Home / Forum / Astrologie & Esoterik / Wenn der Jungfraumann Bescheid weiß ...

Wenn der Jungfraumann Bescheid weiß ...

12. Oktober 2008 um 22:15 Letzte Antwort: 26. September 2009 um 15:07

Hallo,

mir sind noch einige Fragen - Jungfraumänner betreffend - eingefallen. Im anderen Thread wird es ein wenig unübersichtlich, deswegen habe ich einen neuen aufgemacht. Würde mich über Antworten sehr freuen, auch gern von anderen Jfm.

Wie verhält sich ein Jfm, wenn er erfährt bzw. weiß, dass jemand in ihn verliebt ist? Ändert er sein Verhalten gegenüber dieser Person oder würde er tun, als ob nichts wäre? Ich geh jetzt mal davon aus, dass er die Person von selbst nicht darauf ansprechen würde.

Inwieweit wird sein Verhalten dann von dem Umstand beeinflusst, ob er denjenigen mag oder er ihm nicht wirklich wichtig ist?

Vielen Dank schonmal für die Antworten.

LG

Shunya

Mehr lesen

12. Oktober 2008 um 23:01

Versuch mal
im hier und jetzt zu leben und dir nicht schon Gedanken darüber zu machen was morgen sein wird. Konzentrier dich mehr auf deinen Aszendenten und weniger auf deinen Deszendenten.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
12. Oktober 2008 um 23:30
In Antwort auf tamir_12679009

Versuch mal
im hier und jetzt zu leben und dir nicht schon Gedanken darüber zu machen was morgen sein wird. Konzentrier dich mehr auf deinen Aszendenten und weniger auf deinen Deszendenten.

Stimmt ja..
Du hast recht - ich weiß dass das auch eine meiner großen Schwächen ist - immer alles im voraus durchgehen, aus Angst die Kontrolle zu verlieren. Als ob ich die je gehabt hätte oder als ob man irgendwas planen könnte. *g*

Wenn er es wüsste und nichts wollen würde, würde ein Jfm aber auf Abstand gehen oder?

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
26. Oktober 2008 um 23:51

Nochmal nachhaken..
Es ist so, dass vor ein paar Monaten eine Freundin im Übermut (und sie meinte es ja eigentlich nur gut) meinem Jfm eine Nachricht geschickt hatte, mit dem Hinweis dass es da ein Mädchen gibt, der er viel bedeutet und die nur sehr schüchtern ist - dazu eine ziemlich treffende Beschreibung meiner Wenigkeit, aber ohne Namen. Nebenbei erwähnt kennt er die Freundin nicht, aber er weiß, dass sie mir zuzuordnen ist. Ich bin mir aber sicher, dass er die Nachricht bekommen hat und auch ziemlich, dass er weiß wer in der Nachricht gemeint war.

Bin natürlich fast im Erdboden versunken, als ich das erfahren hab und bei unserem nächsten Treffen (Spieleabend) bei Freunden ein paar Tage später, konnte ich ihn nicht wirklich anschauen und wirkte allgemein ziemlich verlegen. Er hat das auch nicht angesprochen oder so, sondern war nur ziemlich lieb zu mir, hat sich neben mich gesetzt, mich (relativ erfolglos) versucht in ein Gespräch zu verwickeln und hat mir auch öfter beim Spielen geholfen, mir was zu trinken gebracht etc. Ich hab so gut es geht versucht, so normal wie möglich zu wirken, war aber total gehemmt, bin ständig rot angelaufen usw. Die ganze Sache war mir einfach furchtbar peinlich. Meine Freundin hat es nur gut gemeint und sagte, sie konnte es einfach nicht mehr mit ansehen, wie ich mich da monatelang nicht traue, irgendeinen Schritt nach vorn zu machen.

Naja aber die "Hilfe" war nicht wirklich ein Erfolg. Bin ohnehin schon sehr gehemmt in seiner Gegenwart und ziemlich unsicher. Ich weiß, dass es ziemlich dämlich ist, aber wenn ich verliebt bin, bin ich total unauffällig und tue desinteressiert und cool. Dabei will ich das gar nicht. Versuche mir immer nix anmerken zu lassen, aber das ist ja eigentlich das falsche.

Naja - nachdem dann ein paar Tage vergangen waren und er nicht wirklich auf die Nachricht reagiert hatte, ging ich davon aus, wenn er ähnlich fühlt, gäbe es bereits irgendeine Reaktion und die Schlussfolgerung wäre, er will nix. Weiß auch nicht wieso, aber ich hatte das Bedürfnis irgendwas zu sagen und hab ihm dann eine Nachricht geschickt. Weiß den genauen Wortlaut nimmer, aber ich hab geschrieben, dass ich nix von der Nachricht meiner Freundin wusste und dass es mir ziemlich peinlich ist und wir meinetwegen nie wieder darüber reden müssten. Tja, dann war er irgendwie komisch, hat kaum noch mit mir geredet, geschrieben haben wir auch nicht mehr und er hat auch so einige Treffen mit Freunden abgesagt. Kann natürlich alles mögliche heißen - aber es war so in direktem Zusammenhang schon auffällig.

Jetzt seit ca. 4 Wochen sehen wir uns wieder öfter und es wird langsam wie vorher. Erst hab ich nur gemerkt wie er mich immer wieder anschaut, wir reden immer mehr miteinander und er strahlt mich dann immer so an, dass ich einfach auch lächeln muss. Letzte Woche hat eine Freundin im Spaß zu ihm gesagt, dass ich ihn ja gar nicht leiden könnte und als wir dann auf dem Weg nach Hause (gleiche Richtung) allein waren, sagte er dann plötzlich, dass es ja jetzt blöd für mich ist, mit ihm allein zu sein, wo ich ihn doch überhaupt nicht leiden kann und hat mich angegrinst. Bin dann natürlich knallrot geworden (gottlob war es dunkel) und habs mit einem lockeren Gegenspruch kaschiert. Hab aber überhaupt nicht das Gefühl gehabt, dass er mich da verarschen wollte - da bin ich eigentlich eher immer übersensibel was das angeht. Aber wieso sagt er sowas, wenn er doch weiß, dass ich mehr für ihn empfinde? Ist ja irgendwie recht unsensibel und wenn er nichts will, könnte doch von mir eine möglicherweise etwas unangenehme Antwort für ihn kommen.

Ich weiß nicht, wie ich jetzt weiter reagieren soll. Hab jetzt zumindest schon angefangen von mir aus das Gespräch mit ihm zu suchen, mich zu unterhalten und ihm bei Gesprächen in die Augen zu sehen (so wie er es auch macht) und nicht gleich wegzusehen. Ich lächel ihn auch ganz oft an und stelle ihm Fragen, was er so macht, wie es ihm geht etc. Hab ich vorher nicht gemacht, nicht weil es mich nicht interessiert - tut es schließlich sehr - sondern weil ich nicht aufdringlich sein und ihn nerven will. Aber sonst merkt er ja mein Interesse nicht. Hab ihm letzte Woche auch eine liebe Nachricht geschrieben als er krank war und er hat sich sehr drüber gefreut. Aber wie soll ich mich weiter verhalten? Wie sehr ihr das - ist das alles für ihn nur freundschaftlich oder ist da von seiner Seite auch Interesse?

Ich hab jetzt festgestellt, dass ich sogar größere Peinlichkeiten überleben kann *g* - das ist ja auch schonmal was wert.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
7. September 2009 um 19:44
In Antwort auf tamir_12679009

Versuch mal
im hier und jetzt zu leben und dir nicht schon Gedanken darüber zu machen was morgen sein wird. Konzentrier dich mehr auf deinen Aszendenten und weniger auf deinen Deszendenten.

Jfm80
Hallo Jfm brauche mal unbedingt deinen Rat und zwar hab ich selbst einen Jungfrau mann kennen gelernt und er ist schon um etliches älter, stimmt das, dass ihr euch oft verliebt??? wie reagiert ihr auf das anticken... reagiert ihr dann zu blöd oder???

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
9. September 2009 um 1:21

Wow


Hi

Der mag duch denk ich und will jetzt gucken, was du taugst denk ich mal. Wenn du schüchtern bist und langsam aus dir rausgehst, bist du auf der sicheren Seite, machst dich interessant und bist zugleich süss und beschützenswert. Also wenn du den nicht abkriegst tanz ich in Samtpullover über die Innenstadtdächer!

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
9. September 2009 um 15:25

Black velvet

Meinst du den Samtpullover
Der bricht auf jeden Fall das Eis

Naja also ich glaub nicht dass sie anders überhaupt könnte, daher erübrigts sich. Aber für dich: Wenn er feurig ist kannst du ihn damit langweilen, wenn er schüchtern ist musst du ab und an nachhelfen und wenn er schlechte Erfahrungen gemacht hat braucht er noch mehr Konstanz mit gleichzeitiger Freiheit aber im grossen und Ganzen eine heisse "Herangehensweise!"
Nur muss immer das Interesse oft gezeigt werden, ansonsten scheiterts oder wird zu einer dieser:"Ich bin eigentlich schon seit 3 Jahren in ihn verliebt..." -Geschichten und das ist unschön.

Wobei ichs ja sowieso lieber heisssss mag
Danach setzt ja sowieso wieder die Vernunft ein und man kann wenn man will von vorne beginnen mit den Annäherungsspielchen

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
26. September 2009 um 15:07
In Antwort auf shunya80

Nochmal nachhaken..
Es ist so, dass vor ein paar Monaten eine Freundin im Übermut (und sie meinte es ja eigentlich nur gut) meinem Jfm eine Nachricht geschickt hatte, mit dem Hinweis dass es da ein Mädchen gibt, der er viel bedeutet und die nur sehr schüchtern ist - dazu eine ziemlich treffende Beschreibung meiner Wenigkeit, aber ohne Namen. Nebenbei erwähnt kennt er die Freundin nicht, aber er weiß, dass sie mir zuzuordnen ist. Ich bin mir aber sicher, dass er die Nachricht bekommen hat und auch ziemlich, dass er weiß wer in der Nachricht gemeint war.

Bin natürlich fast im Erdboden versunken, als ich das erfahren hab und bei unserem nächsten Treffen (Spieleabend) bei Freunden ein paar Tage später, konnte ich ihn nicht wirklich anschauen und wirkte allgemein ziemlich verlegen. Er hat das auch nicht angesprochen oder so, sondern war nur ziemlich lieb zu mir, hat sich neben mich gesetzt, mich (relativ erfolglos) versucht in ein Gespräch zu verwickeln und hat mir auch öfter beim Spielen geholfen, mir was zu trinken gebracht etc. Ich hab so gut es geht versucht, so normal wie möglich zu wirken, war aber total gehemmt, bin ständig rot angelaufen usw. Die ganze Sache war mir einfach furchtbar peinlich. Meine Freundin hat es nur gut gemeint und sagte, sie konnte es einfach nicht mehr mit ansehen, wie ich mich da monatelang nicht traue, irgendeinen Schritt nach vorn zu machen.

Naja aber die "Hilfe" war nicht wirklich ein Erfolg. Bin ohnehin schon sehr gehemmt in seiner Gegenwart und ziemlich unsicher. Ich weiß, dass es ziemlich dämlich ist, aber wenn ich verliebt bin, bin ich total unauffällig und tue desinteressiert und cool. Dabei will ich das gar nicht. Versuche mir immer nix anmerken zu lassen, aber das ist ja eigentlich das falsche.

Naja - nachdem dann ein paar Tage vergangen waren und er nicht wirklich auf die Nachricht reagiert hatte, ging ich davon aus, wenn er ähnlich fühlt, gäbe es bereits irgendeine Reaktion und die Schlussfolgerung wäre, er will nix. Weiß auch nicht wieso, aber ich hatte das Bedürfnis irgendwas zu sagen und hab ihm dann eine Nachricht geschickt. Weiß den genauen Wortlaut nimmer, aber ich hab geschrieben, dass ich nix von der Nachricht meiner Freundin wusste und dass es mir ziemlich peinlich ist und wir meinetwegen nie wieder darüber reden müssten. Tja, dann war er irgendwie komisch, hat kaum noch mit mir geredet, geschrieben haben wir auch nicht mehr und er hat auch so einige Treffen mit Freunden abgesagt. Kann natürlich alles mögliche heißen - aber es war so in direktem Zusammenhang schon auffällig.

Jetzt seit ca. 4 Wochen sehen wir uns wieder öfter und es wird langsam wie vorher. Erst hab ich nur gemerkt wie er mich immer wieder anschaut, wir reden immer mehr miteinander und er strahlt mich dann immer so an, dass ich einfach auch lächeln muss. Letzte Woche hat eine Freundin im Spaß zu ihm gesagt, dass ich ihn ja gar nicht leiden könnte und als wir dann auf dem Weg nach Hause (gleiche Richtung) allein waren, sagte er dann plötzlich, dass es ja jetzt blöd für mich ist, mit ihm allein zu sein, wo ich ihn doch überhaupt nicht leiden kann und hat mich angegrinst. Bin dann natürlich knallrot geworden (gottlob war es dunkel) und habs mit einem lockeren Gegenspruch kaschiert. Hab aber überhaupt nicht das Gefühl gehabt, dass er mich da verarschen wollte - da bin ich eigentlich eher immer übersensibel was das angeht. Aber wieso sagt er sowas, wenn er doch weiß, dass ich mehr für ihn empfinde? Ist ja irgendwie recht unsensibel und wenn er nichts will, könnte doch von mir eine möglicherweise etwas unangenehme Antwort für ihn kommen.

Ich weiß nicht, wie ich jetzt weiter reagieren soll. Hab jetzt zumindest schon angefangen von mir aus das Gespräch mit ihm zu suchen, mich zu unterhalten und ihm bei Gesprächen in die Augen zu sehen (so wie er es auch macht) und nicht gleich wegzusehen. Ich lächel ihn auch ganz oft an und stelle ihm Fragen, was er so macht, wie es ihm geht etc. Hab ich vorher nicht gemacht, nicht weil es mich nicht interessiert - tut es schließlich sehr - sondern weil ich nicht aufdringlich sein und ihn nerven will. Aber sonst merkt er ja mein Interesse nicht. Hab ihm letzte Woche auch eine liebe Nachricht geschrieben als er krank war und er hat sich sehr drüber gefreut. Aber wie soll ich mich weiter verhalten? Wie sehr ihr das - ist das alles für ihn nur freundschaftlich oder ist da von seiner Seite auch Interesse?

Ich hab jetzt festgestellt, dass ich sogar größere Peinlichkeiten überleben kann *g* - das ist ja auch schonmal was wert.

Kenn ich
Hallo!
Mirgehts ähnlich mit dem jungfrau Mann! Ich glaube die sind ganz schön kompliziert aber sooooo interessant. Und ich verliebe mich grad auch in einen ziemlich eigenartigen Jfm.
Wir haben zwar den Vorteil das wir eigentlich wissen was wir wollen,also mehr als Freundschaft, jedoch immer wenn ich einen schritt auf Ihn zugehe habe ich das Gefühl er geht eien zurück! was es mir nicht leichter macht! Umso weniger ich zur Verfügung stehe umso mehr kommt er auf mich zu! Wir kennen und wirklich noch nicht lange und ich weis auch nicht wirklich viel aber es reicht umzu wissen das er was ganz besonderes ist und es sich lohnt weiter dran zu bleiben!
Habe mich jetzt entschlossen weiter zu machen und ich glaube und hoffe das wir mit ganz viel Geduld an unser Ziel kommen werden! Also sei geduldig! Hoffe zu hören wie es bei euch weiter geht! Alles Gutefür dich!!!
Lg

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club