Home / Forum / Astrologie & Esoterik / Wie kämpft man nun um einen Steinbockmann - der sich verkrochen hat

Wie kämpft man nun um einen Steinbockmann - der sich verkrochen hat

11. August 2009 um 21:04

Ich möchte erstmal danke sagen für eure Meinungen zu meiner Geschichte..
Und dann wollt ich wissen, ob mir jemand Tipps geben kann wie ein Steinbock -Mann sich wieder annähert..
Was kann ich da tun?
Ich habe ja inzwischen nur noch wenig Hoffnung das nochmal was kommt, aber ein bischen ist noch da!.
Schliesslich hatten wir ein Harmonisches miteinander ohne jegliche Meinungsverschiedenheiten.
Und die sms von meiner Seite habe ich eingestellt.
Ich lass ihn einfach mal in Ruhe- in der Hoffnung das er mich dann vermisst.
Denkt ihr ich bin ihm auf die Nerven gegangen, weil ich um ihn gekämpft habe. ( mit sms schreiben)
Ich denke bestimmt- andererseits denk ich aber , das wenn einem jemand keine Ruhe lässt- von dem man eigendlich nichts will- das man ihm das dann doch auch ohne Probleme sagen kann.
Oder??
Na ja ich bin einfach nicht mehr Herr meiner Sinne und völlig verwirrt, was diese Sache angeht.
Von aussen gesehen sieht man die Sache doch besser.
Es hat sooo gepasst auch wenn die Umstände nicht zu unseren Gefühlen passen. Vielleicht steht das für ihn im Vordergrund und er meldet sich deswegen nicht.
ABER ob nun Freundschaft oder Partnerschaft...würde alles hinnehmen um ihn in meinem Leben zu halten.

Mehr lesen

11. August 2009 um 21:26

Vergessen
Liebe Zweijungsmama,

ich bin keine Steinbock-Expertin. Eindeutig nicht. Aber darum geht es in Deinem Fall auch gar nicht vordringlich - glaube ich. Meine persönliche Meinung zu Deiner Geschichte ist ganz schlicht: Vergiss ihn! Leb Dein Leben. Du sagst, es sooo gepasst. Für Dich. Für ihn auch? Wohl nicht. Weil wenn - dann hätte er sich bei Dir gemeldet. Ob es nun an seinem Gefühl für Dich liegt oder an anderen Umständen, dass kann ich nicht sagen.

Wie lange ist es her, seit er sich gemeldet hat? Hast Du ihn eingeengt, bedrängt mit Deinen Gefühlen? Hast Du ihn mal direkt gefragt, warum er sich nicht mehr meldet? Wenn ja: Was hat er geantwortet?

Ich wünschte, ich könnte Dir helfen, ihn zurückzugewinnen. Doch das wird hier niemand können. Entweder Du entschließt Dich zu handeln (und nicht nur tatenlos dazusitzen und zu warten und zu hoffen und daran zu verzweifeln) oder aber, Du schließt mit diesem Kapitel ab - so schwer Dir dies auch fallen mag. Du kannst ihn nicht zwingen, sich zu melden oder Dich zu lieben. Aber, wenn Du aktiv wirst und ihn anrufst, ihm schreibst - was auch immer - und es kommt nicht die erhoffte Antwort (oder gar keine): Spätestens dann hör auf damit, Dich wegen ihm im Kreis zu drehen und hak ihn ab.

Alles Gute.
Lonelycaro

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. August 2009 um 1:41
In Antwort auf lonelycaro

Vergessen
Liebe Zweijungsmama,

ich bin keine Steinbock-Expertin. Eindeutig nicht. Aber darum geht es in Deinem Fall auch gar nicht vordringlich - glaube ich. Meine persönliche Meinung zu Deiner Geschichte ist ganz schlicht: Vergiss ihn! Leb Dein Leben. Du sagst, es sooo gepasst. Für Dich. Für ihn auch? Wohl nicht. Weil wenn - dann hätte er sich bei Dir gemeldet. Ob es nun an seinem Gefühl für Dich liegt oder an anderen Umständen, dass kann ich nicht sagen.

Wie lange ist es her, seit er sich gemeldet hat? Hast Du ihn eingeengt, bedrängt mit Deinen Gefühlen? Hast Du ihn mal direkt gefragt, warum er sich nicht mehr meldet? Wenn ja: Was hat er geantwortet?

Ich wünschte, ich könnte Dir helfen, ihn zurückzugewinnen. Doch das wird hier niemand können. Entweder Du entschließt Dich zu handeln (und nicht nur tatenlos dazusitzen und zu warten und zu hoffen und daran zu verzweifeln) oder aber, Du schließt mit diesem Kapitel ab - so schwer Dir dies auch fallen mag. Du kannst ihn nicht zwingen, sich zu melden oder Dich zu lieben. Aber, wenn Du aktiv wirst und ihn anrufst, ihm schreibst - was auch immer - und es kommt nicht die erhoffte Antwort (oder gar keine): Spätestens dann hör auf damit, Dich wegen ihm im Kreis zu drehen und hak ihn ab.

Alles Gute.
Lonelycaro

Ich glaub dir
dass er dich liebte. wenn dein instinkt dir das klar sagt, dann stimmt es wohl.

aber dennoch hat es ja einen grund, warum er abgebrochen hat. wohl der eindruck, dass es nicht gehen würde. entweder der feste eindruck oder die angst davor. ich glaube, dass man in manchen seltenen fällen zu unrecht diesen eindruck oder angst hat. wirklich wissen kann man es erst, wenn man es ausprobiert hat.

also mit andern worten: es könnte schon sein, dass es es entgegen seiner überzeugung oder angst schön sein könnte.

es könnte aber auch sein, dass für ihn trotz liebe diese beziehung effektiv nicht lebbar ist.

ich sehe zwei möglichkeiten: entweder du richtest es so ein, dass du per zufall wieder oft in seiner nähe bist. pseudofreundsaftlich, unabhängig, wissend, dass noch andere auf dich stehen und du noch auf andere stehst. dann werden die gefühle wieder hochkommen bei ihm und ihr habt vielleicht die möglichkeit zu schauen, ob es gehen würde.

oder: du verlangst ein gespräch mit ihm, wo du wissen willst, wie er die dinge sieht. warum er so plötzlich und wortlos abgerochen hast. es kann sein, dass das, was er dann sagt, nicht dem entspricht, was dein instinkt sagt. dann nämlich, wenn er sich hinter einer falschen erkärung versteckt, statt offen zu sagen, was sein problem ist. das musst du dann ertragen. wenn der instinkt zu stark ist, kannst du auch sagen: glaubst du das? oder du kannst ihn ein wenig foltern im sinne von fragen wie: dann ist das alles für ich also freundschafltich? du fühlst einfach nichts mehr, wenn ich dich richtig verstehe? dazu schaust du ihm in die augen.

aber ich würde mich vorher stärken. das heisst, flirte mit andern, stärke dein ego, mach dich unabhängig. so dass du ein allenfalls auf diese weise doofes gespräch gut erträgst.

du kannst ihm, wenn er sich in seltsame erklärunge flüchtet, klar sagen: ich finde, du hast dich so benommen, dass man dachte, du habest gefühle. also entweder hast du mit mir gespielt, oder dann möchte ich wissen, was die gründe sind, warum du trotz gefühlen nicht mit mir sein willst. das ist er dir im grunde schuldig.



Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. August 2009 um 10:42
In Antwort auf mina_12758409

Ich glaub dir
dass er dich liebte. wenn dein instinkt dir das klar sagt, dann stimmt es wohl.

aber dennoch hat es ja einen grund, warum er abgebrochen hat. wohl der eindruck, dass es nicht gehen würde. entweder der feste eindruck oder die angst davor. ich glaube, dass man in manchen seltenen fällen zu unrecht diesen eindruck oder angst hat. wirklich wissen kann man es erst, wenn man es ausprobiert hat.

also mit andern worten: es könnte schon sein, dass es es entgegen seiner überzeugung oder angst schön sein könnte.

es könnte aber auch sein, dass für ihn trotz liebe diese beziehung effektiv nicht lebbar ist.

ich sehe zwei möglichkeiten: entweder du richtest es so ein, dass du per zufall wieder oft in seiner nähe bist. pseudofreundsaftlich, unabhängig, wissend, dass noch andere auf dich stehen und du noch auf andere stehst. dann werden die gefühle wieder hochkommen bei ihm und ihr habt vielleicht die möglichkeit zu schauen, ob es gehen würde.

oder: du verlangst ein gespräch mit ihm, wo du wissen willst, wie er die dinge sieht. warum er so plötzlich und wortlos abgerochen hast. es kann sein, dass das, was er dann sagt, nicht dem entspricht, was dein instinkt sagt. dann nämlich, wenn er sich hinter einer falschen erkärung versteckt, statt offen zu sagen, was sein problem ist. das musst du dann ertragen. wenn der instinkt zu stark ist, kannst du auch sagen: glaubst du das? oder du kannst ihn ein wenig foltern im sinne von fragen wie: dann ist das alles für ich also freundschafltich? du fühlst einfach nichts mehr, wenn ich dich richtig verstehe? dazu schaust du ihm in die augen.

aber ich würde mich vorher stärken. das heisst, flirte mit andern, stärke dein ego, mach dich unabhängig. so dass du ein allenfalls auf diese weise doofes gespräch gut erträgst.

du kannst ihm, wenn er sich in seltsame erklärunge flüchtet, klar sagen: ich finde, du hast dich so benommen, dass man dachte, du habest gefühle. also entweder hast du mit mir gespielt, oder dann möchte ich wissen, was die gründe sind, warum du trotz gefühlen nicht mit mir sein willst. das ist er dir im grunde schuldig.



Genau..
das möchte ich... ein Gespräch mit ihm. Das wäre meine Erlösung, damit ich endlich die Gründe für sein Verhalten verstehe.
Ich möchte wenn er ne Beziehung hat, diese NICHT kaputt machen!!!
Aber ich denke einfach doch das ich das Recht habe zu erfahren, warum er mir den Kopf verdreht hat, und mich dann wortlos zurück lies.
Leider denke ich wird er mir den Gefallen nicht tun und sich mit mir aussprechen. Deshalb ruf ich erst gar nicht an. Wenn er schon auf sms nicht reagiert - wird er auch nicht ran gehen, wenn ich anrufe.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. August 2009 um 11:56

@ just 4 fun...Belastbark. Test...
...Mach ich nicht. Es macht mir keinen Spaß zu Leiden!!!
Und du brauchst nicht zu glauben, das meine Kinder etwas von meinem Gefühlswirrwarr mitbekommen. Ich reisse mich sehr zusammen und bin für die 2 da!!! Tag und Nacht.
Und sobald ich alleine bin werd ich traurig. Ist halt nun mal so.
Ich lauere ihm nicht auf oder ruf ihn an.NEIN.
Ich hab ihm ab und zu mal ne sms geschickt halt einfach in der Hoffnung das er mir doch noch ne Erklärung für alles gibt. Schliesslich hat ER mit allem angefangen und mich fast schon bedrängt am Anfang. Und er sagte er wohnt mit nem Kumpel zusammen.
Wie würde es dir gehen, wenn einer flirtet ohne Ende , man nähert sich an, versteht sich blendend alles ist toll , du merkst deine Gefühle zu ihm werden stärker, bist glücklich- und ihr verabschiedet euch am Abend ...bis morgen -freu mich auf dich..und er ist weg!!! Wie würd es dir gehen? Würdest du sagen, ok weg iss er - pech gehabt. Und du hättest deine Gefühle im Griff! Dann Respekt!! Ich weiß nicht warum es so ist und das beschäftigt mich nun einfach.
Aber ich dachte halt nach seinem Verhalten, das er so mir nichts/ dir nichts ohne Worte plötzlich verschwindet....das er ne Frau oder freundinn haben muss. Und er halt auch merkte das es passen würde zwischen uns. Und aus Angst nun komplett Abgebrochen hat. ( Wenn das so ist,mit ner Frau an seiner Seite, dann will ich da nichts kaputt machen!)
Und es wär mir EGAL was er mir für Gründe gibt- hauptsache er würd was sagen. Dann würd es mir auch besser gehen und ich könnte zur Ruhe kommen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. August 2009 um 13:28

Sie ist schon am sinken, ja.
aber es nervt halt auch manchmal, dass es so oft die grossen gefühle sind, die nicht ausgelebt werden, während irgendwelche langweiligen, unbefriedigenden partnerschaften 20 jahre andauern. (nein, das muss nicht heissen, dass es liebe ist, wenn es 20 jahre andauert). natürlich gibt es immer gründe, warum etwas nicht funktionieren kann. aber doch ist es auffallend, wie oft grosse gefühle versanden. das ist es vielleicht, was sie spürt. und sollte es eine grosse liebe gewesen sein, die erst noch funktioniert hätte, dann ist es nun wirklich einfach nur doof, dass diese liebe nicht zum ausbruch kommen kann, nur weil er in einer vielleicht gar nicht so glücklichen partnerschaft feststeckt. das gibt es so oft.


ich denke nicht, dass es ihr nur darum geht, etwas zu zerstören für ihr ego. ich denke sie hat grosse gefühle, spürt, dass er sie auch hat und spürt zudem, dass er in seiner parnerschaft nicht allzu glücklich ist. diese kombination nervt einfach nur.

und auch eine frau, die mutter ist, ist nicht nur noch mutter sondern hat auch noch normale menschliche gefühle.
solange sie nicht unverantwortlich handelt und solange ihre söhne ihre liebesmühen nicht elins zu eins mitkriegen, ist das auch ok. (mitkriegen will das kein kind, da geb ich dir recht). wenn sie den kampf austrägt, dann muss sie es innerlich tun.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. August 2009 um 13:34
In Antwort auf hayfa_12135112

Genau..
das möchte ich... ein Gespräch mit ihm. Das wäre meine Erlösung, damit ich endlich die Gründe für sein Verhalten verstehe.
Ich möchte wenn er ne Beziehung hat, diese NICHT kaputt machen!!!
Aber ich denke einfach doch das ich das Recht habe zu erfahren, warum er mir den Kopf verdreht hat, und mich dann wortlos zurück lies.
Leider denke ich wird er mir den Gefallen nicht tun und sich mit mir aussprechen. Deshalb ruf ich erst gar nicht an. Wenn er schon auf sms nicht reagiert - wird er auch nicht ran gehen, wenn ich anrufe.

Wenn er dir den gefallen
nicht tut, ist das das beste zeichen dafür, dass er gefühle hat.

männer, die ehrlich nur freundschaft wollen, sind bereit "darüber zu reden", wenn die frau es möchte. weil sie emotional nicht drinhängen und daher total drüberstehen.

männer, die gefühle haben, blocken so ein gespräch entweder ab oder sie wollen es von sich aus (weil sie selbst silch zwingen müssen, damit abzuschliessen).

mich nervt solches auch extrem. er benimmt sich absolut verliebt, dann blockt er ab und man muss sich sagen lassen: wie weit willst du eigentlich noch sinken? dabei ist es denn etwa in erster linie deine schuld? ich finde nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. August 2009 um 16:12
In Antwort auf mina_12758409

Wenn er dir den gefallen
nicht tut, ist das das beste zeichen dafür, dass er gefühle hat.

männer, die ehrlich nur freundschaft wollen, sind bereit "darüber zu reden", wenn die frau es möchte. weil sie emotional nicht drinhängen und daher total drüberstehen.

männer, die gefühle haben, blocken so ein gespräch entweder ab oder sie wollen es von sich aus (weil sie selbst silch zwingen müssen, damit abzuschliessen).

mich nervt solches auch extrem. er benimmt sich absolut verliebt, dann blockt er ab und man muss sich sagen lassen: wie weit willst du eigentlich noch sinken? dabei ist es denn etwa in erster linie deine schuld? ich finde nicht.


"männer, die gefühle haben, blocken so ein gespräch entweder ab oder sie wollen es von sich aus (weil sie selbst silch zwingen müssen, damit abzuschliessen)."

interessante theorie... ist die auch auf frauen erweiterbar?
Heisst dass, wenn jemand einfach nicht "reden" will, hat er (noch) gefühle?
Klingt für mich etwas absurd.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. August 2009 um 18:27
In Antwort auf mina_12758409

Wenn er dir den gefallen
nicht tut, ist das das beste zeichen dafür, dass er gefühle hat.

männer, die ehrlich nur freundschaft wollen, sind bereit "darüber zu reden", wenn die frau es möchte. weil sie emotional nicht drinhängen und daher total drüberstehen.

männer, die gefühle haben, blocken so ein gespräch entweder ab oder sie wollen es von sich aus (weil sie selbst silch zwingen müssen, damit abzuschliessen).

mich nervt solches auch extrem. er benimmt sich absolut verliebt, dann blockt er ab und man muss sich sagen lassen: wie weit willst du eigentlich noch sinken? dabei ist es denn etwa in erster linie deine schuld? ich finde nicht.

Wa?
Also, das kapier ich nicht. Dann würde das ja heißen, dass derjenige - für den ich grad sehr starke Gefühle habe, dieser aber nicht mit mir darüber bzw. über uns sprechen möchte - auch Gefühle für mich hat? Wow! So hab ich das noch nie betrachtet... Man, dann muss ich ja die Frau fürs Leben für ihn sein. Gut zu wissen.

D.h., Du würdest jeder Frau sagen: "Bleib am Ball, wenn der Typ nicht mit Dir über Euch sprechen möchte. Das ist ein eindeutiges Zeichen für seine tiefen Gefühle für Dich." Ich hoffe nicht, dass Du das tust.

Wenn einer sich so lange nicht mehr meldet, dann ist es ein eindeutiges Zeichen von: Lass mich in Ruhe! Das wird nix mit uns beiden!

Er muss sich überhaupt nicht erklären. Niemand hat das Recht dazu, von dem anderen Rechenschaft zu verlangen. Klar, natürlich wäre es mal gut zu wissen, was da in ihm vorgegangen ist. Es wäre einfach eine Frage des Anstands, von Respekt und Toleranz ihr gegenüber. Doch wenn er es absolut verweigert - dann muss sie lernen, mit dieser Unwissenheit zu leben und vor allem sollte sie wieder nach vorne schauen. Ich sag nicht, dass das einfach ist. Ist es nicht. Aber immer noch besser, als auf etwas zu hoffen, was nicht eintreten wird.

Warum machst Du ihr so unnötige Hoffnungen?

@capricornman:
Nein, diese (absurde) Theorie kann man nicht auf Frauen erweitern. Ich glaub nicht mal, dass das für Männer zählt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. August 2009 um 18:58
In Antwort auf dinis_11950078


"männer, die gefühle haben, blocken so ein gespräch entweder ab oder sie wollen es von sich aus (weil sie selbst silch zwingen müssen, damit abzuschliessen)."

interessante theorie... ist die auch auf frauen erweiterbar?
Heisst dass, wenn jemand einfach nicht "reden" will, hat er (noch) gefühle?
Klingt für mich etwas absurd.

Jo
"Wenn einer sich so lange nicht mehr meldet, dann ist es ein eindeutiges Zeichen von: Lass mich in Ruhe! Das wird nix mit uns beiden!"

Das sehe ich auch so.
Viel Spielraum für Interpretation lässt auch ein langes nicht-melden nicht.
Meldet sich jemand nicht, ob nu Freundschaft oder Liebe, egal, heisst das für mich, dass man keinen Platz in dem Leben des anderen hat.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. August 2009 um 19:11
In Antwort auf dinis_11950078


"männer, die gefühle haben, blocken so ein gespräch entweder ab oder sie wollen es von sich aus (weil sie selbst silch zwingen müssen, damit abzuschliessen)."

interessante theorie... ist die auch auf frauen erweiterbar?
Heisst dass, wenn jemand einfach nicht "reden" will, hat er (noch) gefühle?
Klingt für mich etwas absurd.

Wie auch immer..
er denkt, deswegen sollte man sich hier nicht streiten. Das will ich nicht.
Ich werde es wahrscheinlich nie erfahren warum er so gehandelt hat. Aber ich versteh schon wie nikki das meint.
Ich denke einfach wenn er tatsächlich ne Beziehung hat- kann da was nicht stimmen. Das ist klar. Und ich weiß das er für mich Gefühle hatte.
Wie es jetzt ist weiß nur er.
Und ich bin es ihm nicht wert, das er mich Aufklärt damit ich Frieden finden kann.
Ich muss nach vorne schauen! Das geht mit Schmerzen im Brustbereich!
Aber es geht.
Eines Tages wird es besser - auch wenn es jetzt schon 1 Jahr dauert und ich es noch nicht geschafft habe
.....da er in dem Jahr das wir uns nicht mehr gesehen haben doch auch immer wieder den Kontakt zu mir gesucht hat- und abgebrochen und gesucht.....
deshalb hatte ich halt noch Hoffnung..
Ich dachte mir auch schon das ich ihm ev. mal einen Brief schreibe, in dem ich ihm das genau so schildere, wie es mir einfach mit der ganzen Sache geht, und wie es sich für mich angefühlt hat als alles so plötzlich zuende war. Es liest sich doch anders als in so Fetzten die man per sms losschicken kann...
Damit er weiß wie ich dran bin ...
Natürlich würde ich ihm den Brief mal ans Auto stecken so das- falls da ne andere ist- sie nichts davon mitbekommt. Denn ich möcht ihm das Leben nicht schwer machen.
Was haltet ihr davon..ist das klug oder einfach nur kindisch???

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. August 2009 um 19:36
In Antwort auf hayfa_12135112

Wie auch immer..
er denkt, deswegen sollte man sich hier nicht streiten. Das will ich nicht.
Ich werde es wahrscheinlich nie erfahren warum er so gehandelt hat. Aber ich versteh schon wie nikki das meint.
Ich denke einfach wenn er tatsächlich ne Beziehung hat- kann da was nicht stimmen. Das ist klar. Und ich weiß das er für mich Gefühle hatte.
Wie es jetzt ist weiß nur er.
Und ich bin es ihm nicht wert, das er mich Aufklärt damit ich Frieden finden kann.
Ich muss nach vorne schauen! Das geht mit Schmerzen im Brustbereich!
Aber es geht.
Eines Tages wird es besser - auch wenn es jetzt schon 1 Jahr dauert und ich es noch nicht geschafft habe
.....da er in dem Jahr das wir uns nicht mehr gesehen haben doch auch immer wieder den Kontakt zu mir gesucht hat- und abgebrochen und gesucht.....
deshalb hatte ich halt noch Hoffnung..
Ich dachte mir auch schon das ich ihm ev. mal einen Brief schreibe, in dem ich ihm das genau so schildere, wie es mir einfach mit der ganzen Sache geht, und wie es sich für mich angefühlt hat als alles so plötzlich zuende war. Es liest sich doch anders als in so Fetzten die man per sms losschicken kann...
Damit er weiß wie ich dran bin ...
Natürlich würde ich ihm den Brief mal ans Auto stecken so das- falls da ne andere ist- sie nichts davon mitbekommt. Denn ich möcht ihm das Leben nicht schwer machen.
Was haltet ihr davon..ist das klug oder einfach nur kindisch???

Brief schreiben
Hmmm... Was versprichst Du Dir davon? Meinst Du, er würde darauf reagieren? Ich glaube das ehrlich gesagt nicht. Aber, wenn es Dir hilft, mit alldem abzuschließen, dann tu es! Schreib einfach drauf los. Egal, wie wirr das Ganze wird. Schreib auch die Wut, den Ärger und den Frust auf, den Du seinetwegen hast. Ob Du ihm den Brief dann zukommen lässt - nun, das musst Du entscheiden. Aber glaub mir - da wird nichts zurückkommen. Aber manchmal hilft es einfach, sich alles von der Seele zu schreiben. Oder mach einen Blog daraus. Auch ne Möglichkeit.

Weißt Du, ich kenne das Gefühl. Ich lebte in einer mehrjährigen Beziehung. Für mich war alles toll und super und er war DER Mann für mich. Doch dann, von jetzt auf gleich, hat er es beendet. Einfach so. Ohne Erklärung. Ohne irgendwas. Ich fühlte mich genauso elendig, wie Du jetzt. Ich war fix und fertig und habe kaum meinen Tagesablauf geregelt bekommen. Nichts ging mehr. Erst viel, viel später hat er mir gesagt, wieso. Doch da hatte ich (zum Glück) schon mit alldem abgeschlossen und es hatte nicht mehr so viel Bedeutung für mich.

Ich wünsch Dir wirklich ganz viel Kraft, damit Du wieder nach vorne schauen kannst und mit dieser Geschichte endlich abschließen kannst. Glaub mir - niemand ist es wert, dass Du Dich so fertig machst. Es gibt da draußen sicherlich jemanden, der Dich viel mehr wert schätzt, respektiert und liebt, als dieser Mann es jemals getan hat.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. August 2009 um 20:31
In Antwort auf lonelycaro

Wa?
Also, das kapier ich nicht. Dann würde das ja heißen, dass derjenige - für den ich grad sehr starke Gefühle habe, dieser aber nicht mit mir darüber bzw. über uns sprechen möchte - auch Gefühle für mich hat? Wow! So hab ich das noch nie betrachtet... Man, dann muss ich ja die Frau fürs Leben für ihn sein. Gut zu wissen.

D.h., Du würdest jeder Frau sagen: "Bleib am Ball, wenn der Typ nicht mit Dir über Euch sprechen möchte. Das ist ein eindeutiges Zeichen für seine tiefen Gefühle für Dich." Ich hoffe nicht, dass Du das tust.

Wenn einer sich so lange nicht mehr meldet, dann ist es ein eindeutiges Zeichen von: Lass mich in Ruhe! Das wird nix mit uns beiden!

Er muss sich überhaupt nicht erklären. Niemand hat das Recht dazu, von dem anderen Rechenschaft zu verlangen. Klar, natürlich wäre es mal gut zu wissen, was da in ihm vorgegangen ist. Es wäre einfach eine Frage des Anstands, von Respekt und Toleranz ihr gegenüber. Doch wenn er es absolut verweigert - dann muss sie lernen, mit dieser Unwissenheit zu leben und vor allem sollte sie wieder nach vorne schauen. Ich sag nicht, dass das einfach ist. Ist es nicht. Aber immer noch besser, als auf etwas zu hoffen, was nicht eintreten wird.

Warum machst Du ihr so unnötige Hoffnungen?

@capricornman:
Nein, diese (absurde) Theorie kann man nicht auf Frauen erweitern. Ich glaub nicht mal, dass das für Männer zählt.

Ich sage ja nicht
gefühle haben und eine beziehung wollen ist nicht dasselbe.

ich sag nicht, dass sie warten soll und dass es gehen wird.


ich nenn dir zwei beispiele aus meinem leben: ein mann hat mir eine liebeserklärung gemacht. (nein, er war nicht betrunken, nein, es war nicht für sex, nein, es geschah nicht überstürzt, sondern es war der ausdruck der stimmung, die zwischen uns herrschte) ich antwortete erst nicht, dann schon. er darauf: JAAAAAAAAA!!!!! dann schweigen. dann ich: was heist das jetzt? dann er. ich habe viele gefühle für dich, aber liebe ist das nicht. dann hat er den kontakt abgebrochen. ich sah ihn nochmal wieder. da war er extrem nervös, viel nervöser als ich und konnte kaum sprechen. seither haben wir keine kontar mehr. er hat NICHT mit mir "darüber geredet".

ein anderer: ich verliebte mich in ihn, er wohl auch ein wenig, aber nciht wirklich. er flirtete aber die ganze zeit mit mir, so dass ich fast hätte denken können, er wolle auch. aber eben, er wollte nicht richtig.er sah, dass ich verliebt war und darunter litt. er erklärte mir, dass es für ihn einfach nicht für eine beziehung reiche und bot mir an, DARÜBER ZU REDEN.

das ist es, was ich meine. das heisst nicht, dass ich auf den ersten warten sollte. und es heisst nicht, dass der erste zum schluss kommt, dass es mit uns geht. nein, er findet eben dass es nicht geht mit uns. aber an den gefühlen ändert das nciht allzu viel.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. August 2009 um 20:36
In Antwort auf dinis_11950078


"männer, die gefühle haben, blocken so ein gespräch entweder ab oder sie wollen es von sich aus (weil sie selbst silch zwingen müssen, damit abzuschliessen)."

interessante theorie... ist die auch auf frauen erweiterbar?
Heisst dass, wenn jemand einfach nicht "reden" will, hat er (noch) gefühle?
Klingt für mich etwas absurd.

Es gilt sicher nicht für alle leute.
für komplizierte aber schon. auf mich ist diese theorie absolut und hundert prozentig erweiterbar.

mit jemandem zu reden, weil ich ihm einfach keine liebe geben kann - ohne probleme. vorallem wenn ich ihm vielleicht zuviele hoffnung gemacht habe.

mit jemandem zu reden, mit dem ich möchte, aber es geht nicht: unerträglich.

sorry, dass du hier schon wieder die taxigeschichte lesen musstest.

was die theorie betrifft: man muss auch fühlen, was abgegangen ist. wenn man ganz genau weiss, ehrlich und objektiv, dass der andere ganz offensichtlich gefühle hatte und das vielleicht auch noch so ziemlich alle leute im umfeld sagen, dann gilt die theorie. wenn es einfach ein fall von: er steht halt nicht so auf dich ist, dann gilt sie nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. August 2009 um 20:40
In Antwort auf dinis_11950078

Jo
"Wenn einer sich so lange nicht mehr meldet, dann ist es ein eindeutiges Zeichen von: Lass mich in Ruhe! Das wird nix mit uns beiden!"

Das sehe ich auch so.
Viel Spielraum für Interpretation lässt auch ein langes nicht-melden nicht.
Meldet sich jemand nicht, ob nu Freundschaft oder Liebe, egal, heisst das für mich, dass man keinen Platz in dem Leben des anderen hat.

Ihr habt da schon recht..
soviel ist eindeutig sicher. Wenn jemand Interesse an einem anderen hat, dann lässt er es den anderen wissen, EGAL wie die Umstände drumherum auch sein mögen.

Ich werd es nun so probieren: Wenn die Sehnsucht wieder zu groß wird, schreib ich alles auf was ich ihm sagen würde , und schick es nicht ab.
Wenn es dann wieder besser ist- lösch ich das ganze einfach wieder. So bekommt er von mir nichts mehr, und ich hoffe ich kann mich selber damit austricksen.
Das mach ich dann noch solange , bis es endlich vorbei ist mit dem Herzschmerz.

Ich danke euch
Ihr seid lieb!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. August 2009 um 20:43
In Antwort auf lonelycaro

Wa?
Also, das kapier ich nicht. Dann würde das ja heißen, dass derjenige - für den ich grad sehr starke Gefühle habe, dieser aber nicht mit mir darüber bzw. über uns sprechen möchte - auch Gefühle für mich hat? Wow! So hab ich das noch nie betrachtet... Man, dann muss ich ja die Frau fürs Leben für ihn sein. Gut zu wissen.

D.h., Du würdest jeder Frau sagen: "Bleib am Ball, wenn der Typ nicht mit Dir über Euch sprechen möchte. Das ist ein eindeutiges Zeichen für seine tiefen Gefühle für Dich." Ich hoffe nicht, dass Du das tust.

Wenn einer sich so lange nicht mehr meldet, dann ist es ein eindeutiges Zeichen von: Lass mich in Ruhe! Das wird nix mit uns beiden!

Er muss sich überhaupt nicht erklären. Niemand hat das Recht dazu, von dem anderen Rechenschaft zu verlangen. Klar, natürlich wäre es mal gut zu wissen, was da in ihm vorgegangen ist. Es wäre einfach eine Frage des Anstands, von Respekt und Toleranz ihr gegenüber. Doch wenn er es absolut verweigert - dann muss sie lernen, mit dieser Unwissenheit zu leben und vor allem sollte sie wieder nach vorne schauen. Ich sag nicht, dass das einfach ist. Ist es nicht. Aber immer noch besser, als auf etwas zu hoffen, was nicht eintreten wird.

Warum machst Du ihr so unnötige Hoffnungen?

@capricornman:
Nein, diese (absurde) Theorie kann man nicht auf Frauen erweitern. Ich glaub nicht mal, dass das für Männer zählt.

Weisst du wieviele
unterdrückte gefühle es auf der welt gibt?

weisst du, wieviele leute in einer (von ihnen selbst so genannten) unbefriedigenden beziehung leben?

weisst du wieviele leute sich genau der person gegenüber, für die sie am meisten gefühle hatten, saublöd benommen haben?

weisst du wieviele gegenseitige verletzungen daraus entstehen, dass beide gefühle haben?

cih will damit nicht sagen, dass solche gefühle lebbar gewesen wären. aber ich sage, dass sie da sind, und wie.

manchmal denke ich, es ist schade, dass es keine gefühlsthermometer gibt, die einfach anzeigen, was wer für wen empfindet. da könnte man seine blauen wunder erleben.

das alles gilt für frauen und männer. ich schreibe bald ein buch darüber.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. August 2009 um 22:24
In Antwort auf mina_12758409

Es gilt sicher nicht für alle leute.
für komplizierte aber schon. auf mich ist diese theorie absolut und hundert prozentig erweiterbar.

mit jemandem zu reden, weil ich ihm einfach keine liebe geben kann - ohne probleme. vorallem wenn ich ihm vielleicht zuviele hoffnung gemacht habe.

mit jemandem zu reden, mit dem ich möchte, aber es geht nicht: unerträglich.

sorry, dass du hier schon wieder die taxigeschichte lesen musstest.

was die theorie betrifft: man muss auch fühlen, was abgegangen ist. wenn man ganz genau weiss, ehrlich und objektiv, dass der andere ganz offensichtlich gefühle hatte und das vielleicht auch noch so ziemlich alle leute im umfeld sagen, dann gilt die theorie. wenn es einfach ein fall von: er steht halt nicht so auf dich ist, dann gilt sie nicht.

...
Ich dachte, wir reden hier von ehemals Beziehungen und nicht rumbaggerei. Da kann man schlecht sagen, er/sie steht nicht auf dich.

Und warum ist es so unerträglich mit jemanden zu reden, den du magst ?

Kapier ich nicht.
Siehst du, das meine ich.
Du schreibst halt, als ob dich irgendwas wie eine Art schlechtes Gewissen oder auch schuldbewusstsein

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. August 2009 um 22:27
In Antwort auf dinis_11950078

...
Ich dachte, wir reden hier von ehemals Beziehungen und nicht rumbaggerei. Da kann man schlecht sagen, er/sie steht nicht auf dich.

Und warum ist es so unerträglich mit jemanden zu reden, den du magst ?

Kapier ich nicht.
Siehst du, das meine ich.
Du schreibst halt, als ob dich irgendwas wie eine Art schlechtes Gewissen oder auch schuldbewusstsein

...schit forum
"plagt".
Wegrenne kan man vor vielen dingen, nicht nur physisch.

Interessant, mal die "täterperspektive" zu lesen. Erzähl doch mehr

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. August 2009 um 22:37
In Antwort auf hayfa_12135112

Wie auch immer..
er denkt, deswegen sollte man sich hier nicht streiten. Das will ich nicht.
Ich werde es wahrscheinlich nie erfahren warum er so gehandelt hat. Aber ich versteh schon wie nikki das meint.
Ich denke einfach wenn er tatsächlich ne Beziehung hat- kann da was nicht stimmen. Das ist klar. Und ich weiß das er für mich Gefühle hatte.
Wie es jetzt ist weiß nur er.
Und ich bin es ihm nicht wert, das er mich Aufklärt damit ich Frieden finden kann.
Ich muss nach vorne schauen! Das geht mit Schmerzen im Brustbereich!
Aber es geht.
Eines Tages wird es besser - auch wenn es jetzt schon 1 Jahr dauert und ich es noch nicht geschafft habe
.....da er in dem Jahr das wir uns nicht mehr gesehen haben doch auch immer wieder den Kontakt zu mir gesucht hat- und abgebrochen und gesucht.....
deshalb hatte ich halt noch Hoffnung..
Ich dachte mir auch schon das ich ihm ev. mal einen Brief schreibe, in dem ich ihm das genau so schildere, wie es mir einfach mit der ganzen Sache geht, und wie es sich für mich angefühlt hat als alles so plötzlich zuende war. Es liest sich doch anders als in so Fetzten die man per sms losschicken kann...
Damit er weiß wie ich dran bin ...
Natürlich würde ich ihm den Brief mal ans Auto stecken so das- falls da ne andere ist- sie nichts davon mitbekommt. Denn ich möcht ihm das Leben nicht schwer machen.
Was haltet ihr davon..ist das klug oder einfach nur kindisch???

Also
kurzer Rat.
Mach es, aber erwarte keine klare Antwort. Wenn du Glück hast, bekommst ne kurze lapidare ausweichende Antwort. Aber danach wirst dich besser fühlen, weil du dann viel klarer siehst, an wen du deine Gefühle sinnlos verschenkst.
Ich hab für mich einen schriftlichen schlussstrich gezogen. wenn man so will, hat sich aber an der Erklärungsfront nix getan... mittlerweile auch egal. Wehtun wird diese Erinnerung wohl aber immer.
Da gibt es bestimmt jemand irgendwo, mit dem du nicht solche Probleme hast und wo halt alles rund läuft, gute Basis um frei zu werden ist so ein schriftstück

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. August 2009 um 22:43
In Antwort auf dinis_11950078

Also
kurzer Rat.
Mach es, aber erwarte keine klare Antwort. Wenn du Glück hast, bekommst ne kurze lapidare ausweichende Antwort. Aber danach wirst dich besser fühlen, weil du dann viel klarer siehst, an wen du deine Gefühle sinnlos verschenkst.
Ich hab für mich einen schriftlichen schlussstrich gezogen. wenn man so will, hat sich aber an der Erklärungsfront nix getan... mittlerweile auch egal. Wehtun wird diese Erinnerung wohl aber immer.
Da gibt es bestimmt jemand irgendwo, mit dem du nicht solche Probleme hast und wo halt alles rund läuft, gute Basis um frei zu werden ist so ein schriftstück

Uhmpf, .... spamartig da kein edit
Im Grunde musst du dringend aus der Defensive kommen, und wenn überhaupt einen kleinen Angriff auf ihn, die Ereignisse und seine Ehrlichkeit fahren. Bringen wirds wohl nichts, aber es muss eine wiesererstarkte person merkbar kontra geben, nachdem sie stark angeschlagen ist...
Funzt gut, glaub mir. So killst du selber deine eigenen überflüssig gewordenen Gefühle, und baust ne gesunde Portion "Missmut" auf .
Ist wie Immunisieren mit fremderregern.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. August 2009 um 23:59
In Antwort auf dinis_11950078

...
Ich dachte, wir reden hier von ehemals Beziehungen und nicht rumbaggerei. Da kann man schlecht sagen, er/sie steht nicht auf dich.

Und warum ist es so unerträglich mit jemanden zu reden, den du magst ?

Kapier ich nicht.
Siehst du, das meine ich.
Du schreibst halt, als ob dich irgendwas wie eine Art schlechtes Gewissen oder auch schuldbewusstsein

Schlechtes gewissen, inwiefern?
wegen was?

ich finde es unerträglich, mit jemandem zu reden darüber, dass es nicht geht mit uns, wenn ich ihn liebe. das tut mir extrem weh, es ist eine unerträgliche situation. daher renne ich lieber weg. und glaub mir, ich bin nicht die einzige. du tickst wohl sehr anders. aber ich kenne manche leute, die so funktionieren. ich verdränge es lieber, als es auszudiskutieren.
ich habe eine extreme mühe, zu sagen: ich habe dieses gefühl, das ist sehr stark. es geht aber nicht. dieser konflikt zwischen realität und gefühlswahrheit ist sehr gross für mich.

ich kenne sehr viele leute, die sich auf solala beziehungen eingelassen haben (sie sagen es selbst so), weil das, was sie gefühlsmässig wollten nicht ging. das ist ein schritt, der mir schwerfällt. zu akzeptieren, dass die realität nicht dem entspricht, was man sich ersehnt. was hilft es mir, mit etwas abzuschiessen, wenn dieses etwas mir einfach ein hundert mal besseres gefühl gibt, als das, was in der realität möglich ist?

solche gespräche tun weh.

wir reden von ehemals beziehungen und latenten ehemalsbeziehungen, wo wie ich es verstanden habe. nein, von einfacher baggerei sprechen wir nicht. es sei denn, du bezeichnest das mit dem taximann zum beispiel als baggerei. das war es aber nicht, obwohl wir nie zusammen waren. es war sehr ernst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. August 2009 um 0:04
In Antwort auf dinis_11950078

...schit forum
"plagt".
Wegrenne kan man vor vielen dingen, nicht nur physisch.

Interessant, mal die "täterperspektive" zu lesen. Erzähl doch mehr

Ich sträube mich ja gar nicht gegen die täterperspektive.
ich weiss, dass zum beispiel der taximann viel von mir selbst hatte. wir waren sehr ähnlich. seine art wegrennen war einfach eine andere. deshalb kann ich ja das wegrennen so gut analysieren. denke, dass das auf leute, die anders funktionieren, wirkt wie vom mond. ich komme aus dem künstlersektor und dort gibt es viele wegrenner.

auf mich trifft das auch zu, was wasser2001 oben schreibt. ich bin sehr hypersensibel und brauche viel vertrauen, um mich zu öffnen. ich bin nicht jemand, der leicht nähe zulassen kann. das hilft wirklich nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. August 2009 um 0:14
In Antwort auf mina_12758409

Ich sträube mich ja gar nicht gegen die täterperspektive.
ich weiss, dass zum beispiel der taximann viel von mir selbst hatte. wir waren sehr ähnlich. seine art wegrennen war einfach eine andere. deshalb kann ich ja das wegrennen so gut analysieren. denke, dass das auf leute, die anders funktionieren, wirkt wie vom mond. ich komme aus dem künstlersektor und dort gibt es viele wegrenner.

auf mich trifft das auch zu, was wasser2001 oben schreibt. ich bin sehr hypersensibel und brauche viel vertrauen, um mich zu öffnen. ich bin nicht jemand, der leicht nähe zulassen kann. das hilft wirklich nicht.

Und etwas wichtiges
muss ich noch anfügen: das problem mit der nähe habe ich weniger, wenn die gefühle nur einer leicht oberflächlichen, aber schönen verliebtheit entsprechen. dann kann ich mich erstaunlich gut öffnen. die beiden langen beziehungen, die ich hatte, waren verliebtheitsbeziehungen. sehr schöne, aber nicht unbedingt grad wahre liebe. die beiden fälle, wo ich dein eindruck hatte, wirkliche liebesgefühle zu haben, das waren dann auch grad die, wo ich mich doof benahm und benehme.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. August 2009 um 0:22
In Antwort auf dinis_11950078

Also
kurzer Rat.
Mach es, aber erwarte keine klare Antwort. Wenn du Glück hast, bekommst ne kurze lapidare ausweichende Antwort. Aber danach wirst dich besser fühlen, weil du dann viel klarer siehst, an wen du deine Gefühle sinnlos verschenkst.
Ich hab für mich einen schriftlichen schlussstrich gezogen. wenn man so will, hat sich aber an der Erklärungsfront nix getan... mittlerweile auch egal. Wehtun wird diese Erinnerung wohl aber immer.
Da gibt es bestimmt jemand irgendwo, mit dem du nicht solche Probleme hast und wo halt alles rund läuft, gute Basis um frei zu werden ist so ein schriftstück

Brief schreiben
finde ich auch gut. dann kann sie es sich von der seele schreiben. und vielleicht antwortet er ja sogar, denn ein brief hat was ernstes. ich finde, wenn er sich vorher so benommen hat, als wolle er, und bisher wortlos weg ist, sollte er antworten.
ja, genau: wenn du glück hast, kommt eine lapidare ausweichende antwort.

und ja, es wäre zu hoffen, dass es da einen gibt, mit dem es einfach gut geht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. August 2009 um 0:25
In Antwort auf mina_12758409

Und etwas wichtiges
muss ich noch anfügen: das problem mit der nähe habe ich weniger, wenn die gefühle nur einer leicht oberflächlichen, aber schönen verliebtheit entsprechen. dann kann ich mich erstaunlich gut öffnen. die beiden langen beziehungen, die ich hatte, waren verliebtheitsbeziehungen. sehr schöne, aber nicht unbedingt grad wahre liebe. die beiden fälle, wo ich dein eindruck hatte, wirkliche liebesgefühle zu haben, das waren dann auch grad die, wo ich mich doof benahm und benehme.

Mit
dem schlechten Gewissen...
du sagst es ja schon fast selbst., Anders formuliert, es klingt halt, als ob du dein Handeln oder nicht-handeln bereust, spricht damit nicht so ganz glücklich bist, ohne dass du deine geschichte gross ausgebreitet hast.
Ich schlage einen Strategiewechsel vor... siehe
" ...wirkliche liebesgefühle zu haben, das waren dann auch grad die, wo ich mich doof benahm und benehme"

Und warum sitzt du eine Sache lieber aus, anstatt entweder zu darum kämpfen oder um loszulassen? Meinst du, der andere zieht daraus eventuell nicht Schlüsse, die eigentlich kontraproduktiv zu dem sind, was du eigentlich willst?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. August 2009 um 17:53
In Antwort auf dinis_11950078

Mit
dem schlechten Gewissen...
du sagst es ja schon fast selbst., Anders formuliert, es klingt halt, als ob du dein Handeln oder nicht-handeln bereust, spricht damit nicht so ganz glücklich bist, ohne dass du deine geschichte gross ausgebreitet hast.
Ich schlage einen Strategiewechsel vor... siehe
" ...wirkliche liebesgefühle zu haben, das waren dann auch grad die, wo ich mich doof benahm und benehme"

Und warum sitzt du eine Sache lieber aus, anstatt entweder zu darum kämpfen oder um loszulassen? Meinst du, der andere zieht daraus eventuell nicht Schlüsse, die eigentlich kontraproduktiv zu dem sind, was du eigentlich willst?

Ach so meinst du
dass ich mein verhalten bereue. ja, sicher, ich bereue es, dass ich bisweilen irgendwie kommunikationsgestört bin. das wort ist ernst gemeint.

ja, mit den schlüssen könntest du recht haben, was den taximann betrifft. das ist das, was meine mutter sagt. sie sagt, dass er die sache an den nagel hängte, als ich ihn ohne reaktion stehen liess, als er mir ich liebe dich sagte. wobei ich denke, dass da wohl auch noch andere zweifel am gelinge einer beziehung waren.

natürlich hast du recht, dass ich mich in solchen fällen lieber stellen sollte. das finde ich auch selbst. und der mann sollte es auch (leider sind die männer, für die ich gefühle habe, oft auch so....)


kontraproduktiv ist es auf jeden fall.

das problem für mich ist nur dass es vielleicht (vielleicht aber auch nicht, vielleicht würdes es ja sogar funktionieren................. ) sehr weh tut dann. und das zweite problem ist, dass ich ein mensch bin, der sehr stark nach den gefühlen lebt. ich kann ein gefühl nicht einfach abschliessen, wenn es unmöglich ist. ich muss es bewahren. und da ist eine schwierigkeit, weil ich dann gegebenenfalls etwas bewahren muss, das keinen sinn macht.
aber der erste punkt ist gewichtiger, das zweite würde ich eher noch schaffen.

sicher ist, dass ich ein erfülltes liebsleben nur haben kann, wenn ich lerne, mich der realität zu stellen, auch dann wenn die gefühle stark sind und auch dann wenn die gefahr besteht, dass es nicht geht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. August 2009 um 18:09
In Antwort auf mina_12758409

Ach so meinst du
dass ich mein verhalten bereue. ja, sicher, ich bereue es, dass ich bisweilen irgendwie kommunikationsgestört bin. das wort ist ernst gemeint.

ja, mit den schlüssen könntest du recht haben, was den taximann betrifft. das ist das, was meine mutter sagt. sie sagt, dass er die sache an den nagel hängte, als ich ihn ohne reaktion stehen liess, als er mir ich liebe dich sagte. wobei ich denke, dass da wohl auch noch andere zweifel am gelinge einer beziehung waren.

natürlich hast du recht, dass ich mich in solchen fällen lieber stellen sollte. das finde ich auch selbst. und der mann sollte es auch (leider sind die männer, für die ich gefühle habe, oft auch so....)


kontraproduktiv ist es auf jeden fall.

das problem für mich ist nur dass es vielleicht (vielleicht aber auch nicht, vielleicht würdes es ja sogar funktionieren................. ) sehr weh tut dann. und das zweite problem ist, dass ich ein mensch bin, der sehr stark nach den gefühlen lebt. ich kann ein gefühl nicht einfach abschliessen, wenn es unmöglich ist. ich muss es bewahren. und da ist eine schwierigkeit, weil ich dann gegebenenfalls etwas bewahren muss, das keinen sinn macht.
aber der erste punkt ist gewichtiger, das zweite würde ich eher noch schaffen.

sicher ist, dass ich ein erfülltes liebsleben nur haben kann, wenn ich lerne, mich der realität zu stellen, auch dann wenn die gefühle stark sind und auch dann wenn die gefahr besteht, dass es nicht geht.

Ok..
Problem erkannt...
"...auch dann wenn die gefühle stark sind und auch dann wenn die gefahr besteht, dass es nicht geht."
Ist das nicht immer die Gefahr? Man wird es nie wissen, wenn man es nicht probiert -- No risk- no fun-- sozusagen.
Aber es kann sich ja durchaus auch sehr lohnen, gerade wenn man vom Bauchgefühl meint, diese Person ist es.
Da muss nur mal der Kopf ausgeschaltet werden, was doch sonst der grossen allgemeinheit in sachen politik z.B. so gut gelingt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. August 2009 um 18:14
In Antwort auf dinis_11950078

Jo
"Wenn einer sich so lange nicht mehr meldet, dann ist es ein eindeutiges Zeichen von: Lass mich in Ruhe! Das wird nix mit uns beiden!"

Das sehe ich auch so.
Viel Spielraum für Interpretation lässt auch ein langes nicht-melden nicht.
Meldet sich jemand nicht, ob nu Freundschaft oder Liebe, egal, heisst das für mich, dass man keinen Platz in dem Leben des anderen hat.

Das würde ich so
auch unterschreiben, dass er keinen reellen platz hat für einen im leben.

was nicht heissen muss, dass man in seinem herzen keinen platz mehr hat. vielleicht träumt er in gewissen momenten von ihr, weiss, dass er einmal etwas ganz spezielles gefühlt hat. weiss aber in der gleichen sekunde, dass er nicht grundlos entschieden hat, dass es trotzdem nicht passt.

das ist der unterschied, den ich ebschreiben wollte: gefühle haben und eine beziehung wollen gehen icht immer einher.

es hat letzthin im forum eine frau ihr leid geklagt: sie habe einen freund, den sie "trotz allem auch liebe". und dann sei da der andere, für den sie so starke gefühle habe, manchmal denke sie, sie liebe ihn, es fühle sich so an. aber sie wisse ganz genau, dass das nicht gehen würde. das tue sehr weh, aber sie wisse es eben. sie werde ihm jetzt aus dem weg gehen.

das meine ich. der zweite hat sehr wohl einen in ihrem herzen. aber nicht in ihrem effektiven leben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. August 2009 um 18:20
In Antwort auf hayfa_12135112

Ihr habt da schon recht..
soviel ist eindeutig sicher. Wenn jemand Interesse an einem anderen hat, dann lässt er es den anderen wissen, EGAL wie die Umstände drumherum auch sein mögen.

Ich werd es nun so probieren: Wenn die Sehnsucht wieder zu groß wird, schreib ich alles auf was ich ihm sagen würde , und schick es nicht ab.
Wenn es dann wieder besser ist- lösch ich das ganze einfach wieder. So bekommt er von mir nichts mehr, und ich hoffe ich kann mich selber damit austricksen.
Das mach ich dann noch solange , bis es endlich vorbei ist mit dem Herzschmerz.

Ich danke euch
Ihr seid lieb!!

Interesse
ist ein zweischneidiges schwert.

ich weiss nicht genau, was er für dich fühlte. du sagtest, du seist sicher, dass er dich geliebt habe. als hat er dich auf eine gewisse art geliebt. so verblendet kommst du mir nicht rüber.
und wenn man für jemanden liebesgefhüle hat, dann ist man ja auch irgendwie interessiert...

das muss aber nicht heissen, dass man effektiv an einer reellen beziehung interessiert ist. und langes nichtmelden heisst effektiv: ich bin an einer beziehung nicht interessiert.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. August 2009 um 18:29
In Antwort auf dinis_11950078

Ok..
Problem erkannt...
"...auch dann wenn die gefühle stark sind und auch dann wenn die gefahr besteht, dass es nicht geht."
Ist das nicht immer die Gefahr? Man wird es nie wissen, wenn man es nicht probiert -- No risk- no fun-- sozusagen.
Aber es kann sich ja durchaus auch sehr lohnen, gerade wenn man vom Bauchgefühl meint, diese Person ist es.
Da muss nur mal der Kopf ausgeschaltet werden, was doch sonst der grossen allgemeinheit in sachen politik z.B. so gut gelingt.

Da kann ich dir
nur zustimmen....

jetzt sollte ich es nur noch tun.... eintrainieren wäre nicht schlecht. allgemeines, offenes flirten, so dass ich nicht so fixiert bin auf den menschen und daher nicht so abhänig davon, ob es geht oder nicht.

ich bin ein zu extremer mensch, ich muss breit gefächerter werden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. August 2009 um 18:36
In Antwort auf mina_12758409

Da kann ich dir
nur zustimmen....

jetzt sollte ich es nur noch tun.... eintrainieren wäre nicht schlecht. allgemeines, offenes flirten, so dass ich nicht so fixiert bin auf den menschen und daher nicht so abhänig davon, ob es geht oder nicht.

ich bin ein zu extremer mensch, ich muss breit gefächerter werden.

Was
ich mich die ganze Zeit schon frage...
Was passiert eigentlich bei deinen Verhalten, wenn du eigentlich mit dem Herzen noch bei etwas zurückliegenden bist,
aber jemand neuen kennenlernst, den du zwar nett aber halt nicht mehr empfindest?
Kommt es da nicht unweigerlich zu neuen Problemen? Teufelskreis sozusagen?

Ich denke, und das sagt ich dir jetzt als steinbock , man sollte immer primär dem Herzen folgen, nicht dem Verstand, der kann trügen.
Alles natürlich steinböckisch vorsichtig risiko-abwägend ^^

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. August 2009 um 19:00
In Antwort auf mina_12758409

Das würde ich so
auch unterschreiben, dass er keinen reellen platz hat für einen im leben.

was nicht heissen muss, dass man in seinem herzen keinen platz mehr hat. vielleicht träumt er in gewissen momenten von ihr, weiss, dass er einmal etwas ganz spezielles gefühlt hat. weiss aber in der gleichen sekunde, dass er nicht grundlos entschieden hat, dass es trotzdem nicht passt.

das ist der unterschied, den ich ebschreiben wollte: gefühle haben und eine beziehung wollen gehen icht immer einher.

es hat letzthin im forum eine frau ihr leid geklagt: sie habe einen freund, den sie "trotz allem auch liebe". und dann sei da der andere, für den sie so starke gefühle habe, manchmal denke sie, sie liebe ihn, es fühle sich so an. aber sie wisse ganz genau, dass das nicht gehen würde. das tue sehr weh, aber sie wisse es eben. sie werde ihm jetzt aus dem weg gehen.

das meine ich. der zweite hat sehr wohl einen in ihrem herzen. aber nicht in ihrem effektiven leben.

Sorry,
aber das ...
"as meine ich. der zweite hat sehr wohl einen in ihrem herzen. aber nicht in ihrem effektiven leben."
sind für mich fadenscheinige schönredereien.
Wenn jemand einen Platz im Herzen hat, dann solte der jemand auch irgendwo einen kleinen Platz im Leben desjenigen haben.
Das kann schon ein hin und wieder mal melden, "was machst du, ich bin am leben.. bla" sein. Eben dem anderen auch zeigen, dass der platz im herzen da ist. Wie soll er es sonst wissen?
Für mich etwas wirres denken.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. August 2009 um 20:46
In Antwort auf dinis_11950078

Was
ich mich die ganze Zeit schon frage...
Was passiert eigentlich bei deinen Verhalten, wenn du eigentlich mit dem Herzen noch bei etwas zurückliegenden bist,
aber jemand neuen kennenlernst, den du zwar nett aber halt nicht mehr empfindest?
Kommt es da nicht unweigerlich zu neuen Problemen? Teufelskreis sozusagen?

Ich denke, und das sagt ich dir jetzt als steinbock , man sollte immer primär dem Herzen folgen, nicht dem Verstand, der kann trügen.
Alles natürlich steinböckisch vorsichtig risiko-abwägend ^^


bingo! du hast es erfasst, wenn ich dich richtig verstehe.


ich hänge also mit dem herzen an einer sache, der ich mich aus angst vor dem nichtgelingen nicht stelle. daneben lerne ich männer kennen, die ich oberflächlich interessant und sexy finde, verknalle mich ein wenig usw. dort öffne ich mich viel leichter. und dann kommts: dem öffnen sind grenzen gesetzt, weil ich ja vom herzen her etwas anderes möchte.

dann weiss ich jeweils echt nicht mehr, wie ich soll....

du hast sicher recht, dass man erstmal aufs herz hören sollte. und sich dort stellen sollte, ob es geht. nachher kann man ja dann immer noch auf etwas anderes zurückgreifen.....

ja, vorsichtig. wobei unter zu wenig vorsicht oder zu stürmischem draufgängertum habe ich als krebs sowieso nie gelitten...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. August 2009 um 20:50
In Antwort auf mina_12758409


bingo! du hast es erfasst, wenn ich dich richtig verstehe.


ich hänge also mit dem herzen an einer sache, der ich mich aus angst vor dem nichtgelingen nicht stelle. daneben lerne ich männer kennen, die ich oberflächlich interessant und sexy finde, verknalle mich ein wenig usw. dort öffne ich mich viel leichter. und dann kommts: dem öffnen sind grenzen gesetzt, weil ich ja vom herzen her etwas anderes möchte.

dann weiss ich jeweils echt nicht mehr, wie ich soll....

du hast sicher recht, dass man erstmal aufs herz hören sollte. und sich dort stellen sollte, ob es geht. nachher kann man ja dann immer noch auf etwas anderes zurückgreifen.....

ja, vorsichtig. wobei unter zu wenig vorsicht oder zu stürmischem draufgängertum habe ich als krebs sowieso nie gelitten...

Wenn leute mich
fragen: warum bist du denn seit drei jahren single, du bist doch ne süsse?! versuchs doch mal mit humor, das kommt immer gut an!

dann artet meine anwort in ein ähhhh aus. weil das alles sehr schwierig zu erklären ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. August 2009 um 20:57
In Antwort auf mina_12758409

Wenn leute mich
fragen: warum bist du denn seit drei jahren single, du bist doch ne süsse?! versuchs doch mal mit humor, das kommt immer gut an!

dann artet meine anwort in ein ähhhh aus. weil das alles sehr schwierig zu erklären ist.


Ich werde dich mal demnächst per PM interviewen.
Ich glaube, dass du mir weiterhelfen kannst. Du scheinst genauso geschädigt, wie mein rest-problem ^^
Nicht bös gemeint.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. August 2009 um 21:59
In Antwort auf dinis_11950078

Sorry,
aber das ...
"as meine ich. der zweite hat sehr wohl einen in ihrem herzen. aber nicht in ihrem effektiven leben."
sind für mich fadenscheinige schönredereien.
Wenn jemand einen Platz im Herzen hat, dann solte der jemand auch irgendwo einen kleinen Platz im Leben desjenigen haben.
Das kann schon ein hin und wieder mal melden, "was machst du, ich bin am leben.. bla" sein. Eben dem anderen auch zeigen, dass der platz im herzen da ist. Wie soll er es sonst wissen?
Für mich etwas wirres denken.

Aber diese frau hat ja explizit gesagt, dass
sie darunter leidet, dass sie soviele gefühle hat für diesen mann. also hat sie ja gefühle für ihn. und jemand, für den man gefühle hat, der hat einen platz im herzen inne, denn gefühle kann man nicht einfach abstellen.

ich bin aber mit dir einverstanden, dass man so jemandem auch einen kleine platz im effektiven leben geben sollte, egal wie weh es tut. ich funktioniere eben auch so, das ist der grund warum ich so gegen das kontakt abbrechen bin, das hier vielen verzweifelt verliebten geraten bin. wenn ich jemanden gern habe, dann kann er in meinem leben sein. dann muss ich mich halt zusammenreissen.

aber so denken nicht alle leute. und schwierig ist es schon. nimm ihre situation: irgendwie schon doof, wenn sie ab und zu mit ihm spricht, und jedes mal kommen die gefühle hoch, die offenbar auf eine art stärker sind als di für ihren freund. dann kann sie irgendwie gar nicht von ganzem herzen mit ihrem freund sein. da versteh ich sie schon, obwohl ich mich anders verhalten würde. ich würde es einfach innerlich irgendwie schaukeln. aber nicht jeder ist so gebaut, dass er das kann.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. August 2009 um 22:09
In Antwort auf dinis_11950078


Ich werde dich mal demnächst per PM interviewen.
Ich glaube, dass du mir weiterhelfen kannst. Du scheinst genauso geschädigt, wie mein rest-problem ^^
Nicht bös gemeint.

Was ist
dein restproblem? oder wer?

oh ja, für interviews bin ich sofort zu haben, ich kann nämlich besser reden als handeln....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. August 2009 um 1:31
In Antwort auf mina_12758409

Interesse
ist ein zweischneidiges schwert.

ich weiss nicht genau, was er für dich fühlte. du sagtest, du seist sicher, dass er dich geliebt habe. als hat er dich auf eine gewisse art geliebt. so verblendet kommst du mir nicht rüber.
und wenn man für jemanden liebesgefhüle hat, dann ist man ja auch irgendwie interessiert...

das muss aber nicht heissen, dass man effektiv an einer reellen beziehung interessiert ist. und langes nichtmelden heisst effektiv: ich bin an einer beziehung nicht interessiert.

Oh je...
.. das Ganze kommt mir leider nur zu bekannt vor. Mir ging es lange ähnlich. Da gab es auch jemanden, den ich einfach nicht vergessen konnte. Ich hab deine Geschichte jetzt nicht ganz gelesen, Zweijungsmama, aber hier im Thread.
Bei mir hat sich das über 4,5 Jahre hingezogen. Und es war jedes Mal das Gleiche, wenn ich grade auf dem besten Weg war, mich abzulenken und ihn zu vergessen, muß er das gerochen haben. Aus heiterem Himmel hat er sich wieder gemeldet und schwupps... da waren die ganzen Gefühle wieder da und der Teufelskreis ging von vorne los.
Ich bin auch bis heute der Überzeugung, dass ich ihm auch sehr wichtig war, und er in gewisser Weise vor seinen Gefühlen davon gelaufen ist. Und genau dieser Gedanke hat mich nicht von ihm wegkommen lassen. Hm... heute ist die Erkenntnis dazu gekommen, dass er einfach nie den Mumm in den Knochen hatte, mir zu sagen, was Sache ist. Und dass sich sein Ego wohl einfach von der Tatsache hat streicheln lassen, was ich für ihn empfand.
Ich hab dann auch Briefe geschrieben, aber ich hab nie eine brauchbare Reaktion erhalten, sondern nur Ausflüchte. Und ich hab dann auch Briefe geschrieben, die ich nie abgeschickt habe. Das und einfach nur Ablenken, das hat mir dann geholfen. Heute bin ich drüber weg, denke gern und positiv an ihn zurück.
Ich hoffe von Herzen für dich, dass du es schaffst, mit ihm abzuschließen. Denn ganz ehrlich... aber wieviel kannst du ihm wert sein, wenn er dich so mit dieser Unwissenheit quält? Und ist er wirklich der Mann, mit dem du glücklich werden kannst, wenn er nicht mal das Rückgrat hat, dir Rede und Antwort zu stehen? Vielleicht hilft dir auch die Frage, ob du ihn vielleicht auf ein Podest gestellt hast, von dem er bei genauerer Betrachtung ganz schnell herunterfallen könnte?
Ich drück dir alle Daumen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. August 2009 um 13:41
In Antwort auf suspiria8

Oh je...
.. das Ganze kommt mir leider nur zu bekannt vor. Mir ging es lange ähnlich. Da gab es auch jemanden, den ich einfach nicht vergessen konnte. Ich hab deine Geschichte jetzt nicht ganz gelesen, Zweijungsmama, aber hier im Thread.
Bei mir hat sich das über 4,5 Jahre hingezogen. Und es war jedes Mal das Gleiche, wenn ich grade auf dem besten Weg war, mich abzulenken und ihn zu vergessen, muß er das gerochen haben. Aus heiterem Himmel hat er sich wieder gemeldet und schwupps... da waren die ganzen Gefühle wieder da und der Teufelskreis ging von vorne los.
Ich bin auch bis heute der Überzeugung, dass ich ihm auch sehr wichtig war, und er in gewisser Weise vor seinen Gefühlen davon gelaufen ist. Und genau dieser Gedanke hat mich nicht von ihm wegkommen lassen. Hm... heute ist die Erkenntnis dazu gekommen, dass er einfach nie den Mumm in den Knochen hatte, mir zu sagen, was Sache ist. Und dass sich sein Ego wohl einfach von der Tatsache hat streicheln lassen, was ich für ihn empfand.
Ich hab dann auch Briefe geschrieben, aber ich hab nie eine brauchbare Reaktion erhalten, sondern nur Ausflüchte. Und ich hab dann auch Briefe geschrieben, die ich nie abgeschickt habe. Das und einfach nur Ablenken, das hat mir dann geholfen. Heute bin ich drüber weg, denke gern und positiv an ihn zurück.
Ich hoffe von Herzen für dich, dass du es schaffst, mit ihm abzuschließen. Denn ganz ehrlich... aber wieviel kannst du ihm wert sein, wenn er dich so mit dieser Unwissenheit quält? Und ist er wirklich der Mann, mit dem du glücklich werden kannst, wenn er nicht mal das Rückgrat hat, dir Rede und Antwort zu stehen? Vielleicht hilft dir auch die Frage, ob du ihn vielleicht auf ein Podest gestellt hast, von dem er bei genauerer Betrachtung ganz schnell herunterfallen könnte?
Ich drück dir alle Daumen!

Also..
..ich muss sagen, dass ich ja schon 1 Jahr leide,
es jetzt aber laaaangsam besser zu werden scheint.
Und eure Meinungen helfen mir dabei.!!
Ich denke mir nun einfach,
wenn ich irgendwann mal ne Erklärung von ihm bekomme, dann ist es ok.
Aber bis dahin denk ich mir ... -er hat seine Chance gehabt. Und verpasst !!
Sein Pech.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. August 2009 um 14:27
In Antwort auf hayfa_12135112

Also..
..ich muss sagen, dass ich ja schon 1 Jahr leide,
es jetzt aber laaaangsam besser zu werden scheint.
Und eure Meinungen helfen mir dabei.!!
Ich denke mir nun einfach,
wenn ich irgendwann mal ne Erklärung von ihm bekomme, dann ist es ok.
Aber bis dahin denk ich mir ... -er hat seine Chance gehabt. Und verpasst !!
Sein Pech.

Genau...
... so siehts aus!
Pech gehabt! So!

Mußt du einem Mann "hinterherlaufen", der dich anscheinend gar nicht verdient hat, und der dich offensichtlich gar nicht zu schätzen weiß?

Hm, ich hab grade keine allzu schöne Beziehung hinter mir, bin für denjenigen 300 km weit weg gezogen etc. Gedankt hat er es mir nie wirklich, ich hab keine Unterstützung oder Liebe bekommen. Egal. Jedenfalls hatten wir mal Streit und ich bin für einige Tage nach Hause. Da hat mich ein bekannter ins Gebet genommen:
"Du bist so eine tolle Frau, und der Mann, der mit dir zusammen sein DARF, müßte eigentlich jeden Morgen vor deinem Bett knien und Gott danken, dass er bei dir sein darf!"
Das ist etwas krass, aber glaub mir, der Satz hat mir so oft geholfen. Ich hab mir das immer und immer wieder gesagt und dann kam langsam ein bißchen Selbstwertgefühl zurück. Das hab ich nämlich auch in der Beziehung zurückgelassen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. August 2009 um 17:05
In Antwort auf suspiria8

Genau...
... so siehts aus!
Pech gehabt! So!

Mußt du einem Mann "hinterherlaufen", der dich anscheinend gar nicht verdient hat, und der dich offensichtlich gar nicht zu schätzen weiß?

Hm, ich hab grade keine allzu schöne Beziehung hinter mir, bin für denjenigen 300 km weit weg gezogen etc. Gedankt hat er es mir nie wirklich, ich hab keine Unterstützung oder Liebe bekommen. Egal. Jedenfalls hatten wir mal Streit und ich bin für einige Tage nach Hause. Da hat mich ein bekannter ins Gebet genommen:
"Du bist so eine tolle Frau, und der Mann, der mit dir zusammen sein DARF, müßte eigentlich jeden Morgen vor deinem Bett knien und Gott danken, dass er bei dir sein darf!"
Das ist etwas krass, aber glaub mir, der Satz hat mir so oft geholfen. Ich hab mir das immer und immer wieder gesagt und dann kam langsam ein bißchen Selbstwertgefühl zurück. Das hab ich nämlich auch in der Beziehung zurückgelassen.


Das ist ja echt ein suuuper Satz ..er müsste jeden morgen vor deinem Bett knien. Ich lach mich kaputt- echt toll. Sag deinem Bekannten Danke. Ich glaub der Satz bringt auch mich weiter!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. August 2009 um 12:24
In Antwort auf suspiria8

Oh je...
.. das Ganze kommt mir leider nur zu bekannt vor. Mir ging es lange ähnlich. Da gab es auch jemanden, den ich einfach nicht vergessen konnte. Ich hab deine Geschichte jetzt nicht ganz gelesen, Zweijungsmama, aber hier im Thread.
Bei mir hat sich das über 4,5 Jahre hingezogen. Und es war jedes Mal das Gleiche, wenn ich grade auf dem besten Weg war, mich abzulenken und ihn zu vergessen, muß er das gerochen haben. Aus heiterem Himmel hat er sich wieder gemeldet und schwupps... da waren die ganzen Gefühle wieder da und der Teufelskreis ging von vorne los.
Ich bin auch bis heute der Überzeugung, dass ich ihm auch sehr wichtig war, und er in gewisser Weise vor seinen Gefühlen davon gelaufen ist. Und genau dieser Gedanke hat mich nicht von ihm wegkommen lassen. Hm... heute ist die Erkenntnis dazu gekommen, dass er einfach nie den Mumm in den Knochen hatte, mir zu sagen, was Sache ist. Und dass sich sein Ego wohl einfach von der Tatsache hat streicheln lassen, was ich für ihn empfand.
Ich hab dann auch Briefe geschrieben, aber ich hab nie eine brauchbare Reaktion erhalten, sondern nur Ausflüchte. Und ich hab dann auch Briefe geschrieben, die ich nie abgeschickt habe. Das und einfach nur Ablenken, das hat mir dann geholfen. Heute bin ich drüber weg, denke gern und positiv an ihn zurück.
Ich hoffe von Herzen für dich, dass du es schaffst, mit ihm abzuschließen. Denn ganz ehrlich... aber wieviel kannst du ihm wert sein, wenn er dich so mit dieser Unwissenheit quält? Und ist er wirklich der Mann, mit dem du glücklich werden kannst, wenn er nicht mal das Rückgrat hat, dir Rede und Antwort zu stehen? Vielleicht hilft dir auch die Frage, ob du ihn vielleicht auf ein Podest gestellt hast, von dem er bei genauerer Betrachtung ganz schnell herunterfallen könnte?
Ich drück dir alle Daumen!

Ja, ja
solche dinge gibt es so oft.

das mit dem podest würde ich so nicht mal sicher unterschreiben. alle leute haben fehler. und es kommt drauf an, ob man mit diesen fehlern umgehen kann.

ich beispielsweise habe eigentlich nichts gegen leute, die nicht red und antwort stehen können, ich kann es oft auch nicht. und ich kann verstehen, dass jemand auf egozentrische weise in seine eigenen gefühle verstrickt ist.

wenn diese verstricktheit zu gross ist, dann verletzt man genau eine person, die einem im grunde eben gerade viel wert ist. man schafft es nicht, auszubrechen aus dem, was die person in einem auslöst um in das hineinzusehen, was man in dieser person auslöst. die tatsache, dass jemand egozentrisch unterwegs ist, heisst nicht, dass du ihm nicht viel bedeutest hast. anderen leuten gegenüber schafft er es vielleicht besser, ehrlich zu sein, gerade weil sie ihm nicht soviel bedeuten. du kannst mir glauben, denn ich rede aus meiner eigenen erfahrung.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. August 2009 um 14:34

Nein nein stolzer Steinbock Seppl
Eigendlich bin ich gar nicht so eingestellt, und natürlich muss kein Mensch vor meinem Bett knien. Das war einfach nur komisch.
Vor so einem hätt ich ja dann auch wiederum keinen Respekt- weißt du.
Ich finde die Art von "meinem" Steinbock -Mann ja sehr Interessant.
Was er so für Interessen hat, das er Freiraum braucht, und das er gern und viel Arbeitet. Alles super, hätte er weiterhin haben können bei mir
. Er ist mit sicherheit kein Langweiler. Das beeindruckt mich auch.
Ich finde lediglich nur störend das er mich ohne Worte stehen lässt.
Eine kleine Erklärung oder Aufklärung seiner ganzen Situation hätte mir echt geholfen-auch damit abzuschliessen.
So rätselt man halt rum wiso einer einem sozusagen volles Interesse zeigt , um dann aus ? Angst oder was auch immer stehen gelassen zu werden.
Klar wenn er eine Frau hat, würde ich sofort aufhören. Denn zerstören möcht ich nichts. Das ist dann seine Sache. Aber er hat mit allem Angefangen und ist so von 0 auf 100 wie ich es noch nicht erlebt habe. Genau so wie ich noch nie so eine Vollbremsung von jemand gesehen habe. Von 100 auf 0 in 1 sec. sozusagen.
Es beschäftigt einen dann halt wenn ein Mensch in dein Leben tritt- alles auf den Kopf stellt und dann verschwindet. Als ob er sich in Luft aufgelöst hat. Dann steht man vor nem Rätsel.
Ich weiß einfach viel zu wenig von ihm, um das Puzzle zusammenzusetzen.
Und dann war es wirklich auch oft so dass ich dachte jetzt gehts langsam dann fing mein großer an zu jammern oh.. wo ist .......
Ich vermiss den so sehr. 1000 Stiche ins Herz
Oder klingelte das Tel. und keiner sagt was.. Tja das haut einen halt zurück....
Aber was einen nicht umbringt , macht einen nur Stärker.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. August 2009 um 15:33
In Antwort auf hayfa_12135112

Nein nein stolzer Steinbock Seppl
Eigendlich bin ich gar nicht so eingestellt, und natürlich muss kein Mensch vor meinem Bett knien. Das war einfach nur komisch.
Vor so einem hätt ich ja dann auch wiederum keinen Respekt- weißt du.
Ich finde die Art von "meinem" Steinbock -Mann ja sehr Interessant.
Was er so für Interessen hat, das er Freiraum braucht, und das er gern und viel Arbeitet. Alles super, hätte er weiterhin haben können bei mir
. Er ist mit sicherheit kein Langweiler. Das beeindruckt mich auch.
Ich finde lediglich nur störend das er mich ohne Worte stehen lässt.
Eine kleine Erklärung oder Aufklärung seiner ganzen Situation hätte mir echt geholfen-auch damit abzuschliessen.
So rätselt man halt rum wiso einer einem sozusagen volles Interesse zeigt , um dann aus ? Angst oder was auch immer stehen gelassen zu werden.
Klar wenn er eine Frau hat, würde ich sofort aufhören. Denn zerstören möcht ich nichts. Das ist dann seine Sache. Aber er hat mit allem Angefangen und ist so von 0 auf 100 wie ich es noch nicht erlebt habe. Genau so wie ich noch nie so eine Vollbremsung von jemand gesehen habe. Von 100 auf 0 in 1 sec. sozusagen.
Es beschäftigt einen dann halt wenn ein Mensch in dein Leben tritt- alles auf den Kopf stellt und dann verschwindet. Als ob er sich in Luft aufgelöst hat. Dann steht man vor nem Rätsel.
Ich weiß einfach viel zu wenig von ihm, um das Puzzle zusammenzusetzen.
Und dann war es wirklich auch oft so dass ich dachte jetzt gehts langsam dann fing mein großer an zu jammern oh.. wo ist .......
Ich vermiss den so sehr. 1000 Stiche ins Herz
Oder klingelte das Tel. und keiner sagt was.. Tja das haut einen halt zurück....
Aber was einen nicht umbringt , macht einen nur Stärker.


Ab hier...
" Denn zerstören möcht ich nichts...." bis "zusammensetzen" einfach nur haargenau und auf den Punkt beschrieben, was einem an sowas stört., und was da in einem selber vorgeht.
Sehr gute Worte

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. August 2009 um 19:00
In Antwort auf dinis_11950078


Ab hier...
" Denn zerstören möcht ich nichts...." bis "zusammensetzen" einfach nur haargenau und auf den Punkt beschrieben, was einem an sowas stört., und was da in einem selber vorgeht.
Sehr gute Worte

@ c.m.
Danke dir...
Ich muss schon sagen, daß es mir wirklich hilft , hier meinen Frust ein wenig loszuwerden.
Und du bist für mich ein gutes Beispiel dafür, daß nicht alle Steinböcke so drauf zu sein scheinen - wie das Exemplar das mir über den Weg " gerannt " ist.
( und manch anderen hier)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. August 2009 um 19:42
In Antwort auf hayfa_12135112

@ c.m.
Danke dir...
Ich muss schon sagen, daß es mir wirklich hilft , hier meinen Frust ein wenig loszuwerden.
Und du bist für mich ein gutes Beispiel dafür, daß nicht alle Steinböcke so drauf zu sein scheinen - wie das Exemplar das mir über den Weg " gerannt " ist.
( und manch anderen hier)

Sag
ja,
"Die Steinböcke" gibt es nicht, nur einzelne.
Und meine bockigkeit kennt nur hier keiner

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. August 2009 um 20:19
In Antwort auf dinis_11950078

Sag
ja,
"Die Steinböcke" gibt es nicht, nur einzelne.
Und meine bockigkeit kennt nur hier keiner

...na
das kann natürlich sein.
Aber du redest oder besser .. du schreibst deine Meinung ja hier rein.
Das denke ich , ist doch schonmal was.
Und du würdest sicher nicht so wortlos untertauchen, glaube ich

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. August 2009 um 23:29
In Antwort auf hayfa_12135112

...na
das kann natürlich sein.
Aber du redest oder besser .. du schreibst deine Meinung ja hier rein.
Das denke ich , ist doch schonmal was.
Und du würdest sicher nicht so wortlos untertauchen, glaube ich

*g* Zur Erwartungshaltung...
Jetzt mußte ich erst mal verstehen, inwiefern Erwartungshaltungen etwas damit zu tun haben, was ich da geschrieben hab. Und ich glaube, du hast das einfach falsch rum verstanden.
Also: Das war von meinem Bekannten weder wörtlich gemeint, noch hab ich das jemals so verstanden. Er hat damals einfach gerochen, dass ich mich an jemanden "klammere", der mich - in seinen Augen - wohl gar nicht verdient hat. Ich denke, er wollte mir damit einfach sagen: "Du bist toll, und verdienst es, auf Händen getragen zu werden!"
Da mein Ex nun alles andere als das getan hat, ich z.B. nicht ein einziges Kompliment bekommen hab im letzten Jahr, und als ich mal meinte, er könne mir doch mal wieder was Nettes sagen, bekam ich zur Antwort "Soll ich lügen?"
Für mich war dieser Satz wichtig, weil ich mir damit sagen konnte, dass ich das nicht aushalten muß, weil es auch anders geht. Irgendwie will doch jeder in gewisser Weise auf Händen getragen werden.
Und da sind wir jetzt tatsächlich bei der Erwartungshaltung angekommen. Ja, ich erwarte von zukünftigen Partnern eindeutig Respekt, eine liebevolle Behandlung und ein klein wenig Aufopferung. Auch mal was für mich tun, von Herzen.
Dieser Satz heißt nicht, dass ich einen Mann will, der jeden Tag tatsächlich vor meinem Bett kniet, aber ich erwarte, dass er weiß, was er an mir hat, und mir das auch zeigt.
Ich glaub, jetzt sind da die Unklarheiten beseitigt!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. August 2009 um 7:55
In Antwort auf suspiria8

*g* Zur Erwartungshaltung...
Jetzt mußte ich erst mal verstehen, inwiefern Erwartungshaltungen etwas damit zu tun haben, was ich da geschrieben hab. Und ich glaube, du hast das einfach falsch rum verstanden.
Also: Das war von meinem Bekannten weder wörtlich gemeint, noch hab ich das jemals so verstanden. Er hat damals einfach gerochen, dass ich mich an jemanden "klammere", der mich - in seinen Augen - wohl gar nicht verdient hat. Ich denke, er wollte mir damit einfach sagen: "Du bist toll, und verdienst es, auf Händen getragen zu werden!"
Da mein Ex nun alles andere als das getan hat, ich z.B. nicht ein einziges Kompliment bekommen hab im letzten Jahr, und als ich mal meinte, er könne mir doch mal wieder was Nettes sagen, bekam ich zur Antwort "Soll ich lügen?"
Für mich war dieser Satz wichtig, weil ich mir damit sagen konnte, dass ich das nicht aushalten muß, weil es auch anders geht. Irgendwie will doch jeder in gewisser Weise auf Händen getragen werden.
Und da sind wir jetzt tatsächlich bei der Erwartungshaltung angekommen. Ja, ich erwarte von zukünftigen Partnern eindeutig Respekt, eine liebevolle Behandlung und ein klein wenig Aufopferung. Auch mal was für mich tun, von Herzen.
Dieser Satz heißt nicht, dass ich einen Mann will, der jeden Tag tatsächlich vor meinem Bett kniet, aber ich erwarte, dass er weiß, was er an mir hat, und mir das auch zeigt.
Ich glaub, jetzt sind da die Unklarheiten beseitigt!


Sehr gute Worte !!!!
Mehr gibts dazu nicht zu sagen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen