Home / Forum / Astrologie & Esoterik / War das eine Abfuhr-oder was sollte das?

War das eine Abfuhr-oder was sollte das?

5. Juli 2009 um 8:08

Hallo ihr Lieben,

es wird ein bischen länger, bitte lest trotzdem und helft mir

ich bin Krebs(weiblich), er Skorpion(männlich). haben uns vor 4 Wochen bei der Arbeit kennengelernt. und was soll ich sagen: er ist toll ioch mag alles an ihm, seine Stimme, sein Aussehen, seine Art ich bin ziemlich verliebt in ihn.

Wir arbeiten in verschiedenen Abteilungen. Aber sowohl er als auch ich versuchen ständig uns Nahe zu sein. er kommt mehrmals täglich unter einem Vorwand vorbei, um sich kurz mit mir zu unterhalten. Mittlerweile kommt er auch mal ohne Grund ich mache es genauso, es ist wie ein Spiel, ich kann es nicht besser erklären.

Er erledigt auch Aufgaben für mich, wenn er merkt, dass ich zu viel zu tun habe. Dann legt er mir einfach das Ergebnis vor die Nase - so als Überraschung. Wir bringen uns gegenseitig was zu Essen vom Bäcker mit usw. , er versucht auch mir nahe zu kommen, meine Hand zu berühren, er schaut mich immer an...er hat sogar seinen freien Tag sausen lassen, als er gehört hat, dass ich andiesem Tag in der Firma bin und wir da zusammen arbeiten können. Ihr merkt auf was ich hinauswill. Irgendwie ist eine Anziehung da.

Aber weil wir kaum Zeit haben, reden wir immer nur über oberflächliche Sachen. Vorgestern hat er mich nach der Arbeit heefahren , weil mein Auto kaputt war. Ich dachte, dass ist DIE Gelegenheit mit ihm allein zu sein und habe mich schon den ganzen Tag darauf gefreut. Aber Pustekuchen, ab dem Moment als wir im Auto saßen, hat er nur noch das Nötigste gesprochen. ich war sozusagen Alleinunterhalter und er brummte immer nur Ja oder Nein. Zwischendurch auch mal peinliches Schweigen. Ich hatte ihm vorgeschlagen nochmal mit hoch in die Wohnung zu kommen (ohne Hintergedanken, einfach nochmal was trinken oder so). Und dann hat er mich vor der Haustür abgesetzt und meinte, er müsse jetzt ganz schnell weg , ein andermal vielleicht und weg war er.-

was war das denn bitte? Ich fühlte mich total vor den kopf gestoßen. ich habe ihm die ganze Zeit ja auch gezeigt, dass er mir nicht egal ist, aber nach der Aktion fühle ich mich total vor den Kopf gestoßen und weiß überhaupt nicht was los ist. das war doch eine glasklare Abfuhr oder? Oder was war da los. war er nur nervös? ich meine, ein bischen einen schüchternen Eindruck macht er schon, aber gleich so? jedenfalls ist es mir jetzt voll peinlich, dass ich die vergangenen Wochen so deutlich auf ihn zugegangen bin(was eigentlich so gar nicht meine Art ist, aber er hat das so aus mir rausgekitzelt und es fühlte sich selbstverständlich an) und andererseits bin ich total enttäuscht. ich war mir so sicher , dass er auch was für mich empfindet, das hat sich zerschlagen.

Was meint ihr. verhält sich so ein Skorpion und was sollte das heißen? Verstehe gar nichts mehr.

LG, ein trauriger Lilalaunebär

Mehr lesen

5. Juli 2009 um 12:21

Hallo Lilalaunebär
Es wird dir nicht gefallen, was ich (Skorpionfrau) dir dazu sagen könnte... dies gleich vorweg (sorry!!). Ich denke aber, du hast da wahrscheinlich Verschiedenes missverstanden. Jedenfalls kenn ich diese Situation auch, ich hab beruflich viel mit Menschen zu tun und gerade im Berufsleben passiert es daher öfters, dass eine gewisse Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft als persönliches Interesse fehlgedeutet wird. Wenn ihr erst seit 4 Wochen zusammenarbeitet und er dir hilft, wo er kann, bzw. sich ein bisschen um dich kümmert, schließe ich daraus, dass du neu in der Firma oder diesem Aufgabengebiet sein musst. Also versucht er vermutlich, einfach nett zu sein, um dir den Einstieg zu erleichtern und die erste Zeit angenehmer zu machen... (ob nun alle Skorpione so sind, weiß ich nicht, jedenfalls mache ICH das üblicherweise so mit neuen Mitarbeitern, mit denen ich auf einmal zu tun hab, wenn ich nicht gerade den Eindruck habe, der/die Neue fängt sofort an, mir am Stuhl zu sägen *grins). Ich helfe auch immer, wenn Not am Mann ist, und wenn ich mir was zu essen hole, frage ich selbstverständlich auch rum, ob ich wem was mitbringen soll... und ich setze durchaus auch ne gewisse angeborene Herzlichkeit ein, damit Menschen auftauen und sich wohlfühlen.

Was "es heißen soll", liegt dementsprechend klar auf der Hand: Ich haue in Fällen, wo eben diese Gefälligkeiten unter Kollegen oder Kundenfreundlichkeit falsch aufgefasst werden, auch vorsichtig die Bremse rein und versuche, wieder etwas mehr Distanz und Unverbindlichkeit in die Sache reinzubringen, und möglicherweise wird das von der anderen Seite dann auch als "Abfuhr" aufgefasst. Wie das bei ihm nun genau ist, weiß ich natürlich nicht, aber bei mir kommt hinzu, dass ich Arbeit und Privat strikt trenne und allein schon aus Vernunftsgründen niemals gar nie nicht mit einem Kollegen oder Besucher was anfangen würde.

Für mich hört es sich jedenfalls nicht so an, als ob von seiner Seite irgendein weitergehendes privates Interesse vorhanden wäre. Was genau dahintersteckt, kannst du ja aber durch Beobachten rausfinden. Einstweilen bleib freundlich und kollegial, und geh zur Tagesordnung über... und versuch, deine Arbeit so bald wie möglich in eigener Regie zu erledigen, ohne weiterhin seine Mithilfe zu beanspruchen, nur weil du ihm dadurch nahe sein kannst (anderenfalls riskierst du, dass sich anfängliche Sympathie irgendwann ins Gegenteil verkehrt!). Viel Glück

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen