Home / Forum / Astrologie & Esoterik / Wassermann - zuerst hartnäckig um mich gekämpft und nun macht er sich rar

Wassermann - zuerst hartnäckig um mich gekämpft und nun macht er sich rar

16. November 2008 um 18:35 Letzte Antwort: 13. Dezember 2008 um 9:50

Hallo ihr Lieben,
ich habe ja nun schon einiges über Wassermänner gelesen und trotzdem bin ich momentan echt ratlos. Vor einigen Jahren habe ich einen Wassermann kennengelernt. Wir haben uns von Anfang an super verstanden und uns einige Male getroffen. Ehrlich gesagt habe ich mir niemals vorstellen können, dass ich mich in diesen Mann verlieben könnte. Wir leben sehr weit voneinander entfernt und sehen uns deshalb selten. Vor ca. 2 Jahren hat er mir gesagt, dass er mich richtig toll fände und gefragt, ob ich mir vorstellen könnte mit ihm zusammen zu sein. Da wir immer sehr humorvoll miteinander umgehen, habe ich ihm auf eine witzige Art mitgeteilt, dass ich es mir nicht vorstellen könne und habe diese Frage auch nicht ernst genommen. Vor ein paar Monaten sind wir nach einer sehr lustigen Party mit viel Alkohl im Bett gelandet. Ich muss dazu sagen, dass wir schon sehr oft in einem Bett geschlafen haben, aber uns bis zu diesem Tag nicht einmal geküsst haben. Danach haben wir uns ca. 1 Mal im Monat gesehen aber uns nie darüber unterhalten in welcher Beziehung wir nun zueinander stehen.
Er hat mich sämtlichen Bekannten von sich vorgestellt und alle wussten schon über mich bescheid und kannten mich aus seinen Erzählungen. Es ging immer alles von ihm aus. Er war sehr hartnäckig aber niemals aufdringlich und auf diese Weise hat er mein Herz erobert. Mittlerweile habe ich mich nämlich in ihn verliebt. Es hat mir seither nichts ausgemacht, wenn er sich mal 2 Wochen nicht bei mir gemeldet hat. Zwischendurch hat er allerdings immer mal wieder eine nette sms an mich geschrieben usw. Jetzt antwortet er nur noch auf meine, aber von ihm selbst kommt gar nicht mehr.
Das letzte Treffen war super und man konnte sehen, dass er mächtig stolz darauf war, mich seinen ganzen Bekannten vorzustellen. Das letzte Mal habe ich ihn vor 2 Wochen angerufen und wir hatten ein tolles Gespräch. Es ist nichts Negatives vorgefallen und trotzdem meldet er sich auf einmal nicht mehr bei mir. Da ich mich ihm nicht aufdrängen will, weiß ich jetzt nicht, wie ich reagieren soll. Abwarten bis er sich irgendwann meldet oder soll ich noch einmal auf ihn zugehen. Auf Spielchen habe ich eigentlich keine Lust und normalerweise mache ich immer das, wonach ich mich fühle. Ich möchte ihn allerdings nicht verscheuchen und dachte, es ist dann vielleicht besser nichts zu unternehmen. Ich wollte ihm ein Überraschungspäckchen schicken, aber seit ich im Forum gelesen habe, dass WM nicht auf Überraschungen stehen, bin ich nun total verunsichert. Ich möchte ja schließlich auch nicht dass er denkt, dass er mir egal wäre.
Wie soll ich mich nun verhalten???

Mehr lesen

16. November 2008 um 19:40

Hej
also ich würd mich irgendwie schonmal melden und so ein lustig gemeintes überraschungspaket kommt sicher nicht nervig rüber. wenn ihr so eine humorvolle art habt, miteinander umzugehen, dann finde ich die idee einfach nur super.
"mein" wm mag überraschungen und ich denke, er freut sich auch immer drüber wenn ich ihm irgendwas doofes mitbringen, was ihn an irgendein gespräch erinnert was wir mal hatten oder an witze u. ähnliches.
versuchs doch einfach! viel glück!!!

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
16. November 2008 um 22:12
In Antwort auf irit_11990396

Hej
also ich würd mich irgendwie schonmal melden und so ein lustig gemeintes überraschungspaket kommt sicher nicht nervig rüber. wenn ihr so eine humorvolle art habt, miteinander umzugehen, dann finde ich die idee einfach nur super.
"mein" wm mag überraschungen und ich denke, er freut sich auch immer drüber wenn ich ihm irgendwas doofes mitbringen, was ihn an irgendein gespräch erinnert was wir mal hatten oder an witze u. ähnliches.
versuchs doch einfach! viel glück!!!

Danke für den Ratschlag,
ich habe ihm jetzt mal eine unverbindliche E-Mail geschrieben, dass ich vermisse mit ihm zu quatschen und mich freue, bald mal wieder mit ihm zu telefonieren und hoffe dass er eine nicht allzu stressige Woche hinter sich hat. Mal abwarten ob er sich darauf meldet. Falls nicht, dann lass ich das lieber mit dem Überraschungspaket ansonsten lasse ich es mal auf einen Versuch ankommen.
Ist schon komisch, wenn wir zusammen sind trägt er mich auf Händen, ist aufmerksam, macht mir ständig Komplimente und sagt mir, wie gerne er mich um sich herum hat. Sobald ich dann wieder daheim bin, kommt nichts mehr von ihm. Was ich auch sehr seltsam finde ist, dass er sich an viele Dinge, die er mir über sich erzählt hat nicht mehr erinnern kann, dass er sie mir erzählt hat. Ich schwanke immer dazwischen ob ich ihn als einen oberflächlichen Menschen einstufen soll oder einfach nur an einen sehr vergesslichen. Ich mache ihm keine Vorwürfe, wenn er sich an diese Dinge nicht erinnern kann sondern mache lediglich Witze darüber aber innerlich tut es mir dann schon ein bisschen weh. Ich weiß immer noch genau worüber wir gesprochen haben aber man soll ja von sich nicht auf andere schließen.
Ich hoffe nicht, dass er der Typ Mann ist, der es nicht verstehen kann, wenn ihn eine mal nicht haben will und dann so lange hartnäckig daran arbeitet, bis er sie bekommen hat und sie sich in ihn verliebt. Quasi ein bisschen wie ein Versuchsobjekt für seine Frauenstudien, zumal er sich auch total für Astrologie und die menschliche Psyche interessiert.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
17. November 2008 um 17:48
In Antwort auf axelle_12758558

Danke für den Ratschlag,
ich habe ihm jetzt mal eine unverbindliche E-Mail geschrieben, dass ich vermisse mit ihm zu quatschen und mich freue, bald mal wieder mit ihm zu telefonieren und hoffe dass er eine nicht allzu stressige Woche hinter sich hat. Mal abwarten ob er sich darauf meldet. Falls nicht, dann lass ich das lieber mit dem Überraschungspaket ansonsten lasse ich es mal auf einen Versuch ankommen.
Ist schon komisch, wenn wir zusammen sind trägt er mich auf Händen, ist aufmerksam, macht mir ständig Komplimente und sagt mir, wie gerne er mich um sich herum hat. Sobald ich dann wieder daheim bin, kommt nichts mehr von ihm. Was ich auch sehr seltsam finde ist, dass er sich an viele Dinge, die er mir über sich erzählt hat nicht mehr erinnern kann, dass er sie mir erzählt hat. Ich schwanke immer dazwischen ob ich ihn als einen oberflächlichen Menschen einstufen soll oder einfach nur an einen sehr vergesslichen. Ich mache ihm keine Vorwürfe, wenn er sich an diese Dinge nicht erinnern kann sondern mache lediglich Witze darüber aber innerlich tut es mir dann schon ein bisschen weh. Ich weiß immer noch genau worüber wir gesprochen haben aber man soll ja von sich nicht auf andere schließen.
Ich hoffe nicht, dass er der Typ Mann ist, der es nicht verstehen kann, wenn ihn eine mal nicht haben will und dann so lange hartnäckig daran arbeitet, bis er sie bekommen hat und sie sich in ihn verliebt. Quasi ein bisschen wie ein Versuchsobjekt für seine Frauenstudien, zumal er sich auch total für Astrologie und die menschliche Psyche interessiert.

Oberflächlichkeit
das problem hatte ich auch am anfang mit ihm. manchmal scheint es mir auch so, als ob er überhaupt kein bisschen an mir interessiert war und nur ich fragen gestellt habe. im oktober hatte er auch 2 tage wo ich ihm am liebsten gesagt hätte, wenn dich nichts interessiert an mir, dann kannst du ja gehen. aber am 3. tag war er wie ausgewechselt. ich weiss nicht, aber ich würde an deiner stelle noch nicht aufgeben. setz dir ne innerliche frist bis wann du auf ein zeichen warten willst. danach sagst du dir, dass du ihn vergessen solltest. immer wenn ich etwas negatives denke, dann passiert wieder etwas positives in unserer "beziehung". ich hab mir auch selber gesagt, dass man ganz locker im umgang mit dem wm sein sollte und nicht zu viel erwarten soll. klappt wie am schnürchen. ich bin die ruhe in person wenn ich mit ihm zusammen bin und kann die zeit geniessen.
wenn ich aber wieder zuhause bin, dann kommt es mir auch manchmal so vor "aus den augen aus dem sinn". aber meist meldet er sich mit ner sms am abend. oder nen tag später.

hoff für dich das er sich meldet und irgendnen problem hatte. ansonsten wird er wohl ein psycho sein, der wirklich nur spielt. aber wenn ihr befreundet seit, dann wäre das doch ganz schön mies!!
oder wart ihr nich so gut befreundet?

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
17. November 2008 um 23:36
In Antwort auf irit_11990396

Oberflächlichkeit
das problem hatte ich auch am anfang mit ihm. manchmal scheint es mir auch so, als ob er überhaupt kein bisschen an mir interessiert war und nur ich fragen gestellt habe. im oktober hatte er auch 2 tage wo ich ihm am liebsten gesagt hätte, wenn dich nichts interessiert an mir, dann kannst du ja gehen. aber am 3. tag war er wie ausgewechselt. ich weiss nicht, aber ich würde an deiner stelle noch nicht aufgeben. setz dir ne innerliche frist bis wann du auf ein zeichen warten willst. danach sagst du dir, dass du ihn vergessen solltest. immer wenn ich etwas negatives denke, dann passiert wieder etwas positives in unserer "beziehung". ich hab mir auch selber gesagt, dass man ganz locker im umgang mit dem wm sein sollte und nicht zu viel erwarten soll. klappt wie am schnürchen. ich bin die ruhe in person wenn ich mit ihm zusammen bin und kann die zeit geniessen.
wenn ich aber wieder zuhause bin, dann kommt es mir auch manchmal so vor "aus den augen aus dem sinn". aber meist meldet er sich mit ner sms am abend. oder nen tag später.

hoff für dich das er sich meldet und irgendnen problem hatte. ansonsten wird er wohl ein psycho sein, der wirklich nur spielt. aber wenn ihr befreundet seit, dann wäre das doch ganz schön mies!!
oder wart ihr nich so gut befreundet?

Herr Wassermann
...hat heute auf meine E-Mail geantwortet. Obendrein hat er sogar ein neues "Treffen" mit mir ausgemacht. Aber auch eher so "wen du in der Nähe bist, kannst du ja vorbeikommen". In der Nähe? Zufällig bin ich mal gar nicht in seiner Nähe. Aber ich habe diese mal wieder total unverbindliche Einladung angenommen. Ich musste echt schmunzeln, als ich deine Nachricht eben gelesen habe. Ist ja echt lustig, dass es bei dir genauso ist. Wenn wir zusammen sind genieße ich die Zeit und wir verstehen uns blind. Auch der Abschied ist immer total liebevoll. Kaum bin ich weg ist es, als ob ich in seinem Leben gar nicht existiere - merkwürdig ist das. Anfangs hat er wenigstens kurz danach angerufen und gefragt, ob ich gut nach Hause gekommen bin, das macht er neuerdings auch nicht mehr. Hääää???? Also ich bin ihm gegenüber ja Gott sei Dank auch total gelassen, aber innerlich frage ich mich schon was mit ihm quer läuft. Als ich null Interesse daran hatte mit ihm eine Beziehung einzugehen hat er sich mächtig ins Zeug gelegt und es kam alles immer nur von ihm. Ich war bis dahin einfach nur eine gute Freundin. Nun weiß ich ehrlich gesagt nicht so genau was ich für ihn bin, zumal mich gemeinsame Bekannte ansprechen und mich als seine Freundin sehen. Darauf weiß ich dann erst einmal gar nicht wie ich reagieren soll, weil ich ja auch gar nicht weiß was ER möchte, wie die Leute über uns denken.
Was ich auch ganz furchtbar finde ist, dass ich wenn wir uns verabschieden nie weiß, wann wir uns wiedersehen. Das kann in 2 Wochen oder auch in 2 Monaten sein, diese Info teilt er mir dann irgendwann mal kurz vorher mit. Naja, aber ehrlich gesagt habe ich ihm auch noch nie ein Treffen vorgeschlagen, wenn ich mir das nun recht überlege. Denn immer wenn ich es vor hatte, hat er sich nicht mehr gemeldet und dann habe ich es besser sein lassen. Vielleicht sollte ich die Sache einfach mal ein bisschen offensiver angehen.
Mich würde einmal interessieren, was ein Wassermann Mann in so einer Situation für angebracht hält. Ich möchte ihn nämlich auf keinen Fall verlieren, denn ich habe mich noch nie so wohl bei einem Mann gefühlt, wenn wir zusammen sind (hab mich aber auch noch nie so dämlich bei einem Mann gefühlt, wenn wir nicht zusammen sind)

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
19. November 2008 um 20:31
In Antwort auf axelle_12758558

Herr Wassermann
...hat heute auf meine E-Mail geantwortet. Obendrein hat er sogar ein neues "Treffen" mit mir ausgemacht. Aber auch eher so "wen du in der Nähe bist, kannst du ja vorbeikommen". In der Nähe? Zufällig bin ich mal gar nicht in seiner Nähe. Aber ich habe diese mal wieder total unverbindliche Einladung angenommen. Ich musste echt schmunzeln, als ich deine Nachricht eben gelesen habe. Ist ja echt lustig, dass es bei dir genauso ist. Wenn wir zusammen sind genieße ich die Zeit und wir verstehen uns blind. Auch der Abschied ist immer total liebevoll. Kaum bin ich weg ist es, als ob ich in seinem Leben gar nicht existiere - merkwürdig ist das. Anfangs hat er wenigstens kurz danach angerufen und gefragt, ob ich gut nach Hause gekommen bin, das macht er neuerdings auch nicht mehr. Hääää???? Also ich bin ihm gegenüber ja Gott sei Dank auch total gelassen, aber innerlich frage ich mich schon was mit ihm quer läuft. Als ich null Interesse daran hatte mit ihm eine Beziehung einzugehen hat er sich mächtig ins Zeug gelegt und es kam alles immer nur von ihm. Ich war bis dahin einfach nur eine gute Freundin. Nun weiß ich ehrlich gesagt nicht so genau was ich für ihn bin, zumal mich gemeinsame Bekannte ansprechen und mich als seine Freundin sehen. Darauf weiß ich dann erst einmal gar nicht wie ich reagieren soll, weil ich ja auch gar nicht weiß was ER möchte, wie die Leute über uns denken.
Was ich auch ganz furchtbar finde ist, dass ich wenn wir uns verabschieden nie weiß, wann wir uns wiedersehen. Das kann in 2 Wochen oder auch in 2 Monaten sein, diese Info teilt er mir dann irgendwann mal kurz vorher mit. Naja, aber ehrlich gesagt habe ich ihm auch noch nie ein Treffen vorgeschlagen, wenn ich mir das nun recht überlege. Denn immer wenn ich es vor hatte, hat er sich nicht mehr gemeldet und dann habe ich es besser sein lassen. Vielleicht sollte ich die Sache einfach mal ein bisschen offensiver angehen.
Mich würde einmal interessieren, was ein Wassermann Mann in so einer Situation für angebracht hält. Ich möchte ihn nämlich auf keinen Fall verlieren, denn ich habe mich noch nie so wohl bei einem Mann gefühlt, wenn wir zusammen sind (hab mich aber auch noch nie so dämlich bei einem Mann gefühlt, wenn wir nicht zusammen sind)

Nachtrag: Frage
Soll ich ihn eigentlich nach unserem derzeitige Status fragen oder besser nicht?
Generell würde ich das eher verneinen, aber aufgrund der Fragen unserer gemeinsamen Bekannten möchte ich schon gerne wissen, was ER möchte das ich ihnen sage. Wenn ich seither auf "meinen Freund" angesprochen werde, schwäche ich das Ganze immer ab und korrigiere, dass wir uns zwar sehr mögen aber nicht zusammen sind. Verwunderung pur und manchmal bekomme ich ein Lächeln a là "nicht zusammen? - Das sieht aber ganz anders aus". Wenn wir zusammen sind, auch in der Öffentlichkeit, dann sieht das auch tatsächlich aus als wären wir ein Paar. Blöd finde ich nur auf die Frage "wie geht's deinem Freund, wo ist er heute?" eines Bekannten zu antworten "keine Ahnung, habe schon 3 Wochen nichts mehr von ihm gehört".
Soll ich meinen Wassermann fragen, was ich auf solche Fragen antworten soll? Wäre ja auch peinlich für ihn, falls er gefragt wird und mich dann als seine Freundin bezeichnet und ich sage aber, dass wir nicht zusammen sind.
Schon lustig mit den WM. Musste mir bevor ich einen Wassermann hatte noch nie solche Gedanken machen....

Bitte teilt mir doch mal eure Meinung und Erfahrungen mit.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
29. November 2008 um 0:04

Nicht verzweifeln!
hi, du liebe,

ich bin eine wassermannfrau.

schreib ihm ...

wassermänner und -frauen sind panisch freiheitsliebend. ich kann nicht in die haut deines wassermanns steigen, aber ich weiß, daß manchmal zuviel eindeutig gezeigte neigung erschrecken kann. daß z.b. ich als wassermannfrau dann zurückweiche. weil ich zwar auch, aber nicht nur die erfüllung suche, sondern vor allem die sehnsucht.

dein wassermann möchte sich vielleicht nach dir sehnen.
gib ihm die gelegenheit.
die - wie ich finde - beste mögichkeit dafür ist das schreiben. schreib ihm von dir. von deiner umgebung. was dich an ihn erinnert. und gleite ab. zu den dingen, die dir wichtig sind, denen, von denen du glaubst, sie könnten ihm gefallen. sag ihm , warum du glaubst. und dann sei wieder ganz egoistisch bei dir selbst, erzähl ihm von dir!
du gibst ihm dadurch die gelegenheit dich ganz nah und aus der entfernung kennenzulernen.
anders als bei gesprächen erlaubt ein brief einem einmal sich zu vertiefen, nicht zu verflachen, hemmungslos zu sein, tief, egoistisch, eng, zart - und dennoch fern.
diese mischung, liebe widderfrau, so seltsam es klingt, aber diese mischung aus nähe und ferne aus wärme und doch schroff sprürbarer distanz ist für einen wassermann zunder. er wird dir antworten.
vielleicht nicht gleich. aber wahrscheinlich eine woche später oder in zehn tagen.
gib ihm diese zeit. und besteh auch darauf, daß er schriftlich antwortet. widder und wassermann - das ist eine expolsive mischung. gebt euch beide die gelegenheit, euch kennenzulernen. euche wunden und starken, eure zarten und harten punkte kennenzulernen. schreibt euch. fang einfach damit an. tu es (mindestens) ein paar wochen, und tu es mit herz und liebe und verstand und aller feinfühligkeit und wildheit, die du aufbringen kannst, und ich sage dir, dein wassermann wird dir verfallen, weil du seinen heimlichen wunsch (jemanden zwar ganz nah kennenzulernen, aber ohne "reale nähe" am anfang. davor hat er angst)

ich wünsche dir glück!

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
29. November 2008 um 3:27
In Antwort auf debbie_12545101

Nicht verzweifeln!
hi, du liebe,

ich bin eine wassermannfrau.

schreib ihm ...

wassermänner und -frauen sind panisch freiheitsliebend. ich kann nicht in die haut deines wassermanns steigen, aber ich weiß, daß manchmal zuviel eindeutig gezeigte neigung erschrecken kann. daß z.b. ich als wassermannfrau dann zurückweiche. weil ich zwar auch, aber nicht nur die erfüllung suche, sondern vor allem die sehnsucht.

dein wassermann möchte sich vielleicht nach dir sehnen.
gib ihm die gelegenheit.
die - wie ich finde - beste mögichkeit dafür ist das schreiben. schreib ihm von dir. von deiner umgebung. was dich an ihn erinnert. und gleite ab. zu den dingen, die dir wichtig sind, denen, von denen du glaubst, sie könnten ihm gefallen. sag ihm , warum du glaubst. und dann sei wieder ganz egoistisch bei dir selbst, erzähl ihm von dir!
du gibst ihm dadurch die gelegenheit dich ganz nah und aus der entfernung kennenzulernen.
anders als bei gesprächen erlaubt ein brief einem einmal sich zu vertiefen, nicht zu verflachen, hemmungslos zu sein, tief, egoistisch, eng, zart - und dennoch fern.
diese mischung, liebe widderfrau, so seltsam es klingt, aber diese mischung aus nähe und ferne aus wärme und doch schroff sprürbarer distanz ist für einen wassermann zunder. er wird dir antworten.
vielleicht nicht gleich. aber wahrscheinlich eine woche später oder in zehn tagen.
gib ihm diese zeit. und besteh auch darauf, daß er schriftlich antwortet. widder und wassermann - das ist eine expolsive mischung. gebt euch beide die gelegenheit, euch kennenzulernen. euche wunden und starken, eure zarten und harten punkte kennenzulernen. schreibt euch. fang einfach damit an. tu es (mindestens) ein paar wochen, und tu es mit herz und liebe und verstand und aller feinfühligkeit und wildheit, die du aufbringen kannst, und ich sage dir, dein wassermann wird dir verfallen, weil du seinen heimlichen wunsch (jemanden zwar ganz nah kennenzulernen, aber ohne "reale nähe" am anfang. davor hat er angst)

ich wünsche dir glück!

Vielen Dank minoulisan...
für deinen Ratschlag und dafür dass du dir die Zeit dafür genommen hast! ich habe viel darüber nachgedacht und werde es auch sofort (anfang der nächsten Woche) anwenden und versuchen seine Sehnsucht zu wecken. Von meinem Leben weiß mein WM relativ wenig, da ich ihn noch nie zu mir eingeladen habe und wir uns entweder bei ihm oder an einem neutralen Ort treffen. Von selbst erzählt er über sich auch nicht besonders viel und einigen Fragen weicht er aus, ohne dass ich das sofort merke. Es wird mir dann immer erst später bewusst, wenn ich über unsere Gespräche nachdenke. Dafür läßt er mich, wenn ich bei ihm und oder mit seinen Freunden bin schon relativ viel an seinem Leben teilnehmen.
Wir haben uns letzte Woche (nach 1 Monat) wieder gesehen und ich habe mich seitdem auch nicht bei ihm gemeldet, weil ich austesten wollte, wie lange es dauert bis er sich von seiner Seite aus meldet. Ergebnis: genau 1 Woche. Heute hat er mir geschrieben, dass es schön war mich letzte Woche zu sehen. Ich habe ihm darauf geantwortet dass ich mich ebenfalls sehr darüber gefreut habe ihn zu sehen, er meine Woche versüßt hat und dass ich hoffe ihn bald wieder zu sehen. Bin mir nach dem Abschicken aber immer unsicher, ob ich zu offen war. Als Widder habe ich schließlich meinen Stolz und der erlaubt mir nicht immer das zu schreiben was ich eigentlich gerne schreiben würde. Ist vermutlich aber auch ganz gut so, denn sonst würde ich ihn sicherlich total überrumpelt Denkst du dass ich ihm, wenn ich ihn beispielweise über ein Erlebnis welches ich gestern hatte, auch schreiben kann, dass ich ihn gerne mit dabei gehabt hätte oder wäre das schon zuviel des Guten?

Liebe Grüße

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
13. Dezember 2008 um 9:50
In Antwort auf axelle_12758558

Nachtrag: Frage
Soll ich ihn eigentlich nach unserem derzeitige Status fragen oder besser nicht?
Generell würde ich das eher verneinen, aber aufgrund der Fragen unserer gemeinsamen Bekannten möchte ich schon gerne wissen, was ER möchte das ich ihnen sage. Wenn ich seither auf "meinen Freund" angesprochen werde, schwäche ich das Ganze immer ab und korrigiere, dass wir uns zwar sehr mögen aber nicht zusammen sind. Verwunderung pur und manchmal bekomme ich ein Lächeln a là "nicht zusammen? - Das sieht aber ganz anders aus". Wenn wir zusammen sind, auch in der Öffentlichkeit, dann sieht das auch tatsächlich aus als wären wir ein Paar. Blöd finde ich nur auf die Frage "wie geht's deinem Freund, wo ist er heute?" eines Bekannten zu antworten "keine Ahnung, habe schon 3 Wochen nichts mehr von ihm gehört".
Soll ich meinen Wassermann fragen, was ich auf solche Fragen antworten soll? Wäre ja auch peinlich für ihn, falls er gefragt wird und mich dann als seine Freundin bezeichnet und ich sage aber, dass wir nicht zusammen sind.
Schon lustig mit den WM. Musste mir bevor ich einen Wassermann hatte noch nie solche Gedanken machen....

Bitte teilt mir doch mal eure Meinung und Erfahrungen mit.

Hallo Minoulisan
das mit dem Schreiben scheint zu funktionieren. Ich habe versucht den Inhalt nach deinen Vorschlägen umzusetzen. Bis jetzt läuft es super und ich habe das Gefühl er genieße meine E-Mails. Vielen Dank nochmal für den Tip, darauf wäre ich selbst nie gekommen! Ich hatte ihm bisher immer nur lustige E-Mails geschrieben, weil ich nie gedacht hätte, dass es ihm gefällt, wenn ich ihm mehr über mich erzähle.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
Frühere Diskussionen
24 Antworten 24
|
13. Dezember 2008 um 8:23
Von: imani_11956032
4 Antworten 4
|
13. Dezember 2008 um 7:46
13 Antworten 13
|
13. Dezember 2008 um 2:10
3 Antworten 3
|
11. Dezember 2008 um 16:26
4 Antworten 4
|
11. Dezember 2008 um 14:43
Diskussionen dieses Nutzers
2 Antworten 2
|
21. März 2011 um 20:10
2 Antworten 2
|
14. Februar 2010 um 1:04
16 Antworten 16
|
23. Dezember 2011 um 3:18
Von: axelle_12758558
2 Antworten 2
|
25. November 2008 um 20:39
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook