Home / Forum / Astrologie & Esoterik / Wenn das Kartenleger anrufen zur Sucht wird

Wenn das Kartenleger anrufen zur Sucht wird

2. November 2008 um 9:02

Liebes Forum es wäre an dieser Stelle mal schön keine beleidigenden Stimmen zu hören, denn ich denke das Thema Sucht ist schon wichtig anzusprechen.

Viele, die hier in dieses Forum gehen wollen Informationen austauschen und Hilfe erfahren. Auf diesem Wege habe ich auch Kontakt zu Frauen bekommen, die ähnliches durch haben wie ich ich. 1000de von Euro vertelefoniert. Nicht dass wir dumm seien. Wir stehen total realistisch im Leben und meistern das auch. Teilweise sind wir sogar die sogenannten "Karrierefrauen oder -männer". Aber da gab es nun die eine Situation, die uns den Boden unter den Füßen wegzog und PENG. Bei mir fing es damit an, dass mein"Hauswahrsager", der mir seit Jahren immer das richtige Prophezeit hatte plötzlich 250,- für eine Partnerzusammenführung haben wollte, was mein Vertrauen total erschüttert hat, denn das ist ( in meinen Augen ) totaler Humbug. Ich muss dazu sagen, dass in meinen Augen ein Wahrsager vor allem ein Lebensberater, also ein Psychologe ist, die "Gabe" ist für mich da eher zweitrangig. Nun habe ich angefangen zu telefonieren, um einen Ersatz zu finden. Zuerst ruft man an, um wieder Hoffnung zu bekommen, dann ruft man an, um sich dieses nochmals bestätigen zu lassen, dann ruft man an, weil man die Geduld verliert, dann bekommt man mal eine schlechte Prognose von denen, die immer schlechte Prognosen stellen und behaupten das wäre die Wahrheit, irgendwie will man das dann aber auch nicht hören und ruft wieder bei jemand anderem an. Das schüttet vermutlich Glückshormone aus, wenn gesagt wird, was uns Hoffnung macht und wir werden süchtig danach. Inzwischen spricht man mit Freunden und der Familie, die einem auch 1000 Ratschläge geben, die einen dann wieder verwirren usw. Und dann schaut man in dieses Forum und immer wieder neue Berater werden unheimlich toll geredet und schon ruft man jemand anderen an in der Hoffnung DEN EINEN endlich gefunden zu haben. Ich habe für mich DEN EINEN noch nicht gefunden aber ich kann ihn auch noch nicht gefunden haben, denn das dauert Jahre. Vertrauen muß erst mal aufgebaut werden. Jahrelange zuverlässige Voraussagen machen DEN EINEN aus aber auch dann kann kann es mal passieren, das etwas nicht zu 100% eintrifft. Man sollte dann trotzdem dort bleiben und nicht telefonieren, da nicht immer alles 100% stimmen kann.

Bitte macht Euch bewußt, dass diese Gefahr besteht und geht klug damit um.

Mehr lesen

2. November 2008 um 9:30

Den Anrufen widerstehen
kann ich inzwischen recht gut. Seitdem ich kaum noch hier in das Forum gehe und neue Namen einfach ignoriere.

Ich habe für mich schon heiße Kandidaten für DEN EINEN erwählt, also rufe ich wenn, dann auch nur diese an. Ein Kandidat ist immer so schwer erreichbar, dass man halt warten muß, was Unmengen an Geld spart und der andere ist so schnell, dass man kaum Geld bezahlt. Beide hatten bei MIR immer Recht.

Aber inzwischen komme ich glücklicherweise auch deshalb zur Ruhe, weil ich mit meinen Leidensgenossinnen spreche und wir uns immer wieder gegenseitig auf die Wählfinger hauen und weil ich anfange nicht mehr ständig über das Problemthema zu sprechen, damit ich mal selber analysieren kann, was da eigentlich passiert.

Lieber Gruß

Ungeduld

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. November 2008 um 9:38

ärger ärger ärger
...über sich selbst....Man weiß es eigentlich besser und tut es trotzdem. Ich denke alle die wir hier schreiben wissen es, wie man sich eigentlich verhalten sollte.....

Übrigens ich war in der Türkei und da ist es total üblich, sich gegenseitig aus dem Kaffeessatz zu lesen. Man sitzt bei einem Pläuschchen zusammen und sagt sich gegenseitig wahr. In normalen Strassenkaffees gibt es die Möglichkeit dir auf Wunsch aus dem Satz lesen zu lassen und zahlen tust du nur : für den Kaffee. Ob da jemand gut ist oder nicht spricht sich dann durch Mund zu Mund Propaganda rum. Das ruiniert einen dann wenigstens nicht und man kann auch nur eine begrenzte Zahl an Kaffe trinken

Ungeduld

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. November 2008 um 11:48

jaja genau so !!!!
...man wird zu faul sich selbst mal Gedanken zu machen oder man ist so dermaßen neugierig auf das was da kommt, das man als ungeduldiges Wesen einfach nicht abwarten kann...nein wie blöd ist man manchmal eigentlich ? Da geht doch die ganze Spannung des lebens flöten....


Ungeduld

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. November 2008 um 13:49

Ich bin begeistert:

da schreibt endlich mal jemand, was wirklich geschieht bei den meisten Menschen, die auf den Lines anrufen, wieder und immer wieder:

"... man gibt sein Leben aus der Hand und weiss gar nicht mehr wie man selbst entscheiden soll/ kann"...

Genau das ist es!!

Statt sein Selbstbewusstsein aufzubauen, statt sich Hilfe zu holen, in die SELBSTverantwortung, Selbstbestimmung zu gehen, wird der Berater stilisiert zur: Freundin, Liebsten, Engel usw. und soll sagen, was man tun soll, was der andere denkt, was er für Gefühle hat, wie sie sich hinlegen soll zum Schlafen, da soll diagnostiziert und behandelt werden ... usw.

Das nennt man ich Fachkreisen auch: Selbstaufgabe, Fremdbestimmung, Abhängigkeit, Erwartung - SUCHTverhalten!

Wer bitte macht sich also abhängig, süchtig?

Genau!
Die, die ihre "besten, allerbesten Kartenlegen, Hellseher, was auch immer" zur Ikone machen, zum unerreichbaren Ideal ÜBER sich selbst, zu DEM Guru ihres Lebens.

DAS erklärt auch die seltsamen Bewertungen, die so unglaublich persönlich sind, so "klebrig" ....

Ich habe das Glück, dass ich nur sehr selten Anrufer habe, die diese Erwartung: FÜTTERE mich, leite mich, sag mir, was ich tun soll - an mich stellen, vielleicht weil mein Profiltext schon mehr als deutlich sagt, dass ich anders bin, lebe und natürlich auch lehre.

Suchtkranke oder sucht gefährdete Anrufer sind leicht zu erkennen und ich sage ihnen, dass ich es wahrnehme, mache aufmerksam - die meisten wollen das nicht wirklich wissen, hören, (sie legen auf), denn sie brauchen "ihren Stoff", d.h. den Berater, den sie sich ausgesucht haben - und nicht jedem Berater ist dies sofort bewusst.

"Facilitating" ist ein "geniales Wort" es bedeutet: Heilbegleitung und Moderation, d.h. der Mensch/Anrufer/Ratsuchende ist der Boss in seinem Leben und bleibt es auch, der Facilitator bietet an, erklärt, hilft zu erkennen, zu akzeptieren, zu durchfühlen, zu entscheiden, was nun tun damit. Es gibt einige wenige Hilfsmittel, die den Klienten befähigen selbst vieles zu tun, ab und zu tauscht er sich aus mit seinem Berater und geht dann wieder allein weiter, bewusst auf seinem Weg.

DAS allerdings wollen die wenigsten Menschen wirklich, denn es bedeutet: Seines Selbst bewusst sein zu WOLLEN, eine klare Absicht zu haben, bewusst zu wählen und etwas FÜR sich zu tun, denn: Was ich ausstrahle kommt zu mir zurück" und "Ich erschaffe meine eigene Realität, bewusst oder unbewusst".

Namasté
DiVINE

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. November 2008 um 14:50

Es gab eine Zeit vor den Kartenlegern ???
....ich denke nicht es gab schon immer Orakel, Magier, Hellseher usw. das Angebot wird nur größer und unübersichtlicher ...........

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. November 2008 um 17:23

@schmidtskatze

Es war Deine Formulierung, ich habe sie benutzt, weil sie es ermöglichte, etwas mitzuteilen, das längst überfällig war.

Warum ziehst Du Dir einen Schuh an, wenn er Dir persönlich nicht paßt?

Und was ich tue, in welcher Zeit und in welcher Art & Weise scheinst Du persönlich noch nicht erlebt zu haben, denn was Du hier vermutest, stimmt so nicht.
Was Deine Erwartungen und Annahmen, Vorgaben in Form von sollte oder sollte nicht angeht, die Du hier mitteilst, sie sind Deine, dazu sag ich nichts, weil es schlicht und einfach nichts bringt.

Du schreibst es ja selbst sehr richtig: "Erst wenn man sie selbst wissen will, dann ist dafür der richtige Zeitpunkt.." - wer sagt Dir, dass ich so nicht arbeite?

Nochmals vielen Dank für die gelungene Vorlage UND Deine Reaktion, jemand mit Hellsicht, Empathie, bedingunsloser Liebe & Intuition kann damit schon ne Menge anfangen, allerdings wird er es weder öffentlich kommentieren, noch bewerten, noch beurteilen oder gar richten, sondern den anderen, in dem Fall Dich, einfach so sein lassen, wie er will. Ich ehre Deinen Weg.

LG
DiVINE

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. November 2008 um 6:56

Wie schön
Ich freue mich, dass dieser Beitrag doch einiges Feedback findet und hier nicht so um sich gehauen wird sondern ernsthaft geredet. Das Problem existiert und es ist schön , wenn man sich das schon mal bewußt macht . Zudem weiß man, dass man nicht alleine dasteht, sondern dass es auch anderen so geht. Glücklicherweise komme ich gerade zu einem gesunden Maß zurück.

Dazu muß ich sagen, dass ich es nicht wirklich bereue so viel Geld ausgegeben zu haben. Für mich waren/sind die KL eher eine Form der Lebensberatung und unter dem Gesichtspunkt habe ich es halt vorgezogen einen Lebensberater und keinen Psychologen aufzusuchen. Und ich habe mich weiterentwickelt. Hätte ich nicht mit den Leuten gesprochen, dann wäre ich nicht da wo ich jetzt bin. Ich habe wieder etwas gelernt und mich weiterentwickelt.

Natürlich kann man auch mit Familie und Freunden reden oder mit Leuten aus dem Forum, aber ist man bereit das gesagte so anzunehmen, wie wenn es einem ein Lebensberater oder ein Psychologe sagt ? Warum ruft man denn immer wieder bei anderen an ? Weil man DEN EINEN, der einem seine Fragen beantwortet nicht so schnell findet. Natürlich beantwortet jeder die Fragen genau gleich, bringt es aber anders herüber und jeder Mensch nimmt es anders an. Der eine ist zufrieden und beläßt es dann dabei, weil ja seine Frage beantwortet wurde, der andere fragt weiter.

Und wir Menschen sind ja so berechenbar, es ist natürlich bequemer sich seine Fragen beantworten zu lassen. Zu meinen zu wissen was kommt, damit man sich seelisch und moralisch darauf vorbereiten kann. Als das Leben einfach zu Leben mit all seinen Irrungen und Wirrungen.


Lieber Gruß von Ungeduld

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. November 2008 um 11:18

Ich würde mich heute NICHT mehr für einen Mann verbiegen
Das Problem ist bei reiferen Frauen nicht unbedingt, dass sie keinen mehr abbekommen weil nicht mehr attraktiv, das Problem ist, dass gar kein passender Kerl da ist. Man lernt die echten Männer gar nicht mehr so leicht kennen. Unter echten Männern versteh ich nicht den Malborotypen aus der Werbung der 70er Jahre, der noch nach Mut, Kraft und Männer-schweiss gerochen hat. . Ich mein den Mann, der das will, was auch die Frau, die sich in ihn verliebt hat, will nämlich eine KLARE Sache. Frau will eine Beziehung, eine richtige Partner-schaft, hat GENAU Vorstellungen wie die sein muss und vor allem, wie die sicher NICHT mehr sein darf, und er weiss nicht so richtig, was er eigentlich will.
Will er frei sein, will er sich binden, will er wieder zur EX zurück, will er dies oder das.
Für mich käme heute NUR noch ein Mann in Frage, der klar am gleichen Strick zieht wie ich. Keine Altlasten rumschleppt, keine Panikattacken bekommt, wenn es ernst wird, und nicht plötzlich was labert von ach ich weiss nicht so Recht, das mit der Liebe und Ewigkeit, das ist doch heute überholt.
Zudem findet man wenige Männer, die irgendwie normal sind. Irgendwie haben viele einen Knacks. Find ich.
Also kurz: wenn eine Frau mit, sagen wir mal 45 + eine echte Beziehung will, nicht nur ein Hin- und Her oder Kurzspektakel, oder ne tolle Sache, die sich nach einigen Monaten tot läuft, hat sie es schwer.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. November 2008 um 15:02

Etwas geht bei mir gar nicht
Männer, die null Manieren oder Anstand haben. Ich biete das, also will ich es auch.
Bsp. Während des gemeinsamen Essens klingelt sein Handy. Er redet und redet und redet. Ich weiss nicht wohin schauen. (nein, es muss nicht eine andere Frau sein)
Geht bei mir gar nicht. Bin ich es nicht wert, dass er sich NUR und wirklich NUR um mich bemüht in den 3 Stunden, in denen wir zusammen sind????
Er stochert ewig nach dem Essen mit einem Zahnstocher in den Zähnen herum. Mach ich nicht, will ich auch nicht von einem Mann. Er kommt zu spät, fast immer, hat tausend Ausreden. Ich bin super pünktlich, immer (Ausnahmen gibt es, aber sehr sehr selten)
Heute mach ich keine Kompromisse mehr. Gibt es nicht, hat mir nie was gebracht, immer nur dem Mann.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. November 2008 um 15:58

Drum sind viele Frauen dann allein
weil sie keine Kompromisse eingehen mehr. Wei sie wissen, was sie wollen - bekommen sie es nicht, nehmen sie nicht die 2.3.10 Wahl.
Man hört: "in deinem Alter darfst du hat keine hohen und grossen Ansprüche mehr haben".
Ok, die hab ich aber, grössere als mit 20. geh ich mit denen runter, bin ich nicht glücklich, nur weil ich dann einen Mann habe.
Zudem: warum darf man in einem gewissen Alter keine Ansprüche mehr haben????? Weil der Po nicht mehr knackig wie bei einer Heidi Klum ist??? Das ist auch der Po mancher 20jährigen nicht.
Dafür hat man mit 45 + oder 51 + einiges andere zu bieten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. November 2008 um 0:17

Günstigere Beratungen!!
Ich rufe keine Lines mehr rauf und runter... Ich gucke einfach im Internet nach der Beraterin und mache dann mit ihr einen Preis aus. So haben beide was davon. Ich komme so günstiger an eine Beratung, denn so entfällt ja die horrende Abgabe an die Line und die Beraterin kann so günstigere Angebote machen.

Einfach mal Ausprobieren!

LG
WhiteAngelwing

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. November 2008 um 9:16

Trotzdem wollen die meisten Männer
was Junges, auf alle Fälle was Jüngeres als sie selber. Ein 50- jähriger will nicht unbedingt eine 50. jährige. Zu schwierig, zu anspruchsvoll, zu wissend und doch ist die Haut eben weniger straff als bei einer Jüngeren.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. November 2008 um 9:53

Ne ne
ich red nicht von einem 50- jährigen, der eine 20- jährige will. Ich red von 50- jährigen, die nicht unbedingt eine Gleichaltrige wollen, aber eine Frau zwischen 38 und 45. So sieht es halt meist aus. Man braucht nur die Anzeigen ansehen, da sieht man kaum, dass einer mit sagen wir mal 56 ein 50-60- jährige sucht. Das mein ich mit dem Alter.
Erleb ich im Umfeld, beruflich, privat, dass doch bei einer neuen Bindung die Frauen wesentlich jänger sind als die Männer. (Letztes Beispiel, er weit über 50 und jetzt wieder Vater. Seine Frau schätz ich auf knapp 40.

(mag sein, dass du es intressant findest, gemeinsam die Falten zu zählen, nur finden das viele ältere Mänern nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. November 2008 um 10:38

28 und sie 50
ja, das kenn ich. Der Grund ist einfach - sie wollen testen, sie wollen was erleben. Sie müssen sich noch nichts beweisen, dass sie "tolle Kerle sind, die ne knackige Junge abkriegen". Eine reifere Frau hat denen einiges zu bieten, ihr ganzer Lebensstil ist wahrscheinlich anderes als der der Jungen. Zudem finden sie ev. eine etwas reifere Haut, eine reifere Art super spannend. ABER - es wird kaum von Dauer sein, irgendwann kehrt der Braten und sie suchen etwas Gleichaltriges oder Jüngeres (wenn es denn zum BUnd fürs Leben / Kinder /Eigenheim geht)
Die meisten, nicht alle.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. November 2008 um 10:55

Na ja
was Männer (oder auch Frauen) sagen und was sie dann tun, sind zweierlei Paar Schuhe.
Eine weitere feste Beziehung einzugehen, wenn man mal lange verheiratete war (20 Jahre wie bei dir) ist für BEIDE sehr sehr schwierig. Da haben Frauen WIE auch Männer enorme Probleme, dass sie wieder jemanden finden, der voll passt - für die nächsten 20 / 40 Jahre, bzw, bis ans Lebensende.

Frauen wie auch Männer reagiere in Liebesdingen oft total unlogisch. Ich ab das auch schon erlebt, dass eine Frau einen Typen richtig "scheisssse" fand, dann landeten die beiden doch im Bett. Super unlogisch. Der Grund? Keine Ahnung.

Du hast Recht, genügend Frauen denken sich "der arme Kerl, der tut mir leid, wurde soooooooooooo bös behandelt von seiner Frau oder EX". Aber was sollen sie, wo den treffen, der wirklich Klarschiff macht, der weiss was er will, der keine Altlasten und Macken mitbringt, der einfach passt, wo Frau sagen kann: "ja, so stell ich mir einen Mann UND eine Beziehung vor."

Vor allem, wenn sie KEINE Kompromisse mehr eingeht (so wie ich), sich nicht mehr verbiegt und sich nicht nach ihm und seinen Launen und Vorlieben richtet, sondern will, dass es endlich mal für SIE stimmt?????

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. November 2008 um 11:16

Genau aus diesem Grunde gibt es diese Telefonlines
weil clevere Geschäftsleute herausgefunden haben, dass man einsamen Frauen (egal welcher Bildung und welchen Alters) so das Geld aus der Tasche ziehen kann. Es werden Hoffnungen gemacht und dafür treiben sich einige Frauen sogar ind en finanziellen Ruin. Männer kaum. Wegen der Männer würde JEDER Betreiber sofort Pleite gehen.
Kaum ein Mann glaubt an so einen Blödsinn (bewundernswert), die sind nicht so blöd.
Die meisten Frauen sind Karrierefrauen, oder Frauen mit eigenem Einkommen und Beruf. Die arbeiten alle und verdienen sich ihr Leben, weil sie eben keinen Mann und Ernährer haben. (das heisst niemals, dass eine reine Hausfrau nicht arbeitet, weil sie einen "Ernährer" hat, also nicht falsch verstehen)
Aber es sind meist Frauen, die diesem Schwindel verfallen, die keinen Mann haben, aber einen im Kopf DER aber gebunden ist. Das mein ich.

Auf den lines wird einem nur Hoffnung gemacht, Hoffnung dass der Mann sich doch trennen wird und dass man mit genau diesem Mann eine Beziehung eingehen wird.
Leider dauert es lange, sehr lange, bis man endlich, endlich weiss, dass das alles Lüge ist. Von seiten der lines und natürlich auch von seiten des Mannes. Bis man aufwacht ist man ev. um tausende Euros ärmer. Einziger Trost: Die, die einem die Gelder aus der Tasche gezogen haben, werde irgendwann bestraft, glücklich werden die nicht, ob in diesem, oder im nächsten Leben, wer weiss.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. November 2008 um 12:55

So was wie Beziehung hatte ich schon lange nicht mehr,
ausgenommen mit eben diesem Mann, wegen dem ich bei Q. angerufen habe. Keine Beziehung deswegen,
weil ich ganz genau weiss, was ich will und noch mehr, was ich NICHT will. Das siebt, das siebt gewaltig.
Wie schon gesagt, ich verbiege mich nicht mehr. Heute muss der Mann mir etwas bieten, nicht ich ihm. Dass er macht was er will, sein Leben lebt wie er will (ev. sogar noch in irgendeiner Beziehung zu einer andern Frau) das gibt es nicht mehr.
Ein Mann muss voll und ganz zu mir stehen. Angst, dass er doch wieder was mit seiner EX Ehefrau anfängt, wegen der Kinder oder so, kommt nicht in die Tüte.
Angst, dass er doch nicht das tut, was er gesagt hat (nämlich sich mit mir fest binden, zusammen leben, Heiraten! (ja, auch das möchte ich) weil er plötzlich kalte Füsse bekommt, gibt es nicht mehr.
Ich weiss was ich will, ich weiss, was ich biete, was ich einem Mann bieten kann, also will ich auch das was ich eben will.
Das tönt hart, das tönt unmodern - das bin aber ich. Alles andere, wenn ich nicht Ich sein kann, hat mich noch nie glücklich gemacht. Ich bin realistisch, sehr realistisch - dass das, was ich möchte, eventuell nicht und nie kommen wird, das gehe ich ein. Mir sagte mal einer: "kann sein, dass da noch viele kommen, die dich verarschen, die es nicht sind, bis, ja bis dann doch der Richtige kommt". Danke, ne, bin keine 17 mehr, muss nicht mehr probieren, es muss stimmen. Ohne Wenn und Aber. Wie gesagt, ich verbiege mich nicht mehr - drum, vielleicht bleib ich allein. Für immer.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. November 2008 um 14:14


kenn ich sehr gut sogar.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. November 2008 um 14:50

Man kann es drehen und wenden wie man will
die meisten Männer sind nun mal verheiratet. Trifft man einen, ist er sehr wahrscheinlich verheiratet. Und dann zu hoffen, dass sie diesen Zustand ändern, nö nö nö, nicht mehr mit mir, sie tuns eh nicht. Ich hab in den letzten 10 Jahren (weiter zurück kann ich mich nicht erinnern) nie einen ungebundenen Mann kennengelernt. Ich hab ab und zu mal mit einem geflirtet (bzw. er mit mir, bei mir muss immer der Mann den Anfang machen) um dann festzustellen, dass er doch gebunden ist, obwohl sie immer sehr ungebunden tun.
Heute bin ich auch soweit, dass der Mann meinen Gang einschalten muss. Mein Tempo annehmen muss, meine Wünsche akzeptieren muss. Jetzt kommt die Frage: "und du, was machst du, muss der um dich rumrennen und all deine Wünsche erfüllen"???? Ja, so ungefähr, wir müssen die gleichen Wünsche haben, das gleiche Tempo, die gleichen Vorstellungen, nur so kann es klappen. (bei mir wenigstens) Wie gesagt, ich verdrehe und verbiege mich nicht mehr wegen eines Mannes. Ich hab IMMER ihre Wünsche erfüllt, jetzt komm ich mal dran.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. November 2008 um 15:06
In Antwort auf marta_12704234

Man kann es drehen und wenden wie man will
die meisten Männer sind nun mal verheiratet. Trifft man einen, ist er sehr wahrscheinlich verheiratet. Und dann zu hoffen, dass sie diesen Zustand ändern, nö nö nö, nicht mehr mit mir, sie tuns eh nicht. Ich hab in den letzten 10 Jahren (weiter zurück kann ich mich nicht erinnern) nie einen ungebundenen Mann kennengelernt. Ich hab ab und zu mal mit einem geflirtet (bzw. er mit mir, bei mir muss immer der Mann den Anfang machen) um dann festzustellen, dass er doch gebunden ist, obwohl sie immer sehr ungebunden tun.
Heute bin ich auch soweit, dass der Mann meinen Gang einschalten muss. Mein Tempo annehmen muss, meine Wünsche akzeptieren muss. Jetzt kommt die Frage: "und du, was machst du, muss der um dich rumrennen und all deine Wünsche erfüllen"???? Ja, so ungefähr, wir müssen die gleichen Wünsche haben, das gleiche Tempo, die gleichen Vorstellungen, nur so kann es klappen. (bei mir wenigstens) Wie gesagt, ich verdrehe und verbiege mich nicht mehr wegen eines Mannes. Ich hab IMMER ihre Wünsche erfüllt, jetzt komm ich mal dran.

So ist es
ist man nicht mutig und versucht es doch mit einem nicht möglichen Mann und hofft, dass er möglich wird, bleibt man auf der Strecke. Es gibt nur die zwei Möglichkeiten, entweder man schraubt seine Wünsche und Ansprüche herunter, lässt sich von einem Mann wieder vereinnahmen und macht das, was er will und wartet auf seine eventuelle Trennung oder man bleibt allein. So ist es für die meisten.
Bei den wenigsten macht es ganz einfach klick und klack und alles stimmt. Ein Lastenfreier Mann, der wirklich frank und frei ist, ist selten.

Meine Freundin hat einen Partner, der wohnt noch mit seiner EX Frau im gleichen Haus, in der andern Haushälfte. Und zwar, weil er das Geld nicht hat für eine neue eigene Wohnung. Super, was? Was ist das für ein Mann? Immer der Weg des geringsten Widerstandes. Klar könnte und müsste meine Freundin ihm ein Ultimatum setzen oder Schluss machen. Tut sie nicht, sonst wäre sie allein. So ist das Leben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. November 2008 um 8:17

Da hast du Recht
nur, mal ganz ehrlich denken: etwas anderes wird es nicht geben. Das ist ja das Problem. Klar kann man sagen: der Mann, der für mich bestimmt ist, MUSS bereits voll solo sein. Und das so seit 2 Jahren (aber nicht mehr, dann ist er eh nicht mehr bindungsfähig) weniger geht auch nicht, dann hängt er ev. noch an der Ex. Einer, der nie verheiratet war geht auch nicht, hat der ein Frauenproblem? Einer der lange lange Single war, was stimmt mit dem nicht? Fragen über Fragen. (die sich ein Mann auch über eine Frau stellen kann, natürlich)
Problematisch wird es dannm wenn die liebe Liebe ins Spiel kommt und man alles total anders sieht. Nix mehr mit "nie ein verheirateter Mann". Nur denk ich, dass ich mich kaum jemals mehr sooooooo verlieben werde, dass ich das ganze HIrn ausschalte. Das wird mir nicht mehr passieren.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. November 2008 um 9:15

Seltsam und sehr schwach ist einfach
(um zum Eingangsthread zurückzukommen) dass kein einziger KL und HS das jemals gesagt hat. Das ist nämlich die nackte Tatsache: Dass einfach kein Mann (und schon gar nicht der, wegen dem man angerufen hat) heute, Jahre NACH dem ersten Q. Telefonat im Leben der Anruferin steht.
Suchen kommt bei mir gar nicht in die Tüte. Singlepartys und Internet und Vermittlungsbüros und TV Sendungen (mit- machen bei Bauer sucht Frau) usw kommt nicht in die Röhre. Das will ich nicht.
Nur, um ehrlich und klar zu bleiben: wahrscheinlich ist nur das der Weg, anders kommt man schwer zu einem Mann. Bekanntenkreis: alle gebunden, Beruf: alle gebunden oder zu jung (aber auch die gebunden), auf Festen und Partys: nur Verheiratete, oder zu jung. Urlaub: nur Paare. Zufall: ja, aber wannnnnnnnnnnn?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. November 2008 um 11:07

Wovon redest du eigentlich?
Hier geht es doch nicht darum, die Geliebte eines Freunhelden zu werden? Die Frauen (zb. Anananasspeise) wollen doch was ganz anders. Nämlich die Liebe ihres Lebens und nicht einen dahergelaufenen Spinner.
Du schreibst: "Ich wollte ihn auch nicht haben," ja und? warum hast du ihn dann doch?

"Es kostete mich eine riesige Überwindung mich ihm hinzugeben" ??? wie, was soll das? Darf man mal fragen?


"Dabei war nie die Rede davon, dass ich mit ihm zusammenleben will." Warum lässt du dich daruf ein?

Es geht doch in diesem Thread darum, dass die Frauen eben NICHT den Mann gebkommen, den sie wünschen und einen andern (freien) auch nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. November 2008 um 11:15

Sorry wenn ich frage
wie primitiv ist denn das? Was suchst du eigentlich? Du hast also eine Bekanntschaft aus dem Chat, der sich mit runtergelassener Hose fotografiert hat. Soll das ein Fake sein?
In welchen Protalen suchst du denn eine Mann? Primitiver gehts ja kaum. Ich denke, es gibt ja wohl andere, seriöse Dating Portale. Komisch, andere suchen schon gar nicht dort und schauen sich Typen, die ihre Herrlichkeit dort zeigen, gar nicht an.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. November 2008 um 12:56
In Antwort auf ming_12756108

Sorry wenn ich frage
wie primitiv ist denn das? Was suchst du eigentlich? Du hast also eine Bekanntschaft aus dem Chat, der sich mit runtergelassener Hose fotografiert hat. Soll das ein Fake sein?
In welchen Protalen suchst du denn eine Mann? Primitiver gehts ja kaum. Ich denke, es gibt ja wohl andere, seriöse Dating Portale. Komisch, andere suchen schon gar nicht dort und schauen sich Typen, die ihre Herrlichkeit dort zeigen, gar nicht an.

Problem Internetbekanntschaften
selber hab ich Null Erfahrung, weil ich, wie gesagt, enteder so einen kennenlerne, oder nicht. Wobei ich nicht blauäugig bin und weiss, dass das sehr sehr schwierig ist. Heute such Frau bewusst, sie wird selten gefunden. Trotzdem.
Ich hab drei Kolleginnen, die um die 45 sind, und übers Netz einen Mann suchen. Alle drei geschieden, alle drei waren sich sicher, dass sie schnell einen Mann finden. Weil: Intelligent, attraktiv, gesellschaftsfähig, umgänglich, weitgereist usw. Ach ja, und alles drei tolle Hausfrauen und Köchinnen (zum Job dazu)
Zuerst dachten sie, sie würden so oder so einen kennenlernen und konnten nicht verstehen, warum ich....
Dann standen sie schnell wieder mit den Beinen am Boden. Nein, sie lernten keine freien Männer zwischen 40 und 50 einfach so kennen. Drum Internet, man ist ja modern.
Der eine schrieb mit einer meiner Kolleginnen hin und her, redete nach dem ca. 7. Mail schon von Liebe,
der andere machte sofort mit einer ab, wollte sie sehen, was war, sie war Samstag beim Treffpunkt, wer kam nicht, ER. Wieder Mail, tausend Entschuldigungen, wieder Treffen , was war, er kam wieder nicht. Mail... Seine Mailadresse hat er gesperrt.
Der dritte lud eine ein, zum Essen, dann kam die Rechnung, da wollte er, dass sie ihr Essen selber bezahlt.
Der Höhepunkt: der eine musste aufs Klo und fragte doch allen Ernstes: kommst du mit, hilfst du ihn mir halten?
Heute haben die auch genug mal von den Männern.
Es ist schwierig schwierig schwierig und im Netz tummeln sich viele komische Typen. Auch dort, wie bei andern Sachen: die "Guten" sind zu finden wie die Nadel im Heuhaufen. Klar gibt es die, klar gibt es normale Männer.

Manche sind Jahre dort eingeschrieben werden so gut nie besucht, haben keine Flashs.
Die anderen Männer sind wiedrum seit Jahren eingeschrieben, werden viel besucht sammeln Flashs sowie Trophaen. Den meisten gehts nur um die schnelle Nummer.

Natürlich will Meetic auch noch an der ganzen Sache verdienen, ist logisch. An mir nicht, es kommt gar nichts dabei heraus.

Meine Bekanntschaft ist auch aus dem Chat, fotografiert seine heruntergelassene Hose (sein Fixstern in seinem Universum) und mailt das an die Damenwelt weiter. Nun damit kann man noch leben aber sobald man Bilder bekommt wo er sich von Frauen oral befriedigen lässt, ist bei mir Feierabend.

Trotzdem gibt es Frauen die auf solche Männer hereinfallen. Ich wurde seit Juli von 2 Damen genervt und die Eifersüchtige, die in der Einbildung lebt mit ihm zusammen zu sein, sie terrorisierte mich aber. Wenn sie sich seiner doch so sicher ist, wieso lässt sie aussgerechnet mich nicht in Ruhe?
Ich habe den Mann nie real kennen gelernt und ihn mir so gut es ging auf Distanz gehalten. Wobei auch die Entfernung von 300 km mir ganz entgegen kam.
Er erzählte jeder den selben Schmalz von du bist die Einzige die ich liebe und solche entsetzlichen Schmachtfetzen.
Nur weil ich nicht auf ihn hereingefallen bin, war ich dann zickig.
Die andere Dame im Bunde war auch real mit ihm zusammen. Ihr Augenleiden ist nun auskuriert. Sie ist jetzt der Meinung, dass dieser Mann echt krank in der Birne ist.

Sein Schreibstil hat mir gereicht wobei ich mich frage wer da hinter der Tastatur wirklich gesessen und seine schlechten Scherze getrieben hat.

Meine Erfahrung mit Datingportalen..ich halte nichts davon.

Dann diese Sendungen, Prinz sucht Frau oder Bauer sucht Frau....
kommt mir vor wie bei Aschenbrödel.

Alle heiratsfähigen Frauen kommen zum Ball

Er will nur die Eine haben, die anderen Mädels hacken sich Zehen und Fersen ab nur um in diesen Glasschuh zu passen.

LG Zuckerschneckchen2

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. November 2008 um 13:04
In Antwort auf marta_12704234

Problem Internetbekanntschaften
selber hab ich Null Erfahrung, weil ich, wie gesagt, enteder so einen kennenlerne, oder nicht. Wobei ich nicht blauäugig bin und weiss, dass das sehr sehr schwierig ist. Heute such Frau bewusst, sie wird selten gefunden. Trotzdem.
Ich hab drei Kolleginnen, die um die 45 sind, und übers Netz einen Mann suchen. Alle drei geschieden, alle drei waren sich sicher, dass sie schnell einen Mann finden. Weil: Intelligent, attraktiv, gesellschaftsfähig, umgänglich, weitgereist usw. Ach ja, und alles drei tolle Hausfrauen und Köchinnen (zum Job dazu)
Zuerst dachten sie, sie würden so oder so einen kennenlernen und konnten nicht verstehen, warum ich....
Dann standen sie schnell wieder mit den Beinen am Boden. Nein, sie lernten keine freien Männer zwischen 40 und 50 einfach so kennen. Drum Internet, man ist ja modern.
Der eine schrieb mit einer meiner Kolleginnen hin und her, redete nach dem ca. 7. Mail schon von Liebe,
der andere machte sofort mit einer ab, wollte sie sehen, was war, sie war Samstag beim Treffpunkt, wer kam nicht, ER. Wieder Mail, tausend Entschuldigungen, wieder Treffen , was war, er kam wieder nicht. Mail... Seine Mailadresse hat er gesperrt.
Der dritte lud eine ein, zum Essen, dann kam die Rechnung, da wollte er, dass sie ihr Essen selber bezahlt.
Der Höhepunkt: der eine musste aufs Klo und fragte doch allen Ernstes: kommst du mit, hilfst du ihn mir halten?
Heute haben die auch genug mal von den Männern.
Es ist schwierig schwierig schwierig und im Netz tummeln sich viele komische Typen. Auch dort, wie bei andern Sachen: die "Guten" sind zu finden wie die Nadel im Heuhaufen. Klar gibt es die, klar gibt es normale Männer.

Manche sind Jahre dort eingeschrieben werden so gut nie besucht, haben keine Flashs.
Die anderen Männer sind wiedrum seit Jahren eingeschrieben, werden viel besucht sammeln Flashs sowie Trophaen. Den meisten gehts nur um die schnelle Nummer.

Natürlich will Meetic auch noch an der ganzen Sache verdienen, ist logisch. An mir nicht, es kommt gar nichts dabei heraus.

Meine Bekanntschaft ist auch aus dem Chat, fotografiert seine heruntergelassene Hose (sein Fixstern in seinem Universum) und mailt das an die Damenwelt weiter. Nun damit kann man noch leben aber sobald man Bilder bekommt wo er sich von Frauen oral befriedigen lässt, ist bei mir Feierabend.

Trotzdem gibt es Frauen die auf solche Männer hereinfallen. Ich wurde seit Juli von 2 Damen genervt und die Eifersüchtige, die in der Einbildung lebt mit ihm zusammen zu sein, sie terrorisierte mich aber. Wenn sie sich seiner doch so sicher ist, wieso lässt sie aussgerechnet mich nicht in Ruhe?
Ich habe den Mann nie real kennen gelernt und ihn mir so gut es ging auf Distanz gehalten. Wobei auch die Entfernung von 300 km mir ganz entgegen kam.
Er erzählte jeder den selben Schmalz von du bist die Einzige die ich liebe und solche entsetzlichen Schmachtfetzen.
Nur weil ich nicht auf ihn hereingefallen bin, war ich dann zickig.
Die andere Dame im Bunde war auch real mit ihm zusammen. Ihr Augenleiden ist nun auskuriert. Sie ist jetzt der Meinung, dass dieser Mann echt krank in der Birne ist.

Sein Schreibstil hat mir gereicht wobei ich mich frage wer da hinter der Tastatur wirklich gesessen und seine schlechten Scherze getrieben hat.

Meine Erfahrung mit Datingportalen..ich halte nichts davon.

Dann diese Sendungen, Prinz sucht Frau oder Bauer sucht Frau....
kommt mir vor wie bei Aschenbrödel.

Alle heiratsfähigen Frauen kommen zum Ball

Er will nur die Eine haben, die anderen Mädels hacken sich Zehen und Fersen ab nur um in diesen Glasschuh zu passen.

LG Zuckerschneckchen2

Fehler beim Text oben - aus Versehen andern Text kopiert
HAB DEN TEXT VON ZUCKERSCHNECKCHEN REINKOPIERT, DRUM NOCHMAL MEINEN TEXT:


Selber hab ich Null Erfahrung, weil ich, wie gesagt, entweder so einen kennenlerne, oder nicht. Wobei ich nicht blauäugig bin und weiss, dass das sehr sehr schwierig ist. Heute sucht Frau bewusst, sie wird selten gefunden. Trotzdem.
Ich hab drei Kolleginnen, die um die 45 sind, und übers Netz einen Mann suchen. Alle drei geschieden, alle drei waren sich sicher, dass sie schnell einen Mann finden. Weil: Intelligent, attraktiv, gesellschaftsfähig, umgänglich, weitgereist usw. Ach ja, und alles drei tolle Hausfrauen und Köchinnen (zum Job dazu)
Zuerst dachten sie, sie würden so oder so einen kennenlernen und konnten nicht verstehen, warum ich....
Dann standen sie schnell wieder mit den Beinen am Boden. Nein, sie lernten keine freien Männer zwischen 40 und 50 einfach so kennen. Drum Internet, man ist ja modern.
Der eine schrieb mit einer meiner Kolleginnen hin und her, redete nach dem ca. 7. Mail schon von Liebe,
der andere machte sofort mit einer ab, wollte sie sehen, was war, sie war Samstag beim Treffpunkt, wer kam nicht, ER. Wieder Mail, tausend Entschuldigungen, wieder Treffen , was war, er kam wieder nicht. Mail... Seine Mailadresse hat er gesperrt.
Der dritte lud eine ein, zum Essen, dann kam die Rechnung, da wollte er, dass sie ihr Essen selber bezahlt.
Der Höhepunkt: der eine musste aufs Klo und fragte doch allen Ernstes: kommst du mit, hilfst du ihn mir halten?
Heute haben die auch genug mal von den Männern.
Es ist schwierig schwierig schwierig und im Netz tummeln sich viele komische Typen. Auch dort, wie bei andern Sachen: die "Guten" sind zu finden wie die Nadel im Heuhaufen. Klar gibt es die, klar gibt es normale Männer.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. November 2008 um 10:06

Es gibt auf alle Fälle korrekte und tolle Männer
die man übers Internet kennenlernen kann. Ganz sicher. Und einige haben sich auch übers Netz kennegelernt und es passt und die sind noch nach Jahren glücklich.
Aber, das ist nun mal leider so, es ist viel Müll (sorry für den Ausdruck) auf dem Markt. Viele komische Kerle, viele, die nur Abenteuer suchen (auch auf den Seiten, wo es um echte Beziehung geht) solche, die einfach nicht bindungsfähig sind usw.
Die andern, die tollen, sind schwer zu finden, wie halt das meiste im Leben. Die guten Sachen findet man nicht so leicht.
Im TV war mal eine Sendung. Da wurde von Frauen beschrieben, wie es mit dem Internet so ist. Von "der Erste, der mich anschrieb war schon der Richtige - bis - nach 50 Reinfällen kam der Richtige - zu - ich hab heute noch keinen gefunden, alle waren der reinste Reinfall, ich habs aufgegeben" war alles dabei.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. November 2008 um 10:48
In Antwort auf marta_12704234

Es gibt auf alle Fälle korrekte und tolle Männer
die man übers Internet kennenlernen kann. Ganz sicher. Und einige haben sich auch übers Netz kennegelernt und es passt und die sind noch nach Jahren glücklich.
Aber, das ist nun mal leider so, es ist viel Müll (sorry für den Ausdruck) auf dem Markt. Viele komische Kerle, viele, die nur Abenteuer suchen (auch auf den Seiten, wo es um echte Beziehung geht) solche, die einfach nicht bindungsfähig sind usw.
Die andern, die tollen, sind schwer zu finden, wie halt das meiste im Leben. Die guten Sachen findet man nicht so leicht.
Im TV war mal eine Sendung. Da wurde von Frauen beschrieben, wie es mit dem Internet so ist. Von "der Erste, der mich anschrieb war schon der Richtige - bis - nach 50 Reinfällen kam der Richtige - zu - ich hab heute noch keinen gefunden, alle waren der reinste Reinfall, ich habs aufgegeben" war alles dabei.

Ich glaube
wem die Stunde schlägt dem schlägt sie. Grad in der Liebe kann man nicht soooooooo viel tun. Entweder sie kommt, oder nicht. Die einen lernen schnell einen tollen Mann kennen und es hält fürs Leben. Die andern brauch x- Anläufe, andere schaffen es nie. Ich kenn eine, die hat über Partnerschaftsvermittlung sofort einen Mann kennengelernt (heute verheiratet) andere bekommen x-Vorschläge und es will und will nicht sein. Jetzt ist weder die, die sofort einen Mann gefunden hat eine super Nette und Tolle, noch sind die anderen doofe Weiber.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. November 2008 um 10:56

Kein Geheimnis mehr
Durch die ganzen Beiträge im Forum und in Gesprächen habe ich mitbekommen, dass es gar nicht so unüblich ist, nach dem Kartenlegen süchtig zu sein. Es gibt wohl tatsächlich Therapeuthen, die darauf spezialisiert sind. Eine Freundin von mir wird das jetzt mal ausprobieren. Kostet 80,- die Stunde und dauert ca. 3-10 Sitzungen. Es wird wohl auch Hypnosetherapie angewendet, um die Wurzel allen Übels anzupacken. Man sollte sich vielleicht überlegen, ob man das Geld dann tatsächlich in diese Therapie steckt oder innerhalb eines Monats vertelefoniert....

Traut euch mal euch umzuhorchen. Es ist keine Schande und man darf sich ruhig eingestehen schwach zu sein und Hilfe zu brauchen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. November 2008 um 16:56
In Antwort auf marta_12704234

Da hast du Recht
nur, mal ganz ehrlich denken: etwas anderes wird es nicht geben. Das ist ja das Problem. Klar kann man sagen: der Mann, der für mich bestimmt ist, MUSS bereits voll solo sein. Und das so seit 2 Jahren (aber nicht mehr, dann ist er eh nicht mehr bindungsfähig) weniger geht auch nicht, dann hängt er ev. noch an der Ex. Einer, der nie verheiratet war geht auch nicht, hat der ein Frauenproblem? Einer der lange lange Single war, was stimmt mit dem nicht? Fragen über Fragen. (die sich ein Mann auch über eine Frau stellen kann, natürlich)
Problematisch wird es dannm wenn die liebe Liebe ins Spiel kommt und man alles total anders sieht. Nix mehr mit "nie ein verheirateter Mann". Nur denk ich, dass ich mich kaum jemals mehr sooooooo verlieben werde, dass ich das ganze HIrn ausschalte. Das wird mir nicht mehr passieren.

Richtig
ein Mann MUSS solo sien. Nicht verheiratet, nicht liiert. Das macht die Sache schon schwieriger, weil die meisten "Normalos" eben doch gebunden sind. Frauen, die so denken und handeln, werden nun mal länger allein sein, ^das liegt auf der hand. Aber nur das bringt was, sich mit einem gebunden Mann einlassen, ne danke, das bringts nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. November 2008 um 16:05

Auch ein Weg
aber wo führt er hin ?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. November 2008 um 17:11

Was heißt, was soll der ganze Wind ?
....gleich erst mal wieder Werbung machen. Hier soll anderen eine Plattform geboten werden, die es sich möglicherweise nicht leisten können so häufig bei KL anzurufen oder einfach darunter leiden und die sollen wissen, dass sie nicht alleine sind... wenn Du der Meinung bist nicht süchtig zu sein, dann ist das ja schön, aber andere sind es ihrer Ansicht nach und nur wenn man darüber redet, kann man sich gegenseitig helfen. Es sagt ja niemand, dass man nieee wieder einen Rat annehmen soll. Aber es geht um das Mass!!! Ich würde persönlich nicht da stehen, wo ich jetzt stehe, wenn ich nicht mit so vielen KL gesprochen hätte, dafür bin ich auch dankbar. Es geht nicht darum jemanden abzuurteilen....es geht darum darüber zu sprechen und sich gegenseitig zu Helfen nicht in eine Schuldenfalle zu geraten oder komplett den Halt zu verlieren, denn unser Leben leben können die KL nicht!!!!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. November 2008 um 18:21

Ich oute mich auch mal
bin seit mai 2007 kunde bei Qu......habe mir die das kostenlose erstgespräch eingeholt und ich war sowas von begeistert.es ging sich um meinen freund.da war er ex.sie sagte mir er kommt wieder ,ich sollte nichts machen.dann fragte sie mich wie es mir gehen würde,ich sagte jetz t aufeinmal sehr gut.

dann meinte sie,ich habe dir gerade engelsenergie rübergeschickt.aus heutiger sicht,ging es mir wieder gut,weil sie mir positives erzählt hatte.nun gut.aber er kam tatsächlich am nächsten tag wieder.

seitdem guter kunde.bis jetzt immer gestimmt,das er wieder kam.die problematik war,er hatte bindungsangst,die kommen meistens immer wieder.erst hauen sie ab,dann tauchen sie wieder auf.

so,jetzt schaut es so bei mir aus,er wieder weg,ich natürlich wieder angerufen,ob er wieder kommt.

er kommt wieder.

nur ich weiß jetzt das er bei seiner ex wieder ist,und ich mir nicht vorstellen kann das er wieder kommt.

mir ging es so schlecht,das ich gestern einige angerufen habe,die mir immer bestätigt haben er kommt wieder.dann ging es mir wieder gut.sobald es mir wieder schlecht ging,musste ich anrufen.

habe mir dann welche gesucht die gratisminuten verschenken.da hat mir eine so einen schmarren erzählt das ich jetzt geheilt bin.morgen werde ich mir meinen kontoauszug holen.habe ein wenig schiss davor.aber dann bin ich entgültig geheilt


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. November 2008 um 14:51
In Antwort auf tanika_12697861

Ich oute mich auch mal
bin seit mai 2007 kunde bei Qu......habe mir die das kostenlose erstgespräch eingeholt und ich war sowas von begeistert.es ging sich um meinen freund.da war er ex.sie sagte mir er kommt wieder ,ich sollte nichts machen.dann fragte sie mich wie es mir gehen würde,ich sagte jetz t aufeinmal sehr gut.

dann meinte sie,ich habe dir gerade engelsenergie rübergeschickt.aus heutiger sicht,ging es mir wieder gut,weil sie mir positives erzählt hatte.nun gut.aber er kam tatsächlich am nächsten tag wieder.

seitdem guter kunde.bis jetzt immer gestimmt,das er wieder kam.die problematik war,er hatte bindungsangst,die kommen meistens immer wieder.erst hauen sie ab,dann tauchen sie wieder auf.

so,jetzt schaut es so bei mir aus,er wieder weg,ich natürlich wieder angerufen,ob er wieder kommt.

er kommt wieder.

nur ich weiß jetzt das er bei seiner ex wieder ist,und ich mir nicht vorstellen kann das er wieder kommt.

mir ging es so schlecht,das ich gestern einige angerufen habe,die mir immer bestätigt haben er kommt wieder.dann ging es mir wieder gut.sobald es mir wieder schlecht ging,musste ich anrufen.

habe mir dann welche gesucht die gratisminuten verschenken.da hat mir eine so einen schmarren erzählt das ich jetzt geheilt bin.morgen werde ich mir meinen kontoauszug holen.habe ein wenig schiss davor.aber dann bin ich entgültig geheilt


Nachtrag
nachdem mich am mittwoch die sucht überkam,habe ich mich heute getraut einen kontoauszug zu holen.

bin erleichtert.war noch eine zweistellige zahl.puhhh.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. November 2008 um 16:00
In Antwort auf tanika_12697861

Ich oute mich auch mal
bin seit mai 2007 kunde bei Qu......habe mir die das kostenlose erstgespräch eingeholt und ich war sowas von begeistert.es ging sich um meinen freund.da war er ex.sie sagte mir er kommt wieder ,ich sollte nichts machen.dann fragte sie mich wie es mir gehen würde,ich sagte jetz t aufeinmal sehr gut.

dann meinte sie,ich habe dir gerade engelsenergie rübergeschickt.aus heutiger sicht,ging es mir wieder gut,weil sie mir positives erzählt hatte.nun gut.aber er kam tatsächlich am nächsten tag wieder.

seitdem guter kunde.bis jetzt immer gestimmt,das er wieder kam.die problematik war,er hatte bindungsangst,die kommen meistens immer wieder.erst hauen sie ab,dann tauchen sie wieder auf.

so,jetzt schaut es so bei mir aus,er wieder weg,ich natürlich wieder angerufen,ob er wieder kommt.

er kommt wieder.

nur ich weiß jetzt das er bei seiner ex wieder ist,und ich mir nicht vorstellen kann das er wieder kommt.

mir ging es so schlecht,das ich gestern einige angerufen habe,die mir immer bestätigt haben er kommt wieder.dann ging es mir wieder gut.sobald es mir wieder schlecht ging,musste ich anrufen.

habe mir dann welche gesucht die gratisminuten verschenken.da hat mir eine so einen schmarren erzählt das ich jetzt geheilt bin.morgen werde ich mir meinen kontoauszug holen.habe ein wenig schiss davor.aber dann bin ich entgültig geheilt


So ergeht es vielen
und das ist auch der Grund, warum so viele super Bewertungen geschrieben werden. Immer dann, wenn er wieder kommt, heisst es dann: "du hattest Recht, er ist gestern Abend zu mir gekommen".
Abhaken solche Männer, die mache es immer wieder und abhaken diese Gesindel bei den lines, die solche Hoffnungen schüren und nicht den Mumm haben zu sagen: "du, der kommt und geht und kommt und geht, willst du das wirklich?"

PS ein 2-stelliger Betrag ist nichts, Sucht fängt später an. Viele haben einen Mittelklassewagen verpulvert.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. März 2013 um 0:45

Würde es endlich mal gesettliche Regelungen
geben welche Voraussetzungen die Berater mitbringen müssen, dann hätte der böse Spuk bald ein Ende.
Wer Menschen in seelischer Not beraten will, der sollte eben auch eine Ausbildung im psychologischen Bereich mitbringen. Damit will ich nicht sagen, dass Berater ein Psychologiestudium nachweisen sollen, aber sie sollten zumindest eine Ausbildung zum psychologischen Berater absolviert haben (gibt sogar im Heimstudium, allerdings wird wenigstens Mittlere Reife vorausgesetzt). Und da sind dann schon die Grenzen, denn die Beraterinnen sind oft noch nicht einmal so weit in ihrem eigenen verpfuschten Leben gekommen, dass sie wenigstens eine "Mittlere Schulbildung" besitzen. Momentan darf sich doch jede Putzfrau auf Lines herumschlagen und viel Unheil bei den Anruferinnen anrichten!
Klar dass jemand der selbst keine Bildung besitzt auch gar nicht weiß was er/sie anstellt. Die paar Beraterinnen, die wirklich etwas taugen und mit Bedacht mit ihren Anruferinnen umgehen, die kann man doch an einer Hand abzählen.
Dem großen Rest der Beraterinnen geht es doch nur darum die dicke schnelle Kohle zu machen...............
Eine Bekannte von mir, ihres Ranges Langzeitarbeitslos und ohne Ausbildung verdient sich auf einer Line auch dumm und dämlich, kommt wohl jeden Monat auf ihre 4.000 Minimum..............
Hier ist ein dringendes Handeln der Regierung nötig, die sich sonst auch in alle Angelegenheit mischt!
Aber es ist auch klar, warum hier von Staatsseite nicht unternommen wird! In diesem Geschäftszweig werden Milliarden umgesetzt, was natürlich auch fette Steuergelder bringt!
Gesetzesänderungen, die wohl im vergangenen Jahr geplant waren, sollen ja jetzt leider schon wieder auf Eis gelegt worden sein. Aber aufgeschoben ist ja wenigstens nicht aufgehoben...................

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. März 2013 um 19:41

@ritabita
och ne soziale Intelligenz................mei ste damit die Intelligenz die Hiflesuchenden abzuzocken..............??????
Ne, ne, bei den Primitivos unter den Kartenlegerinnen ist keine große Intelligenz gefragt, ein bißchen Rhetorik reicht vollkommen aus um die Menschen, bevorzugt Frauen um die dreckigen Fingerchen zu wickeln..................
Aber wer so reagiert wie Du, der wurde halt leider von der Intelligenz nicht sonderlich gestreift, an manchem geht diese Gabe halt vorbei..................dann muss man versuchen sich mit Raffinesse über Wasser zu halten, auch wenn die Anrufer draufzahlen................... ...mit so schäbig verdientem Geld möchte ich mich nicht über Wasser halten müssen...............

Es grüßt fröhlich der Stolperstein und wünscht noch einen netten Abend

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Novene der hl. Clara
Von: lucma_12043423
neu
27. März 2013 um 11:29
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook