Home / Forum / Astrologie & Esoterik / Woran bin ich bei ihm? sk und jf

Woran bin ich bei ihm? sk und jf

9. Juli 2014 um 14:34 Letzte Antwort: 16. Juli 2014 um 8:56

Hallo, ich bin echt hin und her gerissen
Habe vor etwa 10 wochen einen skorpion mann (32) kennengelernt.. Er arbeitet viel und hat auch so viele hobbies.. Kennengelernt haben wir uns über ein online flirtportal.. Mein interesse war anfangs nicht so gross.. Haben uns aber trotzdem getroffen.. Zu meinem überraschen wars sehr schön.. Ich habe allerdings eine 1,5 jährige tochter und bin schwanger.. Schien ihn nicht zu stören.. Kamen auch schnell zusammen.. Aber er hat leider wenig zeit.. Alles scheint ihm wichtiger zu sein.. Nach etwa 6 wochen sagte er mir das er mich liebt.. Schreibt mir auch oft super liebe dinge.. Komme auch mit seiner familie super zurecht.. Jetzt gab es einen streit weil wieder alles andere wichtiger war und ich immer hinten ansteh.. Er sagte nun das es alles so schnell ging und das wir ihm nicht wichtig wären, wäre schwachsinn aber er habe nunmal viele hobbies und seine familie.. Das wusste ich vorher.. Haben uns wieder ein paar tage nicht gesehen.. Aber er schreibt mir von sich aus.. Ich bin aber sehr zurückhaltend und unsicher.. Er ist wirklich toll.. Zu mir.. Meiner kleinen aber ich weiss nicht wie ernst es ihm ist.. Er sagt er liebt mich und redet von familie ubd anders rum sagt er so stark können gefühle in kurzer zeit nicht sein ubd ich würde auf happy family machen wollen.. Fühl mich irgendwie verarscht
Vielleicht weiss ja jemand wie man einen sk mann zu nehmen hat ?

Mehr lesen

9. Juli 2014 um 18:41

Schwierig..
Was ich will ist schwierig.. Einerseits klare linien und sicherheit.. Bei bald zwei kindern natürlich klar.. Ob ich das von ihm bekomme weiss ich nicht.. Er ist unglaublich aufmerksam und ansich toll.. Macht mir geschenke und der kleinen auch.. Schreibt dinge die absolut süss sind.. Aber ich bin der meinung das man wenn man verliebt ist auch gern und oft mit jemanden zusammen ist.. Bei ihm kommt das nicht so rüber.. Hatte mal angemerkt das ich es nicht gut finde das er noch in der singlebörse online ist.. Hat er dann auch gelöscht obwohl ich das nicht verlangt habe.. Das sagte er mir einfach ein paar tage später.. Er hat auch nicht wirklich gute erfahrungen in beziehungen gemacht.. Er war in familienplanung und wurde übel betrogen.. Er hatte damals auch viel vernachlässigt.. Vielleicht spielt das auch eine rolle für sein verhalten.. Versuche einfach zu verstehen wie man auf der einen seite der tollste mann der welt sein kann und auf der anderen seite einem das gefühl gibt nicht wichtig zu sein..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. Juli 2014 um 21:47

Wie wichtig bist du für dich?
Er wird dich nicht so sehen können, wie du dich selbst siehst. Du und deine Kinder stehen oben, er steht an zweiter Stelle in diesem Fall...deshalb ist es eigentlich egal wie wichtig du für ihn bist, denn wichtiger ist, wie wichtig du dir bist, und wie wichtig dir deine Kinder sind.
Erwartungen die du an andere stellst...sind immer deine Erwartungen an dich selbst. Im übertragenen Sinne: Du kannst dir vieles wünschen, aber erwarten das dir irgendein Wunsch in Erfüllung geht, ist naiv...

Ich glaube auch nicht, dass dir das hier in irgendeiner Weise hilft.

Praktisch sieht es so aus: Lebe dein Leben, als ob es ihn nicht gebe und bringe Leben in den Moment mit ihm, als sei es der letzte Tag euren Lebens.
Sieh was dann passiert.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. Juli 2014 um 14:05

Ich denke nicht, dass das leicht ist...Milky...es "hört" sich leicht an...
was ich schreibe. Aber es ist verdammt schwer über eigenen Schatten zu springen und das was war hinter sich zu lassen.
Befinden wir uns nicht immer wieder in solchen Situationen? Wir sind stets auf der Suche nach der Sicherheit...im Job, wegen Wohnung, in Beziehungen...dort finden wir sie aber nicht, nicht im Aussen, sondern im Inneren...nur ich selbst kann mir garantieren... - d.h. zu sich selbst treu sein.

Von welcher Zeit sprechen wir hier, 10 Wochen? Und jetzt ein bisschen mehr...sie hat ein kleines Mädchen und ist schwanger. Sie braucht Zeit für sich und das Kind, die Kinder. Deshalb rede ich davon, dass sie schauen muss wie wichtig sie sich ist und die Sicherheit NICHT abhängig gemacht werden DARF von einer Beziehung, wo der Mann seine Prioritäten ihr vorzieht.
Das ist in meinen Augen töricht, zu hoffen das er, vor allem so schnell, ein kleine Familie gründet und Familienvater spielt. Und jetzt die Unzufriedenheit...weil er sein Leben lebt...hmmm

So eine Beziehung auszubauen, unter diesen Umständen braucht mehr Zeit. Und das Hin und Her gleich sein lassen...entweder sie gibt sich damit zufrieden, dass er ein Leben hat und setzt ihre Prios bei den Kindern, bis die Beziehung sich verfestigt das es auch zum Zusammenziehen usw. kommt, ODER sie beendet das jetzt konsequent. So würde ich handeln...
Mal davon abgesehen, dass ich ihm keinerlei Forderungen stellen möchte...an ihrer Stelle.

Eine Konstanze in dem Falle ist die beständige Beziehung der Mutter zu ihrem(-en) Kind(-ern) und zu sich selbst...so gesagt ein ganzes Leben und das steht meiner Meinung immer an 1. Stelle. Und jetzt steht sie vor erneuten Veränderungen und Herausforderungen...ist da die selbt gemachte Unsicherheit, durch eine instabile Beziehung zu einem Manne nicht fehl am Platz? Ich finde schon.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. Juli 2014 um 16:02
In Antwort auf dasmeine

Wie wichtig bist du für dich?
Er wird dich nicht so sehen können, wie du dich selbst siehst. Du und deine Kinder stehen oben, er steht an zweiter Stelle in diesem Fall...deshalb ist es eigentlich egal wie wichtig du für ihn bist, denn wichtiger ist, wie wichtig du dir bist, und wie wichtig dir deine Kinder sind.
Erwartungen die du an andere stellst...sind immer deine Erwartungen an dich selbst. Im übertragenen Sinne: Du kannst dir vieles wünschen, aber erwarten das dir irgendein Wunsch in Erfüllung geht, ist naiv...

Ich glaube auch nicht, dass dir das hier in irgendeiner Weise hilft.

Praktisch sieht es so aus: Lebe dein Leben, als ob es ihn nicht gebe und bringe Leben in den Moment mit ihm, als sei es der letzte Tag euren Lebens.
Sieh was dann passiert.

Einstellung
@ dasmeine, du hast eine gute Einstellung zum Leben und damit zur Liebe. Viele Frauen knüpfen ihre ganze Hoffnung auf ein erfülltes Leben an einen Partner. Sie verstehen nicht, dass sie selbst für ihr Leben verantwortlich sind.

Auch wenn einige Forenleser vielleicht nicht meiner Meinung sind, aber es ist nicht ohne sich mit einem alleinerziehenden Elternteil einzulassen. Da steckt eine Menge Konfliktpotential in so eine Patchworkgeschichte! Vor allem, wenn die Fronten nicht oder nur teilweise geklärt sind! Auch Männer haben Ängste, egal welchen Sternzeichen sie angehören.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. Juli 2014 um 22:40

Guten abend..
Ich glaube das ich etwas falsch verstanden wurde.. Ich habe nie erwartet das er die "vaterrolle" übernimmt oder wir auf happy family machen.. Mir ging es auch vor ihm gut.. Es ging mir allgemein darum zu wissen woran ich bin. Unabhängig von den kindern. Ich möchte einfach immer gern alles wissen.. Mir macht es auch nichts das wir wenig zeit zusammen haben.. Aber ich konnte seine prioritäten nicht verstehen.. Ich lebe mein leben definitiv so das ich auch ohne ihn gut leben kann und mir keine gedanken machen muss was ich ohne ihn tun sollte..
Wir haben uns auch schon zusammen gesetzt und geredet.. Ob das ganze bestand hat wird die zeit zeigen..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. Juli 2014 um 23:11
In Antwort auf pansy_12178967

Guten abend..
Ich glaube das ich etwas falsch verstanden wurde.. Ich habe nie erwartet das er die "vaterrolle" übernimmt oder wir auf happy family machen.. Mir ging es auch vor ihm gut.. Es ging mir allgemein darum zu wissen woran ich bin. Unabhängig von den kindern. Ich möchte einfach immer gern alles wissen.. Mir macht es auch nichts das wir wenig zeit zusammen haben.. Aber ich konnte seine prioritäten nicht verstehen.. Ich lebe mein leben definitiv so das ich auch ohne ihn gut leben kann und mir keine gedanken machen muss was ich ohne ihn tun sollte..
Wir haben uns auch schon zusammen gesetzt und geredet.. Ob das ganze bestand hat wird die zeit zeigen..

Klingt doch
vernünftig...dem kann ich nichts hinzufügen.
Außer einen guten Abend.

Gut, dann habe ich deine Anwesenheit hier falsch interpretiert, doch frage ich mich jetzt, wo ist das Problem?
Du scheinst keinen Familienvater zu suchen, du scheinst aber trotzdem klare Linien und Verhältnisse zu wollen...und du bist unsicher...insgeheim bist du dir vielleicht nicht dessen bewusst das du von ihm mehr erwartest als du bekommen kannst...obwohl bewusst ist es dir schon, sonst käme es nicht zu dem besagten Streit.
Ich bin etwas irritiert (vielleicht geht es ihm auch so) und würde gerne von dir wissen, wie du damit umgehen würdest, wenn er dir sagt, dass er mit dir eine offene Beziehung führen möchte.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. Juli 2014 um 23:15
In Antwort auf hymie_12530193

Einstellung
@ dasmeine, du hast eine gute Einstellung zum Leben und damit zur Liebe. Viele Frauen knüpfen ihre ganze Hoffnung auf ein erfülltes Leben an einen Partner. Sie verstehen nicht, dass sie selbst für ihr Leben verantwortlich sind.

Auch wenn einige Forenleser vielleicht nicht meiner Meinung sind, aber es ist nicht ohne sich mit einem alleinerziehenden Elternteil einzulassen. Da steckt eine Menge Konfliktpotential in so eine Patchworkgeschichte! Vor allem, wenn die Fronten nicht oder nur teilweise geklärt sind! Auch Männer haben Ängste, egal welchen Sternzeichen sie angehören.

Joaaah...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. Juli 2014 um 8:56
In Antwort auf dasmeine

Klingt doch
vernünftig...dem kann ich nichts hinzufügen.
Außer einen guten Abend.

Gut, dann habe ich deine Anwesenheit hier falsch interpretiert, doch frage ich mich jetzt, wo ist das Problem?
Du scheinst keinen Familienvater zu suchen, du scheinst aber trotzdem klare Linien und Verhältnisse zu wollen...und du bist unsicher...insgeheim bist du dir vielleicht nicht dessen bewusst das du von ihm mehr erwartest als du bekommen kannst...obwohl bewusst ist es dir schon, sonst käme es nicht zu dem besagten Streit.
Ich bin etwas irritiert (vielleicht geht es ihm auch so) und würde gerne von dir wissen, wie du damit umgehen würdest, wenn er dir sagt, dass er mit dir eine offene Beziehung führen möchte.

Hm..
Ich bin allgemein nicht der typ für offene beziehungen.. Also wäre das für mich keine option..
Klar vielleicht erwarte ich schon mehr als er mir geben kann.. Es ist aber auch für mich eine neue situation mit kindern.. Das ist alles etwas schwieriger.. Vorallem die zeit zu zweit ist sehr gering.
Was das ganze nicht einfacher macht ist das wir nicht in der selben stadt wohnen.. Es sind zwar nur 15-20min mit dem auto aber ich habe keins.. Abends nochmal eben für eine stunde sehen ist da natürlich auch schlecht.. Aber ich muss sein leben ja genauso akzeptieren wie er meins akzeptiert.. Und wie sich das alles weiter entwickelt wird einfach die zeit zeigen.. Jetzt kommt ja noch das baby und das wird auch nochmal was neues für uns beide.. Wir werden sehen ob wir das standhalten..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Noch mehr Inspiration?
pinterest