Home / Forum / Astrologie & Esoterik / Wenn der Skorpionmann ...

Wenn der Skorpionmann ...

24. August 2015 um 18:12 Letzte Antwort: 5. September 2015 um 9:15

...(s)eine Beziehung beendet, ist dies dann endgültig, also für immer?

Und stimmt es, dass es Skorpionmänner mögen, wenn man um sie kämpft oder ist Kontaktabbruch erst mal der richtige Weg?

Mehr lesen

24. August 2015 um 18:54

Ja...
...ich bin ein Skorpion! Nun ja, meine Frage resultiert aus meiner Unsicherheit. Zwischen meinem Freund und mir war vor einem Jahr schon einmal Schluss und ich habe um ihn gekämpft. Später meinte er, dass es ihm imponiert hat, dass ich um ihn kämpfe. Bist du auch ein Skorpion?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. August 2015 um 19:03

Er ...
...hat mit mir Schluss gemacht, weil ich ihn genervt habe. Ich sei eine Last für ihn gewesen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. August 2015 um 19:39

Guten Abend Milky...
Vielen Dank für deine Antwort und Fragen. Ich möchte dir gerne antworten und versuche mich dabei kurz zu fassen.

Er meinte wie gesagt, ich sei nervig und eine Last für ihn.
Ich habe ein übertriebenes Verhalten hinsichtlich Liebe und Sex, weil ich dies nie erfahren habe. Ihn würden meine Fragen: "Wo warst du?", "Was hast du Schönes gemacht?" etc. nerven, wobei ich nur aus Interesse gefragt habe. Dann wollte er, dass ich mich erst mal nicht in seine Angelegenheiten einmische. Dies habe ich wirklich versucht, aber dies ist so schwer, weil man ja nicht weiß, wie man auf ihn eingehen soll. Er meinte, ich sei nicht die Richtige und der Passende für mich würde schon noch kommen.

Er hat noch drei Tage nach der Trennung gelitten und dann mit mir abgeschlossen. Ich war in der Zeit bei ihm und wollte reden, er wollte mich aber nicht sehen.

Aber er möchte normalen Kontakt. Er meinte, wenn er irgendwann eine neue Freundin hat und wir uns sehen, würde er mir ganz normal "Hallo" sagen und mit mir reden.

Aktuell möchte er aber keine Freundin und ich weiß nicht, ob ich ein normales Verhältnis zu ihm aufbauen kann.
Vielleicht ist diese Frage, weil die Trennung erst ein paar Tage her ist, zum jetzigen Zeitpunkt auch noch nicht zu beantworten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. August 2015 um 20:16

Folgendes:
Nein, damals habe ich aufgrund von psychischen Problemen Schluss gemacht, wobei ich bei Normalität niemals mit ihm Schluss gemacht hätte. Wir waren nun 13 Monate zusammen. Er meinte komischerweise aber letztens, dass ich gut bin so wie ich mich verhalte. Na ja. Heftig fand ich, dass er mir am Telefon gesagt hat, was ich alles falsch gemacht habe. Seine "Fehler" sprach er nicht an. Vielleicht ist die Trennung aber auch besser so, denn er ist sehr depressiv und ich habe auch noch viel abzuarbeiten. Ich kann ihn sogar verstehen, wenn er meinte, ich nerve. Wie gesagt habe ich das Problem, dass ich noch zu sehr nach Liebe und Sex strebe. Ich kann aufgrund meiner lieblosen Kind- bzw. Vergangenheit leider nicht so sein wie ich auf normalen Lebensweg wohl geworden wäre. Ich bin eben kindlich, naiv und nervig. Wobei ich mir von ihm in dieser Hinsicht Unterstützung erhofft hätte. Enttäuscht bin ich aber über sein radikales Verhalten.



Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. August 2015 um 20:41

Ja ich weiß,
dass Waagen viel Bestätigung brauchen. Ich hatte mich mal jahrelang für einen Waagemann interessiert.

Dir wird dann wohl nichts anderes übrig bleiben als zu lernen, deine Wünsche überzeugend zu äußern. Du willst doch nicht auf der Strecke bleiben, oder?

Nein, er konnte mir nicht das geben, was ich brauchte. Wir haben nicht einmal miteinander geschlafen, weil wir beide bestimmte Probleme haben.

Fakt ist, ich muss erst mal von ihm los kommen. Ich weiß aktuell nicht, was ich mit ihm anfangen soll. Ich wünschte, er würde auf meine Anregungen mal eingehen. Er hat so viel Leid in seinem Leben erfahren und dann macht er sich mit seinem radikalen Verhalten das Leben noch selber schwer.

So kann er nie glücklich werden.
Mich macht seine Geschichte sehr traurig und ich wünsche ihm das Beste.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. August 2015 um 20:57

Ähm...
...worauf beziehst du das Destruktivsein genau?

Vielleicht hast du das Glück und dein Skorpion ist ehrlich und sagt es dir dann?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
31. August 2015 um 5:39

Ich hoffe für dich,
dass es für ein beide ein gutes Ende nimmt. Wie weit von einander wohnt ihr denn entfernt? Wie oft seht ihr euch?

Ich habe keine Ahnung, ob "mein" Skorpionmann und ich irgendwann noch einmal eine Chance haben. Ich bin ja zu tiefst verletzt, dass er mich als "Last" bezeichnet, wobei er doch eigentlich weiß, dass mein Verhalten Resultat meiner lieblosen Kind-bzw. Vergangenheit ist. Wo ist hier sein Verständnis?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
31. August 2015 um 14:31

2 Monate?
Ist das üblich für Skorpionmänner?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
31. August 2015 um 17:48

Was ich nicht verstehe ist,
warum viele nicht einfach miteinander reden?
Entsetzt, so deutlich muss ich dies sagen, bin ich von der Radikalität, die von Skorpionmännern ausgeht. Ich weiß diese gar nicht einzuordnen. Ich bin ja auch Skorpion, aber bin ruhiger. Und wenn mich mein Verhalten stört, dann ändere ich dies. Aber Skorpionmännern scheint ihr Verhalten nicht zu stören.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
31. August 2015 um 18:13

Ja, ihr...
...Waagen seid so friedleben und friedliebend, oder sollt so sein! Ich bin einfach nur menschlich von ihm enttäuscht. Ihm hat etwas an mir nicht gepasst, er macht Schluss, gibt mir nicht die Möglichkeit, mich zu erklären und das wars??? Das ist hart, wirklich hart.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
1. September 2015 um 20:15

Guten Abend !
Deine Worte haben großen Wahrheitsgehalt, dennoch habe ich unsere Beziehung noch nicht aufgegeben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
1. September 2015 um 20:31
In Antwort auf nadira_12683970

Guten Abend !
Deine Worte haben großen Wahrheitsgehalt, dennoch habe ich unsere Beziehung noch nicht aufgegeben.

Klingt
entschlossen!
Wie willst du es anstellen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. September 2015 um 8:11

Gib ihm Zeit...
Ich habe mich die letzten Tage nur ab und an bei meinem gemeldet und habe ihm geholfen, als er Hilfe benötigte. Ich wollte ihm damit zeigen, dass er mir wichtig ist. Gestern fragte ich ihn über FB, ob er sich vorstellen kann, uns noch eine Chance zu geben, also wenn wir unsere psychischen Probleme in den Griff bekommen haben. Er meinte, dass werden wir am Telefon feststellen. Heute Abend telefonieren wir.

Das Beste ist in solchen Situationen gewiss, sich nach und nach wieder heran zu tasten und Herrn Skorpionmann nicht zu sehr zu nerven und unter Druck zu setzen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. September 2015 um 8:12
In Antwort auf dasmeine

Klingt
entschlossen!
Wie willst du es anstellen?

Wen meinst du?
Also wenn du mich meinst, dann muss ich sagen, dass mein Skorpionmann und ich heute Abend telefonieren.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. September 2015 um 9:59
In Antwort auf nadira_12683970

Wen meinst du?
Also wenn du mich meinst, dann muss ich sagen, dass mein Skorpionmann und ich heute Abend telefonieren.

Dich meine ich, traurigerskorpion
Dein Eröffnungstext klang unsicher, unentschloßen.
Doch irgendwie war es dir von Anfang des Endes klar, dass du ihn nicht aufgeben kannst.
Wie willst du ihn nicht aufgeben? Wie willst du es anstellen, ihn wieder zurück zu gewinnen?

Dass ihr heute Abend telefoniert ist nett.

Ich habe gelesen, dass du ziemliche elterliche Blessuren aus der Vergangenheit mit in die Beziehung genommen hast.
Dafür darfst du von ihm kein Verständnis verlangen...so denke ich.
Wenn ich von meinen Eltern geschlagen wurde und deshalb ein destruktives Verhalten an den Tag lege gegenüber meinem Partner, dann kann weder mein Partner was dafür noch meine Eltern, sondern lediglich ich selber.
Da muss ich an mir allein arbeiten und darf nicht erwarten, dass andere verstehen lernen, weshalb ich mich manchmal extrem mies verhalte...
Weißt du wie ich das meine?
Er hat dir ungeschminkt das gesagt, was er fühlt, z.B. "du bist nervig, lästig" - klar wenn es total überrascht kam, dass das schockt. Nur lieber ein kurzer Schmerz als langes Quälen...oder? Und lieber eine ungeschminkte Wahrheit, als eine maskierte...oder?

Schau mal wie du mit dir ins Reine kommst, dass die Dinge die dich an dir stören veränderst...und nur weil du es willst und nicht weil dich andere gerne so hätten!
Lerne dich lieben, weil du du bist.

Du bist jung, Anfang 20?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. September 2015 um 15:07


<<Dennoch bin ich und wahrscheinlich auch Traurigerskorpion so drauf, dass wir irgendwie helfen wollen und auch immer da sind, selbst, wenn das von der anderen Seite gerade nicht der Fall ist.<<

Falsche Einstellung

Man ist für andere da - weil man das SELBST möchte und nicht weil man sich das im Gegenzug vom ANDEREN erwartet .

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. September 2015 um 18:38

@milky
Zu mir sagte einmal ein weiser Mann (es betraf eine Geschichte in der ich persönlich nicht weiter kam es handelte sich um einen Skorpion Mann - das lassen wir jetzt aber mal außen vor ) "Wenn du immer und immer wieder mit der Hand auf eine Wand einschlägst - was passiert ?"

Ich verstand seine Aussage vorerst nicht - ich stellte mir diese Situation bildlich vor (so dumm war ich )

Irgendwann machte es dann klick - er wollte mir damit sagen, wenn ich immer und immer und immer wieder mein Verhalten wiederhole, wie kann ich erwarten, dass mein Gegenüber sein Verhalten ändert ? Im Endeffekt hole ich mir immer Schmerzen ab . Tja, da war es an der Zeit an MEINEM Verhalten etwas zu ändern, damit sich mein Gegenüber änderte ....

Ich denke du verstehst mich jetzt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. September 2015 um 20:02

Das mal zu unterscheiden...
nur weil ich Verständnis für jemanden habe, muss ich nicht unbedingt auch helfen.
Genau so andersrum, ich kann ja helfen, muss aber nicht unbedingt für jemanden Verständnis haben.

Und weil ich Verständnis und Hilfe gebe der einen Person, muss mir die Person auch Verständnis und Hilfe entgegen bringen?

Liebe Grüße an dich!
Ich habe früher auch helfen wollen, ohne gefragt zu haben, ob der andere Hilfe möchte...ich kann das nachvollziehen.
Nur die Eigenverantwortung, wie auch Eigenständigkeit kommt nicht (allein) durch die Hilfe anderer.
Ich muss doch bereits sein mir helfen zu lassen, und wenn ich das nicht bin ist jede Mühe mir zu helfen vergebene Mühe.
Oder?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. September 2015 um 20:08

Ein Geben und Nehmen
aus Freiwilligkeit ist top
und nicht aus dem Resultieren, weil ich für dich was tat, so musst du jetzt für mich auch was tun!...Das wäre die von dir o.g. Erwartungshaltung...

Helfen ist ja so eine Sache...wie wäre es mit Unterstützen, oder Mitwirken, oder beistehen...

Wenn es einseitig ist, ab wann ist es das? Die Zeit zeigt es. Wie viel Zeit muss rum gehen?
Manche merken erst, wenn jemand nicht mehr da ist, dass ihnen etwas fehlt - nämlich diese tägl. Unterstützung...
Und wenn die Zeit genug vergangen ist und auch das Reden ins Leere ging, dann Adieu! Cest la vie!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. September 2015 um 20:09
In Antwort auf an0N_1193312299z

@milky
Zu mir sagte einmal ein weiser Mann (es betraf eine Geschichte in der ich persönlich nicht weiter kam es handelte sich um einen Skorpion Mann - das lassen wir jetzt aber mal außen vor ) "Wenn du immer und immer wieder mit der Hand auf eine Wand einschlägst - was passiert ?"

Ich verstand seine Aussage vorerst nicht - ich stellte mir diese Situation bildlich vor (so dumm war ich )

Irgendwann machte es dann klick - er wollte mir damit sagen, wenn ich immer und immer und immer wieder mein Verhalten wiederhole, wie kann ich erwarten, dass mein Gegenüber sein Verhalten ändert ? Im Endeffekt hole ich mir immer Schmerzen ab . Tja, da war es an der Zeit an MEINEM Verhalten etwas zu ändern, damit sich mein Gegenüber änderte ....

Ich denke du verstehst mich jetzt




Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. September 2015 um 20:12


Ich bevorzuge die Harmonie, aber gegen Reibereien (konstruktiver Art) habe ich auch nichts.
Und einen Skorpion-Mann den ich kannte, der hatte auch kein Bock auf stressige Leute...
Also von daher...nochmal...es gehören immer zwei dazu!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. September 2015 um 18:35
In Antwort auf dasmeine


Ich bevorzuge die Harmonie, aber gegen Reibereien (konstruktiver Art) habe ich auch nichts.
Und einen Skorpion-Mann den ich kannte, der hatte auch kein Bock auf stressige Leute...
Also von daher...nochmal...es gehören immer zwei dazu!

Reibereien gehören zu einer Beziehung dazu!
Wir haben gestern Abend telefoniert. Er empfindet noch etwas für mich und denkt viel über uns nach. Er hat eben seine Prinzipien und wenn er Schluss macht, dann richtig. Er denkt, wenn er weich wird und wieder ankommt, ist er ein Weichei. Man hat ihn zu Härte erzogen meint er. Dabei missachtet er sogar seine Gefühle. Der Grund für die Trennung ist auch nicht, dass ich ihn nerve, sondern liegt wirklich in dem Telefonat. Ich muss ihn bei diesem Telefonat mit einer Aussage sehr verletzt haben. Das zeigt auch, dass er auch gestern nicht genau darauf eingehen wollte. Wir haben zur Nacht wieder über 4 Stunden telefoniert. Morgen möchte er mit mir Kaffee trinken gehen.Nun muss er sich entscheiden. Wenn er uns keine neue Chance gibt, dann müssen wir getrennte Wege gehen. Er meinte, er kann auch normal mit mir umgehen, ich aber nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. September 2015 um 22:36

Ja, klar...
Balance ist gut.

Aber viel wichtiger ist zu erkennen, bis wohin ich meinem Partner Unterstützung geben kann und ab wo er da selber schauen muss. Wie auch umgekehrt...
Grenzen zu ziehen ist (ohne jetzt zu sagen: bei Skorpionen insbesondere) wichtig.

Und als kleiner Tipp, hinter jedem Nörgeln steckt ein Wunsch...der nicht als Wunsch geäußert wird, sonder evtl. als Vorwurf.
Vielleicht gehört auch eine große Portion Achtsamkeit, oder auch zurück ziehen, mal einfach den anderen reagieren, reden oder sonst was lassen und zu gucken.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. September 2015 um 23:39
In Antwort auf nadira_12683970

Reibereien gehören zu einer Beziehung dazu!
Wir haben gestern Abend telefoniert. Er empfindet noch etwas für mich und denkt viel über uns nach. Er hat eben seine Prinzipien und wenn er Schluss macht, dann richtig. Er denkt, wenn er weich wird und wieder ankommt, ist er ein Weichei. Man hat ihn zu Härte erzogen meint er. Dabei missachtet er sogar seine Gefühle. Der Grund für die Trennung ist auch nicht, dass ich ihn nerve, sondern liegt wirklich in dem Telefonat. Ich muss ihn bei diesem Telefonat mit einer Aussage sehr verletzt haben. Das zeigt auch, dass er auch gestern nicht genau darauf eingehen wollte. Wir haben zur Nacht wieder über 4 Stunden telefoniert. Morgen möchte er mit mir Kaffee trinken gehen.Nun muss er sich entscheiden. Wenn er uns keine neue Chance gibt, dann müssen wir getrennte Wege gehen. Er meinte, er kann auch normal mit mir umgehen, ich aber nicht.

Prinzipien sind da um gebrochen zu werden, oder
wie sagt man.
Wenn er Schluß macht dann richtig, aber da er das nicht richtig macht gibt er euch evtl. eine neue Chance.
Er lebt im Widerspruch, toll! So muss das sein! Er hat soviel Zweifel in sich, er reift...
Die Trennung liegt in dem Telefonat. Dazu fehlt mir der Zusammenhang.
Aber er hat dir doch gesagt dass du nervst, weil du immer fragst, wo er war, usw...

Zur Härte erzogen, ok. Dann klopfe ihn weich...nimm eine Vorschlaghammer...

Was heißt das, er kann normal mit dir umgehen...und du nicht...

Normal ist eins, ihr zickt euch an, weil ihr mit ganz anderen Baustellen nicht klar kommt - mein Eindruck bei dem was ich lese. Lasse mich getäuscht haben...
Wenn dann hält das wieder nur eine gewisse Zeit, bis ihr euch erneut trennt...meine Prognose.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. September 2015 um 15:25
In Antwort auf dasmeine

Ja, klar...
Balance ist gut.

Aber viel wichtiger ist zu erkennen, bis wohin ich meinem Partner Unterstützung geben kann und ab wo er da selber schauen muss. Wie auch umgekehrt...
Grenzen zu ziehen ist (ohne jetzt zu sagen: bei Skorpionen insbesondere) wichtig.

Und als kleiner Tipp, hinter jedem Nörgeln steckt ein Wunsch...der nicht als Wunsch geäußert wird, sonder evtl. als Vorwurf.
Vielleicht gehört auch eine große Portion Achtsamkeit, oder auch zurück ziehen, mal einfach den anderen reagieren, reden oder sonst was lassen und zu gucken.

Er meinte...
dass er sofort gerne wieder mit mir zusammen wäre, er aber erst einmal an sich arbeiten muss, weil sonst die Beziehung zu scheitern droht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. September 2015 um 19:04

Vielen Dank für deine Worte,
aber nun bin ich am Grübeln, ob ich ihn noch möchte. Das was ich vorhin geschrieben, hat er auch gestern so gesagt. Komisch aber, dass er zuvor noch meinte, dass er jetzt gerne mit einer Frau Sex hätte. Ich bin gerade geschockt darüber, sicherlich weil diese Aussage jetzt noch mal hoch kommt. Wir waren 13 Monate zusammen, hatten nicht einmal Sex, weil wir unterschiedliche Probleme haben und nun diese Aussage. Natürlich sind wir aktuell nicht zusammen, aber wenn man gerne mit einer Frau zusammen sein möchte, dann hat man nicht den Wunsch, mit einer anderen zu schlafen und sei es nur aus Spaß...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. September 2015 um 19:19
In Antwort auf dasmeine

Dich meine ich, traurigerskorpion
Dein Eröffnungstext klang unsicher, unentschloßen.
Doch irgendwie war es dir von Anfang des Endes klar, dass du ihn nicht aufgeben kannst.
Wie willst du ihn nicht aufgeben? Wie willst du es anstellen, ihn wieder zurück zu gewinnen?

Dass ihr heute Abend telefoniert ist nett.

Ich habe gelesen, dass du ziemliche elterliche Blessuren aus der Vergangenheit mit in die Beziehung genommen hast.
Dafür darfst du von ihm kein Verständnis verlangen...so denke ich.
Wenn ich von meinen Eltern geschlagen wurde und deshalb ein destruktives Verhalten an den Tag lege gegenüber meinem Partner, dann kann weder mein Partner was dafür noch meine Eltern, sondern lediglich ich selber.
Da muss ich an mir allein arbeiten und darf nicht erwarten, dass andere verstehen lernen, weshalb ich mich manchmal extrem mies verhalte...
Weißt du wie ich das meine?
Er hat dir ungeschminkt das gesagt, was er fühlt, z.B. "du bist nervig, lästig" - klar wenn es total überrascht kam, dass das schockt. Nur lieber ein kurzer Schmerz als langes Quälen...oder? Und lieber eine ungeschminkte Wahrheit, als eine maskierte...oder?

Schau mal wie du mit dir ins Reine kommst, dass die Dinge die dich an dir stören veränderst...und nur weil du es willst und nicht weil dich andere gerne so hätten!
Lerne dich lieben, weil du du bist.

Du bist jung, Anfang 20?

Nein!
Ich werde 32 im November!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. September 2015 um 6:56

Guten Morgen,
ich habe ehrlich gesagt keine Ahnung. Welche Äußerungen hast du denn von deinem Skorpionmann gehört, wenn ich fragen darf. Mit mir möchte er nicht schlafen, weil ich mal meinte, dass ich nur mit meinem Partner schlafe. Nimmt deiner Aussagen auch immer knallhart hin? Klar, wir sind aktuell nicht zusammen. Aber wenn man wirklich jemanden liebt und am liebsten wieder zusammen sein möchte, dann hat man kein Interesse daran, mit anderen Frauen zu schlafen. So sehe ich das jedenfalls. Er meinte dann noch, dass er ja nicht weiß, ob er mit einer anderen schlafen kann, weil er eben auch noch Probleme hat. Aber vielleicht ist seine Aussage wirklich nur Teil seines Gefühlschaos.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. September 2015 um 7:48
In Antwort auf nadira_12683970

Vielen Dank für deine Worte,
aber nun bin ich am Grübeln, ob ich ihn noch möchte. Das was ich vorhin geschrieben, hat er auch gestern so gesagt. Komisch aber, dass er zuvor noch meinte, dass er jetzt gerne mit einer Frau Sex hätte. Ich bin gerade geschockt darüber, sicherlich weil diese Aussage jetzt noch mal hoch kommt. Wir waren 13 Monate zusammen, hatten nicht einmal Sex, weil wir unterschiedliche Probleme haben und nun diese Aussage. Natürlich sind wir aktuell nicht zusammen, aber wenn man gerne mit einer Frau zusammen sein möchte, dann hat man nicht den Wunsch, mit einer anderen zu schlafen und sei es nur aus Spaß...

Nicht grübeln
Ich würde einen Schlussstrich ziehen.
In dieser Beziehung verlierst du deine Würde und dein Selbstvertrauen.
Skorpion hin oder her, niemand verdient es so behandelt zu werden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. September 2015 um 9:15

Wir sind nicht zusammen und
er kann eigentlich tun und lassen was er möchte.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook