Anzeige

Forum / Astrologie & Esoterik

Wo ist meine Zukunft?

Letzte Nachricht: 22. April 2005 um 23:53
M
mattia_12766146
21.04.05 um 17:20

Ich werde noch ganz konfus. Ich besuche einen Psychiater, ich gehe zu einem Hypnotiseur, spreche mit unserem Priester (kath.) oder mit meinen Ärzten aber niemand kann mir helfen. Viele Personen viele Meinungen. Aber wo ist die Wahrheit?
Ich suche meine Zukunft. Das ist kein Spass, sondern die schmerzhafte Wahrheit. Ich suche meine Zukunft. Nicht die Zukunft nach dem Tod, sondern die jetzige. Ich bin süchtig nach leben, nach Zukunft. Warum und wieso werde ich dir jetzt erzählen.
Ja ich weiss, es tönt alles ein wenig wirr, aber ich werde einfach nicht fertig damit. Ich, fange mit meinem Alter von etwa 30 Jahren an. Heute bin ich 53. Ich war da schon angesteckt von der Angst etwas in der Zukunft zu verpassen. Ich bin technisch Ausgebildet. So habe ich im Kopf verankert was mit Zukunft zu tun hat. Sei es das NASA Programm oder die Unterhaltungselektronik, sei es die Autoindustrie oder das Gesundheitswesen. Alles hat mich interessiert und jede neue Meldung hat mich fasziniert. Ich habe angefangen, nur noch 3-4 Stunden pro Nacht zu schlafen. Die Zeit des Schlafens hat mich gereut. Lieber habe ich Bücher gelesen, gefachsimpelt oder den Themen entsprechende TV-Sendungen an gesehen. Ich hatte keine Probleme mit dem wenigen Schlaf, sondern ich lebte richtig auf, das Leben war doch so spannend. Überall her kamen neue Meldungen von neuen Erfindungen oder von Höchstleistungen. So mit 35 kam mal die Überlegung, was ist in 100 Jahren, was passiert in Zukunft. Warum darf ich nicht mehr an der Zukunft in Zukunft teilnehmen? Mit jedem Jahr das vergeht, wird die Zukunft interessanter und meine Zukunft kürzer.
Jetzt habe ich angefangen, Literatur über all die Möglichkeiten der Lebensverlängerung, über die Seelenwanderung, das Unterbewusstsein und des Ichs zu suchen. Aber alle Bücher haben eines gemein, entweder sind sie unrealistisch, viel zu fantastisch, oder einfach so unverständlich, dass ich dieselben ungelesen wieder zurück gab.
Da geschah für mich das Unfassbare. Mit 38 hatte ich einen Herzinfarkt. Der Professor hatte nicht verstanden, warum ich diesen Infarkt überhaupt überlebt habe. Ich müsse eine totale Kämpfernatur sein, war seine Meinung zu meiner Krankengeschichte. Ja ich kämpfe um meine Zukunft. Habe ich so früh einen Infarkt bekommen, weil ich zu wenig geschlafen habe? Was ich nicht glaube, ich bin eher der Meinung, dass ich nicht in diese Welt gehöre. Habe ich eine Chance auf eine Wiedergeburt? Aber mit meinem Wissen, mit meinem Geschick, ansonsten nützt mir dies ja gar nichts.
Kaum ein Jahr später bekam ich eine Lungenkrankheit (Sarkoidose) die leider erst im Stadium II entdeckt wurde. Jetzt kam noch Cortison dazu und damit natürlich eine elende Gewichtszunahme. Ein Jahr später habe ich mehrere Bypasse erhalten. Jetzt war das Fass voll. Alles Dinge die mein Leben verkürzen. Ich habe versucht gegen diese Krankheiten an zu kämpfen. Leider ohne Erfolg. Ich werde vom Frust geplagt. Jetzt wird es Zeit, ich muss unbedingt eine Lösung finden. Aber was? Ich suche und durchforste alles das mir Hilfe geben könnte. Im Internet gab es immer mehr Seiten, die informativ waren. Aber jede Information hob die vorhergehende Meldung auf. Jeder neue Schreiberling wusste mehr als der Letzte aber immer ohne Hand und Fuss. Ich denke das sind und waren Fantasien. Die Angst um meine Zukunft hat mich immer mehr belastet. So habe ich mit 47 meinen zweiten Infarkt durchgemacht. Aber meine Gier nach Zukunft war ungebremst.
Ich habe weiter gesucht, bis jetzt ohne Erfolg. Gibt es keine Möglichkeit mich zu Klonen oder mein Ich in einen anderen, jüngeren und gesunden Körper zu transferieren? Was ist eigentlich mein Ich? Was ist die Seele, was das Unterbewusstsein? Aber alle diese unfassbaren Dinge müssten verpflanzt werden. Aber wo sind sie?
Vor zwei Jahren habe ich den dritten Infarkt erlitten. Von diesem habe ich mich bis jetzt nicht richtig erholt. Ich bin schwach und unkonzentriert. Habe keine Energie mehr und weiss nicht wie es weiter gehen soll. Ich bin immer müde. Ich könnte 24 Stunden schlafen. Ich denke ich bin depressiv.
Jetzt sag mir einer, wo ist die Zukunft? Lasst mich nicht hängen. Ich weiss, was ich möchte, wünschen sich viele. Aber ich gehe kaputt, wenn sich keine Lösung findet. Ich würde alles eingehen, wenn ich nur die Sicherheit bekäme, solange zu leben wie ich möchte. Natürlich mit allen Exkrementen und einigermassen gesund.

Meine Wünsche und Ängste
Seevogel

Mehr lesen

N
nerys_12509423
21.04.05 um 17:46

Wow...
das ist ja ein echt intensiver Bericht.Wäre ein super Anfang für ein Buch.Versteh mich jetzt aber nicht falsch! Ich nehme Dich sehr wohl ernst.
Was Du geschrieben hast, verstehe ich zwar und trotzdem fehlt etwas.Der Grund/Zweck.Warum diese Gier nach Zukunft? Wenn alle Deine Wünsche in Efüllung gehen würden,was wäre dann?

Gefällt mir

M
mattia_12766146
21.04.05 um 17:57
In Antwort auf nerys_12509423

Wow...
das ist ja ein echt intensiver Bericht.Wäre ein super Anfang für ein Buch.Versteh mich jetzt aber nicht falsch! Ich nehme Dich sehr wohl ernst.
Was Du geschrieben hast, verstehe ich zwar und trotzdem fehlt etwas.Der Grund/Zweck.Warum diese Gier nach Zukunft? Wenn alle Deine Wünsche in Efüllung gehen würden,was wäre dann?

Die Zukunft
Leider ist es kein Buch, sondern mein "Hirngespinnst". Du fragst "was wäre dann", das kann ich Dir genau sagen. Ich könnte die Zukunft erleben. Ich müsste keine Angst vor dem Tod haben. Man sagt doch, dass man nur Angst vor dem Tod hat, wenn das Leben nicht erfüllt war oder ist. Aber wie kann es erfüllt sein, wein man seinen Wunsch nicht erreicht.
So oder so, ich glaube ich werde mein Ziel nicht erreichen.
Vielleicht finde ich doch noch eine Chance......
Vielen Dank, Seevogel

Gefällt mir

F
franca_12895343
21.04.05 um 18:26

Was ist zukunft?
hallo,

es kann sein, dass ich nicht alles korekt verstanden habe, aber es scheint mir, dass sich deine Worte widersprechen. Das Wort "Zukunft" ist extra vom Menschen erfunden, um das Ungewisse, das Abstrakte zu bezeichnen. Wenn man über seine Zukunft spricht, bedeutet das gewisse Wünsche oder Ziele zu planieren, aber jedem soll es bewusst sein, dass diese vielleicht sich nie verwirklichen werden. Wie du es schon erlebt hast, das Leben ist grausam, in wenigen Sekunden kann sich alles ändern, das Leben ist Anfang und Zerstörung.Es wäre naiv zu glauben, dass wir unser Schicksal beherrschen könnten.Übrigens MUSS man JETZT leben, seine Existenz so gestalten,um das eigene Glück zu finden, ohne grosse Hoffnungen und Erwartungen, was die "Zukunft" bringt. Schliesslich wird die Zeit uns alle überleben und wenn wir es nicht geschafft haben, das Hiersein auszunutzen, kann nur unser Fehler sein. Weil jeder hat sich das eigene Leben anders vorgestellt, aber da versteckt sich die grosse Kunst des Glückes. sehr wenige Menschen sind glücklich, weil sie nicht lernen konnten wie man sich abfindet.

M.

Wow, bin ich froh, dass ich damals in der Schule gut Deutsch gelernt habe, noch ein offenes Fenster in meiner klenen Existenz.

Gefällt mir

Anzeige
L
lupita_12705579
21.04.05 um 19:38

"Höre auf Deinen Körper"
der lügt nämlich nicht. Meiner Meinung nach solltest Du Deine Sehnsucht nach immerwährender Zukunft noch einmal genau prüfen. Dein Herz will ja offensichtlich nicht mehr mitspielen. Vielleicht fehlt Dir die Liebe im Leben. Erkrankungen des Herzens haben mit Gefühlen nach Geborgenheit zu tun. Erkrankungen der Lunge mit dem Wunsch nach Freiheit. Versuch Dich zu befreien von Deiner gedanklichen Fixierung.
Was von Dir bleiben kann, wären Kinder bzw. Dir sehr nahestehende Menschen, die Dein Werk in der Zukunft fortsetzen können. Es wird immer etwas Dableiben von Dir. Nur ist der Weg, wie Du ihn gehst wohl zu korrigieren.
Ein kleiner Hinweis zum Schluss lies evtl. mal Louise Hay oder beschäftige Dich mit den Aussagen von Philosophen. Manche bieten ja Sprechstunden an zum Thema "der Sinn des Lebens".
Ich wünsche Dir gute Genesung.
Ottorina

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

N
nerys_12509423
22.04.05 um 10:44
In Antwort auf mattia_12766146

Die Zukunft
Leider ist es kein Buch, sondern mein "Hirngespinnst". Du fragst "was wäre dann", das kann ich Dir genau sagen. Ich könnte die Zukunft erleben. Ich müsste keine Angst vor dem Tod haben. Man sagt doch, dass man nur Angst vor dem Tod hat, wenn das Leben nicht erfüllt war oder ist. Aber wie kann es erfüllt sein, wein man seinen Wunsch nicht erreicht.
So oder so, ich glaube ich werde mein Ziel nicht erreichen.
Vielleicht finde ich doch noch eine Chance......
Vielen Dank, Seevogel

Hallo seevogel
Ok. Dein grösster Wunsch ist es, deine Zukunft zu erleben.Das tust du ja schon.In einer Sekunde, morgen uebermorgen,..
Du schreibst:"man sagt doch dass.."Und was meinst DU? Es geht um DICH!DEINE Wahrheit,DEIN Leben!Alle Leute welche Dir sagen was Du zu tun hast, wie Die Wirklichkeit ist, was Wahrheit ist, ihre Theorien, Tipps und Weisheiten werden dir keinen Schrîtt weiterhelfen!Aber Du kannst beginnen Deine Wahrheiten zu finden.
Zur Aussage:"man sagt doch, dass man nur Angst vor dem Tod..."
WER sagt das?! Du?
Wir beide könnten anhand dieses Satzes ein kleines "Experiment" machen, falls Du möchtest. Ich werde Dir aber nur Fragen stellen;die Antworten(deine Wahrheiten)kannst nur! Du finden! Magst Du?

LPF Shantii

Gefällt mir

A
anca_12257663
22.04.05 um 22:46

Ich nehme Dich ernst...
...weshalb ich Dir auch sagen muss, hör auf damit!! Hör auf ständig nach etwas zu suchen, was Dich länger leben lässt, während Dein Leben jetzt passiert. Lebe jetzt und geniesse jeden Moment. Während Du hier sitzt und Möglichkeiten suchst, verschwendest Du die Momente, die Du im Jetzt hast. Geniesse die kleinen Dinge, die Natur, die Vogelgesänge, lese Bücher, mach, was Dir Spass macht. Aber tue es jetzt.

Ich denke Du bist tatsächlich depressiv. Ich kenne das, ich leide auch daran. Aber das kommt bei Dir wahrscheinlich daher, dass Du ununterbrochen nach einer Lösung suchst. So kannst Du nicht weitermachen, denn nicht nur Deine Psyche leidet darunter, sondern auch Dein Körper. Lass einfach los und lebe. Lebe jetzt. Sonst wirst Du es eines Tages bereuen, nämlich dann, wenn Du herausfindest, dass es keine Lösung gibt.

Und noch ein kleiner Tipp, vergiss den Priester. Die labern sowieso nur Mist um ihre Schäfchen im Zaum zu halten. Meine bescheidene Meinung...

Gefällt mir

Anzeige
R
reetta_12531602
22.04.05 um 23:53
In Antwort auf nerys_12509423

Hallo seevogel
Ok. Dein grösster Wunsch ist es, deine Zukunft zu erleben.Das tust du ja schon.In einer Sekunde, morgen uebermorgen,..
Du schreibst:"man sagt doch dass.."Und was meinst DU? Es geht um DICH!DEINE Wahrheit,DEIN Leben!Alle Leute welche Dir sagen was Du zu tun hast, wie Die Wirklichkeit ist, was Wahrheit ist, ihre Theorien, Tipps und Weisheiten werden dir keinen Schrîtt weiterhelfen!Aber Du kannst beginnen Deine Wahrheiten zu finden.
Zur Aussage:"man sagt doch, dass man nur Angst vor dem Tod..."
WER sagt das?! Du?
Wir beide könnten anhand dieses Satzes ein kleines "Experiment" machen, falls Du möchtest. Ich werde Dir aber nur Fragen stellen;die Antworten(deine Wahrheiten)kannst nur! Du finden! Magst Du?

LPF Shantii

Vorsicht...
Vor verallgemeinungen....missswiss, man sollte, bevor man einfach so loslabert, sich überlegen, ob man eventuell Gefühle verletzt.
Ich bin Priestern sehr dankbar, weil sie mich aus einer Situation gerettet habe, obwohl ich kein Kirchenmitglied war.
Und nein, sie haben mich nie gedrängt, einzutreten.
Sie haben geholfen, einfach so - und ich kenne eine Menge, die hervorragende Jugendarbeit leisten...
also DIE labern keinen Mist, sondern DU!

Gefällt mir

Anzeige