Home / Forum / Astrologie & Esoterik / Wassermann - Widder und nun Widder - Widder ???????? Verzweifelt (lang)

Wassermann - Widder und nun Widder - Widder ???????? Verzweifelt (lang)

9. April 2010 um 14:34

Ihr Lieben,

zuerst einmal möchte ich Euch allen herzlich Hallo sagen, denn ich bin nicht nur hier absolut neu, ich schreibe auch das allererste Mal in ein Forum.

Vor einer Woche stieß ich bei verzweifeltem googeln auf diese Seite, und das Lesen Eurer Beiträge hat mir einerseits schon sehr die Augen geöffnet, auf der anderen Seite Mut gemacht auch hier zu schreiben.

Gerne möchte ich Euch so kurz wie möglich meinen derzeitigen Zustand schildern und um Eure Meinung bitten.

Ich (Frau) bin Wassermann (42), er Widder (54).

Wir lernten uns vor 18 Jahren als Kollegen kennen, als ich nach meinem Studium meine Arbeit aufnahm.
Er ist mein Chef. (Das spielt aber nur am Rande eine Rolle)

5 Jahre hatten wir auch ein ausschließlich kollegiales Verhältnis. Er befand sich in einer langjährigen Beziehung.

Dann fing er an mich zu umgarnen anfangs merkte ich überhaupt nix, wollte eigentlich auch nix von ihm.

Vielleicht sollte ich noch anmerken, dass ich vom Typus her eher Kopfmensch bin, mir viel Gedanken um alles mache, sehr selbstständig, aber auch gesellig, fröhlich und positiv.
Es sagen viele, ich sei ein lieber Mensch (manche sagen ich sei zu lieb). Aber/Und bevor ich mich verliebe, dauert es ewig.

Er hat dann immer mehr meine Nähe gesucht, wir haben viel telefoniert, uns getroffen, und anfangs viel über unsere Arbeit gesprochen, später auch private Dinge. Es war einfach die gleiche Wellenlänge, gleiche Interessen etc.

Über 1 Jahr lang. In diesem Jahr habe ich mich langsam in ihn verliebt und seine Nähe genossen.

Gemeinsam sind wir dann auch vor 10 Jahren in einen Verein ehrenamtlich eingetreten und haben seitdem dort gearbeitet. Mittlerweise ist er auch im Verein in leitender Position.

Nie hab ich ihn gedrängt zu irgendetwas, da ich selbst auch viel Freiheit brauche, war die zwanglose Zeit sehr angenehm.

Das Verhältnis wurde intensiver und intimer. Er trennte sich von seiner langjährigen Beziehung.

Geschlafen haben wir erst nach 1,5 Jahren miteinander. Wir verstanden uns sowohl auf geistiger als auch auf gefühlmäßiger Art unwahrscheinlich.

Dann ist er zu mir gezogen. Anfangs war das einfach herrlich. Dann fing er an mich einzuengen, rumzunörgeln und sehr fordernd zu sein. Darauf reagierte ich zunehmend allergisch.

Es begannen Streits, die sehr heftig waren. Er verletzte mich sehr oft mit seinen gefühlskalten, aggressiven Handlungen, erst geistig, später auch körperlich.

Wir vertrugen uns immer wieder. Fanden auch immer wieder zueinander.

Er umgarnte mich immer wieder aufs neue.

Und ich liebte ihn sehr und verzieh ihm viel.

Dann suchten wir uns vor 8 Jahren eine gemeinsame Wohnung. Leider wurden die Auseinandersetzungen bald heftiger und ich weinte oft. Wollte mich schon oft trennen, immer wieder kam er angerannt, er könne ohne mich nicht leben, liebe mich so usw.

Immer wieder hab ich ihm verziehen, es war eine so tiefe Liebe. Wenn ich nur seine Stimme höre, wird mir auch jetzt noch anders. Ich höre sie ja im Büro jeden Tag

Nachdem er mich wiederholt sehr schlecht behandelt hatte, körperlich und seelisch misshandelt, bin ich vor 4 Jahren ausgezogen.

Er hat zwar getobt, das hat mich nicht mehr interessiert, ich war froh, weg zu sein.

Ich habe meine Freiheit anschließend so was von genossen, habe mich aber nicht neu verliebt.

Ungefähr 1 Jahr war persönliche Funkstille. Büro und Verein war aber ok.

Dann fing er an, erneut meine Nähe zu suchen. Zuvorkommend, nett, sogar liebevoll umgarnte er mich.

Zuerst hab ich gedacht: Nie wieder, aber er ließ einfach nicht locker. Ich begann, mich geistig wieder mit ihm zu befassen und mich auf ihn einzulassen. Nur geistig, nicht körperlich.
Mitte letzten Jahres wurde er sowas von liebevoll (Er sagte mir aber nach meinem Auszug nie wieder, dass er mich liebt), dass ich mich wieder in ihn verliebte.
Ich glaubte, er hat sich so verändert, hat aus seinen Fehlern gelernt Wir haben wieder gemeinsame Unternehmungen gemacht, sind ausgegangen, Kino etc.

Ende 2009 haben wir uns das erste Mal wieder richtig geküsst (sonst nichts), es ging von ihm aus, ich merkte wieder die tiefen Gefühle aufkommen, wollte es ihm sagen, aber ich hab mich nicht getraut. Er sagte auch nichts.

Seitdem habe ich bis letzte Woche hin und her überlegt, ob und wenn ja, wie ich ihm meine Gefühle sagen kann.

Vor ca. 4 Wochen, fing er an, unfreundlich und aggressiv mir gegenüber zu sein. Meine aufgekeimten Gefühle habe ich dann wieder tief vergraben und hab so getan als bemerke ich es nicht.

Nun, letzte Woche dann sagte er mir in 1 Satz nach der Arbeit wörtlich: Ich hab mich mit der A (Name einer Frau) zusammengetan und er wollte mir das als erste sagen.. Eiskalt, gefühllos. Dann ist er gegangen.

Ich war betäubt, wie vor die Wand gelaufen. Hab ihn abends versucht anzurufen, es kann nicht sein, erklär mir, was los ist Er ging nicht ran.

Nun zu der A. (45) (sie ist auch Widder, genau wie er):

Ich hab von ihr das erste Mal in unserem Verein im November 2009 gehört.

Er rief mich an, dass eine Frau (seit 2 Jahren bis dahin passives Mitglied) ihn immer anruft, weil sie sich engagieren will, fragt dies, fragt jenes, geht ihm auf den Wecker etc.
Ich bin von Natur aus total arglos (manche sagen blauäugig), hab mir absolut nix bei gedacht.

Das zweite Mal lernte ich sie persönlich im Januar diesen Jahres auf einer Vereinsveranstaltung kennen. Sie half dort auch mit und war zur Arbeit eingeteilt.
Sofort fiel mir ihr lautes, herrschendes, penetrantes Wesen negativ auf: sie ging mir auf den Wecker.
Aber, mit solchen Leuten hat man ja ab und zu tun. Nunja.

Kurz danach sagte er mir, dass die A jetzt aktiv mit im Verein arbeitet.
Naja, dachte ich, eine solche Furie, nun, man wird es überstehen.

Anfang März war sie auf unserer Vereins-Abteilungsversammlung. Mitten in die Runde plärrte sie laut ihre Meinung über was total Belangloses los. Es war so peinlich, aber es hat ihr gar nichts ausgemacht. Sie ist wohlgemerkt erst 3 Monate da, kaum einer kannte sie.

Kurz danach kam unsere Vereins-Hauptversammlung. Ich bemerkte, dass sie seine Vereinsjacke trug dachte wieder nix großes dabei. Wieder legte sie so einen lautstarken Auftritt hin, diesmal vor ca. 150 Leuten. Es war so, dass der Versammlungsleiter ihr den Mund verboten hat, worüber sie sich derart aufregte, dass sie schnaubend raus rannte. Ich denke, es ging vielen genauso wie mir: Ich hab mich fremdgeschämt ohne Ende.
Was mich gewundert hat, war, dass er nichts dazu sagte, denn es war wirklich sehr peinlich und er als Vorstandsmitglied hätte bei jedem anderen interveniert.

Aber, danach hab ich mir auch wieder keine Gedanken gemacht.

Bis letzte Woche halt.

Es hat mich echt getroffen wie ein Blitz.

Nicht nur, dass wir so viele Jahre glücklich (und unglücklich) zusammen waren. Wir waren wie Seelenverwandte, Interessenverwandte, wir kennen uns in- und auswendig, haben viel gemeinsam ob Arbeit, Verein oder Privat erlebt, durchgestanden. Haben eine lange, abwechslungsreiche und nie langweilige Geschichte.

Ich stand kurz davor, ihm wieder meine Gefühle zu gestehen.

Wir sind seit 10 Jahren gemeinsam in unserem Verein, in dem wir gemeinsame Freunde haben.

Leider hab ich ihm (wahrsch. unter Schock) unter Tränen gesagt, dass ich seit unserem "Küssen" versuche ihm zu sagen, was ich empfinde.Er sagte, das hätte er nicht gewusst. Als ich ihn fragte, ob es was geändert hätte, sagte er: Nein. Und auf eine so kalte Art wieder. Und er sagte, dass wir halt zu wenig über unsere Gefühle gesprochen hätten. Aber das sei jetzt Vergangenheit.

So verzweifelt wie ich war, fragte ich ihn, ob er mich noch liebt. Er sagte: Nein, das ist Geschichte.

Dann kam für mich eine Woche Schlaflosigkeit, Tränen, Emotionen, im Büro konnte ich auch keinen klaren Gedanken fassen. Und wenn ich ihn sah, musste ich jedes Mal weinen.
(Er war dann übrigens nicht mehr so unfreundlich zu mir wie in den letzten 4 Wochen...)

Es war sehr sehr hart, wie ein Weltzusammenbruch.

Meinen Vereinsfreunden mailte ich, dass ich den Verein verlasse.

Leider das sagte ich nur Euch könnte ich es nicht ertragen, sie mit ihm zu sehen. Mir bricht das Herz entzwei.

Die frohen Stunden im Verein könnten die Trauer und den Ärger, wenn ich die beiden zusammen sehe, leider nicht aufwiegen.
Andererseits bekomme ich Wut, wenn ich dran denke, wie die sich in nur 3 Monaten so wie eine Krake in unseren Verein infiltriert hat!

Viele konnten es nicht verstehen, haben gefragt, und gesagt ich solle doch bleiben.
Ich sagte unter Tränen, dass es mir so leid tut und ich nicht anders kann) aber nichts weiter, weil ich keine Gerede mag. Brachte aber unmissverständlich zum Ausdruck, dass es mir sehr schwerfällt. Bald werden sie wissen warum, wenn die beiden dann "offiziell" zusammen sind.

So, ich hab viel geweint und durchlitten. Und er hat gewusst wie ich leide.

Nach einer Woche intensiver Emotionen, schlafloser Nächte, unzähliger Tränen . Bin ich vorgestern quasi auferstanden .
Es war wie ein Fels, der abfiel, ich musste plötzlich nicht mehr weinen und hab mir gesagt, warum meine Leute verlassen wegen ihm etc. Obwohl es noch sehr weh tut.

Meinen besten Freunden hab ich es gesagt, hab auch gesagt, wieviel Zeit ich brauche um wieder aktiv dabei zu sein, weiß ich nicht. Sie haben sich gefreut, dass ich den Verein nicht verlasse und gesagt, ich sollte mir die nötige Zeit lassen und freuen sich sehr mich wiederzusehen.

Als ich ihn dann morgens sah, hab ich ihm das genauso befreit gesagt, hab ihm auch gesagt, dass ich im Verein bleibe, aber vorerst nur im Hintergrund arbeite, bis ich weiß,
dass sich meine Nerven so stabilisiert haben, dass ich das Sehen der beiden zusammen ertragen kann.

Er machte einen erleichterten Eindruck, war aber doch etwas baff ob meiner Fröhlichkeit und Optimismus.

An diesem Tag war er noch freundlich, gestern.
Heut morgen war er wie ausgewechselt, wieder unfreundlich und abweisend.

Ich hab meine Fröhlichkeit aber tapfer durchgehalten (lass mich nicht mehr runterziehen), ich geb mir seitdem Mühe so zu tun, als tangiere es mich jetzt peripher. Angerufen hab ich ihn übrigens nicht wieder.

Ja, so siehts aus.

Darf ich Euch Widdern und Widderinnen jetzt bitte ein paar Fragen stellen, die mich sehr belasten?

1. Was ich nicht verstehe: Wenn er sie so toll findet, warum hat er dann so schlechte Laune? Er müsste doch jetzt happy sein, oder? Vorhin hat er wieder über alles mögliche gemeckert. Und, nachdem er unfreundlich war, war er eben wieder freundlich zu mir. Hin und her.

2. Was ich auch nicht verstehen kann: Wie und wie schnell konnte er zulassen, dass sich ein solches Organ seiner so bemächtigt?

3. Kann es sein, dass sie, wenn ich vlt. In Jahr wieder offiziell zurück in meinen Verein will, sich allem schon so bemächtigt hat, dass ich dort quasi keinen Fuß mehr auf den Boden bekomme? (Selbst wenn die Gefahr bestünde; ich könnte es derzeit wirklich nicht ertragen.)

4. Oder (wie verzweifelt muss ich sein) kann es sein, dass das so eine Widder-Widder-Flamme ist, die schnell erlischt und sie sich auch wieder zurück zieht? Oder geht das in eine glückliche Beziehung auf? (Achja, soweit ich weiß, ist sie verheiratet und hat einen 6-jährigen Sohn)

5. Hier bitte Eure schonunglose Widder-Meinung: Wird er seinen Schritt bereuen? Nicht, dass ich ihn mit offenen Armen wieder empfange, aber: Wird er es bereuen? Sowohl seine gefühlskalte "Abservierung" als auch evtl. seiner - doch nicht erloschenen - tiefgehenden - Liebe zu mir?

Es tut mir leid, dass es jetzt doch so viel Text wurde, am liebsten hätte ich das 10-fache geschrieben. Vielen Dank, wenn Ihr bis hier durchgehalten habt!

Bitte, ich würde mich so freuen, wenn ihr Lieben mir hier eine Einschätzung oder Eure Meinung dazu geben würdet.

Ist vielleicht etwas durcheinander so, wie ich auch derzeit bin.

Ich würde mich so freuen, schonmal ganz lieben und verzweifelten Dank.

Mehr lesen

9. April 2010 um 22:44

Hallo
und erstmal herzlich willkommen in userem kreise

erstmal muss ich sagen, dass du jetzt ganz tapfer sein solltest in dieser nicht so einfachen zeit für dich. was ich jedoch rauslesen kann, ist dass du mittlerweile den ersten abstand schafst zu der ganzen situation.

ersten muss ich sagen, was ich aber allgemein und nicht nur bei dir sehe und wieder mal festelle, dass menschen zwar lieben und sogar so einiges für einen geliebten menschen machen würden. und sogar soviele negative und auch erniedrigende sachen zulassen und machen.

sich jedoch sooo schwer tun, bei der einfachsten sache der welt. - gefühle - über diese zu reden. diese zu zulassen und ohne eine erwartung an den anderen diese frei zu lassen.

einer der gründe, wieso es so kam wie es eben gekommen ist. ist diese eine tatsache. keiner hatte über seine gefühle reden können. aber wenn man es nicht tut. dann platz man irgendwann und eins ist mir heute bewusst. männer suchen sich in solchen fällen einen ersatz - bzw. werden dann offen für anderes. frauen brauchen dafür viel länger! männer sind rationaler, das liegt in der natur einer frau bzw. mannes.

wieso er sich so "schnell" auf etwas anderes eingelassen hatte - wer sagt denn dass es schnell war? ihr habt euch doch gegenseitig die heile welt nur vorgelebt. also können wir hier garnicht davon ausgehen dass es "schnell" war. vielleicht hatte es auch lange gedauert und hat sich immer mehr intensiviert.

Alles mögliche kann sein! Und es sind nicht lange alle menschen lieb und nett, es gibt richtig fiese und böse menschen auf dieser welt. Also ist das durchaus möglich, dass sie anfängt dir das leben schwer zu machen. Kann aber auch sein, dass ihr freundinen werdet. Das kannst nur du richtig einschätzen, du kennst diese frau persönlich!

Ob es zwischen den beiden etwas festes oder nur eine affaire ist bzw. wird. Das steht glaube ich echt in den sternen... Widder - widder muss noch lange nichts heissen. ich bin widder und war mit einem wm zusammen es war der horror. Nun bin ich mit einem widder zusammen und es ist einfach das was ich mir nie hätte erträumen lassen. Sternzeichen hin... Sternzeichen her... Wir sind ja menschen und alle auf die eine und andere weise geprägt... Daher ist wohl das sternzeichen wie so oft, echt zweitranig.

Ich habe versucht auf deine fragen einzugehen. Und nun zu dir liebe wassermannfrau

Klar schmerzt es gerade und natürlich kannst du dich gerade nicht wirklich ordnen. was auch total in ordnung ist. So viele jahre kann mann nicht gerade mal in 5 minuten wegblenden. Lasse zeit vergehen und denke doch mal, ob das den wirklich dein glück ist. ob er den wirklich dein stern auf deinem himmel ist. du hast über ein paar nicht schöne dinge geschrieben, z.b wie er dich behandelte! Für viele sachen habe ich persönlich verständniss und versuche vieles zu verstehen und zu verzeihen. jedoch sachen in dennen gewalt vorkommt - nicht!
mache dir darüber gedanken.

und versuche erstmal dein leben auf die reihe zu kriegen. das ist im moment sehr wichtig vorallem da du ja ständig im kontakt zu ihm stehst und er ist auch noch dein vorgesetzer. für mich persönlich, eine horror vorstellung!

ich wünsche dir viel kraft
lg
neminia

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. April 2010 um 0:20
In Antwort auf fine_11882235

Hallo
und erstmal herzlich willkommen in userem kreise

erstmal muss ich sagen, dass du jetzt ganz tapfer sein solltest in dieser nicht so einfachen zeit für dich. was ich jedoch rauslesen kann, ist dass du mittlerweile den ersten abstand schafst zu der ganzen situation.

ersten muss ich sagen, was ich aber allgemein und nicht nur bei dir sehe und wieder mal festelle, dass menschen zwar lieben und sogar so einiges für einen geliebten menschen machen würden. und sogar soviele negative und auch erniedrigende sachen zulassen und machen.

sich jedoch sooo schwer tun, bei der einfachsten sache der welt. - gefühle - über diese zu reden. diese zu zulassen und ohne eine erwartung an den anderen diese frei zu lassen.

einer der gründe, wieso es so kam wie es eben gekommen ist. ist diese eine tatsache. keiner hatte über seine gefühle reden können. aber wenn man es nicht tut. dann platz man irgendwann und eins ist mir heute bewusst. männer suchen sich in solchen fällen einen ersatz - bzw. werden dann offen für anderes. frauen brauchen dafür viel länger! männer sind rationaler, das liegt in der natur einer frau bzw. mannes.

wieso er sich so "schnell" auf etwas anderes eingelassen hatte - wer sagt denn dass es schnell war? ihr habt euch doch gegenseitig die heile welt nur vorgelebt. also können wir hier garnicht davon ausgehen dass es "schnell" war. vielleicht hatte es auch lange gedauert und hat sich immer mehr intensiviert.

Alles mögliche kann sein! Und es sind nicht lange alle menschen lieb und nett, es gibt richtig fiese und böse menschen auf dieser welt. Also ist das durchaus möglich, dass sie anfängt dir das leben schwer zu machen. Kann aber auch sein, dass ihr freundinen werdet. Das kannst nur du richtig einschätzen, du kennst diese frau persönlich!

Ob es zwischen den beiden etwas festes oder nur eine affaire ist bzw. wird. Das steht glaube ich echt in den sternen... Widder - widder muss noch lange nichts heissen. ich bin widder und war mit einem wm zusammen es war der horror. Nun bin ich mit einem widder zusammen und es ist einfach das was ich mir nie hätte erträumen lassen. Sternzeichen hin... Sternzeichen her... Wir sind ja menschen und alle auf die eine und andere weise geprägt... Daher ist wohl das sternzeichen wie so oft, echt zweitranig.

Ich habe versucht auf deine fragen einzugehen. Und nun zu dir liebe wassermannfrau

Klar schmerzt es gerade und natürlich kannst du dich gerade nicht wirklich ordnen. was auch total in ordnung ist. So viele jahre kann mann nicht gerade mal in 5 minuten wegblenden. Lasse zeit vergehen und denke doch mal, ob das den wirklich dein glück ist. ob er den wirklich dein stern auf deinem himmel ist. du hast über ein paar nicht schöne dinge geschrieben, z.b wie er dich behandelte! Für viele sachen habe ich persönlich verständniss und versuche vieles zu verstehen und zu verzeihen. jedoch sachen in dennen gewalt vorkommt - nicht!
mache dir darüber gedanken.

und versuche erstmal dein leben auf die reihe zu kriegen. das ist im moment sehr wichtig vorallem da du ja ständig im kontakt zu ihm stehst und er ist auch noch dein vorgesetzer. für mich persönlich, eine horror vorstellung!

ich wünsche dir viel kraft
lg
neminia

@nemina
Ganz lieben Dank, dass du dir die Zeit genommen und mir so viel Zuwendung und Ratschläge und auch Mut gegeben hast.

Ja, ich werde versuchen, erstmal die schlimmste Zeit des Schmerzes vergehen zu lassen, bis ich wieder klar denken kann. Die Zeit wird es weisen.

Und Wassermänner sind ja immer optimistisch

Nochmals von Herzen Dank und liebe Grüße
wassermann112


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. April 2010 um 16:33
In Antwort auf ginnie_12758256

@nemina
Ganz lieben Dank, dass du dir die Zeit genommen und mir so viel Zuwendung und Ratschläge und auch Mut gegeben hast.

Ja, ich werde versuchen, erstmal die schlimmste Zeit des Schmerzes vergehen zu lassen, bis ich wieder klar denken kann. Die Zeit wird es weisen.

Und Wassermänner sind ja immer optimistisch

Nochmals von Herzen Dank und liebe Grüße
wassermann112


Hallo Du
Ich schreibe dir erst heute weil ich erstmal etwas Zeit zum Nachdenken brauchte was man in dieser Situation am besten schreibt um zu helfen.

Vieles hat Neminia oben schon erwähnt was auch mir im Kopf rumging. Ganz besonders die Gewalt die anscheinend in eurer Beziehung herrschte. Beziehe diese bitte mit in deinen Überlegungen mit ein ob du diesen Mann wirklich wieder haben willst. Ein Gewaltthema in einer Beziehung ist sehr speziell und anders als andere Konflikte die sich vllt in einer Beziehung ergeben die man durch etwas Anpassung meinetwegen ändern kann - ist Gewalt ein Thema die kann kein Mensch einfach mal so ändern. Das setzt Therapien voraus weshalb und warum und wie man dagegen wirken kann und selbst dann besteht noch Gefahr. Die wenigsten zu Gewalt neigenden Menschen schaffen das von selber und bleiben sozusagen clean. Bei euch in der Beziehung gab es da anscheinend mehrere Zwischenfälle und keine Lösung/besserung kam zustande, sondern es wurde immer schlimmer.

Das sollte sich keine Frau in einer Beziehung antun und viele Frauen neigen da leider dazu zu sagen, sie müssten das quasi in Kauf nehmen weil sie den Mann ja so sehr lieben. Dieses Verhalten beruht aber weniger auf Liebe - denn das ist keine - als ein seelisches Defizit bei einem selber. Die Angst zb vom Alleinsein, vom Kummer der Trennung und deren Folgen usw.... diese Ängste und Defizite solltest du bei dir selber mal erforschen und diese verarbeiten. Oft muss man etwas länger überlegen bis man dahinter kommt welche diese sind, aber die Erleichterung und Erkenntnis hilft weiter. Denn dann merkt man wo die Schwäche liegt und kann daran arbeiten.
Ich habe sowas selber schon durch und meine Erkenntnis damals wieso und weshalb hat mir eine Kraft gegeben sodass ich die bin die ich heute bin. Ich bin unglaublich rigoros mittlerweile in solchen Abgründen in einer Beziehung seien es seelische als auch körperliche.

Ich kann dir demenstprechend nur raten an dir selber erstmal zu arbeiten und diesen Widder würde ich versuchen nie wieder an dich ranzulassen. Den ändern wird er sich in dieser Sache nicht. Vllt mit einem anderen Partner an seiner Seite jedoch nicht wenn ihr zwei wieder zueinanderfindet.
Du redest dir im Moment die Beziehung noch schön. Siehst ehr eure Verbundenheit usw. Das zeigt mir ganz klar dass du noch nicht rational siehst sondern noch zu emotional. Das braucht ZEIT und die solltest du dir wie du oben schon sagst definitiv nehmen.

Und nunmehr zu deiner Frage zwecks ob es zwischen den Zweien was längeres werden kann. Mir behagt es ehrlich gesagt gar nicht dir das zu schreiben, weil ich glaube es lenkt deine Gedanken in die falsche Richtung und die Hoffnung nimmt Überhand. DESWEGEN bitte KÜMMERE dich ganz alleine erst mal UM DICH!!!

Hier scheinen zwei ziemliche offensive Widder aufeinanderzutreffen. Das geht nie und nimmer gut. Die zwei verbindet eine absolute leidenschaftliche Anziehung und das wars dann auch. Im Moment passt noch so aber die Konflikte kommen.
Ich mag jetzt hier nicht mehr alles schreiben wie das genau abläuft. Siehe dazu mein Statement in dem Thread "An die Widdermänner" von mrssupertramp.

PS: Sorry neminia ich weiß bei euch gehts mit Widder und Widder gut, aber ich glaube wenn der eine Widder nicht net starken bremsenden Aszendenten oder vllt knapp geborener fast Fisch o Stier ist haut das nie und nimmer hin. Ich habs mit zwei Widder probiert und beide Male flogen die Fetzen. Beide waren "Vollwidder" wie ich und sehr dominant. Wir krachten aufeinander dass es besser net mehr ging. Ich kenne Widder die sind weniger ausgeprägt in ihren Widdereigenschaften und haben einen starken Aszendenten sodass ich wenn ich net gewusst hätte nie und nimmer gedcht hätte ich häts hier mit nem Widdi zu tun. Aber so wie "Wasserfrau" hier beschreibt sind da zwei starke gleiche Ausprägungen vorhanden und das gleicht mir einem Minenfeld.

LG Widdergirl

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. April 2010 um 18:10

Hallo,
ich weis nicht, ob ich das ganz richtig sehe aber ich denke, wenn ein widdermann so launisch ist oder so extrem launisch ist, ist er unzufrieden mit seiner momentanen situation und überfordert mit seinen gefühlen. aber vielleicht kann das ein widder besser erklären.

alles gute
lg floh

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. April 2010 um 12:09
In Antwort auf widdergirl85

Hallo Du
Ich schreibe dir erst heute weil ich erstmal etwas Zeit zum Nachdenken brauchte was man in dieser Situation am besten schreibt um zu helfen.

Vieles hat Neminia oben schon erwähnt was auch mir im Kopf rumging. Ganz besonders die Gewalt die anscheinend in eurer Beziehung herrschte. Beziehe diese bitte mit in deinen Überlegungen mit ein ob du diesen Mann wirklich wieder haben willst. Ein Gewaltthema in einer Beziehung ist sehr speziell und anders als andere Konflikte die sich vllt in einer Beziehung ergeben die man durch etwas Anpassung meinetwegen ändern kann - ist Gewalt ein Thema die kann kein Mensch einfach mal so ändern. Das setzt Therapien voraus weshalb und warum und wie man dagegen wirken kann und selbst dann besteht noch Gefahr. Die wenigsten zu Gewalt neigenden Menschen schaffen das von selber und bleiben sozusagen clean. Bei euch in der Beziehung gab es da anscheinend mehrere Zwischenfälle und keine Lösung/besserung kam zustande, sondern es wurde immer schlimmer.

Das sollte sich keine Frau in einer Beziehung antun und viele Frauen neigen da leider dazu zu sagen, sie müssten das quasi in Kauf nehmen weil sie den Mann ja so sehr lieben. Dieses Verhalten beruht aber weniger auf Liebe - denn das ist keine - als ein seelisches Defizit bei einem selber. Die Angst zb vom Alleinsein, vom Kummer der Trennung und deren Folgen usw.... diese Ängste und Defizite solltest du bei dir selber mal erforschen und diese verarbeiten. Oft muss man etwas länger überlegen bis man dahinter kommt welche diese sind, aber die Erleichterung und Erkenntnis hilft weiter. Denn dann merkt man wo die Schwäche liegt und kann daran arbeiten.
Ich habe sowas selber schon durch und meine Erkenntnis damals wieso und weshalb hat mir eine Kraft gegeben sodass ich die bin die ich heute bin. Ich bin unglaublich rigoros mittlerweile in solchen Abgründen in einer Beziehung seien es seelische als auch körperliche.

Ich kann dir demenstprechend nur raten an dir selber erstmal zu arbeiten und diesen Widder würde ich versuchen nie wieder an dich ranzulassen. Den ändern wird er sich in dieser Sache nicht. Vllt mit einem anderen Partner an seiner Seite jedoch nicht wenn ihr zwei wieder zueinanderfindet.
Du redest dir im Moment die Beziehung noch schön. Siehst ehr eure Verbundenheit usw. Das zeigt mir ganz klar dass du noch nicht rational siehst sondern noch zu emotional. Das braucht ZEIT und die solltest du dir wie du oben schon sagst definitiv nehmen.

Und nunmehr zu deiner Frage zwecks ob es zwischen den Zweien was längeres werden kann. Mir behagt es ehrlich gesagt gar nicht dir das zu schreiben, weil ich glaube es lenkt deine Gedanken in die falsche Richtung und die Hoffnung nimmt Überhand. DESWEGEN bitte KÜMMERE dich ganz alleine erst mal UM DICH!!!

Hier scheinen zwei ziemliche offensive Widder aufeinanderzutreffen. Das geht nie und nimmer gut. Die zwei verbindet eine absolute leidenschaftliche Anziehung und das wars dann auch. Im Moment passt noch so aber die Konflikte kommen.
Ich mag jetzt hier nicht mehr alles schreiben wie das genau abläuft. Siehe dazu mein Statement in dem Thread "An die Widdermänner" von mrssupertramp.

PS: Sorry neminia ich weiß bei euch gehts mit Widder und Widder gut, aber ich glaube wenn der eine Widder nicht net starken bremsenden Aszendenten oder vllt knapp geborener fast Fisch o Stier ist haut das nie und nimmer hin. Ich habs mit zwei Widder probiert und beide Male flogen die Fetzen. Beide waren "Vollwidder" wie ich und sehr dominant. Wir krachten aufeinander dass es besser net mehr ging. Ich kenne Widder die sind weniger ausgeprägt in ihren Widdereigenschaften und haben einen starken Aszendenten sodass ich wenn ich net gewusst hätte nie und nimmer gedcht hätte ich häts hier mit nem Widdi zu tun. Aber so wie "Wasserfrau" hier beschreibt sind da zwei starke gleiche Ausprägungen vorhanden und das gleicht mir einem Minenfeld.

LG Widdergirl

@widdergirl
Liebes widdergirl,
ich bin dir sehr dankbar für deine Worte, zwar befinde ich mich tatsächlich noch in der Emotionsphase, aber durch intensives Nachdenken über deine Worte fange ich an zu begreifen.
Es geht nicht von heut auf morgen, aber ich werde mich lösen und ihn aus meinem Herzen bannen.

Nein, vor dem Alleinsein hab ich keine Angst, im Gegenteil, seit meinem Auszug genieße ich tatsächlich meine Freiheit, nicht immer aufeinander zu hängen.
In den letzten Jahren habe ich liebe Männer kennengelernt, die ich jedoch immer abgeblockt habe, weil er halt noch in meinem Herzen war.
Das war oder ist halt das Problem wie kann ich mich emotional lösen. Es wird mir gelingen. Es braucht Zeit, aber es wird mir gelingen.

Deine Worte haben mir die Augen geöffnet, und ich bin jetzt entschlossen. Ich werde meine Liebe nicht länger an ihn verschwenden.

Von Herzen Dank für Deine Zeit, die Du Dir genommen und Deine Gedanken, die Du Dir gemacht hast. Sie haben mir unglaublich geholfen!

DANKE

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. April 2010 um 15:42
In Antwort auf widdergirl85

Hallo Du
Ich schreibe dir erst heute weil ich erstmal etwas Zeit zum Nachdenken brauchte was man in dieser Situation am besten schreibt um zu helfen.

Vieles hat Neminia oben schon erwähnt was auch mir im Kopf rumging. Ganz besonders die Gewalt die anscheinend in eurer Beziehung herrschte. Beziehe diese bitte mit in deinen Überlegungen mit ein ob du diesen Mann wirklich wieder haben willst. Ein Gewaltthema in einer Beziehung ist sehr speziell und anders als andere Konflikte die sich vllt in einer Beziehung ergeben die man durch etwas Anpassung meinetwegen ändern kann - ist Gewalt ein Thema die kann kein Mensch einfach mal so ändern. Das setzt Therapien voraus weshalb und warum und wie man dagegen wirken kann und selbst dann besteht noch Gefahr. Die wenigsten zu Gewalt neigenden Menschen schaffen das von selber und bleiben sozusagen clean. Bei euch in der Beziehung gab es da anscheinend mehrere Zwischenfälle und keine Lösung/besserung kam zustande, sondern es wurde immer schlimmer.

Das sollte sich keine Frau in einer Beziehung antun und viele Frauen neigen da leider dazu zu sagen, sie müssten das quasi in Kauf nehmen weil sie den Mann ja so sehr lieben. Dieses Verhalten beruht aber weniger auf Liebe - denn das ist keine - als ein seelisches Defizit bei einem selber. Die Angst zb vom Alleinsein, vom Kummer der Trennung und deren Folgen usw.... diese Ängste und Defizite solltest du bei dir selber mal erforschen und diese verarbeiten. Oft muss man etwas länger überlegen bis man dahinter kommt welche diese sind, aber die Erleichterung und Erkenntnis hilft weiter. Denn dann merkt man wo die Schwäche liegt und kann daran arbeiten.
Ich habe sowas selber schon durch und meine Erkenntnis damals wieso und weshalb hat mir eine Kraft gegeben sodass ich die bin die ich heute bin. Ich bin unglaublich rigoros mittlerweile in solchen Abgründen in einer Beziehung seien es seelische als auch körperliche.

Ich kann dir demenstprechend nur raten an dir selber erstmal zu arbeiten und diesen Widder würde ich versuchen nie wieder an dich ranzulassen. Den ändern wird er sich in dieser Sache nicht. Vllt mit einem anderen Partner an seiner Seite jedoch nicht wenn ihr zwei wieder zueinanderfindet.
Du redest dir im Moment die Beziehung noch schön. Siehst ehr eure Verbundenheit usw. Das zeigt mir ganz klar dass du noch nicht rational siehst sondern noch zu emotional. Das braucht ZEIT und die solltest du dir wie du oben schon sagst definitiv nehmen.

Und nunmehr zu deiner Frage zwecks ob es zwischen den Zweien was längeres werden kann. Mir behagt es ehrlich gesagt gar nicht dir das zu schreiben, weil ich glaube es lenkt deine Gedanken in die falsche Richtung und die Hoffnung nimmt Überhand. DESWEGEN bitte KÜMMERE dich ganz alleine erst mal UM DICH!!!

Hier scheinen zwei ziemliche offensive Widder aufeinanderzutreffen. Das geht nie und nimmer gut. Die zwei verbindet eine absolute leidenschaftliche Anziehung und das wars dann auch. Im Moment passt noch so aber die Konflikte kommen.
Ich mag jetzt hier nicht mehr alles schreiben wie das genau abläuft. Siehe dazu mein Statement in dem Thread "An die Widdermänner" von mrssupertramp.

PS: Sorry neminia ich weiß bei euch gehts mit Widder und Widder gut, aber ich glaube wenn der eine Widder nicht net starken bremsenden Aszendenten oder vllt knapp geborener fast Fisch o Stier ist haut das nie und nimmer hin. Ich habs mit zwei Widder probiert und beide Male flogen die Fetzen. Beide waren "Vollwidder" wie ich und sehr dominant. Wir krachten aufeinander dass es besser net mehr ging. Ich kenne Widder die sind weniger ausgeprägt in ihren Widdereigenschaften und haben einen starken Aszendenten sodass ich wenn ich net gewusst hätte nie und nimmer gedcht hätte ich häts hier mit nem Widdi zu tun. Aber so wie "Wasserfrau" hier beschreibt sind da zwei starke gleiche Ausprägungen vorhanden und das gleicht mir einem Minenfeld.

LG Widdergirl

Bräuchte BITTE nochmal Eure Meinung!
Könnt ihr lieben Widder und Widderfrauen mir bitte mal Eure Meinung sagen?

Vielleicht muss das ja nicht Widdertypisch sein, aber da ich mein Problem hier geschildert habe, möchte ich es auch hier belassen:

Zwar ist der erste Schmerz überwunden und ich fange an, in die Rationale Phase überzugehen.

Da ich ja, wie oben geschrieben mit dem Widder täglich im Büro zu tun habe, hab ich es heute mit meinen eigenen Augen gesehen:
Er trägt einen silberfarbenen Ring an der rechten Hand!

Folgendes als Anmerkung dazu:
Die beiden Widder sind seit max. 6-8 Wochen zusammen
Die Widderfrau ist noch verheiratet
Er hat sich immer geweigert einen Ring zu tragen, weil das so unpraktisch war
Und das alles, nachdem er weiß, dass er erst kürzlich mir so weh getan hat

Ich versteh es einfach nicht!

Ich hab halt Angst (und merke es auch schon), dass mich das in meiner Verarbeitungsphase wieder so zurückwirft (hab mir aber nix anmerken lassen)

Bitte, könnt Ihr mir vieleicht Eure Meinung sagen, was das soll?

Danke herzlichst und LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. April 2010 um 16:00
In Antwort auf ginnie_12758256

Bräuchte BITTE nochmal Eure Meinung!
Könnt ihr lieben Widder und Widderfrauen mir bitte mal Eure Meinung sagen?

Vielleicht muss das ja nicht Widdertypisch sein, aber da ich mein Problem hier geschildert habe, möchte ich es auch hier belassen:

Zwar ist der erste Schmerz überwunden und ich fange an, in die Rationale Phase überzugehen.

Da ich ja, wie oben geschrieben mit dem Widder täglich im Büro zu tun habe, hab ich es heute mit meinen eigenen Augen gesehen:
Er trägt einen silberfarbenen Ring an der rechten Hand!

Folgendes als Anmerkung dazu:
Die beiden Widder sind seit max. 6-8 Wochen zusammen
Die Widderfrau ist noch verheiratet
Er hat sich immer geweigert einen Ring zu tragen, weil das so unpraktisch war
Und das alles, nachdem er weiß, dass er erst kürzlich mir so weh getan hat

Ich versteh es einfach nicht!

Ich hab halt Angst (und merke es auch schon), dass mich das in meiner Verarbeitungsphase wieder so zurückwirft (hab mir aber nix anmerken lassen)

Bitte, könnt Ihr mir vieleicht Eure Meinung sagen, was das soll?

Danke herzlichst und LG

Hallo, wassermann
mich hat auch mal ein widder angebaggert, vom feinsten. ich habe mich dann zum kaffee einladen lassen aber irgendwas kam mir komisch vor und ich fragte ihn, ob er verheiratet ist, was man normalerweise vorher klärt, er sagte ja, ich darauf, dann wird das mit dem kaffee nichts. am nächsten tag kam er mit ehering. purer trotz. widder sind manchmal wir kleine kinder. gerade wenn gefühle im spiel sind. ich habe mich zurückgezogen aber sein verhalten hat sich nicht geändert. lass die zeit für dich arbeiten.wenn er dich verletzt, dann sage es ihm auch, dass es dir dabei nicht gut geht. zeige ihm, dass du verletzt bist.

lg floh

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. April 2010 um 17:28
In Antwort auf ginnie_12758256

Bräuchte BITTE nochmal Eure Meinung!
Könnt ihr lieben Widder und Widderfrauen mir bitte mal Eure Meinung sagen?

Vielleicht muss das ja nicht Widdertypisch sein, aber da ich mein Problem hier geschildert habe, möchte ich es auch hier belassen:

Zwar ist der erste Schmerz überwunden und ich fange an, in die Rationale Phase überzugehen.

Da ich ja, wie oben geschrieben mit dem Widder täglich im Büro zu tun habe, hab ich es heute mit meinen eigenen Augen gesehen:
Er trägt einen silberfarbenen Ring an der rechten Hand!

Folgendes als Anmerkung dazu:
Die beiden Widder sind seit max. 6-8 Wochen zusammen
Die Widderfrau ist noch verheiratet
Er hat sich immer geweigert einen Ring zu tragen, weil das so unpraktisch war
Und das alles, nachdem er weiß, dass er erst kürzlich mir so weh getan hat

Ich versteh es einfach nicht!

Ich hab halt Angst (und merke es auch schon), dass mich das in meiner Verarbeitungsphase wieder so zurückwirft (hab mir aber nix anmerken lassen)

Bitte, könnt Ihr mir vieleicht Eure Meinung sagen, was das soll?

Danke herzlichst und LG

Guten Abend
ich versteh zwar dass dich das mit dem Ring jetzt natürlich wieder sehr mitnimmt aber da musst du versuchen drüber zu stehen.
Ich denke nicht dass er ihn bewusst angezogen hat um dir weh zu tun. So gemein sind wir nun auch nicht.

So wie der Widder sich im Moment gegenüber dir verhält versucht er brutal Abstand zu wahren und das mit dir zu cutten. Für ihn zählt im Moment nur die andere Frau und er ist halt verliebt. Habe dir ja schon gesagt wir Widder wenn auf einen anderen treffen fliegen zuallererst mal die Funken und wir sind im siebten Himmel. Da machen wir so ziemlich alles für den anderen und sehen durch die rosarote Brille und schweben dazu noch in anderen Sphären. Ich weiß dass dir das wahrscheinlich weh tut aber das ist die gegenseitige Widderanziehung. Die ist echt enorm und mit nichts vergleichbar was ich bisher kennengelernt habe. Da gibts kein vorsichtiges Rantasten sondern Leidenschaft pur. Ein Widder von Natur aus leidenschaftlich reagiert darauf natürlich mit eiskalter Distanz zu Vergangenen, weil er vorerst total eingenommen ist. Wenn sie ihm einen Ring schenkte dann hat er den angenommen und trägt ihn halt jetzt auch. Weil er in ihr momentan die absolut perfekte Partnerin sieht, für die er alles tun würde.

Tja was soll ich noch mehr sagen. Da musst du durch und das ignorieren. Da wird bestimmt noch mehr kommen wo du dir denkst ach jetzt auf einmal.
Und ganz ehrlich was ihn nunmehr mit ihr verbindet und was die so treiben und planen soltle dir im Endeffekt eh egal sein. Bzw solltest du dahin kommen dass es dir egal ist. Wenn du dir über sowas den Kopf zerbrichst dann schleuderst dich klar zurück. Also lenk dich ab
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. April 2010 um 16:59
In Antwort auf widdergirl85

Guten Abend
ich versteh zwar dass dich das mit dem Ring jetzt natürlich wieder sehr mitnimmt aber da musst du versuchen drüber zu stehen.
Ich denke nicht dass er ihn bewusst angezogen hat um dir weh zu tun. So gemein sind wir nun auch nicht.

So wie der Widder sich im Moment gegenüber dir verhält versucht er brutal Abstand zu wahren und das mit dir zu cutten. Für ihn zählt im Moment nur die andere Frau und er ist halt verliebt. Habe dir ja schon gesagt wir Widder wenn auf einen anderen treffen fliegen zuallererst mal die Funken und wir sind im siebten Himmel. Da machen wir so ziemlich alles für den anderen und sehen durch die rosarote Brille und schweben dazu noch in anderen Sphären. Ich weiß dass dir das wahrscheinlich weh tut aber das ist die gegenseitige Widderanziehung. Die ist echt enorm und mit nichts vergleichbar was ich bisher kennengelernt habe. Da gibts kein vorsichtiges Rantasten sondern Leidenschaft pur. Ein Widder von Natur aus leidenschaftlich reagiert darauf natürlich mit eiskalter Distanz zu Vergangenen, weil er vorerst total eingenommen ist. Wenn sie ihm einen Ring schenkte dann hat er den angenommen und trägt ihn halt jetzt auch. Weil er in ihr momentan die absolut perfekte Partnerin sieht, für die er alles tun würde.

Tja was soll ich noch mehr sagen. Da musst du durch und das ignorieren. Da wird bestimmt noch mehr kommen wo du dir denkst ach jetzt auf einmal.
Und ganz ehrlich was ihn nunmehr mit ihr verbindet und was die so treiben und planen soltle dir im Endeffekt eh egal sein. Bzw solltest du dahin kommen dass es dir egal ist. Wenn du dir über sowas den Kopf zerbrichst dann schleuderst dich klar zurück. Also lenk dich ab
LG

WOW
Hallo widdermädels,

nachdem ich nun intensiv emotionale Wochen durchgemacht habe und in den letzten Tagen ebenso viel nachgedacht - dank Eurer "Kopfwaschung" und auch der Ratschläge meiner Freunde, kann ich Euch sagen, dass in mir ein zuerst beängstigend, jetzt zunehmend wohltuendes Gefühl der inneren Freiheit einkehrt.

Das Gefühl nimmt immer mehr zu (obwohl es noch nicht ganz durchstanden ist, ist ja klar), aber es ist total befreiend

Es ist unglaublich, aber erst dachte ich, ich halt das nicht durch und nun - genieße ich, wie diese tolle Gefühl, auch innerlich frei zu werden, immer stärker wird!

Dieses tägliche Sehen im Büro sehe ich als Art "Konfrontationstherapie" - muss zwar manchmal noch kämpfen, aber auch das hilft mir darüber hinweg.

Es geht aufwärts

Danke, ihr habt einen nicht unerheblichen Anteil daran

Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. April 2010 um 21:09
In Antwort auf ginnie_12758256

Bräuchte BITTE nochmal Eure Meinung!
Könnt ihr lieben Widder und Widderfrauen mir bitte mal Eure Meinung sagen?

Vielleicht muss das ja nicht Widdertypisch sein, aber da ich mein Problem hier geschildert habe, möchte ich es auch hier belassen:

Zwar ist der erste Schmerz überwunden und ich fange an, in die Rationale Phase überzugehen.

Da ich ja, wie oben geschrieben mit dem Widder täglich im Büro zu tun habe, hab ich es heute mit meinen eigenen Augen gesehen:
Er trägt einen silberfarbenen Ring an der rechten Hand!

Folgendes als Anmerkung dazu:
Die beiden Widder sind seit max. 6-8 Wochen zusammen
Die Widderfrau ist noch verheiratet
Er hat sich immer geweigert einen Ring zu tragen, weil das so unpraktisch war
Und das alles, nachdem er weiß, dass er erst kürzlich mir so weh getan hat

Ich versteh es einfach nicht!

Ich hab halt Angst (und merke es auch schon), dass mich das in meiner Verarbeitungsphase wieder so zurückwirft (hab mir aber nix anmerken lassen)

Bitte, könnt Ihr mir vieleicht Eure Meinung sagen, was das soll?

Danke herzlichst und LG

Hmm
ich muss sagen...

wir können schon fies sein, also ich kann es sein zumindest

und wenn ich wüsste, dass dich dieser ring aus der fassung bringen würde. würde ich den auch anziehen. ich würde den mir sogar selber kaufen

allerdings, wäre ich so nur, wenn mir jemand etwas aaaaaarrrrgggg antun würde.

wo dein widder wiederrum doch gar keine grund zu hat?

also würde ich doch dazu tendieren, dass es ein geschenk ist, was er seiner neuen nicht ausschlagen konnte - weil sie vielleicht noch ganz frisch zusammen sind.

ich kann verstehen, dass dich so etwas auf die palme bring. jedoch würde ich dir raten dir keinen kopf darueber zu machen, denn ich bin mir sicher, dass noch mehr auf dich zu kommt.

denn ihr arbeitet ja alle zusammen

das war zwishen euch war, das war und liegt in deiner vergangenheit. diese kannst du dir gerne auch bewahren. das was jetzt in deinem leben geschiet ist deins und das was jetzt im leben deines ex widders geschieht ist seins. also sollte es dich nicht wirklich beschäftigen

bleib dir selbst treu das ist das wichtigste vorallem in solchen schweren zeiten!

wünsche dir viel geduld und kraft

lg
neminia

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen