Home / Forum / Astrologie & Esoterik / Was tun?!? -.-

Was tun?!? -.-

15. April 2009 um 0:49

Einen schönen Abend euch allen, oder auch schöne Nacht
Ich habe jetzt eine zeitlang hier im Forum mitgelesen, bräuchte nun aber vllt doch ein paar
direkte Meinungen zu "meinem" JFM.
Ja, da fängt's wie gewohnt an: eine Dame braucht Rat zu "ihren" JFM,
der eigentlich gar nicht ihrer ist... jaja!!
also eine hoffentlich ausreichende Beschreibung der Lage:
Habe vor knapp 2 Monaten den Herrn kennengelernt.
Zwar (angeblich) ungewöhnlich für die Herren der Schöpfung, doch der erste Kontakt ging von ihm aus.
Er sprach mich an und es folgte eine Woche des ewigen Kontakts.
Ständige (meiner Meinung nach auch recht überflüssige) Sms von ihm, Anrufe über stunden hinweg und bis in die Morgengrauen...
Es folgten jedes Wochenende Treffen, für die er sogar seine Freunde aufschob und dort erschien, wo ich war und nach ihm bat...
Nun, war ich mir Meiner aber eines Tages leider zu sicher...
Es kam zu kleinen "Differenzen"... und ich zog mich eine Woche ohne jeglichen Kontakt zurück, mit der Gewissheit er würde schon wieder kommen...
Nur leider kam dann nichts mehr. Also überwand ich meinen kleinen Sturrkopf und rief ihn an.
Seine Reaktion auf meine Frage, ob er sauer sei, war recht trotzig, vonwegen "dachte du wärst doch sauer".
Die Initiative seinerseits blieb aber weiterhin aus. Erst durch meine Anrufe ging er wieder auf mich ein.
Er ist in dieser Hinsicht auch ziemlich zuverlässig. Sobald etwas vereinbart wurde, meldet er sich auch von alleine. Das war auch einer der Sachen, die ich an ihm so lieb gewonnen habe.
Für mich als seine "kleine" Sternenschwester war er ein totaler Glücksgriff.
Ich wusste immer woran ich bei ihm dran war. Er erwies sich als der Gentleman schlecht hin. Und auch die gewisse Zurückhaltung die er an den Tag legte beeindruckte mich, wobei ich manchmal schon leicht daran zweifelte, ob er in mir auch mehr sieht als nur eine gute Freundin, da von ihm keinerlei Annäherungsversuch kam....
Naja bis zum Tag X.
Wir gingen mal wieder aus. Es war wie immer ein schöner Abend
ER ist der erste Kerl bei dem das Abschied nehmen wirklich schwer fällt UND das glaube ich auch von ihm behaupten zu können. Wir können, obwohl wir schon beschlossen haben uns zu verabschieden noch weitere stunden ununterbrochen miteinander über Gott und die Welt reden... Naja...
Jedenfalls vertraute ich ihm an diesem Abend Probleme im familiären und Bekanntenkreis an.
Ich habe wirklich jemanden gebraucht, der mir dabei hilft alles aus dem Kopf zu schaffen und einfach mal ne Fliege zu machen...
Gesagt, getan! dafür war er scheinbar sogar der Richtige!
Der werte Herr und ich brachen mitten in der Nacht auf, um die Nacht gemeinsam in einem Hotel außerhalb der Stadt zu verbringen...
Ich muss schon sagen, was er an beschützerischen udn fürsorglichen Leistungen an den Tag / Nacht brachte, war unglaublich Er weiß es einem das Gefühl von Sicherheit und Geborgenheit zu vermitteln...
Aber davon abgesehen, kam mir auch eine ungewohnte, "stürmische" Seite zum Vorschein.
Keine Ahnung, ob dies noch der Testphase eines JFMs entspricht aber er startet mehrmals den Versuch mich ins Bett zu kriegen... naja, der ihm aber nur teilweise gelang
Meines Erachtens ist er seit dieser Nacht noch distanzierter als die Wochen zuvor.
Auf SMS antwortet er nur noch so spärlich wie möglich
(wobei ich mir doch noch die Frage stelle, ob es mich freuen sollte, dass er zu meiner Meinung nach "abgelenkten zeiten" wie samstag Nacht/ Sonntagsfrüh um 2 uhr sich meldet, oder ist es doch die rosarote Brille?), Anrufe bleiben ganz aus...
Naja schlussendlich hieß es er meldet sich die Woche bei mir.
Und ich als alles immer wieder durchkauende Jungfrau Dame mit nem feurigen Löwe-Aszendenten durchdenke diesen Schritt immer wieder....
und in letzter Zeit komme ich zu dem Entschluss, dass er diese zeit nutzt um sich immer mehr von mir zu entfernen. Ich habe das Gefühl, dass er nur aus Höflichkeit schreibt, um mir nicht das gefühl zu vermitteln er wäre ein totales A****...
Jedenfalls macht mich die Situtation ziemlich fertig und ich will es nicht mehr aufrecht erhalten.
Will ihm bei nächster Gelegenheit meine vermutungen kundtun und einen endgültigen Kontaktabbruch vorschlagen (irgendwie in der Hoffnung er fängt doch wieder an zu kämpfen, wenn ich "weg bin" )
Also??? Vergraul ich ihn damit erst recht? oder fängt er dadurch vllt erst an über alles nachzudenken???
er meinte letztens zu mir er wäre manchmal recht "mitteilungsbedürftig", wobei ich bei ihm hinter solchen Aussagen eine Hinhaltungs-taktik vermute wieso auch immer^^
Was meint ihr dazu?
Bitte gibt mir rechtzeitig tipps, eher mich sein Anruf erreicht und ich ihn zu schnell von mir wegstoße
liebste grüße

Mehr lesen

15. April 2009 um 10:11

Ja
mir ist ja selber bewusst, dass dies nach einer kindergarten-aktion aussieht
deswegen zweifel ich auch so dran....
nur ich kann immer schwer über meinen eigenen Schatten springen, was Gefühlsäußerungen betrifft....
ich will aber auch nicht, dass dies zur Gewöhnheit wird.
Das er sich nur meldet, damit ich nicht enttäuscht oder dergleichen bin...
will mir nur sicher sein, dass das auch von ihm selber kommt.
sonst ist es eh für die katz
und dann will ich lieber früher abspringen bevor er mir zuuuuuuu sehr ans Herz wächst.
Ich brauch bloß irgendwie gewissheit....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. April 2009 um 12:36
In Antwort auf mio_12049966

Ja
mir ist ja selber bewusst, dass dies nach einer kindergarten-aktion aussieht
deswegen zweifel ich auch so dran....
nur ich kann immer schwer über meinen eigenen Schatten springen, was Gefühlsäußerungen betrifft....
ich will aber auch nicht, dass dies zur Gewöhnheit wird.
Das er sich nur meldet, damit ich nicht enttäuscht oder dergleichen bin...
will mir nur sicher sein, dass das auch von ihm selber kommt.
sonst ist es eh für die katz
und dann will ich lieber früher abspringen bevor er mir zuuuuuuu sehr ans Herz wächst.
Ich brauch bloß irgendwie gewissheit....


Also mit Deinem Verhalten wirst Du ihn bald mal verlieren.
Das mit dem ins Bett kriegen ist so eine Sache, jedenfalls fühlt er sich zurückgesetzt.
Somit stellt er gleich alles in Frage.
Nun liegts an Dir, ihm trotzdem die Sicherheit zu geben, die er braucht, um wieder Vertrauen zu schöpfen.

Nochwas, Du bist ja selber JF, und agierst auch typisch.
Das mit dem Abspringen wollen wird er sicherlich schon gespürt haben....

Nur mal so zur Auffrischung:

Die JFM sind zwar anscheinend kompliziert, aber in Realität sehr begehrt
Vergiss nicht, vor seiner Haustüre stehen schon 3 andere Mädels mit weniger Skepsis als Du an den Tag legst.

Nimm ihn oder lass ihn.
Aber beeile Dich, er ist schon am entfernen.

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. April 2009 um 15:36
In Antwort auf twdor_12547862


Also mit Deinem Verhalten wirst Du ihn bald mal verlieren.
Das mit dem ins Bett kriegen ist so eine Sache, jedenfalls fühlt er sich zurückgesetzt.
Somit stellt er gleich alles in Frage.
Nun liegts an Dir, ihm trotzdem die Sicherheit zu geben, die er braucht, um wieder Vertrauen zu schöpfen.

Nochwas, Du bist ja selber JF, und agierst auch typisch.
Das mit dem Abspringen wollen wird er sicherlich schon gespürt haben....

Nur mal so zur Auffrischung:

Die JFM sind zwar anscheinend kompliziert, aber in Realität sehr begehrt
Vergiss nicht, vor seiner Haustüre stehen schon 3 andere Mädels mit weniger Skepsis als Du an den Tag legst.

Nimm ihn oder lass ihn.
Aber beeile Dich, er ist schon am entfernen.

lg


Kann jfm37 nur zustimmen (bis auf das mit den 3 Mädels vor der Tür )

Oder er kommt sich verarscht vor? Das war das erste was ich heute morgen gedacht habe ^^

"Nun, war ich mir Meiner aber eines Tages leider zu sicher..."

Könnte ne Art "Test" gewesen sein Ich mein ich lass mich (in der "Testphase") auch mal für extra "Verarschen" nur um zu sehen wie weit sie es treibt. In deinem Fall: Wie sicher ist sie das sie mich hat Schlussfolgerung wäre dann: Wie weit treibt sies wenn sie mich mal wirklich in der "Tasche" hat? Dann macht sie wohl was sie will.....(wir arbeiten ja viel )

"er meinte letztens zu mir er wäre manchmal recht "mitteilungsbedürftig", wobei ich bei ihm hinter solchen Aussagen eine Hinhaltungs-taktik vermute wieso auch immer^^ "

Ich mein das er dir gesagt hat: er redet gerne, was genauer bedeuten könnte: Wenn ich dir wichtig genug bin erklärst du mir das alles....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. April 2009 um 23:41
In Antwort auf twdor_12547862


Also mit Deinem Verhalten wirst Du ihn bald mal verlieren.
Das mit dem ins Bett kriegen ist so eine Sache, jedenfalls fühlt er sich zurückgesetzt.
Somit stellt er gleich alles in Frage.
Nun liegts an Dir, ihm trotzdem die Sicherheit zu geben, die er braucht, um wieder Vertrauen zu schöpfen.

Nochwas, Du bist ja selber JF, und agierst auch typisch.
Das mit dem Abspringen wollen wird er sicherlich schon gespürt haben....

Nur mal so zur Auffrischung:

Die JFM sind zwar anscheinend kompliziert, aber in Realität sehr begehrt
Vergiss nicht, vor seiner Haustüre stehen schon 3 andere Mädels mit weniger Skepsis als Du an den Tag legst.

Nimm ihn oder lass ihn.
Aber beeile Dich, er ist schon am entfernen.

lg

Hmm
Ob er sich deswegen zurückgesetzt fühlt, ist eine gute Frage.. Aber ich bezweifel es eher...
Er hat in der Nacht selber gesagt, dass er sich nie vorgestellt hätte, dass wir heute Nacht dort liegen würden... er wollte ja eigentlich nur was essen gehen.
Somit glaube ich, dass dies keineswegs eine "geplante Handlung" war, sondern er wollte nur den Augenblick auch gleich mal nutzen
und mein abspringen kann er nicht gefühlt haben, da ich erst nach alledem angefangen haben ihn aus einem anderen Blickwinkel zu betrachten und gewisserweise davon zu rennen

dass er begehrt ist, zweifle ich auch nicht an...
er hat viele freundinnen, die ihn gerne mal zu rate ziehen, wenn was los ist.
auch einer seiner freunde ließ mal in meiner gegenwart eine anspielung auf eine andre dame fallen...
aber mein JFM nutzte diese situation nur um noch ein wenig mehr zu sticheln... ihm ist sicher nicht unbemerkt geblieben, dass ich recht zickig darauf reagierte... aber naja das war alles vor alledem.

jedoch habe ich ihm bis dahin immer vertraut.
anfangs, da ich tag ein tag aus von ihm hörte.. und ich mir nicht vorstellen konnte, dass er nach unserem abendlichen telefonat noch zu ner anderen abdüste.
und später, da wir mal über "affären" aus seiner vergangenheit sprachen, er mir von den zig nr. in seinem telefonbuch erzählte und er dann seltsamerweise sein handy mitnahm, als er kurz aus dem auto steigen wollte. als ich ihn aber darauf ansprach wieso er es gerade jetzt mitnimmt, wobei er es immer liegen ließ...
reagierte er verwirrt und meinte er hätte nichts zu verbergen und ich jetzt 5min zeit seinen nachrichtenverlauf zu durchstöbern.... und ließ mich dann mit seinem handy allein (natürlich war mein verdacht wieder zuweit hergeholt, glaube ich zumindest )
aber ich hab keineswegs sein handy angerührt. das würde ich mir nie rausnehmen.
aber wenn ein kerl einem schon so eine möglichkeit überlässt, so kann er doch nichts im schilde führen, oder?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. April 2009 um 23:48
In Antwort auf alun_12303049


Kann jfm37 nur zustimmen (bis auf das mit den 3 Mädels vor der Tür )

Oder er kommt sich verarscht vor? Das war das erste was ich heute morgen gedacht habe ^^

"Nun, war ich mir Meiner aber eines Tages leider zu sicher..."

Könnte ne Art "Test" gewesen sein Ich mein ich lass mich (in der "Testphase") auch mal für extra "Verarschen" nur um zu sehen wie weit sie es treibt. In deinem Fall: Wie sicher ist sie das sie mich hat Schlussfolgerung wäre dann: Wie weit treibt sies wenn sie mich mal wirklich in der "Tasche" hat? Dann macht sie wohl was sie will.....(wir arbeiten ja viel )

"er meinte letztens zu mir er wäre manchmal recht "mitteilungsbedürftig", wobei ich bei ihm hinter solchen Aussagen eine Hinhaltungs-taktik vermute wieso auch immer^^ "

Ich mein das er dir gesagt hat: er redet gerne, was genauer bedeuten könnte: Wenn ich dir wichtig genug bin erklärst du mir das alles....

Ja
nur leider fällt es mir nicht gerade leicht jemandem verstehen zu geben, wie ich mich seinetwegen fühle....
dieses "mitteilungsbedürftig" kam zum einsatz, als ich nanh einem 30 minütigen telefonat ihn zu rede stellte, wieso er über alles mögliche spricht und nirgendwo darauf eingeht, dass er meien letzten sms missachtet hat...
darauf er: "ohh, sorry welche sms?? achja die,.. hmmm... ja bin manchmal ziemlich mitteilungsbedürftig"
ja gut, aber ein mann, der von alleien merkt, dass frau sich vernachlässigt fühlt, gibt es wohl nur in meinen träumen...
dabei hat er mir aber immer einen aufmerksamen eindruck von ihm vermittelt...
aber so sind sie ja eigtl. alle in der anfangsphase
dann wird mal eben was übersehen, worauf man(n) keine lust hat

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook