Home / Forum / Astrologie & Esoterik / Woran bin ich bei "meinem" Skorpion-Mann?

Woran bin ich bei "meinem" Skorpion-Mann?

11. März 2009 um 15:14

Ich habe vor ca. 6 Wochen einen Skorpionmann kennen gelernt. Wir kannten uns vorher flüchtig von einer Firmenveranstaltung, wo wir was miteinander hatten. Wir wohnen ca. 140km entfernt.

Vor eben 6 Wochen waren wir zusammen eine Woche geschäftlich auf einem Seminar und dort sind wir uns dann auch wieder näher gekommen. Wir sind keine Kollegen o.ä.

Gut, kaum von der Seminarwoche zu Hause haben wir natürlich ein paar SMS geschrieben, das es schön war die letzten Tage usw. Dann haben wir uns in der Therme getroffen. Es war ein toller abend, alle wunderschön.

Ab da haben wir täglich telefoniert oder SMS geschrieben. Er hat einer anderen Frau den Laufpass wegen mir gegeben und hat u.a. wegen mir auf eine Woche Skifahren in Frankreich verzichtet, damit wir uns sehen können.

4 Tage nach dem Thermenbesuch haben wir uns wieder getroffen. Ein bisschen shoppen, wir haben miteinander geschlafen usw. So ging es dann die letzten 5 Wochen. Wir haben uns so 1-2x die Woche getroffen. Wir habena auch fast jedes Mal miteinander geschlafen, auch schon zweimal zusammen die Nacht verbracht.

Am Valentinstag hat er mir eine Blume mitgebracht, fand ich sehr süß von ihm. Er hat mich ins Theater eingeladen, wir waren bei einer Kandinsky Ausstellung, im Zoo, im Kino, schön essen. Super toll einfach alles.

Wir laufen in der Öffentlichkeit rum wie ein Pärchen. Händchenhaltend, küssen uns, wie das eben so ist. Leute die uns sehen, halten uns für ein Pärchen würd ich mal sagen.

Vorletzte Woche war er 5 Tage geschäftlich unterwegs. Von dort hat er mir total liebe SMS geschrieben. Er freut sich auf mich, er denkt ganz fest an mich (mehrmals), er kanns kaum erwarten mich wiederzusehen. Als er heekommen ist, hab ich ihn vom Flughafen abgeholt und wir haben die Nacht zusammen verbracht. Wie immer alles wunderschön.

Am nächsten Tag hatte ich das Bedürfnis nun endlich mal anzusprechen, was das nun mit uns ist oder wie es weitergehen soll. Da ich mir ernsthaft eine Beziehung mit ihm vorstellen könnte.

Dann der Schock: Er hat noch meine alte Beziehung im Hinterkopf (ist erst vor kurzem auseinander gegangen, wobei die Gefühle für meinen Ex aber schon lange weg sind), die Entfernung ist so schwierig usw. Okay, hab ich erstmal so akzeptiert.

Am Tag darauf haben wir uns wieder gesehen, waren im Zoo und im Kino. Ein ganz wunderbarer Tag. Hat er mir dann auch wieder per SMS geschrieben, das er den Tag total schön fand. Letzte Woche waren wir im Theater und haben in wieder eine Nacht miteinander verbracht.

Letzte Woche haben wir dann entgültig unserer Status geklärtt: Er sagt, er hat wahnnsinnige Bindungsängste, tut sich schwer seine Single-Unabhängigkeit abzugeben. Er mag mich sehr, er findet mich toll, er sagt mit der anderen hat er nichts angefangen, weil er wußte in dieser Seminarwoche würde er mir nicht widerstehen können, wir haben soviele Gemeinsamkeiten. Wir haben das gleiche studiert, haben gleiche Interessen, mögen die gleiche Musik, haben die gleichen Ängste, ich könnte noch tausend Dinge aufzählen.

Er sagt wir sind komplett auf einer Wellenlänge, es kribbelt oft bei ihm wenn wir zusammen sind, aber eben nicht immer. Aber er kann sich eine Beziehung mit mir nicht vorstellen. Eben aus den oben genannten Gründen. Und weil wie wir uns kennengelernt haben ja nicht der richtige Start für eine Beziehung wäre. Er hätte Angst, falls es nicht klappt mit uns, was die Leute hier aus der Branche usw. denken. Und weil er meinte, er wäre in Liebesdingen ein wenig komisch. Alles in allem war das Telefonat aber toll. So ehrlich irgendwie. Wir haben so ein lockeres Gespräch noch nie geführt.

Wir haben nun bei diesem Telefonat eben beschlossen, das ganze mal so locker und ungezwungen laufen zu lassen wie die letzten Wochen. Exklusiv - keiner fährt zweigleisig usw (wollte er so geklärt haben). Gut und schön, damit komme ich klar. So stark sind meine Gefühle für ihn (noch) nicht.

Letzten Samstag haben wir uns wieder getroffen in München. Wir waren da eben in der Kandinsky Ausstellung und in der Stadt shoppen. Er hält wie immer meine Hand, küsst mich in der Öffentlichkeit.

Wir telefonieren noch immer täglich, wobei er meist mich anruft. Die Initativen für Treffen gingen zur Hälfte von ihm, zur Hälfte von mir aus.

Nun würde ich gern wissen, wie ihr die Lage einschätzt. Könnte sich da doch noch mehr entwickeln? Oder genießt er einfach diese lockere und ungezwungenen Treffen mit mir?

Was mir noch aufgefallen ist: Direkt nach dem ersten Gespräch Gespräch, wo das mit meiner alten Beziehung und der Entfernung kam hat er sich ein wenig vor mir zurück gezogen. Fast so als wäre ihm das alles zu viel, zu schnell auf einmal. Er wollte sich für kein nächstes Treffen festlegen usw. Kaum hatten wir abgemacht, das alles locker und ungezwungen weiterlaufen zu lassen, hat er direkt gefragt, ob wir uns am Wochenende treffen. Also es war fast so, als wäre ihm das alles zu schnell, zu eng, zu verbindlich gegangen. Jetzt wo er weiß, das es unverbindlich ist, öffnet er sich wieder mir gegenüber.

Mehr lesen

11. März 2009 um 15:55

Was
heißt "Status". Ich wollte halt wissen, wie er die Sache zwischen uns sieht. Damit ich weiß, woran ich bei ihm bin.

Gefällt mir

11. März 2009 um 16:09

Doch
ich merke es.

Ich merke aber auch, das er mich mag, mich toll findet, gerne mit mir zusammen ist. Aber ich verstehe nicht, wieso er sich dann mir gegenüber verhält, als hätten wir eine Beziehung, wenn er sich auf kurz oder lang eben keine Beziehung vorstellen kann.

Und mir ist es eben nicht egal, woran ich bei ihm bin. Denn früher oder später werden meine Gefühle stärker. Und wenn er nicht das gleiche empfindet, werde ich verletzt. Davor habe ich Angst. Darum wollte ich wissen, wie er mich bzw. die Sache mit uns sieht.

Ich verstehe nur nicht, wieso er sagt, eine Beziehung sei aus mehr oder weniger rationellen Gründen nicht möglich, aber gleichzeitig doch so viel Interesse an mir zeigt.

Gefällt mir

12. März 2009 um 8:32
In Antwort auf jules987

Doch
ich merke es.

Ich merke aber auch, das er mich mag, mich toll findet, gerne mit mir zusammen ist. Aber ich verstehe nicht, wieso er sich dann mir gegenüber verhält, als hätten wir eine Beziehung, wenn er sich auf kurz oder lang eben keine Beziehung vorstellen kann.

Und mir ist es eben nicht egal, woran ich bei ihm bin. Denn früher oder später werden meine Gefühle stärker. Und wenn er nicht das gleiche empfindet, werde ich verletzt. Davor habe ich Angst. Darum wollte ich wissen, wie er mich bzw. die Sache mit uns sieht.

Ich verstehe nur nicht, wieso er sagt, eine Beziehung sei aus mehr oder weniger rationellen Gründen nicht möglich, aber gleichzeitig doch so viel Interesse an mir zeigt.

Gebt
mir Tips, wie ich das Herz des Skorpion-Mannes erobern kann.

Gefällt mir

12. März 2009 um 11:32

Genau
das versuche ich auch

Ich habe bemerkt, das er sich unter Druck gefühlt setzt. Ich habe auch das Gefühl, das es tatsächlich so ist, das er selber noch ein wenig unsicher ist und nicht weiß was er will.

Ich werde es jetzt auch laufen lassen und sehen, wie es sich entwickelt. Entweder es klappt oder nicht

Ich bin nur unsicher, weil man immer wieder liest der Skorpion mache sofort Nägel mit Köpfen. Er lernt jemanden kennen und will ihn gleich ganz oder gar nicht.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen