Home / Forum / Astrologie & Esoterik / Wie stehen die zeichen?

Wie stehen die zeichen?

8. Oktober 2009 um 13:45

Tag zusammen, ich hab mich jetzt mal extra angemeldet, da es hier soooo interessant ist... ich habe recht viel von wasserhund gelesen und über die "liebesfetzen".
wahrscheinlich muss ich jetzt gaaanz viel schreiben, um meine situation annähernd zu schildern. ich versuch es aber kurz zu machen. weil ich auch gerade eigentlich gaaar keine zeit hab, mir es aber so auf der seele brennt.
meinen wm kenne ich seit einigen jahren. hab ihn einmal gesehen und wusste, der ist es
aaaaber: es lief zögerlich. und nicht nur das. ihc hatte sogr oft den eindruck, ich mache alles falsch. egal, was ich sage oder mache, er reagierte nicht oder komisch. unterkühlt. wir sahen uns durch einen gemeinsamen job recht häufig. nach 2- 3 anläufen sind wir irgendwann mal in bierlaune zusammengekommen, aber hatten keinen xxx, nur geküsst.- ich bin keine frau für eine nacht- das hat ihn beeindruckt.
wir sahen uns weiterhin, obwohl der job beendet war, vor allem aber rief er mich regelmässig an. immer mal wieder, ganz unverhofft. erst noch wegen des jobs, später ohne vorwand. ich meldete mich nie bei ihm, weil ich nie wusste, passt es gerade oder nicht.
nun haben wir wieder mehr zusammengearbeitet. und es hat sich zu einer waschechten affäre ausgewachsen. es ist so schön, aber wir verbringen megawenig zeit miteinander. er bleibt aber immer am ball und sobald er zeit hat, meldet er sich. ich rufe auch mal an, halte mich aber zurück. immer. ich will nicht stören... er hilft mir, wenn ich probleme habe, und ist da recht kreativ.
er antwortet, wenn ich sage, "ich vermisse dich" - mit "das ist hier genauso". so als ob er nicht sagen könnte "ICHvermisse dich auch!"
er reagiert nicht, wenn ich sage "ich mag dich sehr"
er umarmt mich innig und wenn ich sage "mein lieber" sagt er inbrünstig "meine liebe".

dann lässt er nix von sich hören, oder versucht es mal, dann versetzt er mich, dann versetze ich ihn (unabsichtlich! ich hatte ihn missverstanden), dann versetzt er mich...

ich weiß nicht, was ich davon halten soll. das geht seit na sagen wir mal ganz grob 2 jahren so.
blöd an der situation ... wir sind beide gebunden. jetzt bitte ncith erschlagen (ich hab angst es gibt wieder die wildesten beschimpfungen). wir haben beide kinder und zumindest ich leben auch in meiner ehe nicht schlecht. ich weiss ja auch nicht, manchmal hätte ich lieber klarheit, ich habe nur angst, dass ich mir selber damit weh tue und etwas wegwerfe, was ich später zutiefst bereuen werden, denn ich liebe ihn. und leider hab ich das gefuehl, dass es ihm genauso geht. er sprach von anfang an von einer gemeinsamen zukunft. neulich sagte er "irgednwann wird das schicksal für uns entscheiden". er ist total zuversichtlich, dass sich alles regeln wird. ich bin ungeduldig - im moment. bisher war ich immer sehr geduldig. aber jetzt tut mir der buach weh, nach den letzten tagen des gegenseitigen missverstehens, zurückziehens seinerseits und versetzen gegenseitig...
neulich sagte er, dass ihm menschen, denen er traut, gut tun (und mir durch die blume, dass ich dazu gehöre)
sind das die liebesfetzen, von denen du sprichst ,wasserhund?
ach manchmal bräuchte man einfach ne kristalllkugel.
danke fürs wirre ausheulendürfen.

Mehr lesen

8. Oktober 2009 um 14:56

Ergänzung
... ich bin juli-krebs, er wm erste dekade
ich hab das gefühl, ich muesste immer fuer alles verständnis haben heute hat er mich wieder versetzt, versucht aber imemr, macht auch konkrete zeitangaben, sagt (wir gehen abn und zu mal nach arbeit ein bier trinken mit den kollegen) warum warste heute nicht dabei oder ... "ich hätt so gern heute was mit dir getrunken" usw
als ich ihn neulich mal fragte, ob er die bez. eigentlich aufgeben wollte (weil _er_ meinte, er würde in meine ehe eindringen und das wuerde sich nicht gut anfühlen) sagte er ganz klar und sofort "nein!!!".
ich bin irgendwie heillos verwirrt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Oktober 2009 um 13:17

Ahoi!
sooo, kommen wir endlich mal zu dir.. hmpf, also naja, Liebesfetzen, sind Signale die auf Liebe hindeuten, aber nicht ganz klasklar sind. Ich zum Beispiel sage ungern zu einer Frau: ICH LIEBE DICH!!!! oder ich vermisse dich oder ich brauche dich so sehr.. etc.. aber nur wenn ich noch nicht tief genug kennengelernt habe, obwohl ich vll mit ihr emotional/intim was angefangen habe. Das liegt aber nicht daran, weil ich die Partnerin nicht liebe, sondern ich es sagen will, wenn mein Herz danach schreit. Das geht halt bei mir nur mit einem Gefühl des unendlichen Vertrautseins - denn wenn ich diese Worte sage, dann zeige ich damit meine unendliche Verletzlichkeit. Verletzlichkeit bedeutet für den WM irgendwie auch Schwäche (eben für diesen einen Menschen!), und das gefällt ihm eigentlich nicht. Er wird es nur zeigen, wenn er weiß, dass er vor sich einen Menschen hat, der diese Schwäche niemals ausnutzen würde. Aber woher soll er das denn wissen? Dafür braucht man tiefes Vertrauen. und tiefes Vertrauen kann man erst mit der Zeit aufbauen. Wie lange kennt ihr euch denn schon?

Das ihr beide bereits in Bindungen seid u.auch Kinder, macht die ganze Sache nicht leichter, ganz im Gegenteil. Ich mein, ihr habt euch verliebt, aber wenn ihr eure Liebe offiziell machen würdet, das hätte evtl. dramatische Konsequenzen für eure Bindungen/Kinder. Davor hat man natürlich Sorge evtl. sogar Angst. Denn sich dafür zu entscheiden jmd zu lieben ist schwer, aber genauso schwer auch jmd aufzugeben, den geliebt hat. Ich bin mir sehr sicher, dass er sich selbst immer wieder bremst, wenn du ihm immer wieder ausdrückst, was du für ihn empfindest. Wenn er dir das erwidert, bedeutet es für ihn bereits, dass er sein altes Leben aufgibt. Davor will er sich erstmal bewahren u.das ganze langsam be/verarbeiten. Denn solche Entscheidungen sind überhaupt nicht easy. Klar gibt er dir ständig Liebesfetzen in die Hand:

"er umarmt mich innig und wenn ich sage "mein lieber" sagt er inbrünstig "meine liebe".

"irgednwann wird das schicksal für uns entscheiden"

"neulich sagte er, dass ihm menschen, denen er traut, gut tun (und mir durch die blume, dass ich dazu gehöre)"

Dass er manchmal unverständlich mal nicht das erwidert was du grad erwartest, ist einfach weil er sich bremsen will. Er will es nicht "rushen", das würde mehr Chaos geben, als er innerlich schon hat. haha

Ihr braucht Zeit, und viel wichtiger ist, dass ihr euer altes Leben nicht total vergesst u. für dieses eine Lösung findet. Denn in dieser Form kann das ja nicht lange gut gehen, immer im Schatten zu leben.. was er dir sagen will ist, eines Tages will er mit dir im Lichte stehen, aber der Weg dahin wird das Schicksal, also die Zukunft zeigen. Und ihr beide habt die Möglichkeit/Chance an eurer (gemeinsamen) Zukunft zu arbeiten. Aber vergiss nicht die Vergangenheit mit einer halbwegs guten Lösung abzuschließen. Wie unsere Mädels hier immer wieder sagen - gib dein Ich u.alles was dazu gehört (also auch dein altes Leben) niemals für irgendeinen Menschen auf, sondern bewahre deine Natur u.lass dich so lieben wie du bist

alles gute
Freddy

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Oktober 2009 um 11:53

Nicht reif ...
hi nic,
das hab ich mir auch schon oft gesagt! ich war auch schon so weit zusagen, im nächsten leben.
es kommt so viel von ihm bei mir an. so viel wie ich nie zu hoffen oder träumen gewagt hätte. ob uns was besonderes verbindet? ich glaube schon. aber das tut es bei jedem, mit dem man besonders vertraut ist. mit meinem mann verbindet mich ja auch was besonderes. sonst hätte ich ihn nicht geheiratet und kinder mit ihm. das wahnsinnig dran ist ja dass man immer sagt die wm wollen sich ungern festlegen aber dieser hat von anfang an von einer gemeinsamen zukunft gesprochen oder auch von einer gemeinsamen zukunft, die vieleicht nichts stattfinden kann weil da unsere anderen leben sind. so als hätte er sich schon ganz viele gedanken dazu gemacht, wie es doch gehen könnte. noch nicht lang her und er sagte zu mir aus heiterem himmel: ich bin schon ganz schön kompliziert, du wirst es schwer mit mir haben im alltag...
ich versteh das nicht.
wasserhund: ich sag ihm das nicht dauernd, ich werde schon gar nicht emotional. ganz wenig komme ich ihm nur entgegen. was mit meinem mann so überschwänglich war am anfang ist hier das genaue gegenteil, trotzdem merke ich dass es weitergeht. in miniminiminischrittcehn. du fragtest, wie lange wir uns kennen: 6 jahre. seit 2 jahren kamen und kommen wir uns näher, aber auch in zeitlichen abständen, dass jeder andere oder jede andere frau wohl schon längst das handtuch gworfen hätt
tja, wiee gesagt, ich hätte gerne mal eine kristallkugel. ich kann noch nicht mal sagen, dass ich keine geduld mehr hätte ... aber ich weiss nicht wie lange sowas ohne eindeutigkeit laufen kann.??? v lg u danke für eure lieben antworten, steffi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Oktober 2009 um 12:28
In Antwort auf dolly_12840806

Nicht reif ...
hi nic,
das hab ich mir auch schon oft gesagt! ich war auch schon so weit zusagen, im nächsten leben.
es kommt so viel von ihm bei mir an. so viel wie ich nie zu hoffen oder träumen gewagt hätte. ob uns was besonderes verbindet? ich glaube schon. aber das tut es bei jedem, mit dem man besonders vertraut ist. mit meinem mann verbindet mich ja auch was besonderes. sonst hätte ich ihn nicht geheiratet und kinder mit ihm. das wahnsinnig dran ist ja dass man immer sagt die wm wollen sich ungern festlegen aber dieser hat von anfang an von einer gemeinsamen zukunft gesprochen oder auch von einer gemeinsamen zukunft, die vieleicht nichts stattfinden kann weil da unsere anderen leben sind. so als hätte er sich schon ganz viele gedanken dazu gemacht, wie es doch gehen könnte. noch nicht lang her und er sagte zu mir aus heiterem himmel: ich bin schon ganz schön kompliziert, du wirst es schwer mit mir haben im alltag...
ich versteh das nicht.
wasserhund: ich sag ihm das nicht dauernd, ich werde schon gar nicht emotional. ganz wenig komme ich ihm nur entgegen. was mit meinem mann so überschwänglich war am anfang ist hier das genaue gegenteil, trotzdem merke ich dass es weitergeht. in miniminiminischrittcehn. du fragtest, wie lange wir uns kennen: 6 jahre. seit 2 jahren kamen und kommen wir uns näher, aber auch in zeitlichen abständen, dass jeder andere oder jede andere frau wohl schon längst das handtuch gworfen hätt
tja, wiee gesagt, ich hätte gerne mal eine kristallkugel. ich kann noch nicht mal sagen, dass ich keine geduld mehr hätte ... aber ich weiss nicht wie lange sowas ohne eindeutigkeit laufen kann.??? v lg u danke für eure lieben antworten, steffi

Meinte es anders
"wasserhund: ich sag ihm das nicht dauernd, ich werde schon gar nicht emotional. ganz wenig komme ich ihm nur entgegen."

ich meinte ja eher, dass ER dir das nicht dauernd sagen wird, solche verbalen Liebeserklärungen. Es ist schon richtig dass es auch nicht dauernd machst, denn WM stehen nicht auf diese verbalen Gewohnheiten, sich ständig Ich liebe dich, ich brauche dich, ich vermisse dich zu sagen, denn das würde dann irgendwie auf dauer lästig, als ob man es irgendwann aus Gewohnheit sagen muss. Dennoch ist ein manchmaliges verbales Ausdrücken der Liebe auch mit dem WM sehr gut, es muss halt die gewisse richtige Menge sein.. wie wenn man ein Gericht mit einer Prise Salz u.Pfeffer würzt - bloß nicht übersalzen.

6 Jahre sind schon sehr lang, da ist bereits eine sehr große Tiefe drin. und 2 Jahre näherkommen, ja auch viel, aber das könnte noch mehr Zeit brauchen, bis er sich dir total öffnet. Er wird es dir aber signalisieren, wenn es so weit ist.

"das wahnsinnig dran ist ja dass man immer sagt die wm wollen sich ungern festlegen aber dieser hat von anfang an von einer gemeinsamen zukunft gesprochen oder auch von einer gemeinsamen zukunft, die vieleicht nichts stattfinden kann weil da unsere anderen leben sind. so als hätte er sich schon ganz viele gedanken dazu gemacht, wie es doch gehen könnte. noch nicht lang her und er sagte zu mir aus heiterem himmel: ich bin schon ganz schön kompliziert, du wirst es schwer mit mir haben im alltag..."
Hier z.B. sieht man seine Sehnsucht nach dir, dass er sich eine Bindung mit dir vorstellen kann, was ja schon sehr viel bedeutet. Er geht also sehr weit heraus für dich, ist aber dennoch von seinem Gefühl verunsichert, daher die überraschende Aussage aus heiterem Himmel. Ihr braucht noch mehr Zeit, damit er seine innere Unsicherheit überwindet.. Und wenn du meinst, ihr kommt euch immer wieder immer näher, sei es in Stücken. Dann sei es so, und mach weiter, wenn du mit ihm wirklich näherkommen willst. Manche brauchen halt etwas länger, aber das ist doch ok, hauptsache man rückt näher zusammen. Es gibt Menschen, die möchten sich so sehr lieben, und stellen fest, dass ihre Herzen selbst nach Jahren/Jahrzehnten keinen einzigen Millimeter nähergerückt sind.... ^_^

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Oktober 2009 um 21:16

Hoffnung und realität!!!!!
Hallo daslebenistkeinponyhof,

es ist immer wieder soooo interessant hier im Forum zu lesen, über die WM, deren Verhalten und das Spiel zw. Nähe und Distanz, was uns Frauen manchmal so sehr zu schaffen macht.
Kenne mein Wassermann seit 4 Jahren. Aus einer Freundschaft ist eine starke Anziehungskraft, liebe geworden, auf jedem Fall für mich etwas ganz Besonderes, so dass ich bis heute immer noch nicht weis, ob wir eine Freundschaft, Affäre, Beziehung oder haben.
Allerdings muss ich dir sagen, dass ich ledig bin, er aber verheiratet ist. War prinzipiell immer dagegen, was gebundene Männer betrifft, aber man soll nie, nie sagen. Wen der Blitz dich trifft, fragt auch keine, ob klein od. groß, schön od. hässlich, jung od. alt, gebunden od. nicht. Fakt ist, dass wir nicht voneinander kommen, egal was ich gesagt und gemacht habe.
Diskussionen mit ihm darüber zu führen hat einfach kein Sinn, aber die Aussage "irgendwann wird das Schicksal für uns entscheiden" könnte glatt von ihm sein.

Durch Zufall habe ich aber von Jemand erfahren, dass mein WM, in diesem Sommer, eine Affäre mit einer Arbeitskollegin hat. Ich war einfach schockiert, wollte nicht wahr haben und ihn zur Rede gestellt. Nicht als Vorwurf, sonder nur als Warnung, weil beim Arbeitsplatz alle darüber geredeten haben.

Er hat sehr heftig reagiert und mir gesagt, dass die angebliche Affäre nur eine seit 15 J. Freundschaft ist, mehr nicht!! Was die Anderen Leute reden, interessiert ihn nicht!
Nach der Sommerpause treffen wir uns jetzt wieder beim Sport und in der Sauna. Ich bin sehr distanziert, trotzdem lieb und nett zu ihm. Ich liebe dieser Mann über alles und er wird immer einen besonderen Platz in meinem Herz haben, egal was die Zukunft bringen wird. Aber er lässt trotzdem nicht locker. Versucht immer wieder. Frage mich natürlich auch, warum er immer wieder zu mir kommt??? Doch so nervenaufreibend und leidvoll die letzten 4 Jahre für mich mit ihm waren, so wunderschön und einzigartig waren sie auch.

Samaya hat mal geschrieben:

Der Wassermann-Mann ist mit seinem Dreizack der gefährlichste aller Jäger, nur leider ist ihm im tiefen Ozean sein Herz weggeschwommen, daher ist er ständig auf der Suche und wird nie endgültige Befriedigung erlangen und damit hat sie volkomm Recht.


Was dich betrifft, bist du dir sooo sicher, dass DU die Einzige bist??

Dass ihr beiden bereits Verheiratet seid und auch Kinder habt, macht die ganze Sache nicht leichter, ganz im Gegenteil. Wasserhund hat mehr als Recht damit das könnte evtl. dramatische Konsequenzen für eure Bindungen/Kinder haben Der WM wird seine Fam. nicht verlassen und egal wie groß seiner liebe für dich ist, wird nicht darum betteln.

Liebe Grüße

Nicky

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Oktober 2009 um 20:43
In Antwort auf ronen_12145823

Meinte es anders
"wasserhund: ich sag ihm das nicht dauernd, ich werde schon gar nicht emotional. ganz wenig komme ich ihm nur entgegen."

ich meinte ja eher, dass ER dir das nicht dauernd sagen wird, solche verbalen Liebeserklärungen. Es ist schon richtig dass es auch nicht dauernd machst, denn WM stehen nicht auf diese verbalen Gewohnheiten, sich ständig Ich liebe dich, ich brauche dich, ich vermisse dich zu sagen, denn das würde dann irgendwie auf dauer lästig, als ob man es irgendwann aus Gewohnheit sagen muss. Dennoch ist ein manchmaliges verbales Ausdrücken der Liebe auch mit dem WM sehr gut, es muss halt die gewisse richtige Menge sein.. wie wenn man ein Gericht mit einer Prise Salz u.Pfeffer würzt - bloß nicht übersalzen.

6 Jahre sind schon sehr lang, da ist bereits eine sehr große Tiefe drin. und 2 Jahre näherkommen, ja auch viel, aber das könnte noch mehr Zeit brauchen, bis er sich dir total öffnet. Er wird es dir aber signalisieren, wenn es so weit ist.

"das wahnsinnig dran ist ja dass man immer sagt die wm wollen sich ungern festlegen aber dieser hat von anfang an von einer gemeinsamen zukunft gesprochen oder auch von einer gemeinsamen zukunft, die vieleicht nichts stattfinden kann weil da unsere anderen leben sind. so als hätte er sich schon ganz viele gedanken dazu gemacht, wie es doch gehen könnte. noch nicht lang her und er sagte zu mir aus heiterem himmel: ich bin schon ganz schön kompliziert, du wirst es schwer mit mir haben im alltag..."
Hier z.B. sieht man seine Sehnsucht nach dir, dass er sich eine Bindung mit dir vorstellen kann, was ja schon sehr viel bedeutet. Er geht also sehr weit heraus für dich, ist aber dennoch von seinem Gefühl verunsichert, daher die überraschende Aussage aus heiterem Himmel. Ihr braucht noch mehr Zeit, damit er seine innere Unsicherheit überwindet.. Und wenn du meinst, ihr kommt euch immer wieder immer näher, sei es in Stücken. Dann sei es so, und mach weiter, wenn du mit ihm wirklich näherkommen willst. Manche brauchen halt etwas länger, aber das ist doch ok, hauptsache man rückt näher zusammen. Es gibt Menschen, die möchten sich so sehr lieben, und stellen fest, dass ihre Herzen selbst nach Jahren/Jahrzehnten keinen einzigen Millimeter nähergerückt sind.... ^_^

Es ist so gemein
wir haben auch so wenige chancen. er ist extrem eingesperrt und hat keinen spielraum, sich zu treffen. heute wieder ein ansatz der nicht auf meinem mist wuchs, sich zu treffen, hat aber dann nicht stattgefunden, weil sie - seine frau- nicht wegfuhr wie erwartet. das kommt halt noch dazu, es gibt so viel, was man sich sagen will, doch so wenig zeit füreinander. deswegen finde ich auch dass zwei jahre nicht lang sind. doch mittlerweile bin ich gefühlsmässig abhängig, aber so wie er sich das vorstellt, soweit bin noch nicht mal ich. ich würde mich niemals wegen jemand anders trennen wollen. nicht weil ich mich nicht trennen will sondern weil sich das so falsch anfuehlt. endweder man fuehlt sich einfach so in der aktuellen bindung nicht mehr zuhause und trennt sich dann - oder garnicht. huepfen von einem bett ins naechste, das ist nicht richtig fuer mich.
wie kommt man aus der nummer wieder raus, wenn es doch so schoen ist? das ist die grosse frage, die ich mir stelle. ich will ja gar nicht raus, ich hab aber auch keine konkrete loesung. ausser die mit dem "schicksal"

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen