Home / Forum / Astrologie & Esoterik / Was mit meinem Fisch bloß los?

Was mit meinem Fisch bloß los?

23. August 2012 um 9:23 Letzte Antwort: 18. April 2013 um 13:41

Tja, wie soll ich Anfangen?!?

Mein Fisch ist, wie ich feststellen musste, meine große Liebe. Er geht mir einfach nicht mehr aus dem Kopf und aus dem Herzen.

Er hat die Beziehung zwischen uns mal wieder beendet. Mit einer für mich fadenscheinigen Begründung. Er habe große Probleme mit seinem Sohn. ????

Was hat denn sein Sohn mit uns zu tun?
Er wolle mir alles in Ruhe erklären! Doch bisher ist nichts passiert. Er scheint untergetaucht zu sein.

Jeglicher Veruch ihn zu der versprochenen Aussprache zu bewegen ist gescheitert. Möchte aber das wir sehr gute Freunde bleiben?!?

Warum denken oder glauben Fische, dass sich man ein Problem von alleine löst?

Was geht in ihm vor?

Ich habe den Kampf um ihn und unsere Liebe schon einmal aufgenommen und würde aus wahrer Liebe immer wieder tun!!!


Mehr lesen

23. August 2012 um 17:53

Aus der Sicht einer Fischefrau
Das tut mir sehr leid für dich. Ich weiß nicht, inwiefern sich Fischemänner von den weiblichen Fischen unterscheiden...

Ich versuche dir zu schildern, wie ich als Fischefrau denke...

Wenn Fische mit jemandem Schluss machen, haben sie darüber ewig nachgegrübelt, sind sich also sicher, dass sie diese Beziehung nicht mehr möchten.

Das er schon öfters Schluss gemacht hat, zeigt, dass er die Beziehung schon immer regelmäßig in Frage gestellt hat. Jetzt hatte er mal wieder seinen Mut zusammengesammelt...

Ich habe ein 'Ich liebe dich nicht mehr' noch nie über die Lippen gebracht, es immer irgendwie umschrieben, obwohl genau das immer der Grund war.

Vermutlich wird er das versprochene Gespräch nicht mehr von sich aus suchen, sondern hoffen, dass du ihn einfach gehen lässt. Fische wollen niemanden verletzen.

Alles Gute für dich!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
23. August 2012 um 21:00
In Antwort auf tracy_12104361

Aus der Sicht einer Fischefrau
Das tut mir sehr leid für dich. Ich weiß nicht, inwiefern sich Fischemänner von den weiblichen Fischen unterscheiden...

Ich versuche dir zu schildern, wie ich als Fischefrau denke...

Wenn Fische mit jemandem Schluss machen, haben sie darüber ewig nachgegrübelt, sind sich also sicher, dass sie diese Beziehung nicht mehr möchten.

Das er schon öfters Schluss gemacht hat, zeigt, dass er die Beziehung schon immer regelmäßig in Frage gestellt hat. Jetzt hatte er mal wieder seinen Mut zusammengesammelt...

Ich habe ein 'Ich liebe dich nicht mehr' noch nie über die Lippen gebracht, es immer irgendwie umschrieben, obwohl genau das immer der Grund war.

Vermutlich wird er das versprochene Gespräch nicht mehr von sich aus suchen, sondern hoffen, dass du ihn einfach gehen lässt. Fische wollen niemanden verletzen.

Alles Gute für dich!

Aus der Sicht eines FischeMannes...
sieht es genauso aus wie engelhai es geschrieben hat. Fische denken sehr viel und lange nach, und wollen wirklich niemanden wehtun, der ihnen mal etwas bedeutet hat, aber, manchmal lässt es sich nicht vermeiden...
Klärende Gespräche gehen wir dann gerne aus dem Weg, denn wir haben das für und wieder lange und ausführlich bedacht. Es fällt uns mir Sicherheit nicht leicht zu gehen, aber, manchmal sehen wir einfach keine andere Möglichkeit, denn es wurde ja schon alles besprochen. Und manchmal hat der Partner nicht richtig zuhören wollen...
Sch... Situation.... für Euch beide!
trotzdem, alles Gute für Dich!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
24. August 2012 um 8:49

Der Fische-Mann
Der Fische Mann scheint mir nicht zu wissen was er will.

Er ruft mitten in der Nacht an ob ich nicht zu ihm kommen will?!?

Was denn nun? Er fühlt sich alleine und dann fällt ihm ein "Halt, da war doch noch jemand"

Er wird mir Rede und Antwort stehen müssen. Denn ich laß mich nicht einfach so abspeisen.

Wenn er das mit seinen anderen Partnerinnen bisher auch so gehandhabt hat, dann wundert mich gar nichts mehr!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
24. August 2012 um 8:53
In Antwort auf chepheus

Aus der Sicht eines FischeMannes...
sieht es genauso aus wie engelhai es geschrieben hat. Fische denken sehr viel und lange nach, und wollen wirklich niemanden wehtun, der ihnen mal etwas bedeutet hat, aber, manchmal lässt es sich nicht vermeiden...
Klärende Gespräche gehen wir dann gerne aus dem Weg, denn wir haben das für und wieder lange und ausführlich bedacht. Es fällt uns mir Sicherheit nicht leicht zu gehen, aber, manchmal sehen wir einfach keine andere Möglichkeit, denn es wurde ja schon alles besprochen. Und manchmal hat der Partner nicht richtig zuhören wollen...
Sch... Situation.... für Euch beide!
trotzdem, alles Gute für Dich!

@chepheus
Was heißt nicht richtig zu hören wollen.

Ich wollte ihm zu hören. Ich hatte das Gefühl vor mir steht ein Pulverfass das kurz vor der Detonation ist.

Streß im Job, Ärger mit seinem Sohn. Er hat es immer so gehandhabt, dass er alles in sich reingefressen hat anstatt "die Hand" des Partners zu nehmen und darüber zu reden.

Typisch Mann, wollen alles alleine regeln und bloß keine Schwäche zeigen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
24. August 2012 um 16:09
In Antwort auf stef_12920306

@chepheus
Was heißt nicht richtig zu hören wollen.

Ich wollte ihm zu hören. Ich hatte das Gefühl vor mir steht ein Pulverfass das kurz vor der Detonation ist.

Streß im Job, Ärger mit seinem Sohn. Er hat es immer so gehandhabt, dass er alles in sich reingefressen hat anstatt "die Hand" des Partners zu nehmen und darüber zu reden.

Typisch Mann, wollen alles alleine regeln und bloß keine Schwäche zeigen.

Nee, nee
Das Pulverfass hast Du schon richtig erkannt....
Aber was will dein Fisch? Einfach nur Ruhe, Stress hat er auch so schon genug! Er will über seine Sorgen nicht reden, weil er weiss, dass Du ihm ohnehin nicht helfen kannst. Er sucht die Oase der Harmonie bei Dir, die er aber nicht findet, weil Du ihm zutexten willst...
Fische verdrängen ganz gerne mal ihre Probleme, bis zum großen Knall...., aber meistens landen sie wieder auf beiden Füßen. Wenn er Dir etwas sagen möchte, wird er es aus freien Stücken tun, dann kannst Du Deine Ideen einbringen. Vorher NICHT!!! Keine Andeutungen, keine Gedankenspielereien, einfach nichts machen, sondern nur da sein, wenn er seine Ruhe sucht. Klar, er baut sich dann eine Parallelwelt auf, hat in dieser eine Basis, von der er seine Sorgen bekämpfen kann. So sammelt sich ein Fisch Kraft für seine Probleme.
Um was es geht, hast Du ja schon andeutungsweise erfahren, dass sollte Dir erst einmal reichen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
24. August 2012 um 21:43
In Antwort auf stef_12920306

Der Fische-Mann
Der Fische Mann scheint mir nicht zu wissen was er will.

Er ruft mitten in der Nacht an ob ich nicht zu ihm kommen will?!?

Was denn nun? Er fühlt sich alleine und dann fällt ihm ein "Halt, da war doch noch jemand"

Er wird mir Rede und Antwort stehen müssen. Denn ich laß mich nicht einfach so abspeisen.

Wenn er das mit seinen anderen Partnerinnen bisher auch so gehandhabt hat, dann wundert mich gar nichts mehr!

@ soraya
Komm hau ihm das Nudelholz über die Zwölf und schlag ihm die Zähne raus. Ne eigene Meinung durfte der beschissene Sack doch eh nie haben. Deshalb ist die blöde Ratte eben weg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. August 2012 um 17:37
In Antwort auf fuchur8

@ soraya
Komm hau ihm das Nudelholz über die Zwölf und schlag ihm die Zähne raus. Ne eigene Meinung durfte der beschissene Sack doch eh nie haben. Deshalb ist die blöde Ratte eben weg

@fuchur8
Toller Beitrag.

Natürlich durfte und darf er eine eigene Meinung haben!

In einer Beziehung sollte man doch über alles reden können, oder?
Auch wenn ich ihm vielleicht nicht hätte helfen können, aber man hat darüber gesprochen was einen bewegt, ärgert, beschäftigt. Darüber reden, nicht alles in sich reinfressen!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. August 2012 um 21:16
In Antwort auf stef_12920306

@fuchur8
Toller Beitrag.

Natürlich durfte und darf er eine eigene Meinung haben!

In einer Beziehung sollte man doch über alles reden können, oder?
Auch wenn ich ihm vielleicht nicht hätte helfen können, aber man hat darüber gesprochen was einen bewegt, ärgert, beschäftigt. Darüber reden, nicht alles in sich reinfressen!!!!

Doch!
Alles in sich herein fressen! Ey, Du bist mit einem Fisch zusammen, der frisst nun mal alles in sich hinein!!!! Gewöhne Dich dran, unbedingt! Der Fisch wird Dir schon die Ergebnisse präsentieren.
Er will Dich damit nicht belasten, nicht heute, nicht morgen! Du kannst ihm nicht helfen! Du kannst nur "labern". Und das hat er schon mehr als genug bei seinen Sorgen.
Probleme, bei denen Du ihm behilflich sein kannst, die wird er Dir mitteilen, da kannst Du ohne viele Worte helfen, genauso, wie er Dir bei Deinen kleinen Problemchen helfen wird.
Du darfst ihm nur die Oase der Entspannung bieten, die Zeit, wo er zur Ruhe kommen und Kräfte sammeln kann, damit er seine Problem SELBER bekämpfen kann.
So liebt man einen Fisch. Und Du bekommst satt und reichlich an Liebe zurück!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. August 2012 um 0:56
In Antwort auf chepheus

Doch!
Alles in sich herein fressen! Ey, Du bist mit einem Fisch zusammen, der frisst nun mal alles in sich hinein!!!! Gewöhne Dich dran, unbedingt! Der Fisch wird Dir schon die Ergebnisse präsentieren.
Er will Dich damit nicht belasten, nicht heute, nicht morgen! Du kannst ihm nicht helfen! Du kannst nur "labern". Und das hat er schon mehr als genug bei seinen Sorgen.
Probleme, bei denen Du ihm behilflich sein kannst, die wird er Dir mitteilen, da kannst Du ohne viele Worte helfen, genauso, wie er Dir bei Deinen kleinen Problemchen helfen wird.
Du darfst ihm nur die Oase der Entspannung bieten, die Zeit, wo er zur Ruhe kommen und Kräfte sammeln kann, damit er seine Problem SELBER bekämpfen kann.
So liebt man einen Fisch. Und Du bekommst satt und reichlich an Liebe zurück!

Liebe nach Gebrauchsanweisung???
Ich wage mal die gewagte These. Zwei Menschen, die sich wirklich lieben, die brauchen halt keine Gebrauchsanweisung für den Anderen.

Hab vielleicht ein wenig überzogen reagiert. Der Satz, er muss Rechenschafft, oder Erklärung, irgendwie sowas ablegen. Der passt für mich total nicht zu zwei liebenden Menschen.

Wenn man sich ständig rechtfertigen soll, dann kann man ja nur weglaufen. Ist ein freier Mensch, der Mann.

Offensichtlich traut er dir nicht zu, ihm bei seinem Sohn helfen zu können.

Sorry, für die überzogene und überspitzte Antwort mit dem Nudelholz. War echt blöd. Aber kam das nur mir so vor? Wenn man wirklich verliebt ist, dann schreibt, oder erzählt man doch anders über den geliebten Menschen. Das kam so gleichgültig, aber gleichzeitig dominieren wollend rüber. Ist so, wie ich es beim Lesen empfunden habe und halt nur meine eigene persönliche Meinung. Ich lasse mich da gerne korrigieren und wenn es nicht so ist, um so besser.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. August 2012 um 19:19
In Antwort auf chepheus

Doch!
Alles in sich herein fressen! Ey, Du bist mit einem Fisch zusammen, der frisst nun mal alles in sich hinein!!!! Gewöhne Dich dran, unbedingt! Der Fisch wird Dir schon die Ergebnisse präsentieren.
Er will Dich damit nicht belasten, nicht heute, nicht morgen! Du kannst ihm nicht helfen! Du kannst nur "labern". Und das hat er schon mehr als genug bei seinen Sorgen.
Probleme, bei denen Du ihm behilflich sein kannst, die wird er Dir mitteilen, da kannst Du ohne viele Worte helfen, genauso, wie er Dir bei Deinen kleinen Problemchen helfen wird.
Du darfst ihm nur die Oase der Entspannung bieten, die Zeit, wo er zur Ruhe kommen und Kräfte sammeln kann, damit er seine Problem SELBER bekämpfen kann.
So liebt man einen Fisch. Und Du bekommst satt und reichlich an Liebe zurück!


Vielleicht habe ich mich auch schriftlich falsch ausgedrückt oder meine Enttäuschung über sein Vertrauen in mich zu emotional geschrieben.

Er war nur noch gereizt, schlecht gelaunt, hat wenig Nähe zugelassen und Berührungen fast abgewiesen. Ich fühlte mich abgewiesen und als Fußabtreter benutzt. Das tat sehr weh und tut es immer noch .

Er geht einfach so zur Tagesordnung über und tut so als wäre zwischen uns nichts gewesen. Immer noch kühl und unnahbar. Will aber das wir sehr gute Freunde bleiben. Aber nicht von heute auf morgen, ohne ein klärendes Gespräch, welches er selbst vorgeschlagen hat.

Er weiß selbst wie ssehr er mir weh getan hat. Trotzdem sollte er mir gegenüber nicht den starken spielen. In seinem Innersten ist er selbst sehr verletztlich.

Er hat große Probleme mit Sohn und gibt das als Trennungsgrund an?!? Ich glaube ich bin im falschen Film und träume das alles bloß!

Ich wollte nicht dominierend sein...
Ich liebe ihn wirklich immer noch wie am ersten Tag, obwohl er mir ein zweites Mal so sehr weh getan hat...

Ich kann ihn einfach nicht vergessen und loslassen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. August 2012 um 19:26

Und manchmal
manchmal denke ich, ich habe es geschafft!

Aber dann reicht ein Gedanke, ein Lied aus dem Radio und all die Erinnerungen sind wieder da und ich habe das Gefühl ich falle in ein tiefes Loch und

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. August 2012 um 2:38
In Antwort auf stef_12920306


Vielleicht habe ich mich auch schriftlich falsch ausgedrückt oder meine Enttäuschung über sein Vertrauen in mich zu emotional geschrieben.

Er war nur noch gereizt, schlecht gelaunt, hat wenig Nähe zugelassen und Berührungen fast abgewiesen. Ich fühlte mich abgewiesen und als Fußabtreter benutzt. Das tat sehr weh und tut es immer noch .

Er geht einfach so zur Tagesordnung über und tut so als wäre zwischen uns nichts gewesen. Immer noch kühl und unnahbar. Will aber das wir sehr gute Freunde bleiben. Aber nicht von heute auf morgen, ohne ein klärendes Gespräch, welches er selbst vorgeschlagen hat.

Er weiß selbst wie ssehr er mir weh getan hat. Trotzdem sollte er mir gegenüber nicht den starken spielen. In seinem Innersten ist er selbst sehr verletztlich.

Er hat große Probleme mit Sohn und gibt das als Trennungsgrund an?!? Ich glaube ich bin im falschen Film und träume das alles bloß!

Ich wollte nicht dominierend sein...
Ich liebe ihn wirklich immer noch wie am ersten Tag, obwohl er mir ein zweites Mal so sehr weh getan hat...

Ich kann ihn einfach nicht vergessen und loslassen...

Viele Fragen
Wolltest du nicht dominierend sein, oder warst du es nicht?

Was sind das für Probleme mit dem Sohn? Wie alt ist der? Lebt der bei ihm, oder seiner Mutter? Wie stehst du denn zu dem Jungen? Ein ganzer Haufen Fragen

Habt ihr zusammen gelebt, oder Jeder noch eigene Wohnungen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
31. August 2012 um 1:12

ER FISCH ...
und du`? unter welchem stern wurdest du geboren?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
31. August 2012 um 11:38
In Antwort auf an0N_1271344599z

ER FISCH ...
und du`? unter welchem stern wurdest du geboren?

Unter welchem Stern
Ich bin mit Haut und Haaren Steinbock.

Wenn ich jemanden liebe, dann mit Haut und Haaren. Bin sehr liebevoll, verständisvoll, habe immer ein offenes Ohr und will für die Menschen die mir sehr am Herzen liegen nur das Beste. Dabei denke ich zuletzt an mich selbst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. Januar 2013 um 0:43

Und Zeit ist vergangen...
...seit das Thema eins war, hier im Forum.
Ich müsste mich schon sehr täuschen, wenn du, Soraya, nicht genau das bist, was er am nötigsten braucht: jemand der ihn aus der Grüblerei mit Empathie und Offenheit herausholt.
Für mich wäre das die einzige Art, die ich nicht nur annehmen könnte, sondern die mich langfristig bindet: jemand, der Verbindlichkeit einfordert und mir Verbindlichkeit gibt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. Februar 2013 um 12:21
In Antwort auf adjoa_12446170

Und Zeit ist vergangen...
...seit das Thema eins war, hier im Forum.
Ich müsste mich schon sehr täuschen, wenn du, Soraya, nicht genau das bist, was er am nötigsten braucht: jemand der ihn aus der Grüblerei mit Empathie und Offenheit herausholt.
Für mich wäre das die einzige Art, die ich nicht nur annehmen könnte, sondern die mich langfristig bindet: jemand, der Verbindlichkeit einfordert und mir Verbindlichkeit gibt.

Zeit ist vergangen ...
habe dir eine persönliche Nachricht geschrieben.

Hoffe auf eine Antwort fischemann2117

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. April 2013 um 13:41
In Antwort auf adjoa_12446170

Und Zeit ist vergangen...
...seit das Thema eins war, hier im Forum.
Ich müsste mich schon sehr täuschen, wenn du, Soraya, nicht genau das bist, was er am nötigsten braucht: jemand der ihn aus der Grüblerei mit Empathie und Offenheit herausholt.
Für mich wäre das die einzige Art, die ich nicht nur annehmen könnte, sondern die mich langfristig bindet: jemand, der Verbindlichkeit einfordert und mir Verbindlichkeit gibt.

PN
Hallo fischemann2117,

ich habe dir eine private Nachricht geschickt und hoffe auf eine Antwort.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram