Home / Forum / Astrologie & Esoterik / Was soll ich tun?

Was soll ich tun?

13. Dezember 2010 um 21:18

Hallo zusammen,
möchte euch gerne mal nach eurer Sicht der Dinge befragen:
Bin mit meinem Krebs nun 3 Jahre zusammen. An unserem 3jährigen haben wir uns ziemlich unerwartet in die wolle bekommen. Er ist dermaßen explodiert, dass er danach mit den Worten "bis die Tage" gegangen ist. Mein Geschenk hat er nicht mitgenommen. Nach ein paar Tagen habe ich mich gemeldet, aber er wollte nicht mit mir reden. Er schrieb dann: er wolle nicht so tun als ob nichts gewesen sei. Wir sprechen die Tage miteinander. Das ist nun 3 Wochen her. Auch zum Geb meiner Lütten hat er sich nicht gemeldet. Auch seine Familie nicht.
Soll ich mich nochmal melden oder "ihn kommen lassen"?
Lg Snow

Mehr lesen

13. Dezember 2010 um 21:37

Hmm...
... genau das frage ich mich momentan auch! Lieber einfach mal schweigen und wortlos kämpfen oder doch lieber immer mal wieder schreiben...?!

Leider kann ich dir nicht wirklich helfen. Aber nüchtern betrachtet würde ich rate, jetzt mal erstmals nicht zu schreiben, bis er sich evtl. ein bisschen beruhigt hat... ! Aber weiss nicht so recht wie da Krebs-Männer drauf reagieren. Da können dir andere wohl bessere Tipps geben.

ich grüss dich herzlich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Dezember 2010 um 23:09

Ich gebe da....
Amorgana Recht: NICHT melden!

Es wäre hilfreich, zu erfahren, wegen was ihr euch in die Wolle gekriegt habt. Ein Krebs kann ein unbedachtes Wort oder Satz ganz anders interpretieren, als man es gemeint hat.
Die Worte "bis die Tage" sind meines Erachtens für einen Krebs kein endgültiger Abschied. Würde er gar nichts mehr von dir wissen wollen, wäre die Ansage um einiges härter und klarer.

Je nach Schwere deines "Vergehens" dauert es ne Weile, bis er sich wieder meldet. In dieser Zeit braucht er absolut seine Ruhe. Kein nerviges Geschreibe oder Anklingeln. Nach einer 3jährigen Beziehung geht Krebs nicht einfach von heute auf morgen fort. Da muß was echt gravierendes passiert sein. Er hat dir ja auch angekündigt, daß ihr darüber reden werdet. Sicher...nur wann? Nun, das wirst du kaum aus ihm rausprügeln können. ER ist verletzt und ER entscheidet, wann ER zum Reden bereit ist. Da kannste dich 10mal im Kreis drehen.

Also...Ruhe bewahren, nicht schreiben, nicht anrufen, nicht vor seiner Tür stehen, nicht die Familie belästigen. Er kommt wieder, wenn er dich liebt. Tut er es innerhalb der nächsten 5 Monate nicht....kannste ihn vergessen

Achja: Meldet er sich, laß bloß die Vorwürfe weg! Wenn du ihn liebst und zurück haben willst, verlege das bitte auf später....auf sehr viel später. Kommst du damit gleich, wird er sich wohl so schnell nicht wieder melden. Irgendwas hat ihm verdammt weh getan.

Viel Glück und Erfolg!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Dezember 2010 um 17:51

Also grundsätzlich...
Ist mir "die Schwere meines Vergehens" in keinster Weise bekannt, da es nichts zu erzählen gibt in der Hinsicht. Es ging um ein Kaffee trinken bei seiner Mutter, was er spontan zugesagt hat. Wäre überhaupt kein Problem, haben wir oft und gern gemacht. Allerdings war mir das an dem Tag nicht so recht, weil ich für abends ein aufwendiges Essen kochen wollte und dafür eigentlich keine Zeit war. Ich habe ihn nur gefragt, ob er einen fixen Termin ausgemacht hat. That's it. Danach ist er förmlich explodiert. Allerdings war er vorher schon unentspannt, weil er wohl eine Zigarre von Mutter verpasst bekommen hat, weil er den volkstrauertag vergessen hat ?!? Mehr gab es nicht und auch kein Sonstiges vergehen, von beiden Seiten nicht. Einen Tag vorher sprach er noch von zusammen ziehen...ich habe mich gestern das erste mal gemeldet. Habe ihm geschrieben, dass er mir fehlt. Wenn das jetzt der kardinalfehler war, dann kann ich's nicht ändern. Werde es jetzt auf sich beruhen lassen. Was gut ist kommt wieder (oder eben nicht). Würde es nur sehr feige finden und in keinster Weise nachvollziehen können, wenn er es jetzt so stehen lässt. Aber mir ist schon klar, dass zum reden 2 gehören. Trotzdem verstehe ich die Situation überhaupt nicht mehr. Je mehr Zeit ins Land geht, desto schlimmer wird's doch wieder einen Anfang zu finden. Übrigens, eine Antwort habe ich nicht erhalten. Allerdings hatte ich die auch nicht erwartet. Gefreut hätte ich mich sicherlich über ein Lebenszeichen. Über andere nachzufragen finde ich keine gute Idee, davon halte ich nichts.
Ratlose Grüße, Snow

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Dezember 2010 um 17:56

Zusammen gekommen
Sind wir über gemeinsame bekannte. Und wir hatten keine Probleme oder Sonstiges. Haben die Zeit immer sehr genossen miteinander und hatten viele pläne fürs kommende Jahr (Anschaffung, Urlaub,...).

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Dezember 2010 um 22:41
In Antwort auf miruna_12265009

Also grundsätzlich...
Ist mir "die Schwere meines Vergehens" in keinster Weise bekannt, da es nichts zu erzählen gibt in der Hinsicht. Es ging um ein Kaffee trinken bei seiner Mutter, was er spontan zugesagt hat. Wäre überhaupt kein Problem, haben wir oft und gern gemacht. Allerdings war mir das an dem Tag nicht so recht, weil ich für abends ein aufwendiges Essen kochen wollte und dafür eigentlich keine Zeit war. Ich habe ihn nur gefragt, ob er einen fixen Termin ausgemacht hat. That's it. Danach ist er förmlich explodiert. Allerdings war er vorher schon unentspannt, weil er wohl eine Zigarre von Mutter verpasst bekommen hat, weil er den volkstrauertag vergessen hat ?!? Mehr gab es nicht und auch kein Sonstiges vergehen, von beiden Seiten nicht. Einen Tag vorher sprach er noch von zusammen ziehen...ich habe mich gestern das erste mal gemeldet. Habe ihm geschrieben, dass er mir fehlt. Wenn das jetzt der kardinalfehler war, dann kann ich's nicht ändern. Werde es jetzt auf sich beruhen lassen. Was gut ist kommt wieder (oder eben nicht). Würde es nur sehr feige finden und in keinster Weise nachvollziehen können, wenn er es jetzt so stehen lässt. Aber mir ist schon klar, dass zum reden 2 gehören. Trotzdem verstehe ich die Situation überhaupt nicht mehr. Je mehr Zeit ins Land geht, desto schlimmer wird's doch wieder einen Anfang zu finden. Übrigens, eine Antwort habe ich nicht erhalten. Allerdings hatte ich die auch nicht erwartet. Gefreut hätte ich mich sicherlich über ein Lebenszeichen. Über andere nachzufragen finde ich keine gute Idee, davon halte ich nichts.
Ratlose Grüße, Snow

Huhu
also irgendwas hat ihn mega angestunken und zwar so richtig. Da er DIR ausweicht hats dementsprechend auch was mit dir zu tun und nicht mit Mutter oder sonst wem.

3 Wochen ist schon echt harter Tompas und ganz ehrlich kenn ich von Krebsen auch überhaupt net. ALLERHÖCHSTENS 2 Tage haben die bei mir gebraucht um sich wieder zu beruhigen, da sie selber total ungern streiten und lieber alles klären. Ich hab so ein Gefühl weißt du denn wenn mein Ex soooo auf Abstand ging und echt das ne Sache von 1-2 Wochen war, dann war für ihn die Beziehung immer im Argen. Heißt die Gefühle stimmten nicht mehr. Das ist jetzt echt hart, aber anders kann ichs mir absolut nicht erklären.
Und selbst in dieser Zeit hatte ich ständig nen Lebenszeichen von meinem und er hat sich gemeldet. Wenn der so dicht macht und auf nichts mehr reagiert fürchte ich echt, dass er sich gegen die Beziehung entschieden hat.
Klar sagst du jetzt aber die ganzen gemeinsamen Pläne..... GENAU deswegen. Er hat erkannt Huch das wird echt ernst und dann gehen sie, wenn sie nicht soweit sind oder dies nicht wirklich wollen. Ziehen die Reißleine und das komplett.
Das heißt aber auch, dass WENN sie so übel auf Abstand gehen und du gar nicht mehr an sie rankommt, da auch nichts mehr zu machen ist.
Der Disput war nur Aufhänger für etwas, was schon länger in ihm brodelte.
Melden würd ich mich auch nicht. Er hat ja ein Gespräch angekündigt von daher.... sein Part. Und ganz ehrlich wenn der noch arg länger braucht, so ca 2 Wochen würd ich nen Teufel tun und dieses Gespräch auch noch führen. Denn das wäre für mich eine Frage des Anstandes und des Respekts.
Und gerade weil ich Krebse eben so kenne dass 3 Jahre mal eben nicht nen Pappenstiel sind und sie das eigentlich schon geklärt abschließen wollen, denn die jeweiligen Partner bedeuten ihn ja schon etwas haucht mich das bei dir so an, als wäre da eine Andere im Spiel.
Ich kann mich echt irren, aber 2 meiner Exkrebse hatten Beziehungen kurz vor mir, zum Teil vllt auch wegen mir beendet und da haben sie von heute auf Morgen Schluss gemacht und auf keine einzige SMS oder Anruf mehr reagiert. Frag mich nicht warum, denn ich weiß es nicht. Verboten habe ichs denen nicht.... bei dem einen wars ne 5-jährige Beziehung und bei dem anderen gerade mal nen halbes Jahr. Aber beide haben sie sich anschließend totgestellt...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Dezember 2010 um 22:56
In Antwort auf widdergirl85

Huhu
also irgendwas hat ihn mega angestunken und zwar so richtig. Da er DIR ausweicht hats dementsprechend auch was mit dir zu tun und nicht mit Mutter oder sonst wem.

3 Wochen ist schon echt harter Tompas und ganz ehrlich kenn ich von Krebsen auch überhaupt net. ALLERHÖCHSTENS 2 Tage haben die bei mir gebraucht um sich wieder zu beruhigen, da sie selber total ungern streiten und lieber alles klären. Ich hab so ein Gefühl weißt du denn wenn mein Ex soooo auf Abstand ging und echt das ne Sache von 1-2 Wochen war, dann war für ihn die Beziehung immer im Argen. Heißt die Gefühle stimmten nicht mehr. Das ist jetzt echt hart, aber anders kann ichs mir absolut nicht erklären.
Und selbst in dieser Zeit hatte ich ständig nen Lebenszeichen von meinem und er hat sich gemeldet. Wenn der so dicht macht und auf nichts mehr reagiert fürchte ich echt, dass er sich gegen die Beziehung entschieden hat.
Klar sagst du jetzt aber die ganzen gemeinsamen Pläne..... GENAU deswegen. Er hat erkannt Huch das wird echt ernst und dann gehen sie, wenn sie nicht soweit sind oder dies nicht wirklich wollen. Ziehen die Reißleine und das komplett.
Das heißt aber auch, dass WENN sie so übel auf Abstand gehen und du gar nicht mehr an sie rankommt, da auch nichts mehr zu machen ist.
Der Disput war nur Aufhänger für etwas, was schon länger in ihm brodelte.
Melden würd ich mich auch nicht. Er hat ja ein Gespräch angekündigt von daher.... sein Part. Und ganz ehrlich wenn der noch arg länger braucht, so ca 2 Wochen würd ich nen Teufel tun und dieses Gespräch auch noch führen. Denn das wäre für mich eine Frage des Anstandes und des Respekts.
Und gerade weil ich Krebse eben so kenne dass 3 Jahre mal eben nicht nen Pappenstiel sind und sie das eigentlich schon geklärt abschließen wollen, denn die jeweiligen Partner bedeuten ihn ja schon etwas haucht mich das bei dir so an, als wäre da eine Andere im Spiel.
Ich kann mich echt irren, aber 2 meiner Exkrebse hatten Beziehungen kurz vor mir, zum Teil vllt auch wegen mir beendet und da haben sie von heute auf Morgen Schluss gemacht und auf keine einzige SMS oder Anruf mehr reagiert. Frag mich nicht warum, denn ich weiß es nicht. Verboten habe ichs denen nicht.... bei dem einen wars ne 5-jährige Beziehung und bei dem anderen gerade mal nen halbes Jahr. Aber beide haben sie sich anschließend totgestellt...

Also...
...jeder hat das Recht, sich gegen eine Beziehung zu entscheiden - keine Frage. Nicht toll, aber ist so. Nur dann kann man doch auch dazu stehen und nicht noch mal eine Woche hinterher schreiben "...wir sprechen die Tage." praktisch nochmal die Bestätigung von seiner mündlichen Verabschiedung. Wenn es so ist, dass ihm länger schon etwas gestunken hat verstehe ich nicht, dass man nichts sagt oder sich anmerken lässt, sondern von sich aus über zusammen wohnen etc spricht. Er war beziehungstechnisch (tolles Wort) total wie immer, bis zu diesem Moment. Soll das alles geschauspielert gewesen sein? Naja, mal sehen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Dezember 2010 um 17:46

Meine Zeitangabe...
von 5 Monaten war ein Scherz!!!!

Auch wenn mich jetzt die anderen zwei hier gerne "verprügeln" würden (verbal natürlich), aber es ist nun mal so: Krebs ist konfliktscheu! Er geht lieber einem Streit aus dem Weg, brütet tage-oder gar wochenlang vor sich hin und ist froh, wenn sich die Sache oder das Problem von selbst (auf)löst. Er fragt sich immerwieder, wie er das Thema zur Sprache bringen kann, ohne am Ende der A***ch zu sein. Deshalb kann es sehr gut sein, daß diese Mutter-Kaffetrinken-Geschichte ein Aufhänger für ihn war...wie ja Widdergirl und Amorgana schon erwähnten.

Allerdings gehe ich bei einem Krebs, der eine 3jährige Beziehung hat(te?) davon aus, daß er die nicht unbedingt einfach so in den Wind schießt. Aber ich habe schon davon gehört....ganz ehrlich! Da war nix mit Trennungsangst des Krebses. Weg, fort und weggeblieben (wie auch bei Widdergirl).

Wenn er sagt, daß ihr die Tage drüber redet, frage ich mich jetzt, in welchem Jahr die Tage liegen sollen

Ich kann dir leider nur sagen, was ICH tun würde nach 3 Wochen. Ich würde jetzt das Gespräch suchen bzw. fordern und zwar mit klaren Ansagen. Kein Gezicke, kein Jammern, keine Vorwürfe oder ähnliches. Ganz nüchtern: "Ich möchte wissen, was los ist. Laß uns in Ruhe darüber reden, egal was am Ende dabei herauskommt."
Bekommst du darauf keine Reaktion oder eine schlechte, muß ich dir ganz ehrlich sagen, wäre bei mir Ende im Gelände. Auch wenn es mir wehtun würde und ich schrecklich leiden würde, aber einen Krebs kannst du kaum zu etwas zwingen, was ein Gespräch angeht. Es kann auch sein, daß er in 1 oder 2 Wochen dasteht und du dein Gespräch bekommst. Das mußt DU jetzt entscheiden.

Über die Gründe, die ihn zu diesem Verhalten veranlaßt haben, können wir hier nur spekulieren.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Dezember 2010 um 18:09

Richtig,
ihr hattet mir den Rat gegeben, dafür danke ich euch auch. Allerdings hatte ich das erst nachher gelesen

Zu deinen Fragen: Ich bin Widder, wir sind beide Mitte 30. Das wir vorher noch nicht zusammengezogen sind, liegt daran, dass er sehr (!) mit seinem Elternhaus verbunden ist und auch mehr oder weniger Bindungsangst hat. Wird's zu eng, geht er einen Schritt zurück.Da ich das weiss, habe ich mich da komplett zurückgehalten. Dewegen war es ja so schön, dass er einen Tag zuvor von sich aus von diesem Thema anfing. Lag es daran, dass er als Geschenk einen Haustürschlüssel bekommen hat? Keine Ahnung, zumindest hat er sich glaubwürdig darüber gefreut und war sogar gerührt. Ansonsten kann ich mich auf den Kopf stellen, mir fällt nichts ein. Von einem Brodeln habe ich nichts mitbekommen und er hat sich auch nie dergleichen was anmerken lassen. Es war alles bestens.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Dezember 2010 um 18:17
In Antwort auf monica_12762887

Meine Zeitangabe...
von 5 Monaten war ein Scherz!!!!

Auch wenn mich jetzt die anderen zwei hier gerne "verprügeln" würden (verbal natürlich), aber es ist nun mal so: Krebs ist konfliktscheu! Er geht lieber einem Streit aus dem Weg, brütet tage-oder gar wochenlang vor sich hin und ist froh, wenn sich die Sache oder das Problem von selbst (auf)löst. Er fragt sich immerwieder, wie er das Thema zur Sprache bringen kann, ohne am Ende der A***ch zu sein. Deshalb kann es sehr gut sein, daß diese Mutter-Kaffetrinken-Geschichte ein Aufhänger für ihn war...wie ja Widdergirl und Amorgana schon erwähnten.

Allerdings gehe ich bei einem Krebs, der eine 3jährige Beziehung hat(te?) davon aus, daß er die nicht unbedingt einfach so in den Wind schießt. Aber ich habe schon davon gehört....ganz ehrlich! Da war nix mit Trennungsangst des Krebses. Weg, fort und weggeblieben (wie auch bei Widdergirl).

Wenn er sagt, daß ihr die Tage drüber redet, frage ich mich jetzt, in welchem Jahr die Tage liegen sollen

Ich kann dir leider nur sagen, was ICH tun würde nach 3 Wochen. Ich würde jetzt das Gespräch suchen bzw. fordern und zwar mit klaren Ansagen. Kein Gezicke, kein Jammern, keine Vorwürfe oder ähnliches. Ganz nüchtern: "Ich möchte wissen, was los ist. Laß uns in Ruhe darüber reden, egal was am Ende dabei herauskommt."
Bekommst du darauf keine Reaktion oder eine schlechte, muß ich dir ganz ehrlich sagen, wäre bei mir Ende im Gelände. Auch wenn es mir wehtun würde und ich schrecklich leiden würde, aber einen Krebs kannst du kaum zu etwas zwingen, was ein Gespräch angeht. Es kann auch sein, daß er in 1 oder 2 Wochen dasteht und du dein Gespräch bekommst. Das mußt DU jetzt entscheiden.

Über die Gründe, die ihn zu diesem Verhalten veranlaßt haben, können wir hier nur spekulieren.

Nicht nur einen Krebs,
niemanden denke ich kann man zu etwas zwingen. Wozu auch? Egal um was es geht, es würde in die Hose gehen. Wenn ich auch in den nächsten Wochen nichts höre und er seine Worte nicht wahr macht, habe ich wohl 3 Jahre lang einen anderen Mann gekannt. Ob ich dann so reagiere, wie du beschrieben hast und "das Gespräch suche bzw. fordere und zwar mit klaren Ansagen. Kein Gezicke, kein Jammern, keine Vorwürfe oder ähnliches. Ganz nüchtern: "Ich möchte wissen, was los ist. Laß uns in Ruhe darüber reden, egal was am Ende dabei herauskommt." könnte sein. Vielleicht will ich dann auch nicht mehr. Schade, dass man nicht einfach zu seinem Standpunkt stehen kann, egal ob Krebs oder Glühwürmchen. Das hat wohl eher weniger mit dem Sternzeichen zu tun, als mit dem Charakter.

Auch wenn ihr damit alle Recht haben solltet und ihn schon länger etwas wurmt, ich kann mich jetzt auf den Kopf stellen und mit den Füssen wackeln, mir fällt nichts ein. Es war alles gut, er war voller gemeinsamer Pläne, etc. Wäre wirklich schön und das Mindeste an Respekt mir gegenüber, das klarzustellen. So meine Meinung.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Dezember 2010 um 18:26

.....
mit mir würde das keiner machen. und ich würde niemanden achten der es mit sich machen liesse.

Was heisst das auf Deutsch? Das ich mich manipulieren lasse, weil ich sein "wir reden später" für den Moment akzeptier(en muss). Das ich ihm eine SMS geschrieben habe nach 3 Wochen, sehe ich nicht als "nachlaufen". Nach meinem Infostand ist er noch mein Freund und ich war auch an dem Streit beteiligt, obwohl ich ihn nicht losgetreten habe, also darf ich ihm doch mitteilen, dass er mir fehlt. Ich habe ihn weder mit Vorwürfen zugetextet noch unter Druck gesetzt, dass ich auf einen "Termin" dränge. Aber das ist meine Sicht der Dinge, selbstverständlich kannst du eine andere haben. Das ich stark bin, oft sogar stärker als er, sind seine eigenen Worte und waren nie negativ gemeint, sondern waren in der Situation begründet. Was uns allerdings vielleicht etwas unterscheidet, dass ich "harmoniesüchtiger" bin als er und lange lange nicht so bockig und stolz (auch seine Worte).

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Dezember 2010 um 18:29

Widder......das glaube ich persönlich in keinster Weise,
dafür war er immer zu "loyal" und anderen gegenüber komplett uninteressiert. Anfangs hatte ich da mal Sorgen, aber die waren alle unbegründet....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Dezember 2010 um 18:32

Diese Antwort
könnte es noch am ehesten treffen...an mich zu denken übe ich gerade, es klappt mal gut, mal prima, mal garnicht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Dezember 2010 um 18:32

Bin ich ja sowas....
von FROH Kein verbales einschlagen. Wie schön!

@Amorgana:
Na ich bin Skorpionin und "schlage" mich grad mit nem Krebs rum. Wobei es bei uns nach 6 Monaten echt super läuft. Anfangs war es auch etwas holprig. Aber meine klaren Ansagen haben ihn bisher nicht abgeschreckt. Ich denke eher das Gegenteil. Was ich falsch gemacht habe, war zu großen Druck aufbauen. Wir Skorpis sind nun mal keine Geduldsapostel. Aber er hat das echt gut hingekriegt und ich bin ihm dankbar für seine Geduld. Ich habe einfach gelernt, daß diese emotionalen Dinger, die man dann gucken läßt, einen Krebs eher noch weiter von einem wegbringen. Es bringt ja auch nichts. Käme bei mir auch schlecht an. Von daher: reden, reden, reden...klare Ansagen, damit Krebs Sicherheit und Vertrauen bekommt. Dann bekommt Skorpi seine/ihre heißgeliebten Streicheleinheiten und Romantik. Ach...es kann so schön sein

@Snowflake:
Ganz ehrlich? Ich würde nicht NOCH 3 Wochen warten. Das Problem ist, daß du diese Gefühlsschiene gefahren bist und ihn unter Druck gesetzt hast...unbewußt vielleicht. Aber wie Amorgana schon meinte...ist nun nicht mehr zu ändern. Einen Versuch würde ich noch machen. Wenn diese "Ich-vermisse-Dich-SMS" ein paar Tage zurückliegt. Eben auf nüchtern und neutral, auch wenns schwer fällt und sich komisch anfühlt. Kommt dann keine Reaktion, warte auf den Vollmond, da triffst du besser und schieß ihn genau dorthin

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Dezember 2010 um 18:35

Es gab Situationen
in denen er es sich und mir teilweise eingestanden hat. Es gab auch einige Situationen die dadurch kompliziert waren und andere evtl. garnicht nachvollziehen können. Naja, vielleicht ist das sein Problem, und es geht hier um Freundin oder Mutter. Obwohl sich die Frage in meinen Augen überhaupt nicht stellt, da es eine solche Entscheidung überhaupt nicht geben muss.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Dezember 2010 um 18:38
In Antwort auf monica_12762887

Bin ich ja sowas....
von FROH Kein verbales einschlagen. Wie schön!

@Amorgana:
Na ich bin Skorpionin und "schlage" mich grad mit nem Krebs rum. Wobei es bei uns nach 6 Monaten echt super läuft. Anfangs war es auch etwas holprig. Aber meine klaren Ansagen haben ihn bisher nicht abgeschreckt. Ich denke eher das Gegenteil. Was ich falsch gemacht habe, war zu großen Druck aufbauen. Wir Skorpis sind nun mal keine Geduldsapostel. Aber er hat das echt gut hingekriegt und ich bin ihm dankbar für seine Geduld. Ich habe einfach gelernt, daß diese emotionalen Dinger, die man dann gucken läßt, einen Krebs eher noch weiter von einem wegbringen. Es bringt ja auch nichts. Käme bei mir auch schlecht an. Von daher: reden, reden, reden...klare Ansagen, damit Krebs Sicherheit und Vertrauen bekommt. Dann bekommt Skorpi seine/ihre heißgeliebten Streicheleinheiten und Romantik. Ach...es kann so schön sein

@Snowflake:
Ganz ehrlich? Ich würde nicht NOCH 3 Wochen warten. Das Problem ist, daß du diese Gefühlsschiene gefahren bist und ihn unter Druck gesetzt hast...unbewußt vielleicht. Aber wie Amorgana schon meinte...ist nun nicht mehr zu ändern. Einen Versuch würde ich noch machen. Wenn diese "Ich-vermisse-Dich-SMS" ein paar Tage zurückliegt. Eben auf nüchtern und neutral, auch wenns schwer fällt und sich komisch anfühlt. Kommt dann keine Reaktion, warte auf den Vollmond, da triffst du besser und schieß ihn genau dorthin

.....
Kommt dann keine Reaktion, warte auf den Vollmond, da triffst du besser und schieß ihn genau dorthin

stell mir das gerade bildlich vor...aber momentan kann ich mir garnicht vorstellen mich nochmal zu melden. Muss erstmal Abstand bekommen, vorher laufe ich Gefahr nicht "nüchtern" genug zu sein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Dezember 2010 um 18:44
In Antwort auf miruna_12265009

Richtig,
ihr hattet mir den Rat gegeben, dafür danke ich euch auch. Allerdings hatte ich das erst nachher gelesen

Zu deinen Fragen: Ich bin Widder, wir sind beide Mitte 30. Das wir vorher noch nicht zusammengezogen sind, liegt daran, dass er sehr (!) mit seinem Elternhaus verbunden ist und auch mehr oder weniger Bindungsangst hat. Wird's zu eng, geht er einen Schritt zurück.Da ich das weiss, habe ich mich da komplett zurückgehalten. Dewegen war es ja so schön, dass er einen Tag zuvor von sich aus von diesem Thema anfing. Lag es daran, dass er als Geschenk einen Haustürschlüssel bekommen hat? Keine Ahnung, zumindest hat er sich glaubwürdig darüber gefreut und war sogar gerührt. Ansonsten kann ich mich auf den Kopf stellen, mir fällt nichts ein. Von einem Brodeln habe ich nichts mitbekommen und er hat sich auch nie dergleichen was anmerken lassen. Es war alles bestens.

Widder - Krebs....


Also ich laß jetzt einfach mal meiner Skorpidame freien Lauf (ohje ohje): Ich denke einfach, daß der/die Widder für Krebse zu fordernd und ungeduldig sind. Krebs kommt da irgendwann nicht mehr hinterher. Wenn ich mir meine beste Freundin (Widder) mit einem Krebs vorstelle

Sie kann ne gaaaaaanz liebe sein, aber läuft es nicht nach ihrem Kopf und Plan, wird sie sowas von bockig und unfair. Eigentlich dreht sich die Welt um sie (denkt sie). Die Aufmerksamkeit und Streicheleinheiten, die ein Krebs oftmals braucht, könnte sie ihm gar nicht geben. Sie würde sie von IHM fordern.

Wie gesagt, nur ein Gedankenspiel meinerseits, wenn ich eine mir gut bekannte Widderlady mit einem Krebs sehen würde. Irgendwie paßt das nicht. Und wenn Krebsmann so am Rockzipfel von Mama hängt, ist sie eh die Beste. Ich ahnte schon, daß es schon was mit dem Kaffeetrinken zu tun hat. Hast vielleicht für seinen Geschmack einmal zu oft genervt reagiert und ihn hat das verletzt. So nen Exemplar hatte ich 6 Jahre....allerdings Fisch.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Dezember 2010 um 20:12

Amorgana
das mit dem Mond im Steinbock, was für ein wertvoller Tipp...danke dir...*knuuuutsch
Das probiere ich garantiert aus, bei allen Krebsen die ich kenne... ...die tun mir jetzt schon Leid, wenn was dran sein sollte...Und dich gibt es nicht zufällig als Mann?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Dezember 2010 um 20:38

Die emotionalen Streitereien....
haben wir ebenfalls hinter uns...hoffe ich. Aber es gibt da echt nur Opfer. Zumindest zwischen Krebs und Skorpion. Ich kenne dieses Krebs-Schmollen und kam anfangs damit nicht wirklich klar. Genauso haben ihn sicher einige spitze Bemerkungen von mir verletzt. Deshalb......holprig. Wir sind längst nicht durch, aber auf einem guten Weg.

***.......denn eure liebe ist dermassen dominant, da wächst kein grass mehr. ****

Oh, wie wahr! Mit euch Krebsen ist es aber im Grunde auch nicht anders. Habt ihr euch einmal entschieden, merkt es jeder Blinde mit Krückstock.

Ganz ehrlich: Ich merke nicht immer, wenn ich ihn verletze (mit meinem Skorpi-Stachel). Denn ich vermute stark, daß er es mir auch nicht jedesmal sagt. Wiederum sag ich ihm nicht bei jeder Kleinigkeit, daß er sich falsch verhalten hat. Ich denke, genau das ist gerade am Anfang wichtig. Dem anderen Fehler einzugestehen. Keiner ist perfekt. Und Vorwürfe treiben uns Wasserzeichen dermaßen in die Flucht, daß manchmal kein Blumentopf mehr zu gewinnen ist. Normalerweise bringe ich SOFORT einen Kommentar, wenn mir was gegen den Kragen läuft. Und der ist voll von Enttäuschung und wie du sagst, Emotionalität. Lieber später....wenn man sich etwas beruhigt hat, dann kann man das auch lieb sagen. Kommt 1000mal besser an und Krebs oder Skorpion nimmt das mit sehr viel mehr Wohlwollen auf.

Wir sollten einen eigenen Thread eröffnen, sonst kommen wir hier vom Thema ab

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Dezember 2010 um 23:03

Ja ja
die Verhaltensweisen...hast du schön beschrieben! Das ist das, was ich sehr am Menschen schätze und den Menschen als angenehm empfinde...
Sag mal, der Mond im Steinbock, ist das wirklich egal ob Vollmond, abnehmender oder zunehmender Mond? Der nächste Steinbock-Mond 4.1. und 5.1....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Dezember 2010 um 17:50

..
"bei uns krebse ist das halt das schmolen. ich frag mich dann: mensch wollte der andere mir überhaupt weh tun oder bild ich mir das nur ein und hat er nicht vielleicht recht mit dem was er sagt? behalt ich es aber für mich, explodier ich irgendwann und dann werd ich ungerecht und natürlich ist der schaden dann noch viel grösser, denn ungerecht ist halt auch unglaubwürdig, selbst wenn ich im argument sogar recht hätte.
aber nur wer glaubwürdig ist in worten und taten kann dem anderen auch sicherheit geben und die brauchen wir doch alle"

Sehr schön beschrieben. Zu mir als Widder passt nur, dass ich immer einen Weg suche, egal ob ich mir den dann dazu auch noch fräsen muss. Mein eigenes Ding, oder was sonst noch hier so aufkam, bin ich überhaupt nicht.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Dezember 2010 um 20:59
In Antwort auf miruna_12265009

Es gab Situationen
in denen er es sich und mir teilweise eingestanden hat. Es gab auch einige Situationen die dadurch kompliziert waren und andere evtl. garnicht nachvollziehen können. Naja, vielleicht ist das sein Problem, und es geht hier um Freundin oder Mutter. Obwohl sich die Frage in meinen Augen überhaupt nicht stellt, da es eine solche Entscheidung überhaupt nicht geben muss.

Hey Snowflake
sorry für meine Abwesenheit Also auch ein Widderle. Welcome in der deprimierenden Konstellation Widder-Krebs....

Hmm also was kann ich dir noch schreiben. Weißt du meinen Krebs damals hat meine Leidenschaft, Lebensfreude und Lockerheit angezogen. Aber wie wir Widder sind wir haben Höhen und Tiefen und seltenst ein Gleichgewicht.
Haben wir aber so nen Tief bzw ich schreibs mal bildlich einen Weg vor uns der voller Steine ist, dann nehmen wir diesen als Herausforderung. Fixieren uns da drauf und schauen wie wir jeden Stein der Reihe nach aus dem Weg räumen können. So jetzt betrifft dieser Weg aber nichts in der Beziehung. Sonder das eigene Privatleben oder den Beruf. So sind wir mit unseren "Problemen" beschäftigt und in diesem Sinne werden wir gut als egoistisch und kalt wahrgenommen. Und fehlt quasi die Wahrnehmung neben diesen Weg. Schöne Blumen zb die dort wachsen und langsam von Unkraut umschlossen werden. Alles NAH bei uns aber wird sind auf den steinigen Weg fixiert.

UND das ist es womit der Krebs nicht klarkommt. Er braucht Beziehungspflege. Sie sind häuslich, doch wo hat der allzeit beschäftigte Widder mal richtig Zeit zum häuslichen Dasein. Befinden wir uns in einem Hoch heißts Aktion, befinden wir uns in einem Tief sind wir TRANTÜTEN. Und zwar so richtig. Da schauen wir geradeaus auf die Ursache unseres Tiefs und nehmen das in Angriff, murksegal was drumherum los ist.
Und dann kommt der Krebs daher zieht sich zurück und wir "Häh?" und dann ach du Schande. So Oh Gott meine Beziehung und dann laufen wir wieder richtig hoch.
So und da ist der Hund begraben. Krebs "redet" zu wenig und Widder "macht" zuviel

So ist dann selbst eine ANNÄHERUNG wieder schwer, denn wenn der Krebs gehen will, dann hat er sich das auch überlegt. Und wenn man nachfragt was denn nun genau der Grund wäre bekommt man so ganz rationale Antworten oder eben nur wie ich: "Ich weiß nicht woran es liegt."
-) Krebsmann und reden. Männer allgemein und reden....

So Widderfrau sieht natürlich das als Herausforderung, denn sie liebt ja noch. Und Voila sie macht einfach mal was ihr Gefühl ihr sagt und dabei kommt das ganze "Wollen" und die "Widderenergie" hervor und du überrollst, obwohl du es gar nicht so möchtest. Machst Druck obwohl du es nicht möchtest, denn eig WEIßT du ja gar net so genau, wo der Hund begraben ist bzw lag. Du handelst als Frau emotional während der Mann vorrangig RATIONAL entscheidet.

Was bleibt dir also? Genau, rational handeln
Wenn du also diesen steinigen Weg in einer solchen Situation gehst, dann beurteile die Steine auf dem Weg nicht, wie:
"Och der ist aber hübsch und funkelt so schön. Sieht ja aus wie ein Gesicht....denn lass mer liegen."
sondern
"Man ist der schwer und der ist aber scharfkantig, weg damit."

Und wenns nicht reicht, dann reichts nicht. Dann sind keine Gefühle mehr da und die kannste eh net erzwingen.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Dezember 2010 um 0:11
In Antwort auf widdergirl85

Hey Snowflake
sorry für meine Abwesenheit Also auch ein Widderle. Welcome in der deprimierenden Konstellation Widder-Krebs....

Hmm also was kann ich dir noch schreiben. Weißt du meinen Krebs damals hat meine Leidenschaft, Lebensfreude und Lockerheit angezogen. Aber wie wir Widder sind wir haben Höhen und Tiefen und seltenst ein Gleichgewicht.
Haben wir aber so nen Tief bzw ich schreibs mal bildlich einen Weg vor uns der voller Steine ist, dann nehmen wir diesen als Herausforderung. Fixieren uns da drauf und schauen wie wir jeden Stein der Reihe nach aus dem Weg räumen können. So jetzt betrifft dieser Weg aber nichts in der Beziehung. Sonder das eigene Privatleben oder den Beruf. So sind wir mit unseren "Problemen" beschäftigt und in diesem Sinne werden wir gut als egoistisch und kalt wahrgenommen. Und fehlt quasi die Wahrnehmung neben diesen Weg. Schöne Blumen zb die dort wachsen und langsam von Unkraut umschlossen werden. Alles NAH bei uns aber wird sind auf den steinigen Weg fixiert.

UND das ist es womit der Krebs nicht klarkommt. Er braucht Beziehungspflege. Sie sind häuslich, doch wo hat der allzeit beschäftigte Widder mal richtig Zeit zum häuslichen Dasein. Befinden wir uns in einem Hoch heißts Aktion, befinden wir uns in einem Tief sind wir TRANTÜTEN. Und zwar so richtig. Da schauen wir geradeaus auf die Ursache unseres Tiefs und nehmen das in Angriff, murksegal was drumherum los ist.
Und dann kommt der Krebs daher zieht sich zurück und wir "Häh?" und dann ach du Schande. So Oh Gott meine Beziehung und dann laufen wir wieder richtig hoch.
So und da ist der Hund begraben. Krebs "redet" zu wenig und Widder "macht" zuviel

So ist dann selbst eine ANNÄHERUNG wieder schwer, denn wenn der Krebs gehen will, dann hat er sich das auch überlegt. Und wenn man nachfragt was denn nun genau der Grund wäre bekommt man so ganz rationale Antworten oder eben nur wie ich: "Ich weiß nicht woran es liegt."
-) Krebsmann und reden. Männer allgemein und reden....

So Widderfrau sieht natürlich das als Herausforderung, denn sie liebt ja noch. Und Voila sie macht einfach mal was ihr Gefühl ihr sagt und dabei kommt das ganze "Wollen" und die "Widderenergie" hervor und du überrollst, obwohl du es gar nicht so möchtest. Machst Druck obwohl du es nicht möchtest, denn eig WEIßT du ja gar net so genau, wo der Hund begraben ist bzw lag. Du handelst als Frau emotional während der Mann vorrangig RATIONAL entscheidet.

Was bleibt dir also? Genau, rational handeln
Wenn du also diesen steinigen Weg in einer solchen Situation gehst, dann beurteile die Steine auf dem Weg nicht, wie:
"Och der ist aber hübsch und funkelt so schön. Sieht ja aus wie ein Gesicht....denn lass mer liegen."
sondern
"Man ist der schwer und der ist aber scharfkantig, weg damit."

Und wenns nicht reicht, dann reichts nicht. Dann sind keine Gefühle mehr da und die kannste eh net erzwingen.

LG

@widdergirl


Sehr schön beschrieben!!! Genauso nehme ich meine beste Freundin wahr. Wenn du erlaubst, benutze ich ein paar deiner Äußerungen, um ihr das mal so zu erklären. Ich glaube so richtig gut wie du, hab ich das noch nicht hinbekommen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Dezember 2010 um 23:51
In Antwort auf widdergirl85

Hey Snowflake
sorry für meine Abwesenheit Also auch ein Widderle. Welcome in der deprimierenden Konstellation Widder-Krebs....

Hmm also was kann ich dir noch schreiben. Weißt du meinen Krebs damals hat meine Leidenschaft, Lebensfreude und Lockerheit angezogen. Aber wie wir Widder sind wir haben Höhen und Tiefen und seltenst ein Gleichgewicht.
Haben wir aber so nen Tief bzw ich schreibs mal bildlich einen Weg vor uns der voller Steine ist, dann nehmen wir diesen als Herausforderung. Fixieren uns da drauf und schauen wie wir jeden Stein der Reihe nach aus dem Weg räumen können. So jetzt betrifft dieser Weg aber nichts in der Beziehung. Sonder das eigene Privatleben oder den Beruf. So sind wir mit unseren "Problemen" beschäftigt und in diesem Sinne werden wir gut als egoistisch und kalt wahrgenommen. Und fehlt quasi die Wahrnehmung neben diesen Weg. Schöne Blumen zb die dort wachsen und langsam von Unkraut umschlossen werden. Alles NAH bei uns aber wird sind auf den steinigen Weg fixiert.

UND das ist es womit der Krebs nicht klarkommt. Er braucht Beziehungspflege. Sie sind häuslich, doch wo hat der allzeit beschäftigte Widder mal richtig Zeit zum häuslichen Dasein. Befinden wir uns in einem Hoch heißts Aktion, befinden wir uns in einem Tief sind wir TRANTÜTEN. Und zwar so richtig. Da schauen wir geradeaus auf die Ursache unseres Tiefs und nehmen das in Angriff, murksegal was drumherum los ist.
Und dann kommt der Krebs daher zieht sich zurück und wir "Häh?" und dann ach du Schande. So Oh Gott meine Beziehung und dann laufen wir wieder richtig hoch.
So und da ist der Hund begraben. Krebs "redet" zu wenig und Widder "macht" zuviel

So ist dann selbst eine ANNÄHERUNG wieder schwer, denn wenn der Krebs gehen will, dann hat er sich das auch überlegt. Und wenn man nachfragt was denn nun genau der Grund wäre bekommt man so ganz rationale Antworten oder eben nur wie ich: "Ich weiß nicht woran es liegt."
-) Krebsmann und reden. Männer allgemein und reden....

So Widderfrau sieht natürlich das als Herausforderung, denn sie liebt ja noch. Und Voila sie macht einfach mal was ihr Gefühl ihr sagt und dabei kommt das ganze "Wollen" und die "Widderenergie" hervor und du überrollst, obwohl du es gar nicht so möchtest. Machst Druck obwohl du es nicht möchtest, denn eig WEIßT du ja gar net so genau, wo der Hund begraben ist bzw lag. Du handelst als Frau emotional während der Mann vorrangig RATIONAL entscheidet.

Was bleibt dir also? Genau, rational handeln
Wenn du also diesen steinigen Weg in einer solchen Situation gehst, dann beurteile die Steine auf dem Weg nicht, wie:
"Och der ist aber hübsch und funkelt so schön. Sieht ja aus wie ein Gesicht....denn lass mer liegen."
sondern
"Man ist der schwer und der ist aber scharfkantig, weg damit."

Und wenns nicht reicht, dann reichts nicht. Dann sind keine Gefühle mehr da und die kannste eh net erzwingen.

LG

HeyWiddergirl,
danke für deinen Text. Allerdings möchte ich anmerken, dass mir in deiner bildlichen Darstellung (gut gelungen) absolut die Aktivität des Krebses fehlt oder hab ich was überlesen? Du schriebst nur, er redet zu wenig (wie die meisten Männer) aber sonst...? Finde mich in deiner Beschreibung nicht ganz wieder, aber das macht ja nichts. Mir fällt nur ein, dass meiner sich eigentlich immer nur als "Opfer" sah, egal ob privat oder beruflich. Das er Freundschaften genauso pflegen muss wie der andere und alles immer eine Gegenseitigkeit ist, ist wohl noch nicht angekommen. Auf sowas habe ich keine Lust mehr und länger auf Standby lass ich mich nicht setzen. Hat was mit Respekt zu tun. Wie war das mit dem kantigen Stein? Weg.... Möchte Menschen in meinem Leben, die sich an Versprechen erinnern, zu Ihrem Wort stehen und A**** in der Hose haben
Lg Snow

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Dezember 2010 um 23:56
In Antwort auf miruna_12265009

HeyWiddergirl,
danke für deinen Text. Allerdings möchte ich anmerken, dass mir in deiner bildlichen Darstellung (gut gelungen) absolut die Aktivität des Krebses fehlt oder hab ich was überlesen? Du schriebst nur, er redet zu wenig (wie die meisten Männer) aber sonst...? Finde mich in deiner Beschreibung nicht ganz wieder, aber das macht ja nichts. Mir fällt nur ein, dass meiner sich eigentlich immer nur als "Opfer" sah, egal ob privat oder beruflich. Das er Freundschaften genauso pflegen muss wie der andere und alles immer eine Gegenseitigkeit ist, ist wohl noch nicht angekommen. Auf sowas habe ich keine Lust mehr und länger auf Standby lass ich mich nicht setzen. Hat was mit Respekt zu tun. Wie war das mit dem kantigen Stein? Weg.... Möchte Menschen in meinem Leben, die sich an Versprechen erinnern, zu Ihrem Wort stehen und A**** in der Hose haben
Lg Snow

Ehe hier...
....jetzt einige stolpern. In der liebe tut man eigentlich alles, ohne Gegenleistung zu erwarten (ums mal so auszudrücken) aber es muss schon was zurück kommen, sonst bringts nichts. Sehr schade finde ich allerdings das heute scheinbar ganz viele nicht den Mund aufmachen, sondern eine Ablehnung durch schweigen ausdrücken. Find ich arm, sehr arm und macht mich traurig. Aber da machste nix

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Januar 2011 um 1:01
In Antwort auf monica_12762887

Widder - Krebs....


Also ich laß jetzt einfach mal meiner Skorpidame freien Lauf (ohje ohje): Ich denke einfach, daß der/die Widder für Krebse zu fordernd und ungeduldig sind. Krebs kommt da irgendwann nicht mehr hinterher. Wenn ich mir meine beste Freundin (Widder) mit einem Krebs vorstelle

Sie kann ne gaaaaaanz liebe sein, aber läuft es nicht nach ihrem Kopf und Plan, wird sie sowas von bockig und unfair. Eigentlich dreht sich die Welt um sie (denkt sie). Die Aufmerksamkeit und Streicheleinheiten, die ein Krebs oftmals braucht, könnte sie ihm gar nicht geben. Sie würde sie von IHM fordern.

Wie gesagt, nur ein Gedankenspiel meinerseits, wenn ich eine mir gut bekannte Widderlady mit einem Krebs sehen würde. Irgendwie paßt das nicht. Und wenn Krebsmann so am Rockzipfel von Mama hängt, ist sie eh die Beste. Ich ahnte schon, daß es schon was mit dem Kaffeetrinken zu tun hat. Hast vielleicht für seinen Geschmack einmal zu oft genervt reagiert und ihn hat das verletzt. So nen Exemplar hatte ich 6 Jahre....allerdings Fisch.

Herr Krebs
hier im Forum beschreibt genau das Gegenteil von deiner Aussage. Krebs will immer sofort alles und kommt nicht darauf klar(bzw muss erst lernen) wenn's anders herum ist. Was denn nun?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Januar 2011 um 9:30
In Antwort auf miruna_12265009

Herr Krebs
hier im Forum beschreibt genau das Gegenteil von deiner Aussage. Krebs will immer sofort alles und kommt nicht darauf klar(bzw muss erst lernen) wenn's anders herum ist. Was denn nun?

Ne ne
Möchte mal versuchen eitwas klarheit hier reinzubekommen

Also ein Krebs ist einer der anpassungsfähigsten Partner überhaupt. Deswegen können Krebse auch sehr vielseitig sein, der eine so und der andere so. Der eine lässt sich aus Liebe unterbuttern und der andere beherscht aus Liebe..

In deinem Fall, so wie ich das Lese, gibt es ein ganz anderes Problem. Die sache mit dem Kaffeetrinken ist nicht der auschlaggebende Grund! Du musst tiefer suchen, irgendetwas stört ihn gewalltig! Das kann auch was sein wie Langeweile in der Beziehung und dadurch ist der Krebs genervt, sowas baut sich dann auf, und der kleinste Streit ist dann der Außlöser.. Wobei in dem Fall so ein steit über was anderes wie gerufen kommt Und glaube mir einem guten Krebs merkst du das vorher nicht an
Oder Frage ihn einfach direkt!

Ach ja, und das sind jetzt fast 4 Wochen... also entweder du schnappst ihn dir jetzt mal bald oder lässt ihn..Dann ist aber die frage ob er nach 4 Wochen von selber wieder kommt... Ich glaube eher nicht, außer es passiert ein wunder...



Viele Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Januar 2011 um 10:14
In Antwort auf heino_12278395

Ne ne
Möchte mal versuchen eitwas klarheit hier reinzubekommen

Also ein Krebs ist einer der anpassungsfähigsten Partner überhaupt. Deswegen können Krebse auch sehr vielseitig sein, der eine so und der andere so. Der eine lässt sich aus Liebe unterbuttern und der andere beherscht aus Liebe..

In deinem Fall, so wie ich das Lese, gibt es ein ganz anderes Problem. Die sache mit dem Kaffeetrinken ist nicht der auschlaggebende Grund! Du musst tiefer suchen, irgendetwas stört ihn gewalltig! Das kann auch was sein wie Langeweile in der Beziehung und dadurch ist der Krebs genervt, sowas baut sich dann auf, und der kleinste Streit ist dann der Außlöser.. Wobei in dem Fall so ein steit über was anderes wie gerufen kommt Und glaube mir einem guten Krebs merkst du das vorher nicht an
Oder Frage ihn einfach direkt!

Ach ja, und das sind jetzt fast 4 Wochen... also entweder du schnappst ihn dir jetzt mal bald oder lässt ihn..Dann ist aber die frage ob er nach 4 Wochen von selber wieder kommt... Ich glaube eher nicht, außer es passiert ein wunder...



Viele Grüße


... und wieder mal sprichst du mir aus dem Herzen Krebs311.

Genau so erlebe ich die männlichen Krebse auch in den Beziehungen/Ehen um mich herum.

Ein Arbeitskollege von mir z. B., der im Dez. in Rente ist - langzeit verheiratet und in meiner unmittelbaren Nachbarschaft lebt wird von seiner Frau auch nicht gerade mit netten Blümchen beim nachfragen beschmissen.

Die fragt ihn auch immer auf eine freundliche aber sehr direkte Art wo sein Problem ist oder sagt ihm in der selben Art was sie nicht mag.
Nix mit durch die Blume.

Und anmerken möchte ich noch, dass Widdergirl in der Art wie sie mit ihren Krebsmännern umgeht und es hier auch weiterempfiehlt nicht gerade von Erfolg gekrönt ist.
Das ging ja wohl auch eher schief.

Vielleicht sollte man manchmal einfach die Denkweisen überprüfen und ggf. mal versuchen einen anderen Weg zu gehen.
Evtl. erhält man dann am Ende doch ein anderes, besseres Ergebnis als man es zuvor mit der "eingefahrenen Art" erhalten hat.

wünsch euch was
fischli68

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Januar 2011 um 15:07
In Antwort auf heino_12278395

Ne ne
Möchte mal versuchen eitwas klarheit hier reinzubekommen

Also ein Krebs ist einer der anpassungsfähigsten Partner überhaupt. Deswegen können Krebse auch sehr vielseitig sein, der eine so und der andere so. Der eine lässt sich aus Liebe unterbuttern und der andere beherscht aus Liebe..

In deinem Fall, so wie ich das Lese, gibt es ein ganz anderes Problem. Die sache mit dem Kaffeetrinken ist nicht der auschlaggebende Grund! Du musst tiefer suchen, irgendetwas stört ihn gewalltig! Das kann auch was sein wie Langeweile in der Beziehung und dadurch ist der Krebs genervt, sowas baut sich dann auf, und der kleinste Streit ist dann der Außlöser.. Wobei in dem Fall so ein steit über was anderes wie gerufen kommt Und glaube mir einem guten Krebs merkst du das vorher nicht an
Oder Frage ihn einfach direkt!

Ach ja, und das sind jetzt fast 4 Wochen... also entweder du schnappst ihn dir jetzt mal bald oder lässt ihn..Dann ist aber die frage ob er nach 4 Wochen von selber wieder kommt... Ich glaube eher nicht, außer es passiert ein wunder...



Viele Grüße

Das einzige
was ich wohl bestätigen kann ist deine Aussage, das man ihm nichts anmerkt. Schlecht finde ich allerdings, dass auch auf klare Fragen vorher, egal wozu, immer klare Antworten kamen, die sich aber in seinem Handeln nicht mehr wiederfinden.
Und bei uns war ich derjenige, der den Krebs von der Couch zerren musste, um mal etwas zu unternehmen. Genervt durch Langeweile kann daher auch nicht passen.
Zum Thema schnappen: 1. habe ich überhaupt keine Veranlassung mehr mich zu melden und 2. was hätte ich davon? Warum sollte das von mir ausgehen? Er wollte doch nicht reden und hat es verschoben, dann denke ich, kann sogar auch ein Krebs sich dann melden, wenn er will. Es einfach so im Raum stehen zu lassen, finde ich das Letzte.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Januar 2011 um 21:53
In Antwort auf piera_12037441


... und wieder mal sprichst du mir aus dem Herzen Krebs311.

Genau so erlebe ich die männlichen Krebse auch in den Beziehungen/Ehen um mich herum.

Ein Arbeitskollege von mir z. B., der im Dez. in Rente ist - langzeit verheiratet und in meiner unmittelbaren Nachbarschaft lebt wird von seiner Frau auch nicht gerade mit netten Blümchen beim nachfragen beschmissen.

Die fragt ihn auch immer auf eine freundliche aber sehr direkte Art wo sein Problem ist oder sagt ihm in der selben Art was sie nicht mag.
Nix mit durch die Blume.

Und anmerken möchte ich noch, dass Widdergirl in der Art wie sie mit ihren Krebsmännern umgeht und es hier auch weiterempfiehlt nicht gerade von Erfolg gekrönt ist.
Das ging ja wohl auch eher schief.

Vielleicht sollte man manchmal einfach die Denkweisen überprüfen und ggf. mal versuchen einen anderen Weg zu gehen.
Evtl. erhält man dann am Ende doch ein anderes, besseres Ergebnis als man es zuvor mit der "eingefahrenen Art" erhalten hat.

wünsch euch was
fischli68

Oh fischli68
danke für die Blumen. Also erstmal woran machst du denn bitte fest, dass MEINE Art nicht von Erfolg gekrönt ist? Bitte?

Weil ich mittlerweile meinen 4.ten Krebs habe und es mit dem schlittert? Also im Moment läufts wieder gut, seit ein paar Wochen. Schlecht liefs weil er mir keine Sicherheit mehr gab und ich deshalb widdertypisch meine Mauer aufbaute. Seitdem ich die langsam niederreiße oder mir wieder mehr Mühe gebe und diese auch bei ihm sehe läufts wieder.

Und zweitens habe ich schließlich meinen besten Freund auch schon seit nunmehr 8 Jahren, würde ich mich so falsch verhalten würde er mich ja schlecht als beste Freundin sehen, oder?

Drittens, von meinem 3 Exkrebsen habe ich 3 mal die Beziehung beendet. Aus diversen Gründen. Und das soll jetzt keine "Prahlerrei" sein, sondern einfach aussagen, dass ich ja wohl nicht so Sch***e gewesen sein kann, sonst wärs vllt der andere Part gewesen?!

Da hat man einen Krebs mit dem man mal Probleme hat und gleich ist die "Art nicht von erfolgt gekrönt".
Nun gut Fischli, wenn du irgendeine Art "krönen" kannst, die in Bezug auf irgendein Sternzeichen einer Krone wert ist, dann nenn sie mir.
Mir nicht, denn jeder Mensch ist anders und hat ein anderes Umfeld sowie Leben. Und wenn man hier über Kommunikation schreibt, so kommuniziert doch jeder anders und die Frage ist nur, ob die Leitung stimmt.

Und wem meine Art nicht passt, der soll sie ignorieren oder explizit in diesem Forum überlesen. Denn die freie Meinungsäußerung schätze ich doch sehr und verurteilen werde ich dementsprechend hier auch keinen. Deswegen nehm ich dir dein Posting auch nicht übel, jedoch bemerke ich gerne, das du mich nicht kennst, sowie ich dich nicht und ich mich in soweit hinter Buchstaben verberge. Meine Art in der Gesamtheit kannst du also nur erahnen, deswegen urteile auch nicht über sie. Verbiegen werde ich mich eh nicht. Ich bin, wie ich bin und ich handle nach meinem Ermessen und nach Ratschlägen, die für mich nachvollziehbar und machbar sind.

In diesem Sinne schönen Abend noch

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Januar 2011 um 22:10

Hallo dalmatien
kann ich so absolut unterschreiben. Ich verstehe da Snowflake aber auch Könnt ich sein Bzw könnt ich wieder sein, wenn mich der Kerl einfach irrsinnig verletzt hat. Reiner Widderselbstschutz. Nicht anderes gepaart mit Stolz.
Erwischt uns jemand an unserer Achillesferse reagieren wir mit Wut. Verletzt uns jemand so richtig und zeigt sich zusätzlich respektlos steigern wir uns ebenfalls in die Wut.

Ist eine Form von "Zum Teufel ich lass mich von den Deppen doch nicht unterkriegen" und damit ein Kampf gegen die Liebeskummer. Ist typisch für Feuerzeichen mit Verletztheit umzugehen. Hat nicht mit Machtspielchen zu tun, sondern vielmehr mit wiederaufbauen von angeknacksten Ego.

Jeder geht mit enttäuschter Liebe halt anders um. Der eine heult und lässt sich hängen bei Unmengen an Schokolade (nur Beispiel!) und der Widder heult, um dann sofort zu schimpfen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Januar 2011 um 23:33
In Antwort auf widdergirl85

Oh fischli68
danke für die Blumen. Also erstmal woran machst du denn bitte fest, dass MEINE Art nicht von Erfolg gekrönt ist? Bitte?

Weil ich mittlerweile meinen 4.ten Krebs habe und es mit dem schlittert? Also im Moment läufts wieder gut, seit ein paar Wochen. Schlecht liefs weil er mir keine Sicherheit mehr gab und ich deshalb widdertypisch meine Mauer aufbaute. Seitdem ich die langsam niederreiße oder mir wieder mehr Mühe gebe und diese auch bei ihm sehe läufts wieder.

Und zweitens habe ich schließlich meinen besten Freund auch schon seit nunmehr 8 Jahren, würde ich mich so falsch verhalten würde er mich ja schlecht als beste Freundin sehen, oder?

Drittens, von meinem 3 Exkrebsen habe ich 3 mal die Beziehung beendet. Aus diversen Gründen. Und das soll jetzt keine "Prahlerrei" sein, sondern einfach aussagen, dass ich ja wohl nicht so Sch***e gewesen sein kann, sonst wärs vllt der andere Part gewesen?!

Da hat man einen Krebs mit dem man mal Probleme hat und gleich ist die "Art nicht von erfolgt gekrönt".
Nun gut Fischli, wenn du irgendeine Art "krönen" kannst, die in Bezug auf irgendein Sternzeichen einer Krone wert ist, dann nenn sie mir.
Mir nicht, denn jeder Mensch ist anders und hat ein anderes Umfeld sowie Leben. Und wenn man hier über Kommunikation schreibt, so kommuniziert doch jeder anders und die Frage ist nur, ob die Leitung stimmt.

Und wem meine Art nicht passt, der soll sie ignorieren oder explizit in diesem Forum überlesen. Denn die freie Meinungsäußerung schätze ich doch sehr und verurteilen werde ich dementsprechend hier auch keinen. Deswegen nehm ich dir dein Posting auch nicht übel, jedoch bemerke ich gerne, das du mich nicht kennst, sowie ich dich nicht und ich mich in soweit hinter Buchstaben verberge. Meine Art in der Gesamtheit kannst du also nur erahnen, deswegen urteile auch nicht über sie. Verbiegen werde ich mich eh nicht. Ich bin, wie ich bin und ich handle nach meinem Ermessen und nach Ratschlägen, die für mich nachvollziehbar und machbar sind.

In diesem Sinne schönen Abend noch

Oh Widdergirl
es muss wohl an den Widdern liegen nicht zu merken wann man mal aus dem Teufelskreis aussteigen sollte.

Es ist ein unterschied ob du dich mit einem Mann im Freundeskreis beschäfftigst oder ob du mit einem Mann in einer Beziehung steckst.

Wenn du das wirklich gleichsetz - ohoh.

Festmachen tue ich es aus dem Gesamtergebnis, dass du hier im Forum mitteilst.
Und -Sorry- nicht von Erfolgt gekrönt.

Das du dich nun auch noch an Redewendungen anstößt - ok

Und wenn es bei dir -entschuldige bitte- mal wieder etwas besser läuft - sorry auch hier - versuche doch jetzt einfach mal die hier vorgeschlagene Umgangsart anzuwenden.
Deine Art im Umgang mit ihm hat ja bis jetzt immer zu Rückzügen - dich ein bisschen stehen lassen und Beziehungsende geführt.
Immerhin ist "krebs311" ein Krebsmann der bestimmt weiß wovon er spricht - hat eine gute Beziehung mit eine Skorp.-Frau. Also wenn du mich fragst kann es nicht schaden mal seine Vorschläge zu versuchen - immerhin steckt er in einer glücklichen Beziehung - oder meinst du nicht.

Du kannst natürlich weiterhin deine "freie Meinung" äußern aber ob sie dir und den anderen helfen wird - wird die Zeit zeigen.

Wir werden bestimmt sehen.

Auch dir einen schönen Abend

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Januar 2011 um 1:46
In Antwort auf widdergirl85

Hallo dalmatien
kann ich so absolut unterschreiben. Ich verstehe da Snowflake aber auch Könnt ich sein Bzw könnt ich wieder sein, wenn mich der Kerl einfach irrsinnig verletzt hat. Reiner Widderselbstschutz. Nicht anderes gepaart mit Stolz.
Erwischt uns jemand an unserer Achillesferse reagieren wir mit Wut. Verletzt uns jemand so richtig und zeigt sich zusätzlich respektlos steigern wir uns ebenfalls in die Wut.

Ist eine Form von "Zum Teufel ich lass mich von den Deppen doch nicht unterkriegen" und damit ein Kampf gegen die Liebeskummer. Ist typisch für Feuerzeichen mit Verletztheit umzugehen. Hat nicht mit Machtspielchen zu tun, sondern vielmehr mit wiederaufbauen von angeknacksten Ego.

Jeder geht mit enttäuschter Liebe halt anders um. Der eine heult und lässt sich hängen bei Unmengen an Schokolade (nur Beispiel!) und der Widder heult, um dann sofort zu schimpfen

Nabend Widdergirl
Erfasst!!! Hat rein GARNIX mit Machtspielchen zu tun, wäre überhaupt nicht mein Niveau
Dann wollt ich dich immer schon mal was fragen? Bist du das auf dem Foto?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Januar 2011 um 1:49
In Antwort auf piera_12037441

Oh Widdergirl
es muss wohl an den Widdern liegen nicht zu merken wann man mal aus dem Teufelskreis aussteigen sollte.

Es ist ein unterschied ob du dich mit einem Mann im Freundeskreis beschäfftigst oder ob du mit einem Mann in einer Beziehung steckst.

Wenn du das wirklich gleichsetz - ohoh.

Festmachen tue ich es aus dem Gesamtergebnis, dass du hier im Forum mitteilst.
Und -Sorry- nicht von Erfolgt gekrönt.

Das du dich nun auch noch an Redewendungen anstößt - ok

Und wenn es bei dir -entschuldige bitte- mal wieder etwas besser läuft - sorry auch hier - versuche doch jetzt einfach mal die hier vorgeschlagene Umgangsart anzuwenden.
Deine Art im Umgang mit ihm hat ja bis jetzt immer zu Rückzügen - dich ein bisschen stehen lassen und Beziehungsende geführt.
Immerhin ist "krebs311" ein Krebsmann der bestimmt weiß wovon er spricht - hat eine gute Beziehung mit eine Skorp.-Frau. Also wenn du mich fragst kann es nicht schaden mal seine Vorschläge zu versuchen - immerhin steckt er in einer glücklichen Beziehung - oder meinst du nicht.

Du kannst natürlich weiterhin deine "freie Meinung" äußern aber ob sie dir und den anderen helfen wird - wird die Zeit zeigen.

Wir werden bestimmt sehen.

Auch dir einen schönen Abend

Heyyyy
Nu beißt euch doch nicht!
Zur glücklichen Beziehung von Hr Krebs: habe schonmal gefragt, wie lange diese Beziehung denn schon besteht aber darauf keine Antwort bekommen. Wär mal interessant zu wissen. Hat er noch die anfängliche hochphase

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Januar 2011 um 1:52
In Antwort auf miruna_12265009

Heyyyy
Nu beißt euch doch nicht!
Zur glücklichen Beziehung von Hr Krebs: habe schonmal gefragt, wie lange diese Beziehung denn schon besteht aber darauf keine Antwort bekommen. Wär mal interessant zu wissen. Hat er noch die anfängliche hochphase

Oder findet er "den Stachel" auch nach mehreren
Beziehungsjahren so toll. Kann mich irren aber ich glaube nicht, dass er schon sooo lang mit ihr zusammen ist

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Januar 2011 um 6:29
In Antwort auf miruna_12265009

Nabend Widdergirl
Erfasst!!! Hat rein GARNIX mit Machtspielchen zu tun, wäre überhaupt nicht mein Niveau
Dann wollt ich dich immer schon mal was fragen? Bist du das auf dem Foto?

Huhu
yep bin ich

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Januar 2011 um 9:45
In Antwort auf widdergirl85

Huhu
yep bin ich

Tolles Foto, sehr hübsch!
..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Januar 2011 um 6:18
In Antwort auf piera_12037441

Oh Widdergirl
es muss wohl an den Widdern liegen nicht zu merken wann man mal aus dem Teufelskreis aussteigen sollte.

Es ist ein unterschied ob du dich mit einem Mann im Freundeskreis beschäfftigst oder ob du mit einem Mann in einer Beziehung steckst.

Wenn du das wirklich gleichsetz - ohoh.

Festmachen tue ich es aus dem Gesamtergebnis, dass du hier im Forum mitteilst.
Und -Sorry- nicht von Erfolgt gekrönt.

Das du dich nun auch noch an Redewendungen anstößt - ok

Und wenn es bei dir -entschuldige bitte- mal wieder etwas besser läuft - sorry auch hier - versuche doch jetzt einfach mal die hier vorgeschlagene Umgangsart anzuwenden.
Deine Art im Umgang mit ihm hat ja bis jetzt immer zu Rückzügen - dich ein bisschen stehen lassen und Beziehungsende geführt.
Immerhin ist "krebs311" ein Krebsmann der bestimmt weiß wovon er spricht - hat eine gute Beziehung mit eine Skorp.-Frau. Also wenn du mich fragst kann es nicht schaden mal seine Vorschläge zu versuchen - immerhin steckt er in einer glücklichen Beziehung - oder meinst du nicht.

Du kannst natürlich weiterhin deine "freie Meinung" äußern aber ob sie dir und den anderen helfen wird - wird die Zeit zeigen.

Wir werden bestimmt sehen.

Auch dir einen schönen Abend

Gleichsetzen?
Nun woher nimmst du denn deinen reichen Schatz an Wissen des Krebsverhaltens?

Und in der Tat ist es ein Unterschied ob ich mich mit einem Mann in einer Beziehung befinde oder nur freundschaftlich verbandelt bin.
ABER frag dich mal ganz ernsthaft meinst du nicht als Freundin (hier sogar beste) habe ich NICHT Einblicke in sein Gefühlsleben? Nur weil ich nicht erspürt habe, wie er liebt? Keine Einblicke in sein Leben, seine Prioritäten, seine Defizite und Stärken? Ich glaube doch wohl schon! Eine Freundschaft, so wie ich sie mit meinem besten Freund habe ist beständig. Ich bekomme deshalb ALLES mit und das wenn eine Beziehung schon gescheitert ist und die Ex, da keine Einblicke mehr hat. Bekomme Affären oder Liebeleien mit und weiß wie er dazusteht und unter welchen Umständen sowas passiert. Weil er mir einfach alles erzählt und weil ich ihn lange genug dazu kenne. Ich bin durch Höhen und Tiefen mit ihm gegangen und habe verschiedene Beziehungen anfangen und enden sehen.
Und deshalb EBEN und oft umfangreicher bekommen die Freunde mit, was den im besagten Menschen vor sich geht bis irgendwann die/der Eine kommt, bei der er/sie bleibt.
Den Charakter von ihm kann ich also sehr wohl beurteilen. Was er in der Liebe sucht ebenfalls. Das einzige wo ich dir keine Auskunft geben kann, ist auf was er im Bett steht. Da habe ich ehrlich gesagt auch noch nie gefragt.

Und ich sags dir nochmal. Jeder Mensch ist anders und nur weil es Sternzeichenkonstellationen geben soll, die sehr gut passen heißt das nicht, dass das IMMER passt, denn wie schon eben gesagt es gibt eben Einflüsse/Sachen im Leben, die kann man nicht voraussehen oder eben Dinge/Erfahrungen die einen verändern bzw neue Gefilde entdecken lassen. So Krebs heißt eben nicht gleich Krebs, Widder heißt auch nicht gleich Widder usw. Es gibt Parallelen und das wars.

Aber das verstehst du nicht. Du denkst schwarz und weiß. Oder anders gesagt, siehst NICHT über den Tellerrand heraus.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Januar 2011 um 12:30
In Antwort auf widdergirl85

Gleichsetzen?
Nun woher nimmst du denn deinen reichen Schatz an Wissen des Krebsverhaltens?

Und in der Tat ist es ein Unterschied ob ich mich mit einem Mann in einer Beziehung befinde oder nur freundschaftlich verbandelt bin.
ABER frag dich mal ganz ernsthaft meinst du nicht als Freundin (hier sogar beste) habe ich NICHT Einblicke in sein Gefühlsleben? Nur weil ich nicht erspürt habe, wie er liebt? Keine Einblicke in sein Leben, seine Prioritäten, seine Defizite und Stärken? Ich glaube doch wohl schon! Eine Freundschaft, so wie ich sie mit meinem besten Freund habe ist beständig. Ich bekomme deshalb ALLES mit und das wenn eine Beziehung schon gescheitert ist und die Ex, da keine Einblicke mehr hat. Bekomme Affären oder Liebeleien mit und weiß wie er dazusteht und unter welchen Umständen sowas passiert. Weil er mir einfach alles erzählt und weil ich ihn lange genug dazu kenne. Ich bin durch Höhen und Tiefen mit ihm gegangen und habe verschiedene Beziehungen anfangen und enden sehen.
Und deshalb EBEN und oft umfangreicher bekommen die Freunde mit, was den im besagten Menschen vor sich geht bis irgendwann die/der Eine kommt, bei der er/sie bleibt.
Den Charakter von ihm kann ich also sehr wohl beurteilen. Was er in der Liebe sucht ebenfalls. Das einzige wo ich dir keine Auskunft geben kann, ist auf was er im Bett steht. Da habe ich ehrlich gesagt auch noch nie gefragt.

Und ich sags dir nochmal. Jeder Mensch ist anders und nur weil es Sternzeichenkonstellationen geben soll, die sehr gut passen heißt das nicht, dass das IMMER passt, denn wie schon eben gesagt es gibt eben Einflüsse/Sachen im Leben, die kann man nicht voraussehen oder eben Dinge/Erfahrungen die einen verändern bzw neue Gefilde entdecken lassen. So Krebs heißt eben nicht gleich Krebs, Widder heißt auch nicht gleich Widder usw. Es gibt Parallelen und das wars.

Aber das verstehst du nicht. Du denkst schwarz und weiß. Oder anders gesagt, siehst NICHT über den Tellerrand heraus.

Tellerrand
... was den betrifft kann ich dir nur sagen, da bin ich wie eine Giraffe die am Tellerrand sitzt und den Hals soweit streckt wie sie nur schafft über den Tellerrand drüber weg zu kommen.

Wenn das so nicht wäre, würde ich dir jetzt bestimmt nicht zum x-mal versuchen zu vermitteln doch einfach mal den eigenen Teller zu verlassen den Hals über den Tellerrand drüber hinaus strecken und zu versuchen aufzunehmen und auch mal zu probieren was außerhalb deines Tellers so an Möglichkeite zur Verfügung steht.

Und auch ich sage dir jetzt nochmal, dass du mit deiner Sicht der Dinge auf der Stelle trampelst - aber wenn du gerne so weiter machen möchtest dann man zu - bleibe auf deinem Teller und löffel die Suppe aus, die du dabei bist dir zu kochen.

Tja und was das schwarz weiß sehen betrifft - mmhh - ich kann die beiden Zustände (da es keine Farben sind) nicht ausstehen.
Noch nicht einmal in meinem Kleiderschrank.

Aber mir scheint du hattest "hinter dem Vorhang" E-Mail-Kontakt mit jemanden, die auch der Meinung ist mich zu kennen und genau zu wissen wie ich denke -

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Januar 2011 um 20:06
In Antwort auf piera_12037441

Tellerrand
... was den betrifft kann ich dir nur sagen, da bin ich wie eine Giraffe die am Tellerrand sitzt und den Hals soweit streckt wie sie nur schafft über den Tellerrand drüber weg zu kommen.

Wenn das so nicht wäre, würde ich dir jetzt bestimmt nicht zum x-mal versuchen zu vermitteln doch einfach mal den eigenen Teller zu verlassen den Hals über den Tellerrand drüber hinaus strecken und zu versuchen aufzunehmen und auch mal zu probieren was außerhalb deines Tellers so an Möglichkeite zur Verfügung steht.

Und auch ich sage dir jetzt nochmal, dass du mit deiner Sicht der Dinge auf der Stelle trampelst - aber wenn du gerne so weiter machen möchtest dann man zu - bleibe auf deinem Teller und löffel die Suppe aus, die du dabei bist dir zu kochen.

Tja und was das schwarz weiß sehen betrifft - mmhh - ich kann die beiden Zustände (da es keine Farben sind) nicht ausstehen.
Noch nicht einmal in meinem Kleiderschrank.

Aber mir scheint du hattest "hinter dem Vorhang" E-Mail-Kontakt mit jemanden, die auch der Meinung ist mich zu kennen und genau zu wissen wie ich denke -

Wem versuchst du hier eigentlich was einzureden?
Mir oder dir? Erstmal meinst du allen ernstes deine Privatstories interessieren mich die Bohne? Sofern du hier einmal einen vernünftigen Beitrag bringen würdest, der sich auf die Threadstellerin und deren Problem befassen würde (und das nicht explizit in diesem Thread, sondern in JEDEM anderen, wo du dich äußerst), denn zumeist bevorzugst du es Kommentare der anderen aufzugreifen, was reichlich wenig mit dem Problem der Posterin zu tun hat und nicht dafür spricht, dass du ansatzweise auch nur ne Ahnung hast, wie ein Krebs tickt geschweige denn Ahnung hast, was du den nun der Threadstellerin sagen möchtest.
Ihr sucht jemand RAT und seltenst ist ne muntere Quasselrunde gefragt.
Du wirst hier nicht gefragt, wie du als Fisch handeln würdest, du wirst hier nicht gefragt was du von Widdern hälst, du wirst hier auch nicht gefragt was du von irgendeinem anderen Sternzeichen hälst außer EXPLIZIT nach dem Krebs.
Glück hast du wenn du mal nach der Kombi Fisch-Krebs gefragt wirst und selbst da, wenn du dort auch nur Kommentare der anderen Poster wertest bist du keine große Hilfe.

Oder nenn mir mal einen einzigen Satz hier, wo du dazu beigesteuert hast, der der Threadstellerin ratend gegenübergestanden wäre.

Und eine Giraffe bist du sicherlich nicht. Vielleicht magst du das in Wirklichkeit sein, aber hier in dem Forum, in deinen Postings wirkst du auf mich, als würdest du gerade mal von einer Nudel zur Nächsten schwimmen - in der Suppe!

Und null Ahnung von Widdern hast du by the way auch. Vielleicht solltest du dich lieber an dein eigenes Sternzeichen halten....
Also zumindest in Sachen Krebs und Widder bist du bei mir glatt durchgefallen und damit.....

fällt

der eiserne Vorhang

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Januar 2011 um 20:15
In Antwort auf widdergirl85

Wem versuchst du hier eigentlich was einzureden?
Mir oder dir? Erstmal meinst du allen ernstes deine Privatstories interessieren mich die Bohne? Sofern du hier einmal einen vernünftigen Beitrag bringen würdest, der sich auf die Threadstellerin und deren Problem befassen würde (und das nicht explizit in diesem Thread, sondern in JEDEM anderen, wo du dich äußerst), denn zumeist bevorzugst du es Kommentare der anderen aufzugreifen, was reichlich wenig mit dem Problem der Posterin zu tun hat und nicht dafür spricht, dass du ansatzweise auch nur ne Ahnung hast, wie ein Krebs tickt geschweige denn Ahnung hast, was du den nun der Threadstellerin sagen möchtest.
Ihr sucht jemand RAT und seltenst ist ne muntere Quasselrunde gefragt.
Du wirst hier nicht gefragt, wie du als Fisch handeln würdest, du wirst hier nicht gefragt was du von Widdern hälst, du wirst hier auch nicht gefragt was du von irgendeinem anderen Sternzeichen hälst außer EXPLIZIT nach dem Krebs.
Glück hast du wenn du mal nach der Kombi Fisch-Krebs gefragt wirst und selbst da, wenn du dort auch nur Kommentare der anderen Poster wertest bist du keine große Hilfe.

Oder nenn mir mal einen einzigen Satz hier, wo du dazu beigesteuert hast, der der Threadstellerin ratend gegenübergestanden wäre.

Und eine Giraffe bist du sicherlich nicht. Vielleicht magst du das in Wirklichkeit sein, aber hier in dem Forum, in deinen Postings wirkst du auf mich, als würdest du gerade mal von einer Nudel zur Nächsten schwimmen - in der Suppe!

Und null Ahnung von Widdern hast du by the way auch. Vielleicht solltest du dich lieber an dein eigenes Sternzeichen halten....
Also zumindest in Sachen Krebs und Widder bist du bei mir glatt durchgefallen und damit.....

fällt

der eiserne Vorhang

Achso stimmt
hab ich ganz vergessen in dem Fisch-Krebs Thread hast dich ja auch wortreich geäußert....
Mensch Mensch da hast mal so eeeine Möglichkeit durch Erfahrung zu glänzen und dann

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Januar 2011 um 20:44
In Antwort auf widdergirl85

Achso stimmt
hab ich ganz vergessen in dem Fisch-Krebs Thread hast dich ja auch wortreich geäußert....
Mensch Mensch da hast mal so eeeine Möglichkeit durch Erfahrung zu glänzen und dann

Ich stimme da ganz zu widdergirl85
Da ich seit 5 Mon. meinen ersten Krebs in meinem Leben kennen gelernt habe, verfolgte ich mit einem großen Interesse diese Thread`s. Dieses Thema hier geht total daran vorbei.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Januar 2011 um 22:02
In Antwort auf widdergirl85

Achso stimmt
hab ich ganz vergessen in dem Fisch-Krebs Thread hast dich ja auch wortreich geäußert....
Mensch Mensch da hast mal so eeeine Möglichkeit durch Erfahrung zu glänzen und dann


der Eiserne Vorhang war aber schnell wieder oben Widdergirl.

Da du angefangen hast "ganz offen zu sprechen" werde ich mich mal mit einreihen.

1. scrolle etwas nach oben und dann kannst du lesen wie ich die Meinung von Krebs 311 zu der hier diskutierten Thematik unterstrichen habe mit meinem Post, da ich in meinem Umfeld es genau so erlebe -wer lesen kann ist klar im Vorteil-

2. Das schöne ist, ich muss hier niemandem etwas einreden oder beweisen - wie bereits mitgeteilt, wird die Zeit zeigen ob deine Sicht der Dinge (als Widderfrau auf die du sehr viel Wert legst) im Umgang mit Krebsmännern im Gegensatz zu Krebs311 (als Krebsmann) -die wirklich wahre ist und somit auch hilft.

3. Zu meinen Kenntnissen in Bezug auf Widder - habe seit 1994 einen Widdermann als sehr guten und engen Freund würde aber nie behaupten, dass die Erfahrungen auf der Freundesebene im Umgang mit einem Widdermann innerhalb einer Beziehung wirklich hilfreich sind (habe auch da im Laufe der Zeit so meine Erfahrungen gemacht) Innerhalb eine Beziehung spielen ganz andere Regeln eine wichtige Rolle als innerhalb einer Freundschaft. Und die Reaktionen und das Empfinden eines Partners ist da schon mal extrem anders als die eines Freundes.
Vielleicht mal merken und drüber nachdenken.
Wenigstens mal drüber nachdenken.

4. Einer der Unterschied zwischen einem Widder und einem Fisch ist unbedingt glänzen zu wollen/müssen.
Dir wirklich wichtig - mir egal.
Somit werde ich weiter meine Meinung schreiben und wer es lesen möchte ok und wer sich damit nicht identifizieren kann auch gut.
Du wahrscheinlich letzteres - da Madame wichtig und unbedingt das non plus ultra.

5. Snowflake hatte doch sowieso schon beschlossen, dass es nicht mehr wichtig ist ob er sich meldet oder nicht - so what - Thread abgeschlossen.

6. Diese hier nicht wirklich angebrachte Diskussion hast du Widdergirl ins Laufen gebracht nicht ich.
Ich hatte mitgeteilt, dass insgesamt bei deinen erzielten Ergebnissen nicht wirklich ein positiven Verlauf stattgefunden hat und snowflake bzw. auch die anderen mal über Krebs311 und seine Tipps nachdenken sollten immerhin ist er ein Krebsmann.
Hat dir nicht gepasst und du hast angefangen über dich zu reden bzw. dich zu präsentieren. Hast mir Fragen gestellt usw.
Hättest mir ja auch eine Pn senden können um mir mitzuteilen, "Danke für die Blumen fischli" und es mit mir über Pn ausdiskutieren um diesen Thread nicht zu stören.
Soviel zu Widdern die....

Falls du auch das anzweifeln möchtest - ich empfehle - scrollen und Verlauf nachlesen.

Sollte ich etwas vergessen haben na findet sich bestimmt noch ein anderer Zeitpunkt drüber zu reden.

7. Zu deinem Versuch mich pers. beleidigen zu wollen - Schwamm drüber.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Januar 2011 um 23:08
In Antwort auf piera_12037441


der Eiserne Vorhang war aber schnell wieder oben Widdergirl.

Da du angefangen hast "ganz offen zu sprechen" werde ich mich mal mit einreihen.

1. scrolle etwas nach oben und dann kannst du lesen wie ich die Meinung von Krebs 311 zu der hier diskutierten Thematik unterstrichen habe mit meinem Post, da ich in meinem Umfeld es genau so erlebe -wer lesen kann ist klar im Vorteil-

2. Das schöne ist, ich muss hier niemandem etwas einreden oder beweisen - wie bereits mitgeteilt, wird die Zeit zeigen ob deine Sicht der Dinge (als Widderfrau auf die du sehr viel Wert legst) im Umgang mit Krebsmännern im Gegensatz zu Krebs311 (als Krebsmann) -die wirklich wahre ist und somit auch hilft.

3. Zu meinen Kenntnissen in Bezug auf Widder - habe seit 1994 einen Widdermann als sehr guten und engen Freund würde aber nie behaupten, dass die Erfahrungen auf der Freundesebene im Umgang mit einem Widdermann innerhalb einer Beziehung wirklich hilfreich sind (habe auch da im Laufe der Zeit so meine Erfahrungen gemacht) Innerhalb eine Beziehung spielen ganz andere Regeln eine wichtige Rolle als innerhalb einer Freundschaft. Und die Reaktionen und das Empfinden eines Partners ist da schon mal extrem anders als die eines Freundes.
Vielleicht mal merken und drüber nachdenken.
Wenigstens mal drüber nachdenken.

4. Einer der Unterschied zwischen einem Widder und einem Fisch ist unbedingt glänzen zu wollen/müssen.
Dir wirklich wichtig - mir egal.
Somit werde ich weiter meine Meinung schreiben und wer es lesen möchte ok und wer sich damit nicht identifizieren kann auch gut.
Du wahrscheinlich letzteres - da Madame wichtig und unbedingt das non plus ultra.

5. Snowflake hatte doch sowieso schon beschlossen, dass es nicht mehr wichtig ist ob er sich meldet oder nicht - so what - Thread abgeschlossen.

6. Diese hier nicht wirklich angebrachte Diskussion hast du Widdergirl ins Laufen gebracht nicht ich.
Ich hatte mitgeteilt, dass insgesamt bei deinen erzielten Ergebnissen nicht wirklich ein positiven Verlauf stattgefunden hat und snowflake bzw. auch die anderen mal über Krebs311 und seine Tipps nachdenken sollten immerhin ist er ein Krebsmann.
Hat dir nicht gepasst und du hast angefangen über dich zu reden bzw. dich zu präsentieren. Hast mir Fragen gestellt usw.
Hättest mir ja auch eine Pn senden können um mir mitzuteilen, "Danke für die Blumen fischli" und es mit mir über Pn ausdiskutieren um diesen Thread nicht zu stören.
Soviel zu Widdern die....

Falls du auch das anzweifeln möchtest - ich empfehle - scrollen und Verlauf nachlesen.

Sollte ich etwas vergessen haben na findet sich bestimmt noch ein anderer Zeitpunkt drüber zu reden.

7. Zu deinem Versuch mich pers. beleidigen zu wollen - Schwamm drüber.

Kann ich nur noch zu sagen....
- wow EINEN Widdermann kennst du, soviel zum schwarz-weiß Denken, so wie einer, so auch alle

- oh du willst aber glänzen....

- ein Krebs sagt was und du brauchst das nicht mal beleuchten bzw aus verschiedenen Blickwinkeln betrachten? Soviel zu Giraffe... (siehe auch Bindestrich 1)

- Snowflake ist immer noch ne Widderfrau...

- eben wer lesen kann ist klar im Vorteil und dein Post von oben nach 311 ist Nachplaudere und hat nichts mit eigener Meinung zu tun. Das beste daran ist du führst als Erfahrungswert nen Arbeitskollegen (Chef? - weiß gar nicht mehr) an. Da hat man ja tolle "tiefe" Einblicke und wird zum ultimativen Krebsschamanen.

Summa Summarum habe ich dir echt nichts weiter zu sagen. Ich denke ich habe mich klar und deutlich ausgedrückt. Du hast einfach keine Ahnung wovon du in diesem Forum sprichst und das zieht sich durch sämtliche Statements die du je abgegeben hast. Alles bezogen auf vorherige Kommentare so a la: Ach ja stimmt.... wäre ich so nicht drauf gekommen
Wichtig bist nur du dir hier ganz ehrlich, denn WER schon meint andere hätten nichts besseres zu tun als noch regen PN-Wechsel zu haben und sich über dich auszutauschen und das in einem FORUM.... wow
Oder noch besser wäre, wenns den Grund hätte, dass sich andere privat über den Bull***t auslassen, denn du hier von dir gibst...
Kannste dir raussuchen was dir lieber ist.

In diesem Sinne

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Januar 2011 um 0:06
In Antwort auf widdergirl85

Kann ich nur noch zu sagen....
- wow EINEN Widdermann kennst du, soviel zum schwarz-weiß Denken, so wie einer, so auch alle

- oh du willst aber glänzen....

- ein Krebs sagt was und du brauchst das nicht mal beleuchten bzw aus verschiedenen Blickwinkeln betrachten? Soviel zu Giraffe... (siehe auch Bindestrich 1)

- Snowflake ist immer noch ne Widderfrau...

- eben wer lesen kann ist klar im Vorteil und dein Post von oben nach 311 ist Nachplaudere und hat nichts mit eigener Meinung zu tun. Das beste daran ist du führst als Erfahrungswert nen Arbeitskollegen (Chef? - weiß gar nicht mehr) an. Da hat man ja tolle "tiefe" Einblicke und wird zum ultimativen Krebsschamanen.

Summa Summarum habe ich dir echt nichts weiter zu sagen. Ich denke ich habe mich klar und deutlich ausgedrückt. Du hast einfach keine Ahnung wovon du in diesem Forum sprichst und das zieht sich durch sämtliche Statements die du je abgegeben hast. Alles bezogen auf vorherige Kommentare so a la: Ach ja stimmt.... wäre ich so nicht drauf gekommen
Wichtig bist nur du dir hier ganz ehrlich, denn WER schon meint andere hätten nichts besseres zu tun als noch regen PN-Wechsel zu haben und sich über dich auszutauschen und das in einem FORUM.... wow
Oder noch besser wäre, wenns den Grund hätte, dass sich andere privat über den Bull***t auslassen, denn du hier von dir gibst...
Kannste dir raussuchen was dir lieber ist.

In diesem Sinne


Weißt du - Menschen die Nebenkriegsschauplätze aufmachen um vom Kern weg zu kommen - na ja

Du hast in all deinen Posts nicht ein mal etwas zu der Grundaussage von mir gesagt. Sondern immer schön versucht dich supi darzustellen und vom Kern abzulenken.
Wenn es denn hilft

Reden wir doch mal Tacheles - Wie sieht es denn nun aus in deiner Widder-Krebs-Beziehung alles super am Laufen in der Art wie du mit ihm umgehst? Sieht es denn nun wirklich nach alles Schiko aus oder gibst noch ein paar Probs. ohne Lösung - sage du mir die Jahre die du schon versuchst mit ihm in deiner Art klar zu kommen.

So kurz wie du kann auch nur ein Widder denken, der völlig den Überlick verloren hat.
Sei versichert es treiben sich in meinem Leben etliche Widder auf der freundschaftsbasis rum - habe nur als Beispiel einen Widdermann genommen, der mir sehr am Herzen liegt.
Aber kann mich nur wiederholen - so kurz wie du....

Übrigens gibt es einen Unterschied zwischen Bestätigung und Nachplaudern.
Aber wem sage ich das.

Tacheles Widdergirl - wie sieht es aus mit deiner Art im Umgang mit Krebsen innnerhalb einer Beziehung?

Höre endlich auf Nebenkriegsschauplätze aufzumachen um abzulenken und werde sachlich.

In diesem Sinne (Nachgeplaudert)


Tue dir selber einen Gefallen und höre auf

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest