Home / Forum / Astrologie & Esoterik / Wie langsam ist ein Stier-Mann??

Wie langsam ist ein Stier-Mann??

1. Oktober 2008 um 18:36

Hallo zusammen,

ich lese hier schon länger mit und habe hier schon ganz viel Hilfe erfahren! Sonst hätte ich wohl den Kontakt zu Herrn Stier schon längst in die Ablage C verschoben Er scheint nämlich in emotionalen Dingen eher ein Bummelzug denn ein ICE zu sein

Wir kennen uns jetzt seit gut 2 Monaten. Kennengelernt haben wir uns - wie soll es ander sein - übers Internet. Nach einigen mails haben wir uns mal getroffen - was sehr nett war, aber eher auf meine Initiative kam bzw. auf meine Bemerkungen, daß man sich als Internet-Bekanntschaft möglichst bald treffen sollte. Dann wieder ne Weile nur geschrieben und nach 3 oder 4 Wochen noch ein Treffen bei mir...was gleich vom Frühstück bis zum Abend dauerte...haben aber nur geredet!

Seitdem sehen wir uns regelmäßig...telefonieren lange...ich habe ein Kind und das hat er auch schon kennengelernt, was ich normalerweise nicht so schnell zulasse...aber die beiden mögen sich sehr und wir haben auch schon was zusammen unternommen und sehr viel Spaß dabei gehabt.

Er meldet sich regelmäßig...auch von sich aus...fühlt sich sehr wohl in meiner Nähe und ich war auch schon bei ihm daheim...Mit mehr kommt er (noch) nicht in die Puschen...?!?

Ich lese ja immer, daß Stiere langsam sein können...wer hat da Erfahrungen oder Tips??? Im Moment laß ich es einfach so weiterlaufen und schau, wie sich das entwickelt...will aber nicht gute Freundschaft mit Verliebtsein verwechseln...

Hoffe mal, ihr könnt mir helfen, Herrn Stier besser zu verstehen!

schokolade





Mehr lesen

2. Oktober 2008 um 10:57

Thraed
Hallo Schokolade,

Ich habe deinen Thread gelesen. Eigentlich les ich alle Threads im Stierforum. Wenn ich sachdienliche Ideen oder Anregungen hab, dann geb ich die auch gern weiter. Wenn nicht, lass ich es. Deshalb an dich die BItte, deine Fragen und Situationen in deinem Thread zu beschreiben und nicht meinen dafuer zu benutzen. Denn wie gesagt, wenn ich kann , reagiere ich auch.

Danke,

Avrade


PS: Deshalb bleibt die Beantwortung deines Anliegens in meinem Diskussionsordner nur einmalig beantwortet. Hoffe, du hast dafuer Verstaendis. Denn ansonsten ensteht mit der Zeit ein Beitragschaos im Thread, das man dann irgendwann als Leser nicht mehr entwirren mag und kann.

Gefällt mir

2. Oktober 2008 um 11:39
In Antwort auf ceri_12046699

Thraed
Hallo Schokolade,

Ich habe deinen Thread gelesen. Eigentlich les ich alle Threads im Stierforum. Wenn ich sachdienliche Ideen oder Anregungen hab, dann geb ich die auch gern weiter. Wenn nicht, lass ich es. Deshalb an dich die BItte, deine Fragen und Situationen in deinem Thread zu beschreiben und nicht meinen dafuer zu benutzen. Denn wie gesagt, wenn ich kann , reagiere ich auch.

Danke,

Avrade


PS: Deshalb bleibt die Beantwortung deines Anliegens in meinem Diskussionsordner nur einmalig beantwortet. Hoffe, du hast dafuer Verstaendis. Denn ansonsten ensteht mit der Zeit ein Beitragschaos im Thread, das man dann irgendwann als Leser nicht mehr entwirren mag und kann.

Hm...
...es ist ja ein allgemeiner Thread zu den stiertypischen Problemstellen...und zur Stiersprache...

Entschuldige bitte meinen "Mißbrauch".

Gefällt mir

2. Oktober 2008 um 11:46
In Antwort auf schokolade333

Hm...
...es ist ja ein allgemeiner Thread zu den stiertypischen Problemstellen...und zur Stiersprache...

Entschuldige bitte meinen "Mißbrauch".

Also
war wirklich nicht böse gemeint!

Gefällt mir

2. Oktober 2008 um 14:03

Ja, ich bin ja schon ruhig
In meinem Horoskop für morgen steht auch nix gutes drinnen...sollte vielleicht lieber absagen

Meine Schalen sind aus dem Gleichgewicht und ich total unsicher und das HASSE ich



Gefällt mir

2. Oktober 2008 um 14:37
In Antwort auf schokolade333

Ja, ich bin ja schon ruhig
In meinem Horoskop für morgen steht auch nix gutes drinnen...sollte vielleicht lieber absagen

Meine Schalen sind aus dem Gleichgewicht und ich total unsicher und das HASSE ich



Also
das war von mir auch nicht boes gemeint! War nicht gegen dich als Mensch gerichtet!

hab mich im Uebrigen ueber mich selbst schon geaergert, dass ich da mein Stierproblem mit den allg. Stierproblemen vermixe.Wollte nur einem unvermeidlichen Durcheinander einhalt gebieten...

Wir Steinboecke sind manchmal etwas ruppig, meinen es aber nicht so hart.

lg,


Avrade

Gefällt mir

2. Oktober 2008 um 14:58
In Antwort auf ceri_12046699

Also
das war von mir auch nicht boes gemeint! War nicht gegen dich als Mensch gerichtet!

hab mich im Uebrigen ueber mich selbst schon geaergert, dass ich da mein Stierproblem mit den allg. Stierproblemen vermixe.Wollte nur einem unvermeidlichen Durcheinander einhalt gebieten...

Wir Steinboecke sind manchmal etwas ruppig, meinen es aber nicht so hart.

lg,


Avrade

Aber das kannste doch einer...
zartbesaiteten Waage nicht so sagen *lach*...die Harmonie über alles lieben und Konflikten soweit wie möglich aus dem Weg gehen *gg*

Ich hatte das auch nicht auf mich persönlich gemünzt...dafür kennen wir uns nicht, wußte aber auch nicht so recht, wie mir geschieht...da ich als Waage-Mensch eigentlich so gut wie nie irgenwo richtig anecke

Hatte mir aber auch schon gedacht, daß Du erst allgemein angefangen hast und ja noch einen eigenen Thread unten hast, Deinen Fall aber trotzdem im allgemeinen vermixt...und den allgemeinen verteidigst

Und mit Steinböcke habe ich sonst gaaaaaaaaar keine Berührungspunkte...Du mit Waagen wahrscheinlich auch nicht *gg*

Davon abgesehen finde ich das Forum hier super, die Struktur der Beitragsverfolgung allerdings eine einzie Katastrophe - das wird sehr schnell unübersichtlich...das stimmt

schoko

Gefällt mir

2. Oktober 2008 um 15:02
In Antwort auf ceri_12046699

Also
das war von mir auch nicht boes gemeint! War nicht gegen dich als Mensch gerichtet!

hab mich im Uebrigen ueber mich selbst schon geaergert, dass ich da mein Stierproblem mit den allg. Stierproblemen vermixe.Wollte nur einem unvermeidlichen Durcheinander einhalt gebieten...

Wir Steinboecke sind manchmal etwas ruppig, meinen es aber nicht so hart.

lg,


Avrade

Deine
Unsicherheit und Angst verletzt zu werden, kann ich sehr gut nachempfinden. Die kenne ich nur zu gut an mir selbst!
Aus meiner ganz persoenlichen Erfahrung mit Herrn Stier hab ich folgendes erkannt:

Der Stier ist mindestens genau so unsicher wie du. Der kommt nicht hinter dem Baum vor, bevor du es nicht getan hast.
Deswegen hab ich mir die Frage gestellt, ob er es mir wert ist, dass ich durch ihn verletzt werden kann. Meine Antwort lautet:ja. Also trete ich jetzt mit weichen Knien aus dem Schutz des Baumes und versuche nur bei meinen Gefuehlen zu bleiben und die auch zu zeigen. Dann beobachte ich die Reaktionen darauf.
Mein Feldversuch hat gerade erst begonnen und kann gut sein, dass der Monate braucht bis ich nennenswerte Resultate vorweisen kann. Solange hoff ich aus Angst vor meiner Courage nicht in Ohnmacht zu fallen. Wenn mich etwas total verwirrt, frag ich hier um Rat und/oder lass die Situation sich mental setzen und versuch mit Abstand einzuordnen. Und ich weiss, dass das ein Weg ins Ungewisse ist. Wenn ich iihn aber nicht gehe, endet er an der Stelle wo ich jezt stehe.
Aber ich seh keine andre Moeglichkeit, damit man zueinander kommt.

lg,

Avrade

Gefällt mir

2. Oktober 2008 um 15:34
In Antwort auf ceri_12046699

Deine
Unsicherheit und Angst verletzt zu werden, kann ich sehr gut nachempfinden. Die kenne ich nur zu gut an mir selbst!
Aus meiner ganz persoenlichen Erfahrung mit Herrn Stier hab ich folgendes erkannt:

Der Stier ist mindestens genau so unsicher wie du. Der kommt nicht hinter dem Baum vor, bevor du es nicht getan hast.
Deswegen hab ich mir die Frage gestellt, ob er es mir wert ist, dass ich durch ihn verletzt werden kann. Meine Antwort lautet:ja. Also trete ich jetzt mit weichen Knien aus dem Schutz des Baumes und versuche nur bei meinen Gefuehlen zu bleiben und die auch zu zeigen. Dann beobachte ich die Reaktionen darauf.
Mein Feldversuch hat gerade erst begonnen und kann gut sein, dass der Monate braucht bis ich nennenswerte Resultate vorweisen kann. Solange hoff ich aus Angst vor meiner Courage nicht in Ohnmacht zu fallen. Wenn mich etwas total verwirrt, frag ich hier um Rat und/oder lass die Situation sich mental setzen und versuch mit Abstand einzuordnen. Und ich weiss, dass das ein Weg ins Ungewisse ist. Wenn ich iihn aber nicht gehe, endet er an der Stelle wo ich jezt stehe.
Aber ich seh keine andre Moeglichkeit, damit man zueinander kommt.

lg,

Avrade

Hm...
Bei Deiner Sachlage ist es ja schon so, daß Du weißt, daß er zu großen Gefühle für Dich in der Lage ist...das ist schon enorm viel finde ich

Es hat sich alles sehr harmonisch angefühlt...und wenn er es als "nett" betituliert, ist mir das natürlich nicht gerade positiv aufgefallen...außer er haut jetzt wieder die Bremse rein...aber das wird mir ja wohl nur die Zeit zeigen...

Ich bin ja schon hinter meinem Bäumchen vorgekommen...aber das ist auf keine große Gegenliebe gestoßen war ihm einfach zu früh und jetzt häng ich da und komm mir schon blöd vor...Klar, für denjenigen, für den es nach Freundschaft aussieht, ist das leichter...

Dir wünsch ich ein wunderschönes Date morgen Ich werde ihn ja voraussichtlich auch sehen...mal schaun...

schoko

Gefällt mir

2. Oktober 2008 um 15:37
In Antwort auf schokolade333

Aber das kannste doch einer...
zartbesaiteten Waage nicht so sagen *lach*...die Harmonie über alles lieben und Konflikten soweit wie möglich aus dem Weg gehen *gg*

Ich hatte das auch nicht auf mich persönlich gemünzt...dafür kennen wir uns nicht, wußte aber auch nicht so recht, wie mir geschieht...da ich als Waage-Mensch eigentlich so gut wie nie irgenwo richtig anecke

Hatte mir aber auch schon gedacht, daß Du erst allgemein angefangen hast und ja noch einen eigenen Thread unten hast, Deinen Fall aber trotzdem im allgemeinen vermixt...und den allgemeinen verteidigst

Und mit Steinböcke habe ich sonst gaaaaaaaaar keine Berührungspunkte...Du mit Waagen wahrscheinlich auch nicht *gg*

Davon abgesehen finde ich das Forum hier super, die Struktur der Beitragsverfolgung allerdings eine einzie Katastrophe - das wird sehr schnell unübersichtlich...das stimmt

schoko

Eben,
das liegt daran, das es gar keine Struktur der Beitragsverfolgung gibt!!!

Das hat mich vor allem am Anfang hier wahnsinnig gemach t, weil es so muehselig ist aus den einzelnen Mosaiken ein Gesamtbild zusammen zu setzen.

Inzwischen steht man halt im Stoff Aber fuer Neulinge bleibt es aetzend und wenn man mal alte Sachen nochmal nachlesen will, ist es anstrengend. Naja, nichts ist perfekt und der positive Anteil dieses Forums macht es mehr als wett, das man sich gelegtlich mit Chaos rumaergern muss.

Wie sagte schon Frederik zu Piggeldi: Ordnung ist das halbe Leben. Das andre Halbe ist das Chaos.

Gefällt mir

2. Oktober 2008 um 20:43
In Antwort auf schokolade333

Hm...
Bei Deiner Sachlage ist es ja schon so, daß Du weißt, daß er zu großen Gefühle für Dich in der Lage ist...das ist schon enorm viel finde ich

Es hat sich alles sehr harmonisch angefühlt...und wenn er es als "nett" betituliert, ist mir das natürlich nicht gerade positiv aufgefallen...außer er haut jetzt wieder die Bremse rein...aber das wird mir ja wohl nur die Zeit zeigen...

Ich bin ja schon hinter meinem Bäumchen vorgekommen...aber das ist auf keine große Gegenliebe gestoßen war ihm einfach zu früh und jetzt häng ich da und komm mir schon blöd vor...Klar, für denjenigen, für den es nach Freundschaft aussieht, ist das leichter...

Dir wünsch ich ein wunderschönes Date morgen Ich werde ihn ja voraussichtlich auch sehen...mal schaun...

schoko

Nett
kann manchmal ganz schoen vernichtend klingen. Das hat er aber bestimmt nicht so gemeint. Er hat ja auch noch nicht nein gesagt. Also hab Geduld, wenn Du sie aufbringen kannst und versuch zu geniessen, was ihr bereits habt.
Das ist zwar nicht das, was du anstrebst, aber wenn es sich schoen anfuehlt, dann konzentrier dich eben eine Zeit lang darauf.

Tja, ich weiss mein herr Stier ist zu tiefen Gefuehlen faehig, auch mir gegenueber. Das heisst aber noch lange nicht, dass er sich das auch erlaubt. Stiere entscheiden oft mit dem Kopf und gegen ihre Gefuehle, wenn die Ratio nein sagt. Und rationale Gruende sind eben viel besser abwaegbar als Emotionen, wo die doch so irrational sind. Vor allem, wenn man wie Herr Stier so sehr auf Sicherheiten in allen Lebenslagen bedacht ist...Deshalb komm ich mir noch ganz am Anfang vor, auch wenn wir unsere Leidenschaften teilen...

Aber dennoch vielen Dank fuer deine guten Wuensche und selbige fuer Dich zurueck,

Avrade

Gefällt mir

3. Oktober 2008 um 3:26
In Antwort auf ceri_12046699

Eben,
das liegt daran, das es gar keine Struktur der Beitragsverfolgung gibt!!!

Das hat mich vor allem am Anfang hier wahnsinnig gemach t, weil es so muehselig ist aus den einzelnen Mosaiken ein Gesamtbild zusammen zu setzen.

Inzwischen steht man halt im Stoff Aber fuer Neulinge bleibt es aetzend und wenn man mal alte Sachen nochmal nachlesen will, ist es anstrengend. Naja, nichts ist perfekt und der positive Anteil dieses Forums macht es mehr als wett, das man sich gelegtlich mit Chaos rumaergern muss.

Wie sagte schon Frederik zu Piggeldi: Ordnung ist das halbe Leben. Das andre Halbe ist das Chaos.

Eigentlich ....
beschreiben viele Geschichten sternzeichenuebergreifendes Verhalten.

Wenn ein Mann staendig die Bremse zieht, ist er vielleicht doch nicht so interessiert, oder unsicher, oder gebranntes Kind, aber das gibt es doch bei Steinboecken, Fischen und Skorpionen auch.

Wenn ein Mann eine Verbindung eingeht, die das Bett mit einschliesst, aber keine "Beziehung"' will, ist er vielleicht doch nicht so interessiert, oder unsicher, oder gebranntes Kind, aber das gibt es doch bei den anderen Sternzeichen auch.

Ich habe beide Erfahrungen in meinem Leben gemacht, nicht mit Stieren, und muss sagen, es sind Warnsignale. Vor allem, wenn ihr eine richtige Beziehung mit allem drum und dran wollt. Sicher gibt es hier einige, die nach einem Jahr und mehr zu dieser erhofften Beziehung oder den magischen drei Worten gekommen sind, die Mehrheit leidet aber still vor sich hin ... und raetselt und hofft und fragt sich ... Ich weiss nicht, woran es liegt, aber es scheint, dass viele Maenner einfach keine feste Bindung mehr eingehen wollen. Warum auch? Frau gibt ja schon vorher vieles - umsonst und ohne dass eine Verpflichtung eingegangen werden muss. (Mich eingeschlossen, bin aber selber Beziehungsphobiker und laviere mich im entscheidenden Moment wieder raus

Ich denke, man sollte sich und diesen Maennern ein Ultimatum setzen, innerlich zu sich selbst sagen: "Wenn er bis da und dahin nicht in die Poette gekommen ist, bzw. sich zu mir/meinem Kind bekannt hat, ist er wohl nicht der Richtige."' Ich weiss, dass jetzt einige aufschreien, dass es bei ihnen drei Jahre gedauert hat und sie jetzt ueber alles gluecklich sind ... bin aber heute gerade auf dem Standpunkt, dass einfach Grenzen gezogen werden muessen.

(Meine Geschichte ist im Prinzip aehnlich wie eure, aber ich weiss nicht, ob ich eine Beziehung will, ich glaube, meine Gefuehle sind wohl doch nicht so stark

Gruesse, der Fisch

Gefällt mir

3. Oktober 2008 um 9:40
In Antwort auf jaya_12827572

Eigentlich ....
beschreiben viele Geschichten sternzeichenuebergreifendes Verhalten.

Wenn ein Mann staendig die Bremse zieht, ist er vielleicht doch nicht so interessiert, oder unsicher, oder gebranntes Kind, aber das gibt es doch bei Steinboecken, Fischen und Skorpionen auch.

Wenn ein Mann eine Verbindung eingeht, die das Bett mit einschliesst, aber keine "Beziehung"' will, ist er vielleicht doch nicht so interessiert, oder unsicher, oder gebranntes Kind, aber das gibt es doch bei den anderen Sternzeichen auch.

Ich habe beide Erfahrungen in meinem Leben gemacht, nicht mit Stieren, und muss sagen, es sind Warnsignale. Vor allem, wenn ihr eine richtige Beziehung mit allem drum und dran wollt. Sicher gibt es hier einige, die nach einem Jahr und mehr zu dieser erhofften Beziehung oder den magischen drei Worten gekommen sind, die Mehrheit leidet aber still vor sich hin ... und raetselt und hofft und fragt sich ... Ich weiss nicht, woran es liegt, aber es scheint, dass viele Maenner einfach keine feste Bindung mehr eingehen wollen. Warum auch? Frau gibt ja schon vorher vieles - umsonst und ohne dass eine Verpflichtung eingegangen werden muss. (Mich eingeschlossen, bin aber selber Beziehungsphobiker und laviere mich im entscheidenden Moment wieder raus

Ich denke, man sollte sich und diesen Maennern ein Ultimatum setzen, innerlich zu sich selbst sagen: "Wenn er bis da und dahin nicht in die Poette gekommen ist, bzw. sich zu mir/meinem Kind bekannt hat, ist er wohl nicht der Richtige."' Ich weiss, dass jetzt einige aufschreien, dass es bei ihnen drei Jahre gedauert hat und sie jetzt ueber alles gluecklich sind ... bin aber heute gerade auf dem Standpunkt, dass einfach Grenzen gezogen werden muessen.

(Meine Geschichte ist im Prinzip aehnlich wie eure, aber ich weiss nicht, ob ich eine Beziehung will, ich glaube, meine Gefuehle sind wohl doch nicht so stark

Gruesse, der Fisch

@fisch
Da sprichst du etwas aus, was mir letzte Nacht auch durch den Kopf ging. Natuerlich wehrt man sich gegen diese Erkenntnis, weil sie weh tut: Vielleicht ist er ja ein Beziehungsvermeider. Und meine ehrliche Antwort lautet, auch ich habe angst eine Beziehung einzugehen. ich weiss, dass er am Anfang eine Beziehung wollte und so stuermisch war, dass ich das boykottiert habe. Erst als ich fuerchtete ihn zu verlieren wurde mir klar, dass ich doch mehr empfinde, als mir lieb ist. Das Gummibandprinzip.
Bei uns ist es wohl so, dass wir tiefe Gefuehle haben und jeder angst hat. Ob wir unsere Unsicherheit je ueberwinden, weiss ich nicht, hoffe es aber. Im Grunde kann man sich ganz langsam dadurch annaehern, ohne dass der andere die Flucht ergreift. Vielleicht eine Chance die Herzenswunden gegenseitig zu heilen und irgendwann wieder eine reife Beziehung fuehren zu koennen.
Besser als Bernhard Shaw kann ich den Konflikt nicht zusammen fassen. Er sagte:

"Im Leben gibt es zwei Tragoedien. Die eine ist die NIchterfuellung eines Herzenswunsches. Die andre ist seine Erfuellung."

In dem Zshg. kommt mir noch ein japanisches Sprichwort zur Erganzung in den Sinn:

"It is better to travel hopefully than to arrive" - "Im Aufbruch, nicht am Ziele liegt das Glueck.

Das klingt zwar melancholisch -philosophisch. Haelt mich aber nicht im Geringsten davon ab mich auf meinen heutigen Abend zu freuen. Frei nach dem Motto: Setzen wir mit Liebe unsere Selbstheilungskraefte frei und finden dadurch auch zueinander.

lg,

Avrade

Gefällt mir

3. Oktober 2008 um 21:19
In Antwort auf ceri_12046699

@fisch
Da sprichst du etwas aus, was mir letzte Nacht auch durch den Kopf ging. Natuerlich wehrt man sich gegen diese Erkenntnis, weil sie weh tut: Vielleicht ist er ja ein Beziehungsvermeider. Und meine ehrliche Antwort lautet, auch ich habe angst eine Beziehung einzugehen. ich weiss, dass er am Anfang eine Beziehung wollte und so stuermisch war, dass ich das boykottiert habe. Erst als ich fuerchtete ihn zu verlieren wurde mir klar, dass ich doch mehr empfinde, als mir lieb ist. Das Gummibandprinzip.
Bei uns ist es wohl so, dass wir tiefe Gefuehle haben und jeder angst hat. Ob wir unsere Unsicherheit je ueberwinden, weiss ich nicht, hoffe es aber. Im Grunde kann man sich ganz langsam dadurch annaehern, ohne dass der andere die Flucht ergreift. Vielleicht eine Chance die Herzenswunden gegenseitig zu heilen und irgendwann wieder eine reife Beziehung fuehren zu koennen.
Besser als Bernhard Shaw kann ich den Konflikt nicht zusammen fassen. Er sagte:

"Im Leben gibt es zwei Tragoedien. Die eine ist die NIchterfuellung eines Herzenswunsches. Die andre ist seine Erfuellung."

In dem Zshg. kommt mir noch ein japanisches Sprichwort zur Erganzung in den Sinn:

"It is better to travel hopefully than to arrive" - "Im Aufbruch, nicht am Ziele liegt das Glueck.

Das klingt zwar melancholisch -philosophisch. Haelt mich aber nicht im Geringsten davon ab mich auf meinen heutigen Abend zu freuen. Frei nach dem Motto: Setzen wir mit Liebe unsere Selbstheilungskraefte frei und finden dadurch auch zueinander.

lg,

Avrade

Hm da habt ihr schon recht...
Ich selbst bin mir ja auch nicht sicher, ob ich eine Beziehung mit ihm will...ich merke nach und nach, daß ich ja noch viel zu wenig von ihm weiß und meine Gefühle im Moment könnten entflammt werden...sind es aber nicht durch die Situation und ich werde mich natürlich hüten, das zu forcieren...es kommt, wie es kommt...

Zum "nicht in die Puschen kommen" bin ich ambivalent...wir kennen uns jetzt ca. 2 Monate...haben uns erst ein paar Mal gesehen. Wenn er aber gar kein Interesse hätte...würde er dann so viel Zeit mit mir / uns verbringen usw.? Wir haben regelmäßig Kontakt...als er ein WE nicht da war, hat er sich abgemeldet...Freundschaft wäre die einzige Alternative, was ja auch schon viel wert sein kann finde ich...vor allem wenn man alleinerziehend ist und dieser Stier handwerklich begabt ist und nicht weit weg wohnt

Er war heute hier...er hat was handwerkliches erledigt und mußte dann weg, da er noch kurzfristig einspringen mußte...hätte er vielleicht verschieben können, aber ist ok so. Ich habe nur gemerkt, daß ich - auch beim letzten Mal schon - sehr auf Abstand gehe bzw. "brenzlige" sprich enge Situationen vermeide...neulich beim Rangeln beim Ball-Spielen mit Kind wars kein Problem...heute war ich eher gehemmt...Er weicht nicht zurück...ich schon...

Eigentlich wollte ich ihm was kochen...aber er mußte schon recht bald (naja, ein paar Stunden waren es schon) los und wir waren noch nicht fertig...als ich das Kochen erwähnte, wurde er doch etwas hellhörig und hat dann auch gleich den Termin fürs Weitermachen fest ausgemacht Leider nicht mehr dieses WE und ich hab doch kindfrei...dafür schaun wir dann noch zusammen nach Möbeln Werden also wieder ein paar Stunden...und ist gar nicht mehr lange hin...

Zum Abschiedsküßchen mußte er noch mal umdrehen...war schon aus der Tür, da bin ich hinterher und habs mir geholt

schoko

Gefällt mir

4. Oktober 2008 um 12:37

Naja, nur zwei auf die Wangen...
...nachdem er das bei der Begrüßung gemacht hat...und beim Abschied schon fast flüchten wollte Sooooo nicht...Aber er hat sich auch nicht gewehrt

Gefällt mir

20. Oktober 2008 um 16:16
In Antwort auf schokolade333

Naja, nur zwei auf die Wangen...
...nachdem er das bei der Begrüßung gemacht hat...und beim Abschied schon fast flüchten wollte Sooooo nicht...Aber er hat sich auch nicht gewehrt

Stand heute
...und vielleicht kann mir ja einer beim Sortieren helfen )

Also in der Zwischenzeit war unser Kontakt sehr regelmäßig und Treffen usw. gingen eher von ihm aus...

Vor ca. 1 Monat hatte ich ja ein klärendes Gespräch gesucht...und der Stand war, daß er zur Zeit in einer schwierigen Lebensphase wäre und der Meinung ist, er hätte zur Zeit weder menschlich noch finanziell viel zu bieten - ist auf Jobsuche und es läuft absout nicht so wie gewünscht, was sehr an ihm nagt...Er würde sich zur Zeit selbst nicht wiedererkennen und vertrauen...Er bat mich um Geduld, da er in solchen Dingen sehr langsam wäre und ich da schon viel weiter wäre als er...Ich solle bitte auch keinen Druck oder so ausüben...es sich einfach entwickeln lassen...Er hätte schon alles erlebt...von sehr schnell bis hin zu einem guten Jahr...wobei die über eine Freundschaft beginnenden Beziehungen länger gehalten hätten.

Wir hatten eine sehr harmonische Zeit, wenn wir uns gesehen haben und er ist sehr verläßlich für mich...wenn ich ihn brauche, ist er da...Da sich alles meiner Meinung nach gut entwickelte, habe ich natürlich versucht, Situationen zu schaffen, die uns näherbringen...aber mehr als Küßchen und Umarmung zur Begrüßung gab es nicht.

Puh...ganz schon viel Letztes WE hatte ich dann "frei" - bin AE - und wir haben uns recht spontan getroffen...er hat für mich gekocht...wir haben DVDs geschaut...Fotos angeschaut uuuuuuusw. es war sehr nett und auch sehr spät bis ich heim bin...aber er blieb auf Abstand. Zwar nahe bei mir, aber einen kleinen Sicherheitsabstand blieb...

Am Tag danach ging es mir sehr schlecht...so ein blödes Gefühl, daß es "vorbei" ist...und ich mußte diverse Male weinen usw. Hab mich dann abgelenkt und geputzt Später hatte ich dann ne Nachricht auf dem AB und ne SMS von ihm...ob ich bei ihm angerufen hätte...ob alles klar wäre...Ich war ehrlich: klar wäre nicht alles, aber angerufen hätte ich nicht. Daraufhin wollte er vorbeikommen...ich zierte mich (sah furchtbar aus und war eh sehr nahe am Wasser gebaut...schrieb ihm das auch)...er ließ nicht locker und meinte zum Schluß, er käme gleich vorbei und ich müsse ja nicht aufmachen - na, als ob ich ihn vor verschlossener Tür stehenlassen würde

Er suchte das Gespräch...meinte, er hätte das Gefühl, sich unfair zu verhalten. Er würde merken, daß ich eine gewisse Erwartungshaltung hätte - auch wenn ich mich schon sehr zurücknehmen würde und unter Kontrolle hätte - und ich im Moment mit dem Status unzufrieden wäre...er würde sich selbst unter Druck setzen. Er wolle nicht, daß ich irgendwann berechtigt sauer auf ihn wäre und mir das weh tun würde...das würde ihm auch wehtun. Seine Lebenssituation macht ihn immer noch extrem unzufrieden und er hätte ja auch nie damit gerechnet, daß sich unser Kontakt soweit entwickeln würde...Wir sind uns menschlich nähergekommen...aber ich wäre im Tempo noch weit voraus...und es wäre für ihn derzeit auch schwer, sich so zu verhalten, daß ich nichts Falsches denke...
Er verbringt seine Zeit sehr gerne mit mir und wenn er oft vorbeikommt, zeigt es das...nicht mehr, aber auch nicht weniger...

Eine Lösung hatte er nicht und wenn ich eine Entscheidung treffen würde, müßte er damit rechnen. Er wäre selbst schon oft in solchen Situationen gewesen und weiß, wie ich mich fühle...will, daß ich ihm vertraue und deshalb ehrlich zu mir sein. Ausschließen wollte er nach wie vor nicht, daß sich da noch mehr entwickelt, aber derzeit kann er es nicht so sagen und hat eben gemerkt, daß ich unzufrieden bin und das möchte er nicht...Ich wäre nicht so relaxed wie es sein sollte...Was auch stimmt...

Nach dem Gespräch war er noch ne Weile da und wir haben noch gequatscht...ne Pizza zusammen gegessen usw.

Hab mich dann als er weg war per SMS geschrieben, daß ich es schön fände, daß er sich solche Gedanken machen würde und so ehrlich wäre...ich mag ihn...kam recht schnell, er mich ja auch...

Eigentlich hatte ich schon für gestern eingekauft...wollte ihm was Leckeres kochen...nachdem der 1.Versuch in die Hose gegangen war *g*. Hab dann spontan gefragt, ob er Lust hätte, was zu unternehmen...ja und so waren wir spazieren und haben hier noch gekocht usw. Es war sehr nett, lustig und harmonisch...

Ich versteh auch nicht so recht, warum er dann auch mehrere Male fragt, ob ich denn schon entschieden hätte...ich hatte mal überlegt, wegzuziehen...und wir kamen auf Augenfarbe...er wußte meine natürlich aber gleich ergänzt, daß die Maserung sehr interessant wäre... weiß nicht, wann er das so genau gesehen hat...

Danke, wer bis hierher durchgehalten hat

Will er sich damit alles offenhalten??? Oder weiß er es wirklich nicht...

Ich bin / war schon soweit, das für mich abzuhaken und wenn eure Kommentare oder Erfahrungen dazu beitragen, wäre ich euch auch sehr dankbar...wenn ihr das anders seht oder mir einen Tip geben könnt, bin ich es auch...

Schoko

Gefällt mir

23. Oktober 2008 um 11:06
In Antwort auf schokolade333

Stand heute
...und vielleicht kann mir ja einer beim Sortieren helfen )

Also in der Zwischenzeit war unser Kontakt sehr regelmäßig und Treffen usw. gingen eher von ihm aus...

Vor ca. 1 Monat hatte ich ja ein klärendes Gespräch gesucht...und der Stand war, daß er zur Zeit in einer schwierigen Lebensphase wäre und der Meinung ist, er hätte zur Zeit weder menschlich noch finanziell viel zu bieten - ist auf Jobsuche und es läuft absout nicht so wie gewünscht, was sehr an ihm nagt...Er würde sich zur Zeit selbst nicht wiedererkennen und vertrauen...Er bat mich um Geduld, da er in solchen Dingen sehr langsam wäre und ich da schon viel weiter wäre als er...Ich solle bitte auch keinen Druck oder so ausüben...es sich einfach entwickeln lassen...Er hätte schon alles erlebt...von sehr schnell bis hin zu einem guten Jahr...wobei die über eine Freundschaft beginnenden Beziehungen länger gehalten hätten.

Wir hatten eine sehr harmonische Zeit, wenn wir uns gesehen haben und er ist sehr verläßlich für mich...wenn ich ihn brauche, ist er da...Da sich alles meiner Meinung nach gut entwickelte, habe ich natürlich versucht, Situationen zu schaffen, die uns näherbringen...aber mehr als Küßchen und Umarmung zur Begrüßung gab es nicht.

Puh...ganz schon viel Letztes WE hatte ich dann "frei" - bin AE - und wir haben uns recht spontan getroffen...er hat für mich gekocht...wir haben DVDs geschaut...Fotos angeschaut uuuuuuusw. es war sehr nett und auch sehr spät bis ich heim bin...aber er blieb auf Abstand. Zwar nahe bei mir, aber einen kleinen Sicherheitsabstand blieb...

Am Tag danach ging es mir sehr schlecht...so ein blödes Gefühl, daß es "vorbei" ist...und ich mußte diverse Male weinen usw. Hab mich dann abgelenkt und geputzt Später hatte ich dann ne Nachricht auf dem AB und ne SMS von ihm...ob ich bei ihm angerufen hätte...ob alles klar wäre...Ich war ehrlich: klar wäre nicht alles, aber angerufen hätte ich nicht. Daraufhin wollte er vorbeikommen...ich zierte mich (sah furchtbar aus und war eh sehr nahe am Wasser gebaut...schrieb ihm das auch)...er ließ nicht locker und meinte zum Schluß, er käme gleich vorbei und ich müsse ja nicht aufmachen - na, als ob ich ihn vor verschlossener Tür stehenlassen würde

Er suchte das Gespräch...meinte, er hätte das Gefühl, sich unfair zu verhalten. Er würde merken, daß ich eine gewisse Erwartungshaltung hätte - auch wenn ich mich schon sehr zurücknehmen würde und unter Kontrolle hätte - und ich im Moment mit dem Status unzufrieden wäre...er würde sich selbst unter Druck setzen. Er wolle nicht, daß ich irgendwann berechtigt sauer auf ihn wäre und mir das weh tun würde...das würde ihm auch wehtun. Seine Lebenssituation macht ihn immer noch extrem unzufrieden und er hätte ja auch nie damit gerechnet, daß sich unser Kontakt soweit entwickeln würde...Wir sind uns menschlich nähergekommen...aber ich wäre im Tempo noch weit voraus...und es wäre für ihn derzeit auch schwer, sich so zu verhalten, daß ich nichts Falsches denke...
Er verbringt seine Zeit sehr gerne mit mir und wenn er oft vorbeikommt, zeigt es das...nicht mehr, aber auch nicht weniger...

Eine Lösung hatte er nicht und wenn ich eine Entscheidung treffen würde, müßte er damit rechnen. Er wäre selbst schon oft in solchen Situationen gewesen und weiß, wie ich mich fühle...will, daß ich ihm vertraue und deshalb ehrlich zu mir sein. Ausschließen wollte er nach wie vor nicht, daß sich da noch mehr entwickelt, aber derzeit kann er es nicht so sagen und hat eben gemerkt, daß ich unzufrieden bin und das möchte er nicht...Ich wäre nicht so relaxed wie es sein sollte...Was auch stimmt...

Nach dem Gespräch war er noch ne Weile da und wir haben noch gequatscht...ne Pizza zusammen gegessen usw.

Hab mich dann als er weg war per SMS geschrieben, daß ich es schön fände, daß er sich solche Gedanken machen würde und so ehrlich wäre...ich mag ihn...kam recht schnell, er mich ja auch...

Eigentlich hatte ich schon für gestern eingekauft...wollte ihm was Leckeres kochen...nachdem der 1.Versuch in die Hose gegangen war *g*. Hab dann spontan gefragt, ob er Lust hätte, was zu unternehmen...ja und so waren wir spazieren und haben hier noch gekocht usw. Es war sehr nett, lustig und harmonisch...

Ich versteh auch nicht so recht, warum er dann auch mehrere Male fragt, ob ich denn schon entschieden hätte...ich hatte mal überlegt, wegzuziehen...und wir kamen auf Augenfarbe...er wußte meine natürlich aber gleich ergänzt, daß die Maserung sehr interessant wäre... weiß nicht, wann er das so genau gesehen hat...

Danke, wer bis hierher durchgehalten hat

Will er sich damit alles offenhalten??? Oder weiß er es wirklich nicht...

Ich bin / war schon soweit, das für mich abzuhaken und wenn eure Kommentare oder Erfahrungen dazu beitragen, wäre ich euch auch sehr dankbar...wenn ihr das anders seht oder mir einen Tip geben könnt, bin ich es auch...

Schoko

Nachtrag...
Obwohl wir uns Sonntag Abend ja erst gesehen haben und dann auch noch bis nachts gesmst haben, fragte er Montag Abend gleich mal, wie mein Tag gewesen wäre...und hat von seinem erzählt...

Die Waagefrau mit AC JF in mir grübelt natürlich noch über vieles...und da ich bei dem Gespräch am Samstag ja schon eine "negative" Erwartungshaltung hatte, wollte ich einfach noch mal eine kurze Zusammenfassung - möglichst in Schriftform *g* - seiner Aussagen...denn seiner Meinung nach hatte er mir ja nix Schlimmes zu sagen...

Und was macht er? Anstatt mir das Schriftlich kurz und bündig zu geben haben wir wieder ewig telefoniert - er wäre sonst auch mal kurz vorbeigekommen, um mir den Summary zu bringen...

Und diese Zusammenfassung hörte sich jetzt irgendwie etwas anders an...

Ich weiß, daß er mich sehr mag...daß sich in der Zeit bisher es sich bei ihm zwar im Schneckentempo entwickelt, das für ihn aber völlig normal und im grünen Bereich ist...und er mir lediglich damit einen Zwischenbericht geben wollte...Natürlich ohne Gewähr, daß sich da mehr entwickelt, aber er fand es sehr vorbildlich, wie ich mich verhalten hätte...

Aufgrund seiner persönlcihen Situation wäre es nicht ratsam, ihm im Moment zu nahe zu kommen...er hat gerade auch seine Familie sehr vor den Kopf gestoßen und wäre eher ein Igel im Moment und auch arg im Umbruch...mag sich selbst nicht richtig leiden z.Zt. und schämt sich fast dafür, daß ich ihn so mag wie er im Moment ist...das wird sich hoffentlich bald wieder ändern, aber im Moment wäre es so. Er will mich da nicht mit reinziehen, das wäre eine Sache, die er alleine erledigen müsse...also ich weiß Einiges (ist wirklich nicht ohne und ich bewundere ihn, wie er kämpft - ich würde wahrscheinlich den Kopf in den Sand stecken) und ich weiß, daß er ehrlich zu mir ist...Unsere Gespräche bringen ihn immer ein Stück voran...

Alleine, daß er solche Gespräche mit mir führt und sich da viel Zeit für nimmt zeigt, daß ich ihm auf keinen Fall egal bin...er sagte auch, daß er mich nicht hinhält.

Ich glaube ihm. Denn soviel Aufwand für nix wäre doch unsinnig!?!

Er betont ja immer, daß diese Sache was ist, was er alleine ausharren muß...ich denke mal, daß ich schon genug Druck direkt oder indirekt ausgeübt habe...und werde ihn am besten einfach in Ruhe lassen...wenn er was erzählen möchte, bin ich für ihn da. Das ist dann wohl die beste Strategie - oder?

Schoko


Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen