Home / Forum / Astrologie & Esoterik / Was will er nur? Mich hinhalten, Spielchen spielen? Oder ist er einfach nur schüchtern??

Was will er nur? Mich hinhalten, Spielchen spielen? Oder ist er einfach nur schüchtern??

2. Januar 2014 um 4:42 Letzte Antwort: 5. Januar 2014 um 15:55

Hallo zusammen, ich warne schon einmal vor, dass dies ein seeehr langer Text wird!

Also, ich habe im Mai 2013 zufällig online einen Steinbockmann kennengelernt, und unser Kontakt war von Anfang an sehr intensiv und tiefgehend, obwohl wir überhaupt nicht auf Partnersuche waren und uns auch abseits von Datingportalen über den Weg "gelaufen" sind... wir hatten also beide eigentlich keine Beziehungsabsichten da unsere Leben gerade sehr verstrickt waren, und dennoch waren wir sofort wie voneinander hynotisiert, wir sagten uns ganz ehrlich wie unheimlich es sei, wie sehr wir uns mögen, wie ähnlich wir uns sind und wie nahe wir uns fühlen..als wäre es fast eine schicksalshafte Begegnung. Leider haben wir uns bisher noch nicht persönlich treffen können, da er im Ausland lebt, aber stehen seitdem (leider mit Unterbrechungen) über Skype in Kontakt. Anfänglich beinahe täglich im Kontakt, und schon über ein zukünftiges Treffen geredet, hatten wir dann von August-November einen Kontaktabbruch.. seine Mutter war gestorben, und ihm ging es extrem schlecht, wie er mir im Nachhinein erklärte. Er wollte sehr gerne mit mir reden, aber mich nicht mit seinem destruktiven Zustand und Sorgen belasten, er hätte sich geschämt mir so ins gesicht zu schauen und auch weil zusätzlich noch sehr emotional gewesen wäre, was mich nur beunruhigt hätte. Und hat sich sehr dafür entschuldigt, sich solange nicht, oder nur 1,2 Mal auf Nachfrage, gemeldet zu haben - dieses sich Abkapseln und Probleme mit sich selbst ausmachen bzw. nicht wollen das ein anderer ihn schwach und am Boden liegen sieht, ist wohl auch typisch (Steinbock-)Mann?
Trotzdem dachte ich, wir wären uns mittlerweile so nahe, dass er mir seine Sorgen anvertrauen und meine Hilfe annehmen würde...

Jedenfalls war ich total froh, dass er sich dann wieder im November von sich aus meldete, hatte ihn in diesen Monaten wirklich schmerzlich versucht zu vergessen und fast abgehakt, da ich dachte er hätte das Interesse an mir verloren. Und irgendwo war ich noch immer skeptisch...ob er vielleicht nur aus schlechtem Gewissen zurückgekommen ist, um vor sich selbst nicht wie ein ... dazustehen... aber wenn er es eh nicht ernst mit mir meint und nie meinte, hätte er es doch einfach weiterhin bleiben lassen können sich zu melden? Anstatt sich auf die Knie zu werfen und zu entschuldigen und mir zu sagen, dass ich wundervoll und etwas Besonderes etc. wäre, oder?

Ich habe meine Zweifel dann auch mal angesprochen, dass ich nicht wüsste was er nun von mir wolle und ich ziemlich verwirrt bin. Er meinte er verstünde das, das mache Sinn, schließlich habe er sich die letzten Monate kaum gemeldet, entschuldigte sich nochmal und erklärte seine Situation und dass er ein Idiot gewesen sein muss, und dass ich ihm viel bedeute und niemals daran zweifeln soll, sein Leben wäre zwar momentan extrem schwer und ziemlich aus den Fugen geraten, aber das ich ihm viel bedeute wäre der einfache Teil - Ich solle ihm vertrauen und nie an seinen Worten zweifeln. Wenn ich ihm nichts bedeute, dann würde es ihn ja nicht kümmern mit mir zu reden.

Soweit, so gut. Ich habe versucht ihm das zu glauben, aber habe den Kontaktaufbau nach dem Abbruch langsam angehen lassen, da ich noch sehr verwirrt war über sein plötzliches Wiederauftauchen und davor dachte, meine ständige Abrufbereitschaft und Verfügbarkeit hätte vielleicht auch Anstoß für den Rückzug gegeben. Also war ich jetzt halt nicht mehr so häufig online wie früher, nicht ständig verfügbar,versuchte mich nicht so auf ihn zu fixieren. So hatten wir uns seit Mitte November etwa alle 5-10 Tage unterhalten, dann aber die ganze Nacht, für mehrere Stunden. Und es fühlte sich beinahe wieder so vertraut an wie am Anfang, und er machte auch wieder viele Andeutungen, dass er sich sehr für mich interessiert (nachdem ich ihm zum Beispiel einmal sagte wie gut er aussehen würde, stritt er es verlegen ab, meinte etwas stimme wohl mit meinen Augen nicht und er würde wohl mal eine Umfrage mit 100 Leuten dazu starten - auch wenn ihn die Meinung der anderen 99 gar nicht interessiert..) Oft sind seine Andeutungen sehr subtil, manchmal aber auch überaus direkt ( z.B. du bist unglaublich wunderschön; überaus talentiert; deine Schönheit muss andere Menschen einschüchtern - ich bin auch schüchtern; du bist nicht "jede Frau" - und ich stehe nicht auf jede Frau...du magst denken ich bin nur ein Mann und rede mit dir weil ich dich attraktiv finde..aber ich habe noch nie eine so besondere Frau wie dich getroffen; du bist es mehr als wert, dass ich heute Nacht keinen Schlaf bekomme etc.) also daraus würde ich eigentlich schließen, dass er starkes Interesse an mir und vielleicht sogar tiefere Gefühle für mich hat. Doch dann verstehe ich nicht, dass er a) nur noch im "Unsichtbar" Modus auf skype ist, so dass nur er mich, aber ich nicht ihn sehen und ansprechen kann (und mir letztens noch sagt, er wäre immer für mich da, wenn ich ein Problem habe..??) und b) mir letzens ganz beiläufig von einer Frau erzählt, die er kennengelernt hat, die mit ihm eine Beziehung + Zusammenziehen will, nachdem er sie nur 3 Mal getroffen hat, dass er das ziemlich übereilt findet (und glaubt sie müsseverrückt sein), aber auch nicht wusste was er tun soll, da eine Freundin vielleicht das wäre, was er jetzt bräuchte, um sein Leben etwas zur Ruhe zu bringen... doch dann sagte, er habe sich dafür entschieden, dass er ersteinmal nur Zeit für sich selbst bräuchte, wieder auf die Beine kommen und einen Job finden will... kein Alkohol, keine Parties, keine Frauen.. nur eine Katze.

Trotzdem habe ich nach dieser Mitteilung ziemlich geschluckt, und es ging mir bis heute nicht aus dem Kopf, irgendwie hatte ich das Gefühl, a) er wollte mich damit eifersüchtig machen und aus der Reserve locken, um so herauszufinden, was ich für ihn empfinde oder b) da wäre vielleicht doch etwas ernsteres dahinter und er versuche mich nur schonend darauf vorzubereiten... da ich ja leider weiß, dass er oft Schwierigkeiten hat unbequeme Wahrheiten zu verkünden, z.B. die Trennung von seiner Ex sich so sehr in die Länge gezogen hat, es nichtmal seine Freunde und Eltern wussten etc.. und dass er generell nie jemanden verletzen will und sehr einfühlsam ist und auch weiss, wie sensibel ich bin...

Also sprach ich ihn beim nächsten Mal subtil darauf an, dass mir gerade vieles durch den Kopf geht und ob ich, bezüglich der angesprochenen Situation, eventuell nicht mehr in sein Leben passen würde, da sich scheinbar gerade soviel verändert. Und ob ihm der Kontakt mit mir unbequem geworden wäre oder er sich dazu irgendwie verpflichtet fühlt... Er sagte aber sofort das sei Quatsch, natürlich nicht, wie kommst du darauf, und dass ich das Beste wäre, was ihm das letzte Jahr passiert wäre... er war zwar "verrückt" in der Zeit, wo er sich nicht bei mir meldete, aber es tue ihm sehr leid.
Er genießt es mit mir zu sprechen. Und es wäre niemals erzwungen, sondern freiwillig. Und er genießt es, wie albern er mit mir sein kann, aber dazu muss man einer Person sehr vertrauen können. Alle anderen kennen ihn nur als den dunklen Zyniker, den Eremiten, der der nicht viel redet... und nun sitzt er hier und erzählt mir alberne Geschichten über Walrosse (er hatte sich davor über eine halbe Stunde spontan eine süße Geschichte für mich ausgedacht und erzählt... und gesagt er würde sie mir schenken..)

Bevor der Kontakt abbrach sagte er auch immer wieder, wie gut ich im tue, dass ich ihn weicher mache, emotionaler, aber auch verletzlicher... aber das er zum ersten Mal in seinem Leben kein Problem damit hätte, verletzlich zu sein. Und dass es mich ihm näher bringen würde und er das gut finden würde.

Trotz alledem weiß ich immer noch nicht, was er nun von wirklich von mir will, ob es rosarote Freundschaft ist, oder blau-graue Liebe, sind wir überhaupt Freunde, hat es Zukunft, wenn alles so unverbindlich ist? (außer Skype wüsste ich bisher nicht, wie ich ihn erreichen soll).

Ok, wir sind beide sehr schüchtern und reden oftmals um den heißen Brei, haben generell Angst vor Enttäuschung, und ich hätte ihn ja auch mal festnageln können und anbieten können Handynummern und Adressen zu tauschen und konkret zu werden, wollte ihn aber auch nicht damit überrumpeln... aber immerhin, das erste Treffen hatte ja auch er vorgeschlagen damals, und das relativ schnell...aber nach seinem Abtauchen kam davon kam nun rein gar nichts mehr zur Sprache..

Er sagte einmal, dass er manchmal wirklich frustriert ist, dass ich soweit weg wohne.. aber dann wiederum, wenn er vernünftig darüber nachdenkt, sich eigentlich schon darüber freuen sollte, dass er mir überhaupt, irgendwie begegnet ist... und im Verlauf des letzten Gespräches sagte er, er fühle sich manchmal wie eine Maus, die den Mond anschaut. Dass er so wunderschön wäre, aber auch so weit weg.. aber dass er trotzdem glücklich ist, dass ein kleiner Teil davon ab und an für ihn wäre. - das hörte sich für mich so an als wäre er mit der Situation wie sie ist eigentlich zufrieden... und deshalb antwortete ich, der Mond wäre doch gar nicht so irrsinnig weit weg und die Maus bräuchte bald mal eine Rakete..oder eine Leiter (da er hobbymäßig gerne tischlert) woraufhin er nur meinte, dass die Maus auch sehr schüchtern wäre...

Puh, also ich weiss einfach gerade nicht, ob ich überhaupt noch Hoffnungen haben sollte.. dann könnte er doch darauf eingehen? Ich weiß nur, dass mich diese Unklarheit belastet und ich langsam konkreter werden möchte, wieder an die Pläne mit dem treffen anknüpfen möchte, aber ihn auch nicht überrumpeln will, zumal er ja gerade so eine schwere Zeit hatte und wohl mit sich selbst gerade genug ins Reine zu bringen hat... sagte er ja selbst...

vielleicht hat ja jemand Aussenstehendes einen objektiveren Überblick und kann mir seine Einschätzung geben? Ich bin gerade ziemlich verwirrt und weiß gar nicht, was ich für ihn überhaupt darstelle und fühle mich irgendwie als würde er mich nur als seelenwärmende Wärmflasche ab und zu mal rausholen..

Vielen Dank schonmal im Voraus!!

Mehr lesen

4. Januar 2014 um 13:23

Hmm
Wo sind denn die ganzen Steinbockprofis unter euch? Würde mich über eine Antwort sehr freuen!

Gefällt mir
5. Januar 2014 um 15:55

Hallo Sonnenblume
Wow, also das klingt für mich so, als ob er wirkliches Interesse an dir hat. Wenn er dir sogar wort-wörtlich sagt, wie schön und toll er dich findet - was eigentlich Steinbock untypisch ist - dann scheint er sich schon etwas dabei zu denken.

Ich würde ihm einfach mal den Vorschlag machen, euch zu treffen. Mehr als nein sagen kann er ja nicht. Aber überlasse ihm den Rest, bezüglich Datum, Ort, was ihr macht und sowas. SBM müssen im Glauben sein stets die Kontrolle zu haben Dann dürfte es klappen, denke ich

Gefällt mir