Forum / Astrologie & Esoterik / Sternzeichen: Krebs

Was will ein Krebs ausdrücken, wenn er rote Rosen schenkt, ohne vorher ein ich liebe dich

28. April 2013 um 6:23 Letzte Antwort: 28. April 2013 um 7:05

Hallo, vorallem an Krebsmänner

Was will ein Krebsmann (AC Krebs,Mond im Steinbock) einer Fischfrau (AC Steinbock, Mond In Jungfrau) gegenüber ausdrücken, wenn er ihr zu ihrem Geburtstag nebst seinem spontanem Besuch,einem feinen selberzubereiteten Essen auch noch 9 rote Rosen schenkt, und dies ohne jemals vorher einmal "ich liebe dich" zu sagen.
Wir lernten uns vor 8 Jahren kennen, hatten damals eine 4monatige Liason, aber ohne Sex, da er zwar damals schon mal getrennt, dennoch aber in einer Ehe war.
Wir wussten damals auch von Anfnag an, dass wir keine Beziehung führen werden, weil er wegen der Kinder wieder zurück ging, Was auch so geschah. Nichts testotrotz entwickelte sich damals schon ein enormes Vertrauen und eine Art Seelenverwandtschaft.
Dann 8 Jahre absolute Funkstille.
Und nun wieder getroffen, er hat sich vor 2 Jahren definitiv getrennt und wir führen nun seit 9 Monaten eine "Freunde mit Plus"- Beziehung. Dies, weil er das so will, weil er noch seine Freiheiten leben will, da er ja aus einer 26-jährigen Ehe kommt. Sexuell aber sind wir uns treu (wurde zwischen uns so vereinbart)
Dies habe ich so akzeptiert und kann auch gut damit umgehen.
Wir wohnen auch ca. 200km von einander entfernt.
Er hat mich aber auch nicht, wie leider so oft hier beschrieben, nie versetzt, und er meldet sich auch von alleine immer mal wieder. Meistens treffen wir uns alle 2-3 Wochen, aber es gab auch schon 2x unterbrüche ohne ersichtlichen Grund von 2 Monaten.
Es besteht ein gegenseitiges sehr grosses Vertrauen und eine entsprechende Offenheit...ein blindes wortloses Verstehen.
Einzig über unsere gegenseitigen Gefühle können wir nicht miteinanderreden, obwohl jeder den andern sicherlich sehr gerne hat.Wir sind auch beide leider scheu.

Ich habe mich natürlich schon damals vor 8 Jahren in ihn verliebt, und das hat nie aufgehört...und ist nun nur noch gewachsen.

Was meint ihr dazu?
Ich habe etwas Angst, da mehr reinzuinterpretieren, als es womöglich ist.
Wie gehen Krebs-männer mit solchem um.
Und wie soll ich damit umgehen...ich kenne meinen Krebs ja schon ziemlich gut...könnte das sogar auch eine verdeckte Aufforderung sein, dass ich mich ihm offenbaren soll, weil er zu scheu ist, bevor er nicht meine Gefühle kennt?

Freue mich auf eure Kommentare, Danke im vorraus bereits dafür























Mehr lesen

28. April 2013 um 7:05

Dies noch zur Ergänzung:
-der zweite Unterbruch von 2 Monaten folgte genau auf diesen Geburtstag, wobei er sich bereits wieder von selber gemeldet hat, letzte Woche.(ich gewähre ihm aber diese Auszeiten ganz bewusst)

- und ich überlege nun , ob ich ihm meine Gefühle für ihn einfach offenlegen soll, und wenn ja, wie am besten: soll ich dies besser mündlich oder schriftlich machen? ich möchte ihn ja auch nicht überrumpeln oder Unter Druck setzen...persönlicher wäres wohl mündlich, aber das Schriftliche würde ihm wohl mehr Verarbeitungsmöglichkeit und Zeit geben...insbesondere , da er gestern abgeflogen ist für 2 Wochen Golfurlaub mit Freunden...dort würde ihn so eine Mail vielleicht nicht so stressen, das würde ich ihm auch so komunizieren.

- seit unserem ersten miteinanderschlafen, genauer seit danach, gibt er sich meist sehr gefühlskalt ( was er natürlich sonst auch nicht ist, ich habe ihn ja vor 8 Jahren anders, sehr zärtlich erlebt) aber dies schon fast angestrengt, und dies zeigt mir, dass da sehr wohl Gefühle sind, die auch dann und wann mal wieder durchblitzen, oder wenn ich bei ihm übernachte, dass er sobald er eingeschlafen ist, dann doch wie unbewusst an mich raan rutscht, oder gar halb auf mich drauf, wieder meine Nähe sucht.

-denn eigentlich haben wir eine wunderbare "Beziehung", einzig diese "Sprachlosigkeit über unsere Gefühle" ist bald unerträglich und beeinträchtigt natürlich auch das Sexleben

Gefällt mir