Home / Forum / Astrologie & Esoterik / Ying/Yang

Ying/Yang

21. November 2007 um 1:09

Hallo ,mir wurde gerade mal wieder bewusst ,was mich schon oft störte zwischen JfM und mir (Widder)
Der Widderprinzip ist ein "Männliches/ Aktives.Das JFprinzip ein Feminines / Passives Zeichen.
Da aber Widder durchaus weiblich sind ,tief drinnen ,und auch sehr gefühlvoll ,Sie aber nicht anders können als Ihrem natürlichen Impuls zu folgen ,und sich dadurch sehr aktiv und männlich verhalten,:initiativ ,fortschreitend ,immer wieder einen neuen Anlauf starten ,bis Sie Ihr Ziel erreicht haben ,oder auch nicht. ( Dies gilt eigentlich allen drei Feuerzeichen )Falls Sie auf halber Strecke Zweifel bekommen ,werden die nicht berücksichtigt und es wird erobert bis zum Geht nicht mehr.Weil Sie die Niederlage nicht ertragen können, und Sie sich treu bleiben möchten was innere Bilder betrifft ( denn die haben Sie ,ohne dass Jemand davon erfahren muss ,Ihr Lebensweg ist darauf ausgericht ( auch sind Sie sich dessen nicht bewusst)denn die Liebe ist immerhin Ihr Leben ,nichts Anderes wird jemals so bedeutend für Ihr Leben sein.

Die Jungfrau hingegen will erobert werden ,anders wie das "gesellschaftliche" Leben vorschreibt.
Denn immerhin gibts ja auch JFMänner.Die sich wohl in einem Konflikt befinden ,denn erobern entspricht nicht Ihrer Natur.
Sie wissen was erwartet wird von einem "Mann" können sich aber nicht darin finden.Die Liebe ist etwas was Ihnen Angst macht und doch Ihren starken Reiz hat ,immerhin wollen Sie auch Alles kennen !!!!....aber Sie ist nicht kontrollierbar !Das macht Angst !Sie können , sich dadurch auch nicht hingeben,und gehen lassen ,was Sie aber durchaus wollen!Und genau darum fühlen Sie sich hingezogen durch Feuerzeichen und Wasserzeichen ,denn diese haben ein Urvertrauen in das Leben an Sich.
Man könnte sagen es ist nicht Ihr Domain.Und gerade das regt Sie auf ?
Sie möchten Liebe kennen lernen (Sie kennen die Liebe ,aber vielleicht nur theoretisch und müssen Sie immer wieder praktisch durchleben )erfahren ,sinnlich spüren ,lernen sich auf etwas "unirdisches" ein zu lassen. ,wissen aber gleichzeitig nicht worauf Sie sich einlassen.Es ist "Neuland"

..und da wären wir wieder beim Widderprinzip ,( Feuerzeichen) Er lebt vom "Neuland"
Vielleicht besteht darin die grosse Anziehungskraft zwischen beiden Zeichen ?

Für Leute die sich nun persl.angesprochen fühlen :

Es geht mir nicht darum wie zb. ein/eine JF zum Widder passt.
( nochmals ,: Jeder Mensch hat Planeten in verschiedenen Zeichen und Häusern ,und das zu kombinieren ist die Kunst der Astrologie)
mir gehts um das Prinzip dass erfasst werden sollte.
Darum ,Leute falls Ihr Euch ernsthaft mit Astrologie beschäftigen wollt ,haltet nicht fest an : passt eine JF zum Widder ,oder ein Wassermann zum Stier,ein Fische zum Krebs ,ein Schütze zum Steinbock , usw.....
Astrologie kann ein wunderbares Mittel sein um sich selber zu verstehen !
Ab in die Tiefe !
...und Ihr werdet staunen
Nein ich bin kein Prediger
hab nur Erfahrung gesammelt
...und wenn ich ein neues Schulfach einbringen dürfte ,wäre es Astrologie !..aber dann richtig

ich hoffe ich hab Euch nicht gelangweilt

liebe Grüsse PH

Mehr lesen

24. November 2007 um 18:59

Danke für dein Posting Plutoheart
mehr davon

Katha

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen