Home / Forum / Astrologie & Esoterik / Wassermann hat mich verlassen

Wassermann hat mich verlassen

5. Dezember 2009 um 21:48 Letzte Antwort: 7. Dezember 2009 um 16:00

Hallo,
an alle Wassermänner. Mein Wassermann hat mich vor 3 Monaten verlassen. Ich habe "Himmel und Hölle" in Bewegung gesetzt, damit er zu mir zurück kommt. Jedoch ohne Erfolg.
Sagt mir bitte, wenn ein Wassermann einen Schlußstrich zieht, ist dies wirklich endgültig?? Ich habe oftmals das Gefühl, dass er was ganz anderes sagt was er denkt.
Wie kann man einen Wassermann zurück erobern? Gibt es für dieses Sternzeichen ein "Geiheimrezept"??
Danke im Voraus für Eure Antworten.

Mehr lesen

6. Dezember 2009 um 12:12

@Soraya
Danke für Deine Antwort.
Auf deine Frage, ob ich es verbockt habe. Eindeutig "ja". Ich weiß nicht ob alle/ viele WM so sind, aber er war jedenfalls so, dass er nie das gesagt hat, was er denkt, was er will etc. Alles was ich gesagt, gemacht habe war für ihn "heilig". Er hat zwar nichts gesagt, aber in seinem Kopf gingen ganz andere Dinge vor. Irgenwann ist dass Fass übergelaufen, und er ist gegangen.
Weißt du, manchmal sagt man Dinge einfach nur so, blöde Sprüche, Kommentare usw. Für mich waren es einfach nur dahergesagte Dinge, die ich einfach nur so gesagt habe. Er jedoch hat sich jede Aussage sehr zu Herzen genommen und ich habe gar nicht gemert dass meine doofen Sprüche ihn verletzt haben. Dann ist er ausgezogen. Und dann habe erst gemerkt was für eine "sch..." ich gebaut habe. Habe ihm etliche male gesagt, dass ich das alles bereue, will das er zurück kommt, das alles anderst wird........
Er sagt auch ständig, dass er meine Frage "Warum kommst du nicht zurück nach Hause" nicht mehr hören kann, dass ihn diese Frage immer wieder fix und fertig macht.......
Ich weiß nicht richtig, wie ein Wassermann tickt. Haber zwar ein Buch über Wassermänner gelesen, jedoch war ich danach auch nicht schlauer als vorher.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Dezember 2009 um 13:00

Soraya
Ich bin Skorpion. Ja ich weiß, eigentlich passen wir gar nicht zusammen. Wir waren 1 Jahr zusammen, nach 2 Monaten ist er bei mir eingezogen. Aber nicht weil ich es wollte, sondern er wollte mit mir zusammen wohnen.

Wie oft ich ihn frage, ob er zurück kommmt? hmmm, ich glaube jedesmal wenn wir uns treffen oder telefonieren. Ich probiere halt jede chance zu nutzen.
Wenn er sich bei mir meldet, dann immer unter einem vorwand z.B. Wie gehts den hunden......., wie war es im büro,........ oder ich brauche mal deinen rat ............

Na ja, aber er sagt ständig: Du sollst akzeptieren dass ich nicht zurück kommen werde.
Vielleicht spinne ich. Aber ab und zu denke ich, dass er sehr vieles was er sagt, gar nicht so meint.
Auch sagt er ständig, dass es ihm nicht gut geht, seitdem er gegangen ist und das er mit der ganzen situation unglücklich ist. Dann sage ich natürlich "Komm zurück nach Hause". Bekomme dann nur einen bösen Blick und ein "Nein".

Ich weiß wirklich nicht was dieser WMM denkt. Ob er das alles was er sagt richtig ernst meint.....
Und er weiß auch ganz genau, dass es zwischen mir und ihm nie eine freundschaft geben wird. so etwas geht bei mir überhaupt nicht, wenn ich mal mit jemanden zusammen war......

Gefällt mir 4 - Hiflreiche Antwort !
6. Dezember 2009 um 15:59

Wassermann-Mann u.Skorpion-Frau
interessant, eine Kombi die ich gerade im Moment am eigenen Leib erlebe. Übrigens eine sehr sehr interessante Kombination ist das nach meiner Erfahrung. Und "Himmel und Hölle" würde ich das zwar (noch) nicht bezeichnen, bei mir zumindest ist das nicht so, aber was ich bisher gelesen habe über diese Kombi war sowas wie: Entweder hassen sie sich - oder sie lieben sich!

Wassermänner sind mehr rationale Wesen u.nehme Worte, Gedanken, Ideen sehr wörtlich, verdauen das, bis das ins Unterbewusstsein reinsickert u.das Gefühl endlich "hochkommt". Entweder es ist dann ein schönes Gefühl, oder eben nicht, u.dann wird irgendwann eine Entscheidung getroffen. Kurz gesagt: Wassermänner sind extrem in rationalen Dingen - sie können wahrhaftige Menschen-liebhaber sein, weil sie den Menschen an sich faszinierend finden u.alles gute dafür tun würden, damit es dem Menschen an sich gut geht. Das trifft dann auch auf den Partner zu, da er ebenfalls Mensch ist. Oder, u.das ist das paradoxe, er wendet sich von dem einen Menschen ab, wo er so viel gutes in diesem einen sah, aber dann mit der Zeit zu oft zu sehr enttäuscht wurde, so dass sein schönes Menschheitsbild bei diesem Individuum zerstört ist, u.er, um dieses schöne Bild zu bewahren, lieber das weite sucht bzw. woanders dieses Bild wieder/weiter pflegen kann. Man kommt sich dann vor, als würde man plötzlich mit einem eiskalten grausamen bösen Menschen zu tun haben, obwohl das ja nur bedingt stimmt. Zu häufig wundern sich Wassermann-Menschen, warum sie denn so beschimpft, ausgebuht oder verflucht werden, obwohl sie aus ihrer Sicht es ja nicht wirklich böse meinten. Sie wollen sich "ja nur" selbst, ihre Ideal u.ihre (manchmal utopischen) Vorstellungen schützen (bewahren) ohne zu merken, dass sie dadurch manchmal die Gefühle von ihren Mitmenschen vergessen/vernachlässigen.
Skorpion-Menschen sind ganz im Gegenteil extrem in ihren Gefühlen. Wenn sie sich bei jmd.wohl fühlen, dann zeigen sie direkt Sympathie u.kämpfen richtig für diesen Menschen. Wenn sie kein gutes Bauchgefühl haben, dann können sie sehr eiskalt sein oder rüberkommen, oft sogar dazu noch giftig u.gemein. Wenn Skorpion-Menschen aufgeregt sind, dann wird vieles rausgeballert o.viel vorher zu überlegen, was die Worte für Wirkungen verursachen. Oft sogar auch im Nachhinein wird nicht verstanden oder nachvollzogen, warum denn jmd.plötzlich so verletzt ist, da es ja nur ein emotionaler Affekt für ihn (dem Skorpion) war u.er per Reflex zugestochen hat, aber normalerweise ja ganz lieb u.beschützend ist. Problem ist nur, wenn der Skorpion-Mensch zu häufig zugestochen hat (ohne es eigtl.böse gemeint zu haben), die Menschen, die ihn bisher sehr geliebt/gemocht haben, sich plötzlich aus Eigenschutz abwenden, um keine Verwundungen abzubekommen. Denn nicht jeder hat so ne dicke Haut, um sich ständig verletzen zu lassen - übertrieben ausgedrückt - nicht jeder steht auf Schmerzen bzw. ist Masochist.. haha

Auf den ersten Blick klingt das sehr danach, dass Wassermann-Menschen und Skorpion-Menschen durch ihre extrem gegensätzliche Natur überhaupt nicht passen (können). Der eine lebt sehr nach seinen (rationalen) Traumvorstellungen u.versucht alles im Leben so danach auszurichten (meist durch rationale Ideenüberladungen u.Zeitmangel ufert das dann schließlich doch ins Chaos obwohl ja ursprünglich Ordnung das primäre Ziel war), der andere lebt sehr nach seinen (emotionalen) Schwankungen u.drückt diese einfach aus, ob positive (Begeisterung/Glücksmomente/Lustattacken) oder negative (Trauer/Wutattacken/Streitlust//Eifersucht), meist unüberlegt u.taktlos, was ihm aber nicht immer bewusst ist. Bzw. er, wenn er es denn verstanden hat, wie er selbst bei anderen rüberkam, dann meist (wenn er denn im gesamten positiver Natur ist) Reue empfindet u.sich intensiv entschuldigt u.nach einer Gutmachung sucht.

Doch das faszinierende in dieser Kombination ist, dass beide gerade durch ihre Gegensätzlichkeit sich gegenseitig mit einer elektrisierenden Wirkung anziehen. Denn extrem faszinierend, aufregend u.anziehend findet der WM die rational kaum nachvollziehbare Gefühlswelt des Skorpions, genauso faszinierend empfindet der Skorpion, die geheimnisvolle hochkomplexe Gedankenwelt des Wassermannes, die er häufig (aus Zeit/Lustmangel) nicht direkt offen ausdrückt, denn es würde meist Romane füllen, wenn er dies täte (man merkt ja, wie episch lange meine Kommentare hier sind hahaha), welche der Skorpion aber gefühlsmäßig sehr erforschen will, denn es ist eine starke Herausforderung die Gefühle in einem rationalbetonten Menschen zu entdecken, da diese in seinen Gedanken sehr versteckt sein können - das Problem nämlich: er drückt ja seine Emotionen meist nicht so einfach u.direkt aus, wie seine anderen SZ-Vertreter es tun würden, mit einfachen Sätzen wie ein "hey, ich liebe dich." Eher würde er einen sehr langen Liebesbrief schreiben, wo er versucht, alle seine schönen Emotionen in geordneter Ausdrucksweise detailliert u.ästhetisch niederschreibt. Manchmal leider nicht unbedingt so vom Partner gewollt o.manchmal dann zu spät, da es ja dauert, bis so ein Kunstwerk endlich mal wieder "rausgebracht" wird. haha

Ich denke in deinem Ausdruck "Himmel u.Hölle" ist dieser anziehende Gegensatz versteckt. Vom Himmel schaut man tief nach unten u.blickt in den unendlichen Abgrund, wo im Verborgenen die unergründlichen Emotionen, wie Liebe, Lust u.Leidenschaft, existieren. Von der Hölle schaut man hoch nach oben u.sieht in den geheimnisvollen Wolken die traumhaft schönen Dinge wie Romantik, Idealismus, Sehnsucht nach Perfektion.

Diese Kombination, die sehr herausfordernd ist, verspricht sehr viel Stärke aufgrund der starken Anziehungskraft, wenn der Wassermann lernt, zu akzeptiren, dass der Mensch nicht nur ein rationales sondern AUCH ein ebenfalls emotional gesteuertes Wesen ist, so dass er nicht jede emotionale Aktion eines Skorpion-Partners direkt persönlich nimmt u.sich dadurch SICH SELBST verletzt/verletzen lässt, sondern in der emotionalen Launigkeit das Skorpiones die starke emotionale Liebe in diesem für sich selbst schätzt, anstatt sich zurückzuziehen o.gar aufzugeben, denn dies würde den Skorpion zutiefst verletzen u.seine mächtige Gefühlswelt durcheinanderwirbeln u.die Situationen dadurch verschlimmbessern, denn in verletztem Modus würde er (der Skorpion) noch viel extremer seinen Stachel zücken u.zustechen bevor er sich weit in die hinterste Kammer seines Nests zurückzieht, nicht weil er den anderen verletzen will, sondern weil er so seine eigene Verletzung ausdrückt, was er im Nachhinein wieder sehr bereut.
Im Gegenzug leistet der Skorpion seinen Beitrag für diese Kombination, wenn er Rücksicht auf die sensible Gefühlswelt des Wassermanns nimmt u.lernt, dass manchmal es besser ist zweimal zu überlegen, bevor man seine manchmals launischen Gefühle direkt u.taktlos ausdrückt. Vll hilft es sehr, wenn er nicht versucht, den Ausdruck seiner Gefühle reduziert, sondern eher daran arbeitet, seine Gefühle in einer rücksichtsvolleren Form verpackt weitergibt. Der Wassermann wäre nicht so verletzt u.würde die taktvolle Anstrengung sehr loben u.auch mit kreativen Einfällen belohnen, was dazu führt, dass der Skorpion mit seiner starken Liebe dem Wassermann zeigt, dass es auch Spass macht, seine Emotionen in "simpler" und frequenter Form auszudrücken bzw. offener aufzuklären, was gerade "gedacht" wurde.


Für deine jetzige Situation ist es schwierig, nach einem "Geheimrezept" vorzugehen. Denn sowas gibt es partout nicht. Kämpfen in Form von weiter deine Zuneigung u.deine Reue zu ihm ausdrücken, andererseits auch akzeptieren, dass er (noch) nicht zurück kann u.ihn in Ruhe lassen, wenn er seine Ruhe braucht. Denn momentan schätze ich das so ein, dass er in seiner Ruhe nun sehr viel nachdenkt, wie es weitergeht, wie er mit dir weitergehen kann, ob es Sinn macht - er hat momentan einen Gedankensturm zu bewältigen bzw. er nimmt es sich vor, diesen Sturm aufzulösen. Es kann sein, dass er dafür sehr viel Zeit braucht, denn eine einfache rationale Auflösung gibt es da nicht. An deiner Stelle würde ich nicht jedesmal ausdrücken, dass er nach Hause kommen soll, denn er ist ja ausgebrochen, weil er sich bei dir in einem emotionalen Durcheinander gefangen gefühlt hatte u.nun er raus aus dieser Gefangenheit die ganze Situation neu bewerten versucht. Und er würde erst dann zurückkommen, wenn er beim "Zurückkommen" nicht (mehr) das Gefühl der Gefangenheit bekommt, sondern wieder ein Gefühl der Freiheit (ein schönes Gefühl, sich bei dir geborgen, sicher u.dennoch frei in den Emotionen zu fühlen). Wie wärs wenn du in Gesprächen ihm mehr ausdrückst, dass du seine Ängste, Sorgen u.Überlegungen nachempfinden kannst bzw. versuchst ihm auszudrücken, dass du nachvollziehen kannst, mit welchen inneren Wehwehchen er mit dir erlebt hat u.dass es dir sehr leid tut u.du dich anstrengen möchtest, mehr auf seine Gefühle zu achten, Rücksicht für die Dinge zu nehmen, die ihm wichtig sind in der Beziehung. Gib ihm ein Gefühl, dass du ihn verstehst u.ihn nachempfinden kannst. Wenn er merkt, dass du das kannst, u.mehr Verständnis für ihn hast, dann kann es sein, dass er sich traut, zurück zu dir zu kommen u.mit dir weiterzugehen bzw. an der Beziehung weiterzuarbeiten, wo ihr euch besser fühlt als getrennt voneinander zu koexistieren. Erzähle ihm auch ruhig, wie du dich fühlst u.was dich beschäftigt u.warum du es sinnvoll findest, dass ihr beide weitergeht. Er sollte auch eine Chance bekommen, dich nachvollziehen zu können. Überlade ihn nicht mit zuviel Forderungen im Moment, da er selbst im Gefühlsdurcheinander ist. Versucht erstmal einen Konsens in euren Gedanken (Ratio) u.Gefühlen (Emotio) zu finden! Auch wenn es vll noch weitere Wochen oder Monate dauert.. Gib erst auf, wenn er dir ein definitives Never ever again gibt. Sollte er das noch nicht gemacht haben, dann heißt es nur, dass er dich noch nicht aufgegeben hat u.noch an einem Weg zurück zu dir sucht, aber momentan noch nicht bereit für ein Zurück ist. Geduld, Fleiß und Initiative in gesunder Menge ist womöglich ein Rezept für dich. Mehr wäre an dieser Stell vll schon zu viel. Aber weniger sollte es von deiner Seite nicht werden, sonst könnte er tragischerweise denken, dass du das Interesse für ihn verlierst.

alles gute u.viel Glück/Erfolg schonmal! *drücke-dir-die-Daumen!*

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Dezember 2009 um 22:37
In Antwort auf ronen_12145823

Wassermann-Mann u.Skorpion-Frau
interessant, eine Kombi die ich gerade im Moment am eigenen Leib erlebe. Übrigens eine sehr sehr interessante Kombination ist das nach meiner Erfahrung. Und "Himmel und Hölle" würde ich das zwar (noch) nicht bezeichnen, bei mir zumindest ist das nicht so, aber was ich bisher gelesen habe über diese Kombi war sowas wie: Entweder hassen sie sich - oder sie lieben sich!

Wassermänner sind mehr rationale Wesen u.nehme Worte, Gedanken, Ideen sehr wörtlich, verdauen das, bis das ins Unterbewusstsein reinsickert u.das Gefühl endlich "hochkommt". Entweder es ist dann ein schönes Gefühl, oder eben nicht, u.dann wird irgendwann eine Entscheidung getroffen. Kurz gesagt: Wassermänner sind extrem in rationalen Dingen - sie können wahrhaftige Menschen-liebhaber sein, weil sie den Menschen an sich faszinierend finden u.alles gute dafür tun würden, damit es dem Menschen an sich gut geht. Das trifft dann auch auf den Partner zu, da er ebenfalls Mensch ist. Oder, u.das ist das paradoxe, er wendet sich von dem einen Menschen ab, wo er so viel gutes in diesem einen sah, aber dann mit der Zeit zu oft zu sehr enttäuscht wurde, so dass sein schönes Menschheitsbild bei diesem Individuum zerstört ist, u.er, um dieses schöne Bild zu bewahren, lieber das weite sucht bzw. woanders dieses Bild wieder/weiter pflegen kann. Man kommt sich dann vor, als würde man plötzlich mit einem eiskalten grausamen bösen Menschen zu tun haben, obwohl das ja nur bedingt stimmt. Zu häufig wundern sich Wassermann-Menschen, warum sie denn so beschimpft, ausgebuht oder verflucht werden, obwohl sie aus ihrer Sicht es ja nicht wirklich böse meinten. Sie wollen sich "ja nur" selbst, ihre Ideal u.ihre (manchmal utopischen) Vorstellungen schützen (bewahren) ohne zu merken, dass sie dadurch manchmal die Gefühle von ihren Mitmenschen vergessen/vernachlässigen.
Skorpion-Menschen sind ganz im Gegenteil extrem in ihren Gefühlen. Wenn sie sich bei jmd.wohl fühlen, dann zeigen sie direkt Sympathie u.kämpfen richtig für diesen Menschen. Wenn sie kein gutes Bauchgefühl haben, dann können sie sehr eiskalt sein oder rüberkommen, oft sogar dazu noch giftig u.gemein. Wenn Skorpion-Menschen aufgeregt sind, dann wird vieles rausgeballert o.viel vorher zu überlegen, was die Worte für Wirkungen verursachen. Oft sogar auch im Nachhinein wird nicht verstanden oder nachvollzogen, warum denn jmd.plötzlich so verletzt ist, da es ja nur ein emotionaler Affekt für ihn (dem Skorpion) war u.er per Reflex zugestochen hat, aber normalerweise ja ganz lieb u.beschützend ist. Problem ist nur, wenn der Skorpion-Mensch zu häufig zugestochen hat (ohne es eigtl.böse gemeint zu haben), die Menschen, die ihn bisher sehr geliebt/gemocht haben, sich plötzlich aus Eigenschutz abwenden, um keine Verwundungen abzubekommen. Denn nicht jeder hat so ne dicke Haut, um sich ständig verletzen zu lassen - übertrieben ausgedrückt - nicht jeder steht auf Schmerzen bzw. ist Masochist.. haha

Auf den ersten Blick klingt das sehr danach, dass Wassermann-Menschen und Skorpion-Menschen durch ihre extrem gegensätzliche Natur überhaupt nicht passen (können). Der eine lebt sehr nach seinen (rationalen) Traumvorstellungen u.versucht alles im Leben so danach auszurichten (meist durch rationale Ideenüberladungen u.Zeitmangel ufert das dann schließlich doch ins Chaos obwohl ja ursprünglich Ordnung das primäre Ziel war), der andere lebt sehr nach seinen (emotionalen) Schwankungen u.drückt diese einfach aus, ob positive (Begeisterung/Glücksmomente/Lustattacken) oder negative (Trauer/Wutattacken/Streitlust//Eifersucht), meist unüberlegt u.taktlos, was ihm aber nicht immer bewusst ist. Bzw. er, wenn er es denn verstanden hat, wie er selbst bei anderen rüberkam, dann meist (wenn er denn im gesamten positiver Natur ist) Reue empfindet u.sich intensiv entschuldigt u.nach einer Gutmachung sucht.

Doch das faszinierende in dieser Kombination ist, dass beide gerade durch ihre Gegensätzlichkeit sich gegenseitig mit einer elektrisierenden Wirkung anziehen. Denn extrem faszinierend, aufregend u.anziehend findet der WM die rational kaum nachvollziehbare Gefühlswelt des Skorpions, genauso faszinierend empfindet der Skorpion, die geheimnisvolle hochkomplexe Gedankenwelt des Wassermannes, die er häufig (aus Zeit/Lustmangel) nicht direkt offen ausdrückt, denn es würde meist Romane füllen, wenn er dies täte (man merkt ja, wie episch lange meine Kommentare hier sind hahaha), welche der Skorpion aber gefühlsmäßig sehr erforschen will, denn es ist eine starke Herausforderung die Gefühle in einem rationalbetonten Menschen zu entdecken, da diese in seinen Gedanken sehr versteckt sein können - das Problem nämlich: er drückt ja seine Emotionen meist nicht so einfach u.direkt aus, wie seine anderen SZ-Vertreter es tun würden, mit einfachen Sätzen wie ein "hey, ich liebe dich." Eher würde er einen sehr langen Liebesbrief schreiben, wo er versucht, alle seine schönen Emotionen in geordneter Ausdrucksweise detailliert u.ästhetisch niederschreibt. Manchmal leider nicht unbedingt so vom Partner gewollt o.manchmal dann zu spät, da es ja dauert, bis so ein Kunstwerk endlich mal wieder "rausgebracht" wird. haha

Ich denke in deinem Ausdruck "Himmel u.Hölle" ist dieser anziehende Gegensatz versteckt. Vom Himmel schaut man tief nach unten u.blickt in den unendlichen Abgrund, wo im Verborgenen die unergründlichen Emotionen, wie Liebe, Lust u.Leidenschaft, existieren. Von der Hölle schaut man hoch nach oben u.sieht in den geheimnisvollen Wolken die traumhaft schönen Dinge wie Romantik, Idealismus, Sehnsucht nach Perfektion.

Diese Kombination, die sehr herausfordernd ist, verspricht sehr viel Stärke aufgrund der starken Anziehungskraft, wenn der Wassermann lernt, zu akzeptiren, dass der Mensch nicht nur ein rationales sondern AUCH ein ebenfalls emotional gesteuertes Wesen ist, so dass er nicht jede emotionale Aktion eines Skorpion-Partners direkt persönlich nimmt u.sich dadurch SICH SELBST verletzt/verletzen lässt, sondern in der emotionalen Launigkeit das Skorpiones die starke emotionale Liebe in diesem für sich selbst schätzt, anstatt sich zurückzuziehen o.gar aufzugeben, denn dies würde den Skorpion zutiefst verletzen u.seine mächtige Gefühlswelt durcheinanderwirbeln u.die Situationen dadurch verschlimmbessern, denn in verletztem Modus würde er (der Skorpion) noch viel extremer seinen Stachel zücken u.zustechen bevor er sich weit in die hinterste Kammer seines Nests zurückzieht, nicht weil er den anderen verletzen will, sondern weil er so seine eigene Verletzung ausdrückt, was er im Nachhinein wieder sehr bereut.
Im Gegenzug leistet der Skorpion seinen Beitrag für diese Kombination, wenn er Rücksicht auf die sensible Gefühlswelt des Wassermanns nimmt u.lernt, dass manchmal es besser ist zweimal zu überlegen, bevor man seine manchmals launischen Gefühle direkt u.taktlos ausdrückt. Vll hilft es sehr, wenn er nicht versucht, den Ausdruck seiner Gefühle reduziert, sondern eher daran arbeitet, seine Gefühle in einer rücksichtsvolleren Form verpackt weitergibt. Der Wassermann wäre nicht so verletzt u.würde die taktvolle Anstrengung sehr loben u.auch mit kreativen Einfällen belohnen, was dazu führt, dass der Skorpion mit seiner starken Liebe dem Wassermann zeigt, dass es auch Spass macht, seine Emotionen in "simpler" und frequenter Form auszudrücken bzw. offener aufzuklären, was gerade "gedacht" wurde.


Für deine jetzige Situation ist es schwierig, nach einem "Geheimrezept" vorzugehen. Denn sowas gibt es partout nicht. Kämpfen in Form von weiter deine Zuneigung u.deine Reue zu ihm ausdrücken, andererseits auch akzeptieren, dass er (noch) nicht zurück kann u.ihn in Ruhe lassen, wenn er seine Ruhe braucht. Denn momentan schätze ich das so ein, dass er in seiner Ruhe nun sehr viel nachdenkt, wie es weitergeht, wie er mit dir weitergehen kann, ob es Sinn macht - er hat momentan einen Gedankensturm zu bewältigen bzw. er nimmt es sich vor, diesen Sturm aufzulösen. Es kann sein, dass er dafür sehr viel Zeit braucht, denn eine einfache rationale Auflösung gibt es da nicht. An deiner Stelle würde ich nicht jedesmal ausdrücken, dass er nach Hause kommen soll, denn er ist ja ausgebrochen, weil er sich bei dir in einem emotionalen Durcheinander gefangen gefühlt hatte u.nun er raus aus dieser Gefangenheit die ganze Situation neu bewerten versucht. Und er würde erst dann zurückkommen, wenn er beim "Zurückkommen" nicht (mehr) das Gefühl der Gefangenheit bekommt, sondern wieder ein Gefühl der Freiheit (ein schönes Gefühl, sich bei dir geborgen, sicher u.dennoch frei in den Emotionen zu fühlen). Wie wärs wenn du in Gesprächen ihm mehr ausdrückst, dass du seine Ängste, Sorgen u.Überlegungen nachempfinden kannst bzw. versuchst ihm auszudrücken, dass du nachvollziehen kannst, mit welchen inneren Wehwehchen er mit dir erlebt hat u.dass es dir sehr leid tut u.du dich anstrengen möchtest, mehr auf seine Gefühle zu achten, Rücksicht für die Dinge zu nehmen, die ihm wichtig sind in der Beziehung. Gib ihm ein Gefühl, dass du ihn verstehst u.ihn nachempfinden kannst. Wenn er merkt, dass du das kannst, u.mehr Verständnis für ihn hast, dann kann es sein, dass er sich traut, zurück zu dir zu kommen u.mit dir weiterzugehen bzw. an der Beziehung weiterzuarbeiten, wo ihr euch besser fühlt als getrennt voneinander zu koexistieren. Erzähle ihm auch ruhig, wie du dich fühlst u.was dich beschäftigt u.warum du es sinnvoll findest, dass ihr beide weitergeht. Er sollte auch eine Chance bekommen, dich nachvollziehen zu können. Überlade ihn nicht mit zuviel Forderungen im Moment, da er selbst im Gefühlsdurcheinander ist. Versucht erstmal einen Konsens in euren Gedanken (Ratio) u.Gefühlen (Emotio) zu finden! Auch wenn es vll noch weitere Wochen oder Monate dauert.. Gib erst auf, wenn er dir ein definitives Never ever again gibt. Sollte er das noch nicht gemacht haben, dann heißt es nur, dass er dich noch nicht aufgegeben hat u.noch an einem Weg zurück zu dir sucht, aber momentan noch nicht bereit für ein Zurück ist. Geduld, Fleiß und Initiative in gesunder Menge ist womöglich ein Rezept für dich. Mehr wäre an dieser Stell vll schon zu viel. Aber weniger sollte es von deiner Seite nicht werden, sonst könnte er tragischerweise denken, dass du das Interesse für ihn verlierst.

alles gute u.viel Glück/Erfolg schonmal! *drücke-dir-die-Daumen!*

Danke Wasserhund
wow, ich bin einfach nur sprachlos......
Ich bedanke mich sehr, dass du dir die zeit genommen hast, dir die mühe gemacht hast, mir alles so detailliert zu erläutern. Wie gesagt, mir fehlen die worte....... du hast alles so genau auf den punkt gebracht. Zudem haben mich deine zeilen auch sehr zum nachdenken bewegt. Wie viel ein Sternzeichen über den Charakter eines menschen aussagt, ich bin immer wieder beeindruckt. Du schreibst von dem Skorpion, so als ob wir uns kennen würden. Mit jeder deiner Aussage hast du recht, sehr sogar. Du hast mir sehr geholfen, wirklich.

Ein großer DANK von Herzen an Dich.

Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. Dezember 2009 um 15:55


Ojjeeeee.........

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. Dezember 2009 um 16:00
In Antwort auf rebeca_12095224


Ojjeeeee.........

Aber was will er nun von mir
Heute z.B. habe ich eine sehr, sehr lange E-Mail von ihm erhalten, wo er geschrieben hat, dass es ihm nicht gut geht, dass er die gemeinsamen gespräche vermisst etc.......
Will er jetzt etwa eine Freundschaft. Ich habe ihm immer wieder betont, dass eine Freundschaft für mich unmöglich ist.

Ich habe nicht gewusst, dass ein WM nicht seine Meinung ändern könnte. D.h. was er sagt ist in stein gemeißelt??
Während der Beziehung war er nie so.

Wie gesagt ich bin Skorpion. Heute sage ich etwas, trenne mich etc. aber nach einiger zeit bereue ich es......
D.h. bei einem WM ist dies quasi unmöglich?

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen