Home / Forum / Astrologie & Esoterik / Warum Kartenlegen nicht funktioniert. Beweise!

Warum Kartenlegen nicht funktioniert. Beweise!

21. Dezember 2007 um 14:19 Letzte Antwort: 28. Februar 2011 um 0:24


Beweis 1: Es gibt kein einziges Deutsches Gericht, das jemals einem Kartenleger eine richtige Vorhersage bestätigt hätte.
Es gibt aber sehr viele Urteile in denen Kartenleger und Hellseher verurteilt wurden, weil sie eine Leistung angeboten hatten, die objektiv nicht erbracht werden kann.

Beweis 2: Es gibt keinen einzigen Konzern in Deutschland, der die Aussagen von Kartenlegern bei einer Einstellung berücksichtigt. Die angebliche so treffsichere Charakteranalyse durch Kartenlegen ist nichts als Humbug.

Beweis 3: Es gibt keine einzige Bank die für ihre Prognosen die Aussagen eines Kartenlegers verwendet. Ein bekannter Bankmanager hat es einmal so formuliert: Wenn ein Affe auf den Daxchart pisst, produziert er bessere Vorhersagen als ein Hellseher.


So, liebe Kartenlegerinnen, jetzt liefert mal eure Gegenbeweise. Z. B. Gerichtsurteile, verbindliche öffentliche Aussagen etc.

Schnappi2

Mehr lesen

21. Dezember 2007 um 14:56

Schnappili...
Wo sind denn die Links zu Deinen Beweisen?
Das waren bisher nur Behauptungen!

Also her mit den Links.... von den vielen Gerichtsurteilen aller Gerichte in Deutschland.
Her mit den Links aller Konzerne!
Her mit den Links aller Banken.
Und her mit den Links aller verbindlichen öffentlichen Aussagen etc.

Meinst Du, das Du das hinbekommst?

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
21. Dezember 2007 um 15:43

Einige Leute hier denken, dass ich mich auf Spielchen einlasse
mir persönlich ist es völlig egal was ihr über mich schreibt. Ich handle nach dem Motto: Information zum Thema - und sonst nichts!

Hier die Information:

Esoterischer Berater oder Magier nennt sich ein 35jähriger ehemaliger .... Doch statt zu helfen, hat er eine schwer depressive Frau in den Ruin getrieben und ihr 130 000 Mark durch Betrug und Erpressung abgeluchst.

"Der Magier sieht, erkennt und hilft", lautet der Text, ....

"Ihre Skrupellosigkeit ist kaum zu überbieten", sagt Richter xx in der Urteilsbegründung. Zwei Jahre Haft ohne Bewährung verhängt das Schöffengericht

Amtsgericht Backnang
Geschäftszeichen:
2 Ls 133 Js 72675/1998 - 821/99
- Schöffengericht -

-----------------------------------------------

Falls ihr noch den einen oder anderen Beweis braucht - kein Problem

Schnappi2

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
21. Dezember 2007 um 15:45

Ja, 2 Jahre Haft ohne Bewährung, sind wirklich
nur ein Pauschalurlaub - gell Rossi-Pferdchen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
21. Dezember 2007 um 15:58
In Antwort auf sunny_12245087

Einige Leute hier denken, dass ich mich auf Spielchen einlasse
mir persönlich ist es völlig egal was ihr über mich schreibt. Ich handle nach dem Motto: Information zum Thema - und sonst nichts!

Hier die Information:

Esoterischer Berater oder Magier nennt sich ein 35jähriger ehemaliger .... Doch statt zu helfen, hat er eine schwer depressive Frau in den Ruin getrieben und ihr 130 000 Mark durch Betrug und Erpressung abgeluchst.

"Der Magier sieht, erkennt und hilft", lautet der Text, ....

"Ihre Skrupellosigkeit ist kaum zu überbieten", sagt Richter xx in der Urteilsbegründung. Zwei Jahre Haft ohne Bewährung verhängt das Schöffengericht

Amtsgericht Backnang
Geschäftszeichen:
2 Ls 133 Js 72675/1998 - 821/99
- Schöffengericht -

-----------------------------------------------

Falls ihr noch den einen oder anderen Beweis braucht - kein Problem

Schnappi2

Das war vor 9 Jahren!
Es hat hier nie einer behauptet, daß es keine schwarzen Schafe in dieser Branche gibt. Schwarze Schafe gibt es in allen Berufsgruppen.

Wenn ein oder mehrere Zahnärzte verurteilt werden, über die Jahre... verdamme ich dann ALLE Zahnärzte?
Wenn ein oder mehrere Autohändler verurteilt werden, kauf ich mir dann nie wieder ein Auto?

Du aber schreibst - ALLE Gerichte in Deutschland, ALLE Konzerne, ALLE Banken.... und was kommt? Ein 9 Jahre alter Bericht!

Hier spielt keiner ein Spielchen!
Du hast herausgefordert... Dieter hat Dir eine umfassende und kluge Antwort gegeben, der Du ausgewichen bist und zu der Du leider keine Stellung bezogen hast.

Schade, daß Du Dich keiner Diskussion stellen kannst!
Wenn es Spielchen für Dich sind... Du hast das Spiel eröffnet! Das solltest Du bedenken!

Und bevor Du das nächste Spiel anfängst... bereite Dich vorher vielleicht besser vor!

L.G.
Shawnie

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
21. Dezember 2007 um 18:29

Tut mir leid Schnappi, dass ich Autriche11 beleidigt habe
es war nicht meine Absicht so eine Lawine los zu treten. Ich wollte auch niemanden nachmachen.
War einfach nur so eine blöde Laune.
Ich weiß dass du ein großes Herz hast und mir vergeben kannst ,schließlich steht Weihnachten vor der Tür.

Nachmals, es tut mir wirklich leid und ich werde Autriche11 in Zukunft in Ruhe lassen.

Macho

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
21. Dezember 2007 um 21:30

Kleine Ergänzung für Leute die sich an Gesetze halten
(nicht Gesetzte - lieber DieterS)

Der bisherige 306 BGB über die Unmöglichkeit der Leistung ist jetzt 275 BGB.
Der wichtigste Kommentar zum BGB, der "Palandt" (62. Auflage, 2003) schreibt dazu ( 275 BGB Randnummer 14):

3. Objektive Unmöglichkeit. Sie liegt vor, wenn die Leistung von niemanden ... erbracht werden kann. Unmöglichkeit ist gleichbedeutend mit genereller Unerfüllbarkeit.
a) "Naturgesetzliche Unmöglichkeitkeit. Die Leistung ist unmöglich, wenn sie nach Naturgesetz oder nach dem Stand von Wissenschaft und Technik nicht erbracht werden kann.


Hellsehen oder Kartenlegen, generell der Blick in die Zukunft ist eine objektiv nicht erbringbare Leistung.

Leute lasst euch euer Geld zurück geben!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
22. Dezember 2007 um 7:45

Ich hoffe mal,
daß Du nicht aus dem Kreise der studierten Juristen bist,
Dein Tutor würde Dir die Ohren lang ziehen.
Nie gelernt, daß nur, weil irgendetwas niemals behandelt oder einschlägig beurteilt wurde, es dieses nicht gibt?

Du müsstest eigentlich wissen, dass wenn es so wäre, wir bei einem Gesetzes-Stand von 1709 stehen geblieben wären,
es gibt immer ein erstes Mal und sooooooo schwierig ist das nun auch nicht, den Beweis anzutreten. Grundsatzentscheidungen werden jeden Tag neu gefällt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
22. Dezember 2007 um 11:00
In Antwort auf jinny_12696930

Ich hoffe mal,
daß Du nicht aus dem Kreise der studierten Juristen bist,
Dein Tutor würde Dir die Ohren lang ziehen.
Nie gelernt, daß nur, weil irgendetwas niemals behandelt oder einschlägig beurteilt wurde, es dieses nicht gibt?

Du müsstest eigentlich wissen, dass wenn es so wäre, wir bei einem Gesetzes-Stand von 1709 stehen geblieben wären,
es gibt immer ein erstes Mal und sooooooo schwierig ist das nun auch nicht, den Beweis anzutreten. Grundsatzentscheidungen werden jeden Tag neu gefällt.

Ramona - Kartenlegen, Hellsehen und der ganze andere Schwindel
ist durchaus von den Gerichten behandelt worden.

Hunderte von Urteilen sind gegen diese Scharlatane gefällt worden und in keinem dieser Urteile steht, dass auch nur irgendetwas von diesen Wahrsagereien eingetroffen ist.

Nicht die Gesetze sind 1709 stehen geblieben, sondern Kartenlegerinnen sind nie in diesem Jahr angekommen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
22. Dezember 2007 um 11:03

Zumindest der Kartenleger würde versuchen damit
seine "Unschuld" zu beweisen. Aber wann hat jemals ein Kartenleger vor Gericht beweisen können, dass seine Vorhersagen richtig waren?

Kartenleger sind potentielle Lügner!

Wenn du anderer Meinung bist kannst du ja gegen mich klagen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
22. Dezember 2007 um 20:26

Den besten Beweis dafür dass Kartenlegen nicht funktioniert
bringen die Kartenlegerinnen selbst. Warum kreischen sie hier herum? Weil Schnappi und Autriche recht haben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
21. Februar 2011 um 16:25
In Antwort auf jolana_11865465

Das war vor 9 Jahren!
Es hat hier nie einer behauptet, daß es keine schwarzen Schafe in dieser Branche gibt. Schwarze Schafe gibt es in allen Berufsgruppen.

Wenn ein oder mehrere Zahnärzte verurteilt werden, über die Jahre... verdamme ich dann ALLE Zahnärzte?
Wenn ein oder mehrere Autohändler verurteilt werden, kauf ich mir dann nie wieder ein Auto?

Du aber schreibst - ALLE Gerichte in Deutschland, ALLE Konzerne, ALLE Banken.... und was kommt? Ein 9 Jahre alter Bericht!

Hier spielt keiner ein Spielchen!
Du hast herausgefordert... Dieter hat Dir eine umfassende und kluge Antwort gegeben, der Du ausgewichen bist und zu der Du leider keine Stellung bezogen hast.

Schade, daß Du Dich keiner Diskussion stellen kannst!
Wenn es Spielchen für Dich sind... Du hast das Spiel eröffnet! Das solltest Du bedenken!

Und bevor Du das nächste Spiel anfängst... bereite Dich vorher vielleicht besser vor!

L.G.
Shawnie

von shawnies ich bin deiner Meinung
Denn jeder kann lesen, was die Beratung kostet.Jeder muss für sich entscheiden,was er will und kann
auch die Spielhallen kassieren!
Selbst beim Abendessen gehen stimmt das gewicht und Preisleistungsverhältnis nicht.
Ach ne
Was nur
macht ihr Euch für Gedanken?
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
21. Februar 2011 um 19:11
In Antwort auf jolana_11865465

Schnappili...
Wo sind denn die Links zu Deinen Beweisen?
Das waren bisher nur Behauptungen!

Also her mit den Links.... von den vielen Gerichtsurteilen aller Gerichte in Deutschland.
Her mit den Links aller Konzerne!
Her mit den Links aller Banken.
Und her mit den Links aller verbindlichen öffentlichen Aussagen etc.

Meinst Du, das Du das hinbekommst?

Hier kommt einer:
http://www.ksta.de/html/artikel/1294930370957.shtml

Hier wird nicht nur auf die Unerfüllbarket der Leistung, sondern auch auf eine mögliche Sittenwidrigkeit eingegangen.
Das Orginalurteil kann man auf der HP eines Anwalts finden (also für die Fachleute unter euch; ich habs mir angesehen, sehr interessant).

Und bevor Schimpfe kommt:
Ich möchte keinem Hellseher, Kartenleger oder Wahrsager etwas. Ich habe zwar einige Semester Jura studiert, dennoch bin ich der Überzeugung, dass es Menschen gibt, die so eine Gabe haben.
Ob man die jedoch auf diesen Lines findet, wage ich zu bezweifeln.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
21. Februar 2011 um 22:08

Mal egal ob es funktioniert oder nicht....
nur mal zu deinen aufgeführten beweisen.

zu 1. bis jetzt wurden wohl auch nur gerichtsurteile gefällt, wenns nich eingetroffen is. denn keiner der ne gute legung bekommen hat rennt zum gericht und zeigt die leute an. und da es im vorfeld nicht nachweisbar is, konnte man da auch keine "messungen" machen.

zu 2. schön dich kennenzulernen. du scheinst ja in jedem konzern in deutschland in der obersten etage zu sitzen, da du dies weißt

zu 3. noch besser. bei jeder bank biste auch noch oben. aber sind ja auch konzerne also kein wunder

kurz um, glückwunsch zu diesem erfolg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
21. Februar 2011 um 23:00


Leute unvoreingenommen zum Thema mal ne andere Frage:

Ich kann nicht glauben dass ihr Geld für das Kartenlesen ausgebt

Habt ihr zuviel davon ?

Also einmal zum Ausprobieren weil es etwas neues ist, man wirft Geld auch für andere Sachen aus dem Fenster, kann man evtl. noch nachvollziehen, aber daran glauben..na ja

Zwangweise müssten nach stochastischen Analyse einige Aussagen später zutreffen, vor allem wenn von einer 50:50 prozentigen Wahrscheinlichkeit der Prognose ausgegangen wurde, daher wird einiges eintreffen....
Das meiste jedoch nicht!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
22. Februar 2011 um 1:20

Hey..
ich habe noch nie gehört das ein Wahrsager oder Kartenleger verurteilt wurde. Es sei denn er hätte vorweg bewusst dem Klienten richtig viel Geld aus der Tasche gezogen.
Es gibt keine Rechtsverbindlichkeit auf die Prognosen !
Und die Leute die sich an die Kartenleger wenden, die sind über den Preis der Experten aufgeklärt und wurden ja nicht gezwungen, die Beratung anzunehmen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
22. Februar 2011 um 2:49
In Antwort auf nirupama

Hier kommt einer:
http://www.ksta.de/html/artikel/1294930370957.shtml

Hier wird nicht nur auf die Unerfüllbarket der Leistung, sondern auch auf eine mögliche Sittenwidrigkeit eingegangen.
Das Orginalurteil kann man auf der HP eines Anwalts finden (also für die Fachleute unter euch; ich habs mir angesehen, sehr interessant).

Und bevor Schimpfe kommt:
Ich möchte keinem Hellseher, Kartenleger oder Wahrsager etwas. Ich habe zwar einige Semester Jura studiert, dennoch bin ich der Überzeugung, dass es Menschen gibt, die so eine Gabe haben.
Ob man die jedoch auf diesen Lines findet, wage ich zu bezweifeln.

Der standart
ist auf den lines zu finden 0815

die
die wirklich etwas können findet man dort zu 100% nicht

aber
ein interessanter artikel

es sollten viel mehr den mut aufbringen
und solche leute zur anzeige bringen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
22. Februar 2011 um 9:50


also für deine allgemeinbildung:

Schon mal was von der diskreten Bernoullivberteilung gehört, ja in wikipedia nachschlagen, mit einer Erfolgswahrscheinlichkeit von 1/2^p und einer Misserfolgswkeit von 1/2^q.

Aber weil du das sehr wahrscheinlich nicht verstehst hier mal ein Beispiel:
Es werden 10 Karten vorgelegt, 5 mit einem Symbol und 5 mit einer anderen. Studfenten mussten erraten welche davon das eine und welche das andere Symbol beinhalten. Einer von 1000 hat bei allen Karten richtig geraten, denn:

1/2^10=1/1024 1 von 1000 wird immer richtig raten

Das war mal kostenloser Unterricht

Und falls du ein wenig Ahnung von Mathe hättest dann wüsstest du dass das Kartenlegen eine Zufallsexperiment ist, aber nein erstmal überreagiern *tststss

Aber es ist bequemer sich in der fantasiewelt das leben schön einzurichten anstatt rationalen menschenverstand einzusetzen...

ps: Es ist nicht meine Absicht irgendwen zu provozieren, das nur nebenbei

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
22. Februar 2011 um 10:43
In Antwort auf beata_11870531


also für deine allgemeinbildung:

Schon mal was von der diskreten Bernoullivberteilung gehört, ja in wikipedia nachschlagen, mit einer Erfolgswahrscheinlichkeit von 1/2^p und einer Misserfolgswkeit von 1/2^q.

Aber weil du das sehr wahrscheinlich nicht verstehst hier mal ein Beispiel:
Es werden 10 Karten vorgelegt, 5 mit einem Symbol und 5 mit einer anderen. Studfenten mussten erraten welche davon das eine und welche das andere Symbol beinhalten. Einer von 1000 hat bei allen Karten richtig geraten, denn:

1/2^10=1/1024 1 von 1000 wird immer richtig raten

Das war mal kostenloser Unterricht

Und falls du ein wenig Ahnung von Mathe hättest dann wüsstest du dass das Kartenlegen eine Zufallsexperiment ist, aber nein erstmal überreagiern *tststss

Aber es ist bequemer sich in der fantasiewelt das leben schön einzurichten anstatt rationalen menschenverstand einzusetzen...

ps: Es ist nicht meine Absicht irgendwen zu provozieren, das nur nebenbei

Hallo Loewchendame
Es ist müßig, sich darüber zu streiten, ob Kartenlegen nun funktioniert oder nicht. Einige sagen so, andere so.

Was ist schlimm daran, wenn Menschen glauben, dass es geht und ihnen hilft?
Mit Ratio allein kann man die Welt nicht erklären und das ist auch gut so. Es gibt Dinge zwischen Himmel und Erde, die nicht erklärbar sind und die unser Verstand nicht erfassen kann.
Hast du wirklich nur Dinge in deinem Leben, die rational oder mit gesundem Menschenverstand zu definieren sind?
Liebst du nicht?

Lass Menschen glauben an was immer sie wollen. Das sichert uns sogar das Grundgesetz zu.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
22. Februar 2011 um 14:08

Es kommt darauf an
was sich jemand vom Kartenlegen verspricht.
Funktionieren tut es auf jedem Fall, für denjenigen, der dafür Geld nimmt!
Wissenschaftlich belegbar ist es nicht. Aber ein Kartenleger ist ja auch nicht für eine positive Zukunftsgestaltung oder Wunscherfüllung zuständig. Aus Karten kann vieles gelesen werden, aber am Schicksal etwas verändern, das kann kein Kartenleger der Welt.
Wenn jemand davon ausgeht, er bräuchte nur zu einem Kartenleger zu gehen und danach ist alles in Butter, dann irrt er eben.
Kartenlegen dient der Unterhaltung, vielleicht auch noch ein wenig der Aufmunterung, der Vertreibung von Langeweile. Aber damit erschöpft sich die sog. Kunst des Kartenlegens auch schon.
Es gibt sicherlich kostengünstigere Angebote um sich die Zeit zu vertreiben. Aber das muss jeder selber entscheiden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
22. Februar 2011 um 14:10

Raindrop
wenn Du die genannten Ziele erreichen willst, dann kannst Du genauso gut eine Sitzung bei einem Psychologen absolvieren. Dafür braucht niemand Tarot & Co.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
22. Februar 2011 um 20:41


madame

du hast mich gebeten die 50:50 wahrscheinlichkeit zu erklären, übrigens ist das stochastik, kann man als ein teil von statistik ansehen, kann man

ja das mit 7 aus 78 karten trifft bei kartenlegen zu und leute PEACE - habe nie behauptet dass ich mich mit karten legen auskenne

Worauf ich hinauswollte ist nur dass ich mein Geld lieber in die Krebsforschung und gesunde Ernährung, Bildung etc. investieren würden, aber jedem das seine





Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
22. Februar 2011 um 20:48


meine Religion ist die Wissenschaft und sie ist die Sonne.

Nein meine Art ist nur rational, nicht prokativ

Fakt ist doch:

Du hast zuviel Zeit und dir ist langweilig weshalb DU dich mit dem "Beleuchten" mit Hilfe hübscher Kärtchen beschäftigst, anstatt deinen rationalen Menschenverstand zu benutzen.

Bei Schopenhauers Aussage kann ich nur sagen

Deshalb mehr Toleranz und Meinungsfreiheit

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
22. Februar 2011 um 20:55
In Antwort auf nirupama

Hallo Loewchendame
Es ist müßig, sich darüber zu streiten, ob Kartenlegen nun funktioniert oder nicht. Einige sagen so, andere so.

Was ist schlimm daran, wenn Menschen glauben, dass es geht und ihnen hilft?
Mit Ratio allein kann man die Welt nicht erklären und das ist auch gut so. Es gibt Dinge zwischen Himmel und Erde, die nicht erklärbar sind und die unser Verstand nicht erfassen kann.
Hast du wirklich nur Dinge in deinem Leben, die rational oder mit gesundem Menschenverstand zu definieren sind?
Liebst du nicht?

Lass Menschen glauben an was immer sie wollen. Das sichert uns sogar das Grundgesetz zu.

Hey danke
für mal ne nette Meinung...

Natürlich dürft ihr glauben was ihr wollt. Ich hätte auch eher mit Antworten wie: weil ich davon überzeugt bin, weil ich mich dadurch besser fühle, weil sich das Vorhergesagte als wahr herausgestellt hat etc.
Oder eben weil es mehr Dinge zwischen Himmel und Erde gibt, wie du es schön beschrieben hast.

Für mich wäre das einfach nichts, das ist Ansichtssache, aber auch ich glaube an ein paar paranormale Dinge und ich habe in meinem Leben trotz meiner Sichtweise einiges unerklärliches erlebt.

Aber bei dir kommt dein Interesse und Glaube wirklich authentisch rüber und scheint eine Lücke in deinem Leben zu füllen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
22. Februar 2011 um 21:14

Hmmm
das ist mir zu hoch...

Offensichtlich entspreche ich nicht deinen intellektuellen Fähigkeiten

und nein, es ist kein zufall. wenn die karten einer legung annähernd gleichverteilt sind, ist die wahrscheinlichkeit, dass die legung ungültig ist, bei (aus erfahrungswerten ermittelten) ca. 97%. bei einer gültigen legung sind die karten nahezu immer NICHT im statistischen mittel verteilt. natürlich erlaubt die statistische betrachtung auch außreißer, aber bei gerade mal 3% gültigen legungen mit gleichmäßiger verteilung würde ich es für gewagt halten von "zufallsbestimmt" zu sprechen. du anscheind nicht - aber das liegt sicher an meiner fehlenden ahnung von mathe

Mit gleichverteilt meinst du dass jede Karte die selbe Chance hat gewählt zu werden, das wäre ein kombinatorisches Modell? Das ist gar nicht so einfach...ich müsste wirklich mehr über Karten Legen wissen um ein geeignetes Modell zu wählen...Du spricht im Sinne der Statistik dass du eine Analyse nach dem Ziehen durchfühst, ich spreche von Stochastik da ich vor der Ziehung "spreche", aber mit BWL-Mathematik muss man sich echt gebildet vorkommen?

Make it better baby

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
23. Februar 2011 um 22:42

Liebe raindrop
ich möchte mich hier offiziell entschuldigen, ich habe mit einigen äußerungen überreagiert...

Aber wie schon erwähnt habe ich mit anderen antworten in der richtung persönlicher überzeugung gerechnet...

und gestern musste ich einfach mal dampf ablassen

Werde im März mein Informatik-Studium absolvieren, von daher sind wir uns garnicht so unähnlich

Wir hatten auch in Mathe 3 Stochastik...

Ich bin auch so ein Horoskop-Heini, ich glaub da nicht mal dran, aber es macht Spaß. Dort kostet eine sorgfältige Analyse ca. 30 Euro, finde ich persönlich ein wenig zu viel....
Daher, ich weiß nicht wie die Preise bei Karten legen liegen, ist mir die Frage aufgekommen.

Woran ich dachte ist diese 50:50 wahrscheinlichkeit die man bei einem "esp"-test hast, wo es nur zwei ausgänge gibt. Habe freiwillig ca. 2 Semester Statistik als studium generale gemacht, daher die Unterschiede. Es war das kombinatorische Bernouilli-Experiment, woran ich gedacht habe. Denn eine richtige statistische Analyse kann man bei Karten legen evtl. nicht durchführen. Mit 50 % kann sich die Aussage als wahr herausstellen und zu 50% nicht, da sie nicht eingetreten ist.

Dennoch hey nimm meine aussagen nicht zu 100%, mein nick sagt schon nimm mich nicht ernst

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. Februar 2011 um 18:10

So kann ich das nicht sehen
ich kann Dir keine Gerichtsurteile liefern. Nur meine eigene Erfahrung.
Ich war ein einziges Mal in meinen 44 Jahren bei einer Kartenlegerin. Damals war ich schwanger, skeptisch, aber hatte irgendwie Bock drauf, vor allem, weil die Sache mit dem Vater meines Sohnes (mittlerweile 19) auch beendet war.
Erst sagte sie mir einen Sohn voraus (den ich auch wollte), obwohl der Frauenarzt ein Mädchen sah, aufm Ultraschall, am Tag zuvor und ich völlig sicher war. Ich habe nicht dran gegelaubt. Sie konnte mir Sachen aus dem Berufsleben sagen, die sie auch nicht wissen konnte (es wußte niemand, dass ich dahin ging und ich erzählte NICHTS von mir). Lustig war auch, dass sie die Nationalität des Vaters meines Jungen bestimmen konnte.
Fakt: Sie hat Aussagen getroffen, die wahr waren, und zwar alle. Fakt ist auch, gewußt hat sie nichts, denn es wußte niemand, dass ich dorthin gehe. woher hatte sie die Infos.
Seitdem war ich nie mehr bei einer Kartenlegerin, man soll das Schicksal nicht herausfordern. Allerdings ist das auch eine, die von Mund- zu Mund-Propaganda empfohlen wird, und zudem eine sehr gottgläubige Frau.
Kartenlegen ist halt auch ein sehr einträgliches Geschäft, viele Trittbrettfahrer springen auf und sichern sich so ihren Lebensunterhalt.
Ich persönlich würde nie auf die Idee kommen, bei einer Line anzurufen, da is mir mein Geld zu schade.
vg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. Februar 2011 um 18:00
In Antwort auf maria_12968918

So kann ich das nicht sehen
ich kann Dir keine Gerichtsurteile liefern. Nur meine eigene Erfahrung.
Ich war ein einziges Mal in meinen 44 Jahren bei einer Kartenlegerin. Damals war ich schwanger, skeptisch, aber hatte irgendwie Bock drauf, vor allem, weil die Sache mit dem Vater meines Sohnes (mittlerweile 19) auch beendet war.
Erst sagte sie mir einen Sohn voraus (den ich auch wollte), obwohl der Frauenarzt ein Mädchen sah, aufm Ultraschall, am Tag zuvor und ich völlig sicher war. Ich habe nicht dran gegelaubt. Sie konnte mir Sachen aus dem Berufsleben sagen, die sie auch nicht wissen konnte (es wußte niemand, dass ich dahin ging und ich erzählte NICHTS von mir). Lustig war auch, dass sie die Nationalität des Vaters meines Jungen bestimmen konnte.
Fakt: Sie hat Aussagen getroffen, die wahr waren, und zwar alle. Fakt ist auch, gewußt hat sie nichts, denn es wußte niemand, dass ich dorthin gehe. woher hatte sie die Infos.
Seitdem war ich nie mehr bei einer Kartenlegerin, man soll das Schicksal nicht herausfordern. Allerdings ist das auch eine, die von Mund- zu Mund-Propaganda empfohlen wird, und zudem eine sehr gottgläubige Frau.
Kartenlegen ist halt auch ein sehr einträgliches Geschäft, viele Trittbrettfahrer springen auf und sichern sich so ihren Lebensunterhalt.
Ich persönlich würde nie auf die Idee kommen, bei einer Line anzurufen, da is mir mein Geld zu schade.
vg


ob junge oder mädchen ist ne 50:50 chance.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. Februar 2011 um 21:30

Liebe schnappi2,
hast du nichts besseres? Was sollen das denn für Beweise sein? Hast du alle Banken, Konzerne und Gerichte befragt? Ihr redet alle einen Unsinn, unglaublich.

Liebe Grüsse
Hexeabernurmanchmal

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. Februar 2011 um 0:24

Gegenbeweis
Es gibt aber sehr viele Polizisten und Suchende, die Kartenleger zu Rate ziehen und viele Personen, ob tot oder lebendig wurden wieder gefunden.

Banken ziehen sie nicht zu Rate, sondern gehen nach ihren Statistiken, die sie "schwarz auf weiss" angeblich beweisen können und man sieht, wohin das geführt hat.

Und wahnsinnig viele Firmen machen vielleicht kein Kartenlegen, lassen aber graphologische Auswertungen machen. Warum wohl??

Man muss nicht immer alles schwarz auf weiss haben und beweisen können, denn auf dieser Welt ist nicht alles beweisbar. Und Leute, die immer Beweise für alles wollen, haben meiner Meinung nach große Angst, dass was an den Prognosen dran sein könnte.

Viel Spass beim Weiterzweifeln.

Strega1960

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Teste die neusten Trends!
experts-club