Home / Forum / Astrologie & Esoterik / Wassermann=Mensch

Wassermann=Mensch

18. Juli 2008 um 22:47

Wie wäre es mal.........

Auf den Gedanken zu kommen, das WIR Wassermänner/frauen auch Menschen sind und nicht Verurteilt werden wollen, nur weil wir das Sternzeichen haben.

Mich als Wassermannfrau macht es unsagbar traurig das nur auf jenen Verhaltensweisen herum geritten wird, die den geplagten gerade in den Sinn kommen.
Man sollte Abwägen ob manches Verhalten nicht doch Menschlich/Charakterlich ist und gar nicht`s mit dem Sternzeichen zu tun hat.

Jeder Mensch hat gute und schlechte Seiten aber man kann doch nicht immer und ewig auf dem Sternzeichen herum Kloppen.



Wassermänner/frauen, sind nun mal Freiheitsliebende Menschen, die lieben es, wenn sie von Menschen umgeben sind, die ihre Ideale Vertreten und gemeinsam Bestärken können, denn in einer Gemeinschaft kann für einen Wassermann/frau alles viel viel einfacher Funktionieren, selbst banale Dinge können dort groß aufsteigen.

Wassermann/frau lieben es ausserdem in Kontakt zu sein, egal auf welcher ebene.

Die Kommunikation ist dem Wassermann/frau das Steckenpferd, denn ohne geht mal gar nichts.
Denn da kann man vieles klären ob Positives oder Negatives.

Leider hat der Wassermann/frau eine leichte art und weise über schwere dinge hinweg zu sehen, ja das mag manche Menschen verletzen oder Ärgern aber kein Wassermann/frau meint es so.

Seit nicht so streng mit uns Wassermännern/frauen!


Lg von einer Wassermannfrau

Mehr lesen

18. Juli 2008 um 22:57

Stimme Dir zu,

Wassermänner sind sehr vielseitig, faszinierend, humorvoll,improvisierend,individuell.
Gerade das individuelle schreckt viele Menschen ab.
Jeder WM ist ein Individium.
Kenne 2 andere WM die am gleichen Tag geboren wurden wie ich,
wir alle haben komplett unterschiedliche Charaktere, es liegt
sehr viel an der Erziehung und Prägung durch den Freundeskreis,
Lebenserfahrung, wie bei allen anderen Tierkreiszeichen.



1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juli 2008 um 23:00
In Antwort auf ausundvorbei1

Stimme Dir zu,

Wassermänner sind sehr vielseitig, faszinierend, humorvoll,improvisierend,individuell.
Gerade das individuelle schreckt viele Menschen ab.
Jeder WM ist ein Individium.
Kenne 2 andere WM die am gleichen Tag geboren wurden wie ich,
wir alle haben komplett unterschiedliche Charaktere, es liegt
sehr viel an der Erziehung und Prägung durch den Freundeskreis,
Lebenserfahrung, wie bei allen anderen Tierkreiszeichen.



Richtig
ja so ist es!!!



und weil wir Wassermänner/frauen nun mal so sind, haben nun mal viele vor uns angst, ich versteh es selber nicht.
denn wir streben doch immer nur nach sozialer Gleichberechtigung auch wenns nicht immer so auffällt.

lg

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juli 2008 um 23:04

Hallo Sternenfee,
kann dich ganz gut verstehen.

Aber es ist hier in allen Foren so: 80% Frauen, die mit den Männern des betreffenden Sternzeichens schlechte Erfahrungen gemacht haben und sich jetzt austauschen. Das Fischforum ist genauso, schaut man nur darauf, denkt man, dass Fischmänner die schlimmsten und nicht zu toppen sind. Und sicherlich schauts bei den Krebsen und Jungfrauen ähnlich aus. Jemand, der gute Erfahrungen gemacht hat, meldet sich hier nicht an. Habs schon mal so geschrieben: Wenn man kein Problem mit seiner Windows Software hat, wird man auch nicht in ein Windows Forum gehen und schreiben: "Mein Windows läuft prima!" Oder?

Mir hat es enorm geholfen, hier über die, äh, seltsamen Eigenarten des WM zu lesen ... zumal gerade die Geschichten hier im Forum sich merkwürdig ähneln.

Nimms nicht persönlich, ich bin oft im Fischforum und fühle mich nicht angegriffen, nur weil ich auch Fisch bin. Wie Du erkenne ich mich in den Beschreibungen öfters mal wieder, aber das hat nichts damit zu tun, dass ich von selbst weiss, dass ich auch positive Eigenschaften habe!

Gruss, der Fisch

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juli 2008 um 23:11
In Antwort auf sternenfee00

Richtig
ja so ist es!!!



und weil wir Wassermänner/frauen nun mal so sind, haben nun mal viele vor uns angst, ich versteh es selber nicht.
denn wir streben doch immer nur nach sozialer Gleichberechtigung auch wenns nicht immer so auffällt.

lg

Ich verteidige meine Freunde bist auf`s Blut

auch wenn ich mir dadurch grosse Probleme einhandle, beruflich oder privat, total egal, stehe dazu.
Würde mein letztes Hemd dafür geben. Nur das sieht keiner, eine Freundschaft mit einem WM kann wunderbar sein.
Mir ist aufgefallen das vorallem Sternzeichen, wie Waage, Fische, Steinbock keinen Nenner mit dem WM finden, wiederum Zwilling, Skorpion, Schütze, keinen Grund fanden negative Erfahrungen weiterzugeben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juli 2008 um 23:16
In Antwort auf ausundvorbei1

Ich verteidige meine Freunde bist auf`s Blut

auch wenn ich mir dadurch grosse Probleme einhandle, beruflich oder privat, total egal, stehe dazu.
Würde mein letztes Hemd dafür geben. Nur das sieht keiner, eine Freundschaft mit einem WM kann wunderbar sein.
Mir ist aufgefallen das vorallem Sternzeichen, wie Waage, Fische, Steinbock keinen Nenner mit dem WM finden, wiederum Zwilling, Skorpion, Schütze, keinen Grund fanden negative Erfahrungen weiterzugeben.

Beste
erzielte freundschaften kann mit mit dem wassermann/ erzielen wenn man das sternzeichen..............


schütze

widder

waage


oder dem löwen hat.... denn all diese zeichen vertreten das gleiche wie der wassermann.
man muss nur abwägen, wann man geboren wirde und so kann man feststellen welche andere konstelationen man mit sich trägt und somit gibt es noch mehr aufschluss wie man tickt und auf andere sich auswirken kann.

also nur wassermann und ein anderes sternzeichen ist nicht.
aber um das alles richtig verstehen zu können muss man sich ein wenig in die astrologie belesen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juli 2008 um 23:35
In Antwort auf sternenfee00

Beste
erzielte freundschaften kann mit mit dem wassermann/ erzielen wenn man das sternzeichen..............


schütze

widder

waage


oder dem löwen hat.... denn all diese zeichen vertreten das gleiche wie der wassermann.
man muss nur abwägen, wann man geboren wirde und so kann man feststellen welche andere konstelationen man mit sich trägt und somit gibt es noch mehr aufschluss wie man tickt und auf andere sich auswirken kann.

also nur wassermann und ein anderes sternzeichen ist nicht.
aber um das alles richtig verstehen zu können muss man sich ein wenig in die astrologie belesen.

Wir brauchen ein Sternzeichen, das freiheitsliebend doch erdverbunden ist

ab und zu um die Liebe des Partners buhlen..wenn er uns sitzen läßt.
Eine Verbindung, die aufregend, doch nicht beständigt ist.
Die Person, die uns aufregt..
Mhh, ich könnte ausschweifend werden.
Schlecht ist Wassermann/Zwilling, der Anfang ist vielversprechend, doch der Zwilling ist noch gleichgültiger wie WM.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juli 2008 um 23:38
In Antwort auf ausundvorbei1

Wir brauchen ein Sternzeichen, das freiheitsliebend doch erdverbunden ist

ab und zu um die Liebe des Partners buhlen..wenn er uns sitzen läßt.
Eine Verbindung, die aufregend, doch nicht beständigt ist.
Die Person, die uns aufregt..
Mhh, ich könnte ausschweifend werden.
Schlecht ist Wassermann/Zwilling, der Anfang ist vielversprechend, doch der Zwilling ist noch gleichgültiger wie WM.

Ich weiß wen
ich nehme nur widder!!!!

da habe ich fast ein Ü-Ei


spannung

spiel

und der rest *flöt* man weiß es nicht........

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juli 2008 um 23:43
In Antwort auf sternenfee00

Ich weiß wen
ich nehme nur widder!!!!

da habe ich fast ein Ü-Ei


spannung

spiel

und der rest *flöt* man weiß es nicht........

Widder..kenn ich

mein Letzter. Denk die spielen noch mehr wie wir..naja habs einige Jahre mir ihm ausgehalten, langeweile Fehlanzeige.
Momentan Schütze, aber der ist zu anhänglich..manchmal, dann wieder Phasen wo WM rennen muß.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juli 2008 um 23:44
In Antwort auf sternenfee00

Beste
erzielte freundschaften kann mit mit dem wassermann/ erzielen wenn man das sternzeichen..............


schütze

widder

waage


oder dem löwen hat.... denn all diese zeichen vertreten das gleiche wie der wassermann.
man muss nur abwägen, wann man geboren wirde und so kann man feststellen welche andere konstelationen man mit sich trägt und somit gibt es noch mehr aufschluss wie man tickt und auf andere sich auswirken kann.

also nur wassermann und ein anderes sternzeichen ist nicht.
aber um das alles richtig verstehen zu können muss man sich ein wenig in die astrologie belesen.

Naja,
ich bin jetzt ein halbes Jahr in dem Forum und es gab eine Menge Löwen ("pittsburgh", "mieze" z.B.), Widder ("dilletant" Schütze oder Widder, weiss nicht mehr?) und auch die eine oder andere Waage, die die gleichen Erfahrungen mit WM hatten. Exakt die gleichen Geschichten, die gleichen Klagen ... Wer merkwürdig fehlt, sind ZWILLINGE ... Vielleicht geht das ganz gut?

Gruss, der Fisch

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juli 2008 um 23:48
In Antwort auf jaya_12827572

Naja,
ich bin jetzt ein halbes Jahr in dem Forum und es gab eine Menge Löwen ("pittsburgh", "mieze" z.B.), Widder ("dilletant" Schütze oder Widder, weiss nicht mehr?) und auch die eine oder andere Waage, die die gleichen Erfahrungen mit WM hatten. Exakt die gleichen Geschichten, die gleichen Klagen ... Wer merkwürdig fehlt, sind ZWILLINGE ... Vielleicht geht das ganz gut?

Gruss, der Fisch

Ne Fisch
Zwillinge klagen nur nie, Gott sei dank

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juli 2008 um 0:51
In Antwort auf ausundvorbei1

Widder..kenn ich

mein Letzter. Denk die spielen noch mehr wie wir..naja habs einige Jahre mir ihm ausgehalten, langeweile Fehlanzeige.
Momentan Schütze, aber der ist zu anhänglich..manchmal, dann wieder Phasen wo WM rennen muß.

Fakten
"Endlich mal eine Reform, die uns wieder ein Stück vorwärts bringt," ruft der Wassermann mit heller, aufgeweckter Stimme. Für den Wassermann typische Aussagen sind auch: "Das müssen wir gleich probieren", oder "ist einfach, und macht doch Effekt." Allein sein ist nichts für den Wassermann, in Gesellschaft geht alles besser, schöner und schneller. Zusammenarbeit, sich zusammen freuen, neue Ideen und Erfindungen besprechen."

Der Wassermann entspricht dem höheren Wissen, dem Logos, der Intuition, der Kommunikation und dem Idealismus. Er ist originell und geht phasenweise vor; wechselnde Umbildungen, wo er sich und die Umgebung verwandelt. Die Wassermannzeit ist die Zeit der Fastnacht (= Verwandlungs-Nacht), es ist die Zeit der Entspannung und Explosion, es sprüht und sprudelt überall. Der Wassermann trägt gerne eine Maske und täuscht etwas vor.

Er distanziert sich vom Allgemeinen, ist für Gleichberechtigung, Emanzipation und Neuerungen. Der Wassermann wahrt stets seine persönliche Eigenart, denn das freie und ungezwungene Persönlichkeitsgefühl darf nicht verletzt werden. Wassermann ist das Zeichen der Bündnisse und Freundschaften. Besonders wichtig für ihn ist, dass zwischen Freunden kein Zwang vorhanden sein darf. Freunde gestalten das Schicksal des Wassermanns mit, er muss deshalb die richtigen Freunde haben.

Das freiheitliche Prinzip des Wassermanns bevorzugt die freien Berufe, wo er unabhängig und frei arbeiten kann, möglichst ohne grauen Alltag. So ergeben sich auch Exzentriker, die sich als Gelegenheitsarbeiter durchschlagen. Dennoch: Wassermann ist ein fixes Prinzip, das mit Beständigkeit, Festigkeit, Beharrlichkeit, Zähigkeit und Ausdauer vorgeht. Doch dazwischen blitzen plötzliche Veränderungen auf.

Der Wassermann ist innerlich stolz und selbstbewusst, von einmal gefassten Entschlüssen ist er kaum abzubringen. Doch ist er andererseits vielseitig und verfügt gewöhnlich über höchste geistige Qualitäten. Doch auf noch einer anderen, dritten Seite lässt er aufgebauschten und verzerrten Kitsch durchblicken. Der Wassermann birgt meist starke Gegensätze in sich, welche sich auch in besonderer Kleidung ausdrücken. Er kann recht kühl erscheinen und muss sich um seine Freunde bemühen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juli 2008 um 0:53
In Antwort auf sternenfee00

Fakten
"Endlich mal eine Reform, die uns wieder ein Stück vorwärts bringt," ruft der Wassermann mit heller, aufgeweckter Stimme. Für den Wassermann typische Aussagen sind auch: "Das müssen wir gleich probieren", oder "ist einfach, und macht doch Effekt." Allein sein ist nichts für den Wassermann, in Gesellschaft geht alles besser, schöner und schneller. Zusammenarbeit, sich zusammen freuen, neue Ideen und Erfindungen besprechen."

Der Wassermann entspricht dem höheren Wissen, dem Logos, der Intuition, der Kommunikation und dem Idealismus. Er ist originell und geht phasenweise vor; wechselnde Umbildungen, wo er sich und die Umgebung verwandelt. Die Wassermannzeit ist die Zeit der Fastnacht (= Verwandlungs-Nacht), es ist die Zeit der Entspannung und Explosion, es sprüht und sprudelt überall. Der Wassermann trägt gerne eine Maske und täuscht etwas vor.

Er distanziert sich vom Allgemeinen, ist für Gleichberechtigung, Emanzipation und Neuerungen. Der Wassermann wahrt stets seine persönliche Eigenart, denn das freie und ungezwungene Persönlichkeitsgefühl darf nicht verletzt werden. Wassermann ist das Zeichen der Bündnisse und Freundschaften. Besonders wichtig für ihn ist, dass zwischen Freunden kein Zwang vorhanden sein darf. Freunde gestalten das Schicksal des Wassermanns mit, er muss deshalb die richtigen Freunde haben.

Das freiheitliche Prinzip des Wassermanns bevorzugt die freien Berufe, wo er unabhängig und frei arbeiten kann, möglichst ohne grauen Alltag. So ergeben sich auch Exzentriker, die sich als Gelegenheitsarbeiter durchschlagen. Dennoch: Wassermann ist ein fixes Prinzip, das mit Beständigkeit, Festigkeit, Beharrlichkeit, Zähigkeit und Ausdauer vorgeht. Doch dazwischen blitzen plötzliche Veränderungen auf.

Der Wassermann ist innerlich stolz und selbstbewusst, von einmal gefassten Entschlüssen ist er kaum abzubringen. Doch ist er andererseits vielseitig und verfügt gewöhnlich über höchste geistige Qualitäten. Doch auf noch einer anderen, dritten Seite lässt er aufgebauschten und verzerrten Kitsch durchblicken. Der Wassermann birgt meist starke Gegensätze in sich, welche sich auch in besonderer Kleidung ausdrücken. Er kann recht kühl erscheinen und muss sich um seine Freunde bemühen.

Wassermann Männlich
Die einen halten den Wassermann-Mann für einen Eigenbrötler, der immer ein wenig auf Distanz geht und sich nie bedingungslos auf Freundschaften einlässt. Andere gehen ihm aus dem Weg, weil er sich rücksichtslos über Normen, Regeln, Moralvorstellungen hinwegsetzt, als hätte das alles für ihn keine Gültigkeit. Wenn ein Mann nur mal Zigaretten holen will, um niemals zurückzukehren - dann ist er sicher ein Wassermann.
Die Liebe bedeutet für ihn Entdeckung, Erfahrung, Experiment. Eigentlich etwas, was immer nagelneu, aufregend und noch nie dagewesen sein müsste. Der Wassermann verliebt sich auf der Stelle rettungslos. Und es ist jedes Mal dasselbe: Er geht mit einer wunderschönen Frau aus - und dreht sich nach einer anderen um. Vielleicht tut er das nur, weil ihm ein unfehlbarer Spürsinn für das Besondere zueigen ist. Er entdeckt Qualitäten, die andere erst viel später erkennen. Feinfühlig, wie er ist, kann er auch jene Frau zur Raserei bringen, die ansonsten kalt und unnahbar ist.
Dabei ist er absolut kein Draufgänger. Hat er eine Frau erblickt, die ihn interessiert, so nähert er sich ihr fast verlegen und ein wenig hilflos. Er wartet beinahe immer, bis er ermuntert wird. Nicht die Eroberung macht ihm Spaß, sondern die Kunst der Luststeigerung. Wobei die Erotik viel wichtiger erscheint als die Sexualität. Die Luft um ihn herum muss geradezu knistern vor Spannung. Er geht nicht auf den Orgasmus los, sondern auf das kunstvolle Spiel mit dem Körper. Und er kennt alle Kniffe, auch den kühlsten Eisblock zum Schmelzen zu bringen.
Er versteht sich auf Steigerung der Leidenschaft. Er hat weder ihren Busen berührt noch ihre Scham - und sie hatte bereits ihren ersten Orgasmus. Er kann perfekt massieren, wobei seine Finger wie entfesselt über ihre Haut tanzen. Er versteht zu küssen, seine Zunge spielen zu lassen. Wenn es soweit ist, dauert es wiederum eine Ewigkeit, bis er zum Orgasmus gelangt. Die Partnerin braucht dabei nichts anderes zu tun, als ihn walten zu lassen. Hinterher ebbt alles schnell ab. Kein Wunder, er hat sich verausgabt.
Seine Partnerin weiß bei ihm nie genau, woran sie ist. Liebt er sie, liebt er sie nicht? An einem Tag kommen die heißesten Liebesschwüre über seine Lippen, am nächsten ist er schweigsam. Ein seelischer Zickzackkurs. Seine Partnerin muss ihm einen Schubs geben, bevor er ihr nachsteigt, sonst geht er einfach weiter zur nächsten. Rivalität aber spornt ihn nicht an - er weicht ihr aus. Schließlich haben andere Mütter ja auch noch schöne Töchter. Auf keinen Fall ist er der Mann für die "schnelle Nummer". Körperliche Liebe ist für ihn nur mit einem vertrauten, sympathischen Menschen in gewohnter Umgebung denkbar. Zärtlichkeiten von seiner Partnerin erwartet er eigentlich erst nach der Vorstellung - während seines Auftritts will er möglichst ungestört sein. Seine typischen erogenen Zonen sind die Unterschenkel. Wer den Müden auf Touren bringen möchte, sollte ihn dort massieren, küssen, vielleicht sogar kräftig bürsten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juli 2008 um 0:56
In Antwort auf sternenfee00

Wassermann Männlich
Die einen halten den Wassermann-Mann für einen Eigenbrötler, der immer ein wenig auf Distanz geht und sich nie bedingungslos auf Freundschaften einlässt. Andere gehen ihm aus dem Weg, weil er sich rücksichtslos über Normen, Regeln, Moralvorstellungen hinwegsetzt, als hätte das alles für ihn keine Gültigkeit. Wenn ein Mann nur mal Zigaretten holen will, um niemals zurückzukehren - dann ist er sicher ein Wassermann.
Die Liebe bedeutet für ihn Entdeckung, Erfahrung, Experiment. Eigentlich etwas, was immer nagelneu, aufregend und noch nie dagewesen sein müsste. Der Wassermann verliebt sich auf der Stelle rettungslos. Und es ist jedes Mal dasselbe: Er geht mit einer wunderschönen Frau aus - und dreht sich nach einer anderen um. Vielleicht tut er das nur, weil ihm ein unfehlbarer Spürsinn für das Besondere zueigen ist. Er entdeckt Qualitäten, die andere erst viel später erkennen. Feinfühlig, wie er ist, kann er auch jene Frau zur Raserei bringen, die ansonsten kalt und unnahbar ist.
Dabei ist er absolut kein Draufgänger. Hat er eine Frau erblickt, die ihn interessiert, so nähert er sich ihr fast verlegen und ein wenig hilflos. Er wartet beinahe immer, bis er ermuntert wird. Nicht die Eroberung macht ihm Spaß, sondern die Kunst der Luststeigerung. Wobei die Erotik viel wichtiger erscheint als die Sexualität. Die Luft um ihn herum muss geradezu knistern vor Spannung. Er geht nicht auf den Orgasmus los, sondern auf das kunstvolle Spiel mit dem Körper. Und er kennt alle Kniffe, auch den kühlsten Eisblock zum Schmelzen zu bringen.
Er versteht sich auf Steigerung der Leidenschaft. Er hat weder ihren Busen berührt noch ihre Scham - und sie hatte bereits ihren ersten Orgasmus. Er kann perfekt massieren, wobei seine Finger wie entfesselt über ihre Haut tanzen. Er versteht zu küssen, seine Zunge spielen zu lassen. Wenn es soweit ist, dauert es wiederum eine Ewigkeit, bis er zum Orgasmus gelangt. Die Partnerin braucht dabei nichts anderes zu tun, als ihn walten zu lassen. Hinterher ebbt alles schnell ab. Kein Wunder, er hat sich verausgabt.
Seine Partnerin weiß bei ihm nie genau, woran sie ist. Liebt er sie, liebt er sie nicht? An einem Tag kommen die heißesten Liebesschwüre über seine Lippen, am nächsten ist er schweigsam. Ein seelischer Zickzackkurs. Seine Partnerin muss ihm einen Schubs geben, bevor er ihr nachsteigt, sonst geht er einfach weiter zur nächsten. Rivalität aber spornt ihn nicht an - er weicht ihr aus. Schließlich haben andere Mütter ja auch noch schöne Töchter. Auf keinen Fall ist er der Mann für die "schnelle Nummer". Körperliche Liebe ist für ihn nur mit einem vertrauten, sympathischen Menschen in gewohnter Umgebung denkbar. Zärtlichkeiten von seiner Partnerin erwartet er eigentlich erst nach der Vorstellung - während seines Auftritts will er möglichst ungestört sein. Seine typischen erogenen Zonen sind die Unterschenkel. Wer den Müden auf Touren bringen möchte, sollte ihn dort massieren, küssen, vielleicht sogar kräftig bürsten.

Wassermann Weiblich
Auf den ersten Blick wirkt die Wassermannfrau kühl, abweisend, möglicherweise sogar berechnend. Auf jeden Fall aber zurückhaltend. Playboys machen einen großen Bogen um sie, denn es kostet viel Mühe, sie herumzukriegen. Und im letzten Augenblick sagt sie mit Sicherheit doch nur nein. Schulkameraden halten das Wassermann-Mädchen für zickig und eingebildet, weil sie mit gleichaltrigen, unreifen Männern absolut nichts anzufangen weiß.
Eltern leben immer in Sorge, ihre Wassermann-Tochter könnte eine alte Jungfer werden. Doch sie braucht einen Schutzpanzer. Denn bei aller Liebe und Zärtlichkeit, die sie zu geben hat, ist sie auch überaus verletzlich. Nichts hasst sie mehr als Härte, Grobheit, protzende Männlichkeit. Jeder, der sie überrumpeln oder zu etwas zwingen möchte, hat ausgespielt. Sie will sich anlehnen, in die starken Arme ihres Beschützers kuscheln können.
Doch wenn ihr einer zu nahe kommt, verwandelt sie sich in eine Furie und kratzt ihm die Augen aus. Es hat wenig Sinn, einer abgeneigten Wassermann-Frau den Hof zu machen. Wenn sie einen Mann nicht mag, nützen alle Aufmerksamkeiten und Mühen nichts mehr. Entweder sie zeigt von Anfang an:

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juli 2008 um 0:57
In Antwort auf sternenfee00

Wassermann Weiblich
Auf den ersten Blick wirkt die Wassermannfrau kühl, abweisend, möglicherweise sogar berechnend. Auf jeden Fall aber zurückhaltend. Playboys machen einen großen Bogen um sie, denn es kostet viel Mühe, sie herumzukriegen. Und im letzten Augenblick sagt sie mit Sicherheit doch nur nein. Schulkameraden halten das Wassermann-Mädchen für zickig und eingebildet, weil sie mit gleichaltrigen, unreifen Männern absolut nichts anzufangen weiß.
Eltern leben immer in Sorge, ihre Wassermann-Tochter könnte eine alte Jungfer werden. Doch sie braucht einen Schutzpanzer. Denn bei aller Liebe und Zärtlichkeit, die sie zu geben hat, ist sie auch überaus verletzlich. Nichts hasst sie mehr als Härte, Grobheit, protzende Männlichkeit. Jeder, der sie überrumpeln oder zu etwas zwingen möchte, hat ausgespielt. Sie will sich anlehnen, in die starken Arme ihres Beschützers kuscheln können.
Doch wenn ihr einer zu nahe kommt, verwandelt sie sich in eine Furie und kratzt ihm die Augen aus. Es hat wenig Sinn, einer abgeneigten Wassermann-Frau den Hof zu machen. Wenn sie einen Mann nicht mag, nützen alle Aufmerksamkeiten und Mühen nichts mehr. Entweder sie zeigt von Anfang an:

Wassermann Weiblich teil 2
"Du bist mir sympathisch" - oder sie strahlt eisige Kälte aus. Und das ist immer endgültig. In diesem Punkt ist die sonst so Wetterwendische unbedingt konsequent. Ein Mann, der sie beeindrucken will, braucht nicht reich, überaus klug und schon gar nicht attraktiv zu sein. Aber er muss Originalität und ein gewisses Maß an Weisheit und Vornehmheit besitzen. Sie braucht das Gefühl, dass er ohne sie nicht leben kann. Dann ist sie schon glücklich.
Sie ist eine der attraktiven Frauen im Bett. Unruhig und unermüdlich, ausdauernd bis zur völligen Erschöpfung. Sie spielt mit seinem Körper, als wäre er ein Musikinstrument. Dabei fällt ihren Lippen die Hauptrolle zu. Und mag er mitten in der Nacht tief schlafen - sie hat ihn mit Sicherheit in wenigen Augenblicken zu vollem Leben erweckt. Denn sie liebt zu jeder Tages- und Nachtzeit und in jeder Umgebung. Sie mag besonders, wenn er auf einem Hocker Platz nimmt und sie sich auf ihn setzen kann.
Er darf sich alles erlauben, nur Kritik will sie nicht hören. Auch der Versuch, sie umzumodeln, wird schon im Ansatz scheitern. Bevor sie nicht den Startschuss gegeben hat, sollte er nicht die Finger nach ihr ausstrecken. Wird sie alleine gelassen oder aber nur vernachlässigt, ist sie schnell weg. Schließlich muss der Partner ihr den nötigen Spielraum zugestehen. Sie liebt den passiven Mann, der unter ihrer Kunstfertigkeit stöhnt und außer Kontrolle gerät. Wehe dem Mann, der bei ihr zu schnell ermüdet. Denn keine liebt so ausdauernd, so unersättlich wie sie. Ihre eigentlichen erogenen Zonen sind die Beine, speziell die Unterschenkel. Der erfahrene Liebhaber erobert eine Wassermann-Frau von unten her kommend. Ein Streicheln der Waden, ein Lecken ihrer Fesseln, ein leichtes Massieren der Knie bringt sie in höchste Ekstase. Bei der Wassermann-Frau bleibt kein Mann unerfüllt. Wer wird reicher beschenkt als ein Partner dieser wunderbaren Seele? Die Wassermann-Frau hat ein starkes Misstrauen gegenüber Gefühlen, die sie nicht zu kontrollieren vermag. Deshalb haben Sex und Erotik für sie immer etwas Erschreckendes.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen