Home / Forum / Astrologie & Esoterik / Wie merke ich ob ein Jungfraumann Interesse hat?

Wie merke ich ob ein Jungfraumann Interesse hat?

12. Oktober 2008 um 15:20
In Antwort auf jimin_12463785


Wieder sone kryptische gequirlte *sch****.

Komm aufn Punkt !

Is
ja nicht das erstemal das du verzweifelt meine Aufmerksamkeit suchst. Gab da in der Vergangenheit ja schon öfters Versuche von deiner Seite aus.
Und so verkrampft wie du bist, wird das nie im Leben was.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !

Mehr lesen

12. Oktober 2008 um 15:26
In Antwort auf tamir_12679009

Is
ja nicht das erstemal das du verzweifelt meine Aufmerksamkeit suchst. Gab da in der Vergangenheit ja schon öfters Versuche von deiner Seite aus.
Und so verkrampft wie du bist, wird das nie im Leben was.

*abfeier*
Also echt, diesmal warens nicht nur 2 mm *g*.

Deine Aufmerksamkeit ? Freiwillig habe ich noch nie das Wort an Dich gerichtet.

Du Küken hast keine Message.
Ausser vielleicht *adoptier mich". *muhahahahah*

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
12. Oktober 2008 um 15:35
In Antwort auf jimin_12463785

*abfeier*
Also echt, diesmal warens nicht nur 2 mm *g*.

Deine Aufmerksamkeit ? Freiwillig habe ich noch nie das Wort an Dich gerichtet.

Du Küken hast keine Message.
Ausser vielleicht *adoptier mich". *muhahahahah*

Dann scheinst
du zumindest motorische Schwierigkeiten zu haben und deine Hand macht einfach nicht das was du willst und schreibt die ganze Zeit nur wirres Zeug.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
12. Oktober 2008 um 15:38
In Antwort auf tamir_12679009

Dann scheinst
du zumindest motorische Schwierigkeiten zu haben und deine Hand macht einfach nicht das was du willst und schreibt die ganze Zeit nur wirres Zeug.

Und wieder hast Du das Thema verfehlt.
Sechs, setzen !

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
12. Oktober 2008 um 15:42
In Antwort auf jimin_12463785

Und wieder hast Du das Thema verfehlt.
Sechs, setzen !

Is ja
auch kein Wunder bin eben halt ne hohle Nuß.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
12. Oktober 2008 um 16:48

Siehste
irgendwann wirste mal genauso gefrustet wie blödbea hier wieder im Forum landen und dann genauso an den Müll glauben, den sie da so von sich gibt.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
12. Oktober 2008 um 18:28
In Antwort auf tamir_12679009

Siehste
irgendwann wirste mal genauso gefrustet wie blödbea hier wieder im Forum landen und dann genauso an den Müll glauben, den sie da so von sich gibt.

Oder ...
(da wir schon beim kryptisch In-die-Zukunft-sehen sind) ich halte durch - soweit es mein Selbsterhaltungstrieb zulässt - und kämpfe um das was ich möchte. Und falls ich dann eine eindeutige Absage bekomme (machen Jfm sowas auch?), dann hake ich das als Erfahrung ab, beziehe das nicht auf mich persönlich und hoffe, dass wir tatsächlich weiterhin eine freundschaftliche Basis behalten bzw. wiederfinden können.

Ja in einer perfekten Welt sollte das funktionieren können.

Ich kann auch geduldig und ausdauernd sein, wenn es mir die Sache wert ist und das ist in meinem Fall eigentlich alles woran ich mein Herz gehängt habe. Man gibt oft viel zu schnell auf oder bemüht sich nicht wirklich und ich glaube, daran scheitert vieles. Aber ok, manchmal ist eine Sache schon von Anfang an verloren und man möchte es nicht wahrhaben. Ich würde mir wünschen, dass ich das unterscheiden kann und mich nicht in etwas Aussichtsloses verrenne. Konstruktives Daumendrücken von Euch wäre schon eine Hilfe.

Aber sind wir mal ehrlich, wie oft ist eine Beziehung schon von Anfang an perfekt bzw. einfach und alles klärt sich ohne viel Aufhebens? Mir persönlich ist das gesehen-verliebt-glücklich noch nie reibungslos vonstatten gegangen, ich hatte immer in irgendeiner Form zu kämpfen, aber das Ergebnis lohnte sich bisher immer! Und irgendwie wär es doch langweilig, wenn man nicht bangen, hoffen und sich dann über das Ergebnis umso mehr freuen kann. Findet ihr nicht?

PPS: Warum hackt ihr hier eigentlich aufeinander ein? Möchte Euch ja nicht zu nahe treten, aber soviel Leidenschaft und Energie für nichts? *fg* Nicht falsch verstehen, ich bin Euch sehr dankbar, weil ich annehme, dass ihr mir helfen wollt und da ihr objektiv (zumindest in großen Teilen *g*) bei der Sache seid, habt ihr mir schon wertvolle Hinweise geben können. Also vielen Dank mal dafür - ich bin jetzt auf jeden Fall motiviert und kann weiter hoffen.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
23. Februar 2009 um 18:01

Guten tag!
ich habe mal gelesen, dass jungfrauen gerade zu denen am reserviertesten/abweisendsten sind, die sie am MEISTEN mögen
das würde einiges erklären . man sagt ihnen ja auch eine gewisse entschlusslosigkeit (zögern) nach. ebenso mangelt es ihnen zuweilen am psychologischen fingerspitzengefühl.

sie möchten, dass "die welt" zu ihnen kommt, weisen sie aber gleichzeitig zurück es fällt ihnen im allgemeinen sehr schwer, anderen menschen zu vertrauen .darunter leiden sie aber selbst am meisten .

jungfrauen zählen deshalb eher zu den verschlossenen menschen,
deren vertrauen man sich nur langsam erwirbt. außerdem lassen sie sich
ihre empfindungen nicht gern anmerken .

haben sie aber einmal vertrauen gefasst, gehören sie mit sicherheit zu den treuesten .

gerade jungfrauen haben ein ganz großes bedürfnis danach,
"wachgerüttelt" bzw. "erlöst" zu werden (auf eine liebevolle/ spielerische art, nicht durch zwang!!) ), da sie sehr "kopfgesteuert" sind und es ihnen eher schwer fällt, die kontrolle abzugeben/loszulassen .

manchmal fehlt es ihnen einfach an einer gewissen leichtigkeit .
durch ihr empfindliches nervenkostüm möchten sie sich deshalb vor verletzungen schützen .

ich empfehle euch das buch: "die sternzeichen und deine kosmische energie" von alina apostolska, das für mich beste buch zum thema astrologie.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
7. März 2009 um 2:50
In Antwort auf maksim_11841240

Guten tag!
ich habe mal gelesen, dass jungfrauen gerade zu denen am reserviertesten/abweisendsten sind, die sie am MEISTEN mögen
das würde einiges erklären . man sagt ihnen ja auch eine gewisse entschlusslosigkeit (zögern) nach. ebenso mangelt es ihnen zuweilen am psychologischen fingerspitzengefühl.

sie möchten, dass "die welt" zu ihnen kommt, weisen sie aber gleichzeitig zurück es fällt ihnen im allgemeinen sehr schwer, anderen menschen zu vertrauen .darunter leiden sie aber selbst am meisten .

jungfrauen zählen deshalb eher zu den verschlossenen menschen,
deren vertrauen man sich nur langsam erwirbt. außerdem lassen sie sich
ihre empfindungen nicht gern anmerken .

haben sie aber einmal vertrauen gefasst, gehören sie mit sicherheit zu den treuesten .

gerade jungfrauen haben ein ganz großes bedürfnis danach,
"wachgerüttelt" bzw. "erlöst" zu werden (auf eine liebevolle/ spielerische art, nicht durch zwang!!) ), da sie sehr "kopfgesteuert" sind und es ihnen eher schwer fällt, die kontrolle abzugeben/loszulassen .

manchmal fehlt es ihnen einfach an einer gewissen leichtigkeit .
durch ihr empfindliches nervenkostüm möchten sie sich deshalb vor verletzungen schützen .

ich empfehle euch das buch: "die sternzeichen und deine kosmische energie" von alina apostolska, das für mich beste buch zum thema astrologie.

Hab mir
das Buch mal besorgt.
Sorry, is aber stinklangweilig. Als hätte jemand versucht über etwas zu schreiben, was er im Ansatz nicht versteht. Mal abgesehen davon das es von einer JF geschrieben wurde.
Aber da merkt man halt auch schon, das Titel und Autor irgendwie nicht zusammen passten.
Aber ist ja auch nur meine subjektive Meinung .

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
22. März 2012 um 12:03
In Antwort auf jimin_12463785

Der
will doch nur so tun, als würde nieeeeeeeeeemals jemand die Gedanken oder Gefühle eines Jfms erfassen können.
Als wäre das was Wunderbares, ewig den Verschlossenen und Unerkannten zu mimen.

(siehe Beitrag weiter oben, wie toll, dass ich nach aussen hin SO wirke...ach wie schön ist doch die Maskerade, soll ja eben keiner sehen, was ich für ne hohle Nuss bin...ich schaffe ein tolles Bild von mir, ich bin so cool, hinter mir schneits schon - und ohhhhhhhhhhhhh Wunder, die Verletzungen werden bei mir immer grösser, (man spürt ja keine Gefühlsregungen als Gegenüber) weil alle denken, ich hätte gar keine Gefühle, achgott, was hab ich bloss falsch gemacht....ich bin nämlich gar nicht cool, ich tu nur so)

Ach *hachmach* die Jfm sind ja soooooo geheimnisvoll, wie toll, wie schön und ich selbst bin nur zu dumm, es zu erkennen *soifzzzzzz*...und er is ja so ein Schlauer, alle Jf sind so geheimnisvoll. *brechzusammen*

...dis sind nichtmal richtige Männer...

Die haben solche Angst, abgelehnt zu werden, dass sie lieber den Mund halten und alles mit der Makkulatur des Verstandes zukleistern. Damit auch keiner sieht, dass sie doof sind.
Und dann wundern sie sich, wenn sie ständig verletzt werden. Klar, auf einen Holzklotz kann ich ewig einprügeln, der merkt ja nüscht.

Hmmm...
Krass, ich lese hier mir alles durch und finde, dass es langsam echt unter die Gürtellinie geht. Ich bin selber Jungfrau, nur eine weibliche. Ich kenne meine Verschlossenheit, das Zögern, das Geheimnisvollsein, die Angst abgelehnt zu werden nur zu gut. Ich muss zugeben, dass das nicht gerade die Eigenschaften, die meinem Gegenüber das Leben erleichtern. Aber ganz ehrlich, ich persönlich leide sehr unter solchen Eigenheiten meines Charakters und gehe entweder sehr oft mit mir ins Gericht oder ich versuche mich dann selber nach Kräften umzuerziehen. Es ist dann echt unangenehm solche Äußerungen bezüglich der Jungfrauen zu lesen, vor allem wenn die betreffende Person über den Charakter einer Jungfrau sehr oft ins Schwarze trifft. Es ist nicht schlimm, wenn man sich über uns ärgert, aber ich hoffe doch sehr, dass dann kein Hass auf Ewigkeiten(ich meine damit, wenn jemand über längere Zeit nur negative Meinung bezüglich etwas oder jemanden hat, denn es gibt bezüglich egal was immer positives und negatives) entsteht.

Gut, kann sein, dass ich mich zu sehr reingesteigert habe. Nur als ich hier die Beiträge zu den Jungfrauen gelesen habe, haben mir die Worte immer wieder kleine schmerzliche Stiche versetzt, sodass ich mein senf dazu geben wollte.

Es ist verdammt schwer für uns an unseren Eigenheiten, von denen wir echt viele haben, zu arbeiten. Bei manchen Menschen komme ich sogar zu dem Schluss, dass ich solch einen großen Aufwand für denjenigen einfach nicht machen möchte, dann geh ich. Das ist dann aber nicht böse gemeint, sondern, weil ich der meinung bin, dass man nicht zusammen passt, und, wenn ich Kräfte investieren würde, es einfach zu sehr an mir zehren würde.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
Teste die neusten Trends!
experts-club