Home / Forum / Astrologie & Esoterik / Was glaubt Ihr? Passt ein Jungfraumann zu einer Stierdame?

Was glaubt Ihr? Passt ein Jungfraumann zu einer Stierdame?

18. Juli 2007 um 17:34

Besonders das Kapitel Unsicherheit des Jungfraumannes und das starke Sicherheitsbedürfnis der Stierfrauen müsste doch einiges an Konflikten bergen? Wer hat Erfahrung?

Mehr lesen

19. Juli 2007 um 8:50

Erfahrung...
Hi,

habe so eine Beziehung gerade beendet. Eigentlich eine sehr ruhige harmonische Beziehung allerdings mit vielen Kompromissen und Unzufriedenheit auf beiden Seiten.
Ich (Stierfrau) wollte immer, dass alles harmonisch abläuft und auf ihn Rücksicht nehmen. Er wusste aber nie so recht was er wollte und das Ergebnis war, dass keiner entschieden hat: So wirds gemacht bzw. das wird gemacht. Also es müsste einer das Ruder übernehmen.

Außerdem habe ich den Jungfraumann als sehr zurückgezogen erlebt. Mich hat das immer verrückt gemacht, wenn ich nicht raus finden konnte, was ihn beschäftigt und was er plant.

Ein gemütliches Zuhause wollen glaube ich beide Sternzeichen. Allerdings kann die Genauigkeit der Jungfrau schon mal ein wenig nerven.

Hmm... falls mir noch was einfällt, schreib ichs noch.

Mystic

Gefällt mir

19. Juli 2007 um 14:06

Danke für Eure liebevollen und konstruktiven...
Vorschläge. Das mit den Kommunikationsmißverständnissen kenne ich auch. Man redet gern mal aneinander vorbei. Was ich aber manchmal nicht so glauben mag ist, dass es Stiere wirklich so harmonisch haben wollen...

Gefällt mir

22. Juli 2007 um 17:50

Also genau diese Sicherheit...
... die hat mir bei meinem jfm etwas gefehlt..

Gefällt mir

23. Juli 2007 um 7:02

Käme auf einen Versuch an...
...aber das stimmt, kann ich bestätigen. Stiere verdrehen gern mal das Wort im lieblichen Munde...

1 LikesGefällt mir

25. Juli 2007 um 10:31

Meine Jahrelangen Erfahrungen waren
Hallo
Also ich war über 6 Jahre mit einer Stierfrau zusammen.

Sie hatte einige Kompromisse, wie ich aber erst danach erfahren habe viel mehr von ihrer Seite als von meiner. Da sie sehr auf Harmonie aus war hat sie sich nie getraut zu sagen was sie will. Dadurch habe ich aber nach kurzen mich auch nicht mehr getraut zu sagen was ich will. (man will ja den Partner nicht übergehen).
Ja, dann hat halt keiner Entschieden oder wenn mal einer Entschieden hat, hat sich der andere übergangen gefühlt.
Ich wollte immer das sie ihre Wünsche mehr sagt und kundtut. (Sie hat mich ja auch geangelt und nicht ich sie, was mir ja sehr gut gefallen hat).

Leider ist sie nicht sehr Geduldig gewesen meine Wünsche/Probleme herauszufinden oder mich für etwas zu begeistern.

1x Fragen, vielleicht ein 2tes mal und dann war die Sache für immer gegessen. Wie ich nach der Trennung erfahren habe wollte sie am Anfang unserer Beziehung ein Kind. Das habe ich nach 6 1/2 Jahren erst erfahren!!!

Ich glaube es könnte eine Beständige und dauerhafte Beziehung sein, wenn die Stierdame sich sagen traut was sie will und nicht vergisst oder einfach Infos nicht weitergeben will.
Dann kann der schüchterne und auch auf Sicherheit bedachte Jungfraumann viel besser auf die Frau eingehen und ihr auch die Sicherheit geben die sie benötigt. Wenn der JFM immer das Gefühl hat das man ihm etwas verheimlicht kann er das Gefühl der Sicherheit auch nicht geben.
Und wenn er sieht das die bessere Hälfte ihre Wünsche kundtut dann wird er auch viel offener auf sie zugehen und auch seine Wünsche/Pläne sagen.

P.S. Das schlimme ist ja das meine Stierdame seit der Trennung genau das macht und so ist wie ich es mir die letzen Jahre erhofft hätte und die Trennung umso mehr weh tut, weil man jetzt sieht das es doch in ihr gesteckt wäre.

An alle Stierdamen: Nehmt nicht alles das ein JFM einmal gesagt hat für immer und ewig in Stein gemeiselt an. Jeder Mensch ändert seine Meinung einmal. Nur weil man im ersten Monat der Beziehung kein Kind wollte heisst das nicht das es nach 5 Jahren sich nicht geändert hat. Fragt nach, am besten direkt und nicht über Wortspiele oder in aussagen etwas hineininterpredieren probieren. Was man über andere Beziehungen sagt muss nicht für die eigene gelten!!!!

Gefällt mir

26. Juli 2007 um 6:41
In Antwort auf friedensbringer

Meine Jahrelangen Erfahrungen waren
Hallo
Also ich war über 6 Jahre mit einer Stierfrau zusammen.

Sie hatte einige Kompromisse, wie ich aber erst danach erfahren habe viel mehr von ihrer Seite als von meiner. Da sie sehr auf Harmonie aus war hat sie sich nie getraut zu sagen was sie will. Dadurch habe ich aber nach kurzen mich auch nicht mehr getraut zu sagen was ich will. (man will ja den Partner nicht übergehen).
Ja, dann hat halt keiner Entschieden oder wenn mal einer Entschieden hat, hat sich der andere übergangen gefühlt.
Ich wollte immer das sie ihre Wünsche mehr sagt und kundtut. (Sie hat mich ja auch geangelt und nicht ich sie, was mir ja sehr gut gefallen hat).

Leider ist sie nicht sehr Geduldig gewesen meine Wünsche/Probleme herauszufinden oder mich für etwas zu begeistern.

1x Fragen, vielleicht ein 2tes mal und dann war die Sache für immer gegessen. Wie ich nach der Trennung erfahren habe wollte sie am Anfang unserer Beziehung ein Kind. Das habe ich nach 6 1/2 Jahren erst erfahren!!!

Ich glaube es könnte eine Beständige und dauerhafte Beziehung sein, wenn die Stierdame sich sagen traut was sie will und nicht vergisst oder einfach Infos nicht weitergeben will.
Dann kann der schüchterne und auch auf Sicherheit bedachte Jungfraumann viel besser auf die Frau eingehen und ihr auch die Sicherheit geben die sie benötigt. Wenn der JFM immer das Gefühl hat das man ihm etwas verheimlicht kann er das Gefühl der Sicherheit auch nicht geben.
Und wenn er sieht das die bessere Hälfte ihre Wünsche kundtut dann wird er auch viel offener auf sie zugehen und auch seine Wünsche/Pläne sagen.

P.S. Das schlimme ist ja das meine Stierdame seit der Trennung genau das macht und so ist wie ich es mir die letzen Jahre erhofft hätte und die Trennung umso mehr weh tut, weil man jetzt sieht das es doch in ihr gesteckt wäre.

An alle Stierdamen: Nehmt nicht alles das ein JFM einmal gesagt hat für immer und ewig in Stein gemeiselt an. Jeder Mensch ändert seine Meinung einmal. Nur weil man im ersten Monat der Beziehung kein Kind wollte heisst das nicht das es nach 5 Jahren sich nicht geändert hat. Fragt nach, am besten direkt und nicht über Wortspiele oder in aussagen etwas hineininterpredieren probieren. Was man über andere Beziehungen sagt muss nicht für die eigene gelten!!!!

Sehr wahr...
...genauso habe ich es mit Stierfrauen auch erlebt. Diese verflixte Art nie zu sagen, was sie wirklich wollen oder erst zu spät. Manchmal erlebe ich sie auch als sehr schüchtern (sexuell)...

Gefällt mir

26. Juli 2007 um 10:03

Noch was...
... ich würde in der Kommunikation Stier, JF, den JFM immer fest an einen Sessel anbinden und alles ge(be)sprochene mitprotokollieren und dann in 3 facher Ausführung unterschrieben auf den Nachttisch legen.

Wie schon gesagt wurde, es gibt da Kommunikationsprobleme...
Stier sagts nicht genau, Jungfrau vergisst es wieder...

Gefällt mir

26. Juli 2007 um 11:14
In Antwort auf heino7

Sehr wahr...
...genauso habe ich es mit Stierfrauen auch erlebt. Diese verflixte Art nie zu sagen, was sie wirklich wollen oder erst zu spät. Manchmal erlebe ich sie auch als sehr schüchtern (sexuell)...

Oh ja...
Das mit dem Sexuell sehr schüchtern kann ich auch bestätigen.
Sehr selten Lust und dann meistens Blümchensex.
Aber ab und zu dann doch auch wieder experimentierfreudig.
Hat mich aber ned so sehr gestört wie es meistens rübergekommen ist.
Ausgenommen wenns mal wieder nur 2x im Monat war
Hat mich eher angespornt mir etwas einfallen zu lassen (ab und zu).
Ist aber schwer wenn vieles abgeblockt wird

Was mir noch einfällt:
Harmoniebedürfniss kann ich auch nicht 100% bestätigen.
Ja, sie sagen nicht wenn sie etwas stört und schlucken es lieber runter, aber dafür hat meine Stierfrau mich immer gegen die Nachbarn aufgehetzt weil die vor vielen Jahren mal etwas gesagt haben....
Weiters habe ich ihr einmal einen Urlaub geschenkt und sie ist dann lieber mit Freundinnen und viele Freunden nach Wacken zum Konzert gefahren. Das sieht nicht nach Harmoniebedürfniss aus.

Also ich sage mal es das Harmoniebedürfniss ist vorhanden, aber es kommt doch sehr oft der Dickköpfige Stierkopf durch und macht vieles kaputt was wirklich schön hätte werden können.

Ich sage eine JFM und SD Beziehung ist riskant, aber auch sehr schön.
Die SD muss halt weniger Dickköpfig und Logisch denkender und nicht so nachtragend werden und der JFM muss sich halt öfters lockerer und romantischer werden dann klappts auch.

lg
Friedensbringer

Gefällt mir

26. Juli 2007 um 12:52

Ja,ja
Ja, Stier sagt sowas wie: was glaubst du wieviele Leute werden am Wochenende beim GTI Treffen in Kärnten sein, und JF soll daraus raten das Stier gerne hinfahren würde.

Und das mit dem Mitprotokollieren würde ich auf Video oder zumindestens den Ton aufnehmen damit der Stier nachher hört wann er sich im Ton vergriffen hat und deswegen die JF auf durchzug geschalten hat.

Ich gebe auch zu das ich als JF vieles vergesse, weil ich eben ungenaue aussagen des Stiers nicht als Erinnernswert einstufe.
Vielleicht braucht man das aber bei einem Stier auch damit man sich nicht an jede Sache bei der der Stier einem Wehgetan hat erinnert.

Aber ich glaube jedes Sternzeichen hat so seine Probleme:
Hab gerade erfahren das meine Schwester (Widder) wieder mal fremdgeht und sie jetzt ne Scheidung am Hals hat. Arme 3 Kinder. Sowas kommt wenn man nach Jahren halt nicht mehr zu seinen Entscheidungen steht und glaubt man muss sich ausleben. (17 Jahre Ehe) 40 b.z.w. (41) ist halt auch so ein blödes Alter.

Gefällt mir

26. Juli 2007 um 14:47


oh, ja genau soetwas.
Ich wohne halt mit meinem Stierchen noch beisammen und da kann man schwer das Telefon auflegen oder weggehen. Wenn ich dann ruhig geworden bin und versucht habe den Raum zu wechseln war noch mehr die Hölle los.

und ja wenn einer dem anderen immer weh tut ist das mit dem Sicherheitsgefühl so ein Problem.

Ja, da hast du wirklich recht. Sie sind wirklich herzenslieb und ich bereue keine Minute. Sie haben wirklich viele Positive Seiten auch die im normalen Leben die negativen Seiten nicht so negativ aussehen haben lassen und mich viele Sachen sehr schnell wieder verzeihen haben lassen (leider auch vergessen).

Friedensbringer

Gefällt mir

14. Oktober 2007 um 15:18

...
Ich habe jetzt schon ein paar mal gelesen, dass hier Jungfrauen glauben, ihre Stiere nicht "lesen" zu können. Dabei sagt man doch von der Jungfrau, sie könne andere leicht durchschauen...
Ich würde auch sagen, dass der Stier von Natur aus eher zu gefühlsbetonten Sternzeichen wie dem Krebs oder Fischen passt, aber JF und Stier gehören doch dem gleichen Element an- sie müssten doch theoretisch auch harmonieren...
Ich schätze schon, dass ein Stier sich an der Seite einer JF "sicher" fühlt (und treu sind beide). Was in der Verbindung fehlt, ist vielleicht die Romantik, die der Stier sich wünscht. Ich glaube, ich mag Stiere ganz gerne. Sie vermitteln mir ein warmes Gefühl (genauso wie Krebse), das man als JF nur so schwer findet...irgendwie muss ein glückliches Zusammenleben doch möglich sein. Oder passt der Stier zur JF, aber nicht umgekehrt? *rätsel*

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Diskussionen dieses Nutzers

Beliebte Diskussionen

Hydro Boost

Teilen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen