Home / Forum / Astrologie & Esoterik / WasserFrau Liebt SkorpionMann

WasserFrau Liebt SkorpionMann

24. Mai 2008 um 18:28

Eigentlich habe ich nun schon viel in den Foren über diese Konstelation gelesen...Doch vieleicht kann mir doch jemand nen Tip geben?

Ich habe die letzten Monate in grosser Wehmut verbracht. Mein geliebter Skorpion hat mir neulich beim Sonntagsmorgen Brunch serviert, dass er mich nicht mehr liebe!
Ja, ich habe es kommen sehn... versuch mich kurz zu halten:

Kennegelernt habe ich Ihn vor 6 Jahren bei der Arbeit...gefallen hat er mir damals schon (er hat jedes Weibliche Wesen im Raum magisch angezogen!), aber eben weil er sehr Attraktiv ist und alle sich nach Ihm umdrehten, habe ich keinerlei Intresse gezeigt! Da ich nich grade sehr selbstbewust bin... - Nach einem Jahr haben wir uns aus den Augen verloren und uns 4 Jahre nie gesehn-
im frühling 2007 hab ich Ihn per zufall an einer Party getroffen... da ich allein unterwegs war(wie immer) und schon leicht angetrunken, gieng ich schnurstraks auf ihn zu...wir hatten es enorm lustig zusammen... ich lernte am selben Abend noch nen Typ kennen, den ich dann abschleppte (ne, ich mach das echt nicht oft!)... also hatte ich eigentlich immernoch kein grosses Interesse an meinem Skorpi... Irgendwie hat er meine Nummer durch ne Kollegin gekriegt, und mich dann am volgendem Weekend zu Essen eingeladen... Ich Depp hab Ihn damals versetzt!
So nach zwei Wochen nahm ich all meinen Mut zusammen, und Rufte Ihn an, wir machten gleich ein Treffen aus an selben Abend, bei Ihm Zuhaus!
Diesen Abend werd ich nie vergessen, wir redeten bis die Sonnen aufgieng, alles war so vertraut - ich hab mich verliebt !
Er machte zarte annäherungsversuche, was mir sehr gefiel- und wir kamen uns näher... dann gieng ich -
Mich machte das alles so konfus, ich hass das Gefühl verliebt zu sein.. es macht so verwundbar - Also hab ich mich ein Monat nicht mehr gemeldet!
Irgendwann fand ich doch, ich wolle Ihn erneut treffen.. schrieb Ihm....und wir wurden von diesem Zeitpunkt an langsam ein Paar...

Wie Wunderbar alles gieng mit Ihm.. er liess mir alle Freiheiten, er Vertraute mir, er hat einen Herrlichen Humor, ist so Ehrlich und Objektiv - wir hatten nie streit, nur manchmal unstimmigkeiten, aber so das es ein Konstruktives Gespräch ergab! Wir passen auf allen Ebenen genau zueinader, auch er fühlt sich sehr geborgen in unserer Freundschaft! Der Sex war selten aber wenn, dann schwebte ich mit Ihm!
Wir haben sehr viel erlebt zusammen, das in nur 1,5 Jahren- mein Vater starb, meine Mutter wollte sich das Leben nehmen, ich selbst war im Spital, ich zog zwei mal um in der Zeit..usw!
Er sah all meine Tränen, Wutausbrüche, mein Lachen, meine gedanken... und er hat mich trotzdem immer geliebt - noch nie war ich mir im Leben so sicher, mir war klar : Der ist es!

Diesen Februar ging ich zwei Wochen allein in die Ferien nach Indien (er wollte nicht mitkommen!)- danach wurde mir noch mehr klar, dass ich Ihn will und Liebe!
Schon vor den Ferien aber, fiel mir auf, dass er zwar mit mir umgieng wie immer, auch Kuschelte, aber kein Sex mehr wollte - mich verunsicherte das so sehr, ich dachte, es liege an mir, ich sei zu unattrakiv usw...also sprach ich Ihn nach den Ferien darauf an.
Er meinte: Er sei sich voll bewusst das er mir nicht geben kann was ich brauche, und ich soll nie glauben, es liege an mir, er wisse auch nicht wieso er keine Lust mehr habe!
Also sagte ich: Solange Du weisst was ich fühle, und ich weis, Du fühlst das auch zu mir, ist es für mich kein Problem auch ohne Sex zu sein!
Alles gieng weiter... bis zu dem Oben genannten Sonntag vor zwei Monaten... als er es mir aus Heiterem Himmel sagte, begann ER zu weinen! Ich viel aus allen Wolken! Er liebt mich nicht...
Er sagte: Ich sei das wichtigste in seinem Leben, er wolle mich nicht verlieren, doch er Liebe mich nicht!
Noch nie hab ich so geheult - wir heulten zusammen bis die Sonne untergieng. Er und Heulen? Das kann man(n)sich echt gar nicht vorstellen! Ich versuchte Funkstille zu halten, doch mein Herz zerbrach, und ich sah ihn trotzdem wieder... Nun treffen wir uns mehr als zuvor... alles ist wie immer... ich bin sogar wieder eingeladen worden von seiner Familie... wir schlafen bei einander, kuscheln...
Es ist alles so seltsam! Ich versteh Ihn nicht, er ruft soviel an, kommt auf besuch, bringt neustens sogar Blumen und schreibt mir:
Ich hätte alles gegeben, Dich so zu Lieben wie Du es verdient hast. Ob sich das jemals ändern wird kann ich Dir nicht versprechen, aber ich weis, dass Du noch viele Jahre mir sehr nahe sein wirst!

Was steckt blos hinter diesem stillem Wasser seiner Seele? Wie soll ich mich schützen vor seinem giftstachel, wenn er sich wiedermal bedroht vorkommt?Wie könnt ich sein Feuer neu entfachen?

Er ist ein guter Mensch, ich wünsche das er glücklich ist, nichts kann ich Ihm vorwerfen, denn er spielt mit offenen Karten... und doch wird meine Liebe zu Ihm nun nur noch Platonisch bleiben, da sie nicht erwidert wird... Wie soll ich mich blos verhalten?

Sorry..wurde etwas sehr lang...

Mehr lesen

24. Mai 2008 um 19:59

Bleibt Freunde.
Mehr ist da nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Mai 2008 um 20:12
In Antwort auf tamir_12679009

Bleibt Freunde.
Mehr ist da nicht.

Brutal aber wahr...
Tja, im inneren weis ich Du hast recht... Versuche halt immernoch Hofnung zu schöpfen - Danke für`s Feedback...
Ich kann nicht nur seine Kollegin sein... Dann muss ich Ihn wohl für eine lange weile aus meinem Leben verdrängen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Mai 2008 um 20:35

Hallo!
Du musst Dir darüber im klaren sein, dass Du Dich in einer Zwischenstufe von Beziehung und Freundschaft im Moment befindest.Um auf die Stufe" Freundschaft" zu kommen, braucht man eigentlich in der ersten Zeit etwas Abstand.Um die neue Situation die entstanden ist zu realisieren.
Ich weiß nicht, ob sich für ihn im Moment groß etwas geändert hat.Aus Deiner Schilderung würde ich vermuten,dass sich für ihn die Beziehung wahrscheinlich schon zuvor in eine platonische Freundschaft verändert hat.Ich denke schleichend durch das fehlen der Sexualität.
Du musst für Dich entscheiden, ob Du Abstand brauchst um Dich auf die neue Situation einzustellen oder Du machst einfach so weiter aber jetzt hast Du die Position als sehr gute Freundin.
Sei Dir dessen bewußt!

Wünsche Dir viel Glück und Kraft!
Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Mai 2008 um 22:31
In Antwort auf owena_11982762

Hallo!
Du musst Dir darüber im klaren sein, dass Du Dich in einer Zwischenstufe von Beziehung und Freundschaft im Moment befindest.Um auf die Stufe" Freundschaft" zu kommen, braucht man eigentlich in der ersten Zeit etwas Abstand.Um die neue Situation die entstanden ist zu realisieren.
Ich weiß nicht, ob sich für ihn im Moment groß etwas geändert hat.Aus Deiner Schilderung würde ich vermuten,dass sich für ihn die Beziehung wahrscheinlich schon zuvor in eine platonische Freundschaft verändert hat.Ich denke schleichend durch das fehlen der Sexualität.
Du musst für Dich entscheiden, ob Du Abstand brauchst um Dich auf die neue Situation einzustellen oder Du machst einfach so weiter aber jetzt hast Du die Position als sehr gute Freundin.
Sei Dir dessen bewußt!

Wünsche Dir viel Glück und Kraft!
Liebe Grüße

Salü Lunamay74
Besten Dank - das sind gute wahre Worte
Auch wenn ich eigentlich immer meinem Herzen nachgeben möchte, und seine gegenwart ja immer sehr geniesse... ich brauche echt abstand um mir der neuen Situation bewusst zu werden... denn ich glaube nicht das ich überhaupt aufhören kann um Ihn zu Kämpfen, wenn ich immer wieder in seinen Armen liege...

Alles gute auch Dir!
lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Mai 2008 um 10:04
In Antwort auf ettie_12909645

Brutal aber wahr...
Tja, im inneren weis ich Du hast recht... Versuche halt immernoch Hofnung zu schöpfen - Danke für`s Feedback...
Ich kann nicht nur seine Kollegin sein... Dann muss ich Ihn wohl für eine lange weile aus meinem Leben verdrängen...

Ich sehe das differenzierter.....
und zwar liebt er Dich, aber er empfindet derzeit keine Leidenschaft für Dich....
Er fühlt sich bei Dir "zu Hause", aber möchte keinen Sex/Leidenschaft...
Ich war in einer ähnlichen Situation (bin Skorpi).
Bei mir hatte es damit zu gehabt, dass ich von meiner Partnerin mehrfach innerlich sehr tief verletzt worden bin. Dazu war mir alle Hoffnung genommen, dass meine sexuellen Wünsche und Bedürfnisse in der Beziehung je erfüllt werden würden....so habe ich dann irgendwann keine Leidenschaft mehr empfunden, aber doch sehr viel Herzensliebe.... War auch traurig, wir haben gesprochen und geweint....
Bitte hört auf mit dem: sich nicht mehr melden, abwenden, alles ist vorbei usw.... Es ist nicht "umsonst", warum man in solch einer Situation steckt. Sie gibt einem die Chance, etwas mit sich und dem anderen zu lösen und etwas zu lernen... Natürlich kann das weh tun, aber mit einem Skorpion kann man ganz gut "aufarbeiten"
Bei uns z. B. "renkt" sich gerade vieles ein, auch in Punkto Leidenschaft....
Liebe Grüsse
Ingo

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Mai 2008 um 10:32
In Antwort auf ward_12262783

Ich sehe das differenzierter.....
und zwar liebt er Dich, aber er empfindet derzeit keine Leidenschaft für Dich....
Er fühlt sich bei Dir "zu Hause", aber möchte keinen Sex/Leidenschaft...
Ich war in einer ähnlichen Situation (bin Skorpi).
Bei mir hatte es damit zu gehabt, dass ich von meiner Partnerin mehrfach innerlich sehr tief verletzt worden bin. Dazu war mir alle Hoffnung genommen, dass meine sexuellen Wünsche und Bedürfnisse in der Beziehung je erfüllt werden würden....so habe ich dann irgendwann keine Leidenschaft mehr empfunden, aber doch sehr viel Herzensliebe.... War auch traurig, wir haben gesprochen und geweint....
Bitte hört auf mit dem: sich nicht mehr melden, abwenden, alles ist vorbei usw.... Es ist nicht "umsonst", warum man in solch einer Situation steckt. Sie gibt einem die Chance, etwas mit sich und dem anderen zu lösen und etwas zu lernen... Natürlich kann das weh tun, aber mit einem Skorpion kann man ganz gut "aufarbeiten"
Bei uns z. B. "renkt" sich gerade vieles ein, auch in Punkto Leidenschaft....
Liebe Grüsse
Ingo

Es freut mich immer wieder,
wenn ich höre/ lese, dass mann mal an seiner Beziehung arbeitet, anstatt sich gleich nach Ersatz umzuschauen. Da kann man nur viel Glück wünschen ...

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Mai 2008 um 10:37
In Antwort auf ward_12262783

Ich sehe das differenzierter.....
und zwar liebt er Dich, aber er empfindet derzeit keine Leidenschaft für Dich....
Er fühlt sich bei Dir "zu Hause", aber möchte keinen Sex/Leidenschaft...
Ich war in einer ähnlichen Situation (bin Skorpi).
Bei mir hatte es damit zu gehabt, dass ich von meiner Partnerin mehrfach innerlich sehr tief verletzt worden bin. Dazu war mir alle Hoffnung genommen, dass meine sexuellen Wünsche und Bedürfnisse in der Beziehung je erfüllt werden würden....so habe ich dann irgendwann keine Leidenschaft mehr empfunden, aber doch sehr viel Herzensliebe.... War auch traurig, wir haben gesprochen und geweint....
Bitte hört auf mit dem: sich nicht mehr melden, abwenden, alles ist vorbei usw.... Es ist nicht "umsonst", warum man in solch einer Situation steckt. Sie gibt einem die Chance, etwas mit sich und dem anderen zu lösen und etwas zu lernen... Natürlich kann das weh tun, aber mit einem Skorpion kann man ganz gut "aufarbeiten"
Bei uns z. B. "renkt" sich gerade vieles ein, auch in Punkto Leidenschaft....
Liebe Grüsse
Ingo

Danke Ingo!
Treffender als Du, könnte man das nicht sagen!

"Mein" Skorp-Partner hat mir das GENAU SO auch erklärt, da er das gleiche Problem hat. Auch er wurde in der vorherigen Beziehung sehr tief verletzt.

Aber ich weiß, daß er mich trotzdem sehr liebt!

Diese Ehrlichkeit, daß er mit mir über dieses Problem und seine damit zusammenhängenden Gefühle bzw. Verletzungen" offen spricht, mach ihn für mich NOCH LIEBENSWERTER ) (Solltest Du - lieber Skorp - das hier lesen: dicken Kuss für Dich).

ES GIBT IMMER NOCH HOFFNUNG!!!

Lieben Gruß,
Roxy

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Mai 2008 um 10:42
In Antwort auf unappetitlich

Es freut mich immer wieder,
wenn ich höre/ lese, dass mann mal an seiner Beziehung arbeitet, anstatt sich gleich nach Ersatz umzuschauen. Da kann man nur viel Glück wünschen ...

Das sollte
bei Erwachsenen Menschen normal sein!

An einer Beziehung sollten beide Partner täglich "arbeiten".

Roxy

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Juni 2008 um 23:56
In Antwort auf ward_12262783

Ich sehe das differenzierter.....
und zwar liebt er Dich, aber er empfindet derzeit keine Leidenschaft für Dich....
Er fühlt sich bei Dir "zu Hause", aber möchte keinen Sex/Leidenschaft...
Ich war in einer ähnlichen Situation (bin Skorpi).
Bei mir hatte es damit zu gehabt, dass ich von meiner Partnerin mehrfach innerlich sehr tief verletzt worden bin. Dazu war mir alle Hoffnung genommen, dass meine sexuellen Wünsche und Bedürfnisse in der Beziehung je erfüllt werden würden....so habe ich dann irgendwann keine Leidenschaft mehr empfunden, aber doch sehr viel Herzensliebe.... War auch traurig, wir haben gesprochen und geweint....
Bitte hört auf mit dem: sich nicht mehr melden, abwenden, alles ist vorbei usw.... Es ist nicht "umsonst", warum man in solch einer Situation steckt. Sie gibt einem die Chance, etwas mit sich und dem anderen zu lösen und etwas zu lernen... Natürlich kann das weh tun, aber mit einem Skorpion kann man ganz gut "aufarbeiten"
Bei uns z. B. "renkt" sich gerade vieles ein, auch in Punkto Leidenschaft....
Liebe Grüsse
Ingo

Danke Ingo - das klingt mal nicht wie vom Psychiater
Es wird immer schwieriger...nun.. es ist schon ne weile vergangen...


ich habe aus Selbstschutz für etwa 3 Wochen Distanz genommen.
Auch habe ich ihm das zuvor erklärt, warum und wieso ich das tue - schon seltsam, manchmal muss man sich wirklich selbst das nehmen, was man am meisten begehrt -
ich sagte exakt: ich brauche etwas Distanz, da ich momentan eine sehr schwere Zeit durchmache; was auch wirklich stimmt!
Er meinte dann: warum er nicht an meiner Seite stehen dürfe, und mir doch helfen könnte in dieser Zeit!
Ich überlegte und sagte: Ich werde mich immer nur für Ihn entscheiden, wenn ich Hilfe brauche.. ich könne ein Angebot von meiner besten Freundin bekommen Ferien zu machen.. wenn er dann aber mit mir ins Kino wolle, würde ich alles stehen und liegen lassen, nur um mit Ihm sein zu können was mich somit immer mehr und mehr in eine Abhängigkeit treiben würde..
Dann sagte er mir: er könne es verstehen, auch er habe dies mal zu jemandem sagen müssen - (also hast Du recht damit, das er anscheinend in früheren Jahren sehr verletzt worden sein muss)
Nun denn ich VERSUCHTE es auf mich auf mich zu Konzentrieren... und es tat ganz gut -aber- ich wurde eher noch unglücklicher als das ich Abstand gewinnen konnte.
Ich bin ja so sehr Freiheitsliebend, und geniesse viele Stunden allein - aber endlich habe ich einen Partner gefunden, der mir alles versüsst, indem er einfach ist wie er ist... ohne grosse taten und Worte... - das sagte ich Ihm dann als es ohne Ihn nicht mehr ging... seit da verbringen wir wieder viel Zeit miteinander!
Wir kamen uns dann nach so vielen Monaten sogar Körperlich wieder näher!! Aus seiner Initiative heraus sogar - es war schöner denn je -

Das ist nun zwei Wochen her. Seit da verhält er sich so ungewöhnlich gemein und verletzend zu mir, das ich Ihn kaum wiedererkenne... er geht mit mir weg, lässt mich dann allein (das ist ja nicht schlimm, ich tanze eh immer im Ausgang) aber er Flirtet nun echt extrem mit allerhand Weibern rum... ich lasse Ihm diesen Spass, jedoch hat er den Vogel abgeschossen, als er eine andere mitnahm, und mir sagte: ich solle doch mit dem Velo nachhause!!
Ich versteh dass nicht, ich rede 5 Stunden kein Wort mit Ihm, und lass ihm seine Freiheit, dann werde ich auch noch weggeschickt? Nun, er kam dann eine Stunde später zu mir und hat sich entschuldigt...Ich hab weder meine Wut noch mein Frust gezeigt, doch ich denke, er hat das sicher wahrgenommen!
Was will ich schon sagen, wir sind ja "nur" Freunde... oder was auch immer das sein soll..
Ich bin 31 Jahre alt - er 37 ! Ich denke, wir sind erwachsen und können reden.. aber irgendwie komm ich mir vor, wir in einem Pubertierendem Beziehungstheater...
Es macht mir wirklich langsam sehr weh... ich ich verliere auch irgendwie das vertrauen in ihn, wenn er mich so ohne Respekt behandelt mit seinem tödlichen Giftstachel im unerwartetstem Moment zu sticht... Was hab ich denn getan? Ich sag Ihm nicht mal, wie sehr das alles mich mit nimmt, nur um Ihn nicht zu bedrängen..
nun, ich geh jetzt eine Woche nach Italien, in einen Sprachkurs... Werde ihn sehr vermissen und hoffe, er mich auch- oder vielleicht geniesst er die ruhe vor mir?...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen