Home / Forum / Astrologie & Esoterik / Wassermann Mann, habe ich zu eilig entschieden?

Wassermann Mann, habe ich zu eilig entschieden?

7. November 2016 um 12:33

Hallo zusammen, ich bin neu hier

Ich habe mich in der letzten Woche sehr mit dem Sternzeichen Wassermann beschäftigt und hier sämtliche Beiträge durchforstet und hoffe, ihr könnt mir ein paar tips geben.

Ich habe letztes Jahr zwischen Weihnachten und Silvester in meiner Heimat einen Mann kennengelernt (Wassermann, 31 Jahre), wir waren uns sehr sympathisch und so suchte er mich nach dem Abend im Facebook auf. Er wohnte allerdings seit ca 4 Jahre in Australien und flog Anfang Januar wieder rüber. Wir telefonierten via Skype täglich ca 5-10 Stunden, es war ein extremer Ausnahmezustand, bis wir beschlossen, dass wir uns Wiedersehen müssen. Mitte Februar trafen wir uns auf Sri Lanka, 2 Wochen reisen. Es war wundervoll, tolle Momente, tolle Gespräche, alles schien perfekt. Im April kam er dann für 3 Wochen nach Deutschland, da merkte ich bereits, dass er nicht besonders zärtlich war, aber ich wusste, dass er mich sehr mochte.
Ende Juli war es endlich soweit, mein Freund wollte für mich aber auch wegen des elterlichen Unternehmen zurück nach Deutschland kommen, ich habe mich sooooo gefreut. Es war Neuland sich auf einmal regelmäßig zu sehen, aber es hat eigentlich ganz gut funktioniert. Sahen uns zwischen 2 und 4 mal die Woche, jedoch war er nicht wirklich zärtlich. Umarmungen, küsse streicheleinheiten waren rar, trotzdem hat mich sein Humor überzeugt, auch seine Liebe Art. Er hat immer Rücksicht genommen, hab Freunde und Familie kennengelernt, ich konnte So sein wie ich bin. "Ich liebe dich" kam aber nie über seine Lippen, lediglich ein "ich hab dich lieb".
Leider hat mich die fehlende Leidenschaft zum grübeln gebracht, hab vor 3 Wochen ein Gespräch gesucht und ihm versucht meinen Standpunkt zu erklären, er sagte einfach nichts. Ich hab gefragt, ob das mit uns noch Sinn hätte, warum er mir nicht die drei Wörter sagen könnte, was los wäre, es kamen einfach keine Antworten, nichts ! Nach 2 Tagen Funkstille trafen wir uns, aber richtige Antworten kamen nicht von ihm, nur dass er evtl mit Australien noch nicht komplett abgeschlossen hätte und das er weiß, dass er selber sehr schwierig sei. Wir haben es erstmal so hingenommen, eine Woche später sagte er mir aus heiterem Himmel heraus, dass er in 6 Tagen in Australien wäre bis Weihnachten. Sein Alter Chef hätte ihn kontaktiert und er bräuchte ihn. Ich war geschockt, hab gefragt ob er jetzt zwischen Australien und Deutschland pendeln möchte, warum er so egoistisch ist, ob ich ihm vertrauen könnte, dass das Thema Australien nach Weihnachten abgehakt wäre. Er meinte, eigentlich schon aber er könnte es mir nicht versichern. Die Vereinbarung zwischen uns war, dass er sich in den nächsten 2-3 Wochen überlegen soll was er möchte. Die letzten Tage waren Horror für mich, "gute Miene zum bösen Spiel". Als ich traurig im Bett lag, hat er sich rangekuschelt, mir ein Kuss auf die Stirn gegeben, doch ich merkte, dass es mich zerstört. Ich bin aufgesprungen, hab meine Sachen genommen und gesagt, dass ich es nicht kann.
Man nächsten Tag, einen Tag vor der Abreise, suchte er noch ein klärendes Gespräch. Ich fuhr zu ihm, wir redeten.
Er sei ein Kopfmensch und wenn er merkt dass es mir so besser geht wäre es für ihn in Ordnung. Auf die fragen ob er mich liebt und die Beziehung noch möchte meinte er nur locker lässig "ja klar" . Auch sagte er im ironischen Ton dass er mich maximal eine Woche vermissen würde. Geld und Arbeit wären in seinem Leben ziemlich wichtig und Australien ist sein Paradies. Ich bin irgendwann gefahren, seit dem haben wir keinen Kontakt mehr. 8 Tage sind es nun und ich verzweifle.

Ist er wirklich so gefühlskalt, dass ihm die Trennung nichts ausmacht? Vermisst er mich wirklich nicht? Wieso konnte er mich einfach so verlassen? Wird er sich nochmal melden?
Ich möchte diese Beziehung nicht aufgeben aber wie soll ich agieren?!?

Ich bin übrigens waage.
Vielen vielen lieben Dank und Entschuldigung für die lange Nachricht !

Mehr lesen

7. November 2016 um 13:54

Für die Männer ist die Arbeit die Lebensgrundlage und sein Job hat Priorität und da kommst du und willst ihm das entziehen  ?
Für mich hört es sich zudem auch so an, als würde er Australien als seine zweite Wahlheimat betrachten...und dann kommst du ...und willst ihm das entziehen...

Denke darüber nach...was du ihm geben kannst...im Moment nimmst du ihm nur vieles weg.Darum passt es nicht zwischen euch...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. November 2016 um 14:18

Hallo, danke für deine Antwort  

ich möchte ihm nicht seine Freiheit wegnehmen, es war damals seine freie Entscheidung zurückzukommen. naturlich haben wir am Anfang darüber gesprochen wie und ob es mit uns weitergeht, aber ich hab ihn nie gedrängt, es war sein Entschluss zu kommen. 
Und ja, Australien ist seine zweite Heimat, er hat sich dort sein Leben aufgebaut, hatte aber immer wieder Phasen wo er sich nach Deutschland sehnte. Familie, Freunde, das Leben im allgemeinen. Er meinte zu mir, er könnte sich ein ganzes Leben in Australien nicht vorstellen. 

Ich bin selber ein luftzeichen, ich mag meinen eigenen Freiraum, ich hab ihn nicht eingeengt oder genervt. Aber wie soll man eine Beziehung führen, wenn man 16000km entfernt ist? Ich meine, auf ein bestimmtes zeitfenster gesehen ist es okay, aber ohne eine Begrenzung? Irgendwo möchte man doch eine Sicherheit haben, ein Rückhalt, einen Menschen, der da ist, mit dem man gemeinsam Erinnerungen sammelt. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. November 2016 um 14:30

Du schreibst, du hast ihn nicht gedängt.
Du wolltest die berühmten 3 Worte von ihm hören....du hast deinen Standpunkt erklärt und auf Antwort gewartet...unter Schock stehend hast du ihn gefragt, wie er sich das mit Deutschland und Australien weiter vorstellt...du hast ihn als "eogistisch" betitelt und dein eigenes Vertrauen zu ihm hinterfragt...als er kuscheln wollte, bist du aufgesprungen , weil du es nicht konntest......wenn das alles nicht "drängen" ist, was ist es dann ?

Aus dem Text geht nicht hervor, das er dir Verprechungen gemacht hat. Aber aus dem Text geht hervor, das Australien für ihn das Paradies ist.

Dem gesunden Menschenverstand muss nun klar sein (mal so ganz ohne Sternzeichen) das man einem Menschen nichts ein Paradies nehmen kann.

Nein man kann eine Beziehung auf so viele Kilometer nicht führern...bei euch passen die Rahmenbedingungen nicht und das hat er erkannt.

 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. November 2016 um 14:52

Ja aber ich denke, dass es schon irgendwo eine normale Reaktion von mir war.

ich war traurig, dass ich wenig Zärtlichkeiten bekommen habe, hab es für mich in frage gestellt ob er das alles noch möchte. Hab daraufhin ein Gespräch gesucht und war sehr ehrlich und direkt, was ich eigentlich für gut empfinde. 
Eine Woche später, ohne Vorahnung, sagt er zu mir dass er in 6 Tagen nach Australien gehe. Wie soll da ein Mensch reagieren? Es war ein Schlag ins Gesicht für mich, natürlich hab ich alles hinterfragt und hab ihn damit evtl bedrängt. Aber ich glaube, dass fast jeder Mensch so reagiert hätte, ob es richtig oder falsch war, ist eine andere Frage. 

Also meinst du, dass ich den Kontakt besser bleiben lassen soll, da es eh keine Perspektive hat? 😞

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. November 2016 um 15:08

ich kann dir nicht vorschreiben was du tun sollst....
Ich denke, er wusste von Anfang an, das es nicht funktionieren kann und war deswegen so sparsam mit Zärtlichkeiten.

Lass ihn los, lenk dich ab...du kannst dich natürlich bei ihm melden, aber ich habe nicht das Gefühl das dies etwas ändern würde.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wie zeigt der Schützemann das er verliebt ist?
Von: kindderelbe
neu
5. November 2016 um 23:07
Wassermann- Mann- plötzlicher Rückzug ??
Von: cocococo79
neu
5. November 2016 um 11:34
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook