöscht

Traurig aber sie haben schon eine unwiederstehliche Anziehungskraft an sich, dass wissen cat und ich auf alle Fälle.... und trotzdem hoffe ich insgeheim, dass mir nie wieder ein Gießkannenmann den Kopf verdreht.

Grüße und Küsschen!


..du bist so süß
musste jetzt grad herzlich Lachen. Die Gießkanne und die Bratpfanne, was für ein Vergleich. Würde mal sagen, die haben einen Feuerwehrschlauch dabei, damit die Dusche auch immer richtig ankommt und wirklich nichts mehr brennt.

Überschreiten der persönlichen Grenzen, genau auch so ein Punkt. Sagt man, dass man ihn toll findet, dass er einem fehlt, dass man ihn vermisst usw. was kommt, die Gießkanne gepaart mit minus 20 Grad Frost. Schön!!! Was erwartet der Herr dann eigentlich noch?

Liebe Yffie, bin froh, das ich zu Gefühlen fähig bin,auch zu Emotionen, sei diese positiv oder negativ, würde mich sonst tot fühlen. Somit offenbar man doch anderen in einer gewissen Weise, he, du hast mich verletzt oder ich habe mich gefreut oder sowas.

Aber keine Reaktionen? Ich weiß nicht, da kann ich nichts mit anfangen.

Hoffe, dass mein Gießkannenmann mir jedenfalls vom Leib bleibt, so wie es jetzt ist, fühle ich mich gut. Nicht mehr ständig gefangen in den Gedanken um ihn, warum meldet der sich nicht und und und. Der Weg war lang und schwer, aber es hat sich gelohnt.

Schreibt ja auch immer fleißig was, jedoch unpersönlich, Hintergrund nicht bekannt, nun wieder seit 5 Tagen Funkstille. Keine Ahnung warum, werde es wohl auch nicht erfahren. Er hockt ja nach wie vor in seinem Tunnel (lach mich tot) und ob er da jemals rauskommt...!!!

lg Grüsse von Cat

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. August 2008 um 12:55
In Antwort auf probyn

Merkst du eigentlich...
nicht dass du genau dass gemacht hast, was du der Waage vorwirfst. Natürlich ist es für jeden schwierig seine Gefühle zu offenbaren...Waagen fällt es aber anscheinend besonders schwer.

Dir aber anscheinend auch !

...."Ich habe oft mit mir gekämpft und wollte es einfach sagen, weil es mir grad automatisch auf den Lippen lag und ich nichts schlimmes dabei empfunden habe. Aber in genau diesen Sekunden habe ich immer gedacht: Stop, er wird es nur registrieren und nichts sagen und dann steh ich verletzt und dumm da und könnte mir die Zunge abhaken. Andererseits dachte ich auch öfter, dass er das nur wissen will, damit er die Oberhand dieser Situation behält. Er hat gemerkt, dass ich ihn liebe, und es kam auch in gleicher Frequenz zurück... ja, vielleicht wars jetzt wieder aus Nettigkeit und Freundlichkeit und gar nicht so gemeint...???

So wie du das in diesen Sätzen beschreibst...denkt auch eine Waage...in alle Richtungen, also solltest du ihn doch eigentlich gut verstehen können oder?


Natürlich merke ich das
und genau deshalb finde ich es so furchtbar verwunderlich, dass es da keinen gemeinsamen Nenner gibt. Logisch gesehen, brauchen beide möglicherweise die gleiche Portion Mut und Überwindung um Gefühle zu offenbaren.

Der Unterschied ist allerdings, dass ich mich nicht zurückhalten kann, wenn mir jemand versucht seine Gefühle mitzuteilen. Dank kann ich sofort sagen : JAAAA ich auch !!!

Aber... und da ist der Punkt: eine Waage tut es auch dann nicht.
Eine Waage sagt nichts und das hat mich gehindert.

Und ja liebe probyn, ich kann ihn verstehen, aber ich kann nicht verstehen, warum einer Waage dann nichts mehr einfällt. Wenn Sie zu schüchtern und zurückhaltend sind, um Gefühle in Worte zu fassen und jemand versucht es zu vorsichtig zu formulieren, in dem man mitteilt, dass man Sehnsucht hat und den anderen vermisst und man dann keine Antwort bekommt... denkt doch jeder Mensch automatisch... der fühlt nichts, nicht für mich, sonst könnte er es doch sagen und müsste nicht noch darüber nachdenken, oder?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. August 2008 um 13:00
In Antwort auf hagar_12146677

Natürlich merke ich das
und genau deshalb finde ich es so furchtbar verwunderlich, dass es da keinen gemeinsamen Nenner gibt. Logisch gesehen, brauchen beide möglicherweise die gleiche Portion Mut und Überwindung um Gefühle zu offenbaren.

Der Unterschied ist allerdings, dass ich mich nicht zurückhalten kann, wenn mir jemand versucht seine Gefühle mitzuteilen. Dank kann ich sofort sagen : JAAAA ich auch !!!

Aber... und da ist der Punkt: eine Waage tut es auch dann nicht.
Eine Waage sagt nichts und das hat mich gehindert.

Und ja liebe probyn, ich kann ihn verstehen, aber ich kann nicht verstehen, warum einer Waage dann nichts mehr einfällt. Wenn Sie zu schüchtern und zurückhaltend sind, um Gefühle in Worte zu fassen und jemand versucht es zu vorsichtig zu formulieren, in dem man mitteilt, dass man Sehnsucht hat und den anderen vermisst und man dann keine Antwort bekommt... denkt doch jeder Mensch automatisch... der fühlt nichts, nicht für mich, sonst könnte er es doch sagen und müsste nicht noch darüber nachdenken, oder?

...so ist es
und wenn man wirklich seine Gefühle offenbart, dann wird man mit tagelangem Schweigen bestraft. Und dann, kein Wort mehr dazu gesagt. Was soll man davon halten? Desinteresse? Angst?? Unsicherheit??? Fühlt nicht ebenso??? Also was. Wenn ich für jemanden nicht das gleich empfinde, dann mache ich ihm das auch klar. Aber ich spiele keine Spielchen, dessen Regeln nur einer kennt und der andere immer verliert. Das ist nicht fair. Und man kann ja schon mal von irgendwas überrumpelt werden und braucht Zeit zum Nachdenken. Aber dann alles so totschweigen?

cat

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. August 2008 um 13:26

...hallo nüsschen
Warum wolltest nichts dazu sagen? Hören doch immer gern Deine Ratschläge.
Naja, wollen jetzt nicht so das Feuer schüren auf die Waage, denke, dass sind alles Lebenserfahrungen und wenn man genau ließt, sie ähneln sich. Ist schon manchmal erschreckend.
Ich habe mich da jetzt mal völlig zurückgezogen, ich offenbare nichts mehr, wozu auch? Bin froh, dass ich meinen normalen Verstand einigermaßen wiederbekommen habe, ohne in der Klappsmühle zu landen.
Wie ich sehe, hast Du ja auch Erfahrung mit Offenbarungen und dann totschweigen? Ich weiß nicht, also mich hat das jedesmal auf 180 gebracht.
Hat auch irgendwas von Ignoranz und Oberflächlichkeit.
Und verstehen kann ich überhaupt nicht, dass man dann einfach zur Tagesordnung übergeht. So nach dem Motto, OK, sie liebt mich, schön zu wissen. Und weiter?
Da brauchen sich die Herren gar nicht zu wundern, wenn man nichts mehr tut. Wollen sie aber eigentlich auch nicht? Aber wie rauskommen aus dieser Misere? Sich immer weiter zum Affen machen? Muss man dass? Nein, glaube nicht. Irgendwann ist die Uhr halt abgelaufen.
Da war das Wasser aus der Gießkanne wohl doch zu kalt. Gruss an Yffie

lg cat

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. August 2008 um 13:27

Ich finde es kann
jeder hier seine Meinung sagen nur so kann man ansatzweise die Verhaltensmuster zumindest irgendwie nachvollziehen. Die cat und ich standen da glaub ich vor diesem Forum richtig im Dunkeln

Und auch Kritik finde ich gut. Auch wenn ich und cat uns einig sind bzw. uns gegenseitig verstehen können, sind wir dennoch interessiert, was alle Waagen (egal ob Mädchen oder Junge) hier eventuell sagen möchte. Auch wenn es kritisch wird
Wir sind dankbar dafür !!!

Aber noch einmal zu den FLOSKEL, ja, ich bestätige!
Die tun so, als wenn gar nichts war und alles in Butter ist, obwohl mann vielleicht 5 Tage vorher eindeutig seine Meinung sagte und das fast ins streiten ausartete.
Und wenn man dann eigentlich noch wütend sein will und die Waage kommt so unbedarft um die Ecke, dann hat man keinen Bock mehr jetzt abzuhampeln.

Ich finde es so komisch, dass ihr auch solche Erfahrungen macht und das die so dermaßen haargenau passen Als hätten wir alle den gleichen Mann kicher

LG yffie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. August 2008 um 13:30
In Antwort auf talibe_12354215

...hallo nüsschen
Warum wolltest nichts dazu sagen? Hören doch immer gern Deine Ratschläge.
Naja, wollen jetzt nicht so das Feuer schüren auf die Waage, denke, dass sind alles Lebenserfahrungen und wenn man genau ließt, sie ähneln sich. Ist schon manchmal erschreckend.
Ich habe mich da jetzt mal völlig zurückgezogen, ich offenbare nichts mehr, wozu auch? Bin froh, dass ich meinen normalen Verstand einigermaßen wiederbekommen habe, ohne in der Klappsmühle zu landen.
Wie ich sehe, hast Du ja auch Erfahrung mit Offenbarungen und dann totschweigen? Ich weiß nicht, also mich hat das jedesmal auf 180 gebracht.
Hat auch irgendwas von Ignoranz und Oberflächlichkeit.
Und verstehen kann ich überhaupt nicht, dass man dann einfach zur Tagesordnung übergeht. So nach dem Motto, OK, sie liebt mich, schön zu wissen. Und weiter?
Da brauchen sich die Herren gar nicht zu wundern, wenn man nichts mehr tut. Wollen sie aber eigentlich auch nicht? Aber wie rauskommen aus dieser Misere? Sich immer weiter zum Affen machen? Muss man dass? Nein, glaube nicht. Irgendwann ist die Uhr halt abgelaufen.
Da war das Wasser aus der Gießkanne wohl doch zu kalt. Gruss an Yffie

lg cat

Ha ha
ich hab mir schon gedacht, dass wir wieder ähnlich auf das Nüsschen reagieren

So ähnlich, wie auch unsere Waagemänner sind

Küsschen an cat

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. August 2008 um 13:38
In Antwort auf hagar_12146677

Ich finde es kann
jeder hier seine Meinung sagen nur so kann man ansatzweise die Verhaltensmuster zumindest irgendwie nachvollziehen. Die cat und ich standen da glaub ich vor diesem Forum richtig im Dunkeln

Und auch Kritik finde ich gut. Auch wenn ich und cat uns einig sind bzw. uns gegenseitig verstehen können, sind wir dennoch interessiert, was alle Waagen (egal ob Mädchen oder Junge) hier eventuell sagen möchte. Auch wenn es kritisch wird
Wir sind dankbar dafür !!!

Aber noch einmal zu den FLOSKEL, ja, ich bestätige!
Die tun so, als wenn gar nichts war und alles in Butter ist, obwohl mann vielleicht 5 Tage vorher eindeutig seine Meinung sagte und das fast ins streiten ausartete.
Und wenn man dann eigentlich noch wütend sein will und die Waage kommt so unbedarft um die Ecke, dann hat man keinen Bock mehr jetzt abzuhampeln.

Ich finde es so komisch, dass ihr auch solche Erfahrungen macht und das die so dermaßen haargenau passen Als hätten wir alle den gleichen Mann kicher

LG yffie

...da kann ich nur sagen
Kritik ist auch manchmal gut. Hilft oft, klarer zu sehen. Andere Betrachtungsweisen geben einem oft Impulse, sein Handeln nochmals zu überdenken.
Ja Yffie, hast völlig recht, bevor ich hier das Forum kannt, tappte ich wirklich völlig im Dunkeln im Bezug auf Waagemänner, wußte gar nicht, dass es so eine Spezies überhaupt gibt. Lachmichtot

Eines habe ich auch noch gelernt, Streit mögen die gar nicht. Da sind sie einfach völlig überfordert mit. Habe ja nun auch schon paar mal ganz bewußt meinem Herzen Luft gemacht. Dachte, der frisst mich oder so was. Naja, mir gings dann besser. Wie es ihm ging, keine Ahnung. No Feedback.

Hoffe, dass wir nicht alle vom gleichen Mann sprechen, das würde ja dramatisch enden Mädels.

lg von Cat

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. August 2008 um 13:46
In Antwort auf talibe_12354215

...da kann ich nur sagen
Kritik ist auch manchmal gut. Hilft oft, klarer zu sehen. Andere Betrachtungsweisen geben einem oft Impulse, sein Handeln nochmals zu überdenken.
Ja Yffie, hast völlig recht, bevor ich hier das Forum kannt, tappte ich wirklich völlig im Dunkeln im Bezug auf Waagemänner, wußte gar nicht, dass es so eine Spezies überhaupt gibt. Lachmichtot

Eines habe ich auch noch gelernt, Streit mögen die gar nicht. Da sind sie einfach völlig überfordert mit. Habe ja nun auch schon paar mal ganz bewußt meinem Herzen Luft gemacht. Dachte, der frisst mich oder so was. Naja, mir gings dann besser. Wie es ihm ging, keine Ahnung. No Feedback.

Hoffe, dass wir nicht alle vom gleichen Mann sprechen, das würde ja dramatisch enden Mädels.

lg von Cat

CAT
in der Diskussion nebenan "Waagemann macht mich fix und fertig" sitzen noch zwei Mädels, die den gleichen Mann haben wie wir

Jetzt verstehe ich langsam, warum der so beschäftigt ist *loslach*

LG yffie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. August 2008 um 13:50

@stylistin
Hallo, ich bin neu hier im Forum. Bist du eine weibliche Waage? Finde deine Antworten immer so richtig passend auf die doch etwas komplizierteren Waagemänner..
LG von einer Leidensgenossin

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. August 2008 um 13:56
In Antwort auf hagar_12146677

Ha ha
ich hab mir schon gedacht, dass wir wieder ähnlich auf das Nüsschen reagieren

So ähnlich, wie auch unsere Waagemänner sind

Küsschen an cat

Da seit ihr nicht..
nur zu zweit!

Mir geht es mit meinem WM genau so. Wenn es um Thema Gefühle geht, wurde man sich besser über das Wetter mit ihnen unterhalten. Ich glaube selbst dann wüsste man mehr. Meiner ist so gar so, dass wenn er ahnt es könnte darum gehen, weicht er mit allen möglichen ausreden und ignoranz aus....

Wie lange muss man denn so was mitmachen?

ich frage mich schon, ob die anderen (die mit WM )in einer glücklichen Beziehung sind, da nicht einfach von anfang an den Riegel geschoben haben.?

oder wie bringt man das sonst fertig...?

Ich selber bin bald so weit aufzugeben. obwohl wir nun doch einige fortschritt gemacht haben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. August 2008 um 14:01
In Antwort auf hagar_12146677

CAT
in der Diskussion nebenan "Waagemann macht mich fix und fertig" sitzen noch zwei Mädels, die den gleichen Mann haben wie wir

Jetzt verstehe ich langsam, warum der so beschäftigt ist *loslach*

LG yffie

...ach du schreck!
Stehen aber wohl noch am Anfang des Dramas Können vielleicht von uns was Lernen?
Hab mich auch immer gewundert,warum meiner soviel zu tun hatte Jetzt weiß ich es.

Gut das wir noch lachen können

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. August 2008 um 14:04
In Antwort auf nakato_12838150

Da seit ihr nicht..
nur zu zweit!

Mir geht es mit meinem WM genau so. Wenn es um Thema Gefühle geht, wurde man sich besser über das Wetter mit ihnen unterhalten. Ich glaube selbst dann wüsste man mehr. Meiner ist so gar so, dass wenn er ahnt es könnte darum gehen, weicht er mit allen möglichen ausreden und ignoranz aus....

Wie lange muss man denn so was mitmachen?

ich frage mich schon, ob die anderen (die mit WM )in einer glücklichen Beziehung sind, da nicht einfach von anfang an den Riegel geschoben haben.?

oder wie bringt man das sonst fertig...?

Ich selber bin bald so weit aufzugeben. obwohl wir nun doch einige fortschritt gemacht haben.

Vielleicht
haben die nicht unbedingt einen Riegel davor geschoben.
Alle Menschen sind doch verschieden und so wird es auch Frau geben, die auf emotionale Zuwendung keinen großen Wert legen bzw. auf den Waage-Mann dahingehend passen, dass sie IHM bereitwillig immer und immer wieder das geben können was er braucht und auch soviel er braucht, sie selbst aber nicht unbedingt darauf angewiesen sind.

Für Menschen, die Emotionen vielleicht etwas mehr fühlen als andere, wirft das viele Fragenzeichen auf, aber ich denke das wird es geben

... keine Ahnung wie das sonst gehen soll

LG yffie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. August 2008 um 14:05

....was soll ich
lernen? Meine Gefühl zu unterdrücken? Keine Emotionen mehr zu haben? Alles totzuschweigen? Ignoranz? Nein, dass will ich nicht. Wenn sie eben alle so sind die Männer im Zeichen der Waage, dann bitte. Aber bloss Abstand von mir
Mag sicher Frauen gegen, die mit solchen Eigenschaften gut umgehen können, ich kann es nicht.

Wieso schon wieder eine Waage? Willst mal testen, ob Du was gelernt hast und vorallem ob noch was davon hängen blieb?

Denk an den Seelischen Untergang! Den hatte ich auch, das brauche ich nie mehr zurück.

lg cat

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. August 2008 um 14:30
In Antwort auf hagar_12146677

Vielleicht
haben die nicht unbedingt einen Riegel davor geschoben.
Alle Menschen sind doch verschieden und so wird es auch Frau geben, die auf emotionale Zuwendung keinen großen Wert legen bzw. auf den Waage-Mann dahingehend passen, dass sie IHM bereitwillig immer und immer wieder das geben können was er braucht und auch soviel er braucht, sie selbst aber nicht unbedingt darauf angewiesen sind.

Für Menschen, die Emotionen vielleicht etwas mehr fühlen als andere, wirft das viele Fragenzeichen auf, aber ich denke das wird es geben

... keine Ahnung wie das sonst gehen soll

LG yffie

Denkst..
du das wirklich?

puh, ich die immer versucht an das gute im Menschen zu sehen, versuchen den anderen so zu respektieren, zu verstehen. Ich hoffe nicht dass das so ist. Da wurde meine Welt noch mehr auseinander brechen, B.w. ich würde sie noch weniger verstehen. Ich dachte immer solches handeln kommt, von erlebtem und und..aber nciht dass es einfach so ist und es eigentlich gar keine erklährung dafür gibt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. August 2008 um 14:32
In Antwort auf talibe_12354215

....was soll ich
lernen? Meine Gefühl zu unterdrücken? Keine Emotionen mehr zu haben? Alles totzuschweigen? Ignoranz? Nein, dass will ich nicht. Wenn sie eben alle so sind die Männer im Zeichen der Waage, dann bitte. Aber bloss Abstand von mir
Mag sicher Frauen gegen, die mit solchen Eigenschaften gut umgehen können, ich kann es nicht.

Wieso schon wieder eine Waage? Willst mal testen, ob Du was gelernt hast und vorallem ob noch was davon hängen blieb?

Denk an den Seelischen Untergang! Den hatte ich auch, das brauche ich nie mehr zurück.

lg cat

...kein Wunder...
Krebs und Waage...das geht auch nicht gut....Krebse haben nunmal aus Sicht einer Waage die Eigenschaft alles in schwarz oder weiß zu sehen...hop oder Top...jetzt oder nie!( Kenne mich da aus mein Sohn ist Krebs)
Waagen neigen alles in grautönen zu sehen, stehen quasi immer zwischen den Stühlen.
Bin als Waage Az. Waage selber mit einem Waage-Mann liert. (übrigens auch az. Waage)
Übrigens sehr interessant sich in dem anderen selber wiederzuerkennen.
Waagen sind manchmal sehr distanziert, bemerke ich bei meinem Partner auch, aber wenn ich so über mich selber nachdenke bin ich das auch manchmal, also kann ich ihn verstehen und warten bis er wieder auf mich zukommt, umgekehrt funktioniert das natürlich genauso. Dann gibt es wieder ganz intensive Phasen. Keiner ist dem anderen Böse, es gibt ja auch gar keinen Grund. Ja und wie ihr dass schon bemerkt habt gehen wir dann zum Alltag über...als wäre nichts gewesen...es war ja auch nichts, aus sicht der Waage
Wenn Waagen sich zurückziehen heißt es nicht unbedingt dass sie Ihren Partner nicht mehr lieb haben, sie wollen einfach nur etwas Ruhe mehr nicht.

Wer in einer Beziehung emotionale Beständigkeit sucht...der ist mit einer Waage sehr schlecht beraten....den wir sind mal so ..mal so.
Also langweilig wird es bestimmt nicht...*lach*

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. August 2008 um 14:47
In Antwort auf talibe_12354215

..du bist so süß
musste jetzt grad herzlich Lachen. Die Gießkanne und die Bratpfanne, was für ein Vergleich. Würde mal sagen, die haben einen Feuerwehrschlauch dabei, damit die Dusche auch immer richtig ankommt und wirklich nichts mehr brennt.

Überschreiten der persönlichen Grenzen, genau auch so ein Punkt. Sagt man, dass man ihn toll findet, dass er einem fehlt, dass man ihn vermisst usw. was kommt, die Gießkanne gepaart mit minus 20 Grad Frost. Schön!!! Was erwartet der Herr dann eigentlich noch?

Liebe Yffie, bin froh, das ich zu Gefühlen fähig bin,auch zu Emotionen, sei diese positiv oder negativ, würde mich sonst tot fühlen. Somit offenbar man doch anderen in einer gewissen Weise, he, du hast mich verletzt oder ich habe mich gefreut oder sowas.

Aber keine Reaktionen? Ich weiß nicht, da kann ich nichts mit anfangen.

Hoffe, dass mein Gießkannenmann mir jedenfalls vom Leib bleibt, so wie es jetzt ist, fühle ich mich gut. Nicht mehr ständig gefangen in den Gedanken um ihn, warum meldet der sich nicht und und und. Der Weg war lang und schwer, aber es hat sich gelohnt.

Schreibt ja auch immer fleißig was, jedoch unpersönlich, Hintergrund nicht bekannt, nun wieder seit 5 Tagen Funkstille. Keine Ahnung warum, werde es wohl auch nicht erfahren. Er hockt ja nach wie vor in seinem Tunnel (lach mich tot) und ob er da jemals rauskommt...!!!

lg Grüsse von Cat

Kann mit
euch beiden mitfühlen...mir geht es da ganz gleich.

und eigentlich würde ich es gerne beenden und eigentlich doch nicht. Ich glaube bald, Waageverhalten färbt ab... hi hi

aber ich hab den mut nicht dazu, weil ich dann wieder denk, aber ich hab versprochen dahin mit zu gehen und dorthin haben wir schon länger abgmacht und ich kann das ihm doch nicht antun.

himmel, machmal ist die Welt so ungerecht. Wenn du nicht austeilst wirst du eingeteilt oder ist es nicht so wehr gerne gibt, von dem nimmt man wenn man LUST hat was man will, bis dieser nicht mehr kann.

Oh, wie hast du recht Cat..."aber keine Reaktion"

vielleicht sollte ich mal ne grosse Bratpfanne nehmen und ihm gehörig eins überziehen. Entweder tigts dann endlich mal richtig oder es ist ganz aus und vorbei.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. August 2008 um 14:53
In Antwort auf probyn

...kein Wunder...
Krebs und Waage...das geht auch nicht gut....Krebse haben nunmal aus Sicht einer Waage die Eigenschaft alles in schwarz oder weiß zu sehen...hop oder Top...jetzt oder nie!( Kenne mich da aus mein Sohn ist Krebs)
Waagen neigen alles in grautönen zu sehen, stehen quasi immer zwischen den Stühlen.
Bin als Waage Az. Waage selber mit einem Waage-Mann liert. (übrigens auch az. Waage)
Übrigens sehr interessant sich in dem anderen selber wiederzuerkennen.
Waagen sind manchmal sehr distanziert, bemerke ich bei meinem Partner auch, aber wenn ich so über mich selber nachdenke bin ich das auch manchmal, also kann ich ihn verstehen und warten bis er wieder auf mich zukommt, umgekehrt funktioniert das natürlich genauso. Dann gibt es wieder ganz intensive Phasen. Keiner ist dem anderen Böse, es gibt ja auch gar keinen Grund. Ja und wie ihr dass schon bemerkt habt gehen wir dann zum Alltag über...als wäre nichts gewesen...es war ja auch nichts, aus sicht der Waage
Wenn Waagen sich zurückziehen heißt es nicht unbedingt dass sie Ihren Partner nicht mehr lieb haben, sie wollen einfach nur etwas Ruhe mehr nicht.

Wer in einer Beziehung emotionale Beständigkeit sucht...der ist mit einer Waage sehr schlecht beraten....den wir sind mal so ..mal so.
Also langweilig wird es bestimmt nicht...*lach*

...ja, da ist wohl was wahres dran
wer damit umgehen kann! Ich als Krebs muss über die Dinge reden, muss wissen, mit was und wem ich es zu tun habe, und wenns mal kracht, dann kann ich auch nicht einfach zum Alltäglich übergehen. Is halt so. Und ihr Waagen seit halt eben anders. Wenn ihr beiden damit klar kommt, dass ist doch schön
Seid wohl dann auch nicht so Emotionsbündel. Hat manchmal auch was, aber nichts für mich.
Da weht für mich immer ein Eishauch und daran gehe ich einfach kaputt.
Aber, man lernt ja nie aus, will auch nicht als bekennender Waagehasser sterben, sie sind nämlich so charmant, erotisch teilweise auch sehr lieb, auf ihre Art halt

Dennoch, kein geeigneter Partner für eine Krebslady.

lg cat

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. August 2008 um 14:54
In Antwort auf nakato_12838150

Denkst..
du das wirklich?

puh, ich die immer versucht an das gute im Menschen zu sehen, versuchen den anderen so zu respektieren, zu verstehen. Ich hoffe nicht dass das so ist. Da wurde meine Welt noch mehr auseinander brechen, B.w. ich würde sie noch weniger verstehen. Ich dachte immer solches handeln kommt, von erlebtem und und..aber nciht dass es einfach so ist und es eigentlich gar keine erklährung dafür gibt.

Ja, das denke ich wirklich
Wie sonst sollte man das erklären. Bei den Waagen ist es doch auch ähnlich, wie auch probyn soeben erklärte... es sind Grautöne bei den Waagen. Bei unsereins ist es schwarz oder weiss, also quasi Gefühle in vollem Maß oder gar kein Gefühl.

Unser Fehler ist, dass wir das zurückerwarten, weil wir uns nicht vorstellen können, dass der andere seinen Gefühlen eben auch anders Ausdruck verleiht.

Wir zweifeln, wenn wir nicht mindestens schwarz oder weiss bekommen. Und grau, egal ob hellgrau oder dunkelgrau ist zu wischi-waschi für uns. Entweder man will oder nicht, ich finde das auch viel leichter, aber so wie wir nicht wischi-waschi sind, sind die Waagen nicht schwarz oder weiss

... und dann gibt es Frauen, die selbst in Grautönen sehen und denken. Und die passen dann und würden mit Gefühlen im vollen Maß wieder nicht klarkommen.

Wir sind eben alle verschieden und wenn Liebe im Spiel ist, eben auch alle bißchen anders. Dadurch kommt man dann eben manchmal an Grenzen, die für uns aussehen, als wären sie leicht zu überwinden, wenn man dem Liebsten nur einmal zeigen könnte, wie sich das anfühlt, aber wenn sie nicht wollen, oder Angst haben oder eben so NICHT SIND ... können sie genauso wenig aus ihrer Haut wie wir

LG yffie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. August 2008 um 15:12
In Antwort auf talibe_12354215

...ja, da ist wohl was wahres dran
wer damit umgehen kann! Ich als Krebs muss über die Dinge reden, muss wissen, mit was und wem ich es zu tun habe, und wenns mal kracht, dann kann ich auch nicht einfach zum Alltäglich übergehen. Is halt so. Und ihr Waagen seit halt eben anders. Wenn ihr beiden damit klar kommt, dass ist doch schön
Seid wohl dann auch nicht so Emotionsbündel. Hat manchmal auch was, aber nichts für mich.
Da weht für mich immer ein Eishauch und daran gehe ich einfach kaputt.
Aber, man lernt ja nie aus, will auch nicht als bekennender Waagehasser sterben, sie sind nämlich so charmant, erotisch teilweise auch sehr lieb, auf ihre Art halt

Dennoch, kein geeigneter Partner für eine Krebslady.

lg cat

Um gottes willen...
denke bloß nicht das Waagen emotionslos sind,...genau das Gegenteil ist der Fall.
Ich versuche es dir mal anhand eines Beispiels zu erklären...ist mir jetzt am WE
passiert:
treffe mich momentan mit meinem WM nur am Wochenende. Nach einem wunderschönen WE bin ich dann heim gefahren, schick ihm eine SMS, ...bin gut angekommen...keine Reaktion von ihm....ruf ihn an....er geht nicht dran....ruf nochmal und nochmal an...nichts. Zwischen Sorge und Wut bin ich dann eingeschlafen.
Gegen Mitternacht meldet er sich.... er hätte meine SMS erhalten....er wäre Unterwegs gewesen und hatte keine Zeit gehabt sich zu melden...er hat sich nichts dabei gedacht, wollte mich nicht verletzten
Tja und wenn ich ganz ehrlich bin....so eine Aktion könnte auch von mir stammen...deswegen kann ich ihm nicht richtig böse sein.
Waagen neigen dazu Phasenweise auf allen Hochzeiten zu tanzen...sie packen sich den Tag so voll und machen das unmögliche möglich um es allen irgendwie gerecht zu machen. Leider stoßen sie dann anderen vor den Kopf...die verstehn dann die Welt nicht mehr...eben noch gedrückt werden...komm gut Heim...ich liebe dich...und dann garnichts mehr, weil die Waage dann doch nicht alles unter einen Hut bekommt.
Ja und dann sind Waagen irgendwann mal so erschöpft, dass sie eine Pause brauchen...dann ziehen sie sich zurück...um sich auszuruhen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen