Home / Forum / Astrologie & Esoterik / Wie gestehe ich meinem Waagemann meine Liebe??

Wie gestehe ich meinem Waagemann meine Liebe??

31. Juli 2008 um 12:22

Hallo,

Ich kenne meinen Waagemann seit meiner Kindheit. Wir kennen uns also schon sehr lange und hatten immer ein gutes Verhältnis. Seit ein paar Wochen sind wir uns näher gekommen. Die Blicke und alles drum und dran hat mein Herz hüpfen lassen=). Ich (Krebsfrau) hab mich in ihn verliebt und auch er mag mich sehr. Das Problem ist nur, dass wir beide zu schüchtern um den ersten Schritt zu machen. Habt ihr mir einen Tipp wie ich ihm meine Liebe zu ihm gestehen könnte?? Denn eins ist klar: Er wird nie den ersten Schritt machen, das war schon immer so egal um was es ging..

Danke!

Mehr lesen

31. Juli 2008 um 13:05

Liebesbrief
Hey,
wie wäre es denn mit einem kleinen selbstgeschriebenen Gedicht oder Liebesbrief?
Aber handgeschrieben auf echtem Briefpapier usw.
Bin auch Krebs und finde sowas ziemlich romantisch und da ich ebenfalls einfach so nicht den ersten Schritt machen könnte, ist das für mich eine Alternative.

Gefällt mir

31. Juli 2008 um 13:21

Vorsicht.....
vor Liebesbriefen und all zu theatralischen Mitteln. Waagen stehen nicht auf sowas! Wie du schon richtig erkannt hast...eine Waage macht nie den ersten Schritt, also musst du ihn machen, aber zurückhaltend. Eine Waage sollte man nie bedrängen, schon garnicht in Gefühlsdingen. Du sagst er mag dich sehr...dann mach ihm schöne Augen...flirte mit ihm, auf Teufel komm raus, denn das lieben Waagen. Ein nettes lächeln, hier und da...eine "zufällige" Berührung, lad ihn doch mal nach einem Date zu dir nach Hause ein.... irgendwann wirst du feststellen dass er ausser der Waage auch ein Mann ist, der zur rechten Zeit, am rechten Ort nicht widerstehen kann....viel Glück!!

Gefällt mir

31. Juli 2008 um 13:39
In Antwort auf haven_12646100

Liebesbrief
Hey,
wie wäre es denn mit einem kleinen selbstgeschriebenen Gedicht oder Liebesbrief?
Aber handgeschrieben auf echtem Briefpapier usw.
Bin auch Krebs und finde sowas ziemlich romantisch und da ich ebenfalls einfach so nicht den ersten Schritt machen könnte, ist das für mich eine Alternative.

Dranbleiben und Sicherheit geben
Eine Waage findet es toll Aufmerksamkeit zu bekommen, und zwar genau dann wann sie es möchte. Langeweile is doof, und wenn Du weißt wie Du der Waage aus der Langeweile hilfst, ist das genau die richtige Strategie.

Du solltest ein Konzept von Nähe aber nur in Kombination mit bald darauffolgendem Abstand und Raum zum Denken schaffen. Füttere deine Waage mit Dingen zum Nachdenken, denn nachdenken tut die Waage den ganzen Tag. Frage dann ganz beiläufig nach den Ergebnissen, so bekommst Du die wirklichen Antworten. Unter Druck setzen darfst Du deine Waage nie, weder mit Fragen noch mit irgendwas anderem.

Dann flüchtet Sie, schon aus Prinzip. Denke nicht dass deine Waage im Streit immer zu Dir hält, das wird nie passieren. Erwarte es auch nicht. Die Waage ist ein Freigeist, der geliebt werden will. Und Du solltest genau das auch akzeptieren und lieben können.

Wenn Du das alles wirklich so haben willst, dann zeig es deiner Waage und rede nicht so viel. Bleib an Ihr dran, und sag Ihr gerne sehr schnell dass Du mehr willst. Sie weiß damit umzugehen, aber natürlich erst dann wenn sie nen Tag oder so drüber nachdenken konnte.

Gefällt mir

31. Juli 2008 um 14:06
In Antwort auf probyn

Vorsicht.....
vor Liebesbriefen und all zu theatralischen Mitteln. Waagen stehen nicht auf sowas! Wie du schon richtig erkannt hast...eine Waage macht nie den ersten Schritt, also musst du ihn machen, aber zurückhaltend. Eine Waage sollte man nie bedrängen, schon garnicht in Gefühlsdingen. Du sagst er mag dich sehr...dann mach ihm schöne Augen...flirte mit ihm, auf Teufel komm raus, denn das lieben Waagen. Ein nettes lächeln, hier und da...eine "zufällige" Berührung, lad ihn doch mal nach einem Date zu dir nach Hause ein.... irgendwann wirst du feststellen dass er ausser der Waage auch ein Mann ist, der zur rechten Zeit, am rechten Ort nicht widerstehen kann....viel Glück!!

Kann das voll und ganz ....
... unterschreiben.

Liebesbriefe wären mir persönlich viel zu kitschig und zu romantisch. Weniger ist oft mehr.

Gefällt mir

31. Juli 2008 um 14:09
In Antwort auf privi2

Dranbleiben und Sicherheit geben
Eine Waage findet es toll Aufmerksamkeit zu bekommen, und zwar genau dann wann sie es möchte. Langeweile is doof, und wenn Du weißt wie Du der Waage aus der Langeweile hilfst, ist das genau die richtige Strategie.

Du solltest ein Konzept von Nähe aber nur in Kombination mit bald darauffolgendem Abstand und Raum zum Denken schaffen. Füttere deine Waage mit Dingen zum Nachdenken, denn nachdenken tut die Waage den ganzen Tag. Frage dann ganz beiläufig nach den Ergebnissen, so bekommst Du die wirklichen Antworten. Unter Druck setzen darfst Du deine Waage nie, weder mit Fragen noch mit irgendwas anderem.

Dann flüchtet Sie, schon aus Prinzip. Denke nicht dass deine Waage im Streit immer zu Dir hält, das wird nie passieren. Erwarte es auch nicht. Die Waage ist ein Freigeist, der geliebt werden will. Und Du solltest genau das auch akzeptieren und lieben können.

Wenn Du das alles wirklich so haben willst, dann zeig es deiner Waage und rede nicht so viel. Bleib an Ihr dran, und sag Ihr gerne sehr schnell dass Du mehr willst. Sie weiß damit umzugehen, aber natürlich erst dann wenn sie nen Tag oder so drüber nachdenken konnte.

Ich glaube ...
... du hast den Waagedurchblick .

LG, Styli

Gefällt mir

31. Juli 2008 um 14:50
In Antwort auf izile_12054494

Ich glaube ...
... du hast den Waagedurchblick .

LG, Styli

Waagemänner...
...kann ich nicht beurteilen. Aber ich bin eine Waagefrau und wenn es da keinen Unterschied geben sollte, würde ich mich über einen Brief freuen. Ich mag Romantik, in Grenzen, ich mag es auch wenn man mir Komplimente macht, ich mag es wenn man offen und ehrlich ist mit seinen Gefühlen, ich zeige auch Gefühle, aber ich könnte sie anfangs nie sagen.
Ich verstehe auch dein Problem nicht ganz. Ein NEIN würde anfangs weh tun, aber du hättest dann Klarheit. Und ein JA würdest du verpassen, wenn du nichts sagst, wenn du sowieso weißt, das er nie den ersten Schritt machen würde.

Gefällt mir

31. Juli 2008 um 20:13

Jooooah. Das gegenseitige Verständnis wächst...
Aber es gibt noch viel zu arbeiten.

Konkretes Beispiel: Ich rufe bei Ihm an. Er war wohl grad auf seinem Bahnertreffen, und meinte er kann jetzt nich. Auf die Frage ob ich später nochmal anrufen sollte meinte er ich soll am besten morgen anrufen, weils heute wohl länger dauern wird.

Danke... Ich bin ja scheinbar nich so wichtig als dass man mal eben kurz raus geht... Ich werd aber kein theatralischen Auftritt mehr machen, sondern Ihm einfach direkt sagen dass ich mir sowas anderes vorstelle.

Gefällt mir

31. Juli 2008 um 20:52
In Antwort auf privi2

Jooooah. Das gegenseitige Verständnis wächst...
Aber es gibt noch viel zu arbeiten.

Konkretes Beispiel: Ich rufe bei Ihm an. Er war wohl grad auf seinem Bahnertreffen, und meinte er kann jetzt nich. Auf die Frage ob ich später nochmal anrufen sollte meinte er ich soll am besten morgen anrufen, weils heute wohl länger dauern wird.

Danke... Ich bin ja scheinbar nich so wichtig als dass man mal eben kurz raus geht... Ich werd aber kein theatralischen Auftritt mehr machen, sondern Ihm einfach direkt sagen dass ich mir sowas anderes vorstelle.

Naja ....
.... so eng würde ich das jetzt nicht sehen. Ich weiß zwar nicht, was bei so einem Bahnertreffen passiert, aber vielleicht wird es dort nicht gern gesehen, wenn jemand ständig rausrennt, um zu telefonieren....

Und man kann seine Aussage ja auch so deuten, dass du ihm viel zu wichtig bist, als dass er dich mal eben kurz dazwischenschieben möchte für einen kurzen und oberflächlichen Anruf. Lieber nimmt er sich morgen die Zeit, um das Gespräch zu genießen.

Könnte doch auch sein, oder?

LG, Styli

Gefällt mir

31. Juli 2008 um 22:31
In Antwort auf izile_12054494

Naja ....
.... so eng würde ich das jetzt nicht sehen. Ich weiß zwar nicht, was bei so einem Bahnertreffen passiert, aber vielleicht wird es dort nicht gern gesehen, wenn jemand ständig rausrennt, um zu telefonieren....

Und man kann seine Aussage ja auch so deuten, dass du ihm viel zu wichtig bist, als dass er dich mal eben kurz dazwischenschieben möchte für einen kurzen und oberflächlichen Anruf. Lieber nimmt er sich morgen die Zeit, um das Gespräch zu genießen.

Könnte doch auch sein, oder?

LG, Styli

Okay...
Stimmt, ist auch möglich. Vieleicht muss ich auch mehr an mir arbeiten und versuchen nicht so an Ihm zu kleben, oder?

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen