Anzeige

Forum / Astrologie & Esoterik

Warum wird hier nur auf der Rechtmässigkeit eines Mitschnittes eines Gesprächs eingegangen?

Letzte Nachricht: 17. Juli 2007 um 11:05
A
aspen_12645954
17.07.07 um 8:59

Eins vorneweg ich habe am Anfang der Gespräches die Beraterin informiert das ich das Gespräch aufnehme damit ich alles verstehe! Sie stimmte diesem zu!

Hier geht es nur noch darum ob das Gerichtsverwendtbar ist oder nicht!

Mir kommt es hier so vor:

Berater können machen was sie wollen, wenns stimmt was sie sagen, ists ok, wenn nicht, ist der Kunde selber schuld.

Was ist mit Beratungen im TV eigentlich?
Sagt bitte keiner, das wäre nicht verwertbar, denn es wird ausgestrahlt!


Natürlich kann es sehr schwer sein meinen finanzillen Verlust zu beweisen und einzuklagen, weiss auch nicht obs sich lohnt!


Mehr lesen

A
aris_12038600
17.07.07 um 9:05

Jetzt
erkläre mir doch bitte mal deine Verluste, welche sind das genau?

Telefonkosten bei der Line?
Gesprächskosten bei der Beraterin?
Benzin oder Fahrgeld zur Bank?
Bankgespräch?

seance

Gefällt mir

A
aspen_12645954
17.07.07 um 9:09
In Antwort auf aris_12038600

Jetzt
erkläre mir doch bitte mal deine Verluste, welche sind das genau?

Telefonkosten bei der Line?
Gesprächskosten bei der Beraterin?
Benzin oder Fahrgeld zur Bank?
Bankgespräch?

seance

Alleine die Kosten füe die Line betragen
40

Gefällt mir

V
vinko_12360464
17.07.07 um 9:16

Na ja,
mal abgesehen davon, dass ich da jetzt wirklich keine Ahnung habe, würde ich dir deine Frage auch nicht beantworten, wenn ich es wüsste. Weil ich ja, sofern sich etwas anderes ergeben würde, davon ausgehen müsste, dass du dann auch mich verklagst.

Schon gut, war nicht wirklich ernst gemeint . Ich denke, dass du in einem Forum kaum die richtigen Antworten auf deine Frage bekommst. Ich stimme dir zu, dass die Antwort deiner Beraterin keineswegs in Ordnung ist. Wer sich Hellseher, Kartenleger oder wie auch immer schimpft, und zu einer speziellen Frage eine gezielte Antwort gibt, muss davon ausgehen, dass der Ratsuchende ihm vertraut - und dabei möglicherweise auf die Schnauze fällt.

Moralisch auf jeden Fall verwerflich. Wie die Rechtslage da aussieht, kann dir aber nur ein versierter Rechtsanwalt sagen. So ein Beratungsgespräch kostet nicht unbedingt die Welt, aber da bist du mit deinem Problem auf jeden Fall besser aufgehoben als in diesem Forum. Viel Glück!

Gefällt mir

Anzeige
A
aris_12038600
17.07.07 um 9:23
In Antwort auf aspen_12645954

Alleine die Kosten füe die Line betragen
40

Und
wären das dann allerhöchstens 60 oder?
Und das willst du dann einklagen?
Ich denke, es würde dann noch teurer werden und zwar für dich!

Du hast keinen Schaden!, höchstens Kosten, die sich im Rahmen halten.

Das bringt doch nichts...

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

A
alyssa_12649083
17.07.07 um 9:27

Sag mal
was erwartest du eigentlich??Wenn du hören willst was KL für ein Müll ist kannst dich unter den Massen an Threats einlesen und auch verewigen .

Du hast zwei Möglichkeiten entweder du fragst bei einem anderen Geldinstitut nach ob die sie dir einen Kredit bewilligen....oder

du verbuchst das unter Verschnitt ,das du evtl.nen griff in die Tonne gemacht hast oder wenn es dir dann besser geht das Kl generell nix bringt.

Klar ist es ärgerlich um das Geld aber willst deine Energien sinnlos verpulvern in dem du dich an was festbeisst??Mir scheint es fast du steigerst dich immer mehr in deine Wut hinein.
Dafür wären mir meine Energien zu schade denn ich habe festgestellt das diese "Verbissenheit" mir ein Stück Lebensqualität raubt.

Sag mal eine Frage darf ich wissen um wieviel Geld es sich geht??Also wenn ich mal überlege eine Frage dauert bei meiner Legerin knapp fünf Minuten ,lass es Zehn sein... wären sagen wir mal zwanzig Euro.
Sei mir nicht böse aber da wären ja die Gerichtskosten höher als der Streitwert??

Noch eins DU hast aber nicht bei ATV angerufen oder??Daher denke ich mal kann man beides nicht miteinander vergleichen....

Gefällt mir

C
cassie_11929917
17.07.07 um 10:58

Eine Beratung im Fernsehen
wird natürlich juristisch anders bewertet als ein
Gespräch "unter vier Augen" bzw. unter Ausschluß der Öffentlichkeit.

Jede Aussage, von der die Beteiligten von vornherein wissen, dass sie in die Öffentlichkeit kommt, darf auch öffentlich diskutiert werden.
Und, das ist juristisch interessant, die Beteiligten sind auch für das Gesagte verantwortlich. Insbesondere wer im Fernsehen auftritt ist sich dessen bewusst.

Es gibt darüber keine Urteile, aber ich gehe davon aus, dass ein Hellseher, der öffentlich eine bestimmte Behauptung macht, auch dafür in einem gewissen Rahmen verantwortlich ist. Schließlich nützt er ja auch den Werbeaspekt, das heisst die höhere Glaubwürdigkeit einer Aussage die "im Fernsehen" gemacht wird.

Wenn auf dieser Basis geklagt wird, dürften die TV-Berater alt aussehen!

Rachel

Gefällt mir

Anzeige
C
cassie_11929917
17.07.07 um 11:05
In Antwort auf cassie_11929917

Eine Beratung im Fernsehen
wird natürlich juristisch anders bewertet als ein
Gespräch "unter vier Augen" bzw. unter Ausschluß der Öffentlichkeit.

Jede Aussage, von der die Beteiligten von vornherein wissen, dass sie in die Öffentlichkeit kommt, darf auch öffentlich diskutiert werden.
Und, das ist juristisch interessant, die Beteiligten sind auch für das Gesagte verantwortlich. Insbesondere wer im Fernsehen auftritt ist sich dessen bewusst.

Es gibt darüber keine Urteile, aber ich gehe davon aus, dass ein Hellseher, der öffentlich eine bestimmte Behauptung macht, auch dafür in einem gewissen Rahmen verantwortlich ist. Schließlich nützt er ja auch den Werbeaspekt, das heisst die höhere Glaubwürdigkeit einer Aussage die "im Fernsehen" gemacht wird.

Wenn auf dieser Basis geklagt wird, dürften die TV-Berater alt aussehen!

Rachel

Noch was jsdhsfur (?)
die Telefonberatung die du mitgeschnitten hast solltest du in ein sog. Gedächtnisprotokoll umwandeln. Das kannst du nämlich bei Gericht vorlegen.
Aber zu gewinnen ist so ein Prozess nicht, denn ein Berater (egal ob Finanz-, Immobilien-, Bankberater etc. haftet äussert selten für das was er sagt) Ein Esoterikberater wird bei Gericht von vornherein als "Exot" eingestuft und du hast damit schon eine Teilschuld. Wenn du am Ende die Gesprächsgebühren zurück erhältst, kannst du froh sein.

Wie gesagt, einen TV-Berater könnte man eher dran kriegen weil es von vornherein öffentlich ist.

Gefällt mir

Anzeige