Home / Forum / Astrologie & Esoterik / Widderfrau. Brauche mal einen Tip

Widderfrau. Brauche mal einen Tip

9. Dezember 2010 um 16:22

Moin zusammen.

Meine Ratsuche betrifft nicht mich, sondern meinen Bruder (Löwe). Seine Widderfreundin hat ziemlich überraschend die Beziehung beendet und nun ist er am Boden und tut mir ganz fürchterlich leid. Ich würd ihm gerne helfen.

Keine Ahnung ob ihr euch mit "kranken" Löwen auskennt, aber die sind dann echt richtig schlimm.

Mein Ex ist auch Löwe und ich weiß wie anhänglich die sein können. Für mich als Waage war das auch nichts. Man muss schon echt schwer verliebt sein um damit klarzukommen. Mir war das auch zu viel und von daher kann ich seine Ex schon verstehen.

Aber, was rate ich ihm jetzt? Ich hab ihm gesagt er soll mal auf "kalt" stellen, bloß keinen "komm-zurück"-Blick aufsetzen wenn sie kommt (sie räumt immer noch Sachen aus der Wohnung) und sie links liegen lassen. Sachlich, freundlich, aber neutral. Bloß keine Blumen und Gefühlsduseleien (erklärt das mal nem liebeskranken Löwen)

Sie hat 3 Jahre lang versucht ihn zu bekommen. Er wollte nicht und war teilweise ziemlich fies zu ihr. Er hat sie oft nach Hause geschickt, weil er seine Ruhe wollte, hat die Beziehung nicht offiziell werden lassen und sie ordentlich kämpfen lassen. Das hat sie 3 Jahre lang getan. Seit Frühjahr diesen Jahres hatte sie ihn dann zumindest "inoffiziell". Nur wenige wussten davon. Ok - ICH wusste davon. Sonst niemand, weil mein Bruder das nicht wollte.

Seit August waren sie dann offziell ein Paar und nun - gerade mal 4 Monate später - liebt sie ihn nicht mehr?

Wie gesagt, ich kann das ein wenig verstehen. Löwen die nicht so recht wollen sind unnahbar. Löwen die wollen erschreckend klammerig, eifersüchtig und anhänglich. Das ist natürlich für einen Widder nichts. Keine Reibung mehr.

Naja, vorletzte Woche wollte sie noch mit ihm zusammenziehen, Samstagabend schlief sie zuhause und schrieb ihm noch, daß sie ihn liebt und vermisst und seit Montag ist schluss.

Bissl plötzlich finde ich. Und ich denke, weil es so plötzlich ist, ist auch vielleicht noch was zu retten, wenn er ihr jetzt nicht wie ein Hund hinterherrennt und wieder "Stärke" zeigt.

Aber im Moment ist der so unten, daß er mir gerade sagte, daß er sie sogar angebettelt hat ihr noch eine Chance zu geben. Das macht keine Frau an. Und eine Widderin sicher schon mal gar nicht.

Was meint ihr dazu? Hat er noch eine Chance und wenn ja - eher mit dem was ich ihm geraten habe, oder indem er kämpft wie ein Löwe?

Grüssle

Mehr lesen

9. Dezember 2010 um 21:25

Nee hat er leider nicht...
kanns nur aus Erfahrung sagen, weil ich etwas ähnliches erlebt habe. Bin damals meinem jetzigen besten Freund total verfallen. Also ich hab ihn kennengelernt und es machte bling. Er war aber ziemlich schnell vergeben und ich damals zwischen Anstand und "Verliebtheit" total hin und hergerissen blieb an seiner Seite. Als seine beste Freundin. Heißt ich habe alle seine Sorgen mit ihm geteilt, obwohls mir damals weh tat und ich ihn wollte. Nach einem Jahr dann bin ich in eine Beziehung gekommen, im Hinterkopf immer eig wollt ich doch ihn. Aber die Beziehung wurde ernster bei mir und irgendwann hab ich dann meinen Ex geliebt. 2 Jahre hielt das dann. Mit seiner Freundin war ein halbes Jahr früher Schluss, als bei mir. So kam es dass wir beide Single waren gleichzeitig und irgendwie nun, ich hatte ihn die ganze Zeit ja irgendwo schon im Kopf, weil ich meinen Gefühlen nie nachgab. Heißt wir haben uns damals angenähert und auch miteinander geschlafen. Aber wie soll ich sagen.
Er war IMMER in meinem Kopf, weil ich ihn eben nicht haben konnte. Meine Gefühle nicht ausleben konnte und dann kam die Ernüchterung. Zuuuviel Zeit zwischen meiner anfänglichen Verliebtheit und der Annäherung schlussendlich. Da war nichts mehr. Nichts was annähernd was mit Liebe zu tun hatte und Leidenschaft. Wir WAREN Freunde geworden. Wir sind es noch heute und zwar beste
Das stand nie zwischen uns, weils bei ihm genauso war. Er fand auch toll wie ich mich über die 3 Jahre entwickelt hatte und hatte gedacht da wäre was. Wars aber nicht. In meiner Geschichte beidseitig nicht mehr.

Ich will damit sagen eine Widderin kann an etwas keinen Haken machen, wenn sie was nicht ausgelebt hat. Das ist so ein Ding zwischen "Diesen Mann, den hab ich nie bekommen bisher" und "Diesen immerwährenden er ist ja so toll", solange bis man merkt, dass man sich was vorgemacht hat. Das sich die Gefühle über die Jahre gewandelt haben und da nur noch sozusagen der Beweis ist für einen selber "Hey man hat ihn bekommen". Hat auch was mit Selbstbestätigung zu tun.
Das ist mies ich weiß, aber das ich widderisch. Herausforderungen verjähren nicht, solange man diese nicht gemeistert hat. Aber hat man diese gemeistert verflüchtigt sich das gute Gefühl auch schnell wieder und man zieht weiter.

Gefühle nicht auszuleben hat für einen Widder Folgen. Er lernt diese zu beherrschen, zu unterdrücken und schlussendlich damit leben zu können.
Lebt ein Widder diese anfängliche Verliebtheit nicht aus wird er der Phase entzogen, wann es etwas ernstes werden kann. Da ein Widder aber nicht besonders geduldig ist ist das zuviel verlangt.

Ich fürchte der Ex deines Bruders gehts ähnlich. Wenn man nach so langer Zeit so schnell wieder Schluss macht, dann hat sie denke ich genau das festgestellt, was ich mit meinem jetzigen besten Freund hatte...

Tut mir leid aber ich fürchte da ist echt nichts mehr zu machen. Wenn er sich jetzt zurückziehen würde und vor ihren Augen mit anderen Mädels nur redet, wird sie das am Ego kratzen und EVENTUELL nochmal kommen. Aber nicht lange. Sie wird wieder gehen, wenn sie es überhaupt kratzen würde. Also bei meinem besten Freund hätte mich das damals nicht gejuckt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Dezember 2010 um 1:03
In Antwort auf widdergirl85

Nee hat er leider nicht...
kanns nur aus Erfahrung sagen, weil ich etwas ähnliches erlebt habe. Bin damals meinem jetzigen besten Freund total verfallen. Also ich hab ihn kennengelernt und es machte bling. Er war aber ziemlich schnell vergeben und ich damals zwischen Anstand und "Verliebtheit" total hin und hergerissen blieb an seiner Seite. Als seine beste Freundin. Heißt ich habe alle seine Sorgen mit ihm geteilt, obwohls mir damals weh tat und ich ihn wollte. Nach einem Jahr dann bin ich in eine Beziehung gekommen, im Hinterkopf immer eig wollt ich doch ihn. Aber die Beziehung wurde ernster bei mir und irgendwann hab ich dann meinen Ex geliebt. 2 Jahre hielt das dann. Mit seiner Freundin war ein halbes Jahr früher Schluss, als bei mir. So kam es dass wir beide Single waren gleichzeitig und irgendwie nun, ich hatte ihn die ganze Zeit ja irgendwo schon im Kopf, weil ich meinen Gefühlen nie nachgab. Heißt wir haben uns damals angenähert und auch miteinander geschlafen. Aber wie soll ich sagen.
Er war IMMER in meinem Kopf, weil ich ihn eben nicht haben konnte. Meine Gefühle nicht ausleben konnte und dann kam die Ernüchterung. Zuuuviel Zeit zwischen meiner anfänglichen Verliebtheit und der Annäherung schlussendlich. Da war nichts mehr. Nichts was annähernd was mit Liebe zu tun hatte und Leidenschaft. Wir WAREN Freunde geworden. Wir sind es noch heute und zwar beste
Das stand nie zwischen uns, weils bei ihm genauso war. Er fand auch toll wie ich mich über die 3 Jahre entwickelt hatte und hatte gedacht da wäre was. Wars aber nicht. In meiner Geschichte beidseitig nicht mehr.

Ich will damit sagen eine Widderin kann an etwas keinen Haken machen, wenn sie was nicht ausgelebt hat. Das ist so ein Ding zwischen "Diesen Mann, den hab ich nie bekommen bisher" und "Diesen immerwährenden er ist ja so toll", solange bis man merkt, dass man sich was vorgemacht hat. Das sich die Gefühle über die Jahre gewandelt haben und da nur noch sozusagen der Beweis ist für einen selber "Hey man hat ihn bekommen". Hat auch was mit Selbstbestätigung zu tun.
Das ist mies ich weiß, aber das ich widderisch. Herausforderungen verjähren nicht, solange man diese nicht gemeistert hat. Aber hat man diese gemeistert verflüchtigt sich das gute Gefühl auch schnell wieder und man zieht weiter.

Gefühle nicht auszuleben hat für einen Widder Folgen. Er lernt diese zu beherrschen, zu unterdrücken und schlussendlich damit leben zu können.
Lebt ein Widder diese anfängliche Verliebtheit nicht aus wird er der Phase entzogen, wann es etwas ernstes werden kann. Da ein Widder aber nicht besonders geduldig ist ist das zuviel verlangt.

Ich fürchte der Ex deines Bruders gehts ähnlich. Wenn man nach so langer Zeit so schnell wieder Schluss macht, dann hat sie denke ich genau das festgestellt, was ich mit meinem jetzigen besten Freund hatte...

Tut mir leid aber ich fürchte da ist echt nichts mehr zu machen. Wenn er sich jetzt zurückziehen würde und vor ihren Augen mit anderen Mädels nur redet, wird sie das am Ego kratzen und EVENTUELL nochmal kommen. Aber nicht lange. Sie wird wieder gehen, wenn sie es überhaupt kratzen würde. Also bei meinem besten Freund hätte mich das damals nicht gejuckt.

Kann mich
dem ganzen hier nur anschliessen:

Tut mir leid aber ich fürchte da ist echt nichts mehr zu machen. Wenn er sich jetzt zurückziehen würde und vor ihren Augen mit anderen Mädels nur redet, wird sie das am Ego kratzen und EVENTUELL nochmal kommen. Aber nicht lange. Sie wird wieder gehen, wenn sie es überhaupt kratzen würde. Also bei meinem besten Freund hätte mich das damals nicht gejuckt.

Es ist egal was er macht, er wir sie so oder so nicht wieder haben können. (Für immer)

Ausser, da ist irgend etwas zwischen Samstag und Montag vorgefallen... Sie hatte etwas erfahren, gesehen oder vielleicht sogar jemand anders kennen gelernt?!

lg neminia

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Dezember 2010 um 16:39
In Antwort auf fine_11882235

Kann mich
dem ganzen hier nur anschliessen:

Tut mir leid aber ich fürchte da ist echt nichts mehr zu machen. Wenn er sich jetzt zurückziehen würde und vor ihren Augen mit anderen Mädels nur redet, wird sie das am Ego kratzen und EVENTUELL nochmal kommen. Aber nicht lange. Sie wird wieder gehen, wenn sie es überhaupt kratzen würde. Also bei meinem besten Freund hätte mich das damals nicht gejuckt.

Es ist egal was er macht, er wir sie so oder so nicht wieder haben können. (Für immer)

Ausser, da ist irgend etwas zwischen Samstag und Montag vorgefallen... Sie hatte etwas erfahren, gesehen oder vielleicht sogar jemand anders kennen gelernt?!

lg neminia

Danke euch
Ich denke, daß ihr wohl leider recht habt. Schade eigentlich. Nicht nur für meinen Bruder. Wir (die Familie) mochten sie auch total gern und es ist komisch, daß man nichts mehr von ihr hört.

Den neuesten Stand kenn ich von meinem Bruder jetzt zwar noch nicht, aber sie hat in einer Internetcommunity, in der wir alle vertreten sind, gerade ihren Status auf Single gesetzt. und die Kommentare mit "ist schon ok so" beantwortet. Wenn man das nach 2 Wochen Trennung schreibt, ist die Sache relativ sicher und unwiderruflich denke ich.

"Sie hatte etwas erfahren, gesehen oder vielleicht sogar jemand anders kennen gelernt?!"

Ihr direktes Umfeld (ich auch) geht davon aus, daß sie sich in ihren Arbeitskollegen verliebt hat, da sie sich in den letzten Wochen viel mit ihm getroffen hat und meinem Bruder als Trennungsgrund seine Eifersucht nannte. Wobei er nur einmal im Streit was Negatives dazu gesagt hat und Eifersucht eigentlich immer eher ihr Part war. Ich denke die wenigsten sind erfreut, wenn der Partner ständig mit jemand anderem unterwegs ist.

Naja, der Zug ist eh abgefahren. Egal weswegen sie sich nun wirklich getrennt hat. Ich hoffe nur, daß er aus seinem Loch wieder rauskommt. Denn Aufgrund ihrer Begründung er wäre zu eifersüchtig (was er normalerweise selten ist), hat er jetzt nicht nur Liebeskummer, sondern quält sich mit dem Gedanken, daß ein einziger blöder Spruch ihn seine Beziehung gekostet hat.

Was natürlich blödsinn ist, aber man schluckt ja erstmal, was der andere einem vorwirft.

Vielen Dank für eure Mühe.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Dezember 2010 um 23:06
In Antwort auf zaynab_12937335

Danke euch
Ich denke, daß ihr wohl leider recht habt. Schade eigentlich. Nicht nur für meinen Bruder. Wir (die Familie) mochten sie auch total gern und es ist komisch, daß man nichts mehr von ihr hört.

Den neuesten Stand kenn ich von meinem Bruder jetzt zwar noch nicht, aber sie hat in einer Internetcommunity, in der wir alle vertreten sind, gerade ihren Status auf Single gesetzt. und die Kommentare mit "ist schon ok so" beantwortet. Wenn man das nach 2 Wochen Trennung schreibt, ist die Sache relativ sicher und unwiderruflich denke ich.

"Sie hatte etwas erfahren, gesehen oder vielleicht sogar jemand anders kennen gelernt?!"

Ihr direktes Umfeld (ich auch) geht davon aus, daß sie sich in ihren Arbeitskollegen verliebt hat, da sie sich in den letzten Wochen viel mit ihm getroffen hat und meinem Bruder als Trennungsgrund seine Eifersucht nannte. Wobei er nur einmal im Streit was Negatives dazu gesagt hat und Eifersucht eigentlich immer eher ihr Part war. Ich denke die wenigsten sind erfreut, wenn der Partner ständig mit jemand anderem unterwegs ist.

Naja, der Zug ist eh abgefahren. Egal weswegen sie sich nun wirklich getrennt hat. Ich hoffe nur, daß er aus seinem Loch wieder rauskommt. Denn Aufgrund ihrer Begründung er wäre zu eifersüchtig (was er normalerweise selten ist), hat er jetzt nicht nur Liebeskummer, sondern quält sich mit dem Gedanken, daß ein einziger blöder Spruch ihn seine Beziehung gekostet hat.

Was natürlich blödsinn ist, aber man schluckt ja erstmal, was der andere einem vorwirft.

Vielen Dank für eure Mühe.

LG

Nachtgedanken eines Fisches.
Hm, bin weder Widder noch Löwe. Einfach ein Fischemann, der jetzt länger eine Lebensgefährtin aus dem Sternzeichen Widder mit Aszendent Krebs hat und auch früher schon mal Widderpartnerinnen hatte, mit denen es immer lustig und unterhaltsam in jeder Beziehung war, aber irgendwie wollte nach einiger Zeit der letzte Funke bei Beiden doch nicht überspringen. Freundinnen sind trotzdem doch auch noch drei geblieben, man redet selten, aber dann viel und wenn man sie mal braucht sind sie da, Sammt neuem Partner und Gefolge und natürlich umgekehrt auch so. Sind eben nachdenklicher, emotionaler, romantischer und vor alllen Dingen verletzlicher, als es nach außen scheint und als sie sich teilweise geben. Würden die nur zugeben, wenn sie einen wirklich mögen. Hast ja schon gelesen, was so allgemeiner Tenor ist. Meine Erfahrung mit Widderfrauen ist: Du kannst Alles mit ihnen machen. Du kannst den hitzigsten Streit mit denen haben und ich glaube, da könnten sogar die Möbel aus dem Fenster fliegen, das Dach wird weggesprengt, man ist gänzlich anderer Meinung. Wo Andere das Handtuch werfen, stehen die noch ihre Frau und suchen nach Lösungen, wenn sie einen Lieben und das Gefühl haben, da geht was und Du stehst zu ihnen. Ich wunder mich ehrlich gesagt auch ein wenig, dass die deinem Bruder drei Jahre hinterhergeeiert sein soll, ohne das er offiziell zu ihr stehen wollte. Muss aus Fischesicht eine wirklich über alle Ohren verliebte Widderfrau gewesen sein. Ich mag diese Sorte Mensch und ich überlege gerade, wie verletzend diese Zeit für die gewesen sein muss. Hättest Du das gemacht? Ich als Fisch ganz bestimmt nicht. Die Flasche (sorry) hätte ich mir nicht gegeben. Die Ausdauer hätte ich gar nicht gehabt. Morgen ein neuer Tag und sieben Andere kleben an dir ,wer nicht will, der hat schon. Für nichts der Welt. Ich habe es hier auch schon glaube einmal gelesen und das ist kein Witz. Widder bleiben sogar eine ganze Weile aus Mitleid. Ich habe auch so einen Schatz. Also jetzt nicht in bezug auf mich, sondern vorher. Kenne ich als Fisch ja auch, aber das war leider beizeiten früher nie Basis. Wir reden halt über Alles und ich respektiere ihre Dinge, die aus der Vergangenheit kommen und sie Meine. Wir vertrauen uns. Lüge einen Widder an und Du hast verloren. Du kannst völlig besoffen nach hause kommen, die würde dich ins Bett bringen, die Schüssel davor Stellen, aber sag nie: Das war nicht meine Schuld.Wer das nicht kann, der hat eine Widderfrau aus meiner Sicht auch nicht verdient. Erst steht er nicht zu ihr und dann schreibt er ihr vor, was sie tun und lassen soll. Was denkst Du? Hättest Du das gemacht? Und wenn ja, für wen und wie lange? Als Schwester finde ich das toll von dir, dass Du dir Gedanken um deinen Bruder machst. Mache ich mir um meine Schwester auch. Ist auch Löwe, Wir sind sehr unterschiedlich Trotzdem helfen wir uns immmer. Manchen fehlt eben der Sinn für romantische Momente. Die ist glücklich mit meinem Schwager, Kids und tausend beruflichen Aufgaben. Ist doch Ok und darum ging es nicht

Da ist was tiefgreifendes passiert und egal was der macht, die kommt nicht wieder. Die hat Jahre Vertrauen in ihn gehabt und gesetzt. Die hat gekämpft, was das Zeug hergab und der Knalli, sorry das ich deinen Bruder so nenne, der es nicht gebacken bekam zu ihr zu stehen will ihr ne Szene machen und ihr was von zusammenhalt erzählen? Da soll und muss er durch und kann sich gedanken machen, dass er das nächste mal besser hinschaut. Erst nicht wirklich wollen und dann nicht können. Tut er mir leid? Nein!!! Das prägt und beim nächsten mal steht man sofort zu seiner Frau. Das kann keine vergessen und muss sie auch gar nicht. Wem es immer leicht und bequem im Leben geht läuft Gefahr den Bezug zu selbigem zu verlieren. Mich würden die drei Jahre vorher interessieren. Mein Mitleid hält sich in Grenzen und das als ausenstehender Fisch. Hoffentlich findet sie einen, der zu ihr steht und der ihr vertraut. So hart das als Schwester für dich klingt. Die findet bessereres, Dein Bruder wird lernen sich gegen andere Meinungen durchzusetzen und zu Dingen zu stehen. Deine Familie außer dir, war nicht so angetan von seiner Partnerin stimmts. Immer den eigenen Weg. Die alten sterben irgendwann weg. Mein Leben ist mein Leben und quatscht mir nur meine Partnerin rein. Das hatte Höhen und Tiefen, aber da wären die drei Jahre nie passiert. Überheblichkeit kommt vor dem Fall und das ist auch gut so. Dein Bruder lebt weiter. Vielleicht überlegt er sich, wie viel respekt er einer Frau entgegen bringen könnte.
dir einen lieben Gruß. das nächste mal macht er es anders und das wäre gut so.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juni 2012 um 19:07
In Antwort auf fuchur8

Nachtgedanken eines Fisches.
Hm, bin weder Widder noch Löwe. Einfach ein Fischemann, der jetzt länger eine Lebensgefährtin aus dem Sternzeichen Widder mit Aszendent Krebs hat und auch früher schon mal Widderpartnerinnen hatte, mit denen es immer lustig und unterhaltsam in jeder Beziehung war, aber irgendwie wollte nach einiger Zeit der letzte Funke bei Beiden doch nicht überspringen. Freundinnen sind trotzdem doch auch noch drei geblieben, man redet selten, aber dann viel und wenn man sie mal braucht sind sie da, Sammt neuem Partner und Gefolge und natürlich umgekehrt auch so. Sind eben nachdenklicher, emotionaler, romantischer und vor alllen Dingen verletzlicher, als es nach außen scheint und als sie sich teilweise geben. Würden die nur zugeben, wenn sie einen wirklich mögen. Hast ja schon gelesen, was so allgemeiner Tenor ist. Meine Erfahrung mit Widderfrauen ist: Du kannst Alles mit ihnen machen. Du kannst den hitzigsten Streit mit denen haben und ich glaube, da könnten sogar die Möbel aus dem Fenster fliegen, das Dach wird weggesprengt, man ist gänzlich anderer Meinung. Wo Andere das Handtuch werfen, stehen die noch ihre Frau und suchen nach Lösungen, wenn sie einen Lieben und das Gefühl haben, da geht was und Du stehst zu ihnen. Ich wunder mich ehrlich gesagt auch ein wenig, dass die deinem Bruder drei Jahre hinterhergeeiert sein soll, ohne das er offiziell zu ihr stehen wollte. Muss aus Fischesicht eine wirklich über alle Ohren verliebte Widderfrau gewesen sein. Ich mag diese Sorte Mensch und ich überlege gerade, wie verletzend diese Zeit für die gewesen sein muss. Hättest Du das gemacht? Ich als Fisch ganz bestimmt nicht. Die Flasche (sorry) hätte ich mir nicht gegeben. Die Ausdauer hätte ich gar nicht gehabt. Morgen ein neuer Tag und sieben Andere kleben an dir ,wer nicht will, der hat schon. Für nichts der Welt. Ich habe es hier auch schon glaube einmal gelesen und das ist kein Witz. Widder bleiben sogar eine ganze Weile aus Mitleid. Ich habe auch so einen Schatz. Also jetzt nicht in bezug auf mich, sondern vorher. Kenne ich als Fisch ja auch, aber das war leider beizeiten früher nie Basis. Wir reden halt über Alles und ich respektiere ihre Dinge, die aus der Vergangenheit kommen und sie Meine. Wir vertrauen uns. Lüge einen Widder an und Du hast verloren. Du kannst völlig besoffen nach hause kommen, die würde dich ins Bett bringen, die Schüssel davor Stellen, aber sag nie: Das war nicht meine Schuld.Wer das nicht kann, der hat eine Widderfrau aus meiner Sicht auch nicht verdient. Erst steht er nicht zu ihr und dann schreibt er ihr vor, was sie tun und lassen soll. Was denkst Du? Hättest Du das gemacht? Und wenn ja, für wen und wie lange? Als Schwester finde ich das toll von dir, dass Du dir Gedanken um deinen Bruder machst. Mache ich mir um meine Schwester auch. Ist auch Löwe, Wir sind sehr unterschiedlich Trotzdem helfen wir uns immmer. Manchen fehlt eben der Sinn für romantische Momente. Die ist glücklich mit meinem Schwager, Kids und tausend beruflichen Aufgaben. Ist doch Ok und darum ging es nicht

Da ist was tiefgreifendes passiert und egal was der macht, die kommt nicht wieder. Die hat Jahre Vertrauen in ihn gehabt und gesetzt. Die hat gekämpft, was das Zeug hergab und der Knalli, sorry das ich deinen Bruder so nenne, der es nicht gebacken bekam zu ihr zu stehen will ihr ne Szene machen und ihr was von zusammenhalt erzählen? Da soll und muss er durch und kann sich gedanken machen, dass er das nächste mal besser hinschaut. Erst nicht wirklich wollen und dann nicht können. Tut er mir leid? Nein!!! Das prägt und beim nächsten mal steht man sofort zu seiner Frau. Das kann keine vergessen und muss sie auch gar nicht. Wem es immer leicht und bequem im Leben geht läuft Gefahr den Bezug zu selbigem zu verlieren. Mich würden die drei Jahre vorher interessieren. Mein Mitleid hält sich in Grenzen und das als ausenstehender Fisch. Hoffentlich findet sie einen, der zu ihr steht und der ihr vertraut. So hart das als Schwester für dich klingt. Die findet bessereres, Dein Bruder wird lernen sich gegen andere Meinungen durchzusetzen und zu Dingen zu stehen. Deine Familie außer dir, war nicht so angetan von seiner Partnerin stimmts. Immer den eigenen Weg. Die alten sterben irgendwann weg. Mein Leben ist mein Leben und quatscht mir nur meine Partnerin rein. Das hatte Höhen und Tiefen, aber da wären die drei Jahre nie passiert. Überheblichkeit kommt vor dem Fall und das ist auch gut so. Dein Bruder lebt weiter. Vielleicht überlegt er sich, wie viel respekt er einer Frau entgegen bringen könnte.
dir einen lieben Gruß. das nächste mal macht er es anders und das wäre gut so.

Ich glaube ich habe mich gerade verliebt
Wow...ich glaub ich hab mich gerade verliebt ,

hello fuchur8 ich selber Widderfrau mit Aszendent Krebs finde deinen Beitrag (Nachtgedanken eines Fisches) klasse und hab ihm wirklich mit Begeisterung gelesen. Und das ist nicht böse gemeint deinen Bruder gegenüber (schreckschnucki). Ihm wünsche ich natürlich alles gute und hoffe das er das nächste mal sein Glück findet und schätzen lernt! fuchur8 du hast den Nagel auf den Kopf getroffen und deine Frau kann sich sehr glücklich schätzen dich zu haben obwohl sie selber deiner Beschreibung nach und wenn ich mir ein Urteil erlauben darf bei dem was ich hier so von dir gelesen habe du einen super Geschmack hast und sie genau soviel Klasse hat wie du! lg eclipsadeluna

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Juni 2012 um 17:56

...so ist das halt

es kommt alles zurück, zuerst läuft sie ihm jahrelang hinterher und er möchte nicht.....vielleicht hat sie sich auf dem serviertasblett angebboten.....und jetzt ist es so, dass sie "nicht will".......hehe, wer s glaubt

sollte sie allerdings die reibung suchen, dann ist das auch nicht das gelbe vom ei und würde ihm empfehlen die finger von ihr zu lassen, ...irgendwie glaube ich geht es da nicht wirklich um liebe sondern mehr darum wer die oberhand hat und das hat eben viel mit dominanzstreben und begierde zu tun......mal sehen wer der stärkere ist..........

nur weiter so......arrgh

also ichvwürde IHM nicht empfehlen ihr hinterherzu rennen, andererseits was ist mit seinem herrschersinn....herrschen oder be-herrschen, da haben sich wohl gleichgesinnte getroffen

ich persönlich finde falscher stolz hat in einer beziehung nichts verloren, aber achje, wie das nunmal so ist, das lieben lernt man eben nur durch das lieben

ach weisst du, wenn sie sich gegenseitig die köpfe eingerannnt haben, wird schon alles gut..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Juni 2012 um 18:17
In Antwort auf zaynab_12937335

Danke euch
Ich denke, daß ihr wohl leider recht habt. Schade eigentlich. Nicht nur für meinen Bruder. Wir (die Familie) mochten sie auch total gern und es ist komisch, daß man nichts mehr von ihr hört.

Den neuesten Stand kenn ich von meinem Bruder jetzt zwar noch nicht, aber sie hat in einer Internetcommunity, in der wir alle vertreten sind, gerade ihren Status auf Single gesetzt. und die Kommentare mit "ist schon ok so" beantwortet. Wenn man das nach 2 Wochen Trennung schreibt, ist die Sache relativ sicher und unwiderruflich denke ich.

"Sie hatte etwas erfahren, gesehen oder vielleicht sogar jemand anders kennen gelernt?!"

Ihr direktes Umfeld (ich auch) geht davon aus, daß sie sich in ihren Arbeitskollegen verliebt hat, da sie sich in den letzten Wochen viel mit ihm getroffen hat und meinem Bruder als Trennungsgrund seine Eifersucht nannte. Wobei er nur einmal im Streit was Negatives dazu gesagt hat und Eifersucht eigentlich immer eher ihr Part war. Ich denke die wenigsten sind erfreut, wenn der Partner ständig mit jemand anderem unterwegs ist.

Naja, der Zug ist eh abgefahren. Egal weswegen sie sich nun wirklich getrennt hat. Ich hoffe nur, daß er aus seinem Loch wieder rauskommt. Denn Aufgrund ihrer Begründung er wäre zu eifersüchtig (was er normalerweise selten ist), hat er jetzt nicht nur Liebeskummer, sondern quält sich mit dem Gedanken, daß ein einziger blöder Spruch ihn seine Beziehung gekostet hat.

Was natürlich blödsinn ist, aber man schluckt ja erstmal, was der andere einem vorwirft.

Vielen Dank für eure Mühe.

LG

Ach menno...

sie ist einfach viel zu stolz um zu sehen, dass er sie wirklich liebt, plötzlich ist er ihr zu weich, oder was?!
sie sollte schauen dass sie sich einen sucht der sie genauso behandelt wie eine diva, ..ja diva, sie ist doch nur auf begierde aus, nicht fähig sich um ihn zu kümmern, wenne r nicht stark ist, ist er bei ihr unten durch, oder was ist los??
...ich finde es süss dass er sich in sie verliebt hat und jetzt sie einfach nur vermisst
und er soll sich jetzt bloss nicht einreden es hätte alles an ihm gelegen, dass ist ganz schlecht für einen mann
er solle sich viel besser sagen, er konnte nicht anders und es in zukunft anders machen, denn sie ist auch kein unschuldsengel, wer weiss was sie ihm schon alles reingedrückt hat........und nochmal wenn anhänglich nichts für sie ist und sie es nicht schafft ihn beizeiten zu zähmen, dann nist sie einfach nicht die richtige für ihn....fertig

einen schönen gruss an deinen bruder, er sollsich an seinen könig erinnern

winke

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Pubertät.... wie war das bei euren Kurzen?
Von: zaynab_12937335
neu
29. Januar 2012 um 15:06
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper