Home / Forum / Astrologie & Esoterik / Wie ignoriert man einen Wassermann...?

Wie ignoriert man einen Wassermann...?

3. August 2008 um 2:11 Letzte Antwort: 6. August 2008 um 16:16

...habe jetzt schon öfters gelesen, dass Wassermänner es mögen, sie zu ignorieren und man sie damit noch stärker anzieht.

und wir soll das "Ignorieren" dann genau aussehen?

Mehr lesen

3. August 2008 um 7:18

Also,
das halte ich für absoluten Schwachsinn. Kein Mensch mag es, wenn man ihn ignoriert und wenn ich meinen WM ignorieren würde, dann wäre er ganz schön schnell verschreckt. Wassermänner sind sehr empfindlich. Das einzige, was man ignorieren sollte, sind seine seelischen Tiefs. Das heißt, man sollte abwarten, bis sie wieder aus ihrem Panzer kommen und dann ganz normal reagieren. Abgesehen davon mag ich solche taktischen Spielchen nicht, um sich interessant zu machen. Das ist Kinderkram und geht immer nach hinten los.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. August 2008 um 9:47
In Antwort auf hella_12104126

Also,
das halte ich für absoluten Schwachsinn. Kein Mensch mag es, wenn man ihn ignoriert und wenn ich meinen WM ignorieren würde, dann wäre er ganz schön schnell verschreckt. Wassermänner sind sehr empfindlich. Das einzige, was man ignorieren sollte, sind seine seelischen Tiefs. Das heißt, man sollte abwarten, bis sie wieder aus ihrem Panzer kommen und dann ganz normal reagieren. Abgesehen davon mag ich solche taktischen Spielchen nicht, um sich interessant zu machen. Das ist Kinderkram und geht immer nach hinten los.

Wer
hat dir denn den Schwachsinn erzählt?

Sagen wir es mal so: wenn dem WM jemand egal ist, hat er keinerlei Problem damit zu ignorieren und ignoriert zu werden. Was anderes ist es bei Menschen, an denen ihm etwas liegt, trifft ihn das, wie man so schön sagt "bis ins Mark".

Ich kann jetzt nur von "meinem" Exemplar berichten: wenn er Probleme hat, taucht er gern ab, kommt dann aber wieder an, wenn alles vorbei ist. Hat auch nichts dagegen, wenn man ihm dann ein bißchen auf die Sprünge hilft, also sich selbst meldet, ohne groß drauf einzugehen, WARUM der andere mal wieder "weg" war.

Sowas empfindet er auch nicht als Spielchen, auch wenn es der Rest der Welt so sieht. Er tut es nicht, um sich interessant zu machen, sondern weil er seine Probleme mit sich selbst klären will. Aufrechnen der Kontaktfrequenz "einmal du, einmal ich, einmal du ..." bringt dir bei diesem Typ überhaupt nichts.

Am Anfang fand ich das furchtbar, ätzend und kindisch. Aber es hat nichts mit mir zu tun (woher ich das weiß? Er hat es mir gesagt, und nach einiger Zeit habe ich es ihm auch geglaubt).

Mittlerweile weiß er, dass ich mir dann immer Gedanken mache, ob was passiert ist und schickt mir eine kurze Nachricht per Mail, dass er gerade zu tun hat oder seine Ruhe braucht. Ich meinerseits warte nicht mehr bis zum Sankt-Nimmerleins-Tag ab, bis er wieder von selbst aus seiner Ecke gekrochen kommt. Und soll ich dir mal was sagen: es funktioniert, sogar gut.

Das ist ziemlich ungerecht insofern, als dass sie für sich selbst sehr empfindlich sind, anderen aber eine Menge zumuten. Aber ich kann's nun mal nicht ändern. Andererseits weiß meiner diese Loyalität durchaus SEHR zu schätzen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. August 2008 um 17:32

Wassermann ignorieren
hallo,ich selbst bin wassermann,
ignorieren verletzt auch einen wassermann..

z.B nach einer Trennung,wenn er versucht die holde maid wieder zu erobern..

also ich denke dass hat da wenig mit wassermann zu tun..

ein wassermann braucht freiheit,indem er sein hobby ausüben darf...ich selbst mache musik und das durfte ich in der beziehung nicht mehr..einengen ist nicht gut..

man sollte auch außergewöhnlich sein..ihn verführen,mit einem essen überraschen..oder mit ihm einfach mal nachts um die häußer ziehen..ungewöhnliches zieht ihn an..

immer das gleiche im alltag langweilt ihm..

wenn man einen wassermann kennenlernt, sollte man ihn erobern lassen..und nicht gleich küssen..er jagd sehr gerne..

und wenn man ihn erobert hat und er sehr verliebt ist,bleibt er für immer treu...

natürlich muss man ihm die freiheit lassen...nicht zu arg einengen..dann klappt es wunderbar...

ich bin gerne wassermann ..und war immer treu in der partnerschaft...ach da könnte ich vieles schreiben

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. August 2008 um 21:56
In Antwort auf marthe_12347978

Wer
hat dir denn den Schwachsinn erzählt?

Sagen wir es mal so: wenn dem WM jemand egal ist, hat er keinerlei Problem damit zu ignorieren und ignoriert zu werden. Was anderes ist es bei Menschen, an denen ihm etwas liegt, trifft ihn das, wie man so schön sagt "bis ins Mark".

Ich kann jetzt nur von "meinem" Exemplar berichten: wenn er Probleme hat, taucht er gern ab, kommt dann aber wieder an, wenn alles vorbei ist. Hat auch nichts dagegen, wenn man ihm dann ein bißchen auf die Sprünge hilft, also sich selbst meldet, ohne groß drauf einzugehen, WARUM der andere mal wieder "weg" war.

Sowas empfindet er auch nicht als Spielchen, auch wenn es der Rest der Welt so sieht. Er tut es nicht, um sich interessant zu machen, sondern weil er seine Probleme mit sich selbst klären will. Aufrechnen der Kontaktfrequenz "einmal du, einmal ich, einmal du ..." bringt dir bei diesem Typ überhaupt nichts.

Am Anfang fand ich das furchtbar, ätzend und kindisch. Aber es hat nichts mit mir zu tun (woher ich das weiß? Er hat es mir gesagt, und nach einiger Zeit habe ich es ihm auch geglaubt).

Mittlerweile weiß er, dass ich mir dann immer Gedanken mache, ob was passiert ist und schickt mir eine kurze Nachricht per Mail, dass er gerade zu tun hat oder seine Ruhe braucht. Ich meinerseits warte nicht mehr bis zum Sankt-Nimmerleins-Tag ab, bis er wieder von selbst aus seiner Ecke gekrochen kommt. Und soll ich dir mal was sagen: es funktioniert, sogar gut.

Das ist ziemlich ungerecht insofern, als dass sie für sich selbst sehr empfindlich sind, anderen aber eine Menge zumuten. Aber ich kann's nun mal nicht ändern. Andererseits weiß meiner diese Loyalität durchaus SEHR zu schätzen.

Dein letzter Satz...
..."ziemlich ungerecht insofern, als dass sie für sich selbst sehr empfindlich sind, anderen aber eine Menge zumuten. Aber ich kann's nun mal nicht ändern. "

den finde ich sehr passend. Mein Freund ist auch so drauf, dass er sich nicht meldet, wenn er viel zu tun hat und im Stress ist. Er mag es, dass ich ihm schreibe, aber ich habe dann in den Situationen manchmal echt das Gefühl, dass ich "Selbstgespräche" führe. Meist hat er dann nach spätestens fünf Tagen reagiert. Allerdings habe ihc auch nie Fragen gestellt, sondern ihn einfach an meinem Leben teilhaben.

Das man das nicht aufrechnen kann, das gegenseitige Melden, habe ich auch bereits gemerkt...

Wie lange seit ihr denn schon zusammen, wenn ich fragen darf?

Und WIE kommst du damit zurecht,dass er sich bei Problemen ins Schneckenhaus verkriecht und alles mit SICH ausmachen will?

Wäre dankbar über mutmachende Worte
Lg, Sonja

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. August 2008 um 11:07
In Antwort auf darby_12839900

Dein letzter Satz...
..."ziemlich ungerecht insofern, als dass sie für sich selbst sehr empfindlich sind, anderen aber eine Menge zumuten. Aber ich kann's nun mal nicht ändern. "

den finde ich sehr passend. Mein Freund ist auch so drauf, dass er sich nicht meldet, wenn er viel zu tun hat und im Stress ist. Er mag es, dass ich ihm schreibe, aber ich habe dann in den Situationen manchmal echt das Gefühl, dass ich "Selbstgespräche" führe. Meist hat er dann nach spätestens fünf Tagen reagiert. Allerdings habe ihc auch nie Fragen gestellt, sondern ihn einfach an meinem Leben teilhaben.

Das man das nicht aufrechnen kann, das gegenseitige Melden, habe ich auch bereits gemerkt...

Wie lange seit ihr denn schon zusammen, wenn ich fragen darf?

Und WIE kommst du damit zurecht,dass er sich bei Problemen ins Schneckenhaus verkriecht und alles mit SICH ausmachen will?

Wäre dankbar über mutmachende Worte
Lg, Sonja

Zusammen,
wenn man das überhaupt so nennen darf, sind wir seit reichlich einem Jahr.

Selbstgespräche führe ich auch des öfteren, aber nicht melden ist meinerseits was ganz, ganz Schlimmes ...

Ich komme relativ schlecht damit zurecht, aber er weiß das und VERSUCHT zumindest, mir mit nem Zweizeiler ein Lebenszeichen zu geben.

Schneckenhaus: ich habe ihm mal gesagt, dass er, egal was es ist und egal was andere Leute darüber denken mögen, immer zu mir kommen kann. Darauf meinte er (ganz leise), er weiß das. Aber - tendenziell - macht er trotzdem mit sich selbst aus. Ist halt auch eine recht neue Erfahrung für ihn, dass SEINE Probleme seine, hm, Partnerin interessieren ... Ich melde mich dann nach einer gewissen Zeit, ohne drauf einzugehen, dass er offensichtlich mal wieder abgetaucht ist.

Tut mir leid, die ultimative Idee habe ich da auch nicht zu bieten.


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. August 2008 um 16:16
In Antwort auf marthe_12347978

Zusammen,
wenn man das überhaupt so nennen darf, sind wir seit reichlich einem Jahr.

Selbstgespräche führe ich auch des öfteren, aber nicht melden ist meinerseits was ganz, ganz Schlimmes ...

Ich komme relativ schlecht damit zurecht, aber er weiß das und VERSUCHT zumindest, mir mit nem Zweizeiler ein Lebenszeichen zu geben.

Schneckenhaus: ich habe ihm mal gesagt, dass er, egal was es ist und egal was andere Leute darüber denken mögen, immer zu mir kommen kann. Darauf meinte er (ganz leise), er weiß das. Aber - tendenziell - macht er trotzdem mit sich selbst aus. Ist halt auch eine recht neue Erfahrung für ihn, dass SEINE Probleme seine, hm, Partnerin interessieren ... Ich melde mich dann nach einer gewissen Zeit, ohne drauf einzugehen, dass er offensichtlich mal wieder abgetaucht ist.

Tut mir leid, die ultimative Idee habe ich da auch nicht zu bieten.


Du..
..die Tatsache, dass du damit relativ schlecht zurecht kommst, die macht mir schon Mut

Dass er mit allem zu mir kommen kann, habe ich ihm vor nem halben Jahr auch mal gesagt, und es gab dann auch sofort was, womit er raus rückte, wo ich dachte, hey, wenn der das echt ALLEIN hätte "lösen" wollen, das wäre gegen unmöglich gewesen.

Naja, und nicht darauf einzugehen, dass er abgetaucht ist, mache ihc mittlerweile auch so... Ich schreibe dann (nach spätestens fünf Tagen) etwas witziges, ob er sein Handy im Eisfach hat, oder ich ne Vermisstenanzeige aufgeben soll. Aber immmer eher auf die lustige Art- aber er versteht dann schon, dass es wohl ne Weile her ist, dass er sich gemeldet hat

Aber seine Zeit scheint auch manchaml anders zu gehen.

Aber ich denke auch, IGNORIEREN, was ja das Hauptthema dieses Thread war ist nicht günstig, zumindest nicht dann, wenn der WM GEFÜHLE für einen hat.

Mein Freund findet das auch seltsam, wenn ich mich nicht regelmäßig melde, denn ich tue das immer Und wenn ER mal ne sms schickt und nicht innerhalb 30 min. ne Antwort kommt, schickt er sie gleich nochmal

Aber dein Freund hat ja offenscihtlich auch was an sich, dass du das aushältst. Ich würde meinen nie eintauschen wollen! Dazu emfpinde ich viel zu viel für ihn.

Aber schön, dass es noch andere geben, die das Gefühl haben Selbstgespräche zu führen.
Dank dir für die Antwort.
lg

Gefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !
Noch mehr Inspiration?
pinterest