Anzeige

Forum / Astrologie & Esoterik

"Wie tickt der Löwe Mann?" fragt die Krebs-Frau

Letzte Nachricht: 18. August 2010 um 10:47
A
an0N_1272489999z
08.05.10 um 14:08

Hi ihr lieben, hauptsächlich ja Raubkatzen

Ich hätte da mal ein paar generelle Fragen zum Thema Löwe. Vieles hab ich schon verstanden, aber bei manchem grüble ich noch.

Also wenn ein Löwe Mann liebt, dann liebt er glaube ich mit Haut und Haaren oder?
Wenn der Löwe Mann aber sich in einer Beziehung befindet und eine andere Frau kennenlernt, denke ich gibt es zwei Möglichkeiten : zum einen, der kleine will nur spielen und das dann auch nicht ewig und nur solange es nicht anstrengend ist. Und zum anderen, er hat den von ihm vielgehassten Kontrollverlust und verliebt sich und dann wirds kompliziert, gelle!?
Wenn er dann aber noch das Problem hat, das beide "Welten" total unterschiedlich sind (die eine, die sein Verstand ihm gezeigt hat und den Weg isser gegangen und die anderen, das was er mal wollte und meinte nicht mehr erreichen zu können!), dann is völlig vorbei oder? Also ich habe das Gefühl, das ein Löwe sehr schwer einen einmal eingeschlagenen Weg loslassen kann. Kann das sein? Und ich hab das Gefühl, das er sich dann auch selbst bis zum äußersten "foltert" emotional gesehen.
Wäre interessant da ma ein paar Löwe Meinungen zu zu lesen.

Mehr lesen

A
an0N_1272489999z
08.05.10 um 18:02

vielen...
.....dank für deine antwort.

genau das ist das ding, genrell denke ich, das der löwe es vermeidet überhaupt in situation zu kommen, die er nicht steuern kann. aber das ist ja nunmal das problem mit gefühlen, es kann immer passieren, das man in solch eine situation "hineinschlittert". und dann stimmt auch mit mal das ganze was man sich zurecht gelegt hatte nicht mehr. und da habe ich, zumindest bei meinem löwen das gefühl, das es ihn in eine art "angststarre" versetzt zu weilen.

Gefällt mir

A
an0N_1272489999z
10.05.10 um 9:15

Tja...
.....da ist ja mein problem, mein löwe scheint bei der angststarre dann die variante wegrennen zu wählen und das macht über die jahre mürbe und läßt einen an allem zweifeln aber gut, selbst gemachte leiden, ich kann ja gehen.

Gefällt mir

M
max_12355835
10.05.10 um 14:50


ich steh nie vor dem spiegel...ich weiß wie ich aussehe...

nein ich bin überhaupt nicht eitel...muss auch net immer erster sein oder im mittelpunkt stehen..das beste und neueste muss es auch nicht immer sein...
aber was ich mal habe geb ich auch net so schnell her, das ist richtig...

also sooo pauschal kann man das auch nicht sagen...ich muss es auch wissen...bin löwe...

Gefällt mir

Anzeige
A
an0N_1272489999z
10.05.10 um 17:32


ich bin ein wenig vorsichtig mit dem was ich schreibe, weil das thema ein heikles ist und man hier sehr schnell dafür "zerfetzt" wird.
es geht um eine affäre mit einem löwen. schon über vier jahre. also nicht nur wegen dem einen, sondern es geht weitaus tiefer. er sagt er will zu mir und meiner tochter. sagt er will eine familie mit uns. es wird irgendwie immer dramatischer alles, weil krankheit usw dazu kommt nun. seine ängste sind rein materieller natur. weil er sich eigentlich einen anderen lebensweg gerade zurechtgelegt hatte und begonnen hatte, als wir uns über den weg gelaufen sind. er hatte geheiratet, eine gut situierte frau, muss man wohl sagen. hatte sein leben, das durch seine erste ehefrau in trümmer gerissen wurde, gerade wieder aufgebaut. wie gesagt, alles in materieller hinsicht. naja und dann kam ich. das ganze gegenteil, keine karrierefrau, sondern eine vollblut mutter (ein kind hatte er mittlerweile aus seiner zukunft komplett gestrichen, wollte aber eigentlich immer welche, vor der zweiten ehefrau). nun sagt er mir seit ein paar wochen, das er alles am regeln ist und so gut wie das ist. ist schwer erkrankt (burnout) und das wirft ihn natürlich zurück. auf der einen seite, will er sich hier verkriechen, weil er hier zur ruhe kommt, was er sonst nie tut, weil er hier schlafen kann, was er sonst auch schon lange nicht mehr kann. und dann kommt nun dazu das er sich immer wieder "verkreicht" weil er scheinabr nicht zulassen kann, das jemand mal nun für ihn da ist. denn eigentlich ist er der große chef (eine der süßen eigenschaften von löwe männern ) eigentlich ist er für jeden da, versucht jedem alles recht zu machen und jeden zu retten. ich weiß einfach nicht mehr weiter und hab ihm nun gestern abend ne sms geschickt, das ich nichtmehr kann und will. ich hab das gefühl ich zerschell an ihm, obwohl ich mir sehr sehr sicher bin, das er mich liebt. denn ichhabe nicht das gefühl, das einem löwen so schnell über die lippen kommt, das er liebt, wie noch nie zu vor in seinem leben und mich niemals gehen läßt.
so, nu werd ich gleich zerfetzt

Gefällt mir

A
an0N_1272489999z
10.05.10 um 17:34


nein, ich finde löwen sind ganz großartige menschen und komischerweise waren immer löwen die prägnanten und wichtigen erfahrungen in meinem leben.

vielleicht weil ich krebs aszz löwe bin

Gefällt mir

A
an0N_1272489999z
11.05.10 um 7:54


vielen lieben dank für deine ausführliche antwort. aber fragen zum thema löwen sind ja auch meist nicht so nebenbei beantwortet
nein, ich hab mit ihm nicht abgeschlossen und ich muss gestehen,mit soner miezekatze kann man ja auch wirklich nur schwer abschließen.

also ganz vieles von dem was du geschrieben hast, ist mir schon aufgefallen in den vergangenen jahren. so habe ich gelernt, das der löwe seine ganz eigene zeitrechnung hat, das man ihm seinen freiraum auf jeden fall lassen muss, er selbst das aber nicht so gut kann ach und so weiter, es ist ja wirklich ne lange liste, die zu beachten ist. aber das widerrum wird ja auch mit einem menschen belohnt, der ganz wundervolle eigenschaften hat.

ich glaub mein problem liegt einfach fast woanders....ich versuchs mal so rum:

kann man einem löwen vertrauen? ich mein das er flunkert, wie jeder andere auch, ist mir völlig klar. wobei der löwe das dann eher "wahrheit verbiegen" nennt, musste ich mir gerade heute nacht erklären lassen aber wirklich vertrauen, wenn er vor einem steht und sagt:"du bist die liebe meines lebens, ich werde jeden weg für dich und uns gehen und wir werden das schaffen!" ich frag mich manchmal ob das nur daher gesagt ist. und andererseits, das man nach vier jahren eine affäre doch eigentlich sein lassen könnte, wenn es nicht was anderes werden soll. eigentlich macht mir nämlich gerade der löwe nicht den eindruck, das er gerne und lange sowas anstrengendes wie eine affäre pflegt. mal so was nebenbei, ja gut, das kann ich mir beim herrscher der tiere sehr gut vorstellen, wenn er nicht 100% glücklich ist.
und ne affäre wo er nu ab und an mal zum ***** auch. aber mit dem vollen "beziehungsstress"? nee, kann ich mir irgendwie nciht vorstellen. oder ich bin schon völlig vernebelt

das er seinen weg gehen muss und ich ihm nur anbieten kann da zu sein und dann is gut, das is mir völlig klar. versuchen tu ich das auch so weit wie möglich, nur hab ich nach vier jahren natürlich irgendwo auch das problem, das ich mir sage, mein gott katze, komm mal klar und krieg den arsch hoch jetzt. andere leiden mit darunter.
manchmal macht mir das den eindruck wie.....kopf in den sand stecken, warten bis alles explodiert und dann unschuldig gucken und sich ernsthaft fragen, warum AUF EINMAL (überraschung überraschung) alles sauer sind und alles einstürzt.

Gefällt mir

Anzeige
A
an0N_1272489999z
14.05.10 um 13:04


kicher, dafür kenn ich keinen einzigen löwen der bisher immer treu gewesen wäre. also mit dreien war ich zusammen, des rest im bekanntenkreis, nicht einer war immer treu. wobei man dazu sagen muss, das das auch alles nie 100%ige beziehungen waren.

ich bin ja schon ein bischen der meinung, das wenn der partner es schafft, den löwen immer zu "reizen" im positiven sinne, das der löwe dann eigentlich sehr treu ist. also den eindruck habe ich bisher. denn die beziehungen in denen sie fremdgegangen sind, waren meist dann auch recht schnell vorbei. ausser bei meinem nun, aber da mag auch das alter und der beziehungsstatus nun noch mit ne rolle spielen

Gefällt mir

M
max_12355835
14.05.10 um 20:16

Ach nein...
mach dir keine gedanken, ich bin single und hatte jetzt ein jahr keinen sex...nicht aus mangelnder gelegenheit, ich flirte schon was das zeug hält...nein ich hab keinen festen partner und so dringend brauch ich es nicht...

Gefällt mir

Anzeige
T
taliba_12327385
23.05.10 um 10:33


frage: ja wenn ein löwe sich einmal entschieden hat dann bleibt es eigentlich dabei wenn er den partner gefunden hat ohne dessen bewunder -und vergötterung er nicht leben kann ausser natürlich du gehst fremd oder wagst es auch nur einen anderen mann oder eine andere frau anzusehn er ist der könig/die königin und nur er und wenn du ihn nicht genug bewunderst und ihn missachtest das verletzt seinen stolz extrem aslo aber ansonsten sind die löwen für mich auf jeden fall die symphatischten und liebenswertesten zeitgenossen überhaupt und in einer beziehung jeglicher art liebenswert, großzügig, optimistisch und leidenschaftlich . wenn er einen dann doch mal betrügen sollte hat man wie schon gesagt ihn nicht genug bewundert oder ähnliches.wenn es vorkommen sollte und man den löwen aber eigentlci noch "behalten" will wäre es das klügste in zu verlassen, denn was der löwe auf den tod nicht ausstehen kann sind klammer affen,also verlassen und ihn mitbekommen lassen das man auch an anderen menschen interesse hat denn dann aht der löwe wieder das gefühl um einen kämpfen zu müssen und tut das dann meist auch wenn die liebe vorher gross genug war meine mienung

1 -Gefällt mir

S
shyla_12443004
14.08.10 um 19:26

Man könnte was denken...
es ginge um den gleichen löwe, aber anscheinend ist das sternzeichen schon in vielen sachen gleich...einige stellen in deinem text kommen mir sehr ähnlich vor, besonderst der letzte teil - wie hast du es so schön beschrieben- `folternemotional- denn so ein prachtstück kenne ich auch. ich schrieb ihm damals das er lieber den negativen emotionalen stress braucht, statt losszulassen was er sich in den kopf gesetzt hat...nun befindet er sich in einer beziehung in der er nicht richtig glücklich ist, aber daran festhält...und ich muss zuschauen wie er daran zugrunde geht..schwierig, aber er lässt ja auch keine ratschläge zu...so warte ich auf seine nachrichten wenn er mal wieder ganz unten ist...

1 -Gefällt mir

Anzeige
A
an0N_1272489999z
16.08.10 um 13:46
In Antwort auf shyla_12443004

Man könnte was denken...
es ginge um den gleichen löwe, aber anscheinend ist das sternzeichen schon in vielen sachen gleich...einige stellen in deinem text kommen mir sehr ähnlich vor, besonderst der letzte teil - wie hast du es so schön beschrieben- `folternemotional- denn so ein prachtstück kenne ich auch. ich schrieb ihm damals das er lieber den negativen emotionalen stress braucht, statt losszulassen was er sich in den kopf gesetzt hat...nun befindet er sich in einer beziehung in der er nicht richtig glücklich ist, aber daran festhält...und ich muss zuschauen wie er daran zugrunde geht..schwierig, aber er lässt ja auch keine ratschläge zu...so warte ich auf seine nachrichten wenn er mal wieder ganz unten ist...


Dann haben wir wohl beide den zum teil untypischen Löwen gefunden Ich lese hier so oft, der Löwe weiß schnell was er will und setzt das auch durch. Hmmmm, dann is meiner doch kein Löwe oder das die sich nicht verletzt zurück ziehen und sich verbuddeln dann isser wohl kein Löwe meiner

Also ich hab das Problem, das ich denke, das is der wundervollste, wärmste, liebevollste Mensch der Welt und dann entdecke ich, das er sich selbst nicht mal annähernd so sieht und sich hinter "kalten" Dingen versteckt. Nun hab ich ihm die alle mal wieder genommen und deswegen hat er sich verkrochen. Schlimm mit an zu sehen, diese Selbst-Folterung, aber ich kann nix dagegen tun.

Gefällt mir

G
gitta_12631978
16.08.10 um 14:37

Hi
Also bin zwar kein Löwe aber dafür ein Krebs die mal mit einem Löwen über ein Jahr zusammen war und abgesehen von den ganzen schlechten Dingen aus der damaligen Beziehung *lol*

muss ich sagen das er mehr als treu war und ja man kann ihm vertrauen und ich bin mir sicher er hat mich kein einziges mal angelogen soviel muss ich ihm anrechnen. Er hätte mich nie verlassen, er hat sogar gesagt, dass er mich noch nehmen würde selbst wenn ich einen anderen liebe / ihn betrogen hätte Hauptsache ich bleibe bei ihm keines davon war natürlich der Fall


Außerdem war er krankhaft eifersüchtig und ja er hat mit Haut und Haaren geliebt und es gab nie nur einen Moment in dem er sich zwischen mir und einer anderen entscheiden hätte müssen bzw. dies getan hat

und wie ich hier schon gelesen habe, war auch mein Löwe der Meinung, dass Sex allein nicht geht und er wirklich lieben muss und nicht der Draufgänger-Typ ist, wenn er seine Liebe des Lebens gefunden hat.

Aber trotz allemgab Gründe weshalb die Verbindung nicht gerade die optimalste war .. zumindest in diesem Fall

LG Nija

Gefällt mir

Anzeige
S
shyla_12443004
16.08.10 um 15:21
In Antwort auf an0N_1272489999z


Dann haben wir wohl beide den zum teil untypischen Löwen gefunden Ich lese hier so oft, der Löwe weiß schnell was er will und setzt das auch durch. Hmmmm, dann is meiner doch kein Löwe oder das die sich nicht verletzt zurück ziehen und sich verbuddeln dann isser wohl kein Löwe meiner

Also ich hab das Problem, das ich denke, das is der wundervollste, wärmste, liebevollste Mensch der Welt und dann entdecke ich, das er sich selbst nicht mal annähernd so sieht und sich hinter "kalten" Dingen versteckt. Nun hab ich ihm die alle mal wieder genommen und deswegen hat er sich verkrochen. Schlimm mit an zu sehen, diese Selbst-Folterung, aber ich kann nix dagegen tun.

Nun ja...
...weiss nicht so genau, ob das so ganz untypisch ist...meiner will schon immer alles auf einmal und sofort, komme was wolle...und danach folgt die selbst-folterung- er ist an allem schuld, weil die beziehung nicht läuft...diese ständige ungeduld, immer das gefühl etwas verpasst zu haben und dann holen ihn ganz alltägliche dinge ein, die ihn dann völlig überrumpeln und ihn zum verzweifeln bringen...kann das leider nur aus der ferne beurteilen und kenne die freundin nur aus seinen erzählungen, aber das reicht mir eigentlich schon...zur info: die beziehungen existiert seit knapp 8 monaten und die anzahl der trennungen habe ich über diesen zeitraum nicht mehr mitgezählt...war mir dann doch zu anstrengend...und nun sind sie seit juli zusammen gezogen und prompt kam nach 6 wochen die erste nachricht über seine verzweiflung, das er nicht weiss wie lange es noch gut geht...zwei tage später die angebliche besserung- weil er soviele fehler macht....grübel grübel...weiss nicht so recht wie ich damit umgehen soll...am besten genau das gegenteil von ihm- denn ich hab viel geduld und zeit...wie näherst du dich ihm immer wieder an..?

Gefällt mir

A
an0N_1272489999z
16.08.10 um 15:38
In Antwort auf shyla_12443004

Nun ja...
...weiss nicht so genau, ob das so ganz untypisch ist...meiner will schon immer alles auf einmal und sofort, komme was wolle...und danach folgt die selbst-folterung- er ist an allem schuld, weil die beziehung nicht läuft...diese ständige ungeduld, immer das gefühl etwas verpasst zu haben und dann holen ihn ganz alltägliche dinge ein, die ihn dann völlig überrumpeln und ihn zum verzweifeln bringen...kann das leider nur aus der ferne beurteilen und kenne die freundin nur aus seinen erzählungen, aber das reicht mir eigentlich schon...zur info: die beziehungen existiert seit knapp 8 monaten und die anzahl der trennungen habe ich über diesen zeitraum nicht mehr mitgezählt...war mir dann doch zu anstrengend...und nun sind sie seit juli zusammen gezogen und prompt kam nach 6 wochen die erste nachricht über seine verzweiflung, das er nicht weiss wie lange es noch gut geht...zwei tage später die angebliche besserung- weil er soviele fehler macht....grübel grübel...weiss nicht so recht wie ich damit umgehen soll...am besten genau das gegenteil von ihm- denn ich hab viel geduld und zeit...wie näherst du dich ihm immer wieder an..?


Naja, also mittlerweile bin ich stur. Eigentlich bin ich immer wieder der Part gewesen, der weich geworden ist und auch immer wieder angerudert kam, aus Angst ihn zu verlieren. Aber bei uns ging es nun eigentlich darauf zu, das wir zusammenleben wollten. Da aber immer wieder irgendwie alles schief lief, hab ich ihm vor 1 1/2 Wochen (ganz lieb) mal alles gesagt, was los ist und was ich denke, was er da fürn Bockmist baut. Darauf folgte dann nun der absolute Zusammenbruch. Er ist nun der Meinung, alles is schlimm, er ein schlechter Mensch und musste sich zurückziehen. Sagte irgendwie Dienstag noch, er meldet sich abends noch und seitdem kein Pieps .
Früher hätte ich schon lange geschrieben, ob mit ihm alles ok ist.
Diesmal nicht. Ich kann nicht immer nur da sein und Verständnis haben und dann auch noch hinterher laufen und dem Löwen die Mähne kraulen bis alles wieder gut ist. Diesmal muss er allein da durch. Und entweder kommt er dann aus der Ecke oder ich habe jahrelange Lügen hinter mir (was ich so eigentlich nicht glaube, denn er ist kein "verlogener" Typ in dem Sinne).

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

Anzeige
S
shyla_12443004
16.08.10 um 18:26
In Antwort auf an0N_1272489999z


Naja, also mittlerweile bin ich stur. Eigentlich bin ich immer wieder der Part gewesen, der weich geworden ist und auch immer wieder angerudert kam, aus Angst ihn zu verlieren. Aber bei uns ging es nun eigentlich darauf zu, das wir zusammenleben wollten. Da aber immer wieder irgendwie alles schief lief, hab ich ihm vor 1 1/2 Wochen (ganz lieb) mal alles gesagt, was los ist und was ich denke, was er da fürn Bockmist baut. Darauf folgte dann nun der absolute Zusammenbruch. Er ist nun der Meinung, alles is schlimm, er ein schlechter Mensch und musste sich zurückziehen. Sagte irgendwie Dienstag noch, er meldet sich abends noch und seitdem kein Pieps .
Früher hätte ich schon lange geschrieben, ob mit ihm alles ok ist.
Diesmal nicht. Ich kann nicht immer nur da sein und Verständnis haben und dann auch noch hinterher laufen und dem Löwen die Mähne kraulen bis alles wieder gut ist. Diesmal muss er allein da durch. Und entweder kommt er dann aus der Ecke oder ich habe jahrelange Lügen hinter mir (was ich so eigentlich nicht glaube, denn er ist kein "verlogener" Typ in dem Sinne).


...das mähne graulen, das anbeten , das lieben sie wohl alle...bin aber auch nie der typ gewesen, der ihm hinterher gelaufen ist, allerdings war ich immer da- wenn er mich brauchte...war auch nicht das richtige...das weiss er nämlich und schon bin ich wieder im karussell mit ihm- das mich mit aufnimmt und nach bedarf wieder abwirft...keine ahnung warum ich das tue...habe gelesen, das du mit ihm seit ca. 4 jahren das bunte treiben mitmachst- also auch eine krebsfrau mit viel geduld...also `verlogen` glaube ich nicht- das passt irgendwie nicht -auch nicht zu meinem löwen-männchen..sagte immer direkt was er will und was nicht - das störte mich auch nicht- denn direkt bin ich auch.. warum denkt er - er sein ein schlechter mensch...???

Gefällt mir

A
an0N_1272489999z
17.08.10 um 8:41
In Antwort auf shyla_12443004


...das mähne graulen, das anbeten , das lieben sie wohl alle...bin aber auch nie der typ gewesen, der ihm hinterher gelaufen ist, allerdings war ich immer da- wenn er mich brauchte...war auch nicht das richtige...das weiss er nämlich und schon bin ich wieder im karussell mit ihm- das mich mit aufnimmt und nach bedarf wieder abwirft...keine ahnung warum ich das tue...habe gelesen, das du mit ihm seit ca. 4 jahren das bunte treiben mitmachst- also auch eine krebsfrau mit viel geduld...also `verlogen` glaube ich nicht- das passt irgendwie nicht -auch nicht zu meinem löwen-männchen..sagte immer direkt was er will und was nicht - das störte mich auch nicht- denn direkt bin ich auch.. warum denkt er - er sein ein schlechter mensch...???


Ja genau, dieses immer da sein, das ist es bei mir auch. UNd dann aber auf der anderen Seite sehen zu müssen, das er nicht immer da ist. Irgendwann geht einem das gegen den Strich. Und deswegen reagier ich nun auch anders als sonst. Und ich werde auch mal nicht da sein, wenn er es will. Aber egal.

Er denkt er wäre ein schlechter Mensch, weil ich ihm den SPiegel vorgehalten habe und ihm gesagt habe, was alles im argen liegt. Und da er eigentlich jemand ist, der sehr warmherzig und fürsorglich ist und ich ihm nun gezeigt habe, das er gerade mich aber immer wieder, mir selbst überlässt und dann auch noch draufhaut nur weil er gerade der Meinung ist, das es gerade mal nicht in sein Konzept passt, deswegen ist für ihn wohl eine Welt zusammengebrochen. Das doofe ist, das seine Schwester, die ihm sehr nahe steht nun auch noch dasselbe gesagt hat wie ich. Und das geht ja mal gar nicht . Wenn sie das also auch noch sagt, dannmuss wohl was dran sein, an dem was der routierende Krebs ihm da um die OHren geklatscht hat.

Nun ja und deswegen hat er sich nun mittlerweile seit einer Woche verkrochen, meldet sich nicht, ist Gott weiß wo und ich rühr mich diesmal auch nicht. Irgendwann muss er hier auftauchen, weil er meinen Wohnungsschlüssel hat etc und dann werd ich ja sehen, was er sich da wieder zusammengebraut hat. Aber einfach geht definitv anders, so knuddelig die Miezen auch sonst sind

Gefällt mir

Anzeige
P
pili_12742684
17.08.10 um 11:19

Das passt auf meinen Löwen 100%
Hmm, mein Löwe der mich auf Händen getragen hat, hat mich
nach 1 1/2 Jahren verlassen. Ich bin damals sehr zickig gewesen und hab den Bogen überspannt. Es tut und tat mir sehr Leid, ich kämpfe noch heute um ihn. Er aber sagte, es wäre zu spät, hat kpl. den Kontakt abgebrochen. Ab und zu meldet er sich auf ne Mail und als wir uns im Mai mal trafen, da merkte ich, wie sehr er sich freute mich zu sehen und mit mir zu reden. Aber nein, er wollte überlegen, ob wir uns wiedersehen und blockte dann doch wieder ab. Er hat diesen Weg gewählt und läßt sich durch nichts abbringen. Auch wenn es ihm, wie ich mir sicher bin, weh tut.
Löwen sind zäh und stur UND stolz...Leider,Gruß Biene

Gefällt mir

S
shyla_12443004
17.08.10 um 12:10
In Antwort auf an0N_1272489999z


Ja genau, dieses immer da sein, das ist es bei mir auch. UNd dann aber auf der anderen Seite sehen zu müssen, das er nicht immer da ist. Irgendwann geht einem das gegen den Strich. Und deswegen reagier ich nun auch anders als sonst. Und ich werde auch mal nicht da sein, wenn er es will. Aber egal.

Er denkt er wäre ein schlechter Mensch, weil ich ihm den SPiegel vorgehalten habe und ihm gesagt habe, was alles im argen liegt. Und da er eigentlich jemand ist, der sehr warmherzig und fürsorglich ist und ich ihm nun gezeigt habe, das er gerade mich aber immer wieder, mir selbst überlässt und dann auch noch draufhaut nur weil er gerade der Meinung ist, das es gerade mal nicht in sein Konzept passt, deswegen ist für ihn wohl eine Welt zusammengebrochen. Das doofe ist, das seine Schwester, die ihm sehr nahe steht nun auch noch dasselbe gesagt hat wie ich. Und das geht ja mal gar nicht . Wenn sie das also auch noch sagt, dannmuss wohl was dran sein, an dem was der routierende Krebs ihm da um die OHren geklatscht hat.

Nun ja und deswegen hat er sich nun mittlerweile seit einer Woche verkrochen, meldet sich nicht, ist Gott weiß wo und ich rühr mich diesmal auch nicht. Irgendwann muss er hier auftauchen, weil er meinen Wohnungsschlüssel hat etc und dann werd ich ja sehen, was er sich da wieder zusammengebraut hat. Aber einfach geht definitv anders, so knuddelig die Miezen auch sonst sind

...das ist ja schon unheimlich
...wie ähnlich sich die beiden wohl sind...er ist auch nicht immer da, und das habe ich ihm - wie viele andere dinge die sein leben betreffen -auch aufs brot geschmiert und das kratzte mächtig an seinem übermässigen selbstbewusstsein- das da so kleiner krebs ihm dem großen löwen die meinung geigt..und er knabberte und zog sich zurück um dann nach wochen wieder aufzutauchen als wäre nichts gewesen...puh- ganz schön anstrengend...aber was mach ich- bin einfach wieder nur da um zuzuhören- dafür könnte ich mich nur ohrfeigen...anscheinend brauch ich das- keine ahnung..

wie bei dir- haben ihn viele leute gewarnt den schritt mit seiner freundin und das zusammenziehen zu wagen und ich blies wohl als letzte ins gleiche horn und damit verschwand er mal wieder für einige wochen aus meinem blickwinkel und ich hielt still...aber er kommt auch immer wieder zurück- vllt wäre vieles einfacher wenn er sich gar nicht mehr melden würde...aber so einer katze zu wiederstehn ist halt schwer

ist bestimmt nicht einfach dieses stillhalten..???

Gefällt mir

Anzeige
A
an0N_1272489999z
17.08.10 um 12:23
In Antwort auf shyla_12443004

...das ist ja schon unheimlich
...wie ähnlich sich die beiden wohl sind...er ist auch nicht immer da, und das habe ich ihm - wie viele andere dinge die sein leben betreffen -auch aufs brot geschmiert und das kratzte mächtig an seinem übermässigen selbstbewusstsein- das da so kleiner krebs ihm dem großen löwen die meinung geigt..und er knabberte und zog sich zurück um dann nach wochen wieder aufzutauchen als wäre nichts gewesen...puh- ganz schön anstrengend...aber was mach ich- bin einfach wieder nur da um zuzuhören- dafür könnte ich mich nur ohrfeigen...anscheinend brauch ich das- keine ahnung..

wie bei dir- haben ihn viele leute gewarnt den schritt mit seiner freundin und das zusammenziehen zu wagen und ich blies wohl als letzte ins gleiche horn und damit verschwand er mal wieder für einige wochen aus meinem blickwinkel und ich hielt still...aber er kommt auch immer wieder zurück- vllt wäre vieles einfacher wenn er sich gar nicht mehr melden würde...aber so einer katze zu wiederstehn ist halt schwer

ist bestimmt nicht einfach dieses stillhalten..???


Tja, das stimmt, wenn das nicht so tolle Viecher wären, dann wäre es wohl einfacher.
Mich macht oft einfach nur traurig, wie der Mensch sich selbst foltern kann und dann andere, die ihn gern haben/lieben, wie auch immer am besten gleich mitfoltern.

Bei uns ist es so, das ich die ganzen Jahre, ihn habe seinen Weg gehen lassen, weil ich dachte, er muss wissen was er wann will, das ich ihn will, das weiß er. Hab mich immer relativ bedeckt gehalten etc.

Dann kam irgendwann der Punkt, wo er sagte, ja ich will euch (meine Tochter und mich). Aber ab da ging das Drama erst richtig los, weil es musste ja auch alles die richtigen Bahnen haben. Das finanzielle Fundament musste her etc.
Auch diese Phase ging nun zwei Jahre.
Dann kam von ihm, er ist nun so gut wie da, Sachen sind schon gepackt. ABER.....aufgrund beruflichen Ehrgeizes, Termine, keine Zeit. Und genau das alles hab ich ihm aufgezeigt vorletzten Samstag. Und das war wohl zu viel.

Ja, es ist schwer still zu halten. Zumal ich in meiner Situation natürlich dann auch immer wieder zweifle. Aber was soll ich tun? Wenn er sich melden wollen würde, würde er es tun. Ich muss dazu sagen, das er sich sonst eigentlich max 3 Tage mal nicht gemeldet hat. Das nun ist völlig neu. Aber wie gesagt, was tun? Ich kann nichts tun und was letztendlich draus wird, wird sich zeigen, wenn der werte Herr irgendwann mal wieder auf der Bildfläche erscheint.
Mir ein Leben ohne ihn vorstellen kann ich gar nicht mehr. Wenn ich meine Tochter sehe, könnte ich heulen, weil sie ihn irre lieb hat. Aber wenn er so weiter macht wie bisher muss ich mich gegen ihn entscheiden, auch wenn er dann wieder zusammenbricht und mir sagt, ich könne doch nicht so kurz vorm Ziel........Ja, auch das sind Seiten, meines Löwen

Gefällt mir

S
shyla_12443004
17.08.10 um 12:55
In Antwort auf an0N_1272489999z


Tja, das stimmt, wenn das nicht so tolle Viecher wären, dann wäre es wohl einfacher.
Mich macht oft einfach nur traurig, wie der Mensch sich selbst foltern kann und dann andere, die ihn gern haben/lieben, wie auch immer am besten gleich mitfoltern.

Bei uns ist es so, das ich die ganzen Jahre, ihn habe seinen Weg gehen lassen, weil ich dachte, er muss wissen was er wann will, das ich ihn will, das weiß er. Hab mich immer relativ bedeckt gehalten etc.

Dann kam irgendwann der Punkt, wo er sagte, ja ich will euch (meine Tochter und mich). Aber ab da ging das Drama erst richtig los, weil es musste ja auch alles die richtigen Bahnen haben. Das finanzielle Fundament musste her etc.
Auch diese Phase ging nun zwei Jahre.
Dann kam von ihm, er ist nun so gut wie da, Sachen sind schon gepackt. ABER.....aufgrund beruflichen Ehrgeizes, Termine, keine Zeit. Und genau das alles hab ich ihm aufgezeigt vorletzten Samstag. Und das war wohl zu viel.

Ja, es ist schwer still zu halten. Zumal ich in meiner Situation natürlich dann auch immer wieder zweifle. Aber was soll ich tun? Wenn er sich melden wollen würde, würde er es tun. Ich muss dazu sagen, das er sich sonst eigentlich max 3 Tage mal nicht gemeldet hat. Das nun ist völlig neu. Aber wie gesagt, was tun? Ich kann nichts tun und was letztendlich draus wird, wird sich zeigen, wenn der werte Herr irgendwann mal wieder auf der Bildfläche erscheint.
Mir ein Leben ohne ihn vorstellen kann ich gar nicht mehr. Wenn ich meine Tochter sehe, könnte ich heulen, weil sie ihn irre lieb hat. Aber wenn er so weiter macht wie bisher muss ich mich gegen ihn entscheiden, auch wenn er dann wieder zusammenbricht und mir sagt, ich könne doch nicht so kurz vorm Ziel........Ja, auch das sind Seiten, meines Löwen


...du steckst wirklich in einer blöden situation und schwierig noch dazu...dumm vorallem wegen deiner tochter, kann ich mir sehr gut vorstellen, das sie an ihm hängt- da die katzen schon sehr familienmensch sind- mit allem drum und dran...aber bevor es noch mehr schmerzt sollte man sich entscheiden, auch wenn es noch so schwer fällt...klingt einfacher als es ist, kann ich vllt auch befreit schreiben- da meine situation eine andere ist...loszulassen ist für einen krebs sehr schwierig- kenn ich aus eigener erfahrung...zumindest ist es bei mir so...

Gefällt mir

Anzeige
A
an0N_1272489999z
17.08.10 um 13:13
In Antwort auf shyla_12443004


...du steckst wirklich in einer blöden situation und schwierig noch dazu...dumm vorallem wegen deiner tochter, kann ich mir sehr gut vorstellen, das sie an ihm hängt- da die katzen schon sehr familienmensch sind- mit allem drum und dran...aber bevor es noch mehr schmerzt sollte man sich entscheiden, auch wenn es noch so schwer fällt...klingt einfacher als es ist, kann ich vllt auch befreit schreiben- da meine situation eine andere ist...loszulassen ist für einen krebs sehr schwierig- kenn ich aus eigener erfahrung...zumindest ist es bei mir so...


Oh ja, loslassen ist schwierig. Das ist vollkommen richtig.

DIe ganze Situation ist auch sehr schwierig. Gerade wegen dem Familienmenschen Muss dazu sagen meine Tochter ist nun zehn Jahre alt und wenn kuscheln, dann eigentlich nur mit Mami oder Papi. Aber hier, auf einmal, morgens, das Kind steht auf, rennt ins Schlafzimmer und mit mal liegen die beiden da und kuscheln, so das keine Briefmarke mehr zwischen passt. Das ist schon strange mit an zu sehen.

Schwierig ist es auch insofern, weil man sich bei so einem Löwen einfach unheimnlich zuhause fühlen kann, finde ich. Man hat das Gefühl angekommen zu sein. Die Ecken und Kanten zu kennen und sie zu lieben, damit umgehen zu können und dann sieht man, das sie es selbst nicht können.

Eigentlich komisch, ich habe bei den meisten mittlerweile festgestellt, das sie eigentlich sehr selbstbewußt auftreten, aber nicht selbstbewußt sind. Das sie Dinge von sich in den Vordergrund stellen, die meist gar nicht mal ihre wahnsinnig tolle, liebe, warme Art zeigen. Kritik geht gar nicht es sei denn der Mensch ist ihnen unwichtig, dann prallt sie ab.

Hach ja, ich glaube man könnte ewig philosophieren.

Gefällt mir

S
shyla_12443004
17.08.10 um 13:29
In Antwort auf an0N_1272489999z


Oh ja, loslassen ist schwierig. Das ist vollkommen richtig.

DIe ganze Situation ist auch sehr schwierig. Gerade wegen dem Familienmenschen Muss dazu sagen meine Tochter ist nun zehn Jahre alt und wenn kuscheln, dann eigentlich nur mit Mami oder Papi. Aber hier, auf einmal, morgens, das Kind steht auf, rennt ins Schlafzimmer und mit mal liegen die beiden da und kuscheln, so das keine Briefmarke mehr zwischen passt. Das ist schon strange mit an zu sehen.

Schwierig ist es auch insofern, weil man sich bei so einem Löwen einfach unheimnlich zuhause fühlen kann, finde ich. Man hat das Gefühl angekommen zu sein. Die Ecken und Kanten zu kennen und sie zu lieben, damit umgehen zu können und dann sieht man, das sie es selbst nicht können.

Eigentlich komisch, ich habe bei den meisten mittlerweile festgestellt, das sie eigentlich sehr selbstbewußt auftreten, aber nicht selbstbewußt sind. Das sie Dinge von sich in den Vordergrund stellen, die meist gar nicht mal ihre wahnsinnig tolle, liebe, warme Art zeigen. Kritik geht gar nicht es sei denn der Mensch ist ihnen unwichtig, dann prallt sie ab.

Hach ja, ich glaube man könnte ewig philosophieren.

...du schreibst mir sehr aus meiner seele..
...wir scheinen ähnlich zu ticken, aber auch dein löwe-männchen scheint auf dem selben trip zu sein..ich kenn die vorstellung des wohlfühlens bei diesem typ, obwohl er recht chaotisch ist und wie du richtig schreibst nicht immer so selbstbewusst ist ,wie er nach außen hin zeigt...da geht es mir eher umgekehrt, da ich äußerlich wohl eher den eindruck vermittle einen starke schulter zu brauchen..und das spornt natürlich einen löwen schon an- komm her an meine breite brust und ich fang dich auf- und dann kann man gar nicht anderst, als in seine arme sich sinken zu lassen...das nützt das ganze wehren nichts- denn die katze überrennt einen mit seinen ganzen programm des kuschels...puh

Gefällt mir

Anzeige
A
an0N_1272489999z
17.08.10 um 13:42
In Antwort auf shyla_12443004

...du schreibst mir sehr aus meiner seele..
...wir scheinen ähnlich zu ticken, aber auch dein löwe-männchen scheint auf dem selben trip zu sein..ich kenn die vorstellung des wohlfühlens bei diesem typ, obwohl er recht chaotisch ist und wie du richtig schreibst nicht immer so selbstbewusst ist ,wie er nach außen hin zeigt...da geht es mir eher umgekehrt, da ich äußerlich wohl eher den eindruck vermittle einen starke schulter zu brauchen..und das spornt natürlich einen löwen schon an- komm her an meine breite brust und ich fang dich auf- und dann kann man gar nicht anderst, als in seine arme sich sinken zu lassen...das nützt das ganze wehren nichts- denn die katze überrennt einen mit seinen ganzen programm des kuschels...puh


Ja, wir scheinen wirklich ähnlich zu ticken und an die selbe Gattung Löwe geraten zu sein.

Wenn sie nicht da sind, dann ist man traurig, vermisst sie, irgendwann wird man wütend, dann hilflos, dann will man alles hinschmeißen und dann heult man ihnen doch eigentlich nur wieder hinterher und will wenigstens ein bisschen von dem Wohlfühlen wieder haben. Der Löwe scheint wohl einen Krebs Magneten am Hintern kleben zu haben

Chaotisch, ja, bzw scheinen die Löwen eine eigene Zeitrechnung erfunden zu haben. Auf der anderen Seite nehmen sie Dinge sehr genau und können äußerst pedantisch wirken, wo ich teilweise nur noch lächeln kann, weil ich auch mal fünfe gerade sein lassen kann was dem Löwen an sich ja ziemlich zu gute kommt, weil man dadurch dann auch nicht immer alles in die Waagschale wirft, was die so anstellen.

Meiner hat mal zu mir gesagt, ich soll nicht immer alle in Schutz nehmen und Verständnis haben, manche wären halt Ärsche. Worauf ich nur entgegnen konnte :"Wenn ich so nicht wäre, wärst Du schon lange abgesägt!"

Ach ich darf da gar nicht weiter drüber nachdenken, sonst komm ich wieder nicht von dem los, auch wenn mir das alles weh tut, so wie es im Moment läuft

Gefällt mir

A
an0N_1272489999z
17.08.10 um 14:33


Hm, also ob unsere "Brüder" ähnlich ticken, kann ich Dir nicht sagen, ich kenn keine Krebs-Männer

Also da gibt es aber auch wieder zwei Möglichkeiten, bei Deiner Geschichte, zumindest was bei mir dahinter stecken würde. Zum einen wirklich keine Zeit ( aber dann hätte ich trotzdem regelmäßig Zeit mich zu melden ) oder aber, ich hoffe, mich so ein wenig aus der Geschichte raus zu bugsieren.

Im Großen und Ganzen kann man aber sagen, also bei mir ist das zumindest so, das der Krebs genau das meint was er sagt

Gefällt mir

Anzeige
S
shyla_12443004
17.08.10 um 14:46
In Antwort auf an0N_1272489999z


Hm, also ob unsere "Brüder" ähnlich ticken, kann ich Dir nicht sagen, ich kenn keine Krebs-Männer

Also da gibt es aber auch wieder zwei Möglichkeiten, bei Deiner Geschichte, zumindest was bei mir dahinter stecken würde. Zum einen wirklich keine Zeit ( aber dann hätte ich trotzdem regelmäßig Zeit mich zu melden ) oder aber, ich hoffe, mich so ein wenig aus der Geschichte raus zu bugsieren.

Im Großen und Ganzen kann man aber sagen, also bei mir ist das zumindest so, das der Krebs genau das meint was er sagt


..kann nur zustimmen- gehe aber nur von mir aus- wenn ich was sage, dann ist es auch so gemeint- ohne umschweife...und wenn ich keine lust auf den anderen habe, auch dann bin ich so ehrlich und sage ihm das...diese ehrlichkeit kann ich übrigens von einem krebs-männlein auch sagen- war ein interessante verbindung...da lagen die fakten immer offen auf dem tisch...

also- noch ein wenig geduld haben

Gefällt mir

S
shyla_12443004
17.08.10 um 14:56
In Antwort auf an0N_1272489999z


Ja, wir scheinen wirklich ähnlich zu ticken und an die selbe Gattung Löwe geraten zu sein.

Wenn sie nicht da sind, dann ist man traurig, vermisst sie, irgendwann wird man wütend, dann hilflos, dann will man alles hinschmeißen und dann heult man ihnen doch eigentlich nur wieder hinterher und will wenigstens ein bisschen von dem Wohlfühlen wieder haben. Der Löwe scheint wohl einen Krebs Magneten am Hintern kleben zu haben

Chaotisch, ja, bzw scheinen die Löwen eine eigene Zeitrechnung erfunden zu haben. Auf der anderen Seite nehmen sie Dinge sehr genau und können äußerst pedantisch wirken, wo ich teilweise nur noch lächeln kann, weil ich auch mal fünfe gerade sein lassen kann was dem Löwen an sich ja ziemlich zu gute kommt, weil man dadurch dann auch nicht immer alles in die Waagschale wirft, was die so anstellen.

Meiner hat mal zu mir gesagt, ich soll nicht immer alle in Schutz nehmen und Verständnis haben, manche wären halt Ärsche. Worauf ich nur entgegnen konnte :"Wenn ich so nicht wäre, wärst Du schon lange abgesägt!"

Ach ich darf da gar nicht weiter drüber nachdenken, sonst komm ich wieder nicht von dem los, auch wenn mir das alles weh tut, so wie es im Moment läuft

...oh ja
pedantisch trifft es richtig gut... auch ich lass gerne was liegen- was man genauso gut morgen erledigen kann...und hab die ruhe dabei weg... ich glaub das ist gerade was dem löwen gut tut - meine gelassenheit

obwohl er der überzeugung ist - löwe und krebs: das geht ja gar nicht

was soll man dazu noch sagen..

Gefällt mir

Anzeige
A
an0N_1272489999z
17.08.10 um 21:25


Naja, nach ernsthaftem Interesse klingt das ja schon, finde ich. Der rest ist wohl zum einen ein Geschlechterunterschied bzw kann man beim launischen Krebs wohl auch schlecht pauschalisieren und ich bin eh asszendetn Löwe, da wirds wohl kritisch

Also ich zum Beispiel sage immer ich will allein klar kommen, aber eigentlich wünsch ich mir die starke Schulter des Löwen oft herbei aber das ist wohl Geschlechterspezifisch

Gefällt mir

S
shyla_12443004
18.08.10 um 10:47


...ich spreche aus dem weiblichen krebs-herz, aber wenn ich einen bitte mit mir zu verreisen, dann ist mir derjenige nicht egal...

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers
Anzeige