Home / Forum / Astrologie & Esoterik / Wassermann...Krebsfrau! Ist er wirklich so ein Mensch?

Wassermann...Krebsfrau! Ist er wirklich so ein Mensch?

21. Mai 2012 um 10:27 Letzte Antwort: 14. August 2012 um 17:03

Hallo Ihr Lieben!
Vorweg... Wenn Ihr zu denen zählt, die Affairen verurteilen, lest bitte nicht weiter!
Ich habe seit letztem Jahr eine mehr oder weniger anstrengende Affaire mit einem Wassermann. Oft haben wir uns nicht gesehen, aber mit seiner Art hat er mich zwischenzeitlich fast in den Wahnsinn getrieben, weil ich ihn nicht verstanden habe.
Ich habe div. Male versucht es zu beenden und er ist jedes Mal wieder angekommen und hat sich dann auch wieder Mühe gegeben.
Ich war schon sehr verliebt und ich weiß nicht, was sonst noch passiert wäre, wenn er sich nicht immer mehr zu dem entwickelt hätte, wie ich es inzwischen empfinde. (Bauchgefühl des Krebses)
Nun hat er sich Anfang diesen Jahres von seiner Frau getrennt, aber der Kontakt ist immer weniger oder einfach nur einsilbiger geworden. Wenn er nicht mehr hätte schreiben wollen, hätte er es ja auch beenden können.
Im letzten Urlaub von ihm hatte ich das Gefühl von ihm geblockt worden zu sein und ich denke, dass es auch so gewesen ist. Auf Nachfrage hin, was das den solle, meinte er nur, dass ich Hirngespinste hätte. Aber schau, auf einmal war er wieder on. Und das ist er eigentlich immer wieder.
Daraufhin habe ich mich nur mit dem Satz gemeldet, was er denn noch von mir wolle. Das ist nun eine Woche her und es kommt einfach gar nichts mehr!
Ist es nun endgültig vorbei und ich höre nichts mehr von ihm und hake ihn besser kmpl. ab. Blockier ihn u. das wars?
Oder meint Ihr ich soll noch warten? Oder mich gar melden? (was ich aber als "nachlaufen" empfinden würde)
Ist er wirklich nur so ein... Ihr wisst schon was ich meine und ich soll es vergessen, weil er nur an dem einen interessiert war?
Bin gerade total ratlos und wäre über einige Antworten sehr dankbar!!!
Sonnige Grüße

Mehr lesen

21. Mai 2012 um 22:44

Hi Ellen
Ich hab mir Deine Geschichte durchgelesen und darüber nachgedacht, wie es sich für mich darstellt.

Was ich mich gefragt habe war, ob ihr nicht miteinander gesprochen habt, was ihr füreinander empfindet? Habt ihr eine emotionale Beziehung aufbauen können, seid Ihr Euch menschlich nähergekommen oder spielte sich das meiste auf der körperlichen Ebene ab?

Du sagst, Du empfandest das zwischen Euch auch als anstrengend und hast ihn nicht verstanden. Kannst Du da vielleicht ein kleines Beispiel nennen, damit ich verstehe, was Du meinst? Hast Du ihm das gesagt, wie Du Dich gefühlt hast und was Dir gefehlt hat? Ich glaube, WM oder überhaupt Männer brauchen schon deutliche Worte, was eine Frau braucht und was sie sich wünscht.

Was seinen Rückzug oder sein "Blocken" angeht - das kann ich natürlich nur vermuten. Natürlich kann es sein, dass er ein A... ist und nur auf das Eine aus war. Aber es ist doch genauso möglich, dass er einfach Zeit für sich gebraucht hat, Zeit die Trennung zu verarbeiten. Er wollte das vielleicht mit sich selbst ausmachen. Was dann zusätzlich von Dir kam, waren Misstrauen und Vorwürfe. Wenn mich jemand fragen würde "Was willst Du denn noch?", wäre ich auch erstmal verletzt und natürlich genervt. Und genau dann würde ich mir diese Frage ernsthaft stellen. Verstehst Du, was ich meine?

Habt ihr mal konkret darüber gesprochen, was sein wird, wenn er sich von seiner Frau trennt? Ob er sich eine Beziehung mit Dir vorstellen könnte etc.?

Du kennst ihn, Du kannst seine Handlungen natürlich am besten einschätzen. Versuche es ein wenig differenzierter zu sehen und dich in seine Lage zu versetzen. Vielleicht erscheint Dir dann einiges etwas klarer.

LG; Shunya

Gefällt mir
21. Mai 2012 um 23:06
In Antwort auf shunya80

Hi Ellen
Ich hab mir Deine Geschichte durchgelesen und darüber nachgedacht, wie es sich für mich darstellt.

Was ich mich gefragt habe war, ob ihr nicht miteinander gesprochen habt, was ihr füreinander empfindet? Habt ihr eine emotionale Beziehung aufbauen können, seid Ihr Euch menschlich nähergekommen oder spielte sich das meiste auf der körperlichen Ebene ab?

Du sagst, Du empfandest das zwischen Euch auch als anstrengend und hast ihn nicht verstanden. Kannst Du da vielleicht ein kleines Beispiel nennen, damit ich verstehe, was Du meinst? Hast Du ihm das gesagt, wie Du Dich gefühlt hast und was Dir gefehlt hat? Ich glaube, WM oder überhaupt Männer brauchen schon deutliche Worte, was eine Frau braucht und was sie sich wünscht.

Was seinen Rückzug oder sein "Blocken" angeht - das kann ich natürlich nur vermuten. Natürlich kann es sein, dass er ein A... ist und nur auf das Eine aus war. Aber es ist doch genauso möglich, dass er einfach Zeit für sich gebraucht hat, Zeit die Trennung zu verarbeiten. Er wollte das vielleicht mit sich selbst ausmachen. Was dann zusätzlich von Dir kam, waren Misstrauen und Vorwürfe. Wenn mich jemand fragen würde "Was willst Du denn noch?", wäre ich auch erstmal verletzt und natürlich genervt. Und genau dann würde ich mir diese Frage ernsthaft stellen. Verstehst Du, was ich meine?

Habt ihr mal konkret darüber gesprochen, was sein wird, wenn er sich von seiner Frau trennt? Ob er sich eine Beziehung mit Dir vorstellen könnte etc.?

Du kennst ihn, Du kannst seine Handlungen natürlich am besten einschätzen. Versuche es ein wenig differenzierter zu sehen und dich in seine Lage zu versetzen. Vielleicht erscheint Dir dann einiges etwas klarer.

LG; Shunya

Danke
vielen dank! fuer deine antwort! ich melde mich morge dazu! ich habe ihm geschr.! alles weitere ab morgen mittag!
danke fuer deine lieben zeilen! sie haben mir sehr gut getan!
schlaf schoen

Gefällt mir
14. August 2012 um 17:03

....
Ignorieren

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers