Forum / Astrologie & Esoterik

Was will JFM?

Letzte Nachricht: 21. Oktober um 19:10
purpurrot3
purpurrot3
12.10.21 um 20:51

Nun es dreht sich immer um dieselben Themen.
ich weiss nicht, wie ich es einordnen soll und was ich dabon halten soll.

Muss dazu sagen dass wir zusammen waren. Er hat Schluss gemacht. Ist danach auch mit einer anderen zusammen gekommen oder vielleicht andere. Jedenfalls nach Monaten meldete er sich wieder. İn den letzten Monaten immer öfters und redet von 'mal wieder treffen' 

İch habe versucht normal freundachaftlich zu schreiben. Weiss aber nicht wie ich es einordnen soll. İch glaube nicht, dass er wieder mit mir zusammen sein möchte. Es kommt mir vor, als ob er irgendwie sein Gewissen reinigen will, dass wir wieder reden ganz feundschaftlich 'İch bin nicht am Boden zerstört; Er ist nicht verantwortlich für mein Leiden' etc.

Eigentlich mag ich solche Sachen nicht. İch kann nicht so tun, als ob nichts war. Und die die Zeit nach der Trennung war sehr schmerzhaft. Wenn er so weitermacht habe ich Angst, dass ich mir doch Hoffnungen mache und Erwartungen bekomme. Einen Schlussstrich möchte ich auch nicht ziehen, weil das so entgültig ist und ich irgendwie verloren hätte so nach dem Motto ' die will immernoch'. İch will nicht abrufbar sein, wenn ihm gerade mal langweilig ist, er ruft oder schreibt, um seine Seele zu erreichen, bis dann eine andere kommt, die besser für ihn ist. 

Was haltet ihr davon? Was würdet ihr tun? Oder tue ich ihm doch unrecht? Vielleicht hat er nicht solche Hintergedanken. Welche Gründe könnte er haben so zu handeln? 

İch danke euch schon mal für eure Antworten 

Mehr lesen

L
levia.
12.10.21 um 23:50

Hi, sag, reflektierst du auf einen weiteren Kontakt? Wenn ja, würde ich mich mit ihm treffen. Wenn du unentschieden bist, würde ich mich auch treffen, um die Möglichkeit offen zu halten . Bei einem klar empfundenen: der kann mich mal , würde ich das kommunizieren und keinen Konntakt pflegen.

Gefällt mir

purpurrot3
purpurrot3
13.10.21 um 19:33
In Antwort auf levia.

Hi, sag, reflektierst du auf einen weiteren Kontakt? Wenn ja, würde ich mich mit ihm treffen. Wenn du unentschieden bist, würde ich mich auch treffen, um die Möglichkeit offen zu halten . Bei einem klar empfundenen: der kann mich mal , würde ich das kommunizieren und keinen Konntakt pflegen.

İch soll ihn treffen, wenn ich auf einen anderen Kontakt reflektiere? Wie kann ich sowas verstehen? İst das Reflektieren nicht negativ? Wenn es mir egal wäre, würde ich mich damit sowieso nicht beschäftigen.

Gefällt mir

L
levia.
13.10.21 um 21:53

Nein, entschuldige meinen österreichischen Ausdruck. Reflektierst du =hast du noch lust auf...ihn

Gefällt mir

L
levia.
13.10.21 um 21:56

Ich meine: Ist noch ein Funke Lust in dir, weiterhin Kontakt mit ihm zu halten?

Gefällt mir

purpurrot3
purpurrot3
13.10.21 um 23:38
In Antwort auf levia.

Ich meine: Ist noch ein Funke Lust in dir, weiterhin Kontakt mit ihm zu halten?

Hallo levia,

Oh interessant. Aus Österreich kommst du also...

Einerseits möchte ich. Vielleicht hat man die Gelegenheit offen zu sprechen, was damals nicht geklappt hat. İch habe nur Angst, dass die Gefühle hochkommen, weil er mich verletzt hat und jetzt soll ich so tun, als ob es mir egal ist. İch nehme Menschen in meinem Leben sehr ernst. Habe aber auch Erwartungen. Zb. Er kann sich meinen Geburtstag nicht merken. Wie kann ein Mensch sich ein Datum nicht merken, wenn dieser ein Tag nach dem Geburtstag seiner Mutter ist? Entweder ist er sehr dumm oder es interessiert ihn nicht. Was wäre in diesem Fall schlimmer?  Das ist natürlich nur ein kleines Beispiel, woran die Beziehung nicht scheitert. Darüberhinaus hat er Schluss gemacht. Er hat mir einfach das Gefühl gegeben, nicht wichtig genug zu sein. Dann immer dieser schatten seiner ex. İn so einem Fall konnte ich nicht normal locker sein. Jetzt fragt man sich natürlich, was will ich mit so einem Honk? Und ich frage mich, was soll das Ganze? Was bezweckt er damit. Ab und an mal schreiben. Dann die Andeutung wir könnten uns treffen.  Mit kommt das so falsch vor. Vorgeheuchelt. İch vertrauen ihm einfach nicht. 

Gefällt mir

bissfest
bissfest
14.10.21 um 14:54

Wie seid ihr denn auseinander? Im Guten oder im Schlechten?

Bei mir ist es so: Wenn ich über jemanden nicht hinweg bin und deshalb keinen Kontakt möchte, dann ist es mir auch relativ egal, ob die Person das mitbekommt und dann weiß, dass ich noch Gefühle habe. Das muss ich längerfristig ohnedies mit mir selbst abmachen. Und dass eine Sache emotional nicht abgeschlossen ist, heißt ja nun wahrlich nicht, dass man die Person zurück möchte oder noch sehr verliebt ist. Man ist halt mit dem Verarbeiten noch nicht fertig. Das ist ja keine Schande. Manchmal geht es einem besser, wenn man zu einer bestimmten Person keinen Kontakt hat. Das kann unterschiedliche Gründe haben. 

Bei mir hat sich einmal ein Ex wieder gemeldet. Ich wusste nicht, ob er eine Neuauflage wollte oder Freundschaft. Aber ich wusste für mich, dass die Neuauflage nicht mehr möglich ist und dass ich für Freundschaft noch nicht bereit bin. Deshalb habe ich das nett, aber sehr entschieden abgewürgt. Heute aber bin ich diesem Ex gegenüber ganz entspannt und offen für alles. Ich habe ihn seitdem nie mehr wieder gesehen, aber sollte sich heute eine Freundschaft entwickeln, so könnte ich damit gut umgehen. 

Anders wäre es, wenn ich mir noch Hoffnungen machen würde. Dann kann natürlich auch ganz ungewollt und ohne, dass ich es realisiere, etwas Taktieren ins Spiel kommen. Daher meine Frage: Machst du dir noch Hoffnungen. 

Gefällt mir

bissfest
bissfest
14.10.21 um 14:56
In Antwort auf bissfest

Wie seid ihr denn auseinander? Im Guten oder im Schlechten?

Bei mir ist es so: Wenn ich über jemanden nicht hinweg bin und deshalb keinen Kontakt möchte, dann ist es mir auch relativ egal, ob die Person das mitbekommt und dann weiß, dass ich noch Gefühle habe. Das muss ich längerfristig ohnedies mit mir selbst abmachen. Und dass eine Sache emotional nicht abgeschlossen ist, heißt ja nun wahrlich nicht, dass man die Person zurück möchte oder noch sehr verliebt ist. Man ist halt mit dem Verarbeiten noch nicht fertig. Das ist ja keine Schande. Manchmal geht es einem besser, wenn man zu einer bestimmten Person keinen Kontakt hat. Das kann unterschiedliche Gründe haben. 

Bei mir hat sich einmal ein Ex wieder gemeldet. Ich wusste nicht, ob er eine Neuauflage wollte oder Freundschaft. Aber ich wusste für mich, dass die Neuauflage nicht mehr möglich ist und dass ich für Freundschaft noch nicht bereit bin. Deshalb habe ich das nett, aber sehr entschieden abgewürgt. Heute aber bin ich diesem Ex gegenüber ganz entspannt und offen für alles. Ich habe ihn seitdem nie mehr wieder gesehen, aber sollte sich heute eine Freundschaft entwickeln, so könnte ich damit gut umgehen. 

Anders wäre es, wenn ich mir noch Hoffnungen machen würde. Dann kann natürlich auch ganz ungewollt und ohne, dass ich es realisiere, etwas Taktieren ins Spiel kommen. Daher meine Frage: Machst du dir noch Hoffnungen. 

Übrigens: Sternzeichen Jungfrau und viel Beziehungserfahrung mit Jungfraumännern.

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

purpurrot3
purpurrot3
15.10.21 um 22:07
In Antwort auf bissfest

Übrigens: Sternzeichen Jungfrau und viel Beziehungserfahrung mit Jungfraumännern.

Wir sind im Guten auseinander gegangen. Jetzt, seitdem wir öfters Kontakt miteinander haben, beschäftigt mich die Vergangenheit wieder mehr und die Gefühle kommen immer wieder hoch. Es gab viele Dinge die unausgesprochen waren. Ob ich mir noch Hoffnung mache weiß ich nicht. Ich weiß auch nicht was das für ein Gefühl wäre, wenn wir uns wieder begegnen. Momentan hat er immer wieder mal geschrieben. Nicht auf die direkte Weise aber auf indirekte Weise habe ich dann zu verstehen gegeben, dass ich es echt mies finde, dass er nur schreibt, wenn er nichts besseres zu tun hat. Also zumindest kommt es mir so vor. Mal lässt er sich ein Monat Zeit. Dann sind es fünf Tage danach schreibt er wieder. Ich weiß, dass ich kein Recht habe, irgendwelche Erwartungen zu stellen. Das hat er wohl gemerkt und jetzt entschuldigt er sich ständig und erzählt irgendwelche Gründe auf warum er sich nicht melden kann. İch habe mich etwas zurückgezogen und ihm nicht geantwortet, weil ich einfach nicht weiß wie ich damit umgehen soll. Wie gesagt, einerseits würde ich ihn gerne treffen aber andererseits weiß ich nicht was ich darüber denken soll. Ich verstehe nicht warum er das tut. Kurz nachdem wir Schluss hatten, postet er irgendwelche Fotos mit irgendwelchen Frauen oder händchenhaltende Fotos mit Herzchen und keine Ahnung... das hat richtig weh getan. Jetzt scheint der wohl niemanden zu haben, denke ich mir zumindest, und jetzt schreibt er mich wieder an. Ich will einfach nicht ständig der Lückenbüßer sein für jemanden, ich will nicht ständig bereitstehen, bis jemand sich meldet und sagt komm und dann soll ich springen. Wenn er mit mir Kontakt haben möchte, dann wünsche ich mir, dass er das aufrichtig meint. Mich wirklich sehen will. Aber dementsprechend auch handelt.

Gefällt mir

purpurrot3
purpurrot3
15.10.21 um 22:08
In Antwort auf bissfest

Übrigens: Sternzeichen Jungfrau und viel Beziehungserfahrung mit Jungfraumännern.

Was meinst du mit ? machst du denn dann genau?

Gefällt mir

purpurrot3
purpurrot3
15.10.21 um 23:30
In Antwort auf purpurrot3

Was meinst du mit ? machst du denn dann genau?

UPS sehe gerade. Ich meinte was meinst du genau mit taktieren

Gefällt mir

bissfest
bissfest
16.10.21 um 22:18
In Antwort auf purpurrot3

UPS sehe gerade. Ich meinte was meinst du genau mit taktieren

Mit Taktieren meine ich genau das, was dir jetzt passiert. Du bist nicht abeneigt, voller Fragezeichen, ein Teil vo dir macht sich offenbar immer noch Hoffnungen, vermutlich auch weil einiges unausgesprochen ist. Ich kann dir nicht raten, was du tun sollst. Ich kenne dich nicht und letztlich muss jeder selbst entscheiden, was er tut. 

Was ich tun würde, kann ich dir aber sagen: Ich würde alles ansprechen, genau so, wie du es hier schilderst. Denn entweder lässt er dich dann aus Rücksicht in Ruhe. Es könnte nämlich sein, dass er dich einfach mag und sich nicht viel bei dem Ganzen denkt und erst nachdem du es ihm erklärst, kapiert, dass er dir wehtut. Außerdem ist es keine Schande, jemanden zu mögen. Im Gegenteil, es zeugt von Stärke, es zugeben zu können, ohne sich zum Hampelmann zu machen. Oder die Aussprache bringt euch in positiver Weise näher. Wenn du keine oder nur eine vage Antwort erhältst (oder er dir auf einmal sexuelle Avancen macht, weil er meint, dass du ihm zugänglich sein müsstest, weil du ihn magst), würde ich mich aus Selbstschutz zurückziehen. Dann läge nämlich ein Mangel an Ehrlichkeit vor. 

Gefällt mir

purpurrot3
purpurrot3
19.10.21 um 1:29
In Antwort auf bissfest

Mit Taktieren meine ich genau das, was dir jetzt passiert. Du bist nicht abeneigt, voller Fragezeichen, ein Teil vo dir macht sich offenbar immer noch Hoffnungen, vermutlich auch weil einiges unausgesprochen ist. Ich kann dir nicht raten, was du tun sollst. Ich kenne dich nicht und letztlich muss jeder selbst entscheiden, was er tut. 

Was ich tun würde, kann ich dir aber sagen: Ich würde alles ansprechen, genau so, wie du es hier schilderst. Denn entweder lässt er dich dann aus Rücksicht in Ruhe. Es könnte nämlich sein, dass er dich einfach mag und sich nicht viel bei dem Ganzen denkt und erst nachdem du es ihm erklärst, kapiert, dass er dir wehtut. Außerdem ist es keine Schande, jemanden zu mögen. Im Gegenteil, es zeugt von Stärke, es zugeben zu können, ohne sich zum Hampelmann zu machen. Oder die Aussprache bringt euch in positiver Weise näher. Wenn du keine oder nur eine vage Antwort erhältst (oder er dir auf einmal sexuelle Avancen macht, weil er meint, dass du ihm zugänglich sein müsstest, weil du ihn magst), würde ich mich aus Selbstschutz zurückziehen. Dann läge nämlich ein Mangel an Ehrlichkeit vor. 

Hallo...
ich musste es doch noch los werden heute .... Ich bin so aufgewühlt, dass ich heute wohl nicht einfach so einschlafen kann.

Jedenfalls habe ich nach langem überlegen Deinen Rat beherzigt und ihm eine lange Nachricht zurückgeschrieben. Meine Gefühle und Gedanken, was es mit mir macht, welche Bedenken ich habe und einige vergangene Dinge, die ich mir nicht verkneifen konnte. Dann kam die Antwort, dass er es Hammer und aufschlussreich finden würde und er auch braucht, um zu antworten. Was ihm wirklich durch den Kopf gegangen ist, weiß ich nicht. Später schrieb er, dass wir uns am besten für einen Spaziergang treffen und in aller Ruhe über dieses PROBLEM reden. Ich dachte mir, na toll, jetzt bin ich zum Problem geworden. Vorher wollte er sich mit mir treffen und jetzt hast du es dir selber verkackt und bist zum Problem geworden. Er meinte noch, dass ihm das mit mir EINIGES bedeutet hätte und noch würde. (EINIGES? WOW, viel wäre auch ganz nett gewesen aber...) Dann habe ich mir wieder etwas Zeit gelassen, weil ich darüber nachdenken musste, ob es wirklich eine gute Idee ist (darüber bin ich mir immernoch nicht im Klaren) und ob ich das will. Meine Antwort war, dass er es nicht als Problem sehen soll und ich es los werden wollte und das es mit dem Treffen klar geht. Das war wohl eine Erleichterung für ihn, denn jetzt sei er happy (immerhin einer), ihm, trotz seiner Beziehungsschädigung, mit mir sehr viel bedeutet hätte (WAS frage ich mich). Er sei in diesem Lebensabschnitt für keine Beziehung zu gebrauchen. (Na toll, es muss natürlich mich treffen und außerdem was für eine Lüge. Erst heißt es "es geht nicht" und dann wums, auf einmal heiraten sie nach paar Monaten eine andere. Vor allem, ich rede nicht von Beziehung aber er muss es ja unbedingt betonen, dass er ja auf gar keinen Fall ein Beziehungsmensch ist, damit die Alte sich bloß keine Hoffnungen macht). Und er würde sich sehr auf mich freuen (ÄHM, dass letzte mal, als er das zu mir gesagt hat, hat er paar Tage später schluss gemacht).

Also erstmal, ich hoffe er liest das hier nicht ... Ich musste das einfach teilen, weil ich genau diese Dinge ihm gerne an den Kopf geworfen hätte.....Er sagt dann auch so Sachen, wo ich mir denke.....PUH, sachste jetzt was oder verkneifst du dir es? Und jetzt gehen mir Millionen Gedanken durch den Kopf......Kann sein, dass ich ein schwiriger Mensch bin und jedes Wort auf die Goldwaage lege, aber vertehst Du vielleicht etwas, wie es mir geht? Und was der Hintergrund sein könnte? Wenn er dann sowas schreibt, vertraue ich seinen Worten nicht. Ich verstehe seine Beweggründe nicht. Offenbar ist er wieder single und jetzt kommt er an..... Ich muss sagen, er hat wirklich Mut. Dass er keine Angst hat, dass ich, vorallem nach der Nachricht, die jetzt nicht so vernichtetnd war, aber schon darauf hindeutet, dass unser Treffen nicht unbedingt positiv enden muss. Und genau davor habe ich auch Angst. Was ist, wenn er wieder mit so komischen Sprüchen kommt. Was, wenn ich mich ins Schweigen hülle, weil ich weiß, wenn ich loslege, es kein Zurück mehr geben könnte. Oder dass ein Ausbruch kommt und ich mich nicht beherrschen kann und ihm alles, was sich angestaut hat, ihm an den Kopf werfe (was ich echt gern machen würde - das kann ich nämlich sehr gut, wenn ich verletzt worden bin und ich kein Stop kenne, kann es sehr vernichtend werden). Was, wenn er wieder von seiner Ex anfängt und mir einen vorheult, weil er ja das arme Opfer ist. Was interessieren mich seine Ex Beziehungen und was da schief gelaufen ist, soll ich die Quittung erhalten, weil das mit irgendeiner Lampe falsch gelaufen ist? Oder sein Trostpflaster spielen.....Nach dieser Erfahrung mit ihm, wie kann ich seinen Worten Vertrauen schenken? Er mag ja aufrichtig sein, dass wenn er sagt, er sei nicht an einer Beziehung interessiert, aber er ist sich nicht im klaren, was er eigentlich macht. Und dann die allerwichtigste Frage: Warum will ich ihn überhaupt sehen? Bin ich Masochistin? Will ich mir das antun? Was soll es mir bringen?

Gefällt mir

bissfest
bissfest
21.10.21 um 19:10
In Antwort auf purpurrot3

Hallo...
ich musste es doch noch los werden heute .... Ich bin so aufgewühlt, dass ich heute wohl nicht einfach so einschlafen kann.

Jedenfalls habe ich nach langem überlegen Deinen Rat beherzigt und ihm eine lange Nachricht zurückgeschrieben. Meine Gefühle und Gedanken, was es mit mir macht, welche Bedenken ich habe und einige vergangene Dinge, die ich mir nicht verkneifen konnte. Dann kam die Antwort, dass er es Hammer und aufschlussreich finden würde und er auch braucht, um zu antworten. Was ihm wirklich durch den Kopf gegangen ist, weiß ich nicht. Später schrieb er, dass wir uns am besten für einen Spaziergang treffen und in aller Ruhe über dieses PROBLEM reden. Ich dachte mir, na toll, jetzt bin ich zum Problem geworden. Vorher wollte er sich mit mir treffen und jetzt hast du es dir selber verkackt und bist zum Problem geworden. Er meinte noch, dass ihm das mit mir EINIGES bedeutet hätte und noch würde. (EINIGES? WOW, viel wäre auch ganz nett gewesen aber...) Dann habe ich mir wieder etwas Zeit gelassen, weil ich darüber nachdenken musste, ob es wirklich eine gute Idee ist (darüber bin ich mir immernoch nicht im Klaren) und ob ich das will. Meine Antwort war, dass er es nicht als Problem sehen soll und ich es los werden wollte und das es mit dem Treffen klar geht. Das war wohl eine Erleichterung für ihn, denn jetzt sei er happy (immerhin einer), ihm, trotz seiner Beziehungsschädigung, mit mir sehr viel bedeutet hätte (WAS frage ich mich). Er sei in diesem Lebensabschnitt für keine Beziehung zu gebrauchen. (Na toll, es muss natürlich mich treffen und außerdem was für eine Lüge. Erst heißt es "es geht nicht" und dann wums, auf einmal heiraten sie nach paar Monaten eine andere. Vor allem, ich rede nicht von Beziehung aber er muss es ja unbedingt betonen, dass er ja auf gar keinen Fall ein Beziehungsmensch ist, damit die Alte sich bloß keine Hoffnungen macht). Und er würde sich sehr auf mich freuen (ÄHM, dass letzte mal, als er das zu mir gesagt hat, hat er paar Tage später schluss gemacht).

Also erstmal, ich hoffe er liest das hier nicht ... Ich musste das einfach teilen, weil ich genau diese Dinge ihm gerne an den Kopf geworfen hätte.....Er sagt dann auch so Sachen, wo ich mir denke.....PUH, sachste jetzt was oder verkneifst du dir es? Und jetzt gehen mir Millionen Gedanken durch den Kopf......Kann sein, dass ich ein schwiriger Mensch bin und jedes Wort auf die Goldwaage lege, aber vertehst Du vielleicht etwas, wie es mir geht? Und was der Hintergrund sein könnte? Wenn er dann sowas schreibt, vertraue ich seinen Worten nicht. Ich verstehe seine Beweggründe nicht. Offenbar ist er wieder single und jetzt kommt er an..... Ich muss sagen, er hat wirklich Mut. Dass er keine Angst hat, dass ich, vorallem nach der Nachricht, die jetzt nicht so vernichtetnd war, aber schon darauf hindeutet, dass unser Treffen nicht unbedingt positiv enden muss. Und genau davor habe ich auch Angst. Was ist, wenn er wieder mit so komischen Sprüchen kommt. Was, wenn ich mich ins Schweigen hülle, weil ich weiß, wenn ich loslege, es kein Zurück mehr geben könnte. Oder dass ein Ausbruch kommt und ich mich nicht beherrschen kann und ihm alles, was sich angestaut hat, ihm an den Kopf werfe (was ich echt gern machen würde - das kann ich nämlich sehr gut, wenn ich verletzt worden bin und ich kein Stop kenne, kann es sehr vernichtend werden). Was, wenn er wieder von seiner Ex anfängt und mir einen vorheult, weil er ja das arme Opfer ist. Was interessieren mich seine Ex Beziehungen und was da schief gelaufen ist, soll ich die Quittung erhalten, weil das mit irgendeiner Lampe falsch gelaufen ist? Oder sein Trostpflaster spielen.....Nach dieser Erfahrung mit ihm, wie kann ich seinen Worten Vertrauen schenken? Er mag ja aufrichtig sein, dass wenn er sagt, er sei nicht an einer Beziehung interessiert, aber er ist sich nicht im klaren, was er eigentlich macht. Und dann die allerwichtigste Frage: Warum will ich ihn überhaupt sehen? Bin ich Masochistin? Will ich mir das antun? Was soll es mir bringen?

Pass ein bisschen auf. Es gibt auch so Hinhalter und Warmhalter, die einem gerade so viel versprechen, dass man sich weiter Hoffnungen macht, aber eine Erfüllung gibt es nie. 

Aber: Hör ihm genau zu, vielleicht braucht er einfach Zeit. 

Sei mal nicht so misstrauisch, aber natürlich auch nicht naiv. Du trägst ein ganzes Schutzschild an Unterstellungen mit dir herum. Gib dem anderen eine Chance und ein bisschen Vorschussvertrauen. Nimm nicht gleich das Schlechteste an, aber sei nicht blauäugig (im Sinne von naiv ). 

Und: Wenn einer sagt, er will keine Beziehung, dann glaub ihm das. Dann sei vorsichtig und nimm gegebenenfalls Abstand. Aber fühl ihm ruhig etwas auf den Zahn und sieh, was hinter seinen Worten steckt. 

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers