Home / Forum / Astrologie & Esoterik / Widder liebt Steinbockmann

Widder liebt Steinbockmann

24. Mai 2016 um 20:38

Eigentlich bin ich nur eine eifrige Mitleserin und einiges hat sich für mich schon erklärt dadurch, aber irgendwie komme ich nun doch nicht mehr weiter und hoffe, dass mir vielleicht einige erfahrene Steinbockmann Kenner weiterhelfen können.

Ich bin eine Widderdame (Mitte 30) und weiß im allgemeinen ziemlich genau was ich will, d. h. ich bin ziemlich temperamentvoll. Ich habe nun einen Steinbock-Mann (ca. 40) kennengelernt. Es war diese Liebe auf den 2. Blick auf beiden Seiten. Zuerst hatte ich jedoch nichts bemerkt, da ich viel zu beschäftigt mit meinem neuen Job war. Er ist auch im Unternehmen tätig, in einer der oberen Ebenen. Wie gesagt, ich war sehr beschäftigt und merkte zu Beginn überhaupt nicht, was da passierte. Es lag vielleicht daran, dass sich noch nie jemand so um mich bemühte. Er stand immer für Gespräche zur Verfügung, versicherte mir, dass er mich beschützt (ein anderer Kollege setzte mir sehr zu), war aufgedreht wenn wir zusammen waren, erzählte mir auch Privates... alles Dinge, die er noch nie gemacht hatte (lt. Aussage von Kollegen). Ich hatte das Gefühl, er wollte abklopfen, ob es "passen" würde. Ich muß dazu sagen, er ist ein sehr introvertierter und ruhiger Mensch, der kaum jemanden an sich ranläßt. Ich war mit der Situation komplett überfordert. Neuer Job, schlechter Kollege etc. Als ich es merkte, was da passierte, zog ich mich zurück. Ich bin in Liebesdingen ein völliger Chaot (komplett unsicher, tollpatschig und sag irgendwie immer das Falsche). Ich merkte dass er sich dann ebenfalls zurückzog (weil er dachte ich empfinde nichts für ihn?). Ja und jetzt sitz ich in der Patsche. Mein Problem ist nun, dass ich mich total in ihn verliebt habe. Ich verstehe einfach nicht wie mir das passieren konnte. Ich habe noch nie für jemand so empfunden. Ich freu mich total, wenn ich weiß dass ich ihn sehen werde. Aus dem taffen Mädel ist ein schüchternes Mäuschen geworden, die krampfhaft versucht, souverän Gespräche mit ihm zu führen und sich nichts anmerken zu lassen. Er ist komplett zurückhaltend geworden; läßt nur hin und wieder ein/zwei Worte private Worte fallen, mehr nicht und doch merkt man einfach, dass da etwas ist. Man kann es nicht fassen aber es ist immer da, wenn wir aufeinandertreffen. Er schaut mich immer sehr lange und intensiv an. Ich hab als das Gefühl er will in mich reinschauen. Ich wollte das Unternehmen verlassen; er hat alle Hebel in Bewegung gesetzt, dass ich bleibe. Was soll ich nur tun? Ich will ihn ja aus meinem Herz schieben, weil ein Kopfmensch vernünftig ist aber es gelingt mir nicht.

Mehr lesen

24. Mai 2016 um 21:43

Hallo Frosch,
...ich musste beim Lesen gerade schmunzeln!
Gib' dir/euch eine Chance! Das klingt total spannend und harmonisch!

Ihr seid beide verliebt!

Bye,
Belli

Gefällt mir

27. Mai 2016 um 19:45

1
1

Gefällt mir

27. Mai 2016 um 20:07

Was soll ich nur machen?
Hallo Belli,

herzlichen Dank für Deine Antwort. Aber leider hilft sie mir nur insoweit, dass ich jetzt sicher bin im Schlamassel zu stecken; was ich jetzt aber tun soll/kann, weiß ich immer noch nicht.

Ich würde der Angelegenheit ja schon gerne eine Chance geben aber - Hilfe! Der Mann scheint ein richtiger Steinbock zu sein und ich bin mir total unsicher, ob das nicht irgendwie eine Nummer zu groß für mich ist (hab ja schon geschrieben, dass ich in Liebesangelegenheit nicht so ganz die Femme fatale bin, eher die Femme Katastrophe).

Was mich total verwirrt ist, dass wir z. B. vor einigen Tage viel gelacht und geredet haben, ich hab mich sogar getraut ihn ein wenig zu kritisieren, hab ihn aber dann auch gleich wieder für was anderes gelobt.
Heute war er total zurückhaltend, richtig unnahbar. Hat kaum mit mir gesprochen. Dadurch war ich dann wieder total verunsichert und hab gegrübelt, ob ich was falsch gemacht habe.
Ich hab dann allen Mut zusammengenommen und hab ihm eine belanglose Mail geschrieben, ich wollte dass er weiß, dass ich noch da bin alle anderen waren schon weg. Zufällig?! traf ich ihn dann auf dem Flur. Er wünschte mir ein schönes Wochenende und ich ihm auch. Das wars. Wir liefen uns dann aber noch 2x über den Weg. Keiner sagte was.
Ich bin entmutigt.
Einerseits lese ich immer man darf einen Steinbock nicht drängen, entweder er will oder er will nicht. Also ausharren. Andererseits bringt mich mein Widder-Temperament bald zum Abheben, da mich die Ungeduld verrückt macht. Also auf den Mond schießen.

Wenn der Frust dann weg ist, ja dann ..... dann kommen sie wieder diese Schmetterlinge die mich komplett wuschelig machen.
Ich weiß einfach nicht, kommt der Steinbock irgendwann einmal (und wenn, wann?!) alleine in die Puschen oder ist das alles Zeitverschwendung?
Ich bin hin und her gerissen.
Schlimm ist dieser Blick wenn er mich anschaut, da schmilz ich wie Schokolade. Da kann der Verstand machen was er will. Da hilft nur eines: Das Hirn festhalten sonst ist es fort und ich kann keine vernünftige Antwort mehr geben.

Dankbar wäre ich für Tipps was ich tun könnte oder wie ich dieses, in meinen Augen seltsame Verhalten deuten muss.

Macht es denn Sinn, da irgendwelche Hoffnungen zu hegen?

Gefällt mir

27. Mai 2016 um 22:24
In Antwort auf 72frosch

Was soll ich nur machen?
Hallo Belli,

herzlichen Dank für Deine Antwort. Aber leider hilft sie mir nur insoweit, dass ich jetzt sicher bin im Schlamassel zu stecken; was ich jetzt aber tun soll/kann, weiß ich immer noch nicht.

Ich würde der Angelegenheit ja schon gerne eine Chance geben aber - Hilfe! Der Mann scheint ein richtiger Steinbock zu sein und ich bin mir total unsicher, ob das nicht irgendwie eine Nummer zu groß für mich ist (hab ja schon geschrieben, dass ich in Liebesangelegenheit nicht so ganz die Femme fatale bin, eher die Femme Katastrophe).

Was mich total verwirrt ist, dass wir z. B. vor einigen Tage viel gelacht und geredet haben, ich hab mich sogar getraut ihn ein wenig zu kritisieren, hab ihn aber dann auch gleich wieder für was anderes gelobt.
Heute war er total zurückhaltend, richtig unnahbar. Hat kaum mit mir gesprochen. Dadurch war ich dann wieder total verunsichert und hab gegrübelt, ob ich was falsch gemacht habe.
Ich hab dann allen Mut zusammengenommen und hab ihm eine belanglose Mail geschrieben, ich wollte dass er weiß, dass ich noch da bin alle anderen waren schon weg. Zufällig?! traf ich ihn dann auf dem Flur. Er wünschte mir ein schönes Wochenende und ich ihm auch. Das wars. Wir liefen uns dann aber noch 2x über den Weg. Keiner sagte was.
Ich bin entmutigt.
Einerseits lese ich immer man darf einen Steinbock nicht drängen, entweder er will oder er will nicht. Also ausharren. Andererseits bringt mich mein Widder-Temperament bald zum Abheben, da mich die Ungeduld verrückt macht. Also auf den Mond schießen.

Wenn der Frust dann weg ist, ja dann ..... dann kommen sie wieder diese Schmetterlinge die mich komplett wuschelig machen.
Ich weiß einfach nicht, kommt der Steinbock irgendwann einmal (und wenn, wann?!) alleine in die Puschen oder ist das alles Zeitverschwendung?
Ich bin hin und her gerissen.
Schlimm ist dieser Blick wenn er mich anschaut, da schmilz ich wie Schokolade. Da kann der Verstand machen was er will. Da hilft nur eines: Das Hirn festhalten sonst ist es fort und ich kann keine vernünftige Antwort mehr geben.

Dankbar wäre ich für Tipps was ich tun könnte oder wie ich dieses, in meinen Augen seltsame Verhalten deuten muss.

Macht es denn Sinn, da irgendwelche Hoffnungen zu hegen?

Fröschli,
das ist das Steinbock-Mysterium! Schau' mal im Kühler-Blick-Thread...wir haben alle dieses Problem mit ihnen.

Das ist so typisch - dieser plötzliche Rückzug und die Kälte. Bei mir geht das seit diesem Jahr. Er ist quasi mein Nachbar. Ich will ja nicht mal eine Partnerschaft!
Aber irgendwie scheinen die alle Probleme mit Gefühlen und emotionalen Bindungen zu anderen zu haben.

Es kann doch nicht sein dass jeder Steinbock Angst hat verletzt zu werden und sich deshalb so verschließt.
Ängste haben auch andere Sternzeichen.

Gruß,
Belli

1 LikesGefällt mir

28. Mai 2016 um 16:31
In Antwort auf bellissima1712

Fröschli,
das ist das Steinbock-Mysterium! Schau' mal im Kühler-Blick-Thread...wir haben alle dieses Problem mit ihnen.

Das ist so typisch - dieser plötzliche Rückzug und die Kälte. Bei mir geht das seit diesem Jahr. Er ist quasi mein Nachbar. Ich will ja nicht mal eine Partnerschaft!
Aber irgendwie scheinen die alle Probleme mit Gefühlen und emotionalen Bindungen zu anderen zu haben.

Es kann doch nicht sein dass jeder Steinbock Angst hat verletzt zu werden und sich deshalb so verschließt.
Ängste haben auch andere Sternzeichen.

Gruß,
Belli

DIVA-Böckchen
Hallo Belli,
herzlichen Dank für den Tipp. Ich hab die Einträge gelesen und mir so meine Gedanken gemacht.
Die " Böckchen" sind wohl jeder auf seine Weise eine echte Herausforderung. Da würde wohl so manche Diva vor Neid erblassen.
Und ja, kritisieren darf man nicht, da ist mir beim Lesen auch das ein oder andere Licht aufgegangen. Ich hab ihn ja kritisiert (auch wenn nur versteckt und ganz vorsichtig) aber hat wohl schon gereicht um beleidigt zu sein.
Da fragt man sich schon, ob man sich so was antun soll.
Bei meinem Böckchen scheint in der Vergangenheit einiges schief gelaufen zu sein, daher wohl auch die Unsicherheit, die ich bei ihm sehe. Aber irgendwie scheint er dann doch wieder die Kurve zu kriegen; sonst wäre er wohl am Freitag nicht unvermittelt aufgetaucht.
Was er sich bei solchen Aktionen dann aber denkt, verstehe ich nicht; er macht dann keine Anstalten die darauf hin deuten, als wollte er mehr; im Gegenteil, die Gefühle stehen unausgesprochen im Raum; er merkt es, ich merke es und wir schauen uns nur an (er mit Dackelblick) und ich strahle wie der Weihnachtsbaum, mit Vollbeleuchtung.
Das ist so kitschig, das kann ich manchmal kaum glauben. Er versucht dann immer Raum zwischen uns zu bringen, das letzte mal dachte ich, er hat Angst, er könnte mich Anspringen, weil er sich nicht unter Kontrolle hat. Das konnte ich seinem Gesichtsausdruck ansehen.
Da mußte ich noch mehr grinsen.
Verrückt nicht?
Ich gebe zu, wenn ich mich ganz mutig fühle, gehe ich auf ihn zu und frage ihn unvermittelt etwas, auf das er sich nicht vorbereiten konnte. Ich strahle ihn an, sag dann noch, dass ich irgendetwas gut fände was er gemacht hat und dann fällt er fast auseinander so unsicher ist er dann. Ich sehe es an seinem Blick und an seiner Mimik.
Da würde ich dann schon gerne ihn einfach aus dem Impuls heraus in den Arm nehmen, aber bevor das passiert, falle ich vorher Tod um.
Ich habe auch gelesen, dass sie es nicht gerne haben, wenn man sie berührt. Das ist mir auch schon aufgefallen. Wenn ich ihn begrüße gebe ich ihm immer die Hand; am Anfang war das furchtbar schwer für ihn. Jetzt streckt er seine schon gleich her, wenn ich ihn begrüße.
Mann ist das schwer. Ich frage mich wirklich, warum diese Beziehungsängste bei dem Sternzeichen so ausgeprägt ist. Mit scheint, die Böckchen haben so ein geringes Selbstwertgefühl, dass sie es einfach nicht glauben können, das es einen Menschen gibt, der sie einfach nur liebhaben möchte und sie so nimmt wie sie sind.
Eigentlich sehr schade.
Tja, jetzt hab ich wieder das Wochenende an dem ich mir wieder Gedanken mache - und mich wieder auf den Montag freue, wenn ich ihm begegne.

Gefällt mir

29. Mai 2016 um 22:52
In Antwort auf 72frosch

DIVA-Böckchen
Hallo Belli,
herzlichen Dank für den Tipp. Ich hab die Einträge gelesen und mir so meine Gedanken gemacht.
Die " Böckchen" sind wohl jeder auf seine Weise eine echte Herausforderung. Da würde wohl so manche Diva vor Neid erblassen.
Und ja, kritisieren darf man nicht, da ist mir beim Lesen auch das ein oder andere Licht aufgegangen. Ich hab ihn ja kritisiert (auch wenn nur versteckt und ganz vorsichtig) aber hat wohl schon gereicht um beleidigt zu sein.
Da fragt man sich schon, ob man sich so was antun soll.
Bei meinem Böckchen scheint in der Vergangenheit einiges schief gelaufen zu sein, daher wohl auch die Unsicherheit, die ich bei ihm sehe. Aber irgendwie scheint er dann doch wieder die Kurve zu kriegen; sonst wäre er wohl am Freitag nicht unvermittelt aufgetaucht.
Was er sich bei solchen Aktionen dann aber denkt, verstehe ich nicht; er macht dann keine Anstalten die darauf hin deuten, als wollte er mehr; im Gegenteil, die Gefühle stehen unausgesprochen im Raum; er merkt es, ich merke es und wir schauen uns nur an (er mit Dackelblick) und ich strahle wie der Weihnachtsbaum, mit Vollbeleuchtung.
Das ist so kitschig, das kann ich manchmal kaum glauben. Er versucht dann immer Raum zwischen uns zu bringen, das letzte mal dachte ich, er hat Angst, er könnte mich Anspringen, weil er sich nicht unter Kontrolle hat. Das konnte ich seinem Gesichtsausdruck ansehen.
Da mußte ich noch mehr grinsen.
Verrückt nicht?
Ich gebe zu, wenn ich mich ganz mutig fühle, gehe ich auf ihn zu und frage ihn unvermittelt etwas, auf das er sich nicht vorbereiten konnte. Ich strahle ihn an, sag dann noch, dass ich irgendetwas gut fände was er gemacht hat und dann fällt er fast auseinander so unsicher ist er dann. Ich sehe es an seinem Blick und an seiner Mimik.
Da würde ich dann schon gerne ihn einfach aus dem Impuls heraus in den Arm nehmen, aber bevor das passiert, falle ich vorher Tod um.
Ich habe auch gelesen, dass sie es nicht gerne haben, wenn man sie berührt. Das ist mir auch schon aufgefallen. Wenn ich ihn begrüße gebe ich ihm immer die Hand; am Anfang war das furchtbar schwer für ihn. Jetzt streckt er seine schon gleich her, wenn ich ihn begrüße.
Mann ist das schwer. Ich frage mich wirklich, warum diese Beziehungsängste bei dem Sternzeichen so ausgeprägt ist. Mit scheint, die Böckchen haben so ein geringes Selbstwertgefühl, dass sie es einfach nicht glauben können, das es einen Menschen gibt, der sie einfach nur liebhaben möchte und sie so nimmt wie sie sind.
Eigentlich sehr schade.
Tja, jetzt hab ich wieder das Wochenende an dem ich mir wieder Gedanken mache - und mich wieder auf den Montag freue, wenn ich ihm begegne.

Uhh...
...in ein paar Std. ist es wieder so weit, was?

Du hast mir einen Impuls gegeben das Ganze mal auch bei meinem von einer anderen Seite aus zu sehen - Stichwort "geringes Selbstwertgefühl". Und dass sie es nicht glauben wollen dass es da jdm. gibt der sie lieb hat genau wie sie sind...hmm...

Meiner hat vordergründig keine Probs mit dem Selbstwertgefühl. Also zumindest beruflich nicht, er ist selbstständig und liebt das was er mit Erfolg tut.

Aber dieses Verschlossene im Zwischenmenschlichen bringt mich zum Verzweifeln.

Das klingt nach wie vor spannend bei euch...

Kannst du nicht mal mit ihm die Mittagspause in der Kantine verbringen?

LG,
Belli

Gefällt mir

29. Mai 2016 um 23:41
In Antwort auf bellissima1712

Uhh...
...in ein paar Std. ist es wieder so weit, was?

Du hast mir einen Impuls gegeben das Ganze mal auch bei meinem von einer anderen Seite aus zu sehen - Stichwort "geringes Selbstwertgefühl". Und dass sie es nicht glauben wollen dass es da jdm. gibt der sie lieb hat genau wie sie sind...hmm...

Meiner hat vordergründig keine Probs mit dem Selbstwertgefühl. Also zumindest beruflich nicht, er ist selbstständig und liebt das was er mit Erfolg tut.

Aber dieses Verschlossene im Zwischenmenschlichen bringt mich zum Verzweifeln.

Das klingt nach wie vor spannend bei euch...

Kannst du nicht mal mit ihm die Mittagspause in der Kantine verbringen?

LG,
Belli

Kantinen-Traum
Hallo Belli,
freu mich sehr, dass Du schreibst. Ich habe alles zum Thema "kühler Blick" gelesen und bin ziemlich entmutigt.
Nein, dass mit der Kantine klappt nicht, weil, ja wie soll ich es sagen, er in der Firma die oberste Position inne hat.
Das macht alles für mich noch schwieriger. Mir fiel auch wieder ein, dass er im Zuge einer jungen Dame aus einem anderen Unternehmen, welche eine Verbindung mit einem Meister im gleichen Unternehmen einging sehr seltsam gesprochen hat (Motto: so was tut man nicht oder?, Das gibt nur Schwierigkeiten Flurfunk und so...) ich hatte da das Gefühl, dass er wissen wollte, was ich davon hielt, ob ich das ablehne oder ob das für mich kein Hindernis wäre. Ich sagte nur, dass es ja eine Beziehung wäre zwischen den beiden und sie zusammen sind, keine Affäre, und dann sei das schließlich was anderes. Ansonsten hielt ich mich bedeckt.
Danach hat er das Thema nicht mehr angesprochen.
Wollte er mir damit sagen, dass es keine Zukunft gibt oder wollte er wissen, ob ich mich auf ihn einlassen würde, sprich, dass seine "Bemühungen"? doch auf "fruchtbaren Boden" fallen?
Seine Bemühungen hat er nicht eingestellt, siehe meine vorherigen Mails. Dass was ich zuletzt geschrieben habe, war alles nach diesem Gespräch. Im Nachgang habe ich mir überlegt, schien er am Freitag auch irgendwie unzufrieden, dass ich nicht auf ihn reagiert habe. Aber manchmal bin ich einfach nur traurig, weil ich einfach nicht mehr weiß, was ich machen soll und dann ist das Strahlen halt auch weg. Vielleicht bin ich altmodisch aber ich halte nicht viel von Frauen die die Männer mit ihrer Weiblichkeit über den Haufen rennen, ich bin eher das Pflänzchen. Als zu Beginn seine Bemühungen dermaßen offen erkennbar waren, fiel das natürlich auf und mir wurden Andeutungen gemacht. Darauf habe ich nicht reagiert. Aber da ich erst später merkte was da eigentlich los war, habe ich mich komplett zurückgezogen, da ich mit diesen starken Gefühlen für mich und auch ihm gegenüber nicht klar kam. Daraufhin merkte ich, dass diese offensichtlichen Bemühungen auch immer weniger wurden.
Im Nachhinein scheint mir, hat er die Taktik geändert.

Was ich noch sagen muß ist, dass mein Sternzeichen Widder ist mit Aszendent Steinbock.
Auch ich bin jemand, der nur schwer jemanden an sich ranlässt, von Vertrauen ganz zu schweigen. Von daher kann ich mir schon vorstellen, was in ihm vorgeht. Und da ich auch ein eher geringes Selbstvertrauen habe, weiß ich, wie wichtig es ist, dass man auch einmal gesagt bekommt was man gut macht. Das versuche ich ihm auch immer zu sagen (aber nur wenn es wirklich so ist!) und ich merkte, dass er sich unheimlich darüber freut. Oder wenn ich ihn frage, wie es ihm geht. Ich versuche zu vermitteln, dass ich an ihm als Mensch interessiert bin; das kennt er nicht. Das klappt aber nicht immer (Hinweis: Meine Tollpatschigkeit).

Versucht er nun in unseren Gesprächen herauszufinden, ob ich auch als "Arbeitspartnerin" passe bevor er in Erwägung zieht sich mit mir doch einmal zu treffen? (siehe Änderung der Taktik).
Wenn eine Beziehung im Unternehmen für ihn so unmöglich ist, warum unternimmt er dann alles, damit ich bleibe?

Oh, Belli, warum konnte ich mich nicht einfach in einen "handzahmen, pflegeleichten Durchschnittsmann" (meine ich nicht negativ, bitte nicht falsch verstehen) verlieben?
Warum denn gleich so eine "harte Nuß"? Der Mann verwirrt mich total.

Entschuldige bitte, aber das Gedankenkarussell ist gerade voll im Einsatz. Trotz allem - ich freu mich darauf, Ihn morgen zu sehn.

Liebe Grüße
Fröschl

Gefällt mir

30. Mai 2016 um 19:22
In Antwort auf 72frosch

Kantinen-Traum
Hallo Belli,
freu mich sehr, dass Du schreibst. Ich habe alles zum Thema "kühler Blick" gelesen und bin ziemlich entmutigt.
Nein, dass mit der Kantine klappt nicht, weil, ja wie soll ich es sagen, er in der Firma die oberste Position inne hat.
Das macht alles für mich noch schwieriger. Mir fiel auch wieder ein, dass er im Zuge einer jungen Dame aus einem anderen Unternehmen, welche eine Verbindung mit einem Meister im gleichen Unternehmen einging sehr seltsam gesprochen hat (Motto: so was tut man nicht oder?, Das gibt nur Schwierigkeiten Flurfunk und so...) ich hatte da das Gefühl, dass er wissen wollte, was ich davon hielt, ob ich das ablehne oder ob das für mich kein Hindernis wäre. Ich sagte nur, dass es ja eine Beziehung wäre zwischen den beiden und sie zusammen sind, keine Affäre, und dann sei das schließlich was anderes. Ansonsten hielt ich mich bedeckt.
Danach hat er das Thema nicht mehr angesprochen.
Wollte er mir damit sagen, dass es keine Zukunft gibt oder wollte er wissen, ob ich mich auf ihn einlassen würde, sprich, dass seine "Bemühungen"? doch auf "fruchtbaren Boden" fallen?
Seine Bemühungen hat er nicht eingestellt, siehe meine vorherigen Mails. Dass was ich zuletzt geschrieben habe, war alles nach diesem Gespräch. Im Nachgang habe ich mir überlegt, schien er am Freitag auch irgendwie unzufrieden, dass ich nicht auf ihn reagiert habe. Aber manchmal bin ich einfach nur traurig, weil ich einfach nicht mehr weiß, was ich machen soll und dann ist das Strahlen halt auch weg. Vielleicht bin ich altmodisch aber ich halte nicht viel von Frauen die die Männer mit ihrer Weiblichkeit über den Haufen rennen, ich bin eher das Pflänzchen. Als zu Beginn seine Bemühungen dermaßen offen erkennbar waren, fiel das natürlich auf und mir wurden Andeutungen gemacht. Darauf habe ich nicht reagiert. Aber da ich erst später merkte was da eigentlich los war, habe ich mich komplett zurückgezogen, da ich mit diesen starken Gefühlen für mich und auch ihm gegenüber nicht klar kam. Daraufhin merkte ich, dass diese offensichtlichen Bemühungen auch immer weniger wurden.
Im Nachhinein scheint mir, hat er die Taktik geändert.

Was ich noch sagen muß ist, dass mein Sternzeichen Widder ist mit Aszendent Steinbock.
Auch ich bin jemand, der nur schwer jemanden an sich ranlässt, von Vertrauen ganz zu schweigen. Von daher kann ich mir schon vorstellen, was in ihm vorgeht. Und da ich auch ein eher geringes Selbstvertrauen habe, weiß ich, wie wichtig es ist, dass man auch einmal gesagt bekommt was man gut macht. Das versuche ich ihm auch immer zu sagen (aber nur wenn es wirklich so ist!) und ich merkte, dass er sich unheimlich darüber freut. Oder wenn ich ihn frage, wie es ihm geht. Ich versuche zu vermitteln, dass ich an ihm als Mensch interessiert bin; das kennt er nicht. Das klappt aber nicht immer (Hinweis: Meine Tollpatschigkeit).

Versucht er nun in unseren Gesprächen herauszufinden, ob ich auch als "Arbeitspartnerin" passe bevor er in Erwägung zieht sich mit mir doch einmal zu treffen? (siehe Änderung der Taktik).
Wenn eine Beziehung im Unternehmen für ihn so unmöglich ist, warum unternimmt er dann alles, damit ich bleibe?

Oh, Belli, warum konnte ich mich nicht einfach in einen "handzahmen, pflegeleichten Durchschnittsmann" (meine ich nicht negativ, bitte nicht falsch verstehen) verlieben?
Warum denn gleich so eine "harte Nuß"? Der Mann verwirrt mich total.

Entschuldige bitte, aber das Gedankenkarussell ist gerade voll im Einsatz. Trotz allem - ich freu mich darauf, Ihn morgen zu sehn.

Liebe Grüße
Fröschl

Ich denke...
... es ist wirklich seine Position die ihn da etwas hemmt. Ich kenne das auch. Klatsch und Neider sind da leider immer angesagt.

Natürlich suchen wir uns immer die "schweren Fälle" aus, bei den pflegeleichten wird es ja auch uninteressant und wir hätten keine Reibung und somit keine Entwicklungsmöglichkeiten.


Seinen Aszendenten kennst du nicht? Der Steinbock will ja immer alles kontrollieren um sich in Sicherheit wiegen zu können. Der Widder ist halt ein Feuerzeichen (bin ich auch, sogar doppelt) und unsere Steinbock-Diven die erdigen. Du Widder bist wohl auch etwas lebendiger, lauter, temperamentvoll, mit Hang zur Dramatik und ungeduldig. Ja, das ist eine Herausforderung.

...aber so spannend mit euch!

Und du weißt ganz sicher dass er nicht gebunden ist? Keine Altlasten?

Habt ihr nicht mal wieder einen Betriebsausflug?

Gefällt mir

30. Mai 2016 um 20:32
In Antwort auf bellissima1712

Ich denke...
... es ist wirklich seine Position die ihn da etwas hemmt. Ich kenne das auch. Klatsch und Neider sind da leider immer angesagt.

Natürlich suchen wir uns immer die "schweren Fälle" aus, bei den pflegeleichten wird es ja auch uninteressant und wir hätten keine Reibung und somit keine Entwicklungsmöglichkeiten.


Seinen Aszendenten kennst du nicht? Der Steinbock will ja immer alles kontrollieren um sich in Sicherheit wiegen zu können. Der Widder ist halt ein Feuerzeichen (bin ich auch, sogar doppelt) und unsere Steinbock-Diven die erdigen. Du Widder bist wohl auch etwas lebendiger, lauter, temperamentvoll, mit Hang zur Dramatik und ungeduldig. Ja, das ist eine Herausforderung.

...aber so spannend mit euch!

Und du weißt ganz sicher dass er nicht gebunden ist? Keine Altlasten?

Habt ihr nicht mal wieder einen Betriebsausflug?

Betriebsausflug
Hallo Belli,

Altlasten gibt es definitiv keine. Da hab ich mich schon in alle Richtungen unauffällig kundig gemacht - auch, dass er ungebunden ist und in diese Richtung sich auch nichts Neues aufgetan hat.
Leider gibt es auch keinen Betriebsausflug.
So wie ich ihn einschätze, passiert da sowieso nichts. Wenn überhaupt nur im Stillen, wenn keiner rum ist.

Temperament hab ich, obwohl ich schon gelernt habe, das etwas in den Griff zu kriegen aber meine Ungeduld stellt mir immer wieder ein Bein. Etwas Drama ist auch dabei - also ein nicht ganz einfacher Mix für einen Steinbock mit Hang zur Kontrolle.
Und dass es für ihn da eine Grenze gibt hat er mir auch schon aufgezeigt. Er hat mich ganz schön angepfiffen, als ich ihm vollkommen unbeabsichtigt auf der Nase herumgetanzt bin. Meint er (das mit dem Tanz). Naja kann schon sein. Womit wir wieder beim Temperament sind.

Seltsamerweise war er jedoch nicht nachtragend.
Daher stellt sein Verhalten mich oft vor Rätsel. Ich frage mich natürlich auch, wieviel ein Steinbock an Geduld braucht und ob die Hemmung nicht doch so groß für ihn ist, dass da nie etwas passieren wird. Andererseits, sollte er so empfinden wie ich, wie kann er das Objekt seiner Begierde immer vor der Nase haben und nie aktiv werden wollen - stehen Steinböcke auf Selbstbestrafung? oder wie soll ich mir das erklären, dass man alles tut, dass das "Objekt" da bleibt?

Nun zu Dir Belli,
ich möchte mich entschuldigen, dass ich Dein Thema bis jetzt gar nicht genauer nachgefragt habe. Wie ist den der Stand mit Deinem Böckchen? Hat sich da etwas getan? Wie weit bist zu mit deinen Überlegungen bzgl. dem was ich das letzte Mal geschrieben habe, gekommen (dass die Böckchen nicht annehmen können, dass es jemanden gibt der sie gern/lieb hat wie sie nun einmal sind).

Bist du zu neuen Erkenntnissen gekommen?

Freue mich sehr auf Deine Antwort
Fröschl

Gefällt mir

3. Juni 2016 um 22:47

Hallo Frosch,
...und? Gibt es schon Entwicklungen, Wendungen, Überraschungen und Geständnisse?

Belli...gar nicht gespannt

Gefällt mir

5. Juni 2016 um 22:14
In Antwort auf bellissima1712

Hallo Frosch,
...und? Gibt es schon Entwicklungen, Wendungen, Überraschungen und Geständnisse?

Belli...gar nicht gespannt

Mutlos
weiß nicht so recht wie ich alles deuten soll.... er hat zum ersten Mal gefragt wie es mir geht und als ich sagte gut (mir ging es eine Weile nicht so gut und hatte ihn darum um Rat gefragt) meinte er, "das freut mich sehr". Und jetzt?
Manchmal denk ich, ich bild mir alles nur ein.

Und das Kopf-Vernunft-Kino funktioniert immer noch nicht.

Fröschl... mut- und ratlos.

Gefällt mir

6. Juni 2016 um 21:08
In Antwort auf 72frosch

Mutlos
weiß nicht so recht wie ich alles deuten soll.... er hat zum ersten Mal gefragt wie es mir geht und als ich sagte gut (mir ging es eine Weile nicht so gut und hatte ihn darum um Rat gefragt) meinte er, "das freut mich sehr". Und jetzt?
Manchmal denk ich, ich bild mir alles nur ein.

Und das Kopf-Vernunft-Kino funktioniert immer noch nicht.

Fröschl... mut- und ratlos.

Aktiv
Hallo Belli,

habe beschlossen, nachdem heute im Gespräch wieder einmal keine Entwicklung zu erkennen war; mich auf ein Date einzulassen mit jemandem der nicht locker lässt.
Bin mal gespannt, wie das morgen läuft. Eigentlich überhaupt nicht mein Typ und hab auch kein Interesse an ihm aber ich denk dann nicht dauernd an das "introvertierte und geheimnisvolle Böckchen"!

Bin mir aber auch nicht sicher, ob das mit dem Date eine gute Idee ist.
Na ja, schaun wir mal.

Gruß Fröschl

Gefällt mir

6. Juni 2016 um 23:04
In Antwort auf 72frosch

Aktiv
Hallo Belli,

habe beschlossen, nachdem heute im Gespräch wieder einmal keine Entwicklung zu erkennen war; mich auf ein Date einzulassen mit jemandem der nicht locker lässt.
Bin mal gespannt, wie das morgen läuft. Eigentlich überhaupt nicht mein Typ und hab auch kein Interesse an ihm aber ich denk dann nicht dauernd an das "introvertierte und geheimnisvolle Böckchen"!

Bin mir aber auch nicht sicher, ob das mit dem Date eine gute Idee ist.
Na ja, schaun wir mal.

Gruß Fröschl

Zur Zerstreuung...
...ist das sicher nicht schlecht, dann ist auch der Druck wegen deinem Chef-Böckchen etwas weniger und er spürt das sicher auch dass du energetisch jetzt nicht mehr so an ihm ziehst. Das wird ihm dann sicherlich fehlen und er geht wieder einen Schritt auf dich zu.

Was für ein Sternzeichen ist denn der andere? Lass' mich raten...Löwe oder Schütze?

Viel Spaß wünsche ich dir bei deinem Date...auch ein Kollege??

Gute Nacht,
Belli

Gefällt mir

7. Juni 2016 um 23:03
In Antwort auf bellissima1712

Zur Zerstreuung...
...ist das sicher nicht schlecht, dann ist auch der Druck wegen deinem Chef-Böckchen etwas weniger und er spürt das sicher auch dass du energetisch jetzt nicht mehr so an ihm ziehst. Das wird ihm dann sicherlich fehlen und er geht wieder einen Schritt auf dich zu.

Was für ein Sternzeichen ist denn der andere? Lass' mich raten...Löwe oder Schütze?

Viel Spaß wünsche ich dir bei deinem Date...auch ein Kollege??

Gute Nacht,
Belli

Angsthase
.....bin nicht zum Date gegangen hab mir eine Ausrede einfallen lassen "das Wetter"; hab Panik, dass sich der Druck auf mehr steigert. Und das will und kann ich nicht geben. Dafür ist mir die Person zu unwichtig.
Das Telefon klingelt jetzt pausenlos und ich glaube daher, es war die beste Entscheidung nicht hinzugehen.
Die Person war kein Kollege; leider ein Geschäftspartner; ich weiß, mein Verhalten ist völlig inakzeptabel aber bei Druck flipp ich aus.

Und dann taucht plötzlich mein Böckchen im Büro auf - mit einem vollkommen unwichtigen Grund .

Das soll einer verstehen, er hat mich ganz genau angeschaut, dabei war ich gerade damit beschäftigt mir den Kopf zu zerbrechen, wie ich aus der Date-Geschichte mit dem anderen wieder rauskomme.
Manchmal gibt es schon seltsame Zufälle.

Bin gespannt, was noch kommt.

Fröschl




Gefällt mir

8. Juni 2016 um 17:36

Lieben Sie ihn einfach!!!!!!!!
Liebe ist nie ein Problem. Wir machen es zum Problem. Genießen Sie das Zusammensein mit diesem Mann, der offensichtlich auch tiefere Gefühle für Sie hat und fragen Sie nicht nach dem Morgen. Es ist ein Geschenk, das Sie bekommen haben. Und wenn Sie wirklich lieben, dann sagen Sie nie das Falsche. Weil er es immer richtig verstehen wird. Und das ist das Wunder an der Sache. Und es passt immer alles, was Sie tun oder was er tut. Ich wünsche Ihnen, dasss Sie Ihrem Herzen folgen können, denn solche Sachen werden immer mit dem Herzen entschieden, niemals mit dem Verstand. Trauen Sie Ihrem Herzen. Alles Liebe und Gute für Sie. Baghlan

Gefällt mir

13. Juni 2016 um 20:47
In Antwort auf baghlan

Lieben Sie ihn einfach!!!!!!!!
Liebe ist nie ein Problem. Wir machen es zum Problem. Genießen Sie das Zusammensein mit diesem Mann, der offensichtlich auch tiefere Gefühle für Sie hat und fragen Sie nicht nach dem Morgen. Es ist ein Geschenk, das Sie bekommen haben. Und wenn Sie wirklich lieben, dann sagen Sie nie das Falsche. Weil er es immer richtig verstehen wird. Und das ist das Wunder an der Sache. Und es passt immer alles, was Sie tun oder was er tut. Ich wünsche Ihnen, dasss Sie Ihrem Herzen folgen können, denn solche Sachen werden immer mit dem Herzen entschieden, niemals mit dem Verstand. Trauen Sie Ihrem Herzen. Alles Liebe und Gute für Sie. Baghlan

Ungeduld
Das hört sich ja alles logisch an; aber für einen Widder der unsterblich verliebt ist und der das Gefühl hat, an Ungeduld zu verzweifeln ist das alles nicht so einfach. Vor allem da es mir immer schwerer fällt, meine Gefühle für ihn, vor allem vor ihm zu verbergen. Himmelhoch jauchzend zu Tode betrübt. Das schafft mit der Zeit den geduldigsten Widder.
Wie lange geht denn das noch? Hat den dieses zaudern auch mal ein Ende?

ein nachdenklicher Frosch.

Gefällt mir

13. Juni 2016 um 20:50
In Antwort auf bellissima1712

Hallo Frosch,
...und? Gibt es schon Entwicklungen, Wendungen, Überraschungen und Geständnisse?

Belli...gar nicht gespannt

SOS
Hallo Belli,

was gibt es bei Dir für Veränderungen? Hat sich bei Dir was neues getan?

....der neugierige Frosch

Gefällt mir

4. Juli 2016 um 22:25

Hallo Frosch,
lange nichts mehr gelesen! Gibt es Neuigkeiten zwischen euch? Seit ihr euch nun näher gekommen?

Die neugierige Belli

Gefällt mir

4. Juli 2016 um 23:08
In Antwort auf bellissima1712

Hallo Frosch,
lange nichts mehr gelesen! Gibt es Neuigkeiten zwischen euch? Seit ihr euch nun näher gekommen?

Die neugierige Belli

Ratlos
Hallo Belli,

nein, es ist immer noch so, wie bei meinem letzten Beitrag. Außer - nun im Moment bin ich wieder etwas unter Beschuss (ungerechtfertigt). Da stellt er sich vor mich, wie ein Fels in der Brandung. Das beeindruckt mich schon. Aber ob er das für mich macht oder ob etwas anderes dahintersteckt, weiß ich nicht.
Ich bin ziemlich deprimiert, weil ich nicht weiß, wie ich das alles beurteilen soll. Und überhaupt, kann denn ein Steinbock wirklich so unsicher sein, dass er so lange braucht, um einem zu sagen, dass er etwas für einen empfindet?
Auch ein Steinbock muss doch realistisch sein und wissen, dass kein Mensch ewig auf ihn wartet. Ich hab im Forum gelesen, dass ein Steinbock, wenn er sicher ist, strategisch vorgeht, um die Dame seines Herzens zu erobern.
Also wenn das dieser Steinbock machen sollte, ist die Tarnung perfekt.

Aber vielleicht bilde ich mir doch nur alles ein.
Ich hab mir schon überlegt, meinem eigenen Steinbock (Aszendent) zu folgen und mich ganz zurückzuziehen. Dann kann ich wenigstens daran arbeiten, mich wieder mehr von meinem Verstand leiten zu lassen.

Viele Grüße
Frosch

Gefällt mir

12. Juli 2016 um 22:26
In Antwort auf 72frosch

Ratlos
Hallo Belli,

nein, es ist immer noch so, wie bei meinem letzten Beitrag. Außer - nun im Moment bin ich wieder etwas unter Beschuss (ungerechtfertigt). Da stellt er sich vor mich, wie ein Fels in der Brandung. Das beeindruckt mich schon. Aber ob er das für mich macht oder ob etwas anderes dahintersteckt, weiß ich nicht.
Ich bin ziemlich deprimiert, weil ich nicht weiß, wie ich das alles beurteilen soll. Und überhaupt, kann denn ein Steinbock wirklich so unsicher sein, dass er so lange braucht, um einem zu sagen, dass er etwas für einen empfindet?
Auch ein Steinbock muss doch realistisch sein und wissen, dass kein Mensch ewig auf ihn wartet. Ich hab im Forum gelesen, dass ein Steinbock, wenn er sicher ist, strategisch vorgeht, um die Dame seines Herzens zu erobern.
Also wenn das dieser Steinbock machen sollte, ist die Tarnung perfekt.

Aber vielleicht bilde ich mir doch nur alles ein.
Ich hab mir schon überlegt, meinem eigenen Steinbock (Aszendent) zu folgen und mich ganz zurückzuziehen. Dann kann ich wenigstens daran arbeiten, mich wieder mehr von meinem Verstand leiten zu lassen.

Viele Grüße
Frosch

Alles vorbei?
Ich habe nun wirklich alles probiert, hab mich zurückgezogen, dann wieder Interesse gezeigt (für meine Verhältnisse sehr mutig!), hab gelobt, nicht kritisiert, sogar persönliches gefragt - aber - es kommt nichts. Hin und wieder eine versteckte Andeutung "wie gehts?" oder "ich hoffe, Sie fühlen sich wohl im Unternehmen"!, das ist alles.
Jetzt kenn ich den Steinbock seit 1,5 Jahre und seit knapp 1 Jahr "funkt es" und der Mann kommt nicht in die Pötte!
Wie lange braucht denn so ein Steinbock? Hat das denn noch einen Wert zu warten oder soll ich ihn abschreiben? Da ich ihn aber regelmäßig sehe/spreche weiß ich ehrlich gar nicht, wie ich das hinkriegen soll.

Weiß jemand einen Rat, wie ich jetzt mich weiter verhalten soll? Oder vielleicht eine Analyse von diesem "seltsamen" Exemplar?
Bin über jede Info dankbar.

LG Frosch

Gefällt mir

13. Juli 2016 um 20:50

Erkenntnis
Ja, wahrscheinlich hast Du recht. Ich habe ja geschrieben, dass ich mir unsicher bin. Ich muss nun versuchen, die Dinge mit logischem Verstand zu sehen. Da ich die Möglichkeit habe, mich zurückzuziehen und ihm nicht jeden Tag begegnen muss, kann ich versuchen, die ganze Sache wieder auf die Sachebene zu bringen. Und schließlich geht jeder Herzschmerz irgendwann vorbei. Außerdem bin ich i. d. Regel ein Kopfmensch da wird es schon klappen.

Dankeschön für Deine Einschätzung.

Frosch

Gefällt mir

14. Juli 2016 um 23:43

Und jetzt?
Danke für Deine Rückmeldung.
Das Problem das ich habe, habe ich schon beschrieben, ich bin sehr schüchtern und auch tollpatschig wenn es darum geht, meine Zuneigung jemanden zu zeigen, bei dem ich nicht weiß, wie sie ankommt.
Klar weiß ich, wenn ich nichts riskiere werde ich ewig philosophieren was ist, aber er ist mein Chef; und wenn ich daneben liege, riskiere ich meinen Job! Dann lese ich immer wieder Steinböcke darf man nicht drängen - ich weiß wirklich nicht mehr, was ich tun soll. Und außerdem, wird nicht der Mann aktiv, wenn er die Frau trifft die er liebt? Was kann denn ich dafür, dass er so schüchtern ist? Kaum auszuhalten, sein Dackelblick!
Ich hab ihn lieb - ganz einfach. Aber vielleicht muß ich einfach lernen, dass man nicht alles haben kann, nachdem man sich sehnt.
Ich versuche nun meinen eigenen Weg zu gehen, auch wenn mich dass sehr traurig macht.

LB Frosch

Gefällt mir

17. Juli 2016 um 11:13

Licht im Tunnel
Hallo acecat1,

herzlichen Dank für Deine Nachricht. Da hab ich ja einiges falsch gemacht (betr. Rückzug).
Du rätst mir auf ihn zuzugehen und ihm zu zeigen was ich fühle, aber fühlen sich die Steinböcke dann nicht bedrängt und schlagen die Flucht ein wenn man so offensiv auf sie zugeht? Ich habe in den Foren gelesen, dass man das nicht tun soll, nur, wenn beide nur noch an Rückzug denken, wie um alles in der Welt kommen dann die je zusammen?
Kannst Du mir vielleicht einen Tip geben, wie ich behutsam auf ihn zugehe und ihm dieses Sicherheitsgefühl vermitteln kann?
Ich will nicht wieder Fehler machen.
Herzliche Grüße
Frosch

Gefällt mir

17. Juli 2016 um 20:12

Widder liebt Steinbockmann
Hallo 72Frosch. Da ich durch einen Zufall Ihren Beitrag erst heute gelesen habe und er schon etwas älteren Datums ist,
möchte ich, bevor ich hierzu etwas schreibe, wissen, ob Ihr Problem "verliebt in einen Steinbockmann" sich inzwischen
erledigt hat.

Ich bin eine Widderfrau und seit fast 30 Jahren mit einem Steinbockmann verheiratet.

Es grüßt Sie "tragik"

Gefällt mir

17. Juli 2016 um 21:32
In Antwort auf tragik

Widder liebt Steinbockmann
Hallo 72Frosch. Da ich durch einen Zufall Ihren Beitrag erst heute gelesen habe und er schon etwas älteren Datums ist,
möchte ich, bevor ich hierzu etwas schreibe, wissen, ob Ihr Problem "verliebt in einen Steinbockmann" sich inzwischen
erledigt hat.

Ich bin eine Widderfrau und seit fast 30 Jahren mit einem Steinbockmann verheiratet.

Es grüßt Sie "tragik"

Top aktuell
Hallo Tragik,

nein, erledigt hat es sich nicht, ich weiß derzeit nur nicht, wie ich weiterkommen soll. Einen Tipp habe ich nun von deiner "vorherigen Schreiberin" erhalten, mehr oder weniger den ersten Schritt zu tun, ich bin jedoch sehr vorsichtig, es handelt sich um meinen Vorgesetzten. Daher wäge ich natürlich ständig ab. Derzeit trete ich jedoch wie bereits gesagt, auf der Stelle daher wäre ich um einige Tipps einfach dankbar.

Viele Grüße
frosch

Gefällt mir

17. Juli 2016 um 23:18
In Antwort auf 72frosch

Top aktuell
Hallo Tragik,

nein, erledigt hat es sich nicht, ich weiß derzeit nur nicht, wie ich weiterkommen soll. Einen Tipp habe ich nun von deiner "vorherigen Schreiberin" erhalten, mehr oder weniger den ersten Schritt zu tun, ich bin jedoch sehr vorsichtig, es handelt sich um meinen Vorgesetzten. Daher wäge ich natürlich ständig ab. Derzeit trete ich jedoch wie bereits gesagt, auf der Stelle daher wäre ich um einige Tipps einfach dankbar.

Viele Grüße
frosch

Widder liebt Steinbockmann
Es ist nicht falsch wenn Sie so handeln wie Sie hier handeln. (äußerst) Vorsichtig, besonders weil es auch Ihr Vorgesetzter ist. Steinbockmänner sind sich ihres Charmes voll bewußt. Auch wenn man sie oft als Schüchtern einstuft. Dies stimmt nur zur Hälfte. Stille Wasser sind tief. Tiefer als bei jedem anderen Sternzeichen Sie wissen genau was sie tun. Auch wenn dies manchmal nicht so rüber kommt.

Ich möchte Ihnen in ein paar Zeilen beschreiben wie der Steinbockmann tickt.

Es ist nicht so einfach, Ihnen hier zu beschreiben, was richtig und was falsch ist. Eines kann ich Ihnen aber mit Gewissheit sagen. Sollten Sie sich mit einem Steinbockmann und dann noch mit Ihrem Vorgesetzter "einlassen", egal in welcher Form, dann könnten Sie vielleicht das Pech haben, ein schweres Los zu tragen und dafür am Ende vielleicht auch die Rechnung dafür bezahlen, sollte er auch noch verheiratet sein Er wird sich nie scheiden lassen. Das muß die Frau schon tun. Das kostet ja auch einiges. Dazu ist er nicht bereit, das auf seine Rechnung zu nehmen. Der Steinbockmann, er ist nicht so wie jeder andere "normale" Mann. Bei anderen Männern da weiß man wo man drann ist. Beim Steinbockmann nie. Er ist ganz speziell. Um zu erfahren wie er nun wirklich tickt, können Jahre vergehen. Das macht dann aber auch den Reiz aus ihn näher kennenzulernen.
Sie müssen sich ihm schon ganz verschreiben (lieben), um ein Leben mit einem Steinbockmann zu teilen. Vielleicht können Sie dann am Ende doch gewinnen oder aber auch nicht. Einfach wird es nicht werden.

Ich weiß wie schwierig das Leben mit einem Steinbockmann sein kann aber auch wie schön. Der Steinbockmann ist zwei Personen in einer.

Sie haben ihren ganz eigenen Kopf und den muß man kennen, um sie zu verstehen. Er zeigt nie sein wirkliches ICH. Er liebt Menschen auf Augenhöhe ganz besonders. Mit ihnen kann er sich messen. Sex ist für ihn ein Thema. Auch wenn sie einen mit ihren Rehaugen verliebt anschauen/nachschauen, darf man dies nicht als: er interessiert sich für mich, einstufen.

Sie kennen ihre Stärken und auch ihre Schwächen. Mehr als wir Widderfrauen. Und wir sind schon starke Frauen. Steinbockmänner tun nicht viel für eine Beziehung
Wenn sie total und dass mit Haut und Haaren wirklich verliebt sind, dann kennen sie keine Grenzen und können auch über "Leichen" gehen (dies mal ganz hart ausgedrückt)

Die Widderfrau und der Steinbockmann diese beiden Sternzeichen passen sehr gut zusammen. Die Widderfrau lebensfroh und der stille Steinbockmann (glaubt man) Er ist nicht dumm. Er ist hoch intelligent. Man soll ihn nicht unterschätzen. Die Widderfrau temperamentvoll und lebensfroh; alles was der Steinbockmann nicht hat und dass zieht ja beide so an.

Ich kann es nicht verschweigen:
Der Steinbockmann, er hat seinen ganz eigenen Kopf und bevor sie sich versehen, reagiert und handelt er ganz anders als Sie es erwarten und man versteht die Welt nicht mehr. Beim Steinbockmann ist nichts normal.

Er braucht den Beweis seiner "Fähigkeiten" nicht nur von seiner Partnerin sondern ganz,ganz stark von seinem Umfeld. Er muß immer etwas zu tun haben, Langweilen darf er sich nicht!!!

Er ergreift nie die Initiative.
Immer muß die Frau sich etwas einfallen lassen.
Das kann auch nerven, da man doch gerne von einem Mann umworben sein möchte. Da muß man ihn dann schon mit der Nase drauf stutzen und das beim nächsen Mal wieder und wieder.

Das Steinbockmann und Widderfrauen Thema ist nicht ohne.

Ich wünsche Ihnen trotz aller Bedenken (es sind meine Bedenken) viel Glück.

tragik

Gefällt mir

18. Juli 2016 um 12:49
In Antwort auf tragik

Widder liebt Steinbockmann
Es ist nicht falsch wenn Sie so handeln wie Sie hier handeln. (äußerst) Vorsichtig, besonders weil es auch Ihr Vorgesetzter ist. Steinbockmänner sind sich ihres Charmes voll bewußt. Auch wenn man sie oft als Schüchtern einstuft. Dies stimmt nur zur Hälfte. Stille Wasser sind tief. Tiefer als bei jedem anderen Sternzeichen Sie wissen genau was sie tun. Auch wenn dies manchmal nicht so rüber kommt.

Ich möchte Ihnen in ein paar Zeilen beschreiben wie der Steinbockmann tickt.

Es ist nicht so einfach, Ihnen hier zu beschreiben, was richtig und was falsch ist. Eines kann ich Ihnen aber mit Gewissheit sagen. Sollten Sie sich mit einem Steinbockmann und dann noch mit Ihrem Vorgesetzter "einlassen", egal in welcher Form, dann könnten Sie vielleicht das Pech haben, ein schweres Los zu tragen und dafür am Ende vielleicht auch die Rechnung dafür bezahlen, sollte er auch noch verheiratet sein Er wird sich nie scheiden lassen. Das muß die Frau schon tun. Das kostet ja auch einiges. Dazu ist er nicht bereit, das auf seine Rechnung zu nehmen. Der Steinbockmann, er ist nicht so wie jeder andere "normale" Mann. Bei anderen Männern da weiß man wo man drann ist. Beim Steinbockmann nie. Er ist ganz speziell. Um zu erfahren wie er nun wirklich tickt, können Jahre vergehen. Das macht dann aber auch den Reiz aus ihn näher kennenzulernen.
Sie müssen sich ihm schon ganz verschreiben (lieben), um ein Leben mit einem Steinbockmann zu teilen. Vielleicht können Sie dann am Ende doch gewinnen oder aber auch nicht. Einfach wird es nicht werden.

Ich weiß wie schwierig das Leben mit einem Steinbockmann sein kann aber auch wie schön. Der Steinbockmann ist zwei Personen in einer.

Sie haben ihren ganz eigenen Kopf und den muß man kennen, um sie zu verstehen. Er zeigt nie sein wirkliches ICH. Er liebt Menschen auf Augenhöhe ganz besonders. Mit ihnen kann er sich messen. Sex ist für ihn ein Thema. Auch wenn sie einen mit ihren Rehaugen verliebt anschauen/nachschauen, darf man dies nicht als: er interessiert sich für mich, einstufen.

Sie kennen ihre Stärken und auch ihre Schwächen. Mehr als wir Widderfrauen. Und wir sind schon starke Frauen. Steinbockmänner tun nicht viel für eine Beziehung
Wenn sie total und dass mit Haut und Haaren wirklich verliebt sind, dann kennen sie keine Grenzen und können auch über "Leichen" gehen (dies mal ganz hart ausgedrückt)

Die Widderfrau und der Steinbockmann diese beiden Sternzeichen passen sehr gut zusammen. Die Widderfrau lebensfroh und der stille Steinbockmann (glaubt man) Er ist nicht dumm. Er ist hoch intelligent. Man soll ihn nicht unterschätzen. Die Widderfrau temperamentvoll und lebensfroh; alles was der Steinbockmann nicht hat und dass zieht ja beide so an.

Ich kann es nicht verschweigen:
Der Steinbockmann, er hat seinen ganz eigenen Kopf und bevor sie sich versehen, reagiert und handelt er ganz anders als Sie es erwarten und man versteht die Welt nicht mehr. Beim Steinbockmann ist nichts normal.

Er braucht den Beweis seiner "Fähigkeiten" nicht nur von seiner Partnerin sondern ganz,ganz stark von seinem Umfeld. Er muß immer etwas zu tun haben, Langweilen darf er sich nicht!!!

Er ergreift nie die Initiative.
Immer muß die Frau sich etwas einfallen lassen.
Das kann auch nerven, da man doch gerne von einem Mann umworben sein möchte. Da muß man ihn dann schon mit der Nase drauf stutzen und das beim nächsen Mal wieder und wieder.

Das Steinbockmann und Widderfrauen Thema ist nicht ohne.

Ich wünsche Ihnen trotz aller Bedenken (es sind meine Bedenken) viel Glück.

tragik

Nachdenklich
Hallo tragik,

herzlichen Dank für Ihre Zeilen; ich habe in ihnen einiges an Übereinstimmung festgestellt. Der Steinbockmann ist nicht verheiratet und auch nicht in einer Beziehung. Mit einem verheirateten Mann würde ich mich auch nicht einlassen (da bin ich altmodisch).
Wenn auf die Rehaugen et. jedoch u. a. kein Verlass ist, woran merkt man denn an dem "stillen Wasser" was sich unter der Oberfläche verbirgt, ich meine, ob dieser Mann etwas für einen empfindet? Aufgrund meiner Situation und der gegebenen Vorsicht überlege ich natürlich schon, ob seine anfängliche Begeisterung und offen gezeigte Verliebtheit nur ein Strohfeuer war.
Da ich sehr schüchtern bin, weiß ich ehrlich gesagt auch nicht, wie ich das hinkriegen soll, hier den ersten Schritt zu tun.

VG
vom "niedergeschlagenen" Frosch

Gefällt mir

18. Juli 2016 um 17:27
In Antwort auf 72frosch

Nachdenklich
Hallo tragik,

herzlichen Dank für Ihre Zeilen; ich habe in ihnen einiges an Übereinstimmung festgestellt. Der Steinbockmann ist nicht verheiratet und auch nicht in einer Beziehung. Mit einem verheirateten Mann würde ich mich auch nicht einlassen (da bin ich altmodisch).
Wenn auf die Rehaugen et. jedoch u. a. kein Verlass ist, woran merkt man denn an dem "stillen Wasser" was sich unter der Oberfläche verbirgt, ich meine, ob dieser Mann etwas für einen empfindet? Aufgrund meiner Situation und der gegebenen Vorsicht überlege ich natürlich schon, ob seine anfängliche Begeisterung und offen gezeigte Verliebtheit nur ein Strohfeuer war.
Da ich sehr schüchtern bin, weiß ich ehrlich gesagt auch nicht, wie ich das hinkriegen soll, hier den ersten Schritt zu tun.

VG
vom "niedergeschlagenen" Frosch

Widder liebt Steinbockmann
Hallo 72Frosch,

kurze Frage vorweg. Ist acecat1 eine Steinbockfrau?
Steinbockfrau und Steinbockmann sind vom Gefühl her
in etwa ähnlich aber in der Eroberung einer Liebe weit voneinander entfernt.

Der Steinbockmann möchte bis zu einem gewissen Grad verführt und erobert werden, Welches Musikinstrument am Ende gepielt wird bestimmt er und dies ganz allieine. Er überdeckt damit auch seine Unsicherheit und macht sich Groß..

Denke nie, jetzt habe ich ihn an der Angel. Er ist schneller fort als Sie schauen können und dies oft für immer. Er ist der Eroberer wie man die Eroberer aus der Geschichte her kennt und nicht Sie. Er gibt vor wie es weitergeht.

Wir wissen beide wie der Widder ist. Er möchte auch gerne erobern. Vorsicht, wenn Ihnen etwas an dem Mann liegt.

Schauen Sie mal, ob Ihr Steinbockmann geschichtlich in jeder Form belesbar ist? Wenn ja, wird er auch so wie ein "Eroberer" handeln. Sie glauben nicht, was der Steinbockmann alles kann. Er bringt einen dazu, dass das was er eingefädelt hat auch eintrifft und man merkt es nicht einmal; bevor es zu spät ist. Er hat eine Engelsgeduld Das haben wir Widder nicht, können es aber von ihm erlernen.
Beobachten Sie ihn gut und lernen sie. Es ist wunderbar!!!

Die Fehler die Sie zu Beginn gemacht haben, bestätigen mir dies.

Ihn in sich verliebt zu machen braucht Zeit und Klevernis Alles sieht am Anfang so einfach aus, aber dies ist es nicht. Der Charakter eines Steinbockmannes lernen Sie nur richtig kennen, wenn Sie ihn nicht anhimmeln sondern auch mal Kante zeigen. Aber eine gute Kante. Wie gesagt: Er sucht Menschen mit denen er sich messen kann. Dies meinte ich mit Kante zeigen. Dabei ist der Kern eines Steinbockmannes so weich und die Schale nur sehr schwer zu durchdringen. Manchmal habe ich das Gefühl, das er dies auch nicht zulässt Er lässt sich nicht in seine Karten schauen.

Sie können vielleicht, wenn Sie ihn wirklich für sich gewinnen möchten, einmal mit seiner bestimmenden Liebe, was immer das am Ende sein mag und mit "Kante" näher kommen.

Ihn für immer an seiner Seite zu haben braucht viel Geduld.
Mit einer Enttäuschung überhaupt kann er nicht umgehen
Deshalb schützt er sich selbst mit allen Mitteln.

Ich kenne dies nun 30 Jahre bei meinem Mann und habe ihn bis heute nicht durchdrungen.

Ich lasse ihm auch sein eigenes ICH.
Dies ist wichtig für ihn. Das aber ist nur für Sie erzählt.

Das mit dem Hinweis von elionora86 ist eine Möglichkeit.
Aber er wird den Braten sofort riechen,
Machen Sie eine freundschaftliches Kaffee trinken daraus ohne irgendwelche HIntergedanken. Das geht sonst in die Hose. Seien Sie nur "freundlich".

Na dann; gutes Gelingen. tragik

Gefällt mir

18. Juli 2016 um 17:36
In Antwort auf 72frosch

Alles vorbei?
Ich habe nun wirklich alles probiert, hab mich zurückgezogen, dann wieder Interesse gezeigt (für meine Verhältnisse sehr mutig!), hab gelobt, nicht kritisiert, sogar persönliches gefragt - aber - es kommt nichts. Hin und wieder eine versteckte Andeutung "wie gehts?" oder "ich hoffe, Sie fühlen sich wohl im Unternehmen"!, das ist alles.
Jetzt kenn ich den Steinbock seit 1,5 Jahre und seit knapp 1 Jahr "funkt es" und der Mann kommt nicht in die Pötte!
Wie lange braucht denn so ein Steinbock? Hat das denn noch einen Wert zu warten oder soll ich ihn abschreiben? Da ich ihn aber regelmäßig sehe/spreche weiß ich ehrlich gar nicht, wie ich das hinkriegen soll.

Weiß jemand einen Rat, wie ich jetzt mich weiter verhalten soll? Oder vielleicht eine Analyse von diesem "seltsamen" Exemplar?
Bin über jede Info dankbar.

LG Frosch

Alles vorbei.... gesendet am 12.07., 22:25 Uhr
....ich bin es noch mal kurz

Hahah,....!!!
Köstlich Ihr Bemühen.
Sie haben aber auch viel falsch gemacht. Aber woher soll man es auch wissen. Diese Zeilen erinnern mich an mich,
Hahah. Köstlilch.

Lieber Widder, fangen Sie an umzudenken.

Entschuldigen Sie bitte, wenn ich hier lachen muß.


Neuer Versuch.

tragik

Gefällt mir

18. Juli 2016 um 22:40
In Antwort auf tragik

Widder liebt Steinbockmann
Hallo 72Frosch,

kurze Frage vorweg. Ist acecat1 eine Steinbockfrau?
Steinbockfrau und Steinbockmann sind vom Gefühl her
in etwa ähnlich aber in der Eroberung einer Liebe weit voneinander entfernt.

Der Steinbockmann möchte bis zu einem gewissen Grad verführt und erobert werden, Welches Musikinstrument am Ende gepielt wird bestimmt er und dies ganz allieine. Er überdeckt damit auch seine Unsicherheit und macht sich Groß..

Denke nie, jetzt habe ich ihn an der Angel. Er ist schneller fort als Sie schauen können und dies oft für immer. Er ist der Eroberer wie man die Eroberer aus der Geschichte her kennt und nicht Sie. Er gibt vor wie es weitergeht.

Wir wissen beide wie der Widder ist. Er möchte auch gerne erobern. Vorsicht, wenn Ihnen etwas an dem Mann liegt.

Schauen Sie mal, ob Ihr Steinbockmann geschichtlich in jeder Form belesbar ist? Wenn ja, wird er auch so wie ein "Eroberer" handeln. Sie glauben nicht, was der Steinbockmann alles kann. Er bringt einen dazu, dass das was er eingefädelt hat auch eintrifft und man merkt es nicht einmal; bevor es zu spät ist. Er hat eine Engelsgeduld Das haben wir Widder nicht, können es aber von ihm erlernen.
Beobachten Sie ihn gut und lernen sie. Es ist wunderbar!!!

Die Fehler die Sie zu Beginn gemacht haben, bestätigen mir dies.

Ihn in sich verliebt zu machen braucht Zeit und Klevernis Alles sieht am Anfang so einfach aus, aber dies ist es nicht. Der Charakter eines Steinbockmannes lernen Sie nur richtig kennen, wenn Sie ihn nicht anhimmeln sondern auch mal Kante zeigen. Aber eine gute Kante. Wie gesagt: Er sucht Menschen mit denen er sich messen kann. Dies meinte ich mit Kante zeigen. Dabei ist der Kern eines Steinbockmannes so weich und die Schale nur sehr schwer zu durchdringen. Manchmal habe ich das Gefühl, das er dies auch nicht zulässt Er lässt sich nicht in seine Karten schauen.

Sie können vielleicht, wenn Sie ihn wirklich für sich gewinnen möchten, einmal mit seiner bestimmenden Liebe, was immer das am Ende sein mag und mit "Kante" näher kommen.

Ihn für immer an seiner Seite zu haben braucht viel Geduld.
Mit einer Enttäuschung überhaupt kann er nicht umgehen
Deshalb schützt er sich selbst mit allen Mitteln.

Ich kenne dies nun 30 Jahre bei meinem Mann und habe ihn bis heute nicht durchdrungen.

Ich lasse ihm auch sein eigenes ICH.
Dies ist wichtig für ihn. Das aber ist nur für Sie erzählt.

Das mit dem Hinweis von elionora86 ist eine Möglichkeit.
Aber er wird den Braten sofort riechen,
Machen Sie eine freundschaftliches Kaffee trinken daraus ohne irgendwelche HIntergedanken. Das geht sonst in die Hose. Seien Sie nur "freundlich".

Na dann; gutes Gelingen. tragik

Überrascht
Hallo tragik,
herzlichen Dank, dass Sie sich die Zeit genommen haben, den Mythos Steinbock zu erklären; ich bin total überrascht, so viel trifft zu bei diesem Steinbock. Ich habe bemerkt dass, wenn ich souverän in die Situation gehe, ich von ihm anders wahrgenommen werde, als wenn ich keinen Pieps sage. Aber leider kommt das auf meine Tagesform an. Und manchmal freue ich mich einfach zu sehr ihn zu sehen, so dass ich nicht so "Verstand gesteuert" reagiere.

Aber ich werde auf jeden Fall versuchen, die Anregungen die Sie mir gegeben haben umzusetzen bzw. zu beachten (er ist übrigens sehr belesen!).

Nun, wie Sie schon sagten, wenn das Herz des Widders entflammt ist, na ja dann ist es schon arg schwer mit der Geduld. Ich sehe ihn aber nicht als "Eroberungsbeute" ich bin eher neugierig was für eine Art Mensch sich hinter dieser Fassade verbirgt. Das allein interessiert mich.

Sie haben recht. Ob etwas aus diesem Gefühlswirrwarr wird, habe ich glaube ich nicht in der Hand. Ich gehe davon aus, dass er auch längst gemerkt hat, wie es um mich steht. Ich bin ein offener Mensch, ich kann meine Gefühle ob Glück oder Trauer vor anderen nicht verbergen. Ich hoffe, das wird mir in diesem Fall nicht zum Verhängnis.

Viele Grüße
Frosch

Gefällt mir

19. Juli 2016 um 8:04
In Antwort auf 72frosch

Überrascht
Hallo tragik,
herzlichen Dank, dass Sie sich die Zeit genommen haben, den Mythos Steinbock zu erklären; ich bin total überrascht, so viel trifft zu bei diesem Steinbock. Ich habe bemerkt dass, wenn ich souverän in die Situation gehe, ich von ihm anders wahrgenommen werde, als wenn ich keinen Pieps sage. Aber leider kommt das auf meine Tagesform an. Und manchmal freue ich mich einfach zu sehr ihn zu sehen, so dass ich nicht so "Verstand gesteuert" reagiere.

Aber ich werde auf jeden Fall versuchen, die Anregungen die Sie mir gegeben haben umzusetzen bzw. zu beachten (er ist übrigens sehr belesen!).

Nun, wie Sie schon sagten, wenn das Herz des Widders entflammt ist, na ja dann ist es schon arg schwer mit der Geduld. Ich sehe ihn aber nicht als "Eroberungsbeute" ich bin eher neugierig was für eine Art Mensch sich hinter dieser Fassade verbirgt. Das allein interessiert mich.

Sie haben recht. Ob etwas aus diesem Gefühlswirrwarr wird, habe ich glaube ich nicht in der Hand. Ich gehe davon aus, dass er auch längst gemerkt hat, wie es um mich steht. Ich bin ein offener Mensch, ich kann meine Gefühle ob Glück oder Trauer vor anderen nicht verbergen. Ich hoffe, das wird mir in diesem Fall nicht zum Verhängnis.

Viele Grüße
Frosch

Überrascht
Hallo 72Frosch

sehr schön Ihre "neue" EMail zu lesen.

"Souverenität", was für ein schönes Wort zwischen Widder und Steinbock. Verstandgesteuert sind wir Widder nicht.
Aber wenn Sie etwas beim Steinbock (positiv) erreichen möchten .... lernen Sie von ihm; nicht alles, aber in Sachen Gefühle bleiben Sie Widder. Er liebt die Eigenschaften eines Widders. Die Dosierung ist hier natürlich wichtig. Überschütten Sie ihn bitte nicht mit Ihren Gefühlen. Er kann damit überhaut nicht umgehen; aber er lernt auch .-)

Das habe ich mir gedacht, das er sehr belesend ist. Sonst wäre er auch kein Steinbock. Er ist hoch intelliegent und er braucht "Nahrung" für sein Hirn, deshalb auch sein Gegenüber mit dem er sich messen kann. Aber keine Sorge
dies braucht er nicht immer. Er freut sich auch auf Situationen, wo er mal loslassen kann. Man kann nicht ständig unter Strom stehen.

Geduld ein sehr, sehr wichtiges Thema zwischen Steinbock und Widder Erlernen Sie es bitte. Tun sie es für sich, Es wird auch dem Widder unheimlich viel bringen. Ich weiß wovon ich spreche.

Jetzt kommen wir zu dem, was ich damals vor vielen, vielen Jahren genau so wie Sie jetzt dachte. Ich möchte ihn kennenlernen um zu sehen was sich hinter der Fassade verbirgt. So ist der Widder. Ist ja auch kein Fehler, aber beim Steinbockmann müssen Sie auch lernen Abstriche des so interssierten Widder machen können. Auch hier lohnt es sich und Sie lernen sich selbst viel besser kennen.

Sind Sie sich über eines klar: Ich habe es Ihnen auch in der letzten Email mitgeteilt Kennenlernen werden Sie von ihm nur soviel wie er zulässt und vielleicht noch ein wenig darüber. Mehr nicht. Auch nicht in 100 Jahren.

So sind wir Widder. Die Gefühle, ob Freude oder Trauer stehen uns im Gesicht geschrieben. So sind wir halt und ich mag mich so wie ich bin. Der Steinbockmann wird Sie schon erkannt haben und er merkt auch Ihre Unsicherheit. Aber dies ist nicht was er gegen Sie benutzt. Auch er betritt NEULAND. Er kann von Ihnen lernen und Sie von ihm..

Nehmen Sie es an. Trotz aller "Macken" die er hat ist
er ein Mensch, der Sie in eine Welt führt, der für den Widder von großem Interesse ist. Und das zeichnet uns wieder aus. Wir lernen gerne dazu und dies garantiert Ihnen der Steinbock 100 %ig.

Dadurch kommen Sie ihm unheimlich nahe .
Dies sucht der Steinbockmann von seinem Gegenüber.

Was daraus am Ende von der Liebe zu Ihnen und ihm wird....das liegt in Ihren Händen. Machen Sie das Beste daraus.


tragik
P.S.: Was ich aus Ihrer letzten Email gelesen habe, sind Sie auf dem rechten Weg Ich kenne Sie nicht, aber ich
glaube es lohnt sich für Sie beide. Schüchtern brauchen Sie nicht zu sein, das sind wir Widder nicht. Der Steinbock ist es
auch und einer muß die Schüchternheit ablegen. Sie sollten damit beginnen..

Gefällt mir

21. Juli 2016 um 13:26

Belesen
Hallo acecat1,

vielen Dank für Deine Nachricht. Der Trend ist wirklich sehr interessant und viele "Besonderheiten" scheinen sich zu decken; ich glaube jedoch mittlerweile, dass ich nicht mehr weiß, auf was ich warte.
Ist es die klassische Liebeserklärung? Die klare Absage?
Ich weiß es nicht. Mittlerweile habe ich so viel gemutmaßt, dass ich langsam nicht mehr weiß, wie ich auf was reagieren soll. Und das als erwachsene Frau!
Gerade als ich mich nicht mehr so intensiv mit ihm beschäftigt habe, kommt er um die Ecke und quatscht eine Ewigkeit mit mir (so wie man wissen will, wie einer tickt). Also hab ich jetzt auch ganz mutig einen netten Spruch auf mein Account gestellt den er eigentlich verstehen müßte.
So, und jetzt warte ich was passiert.
72frosch

Gefällt mir

4. August 2016 um 16:32
In Antwort auf 72frosch

Belesen
Hallo acecat1,

vielen Dank für Deine Nachricht. Der Trend ist wirklich sehr interessant und viele "Besonderheiten" scheinen sich zu decken; ich glaube jedoch mittlerweile, dass ich nicht mehr weiß, auf was ich warte.
Ist es die klassische Liebeserklärung? Die klare Absage?
Ich weiß es nicht. Mittlerweile habe ich so viel gemutmaßt, dass ich langsam nicht mehr weiß, wie ich auf was reagieren soll. Und das als erwachsene Frau!
Gerade als ich mich nicht mehr so intensiv mit ihm beschäftigt habe, kommt er um die Ecke und quatscht eine Ewigkeit mit mir (so wie man wissen will, wie einer tickt). Also hab ich jetzt auch ganz mutig einen netten Spruch auf mein Account gestellt den er eigentlich verstehen müßte.
So, und jetzt warte ich was passiert.
72frosch

Kam eine Reaktion
auf deinen Spruch? Nach all den Wochen...wie geht es dir? Hat sich irgendwas getan?

Bellissima...neugierig und besorgt

Gefällt mir

7. August 2016 um 20:06
In Antwort auf bellissima1712

Kam eine Reaktion
auf deinen Spruch? Nach all den Wochen...wie geht es dir? Hat sich irgendwas getan?

Bellissima...neugierig und besorgt

Nein,
es kam keine Reaktion. Tage später ergab sich die nachträglich die Situation, dass ich ihm ein sehr positives Feedback und auch Lob bzgl. eines geschäftlichen Gesprächs gegeben habe. Er hat sich sehr gefreut und sich bedankt. Unmittelbar danach hat er dann das Gespräch gesucht, da aber noch andere Mitarbeiter vor Ort waren ging er wieder. Nach einer Weile kam er wieder, drehte aber wieder um, als er sah, dass ich nicht alleine bin. Als ich ihn ein paar Tage später daran erinnerte, dass ich Urlaub habe, war die Antwort, dass er sich nicht alle Urlaube merken könnte. Ich meinte dann nur, dass ich ihn lediglich daran erinnern wollte, sollte ich noch etwas vorher für ihn erledigen. Dann war Tage später mein letzter Arbeitstag. Da rief er an, fragte eine Reihe Belanglosigkeiten und wünschte mir einen schönen Urlaub.
Das war's dann wohl.
Mein Plan: Ich hab mir jetzt vorgenommen, meine ganze Energie in meine Arbeit zu stecken, schaffe ich es nicht, ihn bis in 6 Monaten aus dem Kopf zu kriegen und das ganze als das zu sehen was es ist; lediglich eine geschäftliche Beziehung, suche ich mir einen neuen Job.

Viele Grüße vom entschlossenen Frosch.

Gefällt mir

13. August 2016 um 10:17
In Antwort auf 72frosch

Nein,
es kam keine Reaktion. Tage später ergab sich die nachträglich die Situation, dass ich ihm ein sehr positives Feedback und auch Lob bzgl. eines geschäftlichen Gesprächs gegeben habe. Er hat sich sehr gefreut und sich bedankt. Unmittelbar danach hat er dann das Gespräch gesucht, da aber noch andere Mitarbeiter vor Ort waren ging er wieder. Nach einer Weile kam er wieder, drehte aber wieder um, als er sah, dass ich nicht alleine bin. Als ich ihn ein paar Tage später daran erinnerte, dass ich Urlaub habe, war die Antwort, dass er sich nicht alle Urlaube merken könnte. Ich meinte dann nur, dass ich ihn lediglich daran erinnern wollte, sollte ich noch etwas vorher für ihn erledigen. Dann war Tage später mein letzter Arbeitstag. Da rief er an, fragte eine Reihe Belanglosigkeiten und wünschte mir einen schönen Urlaub.
Das war's dann wohl.
Mein Plan: Ich hab mir jetzt vorgenommen, meine ganze Energie in meine Arbeit zu stecken, schaffe ich es nicht, ihn bis in 6 Monaten aus dem Kopf zu kriegen und das ganze als das zu sehen was es ist; lediglich eine geschäftliche Beziehung, suche ich mir einen neuen Job.

Viele Grüße vom entschlossenen Frosch.


Nun bin ich mal wieder ratlos; ich hab geschrieben, dass ich ihm ein schönes Wochenende wünsche und er schreibt gleich! zurück, dass er sich freut, wenn er mich wieder sieht.
Ich schwanke; soll ich den Plan den ich gefasst habe wieder fallen lassen?
(wieder) ratloser Frosch

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Wie kommt ihr mit Fischen klar?
Von: katpoenix
neu
10. August 2016 um 21:11
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen